SOCIAL MEDIA

Sonntag, 19. August 2018

BingeHype - Euer neuer Serien Podcast: Folge 2 - Supernatural TAG

 BingeHype Serien Podcast, Serien Podcast, Filmblogger, Serienjunkie

In der 2. Folge von BingeHype dreht sich alles um eine Serie, der wir alle verfallen sind: Supernatural. Seit 2005 beglücken uns die Winchester-Brüder jede Woche mit einer neuen Folge und überzeugen dabei nicht nur mit ihrem Schauspieltalent, sondern auch mit ihrer unschlagbaren Chemie und ihrem Humor. Es gibt wenige Serienstars, die so über sich lachen können wir Jensen und Jared – auch liebevoll J2 genannt. Nicht überraschend, dass der Hype groß ist und auch 13 Jahre nach dem Serienstart nicht abklingt. In der neuesten Ausgabe unseres Podcasts diskutieren wir über unsere liebsten Staffeln und Episoden sowie über die lange Laufzeit, aber auch unser Wunschende. Natürlich spielt auch die Optik der beiden Hauptdarsteller eine kleine Rolle im Podcast ;). In diesem Sinne wünschen wir allen Mitglieder der #SPNFamily viel Spaß beim zuhören.


Hinweis: Es gibt keine Spoiler für die neuesten Staffeln! Ihr müsst also keine Angst haben, dass wir euch den Spaß an der 11, 12 oder 13 Staffel nehmen.



Samstag, 18. August 2018

Rezension: The Secret Circle inklusive Serienvergleich!

Rezension The Secret Circle, Serienvergleich The Secret Circle, Lisa J. Smith, Buchblogger


Vielleicht können sich ein paar von euch noch an die kurzlebige CW-Serie "The Secret Circle" erinnern, die im September 2011 ihre Premiere auf dem amerikanischen Network feierte und hierzulande bei Super RTL zu sehen war. Als Produzent fungierte Kevin Williamson, der sich nach dem Erfolg von "Vampire Diaries" erneut eine Buchreihe aus der Feder von L.J. Smith vornahm. Obwohl die erste Staffel vielversprechend ist, waren es die Quoten nicht. Nach einer Staffel war Schluss mit der Serie, deren Absetzung mich hart getroffen hat. Meine Neugierde auf die Buchreihe hat bis heute nicht nachgelassen, sodass ich mich wahnsinnig gefreut habe, als eine Kommilitonin mir erzählte, dass sie die ersten drei Bände besitzt. Nach denen ist die Geschichte eigentlich abgeschlossen, doch mit der Serie wurden dann noch einmal drei weitere Bücher veröffentlicht, die ich bisher noch nicht gelesen habe. Ich möchte mich in meiner Rezension auf die ursprünglichen Werke konzentrieren, die allesamt mit ihren 250 - 350 Seiten flott zu lesen sind. Genau das, was ich in diesem heißen Sommer gebraucht habe. Nachfolgend erwartet euch zunächst eine ausführliche Rezension zur Buchreihe "The Secret Circle", im Anschluss möchte ich einen Vergleich zur Serie durchführen und festhalten, was mir besser gefallen hat: Die literarische Vorlage oder die Verfilmung? 



Mittwoch, 15. August 2018

1000 Fragen an mich selbst #7: Über die Liebe, mein größter Erfolg und Prominente!

1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger TAG

Auf meinem Blog geht es mit den "1000 Fragen an mich selbst" nur langsam vorwärts, aber das finde ich nicht weiter tragisch, da ich weiterhin meinen bunten Themenmix behalten möchte. Diesmal habe ich den Post mit Bildern aus einer Fototour kombiniert, etwas was ich in den kommenden Beiträgen beibehalten werde. So gibt es neben den Fragen nämlich auch was aufs Auge. Im 7. Teil drehen sich viele Fragen um die Liebe, aber ich verrate euch auch was mein bisher größter Erfolg ist und schwärme über ein paar Prominente - mein inneres Fangirl lässt grüßen. Übrigens: Wer gerne mitmachen möchte bei der Blogaktion kann dies jederzeit tun, denn die Parade hat kein festes Start- oder Enddatum. Ins Leben gerufen wurde das ganze von Johanna (zumindest glaube ich das).



121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe? 


