SOCIAL MEDIA

Freitag, 14. Dezember 2018

Rezension: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Rezension, Phantastische Tierwesen Grindelwalds Verbrechen, Rezension Phantastische Tierwesen 2, Filmblogger

 
Harry Potter ist die Reihe meiner Kindheit und Jugend und wird dementsprechend immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. Das Spin-Off "Phantastische Tierwesen" hatte es von Anfang an schwer bei mir denselben Kult-Status zu erreichen, trotzdem habe ich mich auf die Filme gefreut. Teil 1 hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen, aber gut unterhalten. Bei "Grindelwalds Verbrechen" hatte ich jedoch höhere Erwartungen, die von den gut inszenierten Trailern herrührten, in denen doch einige Fan-Momente Platz gefunden haben. Potterheads, die nicht auf die Timeline geachtet haben bzw. an dieser nicht allzusehr hängen, dürften an ihnen definitiv ihre Freude gehabt haben. Vergangenen Freitag ging es nun endlich mit meiner Besten Freundin ins Kino: Ausgestattet mit einer großen Ladung Popcorn, bewaffnet mit unseren 3D-Brillen und voller Vorfreude haben wir den bekannten Klängen der Wizarding World entgegengefiebert. Ich dabei bestimmt etwas mehr als meine Beste, die zwar alle "Harry Potter"-Filme kennt, aber nicht ganz so verrückt danach ist. Jedoch: Bin ich nun auch keiner der Fans, die sich jedes kleine Detail merken können. Das finde ich zwar beeindruckend, aber Fehler innerhalb des Universums, wenn sie nicht gerade markant sind, fallen mir meist erst im Nachhinein auf bzw. auch durch Beiträge und Videos, die ich mir dann gerne anschaue. Es gibt Menschen, die sind da einfach etwas aufmerksamer, weshalb ihr auch unzählige Videos zu "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" finden könnt. Mit diesem Hinweis möchte ich nun aber auch meine Gedanken zur Fortsetzung in einer spoilerfreien Rezension darlegen, am Ende werde ich dann noch auf gelungen Videos hinweisen, die sich etwas intensiver mit der Handlung befassen und somit Spoiler beinhalten. Ich möchte mit meinem Beitrag nur niemandem die Freude am Film nehmen und werde mich deshalb mit vagen Aussagen zufriedengeben. 




Mittwoch, 12. Dezember 2018

Weihnachts-Countdown: Die schönsten Weihnachtsfilme auf Netflix!

Weihnachtsplätzchen, Schoko-Zimt-Cookies, Weihnachtsfilme, Weihnachten Blogger, Weihnachtsfilme Netflix


Weihnachtsfilme gehören bei mir zu einer gelungenen Vorweihnachtszeit fest mit dazu. Am liebsten kuschele ich mich dann zu Hause auf der Couch ein, unser Ofen spendet dann angenehme Wärme und vor mir steht ein Teller Plätzchen sowie ein Tee. Während früher vor allem die Klassiker rauf und runter liefen, ist die Auswahl heute dank Netflix um einiges größer geworden, denn der Streaming-Gigant bietet in jedem Jahr viele neue weihnachtliche Produktionen und über die freue ich mich immer sehr. Natürlich wird keiner der Hallmark, MarVista oder Lifetime Filme jemals einen Oscar gewinnen, auch nicht die Netflix-Eigenproduktionen, aber das ist auch nicht die Intention der Produzenten. Es geht darum auf den Zuschauer das Weihnachtsgefühl zu übertragen, weshalb imposante Deko, ein gelungener Soundtrack und typische kulniarische Köstlichkeiten nicht fehlen dürfen und am Ende natürlich alles gut werden muss. Ein Weihnachtsfilm ohne Happy End würde nicht in diese besinnliche Zeit passen, in der gefühlt jeder ein Lächeln im Gesicht trägt und versucht so viel Zeit wie möglich mit Freunde und Familie zu verbringen. Da Heiligabend nun immer näher kommt, haben Weihnachtsfilme aktuell Hochkonjunktur, sodass ich euch ein paar der schönsten Weihnachtsfilme auf Netflix vorstellen möchte. Achtung: Dabei handelt es sich natürlich um eine persönliche Auswahl, was nicht heißt das es nicht noch mehr gelungen, kitschige Verfilmungen  zubestaunen gibt, aber auch ich habe noch nicht das gesamte Portfolio an Weihnachtsfilmen gesehen, denn auf meiner Must-See-Liste warten nun noch "Prinzessinnentausch", "A Christmas Chronicles" und "Every Christmas Has A Story" darauf angeschaut zu werden. Vielleicht folgt also noch ein zweiter Beitrag, da ich mir im Disney Channel zusätzlich noch "A Perfect Christmas Wedding" mit Jessica Lowndes von "90210" aufgenommen habe. Schaut generell mal etwas genauer in die Fernsehzeitung, denn gerade im Disney Channel laufen nun bis Heiligabend ganz viele Weihnachtsfilme.


Übrigens findet ihr das Rezept für die leckeren Schokolade-Zimt-Cookies auf meinem Instagram Profil.



Montag, 10. Dezember 2018

Media Monday #389: Phantastische Tierwesen 2, Weihnachtsfilme und Bahnstreik!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Phantastische Tierwesen 2, Weihnachtsfilme


Nach einem verregneten Wochenende, das bei mir so gar keine Adventsstimmung aufkeimen lassen wollte (und bestimmt auch bei den Aussteller auf den Weihnachtsmärkten für Unmut gesorgt hat), starte ich mit dem Media Monday in die neue Woche. Wie immer hat sich Wulf Gedanken gemacht und einen kreativen Lückentext erstellt. Indem komme ich, da ich erst am Freitag "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrachen" im Kino gesehen habe, natürlich auf das Potter Spin-Off zu sprechen. Trotz nicht vorhandener Weihnachtsstimmung dürfen aber aktuell Weihnachtsfilme bei mir nicht fehlen und sind dementsprechend auch prominent vertreten, sowie auch der heutige Bahnstreik, der bestimmt den einen oder anderen von euch einige Nerven gekostet hat.



1. In der Welt von Harry Potter könnte ich mich jedes Mal neu verlieren, denn immerhin hat J.K. Rowlings "Wizarding World" so viele Facetten und Details zu bieten, dass man sich mit ihr stundenlang beschäftigen könnte und immer wieder auf neue spannende Fakten sowie faszinierende magische Geschöpfe stößt. Da ist es dann schon etwas Schade, dass das Spin-Off "Phantastische Tierwesen" mit dem  zweiten Teil die Timeline ganz schön durcheinander bringt und einiges umschreibt, was man glaubte zu wissen. Doch bei der komplexen Welt kann ich verstehen, wenn man selbst als Autorin nicht mehr jedes Detail im Kopf hat, auch zum Unmut mancher Fans. Ich für meinen Teil besuche die Welt trotzdem immer wieder gerne aufs Neue und möchte nun kurz vor Weihnachten auch einen Rewatch aller Harry Potter Filme starten.



Samstag, 8. Dezember 2018

Monatsrückblick November: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der Dezember ist nun schon wieder eine Woche alt, da wird es Zeit für meinen Monatsrückblick. Erneut lasse ich euch daran teilhaben, was ich Erlebt, Gesehen und Gebloggt habe. Auch wenn der November für mich eher ein stressiger Monat war, konnte ich mich hinten raus dann doch mit ihm versöhnen und habe einiges erlebt, mir aber auch ab und an ruhige Wochenende gegönnt. Ich finde solche Auszeiten unglaublich wichtig und widme mich in der Zeit dann vornehmlich den Dingen, die mir Freude bereiten: Serien und Filme von meiner Watchliste streichen, ein gutes Buch lesen, entspannt Ausschlafen und einfach mal den ganzen Tag faulenzen. Somit konnte ich im November ein paar Filme und Serien von meiner Must-See-Liste streichen, womit euch u.a. Kritiken zu "Ready Player One", "Bad Moms", "Sabrina" und "Lore" erwarten. Weihnachtsfilme habe ich natürlich euch einige geschaut, widme ihnen aber in den nächsten Tagen einen gesonderten Beitrag. 



Erlebt: Mein November via Instagram:


Monatsrückblick Erlebt Gesehen Gebloggt, Blogger Monatsrückblick, Instagram Rückblick


1. Selfie #1: Der Anfang des Monats stand  bei mir ganz im Zeichen der Uni, da auf kurzen Zeitraum gleich zwei Referate folgten. Natürlich habe ich die mir selbst so knapp aufeinander gelegt, weil ich sie so schnell wie möglich hinter mich bringen wollte und im Januar eh genügend anderes zu tun habe, aber das resultierte natürlich in Stress. Etwas, was man nicht nur auf meinem Blog sondern auch in den sozialen Netzwerken gemerkt hat, wo es ziemlich ruhig wurde. Aber Uni geht für mich einfach vor. // 2. Currently Reading: Mitte des Monats habe ich dann mit einem neuen Thriller losgelegt und dafür die "Ugly-Reihe" erstmal unterbrochen, denn bei "Those Girls" handelt es sich um ein Buch aus der Bücherei welches ich noch spontan lesen wollte. Bisher finde ich es okay, bin aber noch am Anfang. Mal schauen was dan noch kommt. // 3. Kommentare beantworten: Dafür nehme ich mir immer etwas mehr Zeit und arbeite dann den Großteil eurer Kommentare an einem Nachmittag ab. // 4. Sonntagskaffee: Gemeinsam mit meiner Mum und einer Freundin von ihr, ging es im November Apfelstrudel mit Vanillesoße essen. Und was soll ich sagen: Er war fantastisch.  // 5. Binge-Watching: Auch dafür  blieb nach meinen Referaten, die übrigens beide gut liefen, wieder etwas mehr Zeit: Serien anschauen. Im November beschränkte sich das vor allem auf "Sabrina", "Lore" und "Quantico", zu denen ich weiter unten ein paar Worte mehr verliere. // 6. Frühstücksliebe: Porridge mit Mandarinchen und Bananen. 



Donnerstag, 6. Dezember 2018

Kino Neustarts Dezember: Aufwiedersehen 2018!

