SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 17. Oktober 2018

BingeHype - Dein Serien Podacst: Folge 6 - Jack Ryan (Amazon Prime)

BingeHype Serienpodcast, Podcast, Serienjunkies, Amazon's Jack Ryan, Amazon Prime, Jack Ryan Amazon Rezension, Filmblogger


Seit Sonntag ist eine neue Folge von BingeHype online und mein Beitrag dazu hat nun etwas auf sich Warten lassen, was meinem Geburtstag sowie dem Start des Masterstudiums geschuldet ist. Dadurch war ich die letzten Tage nämlich viel unterwegs und ganz schön ausgelastet. Doch nun habe ich für euch etwas ganz besonderes für die Ohren, denn in der 6. Folge gibt es unsere erste vertonte Serienrezension. Den Start macht Amazon Prime's "Jack Ryan", das den Auftakt für die Serien-Offensive des Streaming-Anbieters bildet. Ob der gelingt erfahrt ihr in der Folge, die leider nicht ohne Spoiler auskommt, da wir intensiv in die erste Staffel eintauchen und über den Zusammenhang zwischen den Büchern und der Serie, die Charaktere, den Plot sowie den aktuellen politischen Bezug diskutieren. Jedoch sind diese klar gekennzeichnet, sodass ihr diese Stellen überspringen könnt. Ich glaube auf meinem Blog ist schon mehrfach durchgeklungen das ich begeistert von "Jack Ryan" bin, da die Serie dem Stoff mehr Tiefe verleiht und unglaublich gut besetzt ist. 


Montag, 15. Oktober 2018

Media Monday #381: Die Landtagswahl in Bayern, der Absturz der SPD und "The Royals"!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Landtagswahl Bayern, SPD, The Royals


An diesem Montag wird es bei mir im 381. Media Monday von Wulf politisch. Grund dafür ist natürlich die gestrige Landtagswahl in Bayern, meinem Heimat Bundesland. Ich habe schon vor einigen Tagen meine Stimme per Briefwahl abgegeben und versucht einige meiner Follower auf Instagram zum wählen zu bewegen. Ob ich erfolgreich war, kann ich nicht sagen, aber mir ist es wichtig nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch auf meinem Blog politische Themen anzusprechen. Das war nicht immer so, aber durch mein Studium hat sich einiges verändert und ich möchte nicht mehr ständig schweigen. Denn: Schweigen ist falsch und signalisiert Zustimmung und es gibt einige Entwicklungen in unserem Land denen ich nicht zustimme. Aber keine Angst auch Serien spielen noch eine Rolle, sodass ich auch noch ein paar Worte zu "The Royals" verliere - das ist mal ein Kontrast zu den vorherigen Antworten oder euch verrate, was ich am Wochenende gemacht habe. Alles was rosa und fett markiert ist, stammt übrigens von Wulf, der Rest entspringt meiner Feder.



1. Wenn ich schon den Ausruf "Waaas? Das kennst du nicht?" höre, kann ich ihn nicht ernst nehmen, denn es gibt mittlerweile einfach zu viele Serien, Filme und Bücher, um alle zu kennen. Dazu sind auch die Geschmäcker verschieden, sodass mich auch nicht jedes Genre interessiert. Meist weiß ich ganz gut, welche Sachen in meinem Lieblingsgenre gerade gehypt werden und was mir davon gefallen könnte. Ich kann das mit Hilfe der Trailer nun schon ziemlich gut einschätzen und liege selten daneben.


Sonntag, 14. Oktober 2018

Kolumne: Zukunftspläne - 12 Dinge, die ich im Leben noch tun möchte!

Kolumne Zukunftspläne, Blogger Kolumne, 12 Dinge die ich noch tun möchte, Löffelchenliste

Wir schreiben Sonntag, den 14. Oktober und das bedeutet: Ich werde erneut ein Jahr älter. In den letzten Jahren gab es an diesem Tag immer einen ganz besonderen, persönlichen Post auf meinem Blog und bisher habe ich jedes mal auf vergangene Jahre zurückgeblickt, da ich an meinem Ehrentag immer etwas sentimental werde. Heute möchte ich den Blick in die Zukunft richten und auf all die Dinge eingehen, die ich im Leben noch tun möchte. Ab heute bin ich 26 Jahre alt, fühlt sich ungewohnt an, auch wenn sie nicht viel ändert. Doch meine Jugend habe ich nun definitiv hinter mir gelassen und während andere in dem Alter in ihrem frisch gebauten Häuschen leben, finanziell unabhängig, vielleicht auch schon verheiratet sind und Nachwuchs bekommen haben, wohne ich immer noch zuhause, studiere und bin von finanzieller Unabhängigkeit so weit entfernt, wie noch nie. Gerade an Tagen wie den Geburtstagen wird mir das schmerzlich bewusst, denn als Kind dachte ich immer jetzt schon mit beiden Beinen im Leben zu stehen und erfolgreich Karriere gemacht zu haben. Ich bereue es nicht nach der Ausbildung mein Abitur nachgeholt und das Studium angefangen zu haben, aber ich würde lügen wenn es nicht Tage gibt an denen mich es nervt, dass ich dafür meine Unabhängigkeit aufgeben musste. Dementsprechend lang ist aber auch meine Liste an Dingen, die ich im Leben noch tun möchte. Einige der Punkte werde ich jetzt mit dem Masterstudium abhaken, andere werde ich danach in Angriff nehmen. Aber am Ende des Tages bin ich stolz auf mich und die Dinge die erreicht habe und freue mich auf all die Abenteuer die noch kommen:



Freitag, 12. Oktober 2018

1000 Fragen an mich selbst #8: Meine Reise Wunschliste, Gute-Laune-Lieder und das Lesen!

 1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger TAG

Der letzte Post zu der Blogger Aktion "1000 Fragen an mich selbst" ist schon etwas her, da wird es Zeit das ich endlich mal weiter mache. Diesmal geht es um meine Reise-Wunschliste (die noch prall gefüllt ist), meine persönlichen Gute-Laune-Lieder, die mich immer zum Tanzen bringen und ich verlierte auch ein paar Worte über das Lesen, einem großen Hobby von mir, auch wenn ich immer mal wieder Leseflauten habe. Aber das kennt sicherlich jede Leseratte, denn in manchen Zeiten ist es gar nicht so leicht sich dazu zu motivieren ein Buch in die Hand zu nehmen, gerade wenn das Leben verrückt spielt oder die To-Do-Liste gefühlt viel zu lange ist. "1000 Fragen an mich selbst" wurde übrigens von Johanna ins Leben gerufen und mittlerweile haben sich schon viele Blogger angeschlossen und Beiträge dazu verfasst. Ihr könnt also jederzeit einsteigen und müsst natürlich auch nicht alle Fragen beantworten. Die Fragen selbst stammen übrigens vom Flow Magazin. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen.



Mittwoch, 10. Oktober 2018

Serien Neustarts im Herbst: Produktionen, die du auf deine Must-See-Liste setzten solltest!

Serien im Herbst, Must-See-Liste, Fall TV, Herbstserien, Serienjunkies, Serienblogger, Filmblogger


Es ist noch nicht lange her, da habe ich euch meine Serien im Herbst vorgestellt und nun gibt es schon wieder einen Beitrag voller Serien-Neustarts? Aktuell wird unglaublich viel produziert, was dem veränderten TV-Markt geschuldet ist, wo neue Dienste entstanden sind und der Konkurrenzkampf dadurch härter geworden ist. Für uns Verbraucher bedeutet dies: Mehr Serien, so viele wie noch nie zuvor. Während ich euch im vorherigen Beitrag Serien vorgestellt habe, die bei Amazon Prime und Netflix schon konkrete Starttermine haben. Heute sind, mit einigen Ausnahmen, die klassischen Networks am Zug sowie Hulu, einen Streamingdienst den es nur in Amerika gibt, dessen Serien aber immer öfter den Sprung zu uns schaffen (siehe "The Handmaid's Tale", "The Runaways" oder "Der Anschlag"). Sobald eine Serie einen konkreten Ausstrahlungstermin erhält, aktualisiere ich nicht nur diesen Post, sondern halt dies auch in meinem monatlichen Serien-Talk fest. Ihr verpasst also auch weiterhin keine Neuigkeiten. Was erwartet euch auf dieser Liste? Die Wiederauferstehung des Vampir-Hypes, zum Leben erweckte Märchen, ein berührendes Drama sowie eine Mysteryserie im Stile von Lost und natürlich dürfen auch Superhelden und Sportlegenden nicht fehlen sowie eine Horror-Serie passend zu Halloween. Zumindest zwei der vorgestellten Serien, haben schon einen Rechtinhaber in Deutschland und sind demnächst bzw. aktuell schon zu sehen.



Montag, 8. Oktober 2018

Media Monday #380: Bücher, Bücher, Bücher!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Bücher, Lesen, Harry Potter, Serienjunkie

Nachdem der letzte Media Monday extrem serienlastig war, stehen heute anlässlich der "Frankfurter Buchmesse" Bücher im Mittelpunkt. Wulf hat sich auch diesmal wieder einen spannenden Lückentext einfallen lassen. Seine Vorgaben sind bei mir wie gewohnt dick und rosa markiert. Ich lasse den Messeblues wieder einmal aus, da ich am 14. Oktober Geburtstag habe und somit anderweitig beschäftigt bin. Ist etwas schade, da mich einige Blogger schon gefragt hatten, ob ich denn auch da sein würde. Gerne hätte ich einige von euch live erlebt, aber zumindest habe ich ja ebenfalls ganz viele tolle Menschen um mich - da möchte ich mich nicht beklagten. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr. Allen, die auch dieses Jahr wieder vor Ort sind, wünsche ich aber ganz viel Spaß. Und nun zurück zum Media Monday mit dem Motto: "Bücher, Bücher, Bücher"



1. Eine Buchreihe wie Harry Potter wird es für mich kein zweites Mal geben, denn ich bin mit der Reihe groß geworden und sie hat deshalb einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Bis heute habe ich auch keine Fantasy-Reihe gelesen, die mich so mitgerissen hat, wie Harry Potter. Liegt aber sicherlich auch daran, dass ich schon immer ein Fan von Geschichten über die magische Welt war und J.K. Rowling ein beeindruckendes Universum geschaffen hat, dass mich jedes Mal aufs Neue verzaubert. Dazu liegt der Fokus ganz klar auf Action und Freundschaft, die Liebe spielt eine untergeordnete Rolle, etwas was heute leider nur noch selten der Fall ist. Heutzutage muss in jedem Fantasyroman ja eine epische Liebesgeschichte oder schlimmstenfalls sogar eine Dreiecksbeziehung enthalten sein, egal ob es passt oder nicht. 