Das ist gar keine so leichte Frage. Hätte man mich das vor einigen Jahren gefragt, wäre meine Antwort wohl anders ausgefallen, aber mittlerweile weiß ich, dass Familie, Freunde und der Partner das wichtigste im Leben sind, deshalb stehen sie für mich an erster Stelle. Das heißt aber nicht, dass ich im Beruf nicht bereit bin alles zu geben oder keine Überstunden zu machen.



Montag, 13. August 2018

Media Monday #372: Über The 100, Full House und das lineare Fernsehen!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, The 100, Full House, Lineare Fernsehen


Eine neue Woche liegt schon wieder vor uns und damit einher geht ein neuer Media Monday, der mittlerweile zum festen Bestandteil auf meinem Blog geworden ist. Wulf vom Medienjournal hat sich wieder einen interessanten, abwechslungsreichen Lückentext für uns ausgedacht, bei dem ich über einige Fragen etwas länger nachdenken musste. Seine Vorgaben sind wie gewohnt fett und rosa markiert. In dieser Ausgabe wird es bei mir sehr serienlastig, denn ich verrate euch, wieso "The 100" meine liebste Sci-Fi Serie ist und welchen Stellenwert das lineare Fernsehen für mich hat. Weiterhin geht es um "Full House", "Teen Wolf" sowie meinen Blog.



1. Bei all den Ausrichtungen, die Science-Fiction-Filme oder -Serien haben können, ist "The 100" aktuell immer noch mein absoluter Favorit, auch wenn die Jugendserie immer düsterer geworden ist. Persönlich mag ich das ja, aber ich kann auch verstehen, wenn dies einige verschreckt. Trotzdem ist die Produktion für ihr Genre ungewöhnlich, da man nicht vor ernsten Themen nicht zurückscheut, sich kaum Liebesgeschichten finden lassen und auch die Charaktere keine typischen Helden sind. Alle bewegen sich in einem Graubereich, haben ihre guten und schlechten Seiten und leben diese auch aus. Doch gerade was weibliche Charaktere anbelangt, setzt "The 100" für mich neue Maßstäbe, denn die sind ziemlich kickass und scheuen keinen Kampf. So muss das im 21. Jahrhundert auch sein. Ansonsten bin ich ein Fan von Zeitreiseserien, wie "Outlander" oder "Timeless", während ich im Filmbereich eher auf die großen Blockbuster a la "Guardians of the Galaxy", "Avatar", "Inception" oder "Independence Day" stehe.



Freitag, 10. August 2018

Lieblingsklicks August

Ich sitze gerade entspannt auf dem Sofa, neben mir eine Tasse Cappuccino und mir fällt ein, dass es Zeit für meine Lieblingsklicks wird. Trotz Sommerloch und Hitzewelle, sind einige Beiträge zusammengekommen, was mich überrascht. Gefühlt war nämlich gar nicht so viel los in der Bloggerwelt, eine Aussage die ich nun revidieren muss.


Lieblingsklicks August, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Dienstag, 7. August 2018

Monatsrückblick: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der August ist nun schon wieder eine Woche alt, meinen Monatsrückblick möchte ich euch aber wie immer nicht vorenthalten. Im Juli war nämlich einiges los. Es ging nicht nur mit Freunden Pizza essen und aufs Volksfest, sondern auch ins Kino, auf einen Geburtstag eines Kommilitonen und Feiern. Bis kurz nach 4 Uhr haben wir da durchgetanzt und ich war am Ende ganz schön platt. Aber der Soundtrack passte und bei vielen Liedern wurde fleißig mitgegrölt. Ansonsten habe ich viel gelesen, habe einen Filmabend mit meiner besten Freundin veranstaltet, viel gelesen und Zeit mit meiner Mum verbracht. Dazu hatten wir am letzten Wochenende Besuch vom besten Freund meines Papas und seiner Lebensgefährtin, wo wir natürlich den Grill angeschürt haben. Privat geht es nun, nach einem kleinen Tief, auch wieder aufwärts. Hinter eine unangenehme Sache kann ich nun einen Hacken setzen und dazu flatterte auch die Zusage für meinen Masterplatz ins Haus. Nun ist auch das in trockenen Tüchern und ich weiß, wie es im Herbst weitergeht. Da fühlt man sich dann doch erleichtert und ich blicke diesem neuen Kapitel schon ganz gespannt entgegen. Filmisch war aufgrund der Semesterferien ebenfalls einiges los, freut euch auf u.a. Kurzkritiken zu "The Purge: Election Year", "The Big Sick" oder "Im Himmel trägt man hohe Schuhe", während ich im Serienbereich beispielsweise meine Meinung zur 5. Staffel "Nashville" teile, eine First Impression zu "Die Medici" abgebe und mich über die 4. Staffel "Reign" auslasse.