Kino Neustarts Dezember, Neu im Kino, Filmblogger, Filme


Diesmal gibt es die Kino Neustarts wieder pünktlich und der Dezember hat noch einmal einige Kracher in Bezug auf Blockbuster zu bieten. Unter anderem kommen endlich "Aquaman" und "Marry Poppins' Rückkehr" ins Kino, aber auch abseits der großen Blockbuster lassen sich Filmperlen finden, die ihr vielleicht noch nicht auf dem Schirm habt, u.a. eine neue Jugendbuchreihe die ihren Weg auf die große Leinwand findet. Ob man damit den Erfolg von "Harry Potter", "Die Tribute von Panem" oder "Twilight" wiederholen kann? So oder so wird auch der Jahresabschluss noch einmal qualitativ hochwertig und spiegelt somit perfekt das Kino Jahr 2018 wieder. Für mich persönlich war es ein unglaublich gutes Jahr mit vielen tollen Filmen, was ich im Vorfeld gar nicht erwartet hatte. Mal schauen was uns da 2019 erwartet.



Montag, 3. Dezember 2018

Media Monday #388: Daredevil, Percy Jackson, Serien Rezensionen!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Daredevil, Percy Jackson


Es ist Monat und ihr wisst was euch somit erwartet: Eine neue Ausgabe des Media Monday. Der ist diesmal geprägt von einer schockierenden Absetzungs-Nachricht am Freitag, denn ich glaube niemand hat wirklich mit dem Ende von "Daredevil" gerechnet. Als ich den Hashtag auf Twitter bei den Trends gesehen hatte, bin ich im ersten Moment davon ausgegangen, dass die Fans die vierte Staffel feiern. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie mir mein Gesicht entgleist ist, als ich dann genau das Gegenteil lesen musste. Positivere Töne schlage ich dann bei Percy Jackson an - dem Buch natürlich und komme dann noch auf Serien Rezensionen zu sprechen und wieso sie in diesem Jahr nicht ganz so präsent auf dem Blog vertreten waren und was ich hier in den kommenden Wochen / Monaten geplant habe. Wie immer hat sich Wulf die Lücken für den Media Monday ausgedacht und sich dabei viel Mühe gegeben.



1. Jetzt, wo dann offiziell die Vorweihnachtszeit gestartet hat, freue ich mich darauf bald den ersten Weihnachtsmarkt zu besuchen, die Gerüchte in mich aufzunehmen, mich an den Lichtern zu erfreuen und naütrlich die erste süße Leckerei dort zu vernaschen. Das gehört für mich an Weihnachten einfach dazu, auch wenn aktuell das Wetter bei uns nicht so ganz mitspielen möchte. Es ist zwar mild draußen, aber ständig am Regnen.  



Sonntag, 2. Dezember 2018

Weihnachtsbäckerei: Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, die etwas anderen Weihnachtsplätzchen!

Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Plätzchenrezept


Natürlich möchte ich auch auf meinem Blog in den kommenden Wochen etwas Weihnachtsstimmung verbreiten, auch wenn ich in diesem Jahr nicht an Blogger-Adventskalender teilenhmen werde. Die hatte ich nämlich diesmal gar nicht wirklich auf dem Schirm und komplett aus meinen Gedanken vebannt. Nichts desto trotz erwarten euch immer wieder Beiträge mit weihnachtlichen Inhalt, heute ein Rezept für ausgefallene Weihnachtsplätzchen: Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube. Gebacken habe ich die köstlichen Kleinigkeiten zum ersten Mal und bin restlos begeistert, sodass sie sogar meine absoluten Favoriten sind. In jedme Jahr gibt es nämlich eine Plätzchensorte auf unserem Teller, die es mir ganz besonders angetan hat und von denen ich nie die Finger lassen kann. Das Schöne: Die Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube eignen sich nicht nur für die Weihnachtszeit, sondern können das ganze Jahr gebacken und  zum Kaffee vernascht werden. Deshalb wollte ich das Rezept unbedingt hier auf meinem Blog mit euch teilen, andere Plätzchenrezepte wird es dann vielleicht nur auf meinem Instagram-Profil geben, die ich hier dann lediglich in weihnachtlichen Beiträgen verlinken werde. Bevor es los geht möchte ich euch allen noch einen schönen ersten Advent wünschen, auch wenn das Wetter manch einem vielleicht die Laune verderben könnte. Meine Familie und ich haben dies aber zum Anlass genommen es uns zuhause gemütlich zu machen und ganz realxt mit einem Adventsfrühstück, bestehend aus Kuchen und Plätzchen, in diesen Tag zu starten.


Freitag, 30. November 2018

Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten Dezember: Tidelands, Mogli, You, Future Men und I, Tonya!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Mit den Feiertagen sollte im Dezember genügend Zeit sein um sich einer neuen Serie oder Filmen zu widmen, die schon länger auf der Watchliste stehen. Natürlich haben Netflix und Amazon Prime auch für die besinnliche Zeit wieder einige Film- und Serien Neuheiten im Gepäck, die euch die Vorweihnachtszeit versüßen. Netflix setzt dabei wie gewohnt ganz klar auf eigene Produktion und schickt mit "Tidelands" die erste australische Serie an den Start in der übernatürliche Unterwasserwesen im Mittelpunkt stehen, dazu gibt es die nächste deutsche Serie. Im Filmbereich gibt es mit "Mogli" eine weitere Realverfilmung einer beliebten Disney-Geschichte, während im Lizenzbereich endlich "You" mit Pen Badgley und Shay Mitchell an den Start geht. Lange habe ich darauf gewartet und meine Vorfreude ist aufgrund der positiven Kritiken von Tag zu Tag gewachsen. Amazon Prime bringt hingegen eine heiß erwartete Hulu-Produktion nach Deutschland, "Future Men" und kann auch filmisch überzeugen. Für mich eines der Highlights: "I, Tonya", den ich mir aufgrund von Margot Robbie und den positiven Kritiken definitiv an den Feiertagen anschauen werden. Was die TV-Sender anbelangt, so sind in diesem Monat keine Neustarts zu verkünden, dafür gibt es einen Ausblick auf 2019. Am Ende erwarten euch noch Verlängerungen sowie Absetzungen, denn egal ob besinnliche Zeit oder nicht, dem Quotenbeil ist dies herzlich egal, sodass selbst eine beliebte Netflix-Marvel-Serie diesem zum Opfer fällt. In diesem Sinne: Viel Spaß beim nachfolgenden Serien-Talk und einen schönen Start in die Vorweihnachtszeit. 




Dienstag, 27. November 2018

Film Rezension: Nur ein kleiner Gefallen (A Simple Favor): Brillante Leistungen von Anna Kendrick und Blake Lively

Rezension Nur ein kleiner Gefallen, Filmblogger, A Simple Favor, Blake Lively, Anna Kendrick


"Nur ein kleiner Gefallen" (manchen vielleicht auch unter dem englischen Originaltitel "A Simple Favor" bekannt) ist einer der Filme, auf die ich mich schon das ganze Jahr gefreut habe. Geschuldet ist dies den beiden Leading Ladys, denn sowohl Anna Kendrick als auch Blake Lively sehe ich unglaublich gerne auf der großen Leinwand. Ebenso verfolge ich die Karrieren beider Frauen schon sehr lange, Lively ist seit "Gossip Girl" auf meinem Radar, wo sie mich als It-Girl Serena van der Woodsen beeindruckt, manchmal auch zum Haare raufen gebracht hat, Kenndrick ist mir das erste Mal in "Pitch Perfect" aufgefallen, auch wenn ich sie zuvor schon aus "Twilight" kannte. So oder so beide einmal gemeinsam in einem Film zu erleben war toll und die Chemie von ihnen unbestreitbar. In den USA regnete es für "Nur ein kleiner Gefallen" Lob und positive Resonanzen, der Film entwickelte sich damit schnell zu einem der Kritikerliebling und kann deshalb mit einem hohen Rating bei Rotten Tomatoes punkten. Schon mal kein schlechtes Zeichen. Doch ihr ahnt es: Mit einem solchen Hype gehen auch hohe Erwartungen einher und ob der Film diesen stand halten konnte, möchte ich nun in einer spoilerfreien Rezension verraten.  



Montag, 26. November 2018

Media Monday #387: Lethal Weapon, Black Friday und Lore Staffel 2!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Lethal Weapon, Black Friday, Lore


Ich melde mich nach einem vollgepackten Wochenende mit dem Media Monday zurück und freue mich darüber, dass ich diesen Montag noch etwas ausspannen kann, bevor morgen wieder Uni ist. Erneut hat sich Wulf einen spannenden Lückentext einfallen lassen, in dem natürlich auch der Black Friday Thema ist, an dem glaube ich dieses Wochenende niemand vorbei gekommen ist. Ob man das Konsum-Fest nun gut findet oder nicht, sei mal dahingestellt. Ich persönlich habe mit der Aktion kein Problem, denn niemand wird gezwungen etwas zu kaufen. Nervend ist nur die Mail-Flut die mich dann an diesem Wochenende immer erwartet. Abseits davon lasse ich mich über "Lethal Weapon" aus, mach einer ahnt vielleicht schon worum es geht und lasse auch etwas Dampf in Bezug auf die 2. Staffel von "Lore" ab. 



1. Irgendwie hat "Lethal Weapon" gehörig für mich an Reiz verloren, da Clayne Crawford aka Riggs kein Teil der dritten Staffel mehr sein wird bzw. ist (aktuell läuft die ja schon in den USA). Für Fans der Serie dürfte dies keine Neuigkeit mehr sein, denn der Streit zweiten den beiden Hauptdarstellern hat im Sommer die Medien mit ständig neuen Vorfällen beherrscht, die an die Öffentlichkeit gedrungen sind. Natürlich kann ich nicht beurteilen, was genau vorgefallen ist, doch manche Schilderungen wirkten ziemlich kindisch und das sogar Darsteller, die Clayne verteidigt haben gehen mussten, ist auch nur schwer nachvollziehbar. Für mich war Riggs die interessanteste Figur der Serie, die dafür gesorgt hat, dass "Lethal Weapon" auch die nötige Tiefe erhält. Murtaugh ist wesentlich klischeebehafteter und hat bis dato eher die bekannten Storylines erhalten, angelehnt an die Sitcom Vergangenheit des Darstellers. Nun wo aber auch noch Damon Wayans seinen Ausstieg zum Ende der dritten Staffel angekündigt hat, was ich ziemlich dreist finde, bin ich mit der Serie durch und werde mir die dritte Staffel vielleicht überhaupt nicht mehr anschauen. Denn in so kurzer Zeit beide Hauptdarsteller zu verlieren, könnte das Todesurteil der Serie sein. Schade, denn die erste Staffel hatte mir so gut gefallen, da man aus der klassischen Buddy-Cop-Serie echt einiges rausgeholt hatte und auf humorvolle Art und Weise auch ernstere Themen angesprochen hat.