Freitag, 5. Oktober 2018

Monatsrückblick September: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Meinen Start in den Herbst, einer meiner liebsten Monate, hatte ich mir anders vorgestellt. Denn die letzten Tage hat mich eine Blasenentzündung geplagt, die ich zum Glück durch viel trinken, Ruhe, einer Wärmflasche und einem Glas Cranberry-Saft in den Griff bekommen habe. Somit habe ich die letzten Tage auf der Couch verbracht, um mich auszukurieren und hatte damit etwas Zeit zum Binge-Watching. Abseits davon hat der September sich aber von seiner besten Seite gezeigt. Erneut war ich viel unterwegs, habe Zeit mit meinen Besten Freunden verbracht, war mit meiner Mum Kaffee trinken, beim Bücher Flohmarkt und auf dem Stadtfest, war bummeln, mit Freunden fotografieren und habe einen Spieleabend veranstaltet. Mein Monatsrückblick September ist wieder prall gefüllt und erneut lasse ich euch daran teilhaben, was ich Erlebt, Gesehen und Gebloggt habe. Bei meinen gesehenen Filmen gibt es übrigens einen klaren Favoriten, ansonsten haben die Serien in diesem Monat die Nase vor - beim aktuellen Angebot sicherlich keine Überraschung.



Erlebt: Mein September via Instagram:


Auf Instagram teile ich immer mal Einblicke in mein Leben. Wer mir folgen möchte, findet mich auch dort unter smalltownadventure. Ich freue mich über jedes einzelne Herzchen, Kommentar und jeden Follower. 


Monatsrückblick September, Erlebt Gesehen Gebloggt, Instagram Rückblick, Insta Love, Rückblick Blogger


1. Selfie #1 // 2. Frühstücksliebe: Mindestens einmal die Woche gibt es bei mir Porridge, um gesund und lecker in den Tag zu starten. Ich halte meine Toppings ja immer ganz klassisch, reduziert und achte auch darauf auf regionale Lebensmittel zurückzugreifen. Was nützt das ganze Gerede von Umweltschutz, wenn man sich dann importierte Superfruits aufs Essen haut? Somit habe ich mein Porridge mit Äpfeln, Trauben und etwas Zimt gesüßt, schmeckt auch. // 3. Kaffee Date mit Mama: Auch wenn ich aktuell noch zuhause wohne, ist es ein regelmäßiges Ritual das meine Mum und ich gemeinsam einen Kaffee trinken gehen. Denn sind wir mal ehrlich, im Alltag findet sich trotzdem nicht immer die Zeit um ausgiebig zu reden, auch wenn man zusammen wohnt.



Mittwoch, 3. Oktober 2018

Kino Neustarts Oktober: Vorhang auf für das letzte Kino-Quartal!

Kino Neustarts Oktober, Kino Zeit, Filmblogger, Neue Filme im Kino, Oktober Neustarts


Es ist der erste Mittwoch im Monat - Ein Tag, der für meine Kino Neustarts reserviert ist. Im Oktober erwarten Cineasten meist einige der größten Blockbuster des Jahres, denn damit wird offizielle die Zeit eingeläutet in der es die meisten Menschen ins Kino zieht. Auffällig diesmal: Vor allem in der letzten Oktober Woche kommen viele Filme auf einen Schlag ins Kino, davor sind die Neustarts noch wohl dosiert. Es dürfte spannend werden, welche Produktion sich dann an die Spitze der Kino Charts setzt. Mein Tipp: Bohemian Rapsody gefolgt von Halloween. Was auffällt: Der Oktober zeichnet sich aber auch durch ein hohes Star-Aufkommen aus, denn viele A-Lister sind mit ihren Filmen im Kino vertreten, was schon der erste Neustart der Liste deutlich macht. So oder so wünsche ich euch viel Spaß bei jeder Produktion, die ihr euch anschaut. Alle Youtube-Videos sind übrigens mit erweitertem Datenschutz eingebunden und das Urheberrecht bleibt beim angegebenen Filmverleih.



Dienstag, 2. Oktober 2018

BingeHype - Dein Serien Podcast: Folge 5 - bingen vs. eine Folge pro Woche?

BingeHype Serienpodcast, Podcast, Serienjunkies, Bingen vs eine Folge, Binge Watching, Netflix, Filmblogger


Passend zu unserem Namen beschäftigen wir uns in dieser Ausgabe von BingeHype mit der Frage: bingen oder doch lieber eine Folge pro Woche? In der Serienwelt wird dies ja heiß diskutiert und das nicht nur unter den Fans, sondern auch Produzenten und Autoren haben eine klare Meinung zu diesem Thema. Dabei lassen sich natürlich Vertreter beider Lager finden. Das macht sich nicht nur bei uns, sondern auch bei euch bemerkt, denn wir haben euch via Twitter gefragt was ihr bevorzugt und liefern heute das Umfragergebnis. Doch was heißt „bingen“ überhaupt? Es bedeutet das intensive Anschauen einer Serie, sprich es werden mehrere Folgen hintereinander ohne Pause angeschaut. So oder So: Beides hat seine Vor- und Nachteile und darauf gehen wir in der 5. Folge einmal genauer ein. Übrigens gibt es zu dieser Frage sogar unzählige Studien, die sich mit dem modernen Phänomen des "Bingen" beschäftigen und Untersuchungen was im Gehirn passiert. Netflix verbittet sich den Begriff in Bezug auf das eigene Unternehmen sogar komplett, doch trotzdem hat sich "Binge-Watching" mittlerweile im Vokabular eines jeden Serienjunkies eingebürgert. Es gab sogar einmal eine "Wer wird Millionär Frage" dazu, die mir bis heute in Erinnerung geblieben ist. Da hätte ich mit meinem Wissen mal punkten können, denn der / die Kandidat/in wusste es nämlich nicht. Aber sind wir mal erhlich: So lange das bingen sich im Rahmen hält und das ganze nicht in einer Sucht ausartet ist doch alles okay. Es gibt schlimmere Arten um abzuschalten als ein paar Serienepisoden zu schauen.


Montag, 1. Oktober 2018

Media Monday #379: Über Grey's Anatomy, Mini- & Anthologieserien und Harry Potter Cluedo!


Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Miniserien, Anthologieserien, Harry Potter Cluedo, Grey's Anatomy


Gestern bin ich gar nicht dazu gekommen, den Media Monday von Wulf zu beantworten, denn der Abend endete in einer kleinen Binge-Watching-Session von Amazon's "Jack Ryan". Ich bin nun offiziell durch und begeistert, weshalb die Serie auch  bald Thema bei BingeHype sein wird. Es gibt also ausnahmsweise keine geschriebene Rezension, sondern eine Diskussion die vertont ist. Aufgrund dessen musste der Montag für das Tippen des Media Mondays herhalten, aber das ist der Luxus der Semesterferien, deren Ende aber schon in Sicht ist. Wulfs Vorgaben sind wie immer rosa und fett markiert. Diesmal widme ich mich Grey's Anatomy, Mini- und Anthologieserien und verrate euch, ob sich Harry Potter Cluedo lohnt, denn das Spiel habe ich am Samstag zum ersten Mal mit Freunden getestet.



1. Von all den Serien-Neustarts bin ich am meisten auf "The Chilling Adventures of Sabrina" gespannt, denn die Serie stammt nicht nur aus meinem Lieblingsgenre, sondern ich habe eine Vorliebe für düstere Jugendserien. Der erste Teaser hat mir extrem gut gefallen, sodass ich nun gespannt auf den ersten offiziellen Trailer warte. Ich glaube das Beispiel macht aber auch ganz gut deutlich, welch hohen Stellenwert die Netflix Eigenproduktionen bei mir mittlerweile haben bzw. generell Streaming-Eigenproduktionen. Im klassischen Network-Fernsehen reizt mich "A Million Little Things", das als ABC's "This Is Us" beschrieben wird (und wer meinen Blog schon länger liest, der weiß das ich besagte Serie liebe). Im Mittelpunkt steht hier eine Gruppe von Freunden von denen einer Selbstmord begeht. Etwas, das die Gruppe schockiert, denn keiner von ihnen hat die Anzeichen bemerkt. Nun stellt sich die Frage, ob sie sich wirklich kennen. Die Serie werde ich euch im kommenden Serien-Neustarts Post ausführlich vorstellen.



Samstag, 29. September 2018

{Serien Talk} Amazon Prime / Netflix: Serien- & Film Highlights im Oktober und das Schicksaal von "The Royals"!


Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Es wird Herbst, das bedeutet das Amazon Prime und Netflix einige Serien- und Film Highlights auf Lager haben, die uns den Oktober versüßen werden. Netflix bietet in diesem Monat eine bunte Mischung aus Eigenproduktion sowie Lizenzware und schickt beispielsweise das Jugenddrama "Elite" auf Sendung, sowie "Riverdale" und dessen Spin-Off "The Cilling Adventures of Sabrina". Doch auch einige weitere US-Neustarts erwarten euch mit jeweils einer Folge pro Woche. Amazon Prime zieht bei den Eigenproduktionen nach und liefert endlich die 3. Staffel "The Man in the High Castle" sowie frische düstere Legenden dank der 2. Staffel "Lore". Stark ist hier noch der Filmbereich, der mit einigen aktuellen Filmen punkten kann, die erst kürzlich im Kino zu sehen waren. Für mich perfekt, da ich aufgrund der längeren Anfahrt nicht jede Produktion dort anschauen kann. Das wäre finaniell mein Untergang. Weiterhin erfahrt ihr natürlich welche Free-TV-Premieren euch bei den deutschen Sendern erwarten und Aufschluss über das Schicksaal von "The Royals" - eine Nachricht, die bestimmt einige Fans schocken aber auch verärgern wird. In diesem Sinne: Vorhang auf für meinen leicht, nein eher extrem, überfüllten Serien-Talk.



Donnerstag, 27. September 2018

Lieblingsklicks September

Diesmal gibt es meine Lieblingsklicks etwas später als gewohnt, aber das hat einen Grund: Ich wollte unbedingt noch das Litnetzwerk abwarten, da ich hier immer auf viele spannende Blogs und Beiträge stoße. Beim Litnetzwerk handelt es sich um ein Kommentierwochenende, bei dem ich mittlerweile schon mehrmals mitgemacht habe und immer meinen Spaß dabei hatte. Das war auch diesmal nicht anders, denn ich habe den Austausch in vollen Zügen genossen. Für mich ist das der Grund wieso ich blogge und es ist auch das, was mich antreibt und motiviert.


Lieblingsklicks September, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Persönliches - Was hat euch bewegt?


  • Lexa hat im vergangenen Monat über ihre Erfahrungen in einem Baby-Forum berichtet und auch wenn ich selbst keine Kinder habe oder erwarte, so war ihr Beitrag trotzdem interessant zu lesen. Immer wieder erschreckend, wie hartnäckig sich manche Stereotype und Klischees sich in der Gesellschaft halten. Unterhaltsam fand ich übrigens auch ihre "Murtaugh"-Liste, auf die all die Dinge stehen für die sie sich zu alt fühlt.
  • Cora schreibt darüber, wie sie "zurück zur Routine findet", nachdem sie in den letzten Wochen nur unregelmäßig gebloggt hat. Dabei gibt sie ein paar Tipps, die vielleicht auch euch helfen könnten.  
  • Wie Elena bin auch ich genervt von all den Vorurteilen die sich gegenüber Flüchtlingen halten und habe mich daher über ihren 2. Teil ihrer Argumentationshilfe sehr gefreut. Mit der seid ihr für jede Diskussion gewappnet. 
  • Liebe was ist hat hingegen über "4 Veränderungen, die ich in meinen 30 gemacht habe" geschrieben - ein sehr persönlicher und ehrlicher Beitrag, den ich interessant zu lesen fand und der zeigt, dass man vor der 30 gar keine Angst haben muss.


Dienstag, 25. September 2018

Veranstaltungshinweis: Young Professionals' Day 2018 auf der Frankfurter Buchmesse!

Young Professionals' Day 2018, Frankfurter Buchmesse, Arbeiten Verlagswesen, Veranstaltungshinweis,


Na sind einige unter euch schon im Buchmesse Flow? Immerhin startet am 10. Oktober eine der größten Messen der Welt. Leseratten unter euch wissen nun sicherlich genau von welcher Messe ich spreche: Richtig, die Frankfurter Buchmesse. Durch den Austausch mit anderen Bloggern weiß ich, dass einige Buchblogger dort vertreten sein werden, ich zähle da leider nicht dazu. Wie in jedem Jahr findet die Frankfurter Buchmesse nämlich während meines Geburtstags statt. Am 14. Oktober werde ich schon wieder ein Jahr älter, was aktuell noch nicht allzu schlimm ist, aber während diejenigen vor Ort über das Messegeländer schlendern, ihre Buch-Wunschlisten aktualisieren und den Kontakt zu Bloggern, Verlagsmitarbeiter und Autoren suchen, werde ich mich an die Vorbereitungen für meinen großen Tag machen, sprich Kuchen backen, Wohnung aufräumen und vielleicht Samstag auf Sonntag noch mit einer Party reinfeiern. Glaubt mir, dass ist genauso viel Stress wie ihr in auf der Messe erlebt, auch wenn die ganzen Mühe dann mit vielen schönen Stunden mit den Liebsten belohnt werden. Auch wenn ich nicht live vor Ort sein werde, gibt es eine Veranstaltung die ich euch gerne näher bringen möchte und über die ich schon vor einigen Wochen gestolpert bin. Als mich Jule dann fragte, ob ich nicht Lust hätte über den Young Professionals' Days zu berichten oder via Sozialer Netzwerke auf das Event hinzuweisen, war das für mich keine große Sache. Manch einen könnte es nun überraschen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde oder irgendwelche anderen Sachleistungen erhalten habe, aber manchmal da kommt es vor, dass man einen Beitrag für etwas schreibt einfach weil man es gut findet. Soll es geben. Zumindest bei mir findet ihr das noch ganz oft.



Montag, 24. September 2018

Media Monday #378: Über Spider-Man, Amazon's Jack Ryan und das Charmed Reboot!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Spider-Man, Amazon's Jack Ryan, Charmed Reboot

Während gestern durch den ersten großen Herbst Sturm gefühlt die Welt unterging, zeigt sich heute schon wieder die Sonne bei uns und zaubert mir zumindest ein kleines Lächeln aufs Gesicht. Es ist somit ein wunderschöner Start in die neue Woche geworden und dazu gehört natürlich auch wieder der Media Monday von Wulf. In der 378. Ausgabe verrate ich euch welcher Spider-Man Darsteller mein Liebster ist, wie mir die ersten Folgen von Amazon's Jack Ryan gefallen habe und was ich über das kommende Charmed Reboot denke, das im Herbst an den Start geht. Als Fan der Originalserie könnt ihr euch bestimmt schon denken wie mein Fazit zu den ersten Trailern ausfällt.



1. Die Euphorie, wenn zu irgendeinem Film ein erster – oder neuer – Trailer erscheint kann ich natürlich immer dann nachvollziehen, wenn ich ebenfalls ein Fan des Filmes / der Serie bin, da ich hier immer ganz gespannt auf die ersten Bilder warte. Kürzlich erst in der Form geschehen bei den ersten Trailern zu "Fantastics Beasts 2" oder "Riverdale - Staffel 3". Trotz Vorfreude schaue ich mir den Trailer dann jedoch nur einmal an und teile kurz meine Gedanken dazu, bin also niemand der ihn sich dann ununterbrochen anschaut. Bin ich kein Fan eines Frabchise, dann geht diese Euphorie natürlich komplett an mir vorbei.



Freitag, 21. September 2018

Kolumne: Was mich das Studium gelehrt & wie es mich verändert hat!

Kolumne: Studium gelehrt, Studium Veränderung, Politik Studentin, Studentenleben, Kolumne Blogger, Lehren Studium

Bald starte ich ein neues Kapitel in meinem Leben, das Masterstudium. Der perfekte Zeitpunkt also, um einmal darauf einzugehen was mich das Studium bisher gelehrt und wie es mich verändert hat. Ich weiß noch, wie nervös ich vor meinem ersten Tag an der Uni war. Ich hatte Angst keine Freunde zu finden - absoluter Quatsch, denn mein Freundeskreis hat sich um einige Menschen erweitert. Ich hatte Angst mich nicht zurechtzufinden - was in der Tat am Anfang der Fall war, denn manche Räume oder Gebäude musste ich dann doch etwas länger suchen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn jede/r Dozent/in hat Verständnis wenn ihr als Erstsemestler später kommt weil ihr den Raum nicht gefunden habt. Meine größte Angst war jedoch, dass ich das Studium einfach nicht schaffen würde. Dass ich mir zuviel vorgenommen habe, immerhin habe ich nie ein Gymnasium besucht, sondern mich für den zweiten Bildungsweg entschieden. Versteht mich nicht falsch, studieren war schon immer ein Traum von mir, aber einer den ich lange für mich behalten habe. Erst mein Ausbilder hat mir dann den Rücken gestärkt und mir zum Studium geraten. Es war sein unerschütterlicher Glaube an mich und meine Fähigkeiten, dass ich den Schritt endlich gewagt und nach der Ausbildung noch einmal die Schulbank gedrückt habe. Zum Glück hat sich auch diese Angst als unbegründet heraus gestellt, denn zu studieren war für mich persönlich die richtige Entscheidung, weshalb ich ihm bis heute dankbar bin. Bereut habe ich es nie, vielmehr habe ich unglaublich viel für den Alltag daraus mitgenommen und das obwohl man ja immer sagt, dass man nur unnötige Dinge lernt. Nachfolgend erwarten euch nun 7 Dinge, die mich das Studium gelehrt haben und ein kleines Fazit zu meiner persönlichen Veränderung.



Mittwoch, 19. September 2018

BingeHype - Euer Serien Podcast: Folge 4 - Der ultimative Serienjunkies-TAG

 

In der 4. Folge unseres Serien Podcasts BingeHype haben wir uns den ultimativen Serienjunkies-TAG vorgenommen, der seit längerer Zeit durchs Internet kursiert, in der Hoffnung ihr lernt uns noch etwas besser kennen. Inhaltlich erwartet euch diesmal ein buntes Themenspektrum: Wir stellen unsere All-Time-Favorite Shows vor, reden über heiße Serien-Darsteller (von denen es viel zu viele gibt) oder über zu früh abgesetzt Serien (mögen sie in Frieden ruhen). Natürlich erwarten euch wieder allerhand Ausschweifungen, und Fangirling, denn ohne diese zwei Dinge wäre unser Serien Podcast BingeHype doch auch langweilig.



Montag, 17. September 2018

Media Monday #377: Horroroctober, gehypte Filmreihen und Dwayne Johnson!

 Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, gehypte Filmreihen, Horroroctober, Dwayne Johnson

Es ist Montag, ihr wisst also was euch nun erwartet: Der neue Media Monday von Wulf. Diesmal darf ich mich über eines meiner liebsten Genres auslassen, Horrorfilme, denn der Horroroctober steht an - die Jahreszeit für einen guten Gruselstreifen. Natürlich stehen ein paar Produktionen schon länger auf meinen Amazon / Netflix Watchlisten, sodass es da einen festen Plan gibt (in der Hoffnung die Filme werden dann nicht rausgenommen). Mal schauen, ob ich den umsetzen kann. Zudem lasse ich mich über gehypte Filmreihen aus, da gibt es aktuell ja einige. Bei manchen Hypes bin ich natürlich voll dabei, bei anderen nicht. Aber das ist okay, denn Geschmäcker sind verschieden und am Ende muss jeder individuell für sich entscheiden was er gut findet und was halt nicht. Was ist sonst noch Thema? Ah ja stimmt, Dwayne Johnson. Der Name taucht immer mal wieder auf meinem Blog auf, was nicht verwunderlich ist, da ich den Schauspieler sehr gerne sehe und seine Filme meistens gut finde. Betonung liegt auf meistens, denn bei einer Rolle frage ich mich, wieso er sie angenommen hat, auch wenn das natürlich ebenfalls alleine seine Entscheidung ist. Aber wie sagt man so schön: Fragen kostet ja nichts. 


1. Wenn demnächst der Horroctober startet, dann werden bei mir natürlich auch wieder ein paar Horrorfilme  / Serien laufen, denn immerhin ist dies eines meiner liebsten Genres. Fest eingeplant sind "Don't Breathe", "The Visist" und "Mother", die ich alle schon gerne im Kino gesehen hätte, Ansonsten hoffe ich es ja eigentlich noch in "The Nun" zu schaffen, da dies als großer Fan des "Conjuring"-Franchise eigentlich ein Pflichtbesuch ist, auf Netflix wende ich mich vielleicht mal "The Open House" zu, denn den fand meine Beste Freundin gar nicht so schlecht. "Searching" der aktuell im Kino läuft klingt zwar auch gut, aber aufgrund der Filmart werde ich mir den wohl gemütlich daheim anschauen, sobald er via VoD verfügbar ist. Meine geplanten Serien, worunter sich auch einige Horrorserien befinden, habe ich euch indes ja schon im Beitrag "Serien im Herbst: Meine Must-See Liste" vorgestellt.



Donnerstag, 13. September 2018

{Serien Rezension} 13 Reasons Why (Netflix): Macht die 2. Staffel Sinn?



Ich bin endlich durch mit der 2. Staffel "13 Reasons Why". Diesmal habe ich dafür wesentlich länger gebraucht, als bei der 1. Staffel, da es ein obsessives Binge-Watching gab. Der 2. Staffel stand ich schon im Vorfeld kritisch gegenüber, denn Hannah Bakers Geschichte wurde für mich in der 1. Staffel auf eine gelungene Art und Weise erzählt, die bis auf diverse Cliffhanger der Produzenten, keine Fragen offen ließ (zur Rezension). Trotzdem wollte ich der 2. Staffel eine Chance geben und bin mir immer noch unsicher, was ich davon halten soll, weshalb ich auch sehr lange an dieser Rezension geschrieben habe. Es gibt Dinge die haben mir gut gefallen, da sie realistisch umgesetzt sind, andere Handlungsstränge wiederum konnten mich nicht überzeugen. Die Staffel ist somit nicht grottenschlecht, aber sie kann für mich nicht mit der Qualität ihres Vorgängers mithalten. Wieso, das möchte ich euch in einer ausführlichen Rezension erläutern, in der ich auch für mich persönliche die Frage beantworte, ob die 2. Staffel für mich Sinn macht. Aufgebaut habe ich meine Rezension diesmal etwas anders und gliedere diese anhand der vorherrschenden Themen der Staffel. Da ich bei dieser Rezension Spoiler unmöglich vermeiden konnte, gilt eine Spoiler-Warnung für die gesamte Auseinandersetzung. Ihr solltet die Serie komplett gesehen haben bevor ihr meine Gedanken lest.:



Montag, 10. September 2018

Media Monday #376: Über meine Liebe für Historienserien, Fluch der Karibik, Aquaman und Oreo Cheesecake Muffins!

 Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, Historienserien, Fluch der Karibik, Aquaman


Das Wochenende ist mal wieder wie im Flug vergangen, was auch daran lag, dass es ganz schön voll war. Nachdem ich die Woche zuvor eher eine ruhige Kugel geschoben hatte, war ich diesmal freitags und samstags unterwegs. Trotzdem starte ich in die neue Woche nicht nur mit einer Portion frischer Energie und konkreten Plänen was die Freizeitgestaltung anbelangt, sondern auch mit  dem Media Monday von Wulf. Diesmal stehen bei mir Historienserien im Fokus, ein Genre das ich ganz besonders Liebe. Viel Liebe habe ich auch für die "Fluch der Karibik" Reihe übrig, während ich hoffe, dass "Aquaman" Ende des Jahres vielleicht auch mein Herz im Sturm erobert. Ihr merkt schon, Liebe ist heute auch ein kleines Thema.


Media Monday Historienserien, Media Monday, Filmblogger, Serienjunkie, Historienserien,
Urheberrecht: Die Tudors - Sony Pictures Home Entertainment // Versailles - EuroVideo Medien GmbH


1. Geschichten aus anderen Epochen zählen zu meinen absoluten Favoriten. Mein Herz schlägt für Historienserien und ich freue mich über jede Produktion die hier Entwicklung geht. Es gibt so viele spannende Epochen über die ich mir eine Serie wünsche, wie beispielsweise über das alte Ägypten (da gab es ja in den vergangenen Jahren ein paar wenige Versuche, die quotentechnisch bisher schief gingen. Leider!), die Zarenzeit (wobei hier glaube ich derzeit zwei Projekte in Entwicklung sind) oder das frühe China, da ich damit noch keine großartigen Berührungspunkte hatte. Ansonsten gehen bei mir Serien über die englische Geschichte immer, da ich vor allem die Zeit der Tudors sehr interessant finde oder auch Produktionen über die Antike. Nicht überraschend, dass "Die Tudors" auch eine meiner absoluten Lieblinge ist. Empfehlen kann ich noch "Outlander", "The Crown" (wenn es mal nicht so überdramatisiert sein soll), "Versailles" (mein "Tudor-Ersatz"), "Die Borgias", "Die Medici", "The White Queen", "Ripper Street", "Tut" (auch wenn man sich hier nicht unbedingt an die Fakten hält), "Victoria" oder "Spartacus". Auf meiner Must-See-Liste steht hingegen noch "The White Princess", "Die Telefonistinnen", "Britannia", "The Last Kingdom" oder "Rome" und auch mit "Vikings" müsste ich mal weitermachen.



Samstag, 8. September 2018

Serien im Herbst bei Amazon Prime / Netflix: Welche Produktionen stehen auf meiner Must-See-Liste?

Der Herbst ist die Jahreszeit für Serienjunkies. Nicht nur, dass es draußen wieder etwas kühler wird und man deshalb eine gute Ausrede für das Bingen der Lieblingsshow hat, sondern es ist auch die Zeit in der viele neue Produktionen anlaufen oder alte Lieblinge auf die Bildschirme zurückkehren. Zwar gibt es dank den Streaming-Anbietern aktuell das ganze Jahr über frische Produktionen, doch die Highlights und Hoffnungsträger der Produktionsstudios werden immer noch klassisch im Herbst auf Sendung geschickt. Meine Must-See-Liste ist in den kommenden Monaten also prall gefüllt und da dachte ich mir: Warum sie euch nicht einmal genauer vorstellen? Natürlich ist meine Liste noch unvollständig, denn Amazon und Netflix haben ja gerne ein paar Überraschungen dabei, sodass hier vor allem die Eigenproduktionen der Anbieter dominieren. Da die in meinen Serien Neustarts Postings bisher eher wenig Beachtung bekommen haben, ist das nicht weiter tragisch und für euch ist es sicherlich auch von Vorteil, das ihr die Serien gleich nach Erscheinungsdatum bingen könnt.  Ob ich alle Serien schaffe, dass steht auch noch in den Sternen, denn es kommt ganz schön viel online, sodass ich manches davon wohl ins neue Jahr mitnehmen werde. Aber All-Time-Favorites meinerseits sind natürlich ein Must-See, die ich sofort anschaue, ohne Wartezeit.



Serien Im Herbst, Must-See-Liste, Netflix, Amazon Prime, Serienherbst, Filmblogger, Serien Neustarts, Serienjunkie



Mittwoch, 5. September 2018

Kino Neustarts September: Kein Monat ohne Comicverfilmung!

Kino Neustarts September, Neu im Kino, Comicverfilmungen, Venom, Filmblogger, Filme


Wenn es ein Genre gibt, welches sich jeden Monat in meinen Kino Neustarts finden lässt, sind es Comicverfilmungen. Das Angebot ist groß, da immer mehr Superhelden ihr eigenes Franchise erhalten, und alle in regelmäßigen Abständen in bombastischen Film-Events aufeinander treffen. Comicfans kommen heutzutage voll auf ihre Kosten - das ist auch im September nicht anders. Diesmal beehrt uns eine bekannte Figur aus dem Spider-Man-Universum auf der Filmleinwand. Dazu kehrt ein weiteres bekanntes Franchise mit einem gruseligen Spin-Off in die Kinos zurück (übrigens mein Highlight in diesem Monat). Abseits davon sind eher kleinere Produktionen am Start, die den einen oder anderen von euch vielleicht zum Lachen, weinen oder gruseln bringen. Genrevielfalt ist geboten und nicht immer muss es der große Blockbuster sein. So oder so wünsche ich allen viel Spaß im Kino mit den nachfolgenden Filmen - auch wenn spürbar ist, dass sich die Studios ihre größten Highlights für den Herbst aufheben.