Erlebt: Mein Leben via Instagram:



Monatsrückblick: Erlebt, Gesehen, Gebloggt, Monatsrückblick Blogger, Monatsrückblick Juli, Instagram Rückblick, Insta Love, Filmblogger


1. Neue Buchlektüre: Zum ersten Mal in diesem Jahr habe ich in einem Monat mehr als ein Buch geschafft, die Rezension zu "Verwesung" dem 4. Teil der David Hunter Reihe gab es im Juli auch schon auf dem Blog zu lesen.  // 2. Haul: Mit meiner Mum ging es Anfang des Monats auf einen Büchereiflohmarkt und meine Ausbeute kann sich sehen lassen. Mit dabei u.a. der Auftakt zur "House of Night" Reihe, die ich schon länger einmal lesen wollte, sowie mit "Fünf" von Ursula Poznanski auch ein Thriller der schon seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste verweilt. // 3. +4. WM 2018: Die ersten zwei Wochen des Monats standen bei mir voll im Zeichen der Weltmeisterschaft, denn von den K.O. Spielen wollte ich keines verpassen und saß deshalb immer gebannt vor dem TV. Als Weltmeister hatte ich ja auf Frankreich getippt und lag damit auch komplett richtig.  // 5. Pizza-Date: Mit Freunden habe ich hingegen meinen Lieblingsitaliener besucht. // 6. Volksfestliebe: Im Anschluss sind wir dann noch über das örtliche Volksfest gelaufen, haben uns die Fahrgeschäfte angeschaut und von den Gerüchen verzaubern lassen. 



Montag, 6. August 2018

Medien Monday #371: Über Serien-Reboots, die Hitzewelle und das Finale von The Originals!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, The Originals Serienfinale, Serienreboots


Nachdem ich letzte Woche leider keine Zeit hatte  beim Media Monday mitzumachen, da ich den ganzen Tag unterwegs war, bin ich nun wieder mit dabei. Wie immer stammt die Aktion von Wulf, der auf Medienjournal über Filme und Serien bloggt. Seine Vorgaben habe ich erneut rosa und fett markiert. In dieser Ausgabe des Lückentexts verrate ich euch, was ich vom Trend Serien und Franchises zu rebooten halte, ob sich die Hitzewelle auf meinen Medienkonsum auswirkt und gehe am Ende auf das Serienfinale von "The Originals" ein, welches ich erst vor einigen Tagen gesehen habe. 



1. Das ewige Aufwärmen alter Ideen, Serien und Franchises geht mir mittlerweile auf die Nerven. Am Anfang war der Trend noch schön, da man sich als Fan einer Serie freut zu sehen was aus den Lieblingsfiguren wurde, aber das nimmt aktuell überhand. Irgendwann sieht das TV-Programm so aus wie in den 80ern und 90ern und die meisten Neuverfilmungen reichen an das Original auch nicht heran. Es fehlt derzeit im klassischen Network-Fernsehen an frischen Ideen und Innovationen. Da hat sich die Angst vor ausgefallenen Stoffen breit gemacht, nur um einen Quotenausfall zu vermeiden. Aber ob das die Zuschauer auf lange Zeit binden wird? Wohl kaum, denn Netflix, Amazon Prime und Hulu wagen sich an die zuvor genannten Stoff ran und haben damit oft Erfolg. Gerade das geplante "Charmed"-Reboot sehe ich aktuell kritisch, da der erste Trailer der absolute Horror ist. Die schauspielerischen Leistungen sind schlecht und auch auf Gastauftritte der früheren Darstellerinnen verzichtet man, obwohl diese fortlaufend ihr Interesse bekundet hatten. Das ärgert mich, denn so vergeudet man Potenzial und macht sich auch bei der frühren Fanbase nicht unbedingt beliebt. Mit "Magnum" kann ich hingegen überhaupt nichts anfangen, sodass auch dieses Reboot uninteressant für mich ist. Nur auf "Roswell" bin ich gespannt, aber da kenne ich ehrlich gesagt das Original nicht. Weitere geplante Reboots: Alf (bitte nicht, ich fand das Original so toll), Buffy, Miami Vice und auch an neuen 24 Serien wird fleißig gearbeitet.