Sonntag, 25. November 2018

1000 Fragen an mich selbst #9: Die besten Jugendfilme, mein aktueller Lieblingssong und der beste Rat!

 1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger TAG

Im Moment versuche ich zumindest einmal im Monat einen Beitrag zu den "100 Fragen an mich selbst" online zu bringen, damit ich mit der Reihe etwas voran komme, auch wenn es kein festes Zeitlimit gibt. Diesmal gebe ich euch einen Schwung Jugendfilme mit, die ich auch heute noch unglaublich gerne sehe, verrate welcher Song bei mir aktuell rauf und runter läuft und welcher Rat der Beste ist, den ich in meinem Leben bisher (denn bestimmt werden noch einige folgen) erhalten habe. "1000 Fragen an mich selbst" wurde  von Johanna ins Leben gerufen und erfreut sich mittlerweile in der Bloggerszene großer Beliebtheit. Ihr könnt übrigens ebenfalls jederzeit einsteigen und müsst natürlich auch nicht alle Fragen beantworten. Die Fragen selbst stammen vom Flow Magazin. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen. Heute kombiniere ich meinen Beitrag mit ein paar Bilder, die bei einem Besuch der Residenz in Würzburg entstanden sind.



Donnerstag, 22. November 2018

Rezension: Big Little Lies (Serie) - Ist der Hype gerechtfertigt?

Rezension Big Little Lies, Big Little Lies Serie, Serienjunkie, Serienblog, Filmblogger, Hype Big Little Lies


"Big Little Lies" tauchte in den letzten Monaten immer wieder in meiner Twitter-Timeline auf und wurde von allen mit Lob überschüttet. Während Sky-Kunden schon kurz nach der US-Ausstrahlung in den Genuss der Dramaserie kamen mussten sich die Free-TV-Zuschauer noch etwas länger gedulden. Als Vox dann die Ausstrahlung der Buchverfilmung ankündigte, war ich gespannt. Immerhin besteht der Cast aus vielen bekannten Namen und ist für mich, nebem der Plot um Lügen, Intrigen und Geheimnissen in einer Kleinstadt, einer der Gründe wieso ich mich auf die Serien gefreut habe. Dazu durfte sich "Big Little Lies" 2017 gleich über vier Emmys freuen: Beste Mini-Serie, Beste Hauptdarstellerin einer Mini-Serie (Nicole Kidman), Bester Nebendarsteller einer Mini-Serie (Alexander Skarsgard) und Beste Nebedarstellerin einer Mini-Serie (Laura Dern). Dank guter Einschaltquoten gibt es in den USA bald die 2. Staffel zu sehen, deren Produktion erst kürzlich beendet wurde. Die Bücher habe ich übrigens noch nicht gelesen und frage mich: Gibt es da überhaupt einen zweiten Band? Vielleicht kann mich da ja einer von euch aufklären. In meinem Post möchte ich somit ein Fazit zur Serie ziehen und in meiner spoilerfreien Rezension die Frage beantworten, ob der Hype gerechtfertigt ist? Denn mit ihm kommen bekanntlich hohe Erwartungen, was nicht immer unbedingt gut für eine Serie ist. 



Montag, 19. November 2018

Media Monday #386: Buchverfilmungen, Riverdale und deutsche Serien!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Netflix neue Serien, Riverdale S3, deutsche serien, Serienjunkie


Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich beim heutigen Media Monday auf die Recyclung alter Bilder setzte, aber ich komme auf die Schnelle nicht dazu neue zu machen und die Lichtverhältnisse sind ebenfalls nicht der Knaller. Dazu sehen auch die alten Bilder noch schön aus, sodass ich gar nicht viel verändern würde. Aber genug zur Optik: Wichtig ist am Ende ja wie die Lücken gefüllt wurden und da hat sich Wulf wieder interessante Gedanken gemacht und uns schöne Vorgaben geliefert. Diesmal möchte ich meinen Beitrag nutzen, um über das Casting in Bezug auf Buchverfilmungen zu sprechen, teile aber auch meine Wut über die aktuelle Staffel von Riverdale (ehrlich, was denken sich die Produzenten da eigentlich mittlerweile?) und die pauschale Aussage das ja jede deutsche Serie schlecht ist, unabhängig davon ob man sie nun selbst gesehen hat oder nicht. Ihr merkt: Es wird wieder Film- und Serienlastig, wobei ich auch kurz nervende Tropes in Büchern thematisiere.



1. Wenn Charaktere für ein anderes Medium adaptiert werden (beispielsweise Bücher zu Fernsehserien) sehe ich das gelassen. Für mich muss hier nicht alles bis ins kleinste Detail zur Beschreibung im Buch passen bzw. meiner persönlichen Vorstellung entsprechen, denn das schauspielerische Talent erachte ich als wichtiger. Was bringt es mir, wenn ein Schauspieler zwar aussieht wie beschrieben, dafür aber schauspielerisch die Storyline nicht tragen kann. So geht es mir beispielsweise mit Katherine McNamara bei Shadowhunters. Ich habe die Bücher zwar nicht gelesen, aber mehrfach gehört, dass sie der Buchvariante optisch sehr nahe kommt. Schauspielerisch hakt es für mich aber an vielen Stellen, denn McNamara schafft es in meinen Augen nicht die Rolle glaubhaft zu verkörpern und viele ihrer Dialoge wirken bleiern. Da hat mir Lilly Collins, die zwar nicht ganz der Buchbeschreibung entspricht besser gefallen, da sie eine extrem gute Schauspielerin ist. Aus diesem Grund hat mich auch nie gestört, dass Daniel Radcliffe keine grünen Augen hat, auch wenn das im Buch ein großes Thema ist. Für mich hat er abseits davon perfekt in die Rolle von Harry gepasst und ich könnte mir keinen anderen Darsteller vorstellen, egal wie die Augenfarbe nun ist.



Freitag, 16. November 2018

Kolumne: 9 Dinge, auf die ich mich in den kommenden Wochen freue - Ade Winterblues!


Kolumne Ade Winterblues, Kolumne Blogger, To-Do-Liste Winter, Novemberpläne, Lifestyleblogger, Wickelkleid H&M


Ich oute mich als Wintermuffel, der dem ersten Schnee und den eisigen Temperaturen überhaupt nichts abgewinnen kann. Euphorisch war ich nur als Kind, wo ich wie viele andere der weißen Pracht entgegengefiebert habe, um meinen Schlitten auszupacken und gemeinsam mit Freunden den Hügel hinab zu rasen oder mich an einem kreativen Schneemann zu versuchen. Optisch zwar nicht immer schön, aber troztdem war ich am Ende stolz auf mein Werk. Für das Spiel Schneeengelchen war ich auch immer zu haben, vielleicht kennt das ja noch der eine oder andere unter euch? Heute ist diese Euphorie verschwunden. Denke ich an Schnee, dann kommt mir eher das Chaos auf den Straßen in den Sinn, das unliebsame Kratzen der Autoscheiben bei klirrender Kälte sowie die Verspätung von Bus und Bahn, die dann immer ganz besonders lange auf sich warten lassen, bestimmt um uns Pendler ein kleines bisschen zu quälen. Nicht zu vergessen: manch aufregende Rutschpartie, wenn Gehwege und Straßen mal wieder vereist sind. Ihr merkt: Man kann mich nicht als Fan des Winters bezeichnen, trotzdem freue ich mich auf die Jahreszeit, was irgendwie schizophren erscheint. Aber am Ende hat doch jede Jahreszeit so ihre Vor- und Nachteile über die wir uns auch gerne in den Sozialen Netzwerken kollektiv auslassen. Wer kennt sie nicht, die Beschwerden über das wechselhafte Klima? Der Winter der viel zu warm / kalt ist, der ständige Regen im Herbst oder die unerträgliche Hitze im Sommer gepaart mit lästigen Mücken und Wespen? Irgendwas gibt immer Anlass zum Stänkern, sodass sich wohl jeder einmal dabei ertappt, wie er bei solchen Dingen ins Motzen gerät. Das ist im Winter auch nicht anders, sodass ich eher genervt mit den Augen rolle, wenn jeder den ersten Schnee feiert und in meiner Timeline ein Beitrag nach dem anderen dazu aufpoppt. Doch genug mit der Jammerei. In diesem Beitrag möchte ich meinem Winterblues den Kampf ansagen und über die Dinge bloggen, auf die ich mich in den kommenden Wochen freue. Vielleicht stelle ich dabei fest, dass der Winter wesentlich mehr zu bieten hat, als seine unangenehmen klimatischen Bedingungen. Die Bilder für die Kolumne sind übrigens schon im Sommer entstanden, ich fand sie aber recht passend für den Post, in dem gemeinsame Nachmittage und Abende mit Freunden ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.




Mittwoch, 14. November 2018

{Bücher} Lieblingsgenre-TAG: Was ich lese und welche Titel bei mir im Regal zu finden sind!

Lieblingsgenre, Buch TAG, Buchblogger, Blogparade, Buchempfehlung


Zum ersten Mal begegnet ist mir der "Lieblingsgenre-TAG" bei Rike Random, die unglaublich viele Buchempfehlungen mitliefert, aber schon da dachte ich mir: Den musst du dir klauen. Nun wurde ich auch offiziell getaggt und zwar von Elena. Ihr Beitrag ist ebenfalls lesenswert, auch da gibt es einige interessante Werke zu bestaunen, von denen mir viele noch unbekannt waren. Beide haben also meine Leseliste wachsen lassen, mal schauen ob mir das mit meinem Beitrag auch gelingt. Der Titel verrät es schon: es geht um das persönliche Lieblingsgenre. Nun habe ich ein Problem: Denn ich lese sowohl Fantasy-Bücher als auch Krimi / Psychothriller gerne. Da ich aber meine Liebe für ersteres erst vor Kurzem wiederentdeckt habe und euch deshalb bisher kaum Bücher empfehlen könnte, denn meine Wunschliste aktuell wesentlich länger als meine bisher gelesenen Titel ist, fällt meine Wahl auf Krimi / Psychothriller. Hier habe ich schon unglaublich viele Werke gelesen, manche sind bei mir hängen geblieben, andere schnell wieder aus meinen Gedanken verschwunden, aber den einen oder anderen Lesetipp habe ich für euch allemal. 