Montag, 3. September 2018

Media Monday #375: Harry Potter vs. Twilight, Reality High und Red Sparrow!

Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, Harry Potter, Twilight, Reality High


Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und konntet erholt in die neue Woche starten? Auf meinem Blog möchte ich die erste Septemberwoche wie gewohnt mit der neuesten Ausgabe des Media Monday von Wulf einleiten. Ein liebgewonnes Ritual von mir. Wie immer sind seine Vorgaben bei mir fett und rosa markiert. Diesmal gehe ich im Lückentext unter anderem auf den ewigen Vergleich von Harry Potter und Twilight ein, lasse mich über die Netflix Jugendkomödie "Reality High" aus und widme mich noch einmal etwas intensiver "Red Sparrow" zu. Mitmachen kann übrigens jeder, wichtig ist nur das ihr den Lückentext montags online stellt.



1. Diese ewigen Vergleiche zwischen "Harry Potter" und "Twilight" gehen mir echt auf die Nerven. Wenn ich schon lese "XX Gründe wieso A besser ist als B", dann könnte ich da schon durchdrehen. Ja, es sind beides Jugendbuchreihen und ja, sie entstammen dem übernatürlichen Genre, aber das war es dann auch schon. Am Ende sind es zwei komplett unterschiedliche Geschichten, die zwar die gleiche Zielgruppe ins Auge fassen, aber sonst nicht viel gemeinsam haben. Wie gut oder schlecht die nun sind, ist vollkommen egal, denn ihr dürft Fan sein von was ihr möchtet. Egal ob ihr beides mögt, nur eines davon oder auch gar nichts. Jeder hat ein Recht darauf das zu lesen was er will, ohne dafür kritisiert oder doof angemacht zu werden. Das Gleiche gilt natürlich für die Filme. 


Sonntag, 2. September 2018

BingeHype - Euer neuer Serien Podcast: Folge 3 - Emmys 2018 Tippspiel!



Am 17. September ist es wieder soweit: Die Creme de la Creme der Serienwelt flaniert in unfassbar teuren Kleidern und Anzügen über den roten Teppich, um einen der begehrten Emmys einzuheimsen und sich gebührend feiern zu lassen. Spitzenreiter in diesem Jahr sind Hulu’s „The Handmaid’s Tale“, „Westworld“ und „Game of Thrones“ – es dürfte spannend werden, welche dieser drei Serien am Ende die meisten Preise verzeichnen kann. Für die klassischen Networks hält „This Is Us“ da Fahne hoch und darf sich auch in diesem Jahr über einige Nominierungen freuen. Wir haben es uns in unserer dritten Ausgabe zu Aufgabe gemacht, die Gewinner der 70. Primetime Emmy Awards vorherzusagen. Zu gewinnen gibt es nichts, zu verlieren zum Glück aber auch nichts, außer vielleicht den guten Ruf :P. Somit: Lasset das orakeln beginnen.


Samstag, 1. September 2018

Monatsrückblick August: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der August stellte sich für mich als toller Monat heraus, der definitiv zu meinen liebsten des Jahres zählen wird. Hoffentlich macht der Herbst so weiter, denn das ist neben dem Sommer eine meiner liebsten Jahreszeiten, da dort immer einiges ansteht. Im August war aber auch einiges los, was ihr anhand meines Monatsrückblickes merken werdet, denn ich habe unglaublich viel Erlebt, Gesehen, und Gebloggt. Wie ich letzteres geschafft habe, weiß ich gar nicht so genau, aber scheinbar stimmte mein Zeitmanagement. Natürlich konnte ich auch hinter einige Filme und Serien einen Haken setzen (dank den Semesterferien), weshalb euch u.a. Kurzkritiken zum Horrorfilm "Lights Out" mit Teresa Palmer, dem berührenden Drama "Feuer im Kopf" und der romantischen Jugend-Rom-Com "To all the Boys I have loved Before" erwarten. Serientechnsich konnte ich "Die Medici" beenden und bin aktuell an "Lucifer" und "Dynasty" dran. 



Erlebt: Mein August via Instagram:


@ smalltownadventure




1. Frühstücken #1: In den August bin ich mit einem gemeinsamen Brunch mit einer Kommilitonin gestartet, wo wir ein neues Cafe ausprobiert haben. Das hat leider nicht ganz unseres Geschmack getroffen, aber passiert.  Lustig und schön war es trotzdem. // 2. #ThrowbackThursday: Und anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Harry Potter, habe ich über diese fantastische Buchreihe auf Instagram gefangirlt. // 3. Ausgelesen #1: Habe ich hingegen den letzten Band der "Secret Circle" Reihe bzw. den letzten Band der ursprünglichen Reihe. Nach der Serie wurde diese ja noch einmal um drei weitere Bände erweitert. // 4. Neu losgelegt habe ich dann mit dem 2. Band "Percy Jackson", der passend dazu im letzten Monat ja auch im TV zu sehen war. Da wurde mir noch einmal vor Augen geführt, wie sehr sich auch diesmal Buch und Verfilmung wieder unterscheiden. Echt schade. // 5 + 6. Familientreffen bei Oma & Opa: Und dafür habe ich nicht nur einen leckeren Kuchen gebacken (Banane-Schoko-Kuchen, Rezept auf Instagam), sondern abends wurde noch entspannt gegrillt. Davon hat uns auch der kurze Regenschauer nicht abgehalten. 



Mittwoch, 29. August 2018

Serien Talk: Netflix und Amazon Prime Neuheiten im September, Babylon Berlin & das Ende von "TBBT"!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Der September steht schon in den Startlöchern, da wird es Zeit für meinen monatlichen Serien Talk, indem ich euch wie gewohnt die Netflix und Amazon Prime Neuheiten im September vorstelle. Diesmal hat für mich Amazon Prime klar die Nase vorn, denn der Streaming-Gigant bringt einige Serie online, auf die ich schon länger sehnsüchtig gewartet habe und hat mit "The Purge" dazu noch eine flotte Deutschlandpremiere parat - das setzt sich auch bei den Filmen fort. Netflix legt wie gewohnt das Augenmerk verstärkt auf Eigenproduktionen und versucht mit der Mini-Serie "Maniac", die Seth Rogen und Emma Stone vereint, bei den Zuschauern zu punkten. Dazu gibt es neue Staffeln bekannter Lieblinge. Aber ob das reicht? Denn der Lizenzbereich sieht erneut Mau aus, lediglich die Netflix-Film-Produktionen hören sich interessant an, da es hier ein Wiedersehen mit Shannon Purser und Noah Centineo gibt. Abseits davon stelle ich euch das TV-Programm der kommenden Wochen vor, mit dem Fokus auf Serien natürlich und fasse wieder alle Verlängerungen / Absetzungen der letzten vier Wochen zusammen. "Big Bang Theory" Fans müssen an dieser Stelle ganz besonders stark sein.


Montag, 27. August 2018

Media Monday #374: Der Song meiner Kindheit / Jugend, ein Appell an die Filmbranche & Landesgartenschau!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, ungesehene Filme Serien


Ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet? Ich bin zwar todmüde, aber habe es mir nicht nehmen lassen wieder beim Media Monday von Wulf dabei zu sein und war deshalb schon ein fleißiges Bienchen und habe ein paar Bilder von gestern bearbeitet. Da ging es nämlich auf die Landesgartenschau, der ich ein paar Zeilen gewidmet habe. Wenn gewünscht kann ich gerne noch einen ausführlichen Beitrag dazu tippen und meine Eindrücke verarbeiten. Abseits davon verrate ich euch u.a. welcher Song meine Kindheit und Jugend geprägt hat und habe auch noch einen Appell an die Filmbranche im Gepäck. Wie immer sind die Vorgaben von Wulf rosa und fett.



1. Der Song "Oops!...I Did it Again" von Britney Spears ist für mich ja unweigerlich verknüpft mit meiner Kindheit und Jugend, denn meine Mädels und ich waren alle Fans des amerikanischen Popstars und haben ihr nachgefeiert. Typische Kinder der 90er eben. Britney war am Anfang ihrer Karriere das perfekte, wunderschöne Mädchen von nebenan, das auch noch klug und talentiert ist - Klar, dass wir genauso sein wollten. Deshalb fand ich ihren Absturz auch sehr traurig, denn sie ist das Paradebeispiel dafür was passiert, wenn das eigene Kind nur als Geldmaschine gesehen wird und man nie die Kindheit und Jugend genießen durfte. Es fehlte bei ihr leider der familiäre Rückhalt und anstatt Britney zu helfen, haben die Medien nur draufgehalten um ihre Schlagzeile zu bekommen. Ziemlich traurig, aber das hat sich ja leider bis heute nicht geändert.

Donnerstag, 23. August 2018

Kolumne: Fandoms / Soziale Netzwerke: Die Veränderung der Diskussionskultur & Auswirkungen auf den Alltag!

Kolumne OotD, Blogger Kolumne, Soziale Netzwerke, Diskussionskultur, Fandoms


Ich nutze gerne Twitter und bin mittlerweile sogar jeden Tag auf dem Sozialen Netzwerk unterwegs. Doch je mehr Zeit man dort verbringt, umso mehr fällt einem das Negative auf, vor allem wie sich die Diskussionskultur in den letzten Jahren verändert hat. Ich habe das Thema schon öfter auf meinem Blog angesprochen, doch für mich ist es immer noch eine Herzensangelegenheit - insbesondere weil die die Beleidigungen zunehmen. Was mir dabei immer bewusster wird: Bei vielen zählt nur noch die eigene Meinung. Alles was davon abweicht ist falsch und man ist oftmals gar nicht mehr in der Lage, sich in jemand anderen hineinzuversetzen, sachlich zu diskutieren und auch eine andere Meinung als die eigene zuzulassen. Darum geht es doch in einer Diskussion. Haben wir alle nicht in der Schule, der Universität oder im Beruf gelernt, wie wichtig es ist Andere ausreden zu lassen? Ruhig zu bleiben? Sachlich zu argumentieren? Sich in den Gegenüber hinein zu versetzen? Andere Denkweisen zuzulassen? Den Horizont zu erweitern? Denn eine Diskussion kann richtig geführt spannend und unterhaltsam sein. Ich diskutiere gerne im Freundeskreis, lege meine Ansichten dar, stehe für sie ein, aber bin auch gespannt zu hören, wie andere über ein Thema denken. Ich erfahre dabei gerne Neues, lasse mich auch mal eines Besseren belehren und mag den Erfahrungsaustausch. Eine Diskussion ist immerhin erstmal was Positives, da man sich intensiv mit einem Thema auseinandersetzt, doch sie kann auch zu etwas Negativem werden, wenn es am Ende nur noch darum geht die meisten Beschimpfungen auf dem eigenen Konto zu verbuchen und das kann  man aktuell täglich in den sozialen Netzwerken beobachten. 