Bei Spin-Offs bin ich da hingegen geteilter Meinung, wenn sie Sinn machen und eine spannende, frische Handlung erzählen oder sich um Charaktere drehen, die im Original zu wenig Aufmerksamkeit erhalten, dann bin ich dafür offen. Ansonsten nicht. 



Sonntag, 5. August 2018

BingeHype - Euer neuer Serien Podcast: Neue Serien-Highlights von Amazon Prime & Netflix 2018!

BingeHype Serien Podcast, Serien Podcast, Filmblogger, Serienjunkie

Kürzlich hatte ich euch von einem Geheimprojekt berichtet und bin froh, dass ich nun auch verraten kann um was es sich dabei handelt. Hinter den Kulissen habe ich mit weiteren Bloggerinnen an einem Podcast namens BingeHype gewerkelt, in dem wir über Serien reden wollen. Wir alle sind riesige Fangirls und da wir stundenlang über diese Thematik reden können, war ein Podcast naheliegend. Natürlich sind wir alle Anfänger auf dem Gebiet, ich habe lediglich während meines Praktikums in einer Online-Redaktion an zwei Podcast-Folgen mitwirken dürfen und bin auf den Geschmack gekommen, das war es dann auch schon. Wir haben deshalb viele Stunden mit Recherche verbracht, haben in Anfänger-Ausrüstung investiert und sind auch sonst noch etwas unsicher auf dem Gebiet. Nun mit der Veröffentlichung schwingt natürlich auch immer etwas Angst und Aufregung mit: Wie wird der Podcast ankommen? Sind die Zuhörer vielleicht genervt von meiner Stimme, die ich selbst überhaupt nicht aufgenommen hören kann? Finden sie die Umsetzung langweilig? Das alles kreist mir gerade durch den Kopf, aber am Ende bin ich doch gespannt auf die Reaktionen und erhoffe mir, dass dadurch ein noch intensiverer Austausch über mein Lieblingsthema - Serien - mit euch entsteht. Denn der Spaß steht für mich auch bei diesem Projekt im Vordergrund und davon hatte ich bisher eine ganze Menge, denn wir haben vor dem Start natürlich schon ein paar Folgen mit ganz unterschiedlichen Themen aufgenommen. Eine neue Folge soll es alle 14  Tage immer sonntags geben. Wer nun neugierig geworden ist und gerne etwas über die Mitglieder erfahren möchte, findet hier eine Übersicht zum Projekt.



Freitag, 3. August 2018

Halbjahresbilanz: Meine Film- und Serien Highlights so far...

Halbjahresbilanz, Halbjahresbilanz Filme, beste Serien 2018, Filmblogger


Mit einem Blick auf den Kalender werdet ihr merken, dass meine Halbjahresbilanz leicht verspätet kommt. Geschuldet ist dies, nicht überraschend, den heißen Temperaturen der letzten Wochen, die mich nicht unbedingt dazu motiviert haben zu bloggen. Draußen ist es so schon heiß genug, mit dem Laptop wird es noch einmal spürbar heißer und meinem etwas älterem Gerät tut das sicherlich auch nicht unbedingt gut. Da aber auf meine Nachfrage nach einem ausführlichen Fazit Interesse bestand, möchte ich euch dieses nicht vorenthalten. 2018 war für mich bisher in der ersten Hälfte im Bereich Filme etwas stärker, als im Serienbereich. Es sind doch wahnsinnig viele hochwertige Produktionen im Kino angelaufen, sowie massenweise unterhaltsames Popcorn-Kino. Bei den Serien fehlen die richtigen Highlights irgendwie noch und ich hoffe, dass die in der 2. Hälfte noch kommen werden. Eingeteilt habe ich eine Halbjahresbilanz in drei Kategorien: Kino - VoD - Serien.



Mittwoch, 1. August 2018

Kino Neustarts August: Auf der Suche nach Abkühlung - Wie wär's mit Kino?

Kino Neustarts August, Neu im Kino, Kinozeit, Filmblogger, Filme

Trotz Hitzewelle wird im Kino von den großen Studios noch einmal so richtig nachgelegt, sodass einige große Blockbuster unter meinen Kino Neustarts zu finden sind. Dabei kommen vor allem Action-, Horror- und Comedy-Fans voll ihre Kosten, aber auch drei Buchverfilmungen befinden sich unter den vorgestellten Filmen. Neben Tom Cruise gibt es im kommenden Monat Denzel Washington als Actionheld Robert McCall auf der Leinwand  zu bestaunen, dazu gesellt sich eine Internet Gruselgeschichte um die ein regelrechter Hype entbrannte, mit der Verfilmung von "The Darkest Minds" schafft es der Auftakt einer populären Jugendbuchreihe auf die große Leinwand und mit "Crazy Rich" wird es verrückt und herrlich überdreht. Da dürfte für jeden etwas dabei sein und dazu bietet das klimatisierte Kino sogar ein Ausweg aus der tropischen Hitze. Wie immer gilt: Das Urheberrecht für das verwendete Promotionsmaterial liegt bei den genannten Filmverleihern.