Montag, 12. November 2018

Media Monday #385: Fantasyfilme & Serien, das Tagebuch der Anne Frank und Paddington 2

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Fantasy Serien 2019, Serienjunkie


Da hatte ich doch angekündigt, dass es nun wieder frische Posts auf dem Blog geben wird und bin am Wochenende überhaupt nicht dazu gekommen Beiträge vorzubereiten. Ich hoffe ich komme heute dazu ein paar Beiträge für diese Woche zu tippen. Den Anfang macht wie gewohnt der Media Monday von Wulf, wo euch wieder sieben kreativ gefüllte Lücken erwarten. Diesmal liegt ein großer Fokus auf Fantasyfilme und Serien, da ich unter anderem auf einige der kommenden Prestige-Projekte von Netflix, Amazon Prime und den großen Produktionsstudios eingehe. Eine Buchempfehlung gibt es in Form von "Das Tagebuch der Anne Frank", wo es sich in meinen Augen um ein unglaublich wichtiges Werk handelt. Im Filmbereich lasse ich mich hingegen über "Paddington 2" aus. Dabei sind Wulfs Vorgaben bei mir wie immer rosa und fettgedruckt, der Rest stammt von mir. In diesem Sinne viel Spaß beim 385. Media Monday.



1. Jetzt, wo dann offiziell wieder die Karnevals-Saison gestartet ist, betrifft mich das erst einmal nicht wirklich. Zwar schaue ich mir immer die große Faschings-Sitzung für unsere Region im Fernsehen an und besuche mindestens einen Faschings-Zug, aber das war es dann auch schon. In meiner Jugend war ich da etwas aktiver, da ich Mitglied im Faschingsverein war und bei der Gardegruppe mitgetanzt habe. Da standen in der Zeit dann viele Auftritte an, dazu kam der Sturm aufs Rathaus und wir sind auch bei einigen Umzügen mitgelaufen. Heute habe ich mit Fasching aber nicht mehr allzu viel am Hut und finde es schade, dass das Fest nur noch dafür genutzt wird, um sich sinnlos zu besaufen. Das einzige worauf ich mich freue sind Krapfen, denn die gibt es rund um Fasching immer in vielen leckeren Variationen. Mein Herz schlägt ja für Krapfen mit Schokofüllung, egal wie viele Kalorien die nun haben. Am Ende gönnt man sich das ja nicht jeden Tag, sondern nur wenige Male im Jahr.


Donnerstag, 8. November 2018

Kino Neustarts November: Blockbuster Zeit!

Neu im Kino, Kino Zeit, Blockbuster Zeit, Filmblogger, Film, Entertainment


Vielleicht ist es ja einigen unter euch aufgefallen, ich letzte Woche tatsächlich meinen Beitrag zu den Kino Neustarts vergessen. Das ist mir  in all den Jahren, in denen die Reihe schon fester Bestandteil meines Blogs ist, noch nie passiert. Mehrfach hatte ich es in den vergangenen zwei Wochen hier auf dem Blog schon erwähnt: Ich war extrem im stress und kann nun erleichtert verkünden, dass ich meine ersten Referate hinter mir habe. Jetzt wird alles wieder etwas entspannter, zumindest für ein paar wenige Woche und die möchte ich natürlich für den Blog nutzen. Die Kino Neustarts für November reiche ich somit heute offiziell nach, denn immerhin laufen auch in den kommenden drei Wochen noch einige tolle Filme an. Der November ist der Kino Monat im Jahr und das spürt man auch wenn man einen Blick auf das Kinoprogramm wirft. Unzählige Blockbuster tummeln sich in der Auflistung, die natürlich mit Mega-Stars besetzt sind. An dieser Stelle bekenne ich mich schuldig, dass ich ein absolutes Blockbuster-Kind bin und am Ende meist doch bei solchen Filmen lande. Ich lasse mich gerne von den Effekten mitreißen und habe nichts dagegen mich ab und an einfach nur unterhalten zu lassen, ohne tiefsinnige Botschaft oder realistischen Bezug. Im November werdet ihr in fremde, magische Welten entführt, es gibt aber auch viel zum Lachen oder zum Miträtseln. Alle Trailer wurden wie immer über den erweiterten Datenschutz eingebunden, das Urheberrecht liegt bei den genannten Filmverleihern.



Montag, 5. November 2018

Media Monday #384: Serien-Überangebot, Chilling Adventures of Sabrina und X-Factor!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Chilling Adventures of Sabrina, Netflix, X-Factor
 
 
Ich bin froh, wenn diese Woche hinter mir liegt, denn dann habe ich auch wieder mehr Zeit mich meinem Blog und euren Kommentaren zuzuwenden sowie mich durch die Bloggerszene zu klicken. Doch jetzt heißt es erst noch einmal ranglotzen und das nächste Referat hinter mich zu bringen. Doch darum soll es jetzt nicht gehen, denn mit dem Start in eine neue Woche erwartet euch auf meinem Blog wie immer der Media Monday von Wulf. In der 384. Ausgabe dominieren bei mir erneut die Serien (wer hätte es gedacht), da ich auf das derzeitige Überangebot eingehe, welches mir persönlich die Auswahl erschwert. Als Waage fällt es mir ja eh nie leicht mich für etwas zu entscheiden und das zeigt sich nun auch bei den Serien. Dazu gibt es ein kleines Fazit über die ersten drei Folgen von "The Chilling Adventures of Sabrina" das erst kürzlich bei Netflix gestartet ist und leider! ein Verris der deutschen Wiederbelebung von X-Factor. In diesem Sinne: Viel Spaß beim 384. Media Monday:



1. Bevor das Jahr endet will ich unbedingt noch meinen SuB etwas verkleinern und ein paar Bücher lesen, die sich dort schon länger befinden. Gerade in den letzten Wochen habe ich überhaupt kein Buch mehr in die Hand genommen, da ich aktuell viel Fachlektüre für Referate, aber auch für die Seminarvorbereitung, lesen muss. Da bleibt das private lesen bei mir generell immer auf der Strecke, denn ich lenke ich dann lieber mit Serien ab. Da muss ich mich nicht allzu sehr anstrengen und ab und an auch nur mit halber Aufmerksamkeit das ganze verfolgen. Das besagte "berieseln" lassen ist halt doch etwas bequemer. Fest eingeplant sind in den nächsten Wochen aber "Those Girls" von Chevy Stevens (von diesem Thriller ist meine Mum aktuell sehr angetan) und der erste Band der "Ugly-Reihe" (den habe ich ja schon angefangen, werde ihn aber zugunsten von "Those Girls" pausieren, da es sich bei dem Thriller um ein Buch aus der Bücherei handelt). Ansonsten muss ich mal spontan entscheiden, was mich dann über die Weihnachtszeit begleiten wird, da steht ja viel Schönes ungelesen im Regal.


Sonntag, 4. November 2018

Monatsrückblick Oktober: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der Oktober zählt zu meinen liebsten Monaten im Jahr, das ist auch 2018 wieder der Fall. Zum einen bin ich ein großer Fan des Spät-Herbstes, von dem wir diesmal mehr als verwöhnt wurden. Zum anderen werde ich im Oktober ein Jahr älter, was aktuell noch ein Grund zum feiern ist, aber auch Halloween fiebere ich das ganze Jahr entgegen. Zwar habe ich mir am 31. dann doch einen ruhigen Abend mit einem Horrorfilm gegönnt, aber da ich den ganzen Tag Uni hatte, habe ich genau das  gebraucht. Denke ich zurück an den Oktober, dann muss ich aber auch an den Start meines Masterstudiums denken. Nun drücke ich schon wieder seit einigen Wochen die Schulbank und stelle fest: Schonfrist gibt es diesmal nicht. Dafür habe ich dann aber auch gegen Ende des Semesters etwas weniger Stress und kann mich voll und ganz der Themenfindung für die anstehenden Hausarbeiten widmen. Weiterhin fand im Freundeskreis ein Spieleabend statt, wo wir erneut viel Spaß bei Harry Potter Cluedo hatten, mit einer Kommilitonin habe ich hingegen "Die Sims 4" gezockt, bei meinem Besten durfte ich mir dann mal eines der neuen Assasins Creed Spiele anschauen. Wir sind nämlich beide große Fans des Franchise, doch während ich noch beim ersten Teil fest hänge, ist mein Bester schon wesentlich weiter und beschäftigt sich aktuell, zumindest glaube ich das, auch schon mit Odyssey. Im Bereich Filme und Serien war der Oktober ebenfalls kein allzu schlechter Monat. Filmisch waren zwar zwei größere Pannen mit dabei, aber auch Produktionen, die mir nachhaltig im Kopf  geblieben sind. Bei den Serien habe ich hingegen einen neuen Liebling entdeckt, während ein alter Favorit gerade schwächelt. Was ich sonst noch so Erlebt, Gesehen und Gebloggt habe, erfahrt ihr nun ganz ausführlich in meinem Monatsrückblick.