Montag, 20. August 2018

Media Monday #373: Über den endenden Sommer, Humor und meine ungesehenen Filme / Serien!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, ungesehene Filme Serien


Ich starte erneut mit dem Media Monday in eine neue Woche, der wie immer von Wulf bereitgestellt wird. Sieben Lücken gibt es erneut zu füllen und diesmal trauere ich dem Sommer hinterher (nicht wegen der heißen Temperaturen), verrate wieso mir Humor unglaublich wichtig ist und wie ich meine ungesehenen Filme / Serien organisiere. Mitmachen kann bei der Aktion übrigens jeder, den Lückentext findet ihr immer sonntags ab 18 Uhr online. Die Vorgaben sind hierbei wie immer fett und in rosa.


1. Blogs, Vlogs, Podcasts, etc.; am liebsten konsumiere ich immer noch Blogs, denn damit hat bei mir alles angefangen und es sind auch Blogger zu denen ich die größte Verbindung habe und wo echte Freundschaften entstanden sind. Podcasts sind aber am Aufholen, da mir dieses Medium immer mehr gefällt. Deshalb habe ich ja kürzlich mit drei weiteren Bloggerinnen einen eigenen Serien-Podcast namens BingeHype gestartet, der uns richtig viel Freude bereitet. Wir haben schon beim Aufnehmen der Folge und am Austausch miteinander unglaublich viel. Spaß, aber dann noch eure Meinungen und Reaktionen zu lesen setzt dem die Krone auf. Einen anderen Podcast den ich noch empfehlen kann ist "Lore". Da überzeugt mich nicht nur die Serie und da ich ja eine Schwäche für Gruselgeschichten und urbane Legenden habe, ist das voll mein Ding. Bei Vlogs ist es hingegen eher so, dass ich hier auf Youtube lediglich meinen Lieblingsstars folge. Denn da sind immer mehr auf der Plattform vertreten und geben Einblicke in ihr Arbeits- sowie Privatleben. Gerne kann ich da mal einen eigenen Beitrag zu tippen, wenn gewünscht.



Sonntag, 19. August 2018

BingeHype - Euer neuer Serien Podcast: Folge 2 - Supernatural TAG

 BingeHype Serien Podcast, Serien Podcast, Filmblogger, Serienjunkie

In der 2. Folge von BingeHype dreht sich alles um eine Serie, der wir alle verfallen sind: Supernatural. Seit 2005 beglücken uns die Winchester-Brüder jede Woche mit einer neuen Folge und überzeugen dabei nicht nur mit ihrem Schauspieltalent, sondern auch mit ihrer unschlagbaren Chemie und ihrem Humor. Es gibt wenige Serienstars, die so über sich lachen können wir Jensen und Jared – auch liebevoll J2 genannt. Nicht überraschend, dass der Hype groß ist und auch 13 Jahre nach dem Serienstart nicht abklingt. In der neuesten Ausgabe unseres Podcasts diskutieren wir über unsere liebsten Staffeln und Episoden sowie über die lange Laufzeit, aber auch unser Wunschende. Natürlich spielt auch die Optik der beiden Hauptdarsteller eine kleine Rolle im Podcast ;). In diesem Sinne wünschen wir allen Mitglieder der #SPNFamily viel Spaß beim zuhören.


Hinweis: Es gibt keine Spoiler für die neuesten Staffeln! Ihr müsst also keine Angst haben, dass wir euch den Spaß an der 11, 12 oder 13 Staffel nehmen.



Samstag, 18. August 2018

Rezension: The Secret Circle inklusive Serienvergleich!

Rezension The Secret Circle, Serienvergleich The Secret Circle, Lisa J. Smith, Buchblogger


Vielleicht können sich ein paar von euch noch an die kurzlebige CW-Serie "The Secret Circle" erinnern, die im September 2011 ihre Premiere auf dem amerikanischen Network feierte und hierzulande bei Super RTL zu sehen war. Als Produzent fungierte Kevin Williamson, der sich nach dem Erfolg von "Vampire Diaries" erneut eine Buchreihe aus der Feder von L.J. Smith vornahm. Obwohl die erste Staffel vielversprechend ist, waren es die Quoten nicht. Nach einer Staffel war Schluss mit der Serie, deren Absetzung mich hart getroffen hat. Meine Neugierde auf die Buchreihe hat bis heute nicht nachgelassen, sodass ich mich wahnsinnig gefreut habe, als eine Kommilitonin mir erzählte, dass sie die ersten drei Bände besitzt. Nach denen ist die Geschichte eigentlich abgeschlossen, doch mit der Serie wurden dann noch einmal drei weitere Bücher veröffentlicht, die ich bisher noch nicht gelesen habe. Ich möchte mich in meiner Rezension auf die ursprünglichen Werke konzentrieren, die allesamt mit ihren 250 - 350 Seiten flott zu lesen sind. Genau das, was ich in diesem heißen Sommer gebraucht habe. Nachfolgend erwartet euch zunächst eine ausführliche Rezension zur Buchreihe "The Secret Circle", im Anschluss möchte ich einen Vergleich zur Serie durchführen und festhalten, was mir besser gefallen hat: Die literarische Vorlage oder die Verfilmung? 



Mittwoch, 15. August 2018

1000 Fragen an mich selbst #7: Über die Liebe, mein größter Erfolg und Prominente!

1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger TAG

Auf meinem Blog geht es mit den "1000 Fragen an mich selbst" nur langsam vorwärts, aber das finde ich nicht weiter tragisch, da ich weiterhin meinen bunten Themenmix behalten möchte. Diesmal habe ich den Post mit Bildern aus einer Fototour kombiniert, etwas was ich in den kommenden Beiträgen beibehalten werde. So gibt es neben den Fragen nämlich auch was aufs Auge. Im 7. Teil drehen sich viele Fragen um die Liebe, aber ich verrate euch auch was mein bisher größter Erfolg ist und schwärme über ein paar Prominente - mein inneres Fangirl lässt grüßen. Übrigens: Wer gerne mitmachen möchte bei der Blogaktion kann dies jederzeit tun, denn die Parade hat kein festes Start- oder Enddatum. Ins Leben gerufen wurde das ganze von Johanna (zumindest glaube ich das).



121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe? 


Das ist gar keine so leichte Frage. Hätte man mich das vor einigen Jahren gefragt, wäre meine Antwort wohl anders ausgefallen, aber mittlerweile weiß ich, dass Familie, Freunde und der Partner das wichtigste im Leben sind, deshalb stehen sie für mich an erster Stelle. Das heißt aber nicht, dass ich im Beruf nicht bereit bin alles zu geben oder keine Überstunden zu machen.



Montag, 13. August 2018

Media Monday #372: Über The 100, Full House und das lineare Fernsehen!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, The 100, Full House, Lineare Fernsehen


Eine neue Woche liegt schon wieder vor uns und damit einher geht ein neuer Media Monday, der mittlerweile zum festen Bestandteil auf meinem Blog geworden ist. Wulf vom Medienjournal hat sich wieder einen interessanten, abwechslungsreichen Lückentext für uns ausgedacht, bei dem ich über einige Fragen etwas länger nachdenken musste. Seine Vorgaben sind wie gewohnt fett und rosa markiert. In dieser Ausgabe wird es bei mir sehr serienlastig, denn ich verrate euch, wieso "The 100" meine liebste Sci-Fi Serie ist und welchen Stellenwert das lineare Fernsehen für mich hat. Weiterhin geht es um "Full House", "Teen Wolf" sowie meinen Blog.



1. Bei all den Ausrichtungen, die Science-Fiction-Filme oder -Serien haben können, ist "The 100" aktuell immer noch mein absoluter Favorit, auch wenn die Jugendserie immer düsterer geworden ist. Persönlich mag ich das ja, aber ich kann auch verstehen, wenn dies einige verschreckt. Trotzdem ist die Produktion für ihr Genre ungewöhnlich, da man nicht vor ernsten Themen nicht zurückscheut, sich kaum Liebesgeschichten finden lassen und auch die Charaktere keine typischen Helden sind. Alle bewegen sich in einem Graubereich, haben ihre guten und schlechten Seiten und leben diese auch aus. Doch gerade was weibliche Charaktere anbelangt, setzt "The 100" für mich neue Maßstäbe, denn die sind ziemlich kickass und scheuen keinen Kampf. So muss das im 21. Jahrhundert auch sein. Ansonsten bin ich ein Fan von Zeitreiseserien, wie "Outlander" oder "Timeless", während ich im Filmbereich eher auf die großen Blockbuster a la "Guardians of the Galaxy", "Avatar", "Inception" oder "Independence Day" stehe.



Freitag, 10. August 2018

Lieblingsklicks August

Ich sitze gerade entspannt auf dem Sofa, neben mir eine Tasse Cappuccino und mir fällt ein, dass es Zeit für meine Lieblingsklicks wird. Trotz Sommerloch und Hitzewelle, sind einige Beiträge zusammengekommen, was mich überrascht. Gefühlt war nämlich gar nicht so viel los in der Bloggerwelt, eine Aussage die ich nun revidieren muss.