Samstag, 28. Juli 2018

Serien Talk: August Highlights Amazon Prime & Netflix: Ghoul, Ozark und Lucifer!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Im August macht sich bei Netflix das Sommerloch bemerkbar, während Konkurrent Amazon Prime fleißig nachlegt, denn dort lassen sich unter den August Highlights im Serienbereich gleich drei Deutschlandpremieren finden. Abonnenten dürfen sich unter anderem auf die zweite Hälfte "Lucifer" freuen. Bei mir steht das bingen der 3. Staffel noch aus, sodass ich die wohl dann in einem Rutsch durchschauen kann. Ist mir auch recht, denn so kann ich mich gerade noch ganz entspannt "Nashville" zuwenden. Bei Netflix gibt es erneut kaum Lizenzware, dafür legt man aber bei den Eigenproduktionen nach und versucht mit einer indischen Mysteryserie namens "Ghoul" zu punkten, die als Eventproduktion beworben wird und vom Produktionsstudio Bloomhouse stammen, die für Hits wie "The Purge" oder "Get Out" verantwortlich sind, dazu gesellen sich noch zwei Teenie-Serien von denen zumindest "Insatiable" schon vor Veröffentlichung einen Shitstorm auslöste.  Filmisch konzentriert man sich ebenfalls auf eigene Produktionen, was ich schade finde, denn gerade in dem Bereich hat Netflix noch Aufholbedarf. Im klassischen Fernsehen gibt es ebenfalls nur wenige Neustarts zu verzeichnen, dafür habe ich aber noch ein paar Serienverlängerungen parat.



Mittwoch, 25. Juli 2018

{Filmrezension} Love Simon inklusive Vergleich zum Buch!

Filmrezension Love Simon, Love Simon, Buchvergleich, Filmblogger, Buchvergleich Love Simon

"Love Simon" ist einer der Film gewesen, auf die ich mich 2018 besonders gefreut habe, denn der Cast ist sensationell, der Trailer unterhaltsam und die ersten Rezensionen aus den USA überhäuften den Film mit Lobgesang. Der Kinobesuch selbst fing zumindest gut an, denn da wir die Vorstellung um halb 6 besuchten (eine für mich untypische Uhrzeit), hatten wir den Saal komplett für uns. Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt schon mal im Kino erlebt habe, denn meist waren dann doch immer noch 4-5 andere Leute mit dabei. So konnten meine Freunde und ich den Film ganz besonders genießen und hatten eine Menge Spaß im Kino, konnten munter Szenen kommentieren oder im Falle der Buchleserin den Unmut über die Abweichungen loswerden. Das war natürlich auch deshalb möglich, weil "Love Simon" nun kein anspruchsvoller Film ist auf den man sich durchweg konzentrieren muss, man kann auch so dem Verlauf super folgen. Trotz des ganzen Rummels um den Film fällt mein Fazit zu ihm jedoch etwas anders aus, denn ich kann die Begeisterung vieler nicht teilen und hoffe damit auch niemanden auf die Füße zu treten. Geschmäcker sind am Ende unterschiedlich und auch wenn ich Spaß an "Love Simon" hatte, hatte ich vom Film doch etwas ganz anderes erwartet.



Montag, 23. Juli 2018

Media Monday #369: Mein Halbjahresfazit und der Fall James Gunn!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Nashville, Episodenanzahl


Der Media Monday wird langsam ein kleines Ritual auf meinem Blog, aber ich liebe es, dass ich dadurch auf Themen aus der Film-, Serien- und Buchwelt zu sprechen komme, die ich hier sonst nie erwähnen würde. Das ist auch diesmal wieder der Fall, indem Wulf vom Medienjournal uns beispielsweise nach unserem Halbjahresfazit (gerne liefere ich bei Interesse da noch einen ausführlicheren Beitrag nach) und dem Vorfall rund um "Guardians of the Galaxy"-Produzent James Gunn befragt. Dazu verrate ich euch, welche Produzentin ich bewundere, obwohl ich bei der ersten Frage noch viele andere Schauspieler/innen, Künstler/innen oder Autor/innen hätte nennen können sowie Menschen aus meinem Umfeld, die ihren Alltag trotz Anfeindungen meistern und sich selbst treu bleiben. Hut ab dafür, denn das erfordert Willensstärke und Rückgrat. Wie immer sind die Vorgaben rosa und fett gedruckt, damit ihr sie von meinen Antworten unterscheiden könnt.