Erlebt: Mein Oktober via Instagram:



Monatsrückblick Oktober, Instagram, Blogger Rückblick, InstaLove, Erlebt Gesehen Gebloggt

1. Selfie #1 // 2. Frühstücksliebe: Ich hatte mir für die Semesterferien vorgenommen Pancakes zu machen und dieses Vorhabe wurde kurz vor knapp dann auch noch umgesetzt. Probiert habe ich mich an einer gewunden Variante mit Vollkorn-Mehl und Apfel / Agavesaft als Topping. Das Rezept findet ihr auf Instagram. Ich muss aber gestehen, dass ich ein bisschen geschummelt habe, denn so ganz ohne Zucker waren mir die Pancakes dann doch zu trocken, sodass ich da noch eine kleine Menge hinzugegeben habe. // 3. Selfi #2: Letzten Monat ging es dann noch mit den Eltern nach Würzburg, um entspannt das schöne Wetter zu genießen und durch den Residenzgarten zu schlendern. Danach wurde dann noch das letzte Eis des Sommers geschleckt. // 4 & 5. Geburtstagskind: Wieder ein Jahr älter, denn Mitte Oktober war es soweit - mein Geburtstag. Diesmal habe ich den Tag mit einem Geburtstagsbrunch mit Freunden gestartet, nachmittags gab es dann Kaffe und Kuchen für die Verwandtschaft. Meine Mum hat mir dafür eine Schoko-Sahne-Torte gebacken, während ich mich an einem Beeren-Keks-Gugelhupf versucht habe. War ein schöner, langer, aber auch anstrengender Tag. Trotzdem habe ich die Zeit genossen und habe den Abend dann noch mit dem letzten Harry Potter Teil ausklingen lassen. Den hatten meine Eltern nämlich noch gar nicht gesehen // 6. Residenz: Ich komme zwar jeden Tag an der Residenz vorbei, aber das UNESCO-Weltkulturerbe begeistert mich immer wieder aufs Neue. Die Architektur ist beeindruckend und lässt mich von einer anderen Zeit träumen.



Mittwoch, 31. Oktober 2018

Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten November: 1983, Baby, Beat und Homecoming!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Es wird zunehmend kühler, aber auch unangenehm nass draußen. In den ersten Ortschaften ist sogar schon Schnee gefallen. Die perfekte Zeit also, um es sich zuhause im warmen gemütlich zu machen. Was darf dabei nicht fehlen? Die neue Lieblingsserie sowie spannende Filme. Netflix und Amazon Prime stellen auch in diesem Jahr wieder sicher, dass uns der Stoff so schnell nicht ausgeht. Bei Netflix erwartet euch diesmal eine bunte Mischung aus neuen Eigenproduktionen (von denen ich vor allem die erste polnische sowie zweite italienische Serie interessant finde) und Lizenzware. Bei den Filmen liegt der Fokus ganz klar auf Weihnachten. Netflix hatte ja schon im vergangenen Jahr bewiesen, das man hier ein gutes Händchen hat und wunderschön, kitschige Eigenproduktionen mit namhaften Darstellern geliefert. Wer also Lust auf neue Filme hat, anstatt immer nur die gleichen Klassiker zum Weihnachtsfest zu sehen, der kommt voll auf seine Kosten. Bei Amazon Prime geht hingegen die nächste deutsche Eigenproduktion an den Start, die mit Publikumsliebling Jannis Niewöhner (bekannt aus Edelstein-Trilogie") aufwartet. Dazu setzt man bei der neuesten amerikanischen Eigenproduktion auf Julia Roberts. Abseits davon gibt es ein wiedersehen mit Priyanka Chopra und einem Charakter aus "The Good Wife". Filmisch ist Amazon seinem Konkurrenten Netflix jedoch wieder voraus, auch wenn sich Weihnachtsfilme noch missen lassen (Anmerkung: Letzten Monat gingen hier aber schon ein paar Produktionen online). Dazu gibt es im Serien Talk wie immer einen großen TV-Guide mit all den Serien Neustarts im Free-TV und Informationen zu Verlängerungen / Absetzungen. Marvel-Fans müssen hier besonders stark sein.



Montag, 29. Oktober 2018

Media Monday #383: Meine November Pläne, Serien & Filme, die ich unbedingt noch sehen möchte und "Wunder"!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Wunder, November Pläne, Filme & Serien, die ich unbedingt noch sehen muss


Etwas verspätet gibt es meinen Media Monday, der wie immer von Wulf bereitgestellt wurde. Durch die Uni bin ich aber nicht eher dazu gekommen mich an den Lückentext zu setzen, generell bleibt der Blog aktuell etwas auf der Strecke und ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel. Aktuell muss ich ganz klar Prioritäten setzten und die Uni geht natürlich immer vor. Wie immer sind Wulfs Vorgaben rosa und fett gedruckt. Diesmal dreht sich bei mir alles um meine Pläne im November, Serien und Filme die ich unbedingt noch sehen möchte sowie den anstehenden Feiertag, der uns zum Glück allen eine verkürzte Woche beschert, egal ob man nun mittwochs oder donnerstags die freie Zeit genießen kann. 



1. Der Oktober neigt sich dem Ende und gleichsam naht der November. Ist der erst einmal gestartet geht bei mir die Weihnachtsbäckerei los, denn traditionell wird bei uns in diesem Monat gebacken. Schon jetzt freue ich mich darauf wieder ein paar neue Sorten auszuprobieren und mich in der Küche auszutoben, da ich das backen vergangenes Jahr für mich entdeckt habe. Ich kann dabei richtig abschalten. Dazu wird es auch in der Uni wieder etwas relaxter, da ich zwei von drei Referaten dann hinter mir habe, sodass ich mich dann auch wieder intensiver meinem Blog widmen kann sowie dem Austausch mit euch. Das es dann wieder etwas ruhiger wird, kommt mir auch privat gelegen, da im November mehrere Geburtstage anstehen. Zum einen drei Geburtstagspartys von Freunden, aber auch innerhalb der Familie stehen Feiern an. 

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Lieblingsklicks Oktober

In diesem Monat hätte ich die Lieblingsklicks fast vergessen, war doch mit meinem Geburtstag und dem Start des neuen Semesters an der Uni einiges los, sodass mir erst vor ein paar Tagen aufgefallen ist, dass auf dem Blog ein Beitrag  zu einer wichtigen Reihe fehlt. Da habe ich ja noch mal Glück gehabt, dass der Oktober noch nicht vorbei ist. Ein festes Datum für die Lieblingsklicks gibt es ja bewusst nicht, denn das könnte ich wohl nie einhalten und somit mache ich dieses Versprechen erst gar nicht. 


Lieblingsklicks September, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll


Was sind die Lieblingsklicks?

In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.


Montag, 22. Oktober 2018

Media Monday #382: Über Fantastische Tierwesen, die Absetzungen von Luke Cage und Iron Fist und Netflix's Elite!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Luke Cage Iron Fist Absetzung, Netflix Elite, Fantastische Tierwesen, Netflix

Da montags aktuell noch mein freier Tag ist, habe ich mir wieder Zeit für den Media Monday genommen und die Lücken von Wulf kreativ gefüllt. Seine Vorgaben sind dabei wieder rosa und fett markiert, der Rest stammt aus meiner Feder. Diesmal geht es bei mir um das Harry Potter Spin-Off "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", ich teile meine Gedanken zur Absetzung der Marvel-Serien "Luke Cage" und "Iron Fist" sowie meine ersten Eindrücke zu Netflix's "Elite", wo es sich um eine spanische Eigenproduktion des Streaming-Giganten handelt. Ihr merkt schon: Netflix spielt diesmal ebenfalls eine große Rolle im 382. Media Monday. Ohne viele weitere Worte möchte ich euch nun aber viel Spaß beim Lesen wünschen.


1. Am kommenden Wochenende ist wieder die Messe SPIEL in Essen und das Mekka für alle Brett-, Gesellschafts-, Karten-, Rollenspieler usw. öffnet wieder seine Pforten. Ich für meinen Teil kannte die Messe bis dato noch gar nicht, obwohl ich Gesellschaftsspiele liebe und kürzlich wieder einen Spieleabend mit Freunden veranstaltet habe. Da muss ich mich jetzt wohl gleich mal auf die Google-Suche begeben und mir die Messe mal genauer anschauen, vor allem da ich immer gespannt auf Spiel-Neuerscheinungen bin, auch wenn Brettspiele mittlerweile genauso teuer wie Konsolen-Spiele sind. Finde ich immer etwas heftig, wenn ein Gesellschaftsspiel 50 € kostet oder manches Kartenspiel 20 €, obwohl man es auch leicht selbst machen könnte.



Sonntag, 21. Oktober 2018

Heimatverliebt: Meine liebsten Cafes in Würzburg!

Meine liebsten Cafes Würzburg, Beste Cafes Würzburg, Würzburg Cafes, Heimatverliebt, Würzburg Tipps, Würzburg Travelguide


Auf das Thema "Meine liebsten Cafes" der Blogparade Heimatverliebt habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut. Wer meinen Blog schon etwas länger liest weiß wie gerne ich mit Freunden gemütlich einen Kaffee trinken gehe um zu plaudern. Gerne darf es dabei dann ein Stück Kuchen, eine Waffel oder anderweitige süße Sünden sein. Aber auch fürs gemeinsame Frühstück bin ich immer zu haben, denn wie könnte man schöner in den Tag starten als mit den liebsten Menschen? Konzentrieren möchte ich mich dabei auf meine Studienstadt Würzburg, die viele unterschiedliche Cafes zu bieten hat und aktuell unter Reisenden immer beliebter wird. Zum Glück. Denn die kleine Stadt in Unterfranken hat viel zu bieten, auch abseits der mittelalterlichen Bauten und einem UNESCO-Welterbe. Bei einem Städtetrip muss auch die Versorgung passen, sodass ich euch nun meine liebsten Cafes in Würzburg vorstelle. Die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle, ich kann alle Cafes wärmstens empfehlen und habe dort schon viele schöne Stunden verbracht.



Mittwoch, 17. Oktober 2018

BingeHype - Dein Serien Podacst: Folge 6 - Jack Ryan (Amazon Prime)

BingeHype Serienpodcast, Podcast, Serienjunkies, Amazon's Jack Ryan, Amazon Prime, Jack Ryan Amazon Rezension, Filmblogger


Seit Sonntag ist eine neue Folge von BingeHype online und mein Beitrag dazu hat nun etwas auf sich Warten lassen, was meinem Geburtstag sowie dem Start des Masterstudiums geschuldet ist. Dadurch war ich die letzten Tage nämlich viel unterwegs und ganz schön ausgelastet. Doch nun habe ich für euch etwas ganz besonderes für die Ohren, denn in der 6. Folge gibt es unsere erste vertonte Serienrezension. Den Start macht Amazon Prime's "Jack Ryan", das den Auftakt für die Serien-Offensive des Streaming-Anbieters bildet. Ob der gelingt erfahrt ihr in der Folge, die leider nicht ohne Spoiler auskommt, da wir intensiv in die erste Staffel eintauchen und über den Zusammenhang zwischen den Büchern und der Serie, die Charaktere, den Plot sowie den aktuellen politischen Bezug diskutieren. Jedoch sind diese klar gekennzeichnet, sodass ihr diese Stellen überspringen könnt. Ich glaube auf meinem Blog ist schon mehrfach durchgeklungen das ich begeistert von "Jack Ryan" bin, da die Serie dem Stoff mehr Tiefe verleiht und unglaublich gut besetzt ist. 