Lieblingsklicks August, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Dienstag, 7. August 2018

Monatsrückblick: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der August ist nun schon wieder eine Woche alt, meinen Monatsrückblick möchte ich euch aber wie immer nicht vorenthalten. Im Juli war nämlich einiges los. Es ging nicht nur mit Freunden Pizza essen und aufs Volksfest, sondern auch ins Kino, auf einen Geburtstag eines Kommilitonen und Feiern. Bis kurz nach 4 Uhr haben wir da durchgetanzt und ich war am Ende ganz schön platt. Aber der Soundtrack passte und bei vielen Liedern wurde fleißig mitgegrölt. Ansonsten habe ich viel gelesen, habe einen Filmabend mit meiner besten Freundin veranstaltet, viel gelesen und Zeit mit meiner Mum verbracht. Dazu hatten wir am letzten Wochenende Besuch vom besten Freund meines Papas und seiner Lebensgefährtin, wo wir natürlich den Grill angeschürt haben. Privat geht es nun, nach einem kleinen Tief, auch wieder aufwärts. Hinter eine unangenehme Sache kann ich nun einen Hacken setzen und dazu flatterte auch die Zusage für meinen Masterplatz ins Haus. Nun ist auch das in trockenen Tüchern und ich weiß, wie es im Herbst weitergeht. Da fühlt man sich dann doch erleichtert und ich blicke diesem neuen Kapitel schon ganz gespannt entgegen. Filmisch war aufgrund der Semesterferien ebenfalls einiges los, freut euch auf u.a. Kurzkritiken zu "The Purge: Election Year", "The Big Sick" oder "Im Himmel trägt man hohe Schuhe", während ich im Serienbereich beispielsweise meine Meinung zur 5. Staffel "Nashville" teile, eine First Impression zu "Die Medici" abgebe und mich über die 4. Staffel "Reign" auslasse.



Erlebt: Mein Leben via Instagram:



Monatsrückblick: Erlebt, Gesehen, Gebloggt, Monatsrückblick Blogger, Monatsrückblick Juli, Instagram Rückblick, Insta Love, Filmblogger


1. Neue Buchlektüre: Zum ersten Mal in diesem Jahr habe ich in einem Monat mehr als ein Buch geschafft, die Rezension zu "Verwesung" dem 4. Teil der David Hunter Reihe gab es im Juli auch schon auf dem Blog zu lesen.  // 2. Haul: Mit meiner Mum ging es Anfang des Monats auf einen Büchereiflohmarkt und meine Ausbeute kann sich sehen lassen. Mit dabei u.a. der Auftakt zur "House of Night" Reihe, die ich schon länger einmal lesen wollte, sowie mit "Fünf" von Ursula Poznanski auch ein Thriller der schon seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste verweilt. // 3. +4. WM 2018: Die ersten zwei Wochen des Monats standen bei mir voll im Zeichen der Weltmeisterschaft, denn von den K.O. Spielen wollte ich keines verpassen und saß deshalb immer gebannt vor dem TV. Als Weltmeister hatte ich ja auf Frankreich getippt und lag damit auch komplett richtig.  // 5. Pizza-Date: Mit Freunden habe ich hingegen meinen Lieblingsitaliener besucht. // 6. Volksfestliebe: Im Anschluss sind wir dann noch über das örtliche Volksfest gelaufen, haben uns die Fahrgeschäfte angeschaut und von den Gerüchen verzaubern lassen. 



Montag, 6. August 2018

Medien Monday #371: Über Serien-Reboots, die Hitzewelle und das Finale von The Originals!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, The Originals Serienfinale, Serienreboots


Nachdem ich letzte Woche leider keine Zeit hatte  beim Media Monday mitzumachen, da ich den ganzen Tag unterwegs war, bin ich nun wieder mit dabei. Wie immer stammt die Aktion von Wulf, der auf Medienjournal über Filme und Serien bloggt. Seine Vorgaben habe ich erneut rosa und fett markiert. In dieser Ausgabe des Lückentexts verrate ich euch, was ich vom Trend Serien und Franchises zu rebooten halte, ob sich die Hitzewelle auf meinen Medienkonsum auswirkt und gehe am Ende auf das Serienfinale von "The Originals" ein, welches ich erst vor einigen Tagen gesehen habe. 



1. Das ewige Aufwärmen alter Ideen, Serien und Franchises geht mir mittlerweile auf die Nerven. Am Anfang war der Trend noch schön, da man sich als Fan einer Serie freut zu sehen was aus den Lieblingsfiguren wurde, aber das nimmt aktuell überhand. Irgendwann sieht das TV-Programm so aus wie in den 80ern und 90ern und die meisten Neuverfilmungen reichen an das Original auch nicht heran. Es fehlt derzeit im klassischen Network-Fernsehen an frischen Ideen und Innovationen. Da hat sich die Angst vor ausgefallenen Stoffen breit gemacht, nur um einen Quotenausfall zu vermeiden. Aber ob das die Zuschauer auf lange Zeit binden wird? Wohl kaum, denn Netflix, Amazon Prime und Hulu wagen sich an die zuvor genannten Stoff ran und haben damit oft Erfolg. Gerade das geplante "Charmed"-Reboot sehe ich aktuell kritisch, da der erste Trailer der absolute Horror ist. Die schauspielerischen Leistungen sind schlecht und auch auf Gastauftritte der früheren Darstellerinnen verzichtet man, obwohl diese fortlaufend ihr Interesse bekundet hatten. Das ärgert mich, denn so vergeudet man Potenzial und macht sich auch bei der frühren Fanbase nicht unbedingt beliebt. Mit "Magnum" kann ich hingegen überhaupt nichts anfangen, sodass auch dieses Reboot uninteressant für mich ist. Nur auf "Roswell" bin ich gespannt, aber da kenne ich ehrlich gesagt das Original nicht. Weitere geplante Reboots: Alf (bitte nicht, ich fand das Original so toll), Buffy, Miami Vice und auch an neuen 24 Serien wird fleißig gearbeitet.

Bei Spin-Offs bin ich da hingegen geteilter Meinung, wenn sie Sinn machen und eine spannende, frische Handlung erzählen oder sich um Charaktere drehen, die im Original zu wenig Aufmerksamkeit erhalten, dann bin ich dafür offen. Ansonsten nicht. 



Sonntag, 5. August 2018

BingeHype - Euer neuer Serien Podcast: Neue Serien-Highlights von Amazon Prime & Netflix 2018!

BingeHype Serien Podcast, Serien Podcast, Filmblogger, Serienjunkie

Kürzlich hatte ich euch von einem Geheimprojekt berichtet und bin froh, dass ich nun auch verraten kann um was es sich dabei handelt. Hinter den Kulissen habe ich mit weiteren Bloggerinnen an einem Podcast namens BingeHype gewerkelt, in dem wir über Serien reden wollen. Wir alle sind riesige Fangirls und da wir stundenlang über diese Thematik reden können, war ein Podcast naheliegend. Natürlich sind wir alle Anfänger auf dem Gebiet, ich habe lediglich während meines Praktikums in einer Online-Redaktion an zwei Podcast-Folgen mitwirken dürfen und bin auf den Geschmack gekommen, das war es dann auch schon. Wir haben deshalb viele Stunden mit Recherche verbracht, haben in Anfänger-Ausrüstung investiert und sind auch sonst noch etwas unsicher auf dem Gebiet. Nun mit der Veröffentlichung schwingt natürlich auch immer etwas Angst und Aufregung mit: Wie wird der Podcast ankommen? Sind die Zuhörer vielleicht genervt von meiner Stimme, die ich selbst überhaupt nicht aufgenommen hören kann? Finden sie die Umsetzung langweilig? Das alles kreist mir gerade durch den Kopf, aber am Ende bin ich doch gespannt auf die Reaktionen und erhoffe mir, dass dadurch ein noch intensiverer Austausch über mein Lieblingsthema - Serien - mit euch entsteht. Denn der Spaß steht für mich auch bei diesem Projekt im Vordergrund und davon hatte ich bisher eine ganze Menge, denn wir haben vor dem Start natürlich schon ein paar Folgen mit ganz unterschiedlichen Themen aufgenommen. Eine neue Folge soll es alle 14  Tage immer sonntags geben. Wer nun neugierig geworden ist und gerne etwas über die Mitglieder erfahren möchte, findet hier eine Übersicht zum Projekt.



Freitag, 3. August 2018

Halbjahresbilanz: Meine Film- und Serien Highlights so far...

Halbjahresbilanz, Halbjahresbilanz Filme, beste Serien 2018, Filmblogger


Mit einem Blick auf den Kalender werdet ihr merken, dass meine Halbjahresbilanz leicht verspätet kommt. Geschuldet ist dies, nicht überraschend, den heißen Temperaturen der letzten Wochen, die mich nicht unbedingt dazu motiviert haben zu bloggen. Draußen ist es so schon heiß genug, mit dem Laptop wird es noch einmal spürbar heißer und meinem etwas älterem Gerät tut das sicherlich auch nicht unbedingt gut. Da aber auf meine Nachfrage nach einem ausführlichen Fazit Interesse bestand, möchte ich euch dieses nicht vorenthalten. 2018 war für mich bisher in der ersten Hälfte im Bereich Filme etwas stärker, als im Serienbereich. Es sind doch wahnsinnig viele hochwertige Produktionen im Kino angelaufen, sowie massenweise unterhaltsames Popcorn-Kino. Bei den Serien fehlen die richtigen Highlights irgendwie noch und ich hoffe, dass die in der 2. Hälfte noch kommen werden. Eingeteilt habe ich eine Halbjahresbilanz in drei Kategorien: Kino - VoD - Serien.



Mittwoch, 1. August 2018

Kino Neustarts August: Auf der Suche nach Abkühlung - Wie wär's mit Kino?