Montag, 15. Oktober 2018

Media Monday #381: Die Landtagswahl in Bayern, der Absturz der SPD und "The Royals"!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Landtagswahl Bayern, SPD, The Royals


An diesem Montag wird es bei mir im 381. Media Monday von Wulf politisch. Grund dafür ist natürlich die gestrige Landtagswahl in Bayern, meinem Heimat Bundesland. Ich habe schon vor einigen Tagen meine Stimme per Briefwahl abgegeben und versucht einige meiner Follower auf Instagram zum wählen zu bewegen. Ob ich erfolgreich war, kann ich nicht sagen, aber mir ist es wichtig nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch auf meinem Blog politische Themen anzusprechen. Das war nicht immer so, aber durch mein Studium hat sich einiges verändert und ich möchte nicht mehr ständig schweigen. Denn: Schweigen ist falsch und signalisiert Zustimmung und es gibt einige Entwicklungen in unserem Land denen ich nicht zustimme. Aber keine Angst auch Serien spielen noch eine Rolle, sodass ich auch noch ein paar Worte zu "The Royals" verliere - das ist mal ein Kontrast zu den vorherigen Antworten oder euch verrate, was ich am Wochenende gemacht habe. Alles was rosa und fett markiert ist, stammt übrigens von Wulf, der Rest entspringt meiner Feder.



1. Wenn ich schon den Ausruf "Waaas? Das kennst du nicht?" höre, kann ich ihn nicht ernst nehmen, denn es gibt mittlerweile einfach zu viele Serien, Filme und Bücher, um alle zu kennen. Dazu sind auch die Geschmäcker verschieden, sodass mich auch nicht jedes Genre interessiert. Meist weiß ich ganz gut, welche Sachen in meinem Lieblingsgenre gerade gehypt werden und was mir davon gefallen könnte. Ich kann das mit Hilfe der Trailer nun schon ziemlich gut einschätzen und liege selten daneben.


Sonntag, 14. Oktober 2018

Kolumne: Zukunftspläne - 12 Dinge, die ich im Leben noch tun möchte!

Kolumne Zukunftspläne, Blogger Kolumne, 12 Dinge die ich noch tun möchte, Löffelchenliste

Wir schreiben Sonntag, den 14. Oktober und das bedeutet: Ich werde erneut ein Jahr älter. In den letzten Jahren gab es an diesem Tag immer einen ganz besonderen, persönlichen Post auf meinem Blog und bisher habe ich jedes mal auf vergangene Jahre zurückgeblickt, da ich an meinem Ehrentag immer etwas sentimental werde. Heute möchte ich den Blick in die Zukunft richten und auf all die Dinge eingehen, die ich im Leben noch tun möchte. Ab heute bin ich 26 Jahre alt, fühlt sich ungewohnt an, auch wenn sie nicht viel ändert. Doch meine Jugend habe ich nun definitiv hinter mir gelassen und während andere in dem Alter in ihrem frisch gebauten Häuschen leben, finanziell unabhängig, vielleicht auch schon verheiratet sind und Nachwuchs bekommen haben, wohne ich immer noch zuhause, studiere und bin von finanzieller Unabhängigkeit so weit entfernt, wie noch nie. Gerade an Tagen wie den Geburtstagen wird mir das schmerzlich bewusst, denn als Kind dachte ich immer jetzt schon mit beiden Beinen im Leben zu stehen und erfolgreich Karriere gemacht zu haben. Ich bereue es nicht nach der Ausbildung mein Abitur nachgeholt und das Studium angefangen zu haben, aber ich würde lügen wenn es nicht Tage gibt an denen mich es nervt, dass ich dafür meine Unabhängigkeit aufgeben musste. Dementsprechend lang ist aber auch meine Liste an Dingen, die ich im Leben noch tun möchte. Einige der Punkte werde ich jetzt mit dem Masterstudium abhaken, andere werde ich danach in Angriff nehmen. Aber am Ende des Tages bin ich stolz auf mich und die Dinge die erreicht habe und freue mich auf all die Abenteuer die noch kommen:



Freitag, 12. Oktober 2018

1000 Fragen an mich selbst #8: Meine Reise Wunschliste, Gute-Laune-Lieder und das Lesen!

 1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger TAG

Der letzte Post zu der Blogger Aktion "1000 Fragen an mich selbst" ist schon etwas her, da wird es Zeit das ich endlich mal weiter mache. Diesmal geht es um meine Reise-Wunschliste (die noch prall gefüllt ist), meine persönlichen Gute-Laune-Lieder, die mich immer zum Tanzen bringen und ich verlierte auch ein paar Worte über das Lesen, einem großen Hobby von mir, auch wenn ich immer mal wieder Leseflauten habe. Aber das kennt sicherlich jede Leseratte, denn in manchen Zeiten ist es gar nicht so leicht sich dazu zu motivieren ein Buch in die Hand zu nehmen, gerade wenn das Leben verrückt spielt oder die To-Do-Liste gefühlt viel zu lange ist. "1000 Fragen an mich selbst" wurde übrigens von Johanna ins Leben gerufen und mittlerweile haben sich schon viele Blogger angeschlossen und Beiträge dazu verfasst. Ihr könnt also jederzeit einsteigen und müsst natürlich auch nicht alle Fragen beantworten. Die Fragen selbst stammen übrigens vom Flow Magazin. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen.



Mittwoch, 10. Oktober 2018

Serien Neustarts im Herbst: Produktionen, die du auf deine Must-See-Liste setzten solltest!

Serien im Herbst, Must-See-Liste, Fall TV, Herbstserien, Serienjunkies, Serienblogger, Filmblogger


Es ist noch nicht lange her, da habe ich euch meine Serien im Herbst vorgestellt und nun gibt es schon wieder einen Beitrag voller Serien-Neustarts? Aktuell wird unglaublich viel produziert, was dem veränderten TV-Markt geschuldet ist, wo neue Dienste entstanden sind und der Konkurrenzkampf dadurch härter geworden ist. Für uns Verbraucher bedeutet dies: Mehr Serien, so viele wie noch nie zuvor. Während ich euch im vorherigen Beitrag Serien vorgestellt habe, die bei Amazon Prime und Netflix schon konkrete Starttermine haben. Heute sind, mit einigen Ausnahmen, die klassischen Networks am Zug sowie Hulu, einen Streamingdienst den es nur in Amerika gibt, dessen Serien aber immer öfter den Sprung zu uns schaffen (siehe "The Handmaid's Tale", "The Runaways" oder "Der Anschlag"). Sobald eine Serie einen konkreten Ausstrahlungstermin erhält, aktualisiere ich nicht nur diesen Post, sondern halt dies auch in meinem monatlichen Serien-Talk fest. Ihr verpasst also auch weiterhin keine Neuigkeiten. Was erwartet euch auf dieser Liste? Die Wiederauferstehung des Vampir-Hypes, zum Leben erweckte Märchen, ein berührendes Drama sowie eine Mysteryserie im Stile von Lost und natürlich dürfen auch Superhelden und Sportlegenden nicht fehlen sowie eine Horror-Serie passend zu Halloween. Zumindest zwei der vorgestellten Serien, haben schon einen Rechtinhaber in Deutschland und sind demnächst bzw. aktuell schon zu sehen.



Montag, 8. Oktober 2018

Media Monday #380: Bücher, Bücher, Bücher!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Bücher, Lesen, Harry Potter, Serienjunkie

Nachdem der letzte Media Monday extrem serienlastig war, stehen heute anlässlich der "Frankfurter Buchmesse" Bücher im Mittelpunkt. Wulf hat sich auch diesmal wieder einen spannenden Lückentext einfallen lassen. Seine Vorgaben sind bei mir wie gewohnt dick und rosa markiert. Ich lasse den Messeblues wieder einmal aus, da ich am 14. Oktober Geburtstag habe und somit anderweitig beschäftigt bin. Ist etwas schade, da mich einige Blogger schon gefragt hatten, ob ich denn auch da sein würde. Gerne hätte ich einige von euch live erlebt, aber zumindest habe ich ja ebenfalls ganz viele tolle Menschen um mich - da möchte ich mich nicht beklagten. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr. Allen, die auch dieses Jahr wieder vor Ort sind, wünsche ich aber ganz viel Spaß. Und nun zurück zum Media Monday mit dem Motto: "Bücher, Bücher, Bücher"



1. Eine Buchreihe wie Harry Potter wird es für mich kein zweites Mal geben, denn ich bin mit der Reihe groß geworden und sie hat deshalb einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Bis heute habe ich auch keine Fantasy-Reihe gelesen, die mich so mitgerissen hat, wie Harry Potter. Liegt aber sicherlich auch daran, dass ich schon immer ein Fan von Geschichten über die magische Welt war und J.K. Rowling ein beeindruckendes Universum geschaffen hat, dass mich jedes Mal aufs Neue verzaubert. Dazu liegt der Fokus ganz klar auf Action und Freundschaft, die Liebe spielt eine untergeordnete Rolle, etwas was heute leider nur noch selten der Fall ist. Heutzutage muss in jedem Fantasyroman ja eine epische Liebesgeschichte oder schlimmstenfalls sogar eine Dreiecksbeziehung enthalten sein, egal ob es passt oder nicht. 

Freitag, 5. Oktober 2018

Monatsrückblick September: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Meinen Start in den Herbst, einer meiner liebsten Monate, hatte ich mir anders vorgestellt. Denn die letzten Tage hat mich eine Blasenentzündung geplagt, die ich zum Glück durch viel trinken, Ruhe, einer Wärmflasche und einem Glas Cranberry-Saft in den Griff bekommen habe. Somit habe ich die letzten Tage auf der Couch verbracht, um mich auszukurieren und hatte damit etwas Zeit zum Binge-Watching. Abseits davon hat der September sich aber von seiner besten Seite gezeigt. Erneut war ich viel unterwegs, habe Zeit mit meinen Besten Freunden verbracht, war mit meiner Mum Kaffee trinken, beim Bücher Flohmarkt und auf dem Stadtfest, war bummeln, mit Freunden fotografieren und habe einen Spieleabend veranstaltet. Mein Monatsrückblick September ist wieder prall gefüllt und erneut lasse ich euch daran teilhaben, was ich Erlebt, Gesehen und Gebloggt habe. Bei meinen gesehenen Filmen gibt es übrigens einen klaren Favoriten, ansonsten haben die Serien in diesem Monat die Nase vor - beim aktuellen Angebot sicherlich keine Überraschung.