Kino Neustarts August, Neu im Kino, Kinozeit, Filmblogger, Filme

Trotz Hitzewelle wird im Kino von den großen Studios noch einmal so richtig nachgelegt, sodass einige große Blockbuster unter meinen Kino Neustarts zu finden sind. Dabei kommen vor allem Action-, Horror- und Comedy-Fans voll ihre Kosten, aber auch drei Buchverfilmungen befinden sich unter den vorgestellten Filmen. Neben Tom Cruise gibt es im kommenden Monat Denzel Washington als Actionheld Robert McCall auf der Leinwand  zu bestaunen, dazu gesellt sich eine Internet Gruselgeschichte um die ein regelrechter Hype entbrannte, mit der Verfilmung von "The Darkest Minds" schafft es der Auftakt einer populären Jugendbuchreihe auf die große Leinwand und mit "Crazy Rich" wird es verrückt und herrlich überdreht. Da dürfte für jeden etwas dabei sein und dazu bietet das klimatisierte Kino sogar ein Ausweg aus der tropischen Hitze. Wie immer gilt: Das Urheberrecht für das verwendete Promotionsmaterial liegt bei den genannten Filmverleihern.



Samstag, 28. Juli 2018

Serien Talk: August Highlights Amazon Prime & Netflix: Ghoul, Ozark und Lucifer!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Im August macht sich bei Netflix das Sommerloch bemerkbar, während Konkurrent Amazon Prime fleißig nachlegt, denn dort lassen sich unter den August Highlights im Serienbereich gleich drei Deutschlandpremieren finden. Abonnenten dürfen sich unter anderem auf die zweite Hälfte "Lucifer" freuen. Bei mir steht das bingen der 3. Staffel noch aus, sodass ich die wohl dann in einem Rutsch durchschauen kann. Ist mir auch recht, denn so kann ich mich gerade noch ganz entspannt "Nashville" zuwenden. Bei Netflix gibt es erneut kaum Lizenzware, dafür legt man aber bei den Eigenproduktionen nach und versucht mit einer indischen Mysteryserie namens "Ghoul" zu punkten, die als Eventproduktion beworben wird und vom Produktionsstudio Bloomhouse stammen, die für Hits wie "The Purge" oder "Get Out" verantwortlich sind, dazu gesellen sich noch zwei Teenie-Serien von denen zumindest "Insatiable" schon vor Veröffentlichung einen Shitstorm auslöste.  Filmisch konzentriert man sich ebenfalls auf eigene Produktionen, was ich schade finde, denn gerade in dem Bereich hat Netflix noch Aufholbedarf. Im klassischen Fernsehen gibt es ebenfalls nur wenige Neustarts zu verzeichnen, dafür habe ich aber noch ein paar Serienverlängerungen parat.



Mittwoch, 25. Juli 2018

{Filmrezension} Love Simon inklusive Vergleich zum Buch!

Filmrezension Love Simon, Love Simon, Buchvergleich, Filmblogger, Buchvergleich Love Simon

"Love Simon" ist einer der Film gewesen, auf die ich mich 2018 besonders gefreut habe, denn der Cast ist sensationell, der Trailer unterhaltsam und die ersten Rezensionen aus den USA überhäuften den Film mit Lobgesang. Der Kinobesuch selbst fing zumindest gut an, denn da wir die Vorstellung um halb 6 besuchten (eine für mich untypische Uhrzeit), hatten wir den Saal komplett für uns. Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt schon mal im Kino erlebt habe, denn meist waren dann doch immer noch 4-5 andere Leute mit dabei. So konnten meine Freunde und ich den Film ganz besonders genießen und hatten eine Menge Spaß im Kino, konnten munter Szenen kommentieren oder im Falle der Buchleserin den Unmut über die Abweichungen loswerden. Das war natürlich auch deshalb möglich, weil "Love Simon" nun kein anspruchsvoller Film ist auf den man sich durchweg konzentrieren muss, man kann auch so dem Verlauf super folgen. Trotz des ganzen Rummels um den Film fällt mein Fazit zu ihm jedoch etwas anders aus, denn ich kann die Begeisterung vieler nicht teilen und hoffe damit auch niemanden auf die Füße zu treten. Geschmäcker sind am Ende unterschiedlich und auch wenn ich Spaß an "Love Simon" hatte, hatte ich vom Film doch etwas ganz anderes erwartet.



Montag, 23. Juli 2018

Media Monday #369: Mein Halbjahresfazit und der Fall James Gunn!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Nashville, Episodenanzahl


Der Media Monday wird langsam ein kleines Ritual auf meinem Blog, aber ich liebe es, dass ich dadurch auf Themen aus der Film-, Serien- und Buchwelt zu sprechen komme, die ich hier sonst nie erwähnen würde. Das ist auch diesmal wieder der Fall, indem Wulf vom Medienjournal uns beispielsweise nach unserem Halbjahresfazit (gerne liefere ich bei Interesse da noch einen ausführlicheren Beitrag nach) und dem Vorfall rund um "Guardians of the Galaxy"-Produzent James Gunn befragt. Dazu verrate ich euch, welche Produzentin ich bewundere, obwohl ich bei der ersten Frage noch viele andere Schauspieler/innen, Künstler/innen oder Autor/innen hätte nennen können sowie Menschen aus meinem Umfeld, die ihren Alltag trotz Anfeindungen meistern und sich selbst treu bleiben. Hut ab dafür, denn das erfordert Willensstärke und Rückgrat. Wie immer sind die Vorgaben rosa und fett gedruckt, damit ihr sie von meinen Antworten unterscheiden könnt.



1. Für Shonda Rhimes habe ich nichts als Bewunderung übrig, schließlich hat sie mit ihren Serien bewiesen, dass es möglich ist einen Cast zu haben, in dem sich viele unterschiedliche Nationalitäten sowie sexuelle Orientierungen wiederfinden. Gerne werden ihre Serien ("Grey's Anatomy", "Scandal", "How to get away with Murder") belächelt, aber Rhimes ist eine Vorreiterin im Bereich der Diversität und viele könnten sich da eine Scheibe abschneiden. Zudem hat sie für ihren Erfolg hart gearbeitet, da sie es als afroamerikanische Frau in ihrer Anfangszeit in Hollywood nicht leicht hatte. Noch heute setzt sie sich für Gleichberechtigung ein und kämpft dafür, dass Schauspielerinnen, Autorinnen und Regisseurinnen genauso viel wir ihre männlichen Kollegen verdienen, ist Teil der MeToo Bewegung, und ist auch jemand der gegen Rassismus oder Homophobie vorgeht.  Das alles macht sie für mich zu einer unglaublich starken und bewundernswerten Frau, auch wenn viele konstant über ihre Serien herziehen. Persönlich bin ich ein großer Fan von Shonda Rhimes Produktionen, auch wenn sie nicht die anspruchsvollsten sind, aber auch sie packen wichtige gesellschaftliche Themen an, wenn auch auf eine leichtere und unterhaltsamere Weise.



Mittwoch, 18. Juli 2018

{Rezension} Wieso Simon Becketts David Hunter Reihe jeder Krimi-Fan kennen sollte!

Rezension David Hunter Reihe, David Hunter Reihe, Simon Beckett, Krimireihe, Buchblogger

Als absoluter Krimi-Fan wollte ich euch eine Reihe vorstellen, von der ich der Meinung bin, dass jeder der das Genre genauso sehr liebt wie ich, sie gelesen haben muss. Vielleicht ist sie dem einen oder anderem von euch ja auch schon ein Begriff, denn Simon Becketts "David Hunter"-Reihe erfreut sich bei den vielen größter Beliebtheit, tummelt sich nicht überraschend immer wieder auf den Bestsellerlisten und wurde auch mir durch eine ganz liebe Leserin näher gebracht. Ich habe es nicht bereut mit der Reihe losgelegt zu haben und möcht euch heute die Reihe durch eine Rezension etwas näher vorstellen. Wichtig: Ich behandele hier vor allem die ersten vier Bände, da ich den neuesten Band "Totenfang" noch nicht gelesen habe und somit darüber keine Aussage treffen kann.



Allgemeines zur David Hunter Reihe:


Reihenfolge: Die Chemie des Todes, Kalte Asche, Leichenblässe, Verwesung, Totenfang
Autor: Simon Beckett
Erscheinungsdatum: seit 2006 - ???
Verlag: Rowohlt
Seiten: meist um die 430 - 450
Genre: Krimi, Psychothriller
Sonstiges: Neben den fünf Hauptbänden gibt es noch drei Kurzgeschichten mit den Titeln "Schneefall", "Ein ganz normaler Tag" und "Katz und Maus", die ich bisher aber alle noch nicht gelesen habe.



Montag, 16. Juli 2018

Media Monday #368: Über die perfekte Episodenanzahl einer Serie und Nashville!


Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Nashville, Episodenanzahl


Beim Media Monday handelt es sich um eine Aktion die vom Medien-Journal Blog ins Leben gerufen wird. Wie der Name schon verrät gibt es jeden Montag einen Lückentext zum ausfüllen, der sich um Bücher, Serien und Filme dreht. Wie immer sind die Vorgaben fett und in rosa, meine Antworten hingegen in normaler Schrift. Diesmal geht es unter anderem darum, welche Episodenanzahl einer Serie uns besser gefällt. 10-13 oder 22, die lange Zeit als das Non-Plus Ultra in der Serienwelt galten. Dazu gerate ich etwas ins Schwärmen über "Nashville", einer Serie der ich mich bald noch etwas ausführlicher zuwenden möchte. 



1. Jetzt, da die neue Woche schon wieder in den Startlöchern steht freue ich mich darauf in den kommenden Tagen mit meinen Freunden endlich in "Love Simon" zu gehen. Auf diesen Film habe ich immerhin monatelang gewartet, nachdem der deutsche Kinostart erst so spät erfolgte. Nun bin ich nach all den positiven Rezensionen gespannt, ob der Film auch meinen Erwartungen entspricht, aber habe da gar keine Bedenken. Schon die Trailer haben mir unglaublich gut gefallen und auch der Cast kann sich sehen lassen.