Erlebt: Mein September via Instagram:


Auf Instagram teile ich immer mal Einblicke in mein Leben. Wer mir folgen möchte, findet mich auch dort unter smalltownadventure. Ich freue mich über jedes einzelne Herzchen, Kommentar und jeden Follower. 


Monatsrückblick September, Erlebt Gesehen Gebloggt, Instagram Rückblick, Insta Love, Rückblick Blogger


1. Selfie #1 // 2. Frühstücksliebe: Mindestens einmal die Woche gibt es bei mir Porridge, um gesund und lecker in den Tag zu starten. Ich halte meine Toppings ja immer ganz klassisch, reduziert und achte auch darauf auf regionale Lebensmittel zurückzugreifen. Was nützt das ganze Gerede von Umweltschutz, wenn man sich dann importierte Superfruits aufs Essen haut? Somit habe ich mein Porridge mit Äpfeln, Trauben und etwas Zimt gesüßt, schmeckt auch. // 3. Kaffee Date mit Mama: Auch wenn ich aktuell noch zuhause wohne, ist es ein regelmäßiges Ritual das meine Mum und ich gemeinsam einen Kaffee trinken gehen. Denn sind wir mal ehrlich, im Alltag findet sich trotzdem nicht immer die Zeit um ausgiebig zu reden, auch wenn man zusammen wohnt.



Mittwoch, 3. Oktober 2018

Kino Neustarts Oktober: Vorhang auf für das letzte Kino-Quartal!

Kino Neustarts Oktober, Kino Zeit, Filmblogger, Neue Filme im Kino, Oktober Neustarts


Es ist der erste Mittwoch im Monat - Ein Tag, der für meine Kino Neustarts reserviert ist. Im Oktober erwarten Cineasten meist einige der größten Blockbuster des Jahres, denn damit wird offizielle die Zeit eingeläutet in der es die meisten Menschen ins Kino zieht. Auffällig diesmal: Vor allem in der letzten Oktober Woche kommen viele Filme auf einen Schlag ins Kino, davor sind die Neustarts noch wohl dosiert. Es dürfte spannend werden, welche Produktion sich dann an die Spitze der Kino Charts setzt. Mein Tipp: Bohemian Rapsody gefolgt von Halloween. Was auffällt: Der Oktober zeichnet sich aber auch durch ein hohes Star-Aufkommen aus, denn viele A-Lister sind mit ihren Filmen im Kino vertreten, was schon der erste Neustart der Liste deutlich macht. So oder so wünsche ich euch viel Spaß bei jeder Produktion, die ihr euch anschaut. Alle Youtube-Videos sind übrigens mit erweitertem Datenschutz eingebunden und das Urheberrecht bleibt beim angegebenen Filmverleih.



Dienstag, 2. Oktober 2018

BingeHype - Dein Serien Podcast: Folge 5 - bingen vs. eine Folge pro Woche?

BingeHype Serienpodcast, Podcast, Serienjunkies, Bingen vs eine Folge, Binge Watching, Netflix, Filmblogger


Passend zu unserem Namen beschäftigen wir uns in dieser Ausgabe von BingeHype mit der Frage: bingen oder doch lieber eine Folge pro Woche? In der Serienwelt wird dies ja heiß diskutiert und das nicht nur unter den Fans, sondern auch Produzenten und Autoren haben eine klare Meinung zu diesem Thema. Dabei lassen sich natürlich Vertreter beider Lager finden. Das macht sich nicht nur bei uns, sondern auch bei euch bemerkt, denn wir haben euch via Twitter gefragt was ihr bevorzugt und liefern heute das Umfragergebnis. Doch was heißt „bingen“ überhaupt? Es bedeutet das intensive Anschauen einer Serie, sprich es werden mehrere Folgen hintereinander ohne Pause angeschaut. So oder So: Beides hat seine Vor- und Nachteile und darauf gehen wir in der 5. Folge einmal genauer ein. Übrigens gibt es zu dieser Frage sogar unzählige Studien, die sich mit dem modernen Phänomen des "Bingen" beschäftigen und Untersuchungen was im Gehirn passiert. Netflix verbittet sich den Begriff in Bezug auf das eigene Unternehmen sogar komplett, doch trotzdem hat sich "Binge-Watching" mittlerweile im Vokabular eines jeden Serienjunkies eingebürgert. Es gab sogar einmal eine "Wer wird Millionär Frage" dazu, die mir bis heute in Erinnerung geblieben ist. Da hätte ich mit meinem Wissen mal punkten können, denn der / die Kandidat/in wusste es nämlich nicht. Aber sind wir mal erhlich: So lange das bingen sich im Rahmen hält und das ganze nicht in einer Sucht ausartet ist doch alles okay. Es gibt schlimmere Arten um abzuschalten als ein paar Serienepisoden zu schauen.


Montag, 1. Oktober 2018

Media Monday #379: Über Grey's Anatomy, Mini- & Anthologieserien und Harry Potter Cluedo!


Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Miniserien, Anthologieserien, Harry Potter Cluedo, Grey's Anatomy


Gestern bin ich gar nicht dazu gekommen, den Media Monday von Wulf zu beantworten, denn der Abend endete in einer kleinen Binge-Watching-Session von Amazon's "Jack Ryan". Ich bin nun offiziell durch und begeistert, weshalb die Serie auch  bald Thema bei BingeHype sein wird. Es gibt also ausnahmsweise keine geschriebene Rezension, sondern eine Diskussion die vertont ist. Aufgrund dessen musste der Montag für das Tippen des Media Mondays herhalten, aber das ist der Luxus der Semesterferien, deren Ende aber schon in Sicht ist. Wulfs Vorgaben sind wie immer rosa und fett markiert. Diesmal widme ich mich Grey's Anatomy, Mini- und Anthologieserien und verrate euch, ob sich Harry Potter Cluedo lohnt, denn das Spiel habe ich am Samstag zum ersten Mal mit Freunden getestet.



1. Von all den Serien-Neustarts bin ich am meisten auf "The Chilling Adventures of Sabrina" gespannt, denn die Serie stammt nicht nur aus meinem Lieblingsgenre, sondern ich habe eine Vorliebe für düstere Jugendserien. Der erste Teaser hat mir extrem gut gefallen, sodass ich nun gespannt auf den ersten offiziellen Trailer warte. Ich glaube das Beispiel macht aber auch ganz gut deutlich, welch hohen Stellenwert die Netflix Eigenproduktionen bei mir mittlerweile haben bzw. generell Streaming-Eigenproduktionen. Im klassischen Network-Fernsehen reizt mich "A Million Little Things", das als ABC's "This Is Us" beschrieben wird (und wer meinen Blog schon länger liest, der weiß das ich besagte Serie liebe). Im Mittelpunkt steht hier eine Gruppe von Freunden von denen einer Selbstmord begeht. Etwas, das die Gruppe schockiert, denn keiner von ihnen hat die Anzeichen bemerkt. Nun stellt sich die Frage, ob sie sich wirklich kennen. Die Serie werde ich euch im kommenden Serien-Neustarts Post ausführlich vorstellen.



Samstag, 29. September 2018

{Serien Talk} Amazon Prime / Netflix: Serien- & Film Highlights im Oktober und das Schicksaal von "The Royals"!


Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Es wird Herbst, das bedeutet das Amazon Prime und Netflix einige Serien- und Film Highlights auf Lager haben, die uns den Oktober versüßen werden. Netflix bietet in diesem Monat eine bunte Mischung aus Eigenproduktion sowie Lizenzware und schickt beispielsweise das Jugenddrama "Elite" auf Sendung, sowie "Riverdale" und dessen Spin-Off "The Cilling Adventures of Sabrina". Doch auch einige weitere US-Neustarts erwarten euch mit jeweils einer Folge pro Woche. Amazon Prime zieht bei den Eigenproduktionen nach und liefert endlich die 3. Staffel "The Man in the High Castle" sowie frische düstere Legenden dank der 2. Staffel "Lore". Stark ist hier noch der Filmbereich, der mit einigen aktuellen Filmen punkten kann, die erst kürzlich im Kino zu sehen waren. Für mich perfekt, da ich aufgrund der längeren Anfahrt nicht jede Produktion dort anschauen kann. Das wäre finaniell mein Untergang. Weiterhin erfahrt ihr natürlich welche Free-TV-Premieren euch bei den deutschen Sendern erwarten und Aufschluss über das Schicksaal von "The Royals" - eine Nachricht, die bestimmt einige Fans schocken aber auch verärgern wird. In diesem Sinne: Vorhang auf für meinen leicht, nein eher extrem, überfüllten Serien-Talk.



Donnerstag, 27. September 2018

Lieblingsklicks September

Diesmal gibt es meine Lieblingsklicks etwas später als gewohnt, aber das hat einen Grund: Ich wollte unbedingt noch das Litnetzwerk abwarten, da ich hier immer auf viele spannende Blogs und Beiträge stoße. Beim Litnetzwerk handelt es sich um ein Kommentierwochenende, bei dem ich mittlerweile schon mehrmals mitgemacht habe und immer meinen Spaß dabei hatte. Das war auch diesmal nicht anders, denn ich habe den Austausch in vollen Zügen genossen. Für mich ist das der Grund wieso ich blogge und es ist auch das, was mich antreibt und motiviert.


Lieblingsklicks September, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Persönliches - Was hat euch bewegt?


  • Lexa hat im vergangenen Monat über ihre Erfahrungen in einem Baby-Forum berichtet und auch wenn ich selbst keine Kinder habe oder erwarte, so war ihr Beitrag trotzdem interessant zu lesen. Immer wieder erschreckend, wie hartnäckig sich manche Stereotype und Klischees sich in der Gesellschaft halten. Unterhaltsam fand ich übrigens auch ihre "Murtaugh"-Liste, auf die all die Dinge stehen für die sie sich zu alt fühlt.
  • Cora schreibt darüber, wie sie "zurück zur Routine findet", nachdem sie in den letzten Wochen nur unregelmäßig gebloggt hat. Dabei gibt sie ein paar Tipps, die vielleicht auch euch helfen könnten.  
  • Wie Elena bin auch ich genervt von all den Vorurteilen die sich gegenüber Flüchtlingen halten und habe mich daher über ihren 2. Teil ihrer Argumentationshilfe sehr gefreut. Mit der seid ihr für jede Diskussion gewappnet. 
  • Liebe was ist hat hingegen über "4 Veränderungen, die ich in meinen 30 gemacht habe" geschrieben - ein sehr persönlicher und ehrlicher Beitrag, den ich interessant zu lesen fand und der zeigt, dass man vor der 30 gar keine Angst haben muss.


Dienstag, 25. September 2018

Veranstaltungshinweis: Young Professionals' Day 2018 auf der Frankfurter Buchmesse!

Young Professionals' Day 2018, Frankfurter Buchmesse, Arbeiten Verlagswesen, Veranstaltungshinweis,


Na sind einige unter euch schon im Buchmesse Flow? Immerhin startet am 10. Oktober eine der größten Messen der Welt. Leseratten unter euch wissen nun sicherlich genau von welcher Messe ich spreche: Richtig, die Frankfurter Buchmesse. Durch den Austausch mit anderen Bloggern weiß ich, dass einige Buchblogger dort vertreten sein werden, ich zähle da leider nicht dazu. Wie in jedem Jahr findet die Frankfurter Buchmesse nämlich während meines Geburtstags statt. Am 14. Oktober werde ich schon wieder ein Jahr älter, was aktuell noch nicht allzu schlimm ist, aber während diejenigen vor Ort über das Messegeländer schlendern, ihre Buch-Wunschlisten aktualisieren und den Kontakt zu Bloggern, Verlagsmitarbeiter und Autoren suchen, werde ich mich an die Vorbereitungen für meinen großen Tag machen, sprich Kuchen backen, Wohnung aufräumen und vielleicht Samstag auf Sonntag noch mit einer Party reinfeiern. Glaubt mir, dass ist genauso viel Stress wie ihr in auf der Messe erlebt, auch wenn die ganzen Mühe dann mit vielen schönen Stunden mit den Liebsten belohnt werden. Auch wenn ich nicht live vor Ort sein werde, gibt es eine Veranstaltung die ich euch gerne näher bringen möchte und über die ich schon vor einigen Wochen gestolpert bin. Als mich Jule dann fragte, ob ich nicht Lust hätte über den Young Professionals' Days zu berichten oder via Sozialer Netzwerke auf das Event hinzuweisen, war das für mich keine große Sache. Manch einen könnte es nun überraschen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde oder irgendwelche anderen Sachleistungen erhalten habe, aber manchmal da kommt es vor, dass man einen Beitrag für etwas schreibt einfach weil man es gut findet. Soll es geben. Zumindest bei mir findet ihr das noch ganz oft.



Montag, 24. September 2018

Media Monday #378: Über Spider-Man, Amazon's Jack Ryan und das Charmed Reboot!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Spider-Man, Amazon's Jack Ryan, Charmed Reboot

Während gestern durch den ersten großen Herbst Sturm gefühlt die Welt unterging, zeigt sich heute schon wieder die Sonne bei uns und zaubert mir zumindest ein kleines Lächeln aufs Gesicht. Es ist somit ein wunderschöner Start in die neue Woche geworden und dazu gehört natürlich auch wieder der Media Monday von Wulf. In der 378. Ausgabe verrate ich euch welcher Spider-Man Darsteller mein Liebster ist, wie mir die ersten Folgen von Amazon's Jack Ryan gefallen habe und was ich über das kommende Charmed Reboot denke, das im Herbst an den Start geht. Als Fan der Originalserie könnt ihr euch bestimmt schon denken wie mein Fazit zu den ersten Trailern ausfällt.



1. Die Euphorie, wenn zu irgendeinem Film ein erster – oder neuer – Trailer erscheint kann ich natürlich immer dann nachvollziehen, wenn ich ebenfalls ein Fan des Filmes / der Serie bin, da ich hier immer ganz gespannt auf die ersten Bilder warte. Kürzlich erst in der Form geschehen bei den ersten Trailern zu "Fantastics Beasts 2" oder "Riverdale - Staffel 3". Trotz Vorfreude schaue ich mir den Trailer dann jedoch nur einmal an und teile kurz meine Gedanken dazu, bin also niemand der ihn sich dann ununterbrochen anschaut. Bin ich kein Fan eines Frabchise, dann geht diese Euphorie natürlich komplett an mir vorbei.



Freitag, 21. September 2018

Kolumne: Was mich das Studium gelehrt & wie es mich verändert hat!

Kolumne: Studium gelehrt, Studium Veränderung, Politik Studentin, Studentenleben, Kolumne Blogger, Lehren Studium

Bald starte ich ein neues Kapitel in meinem Leben, das Masterstudium. Der perfekte Zeitpunkt also, um einmal darauf einzugehen was mich das Studium bisher gelehrt und wie es mich verändert hat. Ich weiß noch, wie nervös ich vor meinem ersten Tag an der Uni war. Ich hatte Angst keine Freunde zu finden - absoluter Quatsch, denn mein Freundeskreis hat sich um einige Menschen erweitert. Ich hatte Angst mich nicht zurechtzufinden - was in der Tat am Anfang der Fall war, denn manche Räume oder Gebäude musste ich dann doch etwas länger suchen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn jede/r Dozent/in hat Verständnis wenn ihr als Erstsemestler später kommt weil ihr den Raum nicht gefunden habt. Meine größte Angst war jedoch, dass ich das Studium einfach nicht schaffen würde. Dass ich mir zuviel vorgenommen habe, immerhin habe ich nie ein Gymnasium besucht, sondern mich für den zweiten Bildungsweg entschieden. Versteht mich nicht falsch, studieren war schon immer ein Traum von mir, aber einer den ich lange für mich behalten habe. Erst mein Ausbilder hat mir dann den Rücken gestärkt und mir zum Studium geraten. Es war sein unerschütterlicher Glaube an mich und meine Fähigkeiten, dass ich den Schritt endlich gewagt und nach der Ausbildung noch einmal die Schulbank gedrückt habe. Zum Glück hat sich auch diese Angst als unbegründet heraus gestellt, denn zu studieren war für mich persönlich die richtige Entscheidung, weshalb ich ihm bis heute dankbar bin. Bereut habe ich es nie, vielmehr habe ich unglaublich viel für den Alltag daraus mitgenommen und das obwohl man ja immer sagt, dass man nur unnötige Dinge lernt. Nachfolgend erwarten euch nun 7 Dinge, die mich das Studium gelehrt haben und ein kleines Fazit zu meiner persönlichen Veränderung.



Mittwoch, 19. September 2018

BingeHype - Euer Serien Podcast: Folge 4 - Der ultimative Serienjunkies-TAG

 

In der 4. Folge unseres Serien Podcasts BingeHype haben wir uns den ultimativen Serienjunkies-TAG vorgenommen, der seit längerer Zeit durchs Internet kursiert, in der Hoffnung ihr lernt uns noch etwas besser kennen. Inhaltlich erwartet euch diesmal ein buntes Themenspektrum: Wir stellen unsere All-Time-Favorite Shows vor, reden über heiße Serien-Darsteller (von denen es viel zu viele gibt) oder über zu früh abgesetzt Serien (mögen sie in Frieden ruhen). Natürlich erwarten euch wieder allerhand Ausschweifungen, und Fangirling, denn ohne diese zwei Dinge wäre unser Serien Podcast BingeHype doch auch langweilig.



Montag, 17. September 2018

Media Monday #377: Horroroctober, gehypte Filmreihen und Dwayne Johnson!

 Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, gehypte Filmreihen, Horroroctober, Dwayne Johnson

Es ist Montag, ihr wisst also was euch nun erwartet: Der neue Media Monday von Wulf. Diesmal darf ich mich über eines meiner liebsten Genres auslassen, Horrorfilme, denn der Horroroctober steht an - die Jahreszeit für einen guten Gruselstreifen. Natürlich stehen ein paar Produktionen schon länger auf meinen Amazon / Netflix Watchlisten, sodass es da einen festen Plan gibt (in der Hoffnung die Filme werden dann nicht rausgenommen). Mal schauen, ob ich den umsetzen kann. Zudem lasse ich mich über gehypte Filmreihen aus, da gibt es aktuell ja einige. Bei manchen Hypes bin ich natürlich voll dabei, bei anderen nicht. Aber das ist okay, denn Geschmäcker sind verschieden und am Ende muss jeder individuell für sich entscheiden was er gut findet und was halt nicht. Was ist sonst noch Thema? Ah ja stimmt, Dwayne Johnson. Der Name taucht immer mal wieder auf meinem Blog auf, was nicht verwunderlich ist, da ich den Schauspieler sehr gerne sehe und seine Filme meistens gut finde. Betonung liegt auf meistens, denn bei einer Rolle frage ich mich, wieso er sie angenommen hat, auch wenn das natürlich ebenfalls alleine seine Entscheidung ist. Aber wie sagt man so schön: Fragen kostet ja nichts. 


1. Wenn demnächst der Horroctober startet, dann werden bei mir natürlich auch wieder ein paar Horrorfilme  / Serien laufen, denn immerhin ist dies eines meiner liebsten Genres. Fest eingeplant sind "Don't Breathe", "The Visist" und "Mother", die ich alle schon gerne im Kino gesehen hätte, Ansonsten hoffe ich es ja eigentlich noch in "The Nun" zu schaffen, da dies als großer Fan des "Conjuring"-Franchise eigentlich ein Pflichtbesuch ist, auf Netflix wende ich mich vielleicht mal "The Open House" zu, denn den fand meine Beste Freundin gar nicht so schlecht. "Searching" der aktuell im Kino läuft klingt zwar auch gut, aber aufgrund der Filmart werde ich mir den wohl gemütlich daheim anschauen, sobald er via VoD verfügbar ist. Meine geplanten Serien, worunter sich auch einige Horrorserien befinden, habe ich euch indes ja schon im Beitrag "Serien im Herbst: Meine Must-See Liste" vorgestellt.