1. Für Shonda Rhimes habe ich nichts als Bewunderung übrig, schließlich hat sie mit ihren Serien bewiesen, dass es möglich ist einen Cast zu haben, in dem sich viele unterschiedliche Nationalitäten sowie sexuelle Orientierungen wiederfinden. Gerne werden ihre Serien ("Grey's Anatomy", "Scandal", "How to get away with Murder") belächelt, aber Rhimes ist eine Vorreiterin im Bereich der Diversität und viele könnten sich da eine Scheibe abschneiden. Zudem hat sie für ihren Erfolg hart gearbeitet, da sie es als afroamerikanische Frau in ihrer Anfangszeit in Hollywood nicht leicht hatte. Noch heute setzt sie sich für Gleichberechtigung ein und kämpft dafür, dass Schauspielerinnen, Autorinnen und Regisseurinnen genauso viel wir ihre männlichen Kollegen verdienen, ist Teil der MeToo Bewegung, und ist auch jemand der gegen Rassismus oder Homophobie vorgeht.  Das alles macht sie für mich zu einer unglaublich starken und bewundernswerten Frau, auch wenn viele konstant über ihre Serien herziehen. Persönlich bin ich ein großer Fan von Shonda Rhimes Produktionen, auch wenn sie nicht die anspruchsvollsten sind, aber auch sie packen wichtige gesellschaftliche Themen an, wenn auch auf eine leichtere und unterhaltsamere Weise.



Mittwoch, 18. Juli 2018

{Rezension} Wieso Simon Becketts David Hunter Reihe jeder Krimi-Fan kennen sollte!

Rezension David Hunter Reihe, David Hunter Reihe, Simon Beckett, Krimireihe, Buchblogger

Als absoluter Krimi-Fan wollte ich euch eine Reihe vorstellen, von der ich der Meinung bin, dass jeder der das Genre genauso sehr liebt wie ich, sie gelesen haben muss. Vielleicht ist sie dem einen oder anderem von euch ja auch schon ein Begriff, denn Simon Becketts "David Hunter"-Reihe erfreut sich bei den vielen größter Beliebtheit, tummelt sich nicht überraschend immer wieder auf den Bestsellerlisten und wurde auch mir durch eine ganz liebe Leserin näher gebracht. Ich habe es nicht bereut mit der Reihe losgelegt zu haben und möcht euch heute die Reihe durch eine Rezension etwas näher vorstellen. Wichtig: Ich behandele hier vor allem die ersten vier Bände, da ich den neuesten Band "Totenfang" noch nicht gelesen habe und somit darüber keine Aussage treffen kann.



Allgemeines zur David Hunter Reihe:


Reihenfolge: Die Chemie des Todes, Kalte Asche, Leichenblässe, Verwesung, Totenfang
Autor: Simon Beckett
Erscheinungsdatum: seit 2006 - ???
Verlag: Rowohlt
Seiten: meist um die 430 - 450
Genre: Krimi, Psychothriller
Sonstiges: Neben den fünf Hauptbänden gibt es noch drei Kurzgeschichten mit den Titeln "Schneefall", "Ein ganz normaler Tag" und "Katz und Maus", die ich bisher aber alle noch nicht gelesen habe.



Montag, 16. Juli 2018

Media Monday #368: Über die perfekte Episodenanzahl einer Serie und Nashville!


Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Nashville, Episodenanzahl


Beim Media Monday handelt es sich um eine Aktion die vom Medien-Journal Blog ins Leben gerufen wird. Wie der Name schon verrät gibt es jeden Montag einen Lückentext zum ausfüllen, der sich um Bücher, Serien und Filme dreht. Wie immer sind die Vorgaben fett und in rosa, meine Antworten hingegen in normaler Schrift. Diesmal geht es unter anderem darum, welche Episodenanzahl einer Serie uns besser gefällt. 10-13 oder 22, die lange Zeit als das Non-Plus Ultra in der Serienwelt galten. Dazu gerate ich etwas ins Schwärmen über "Nashville", einer Serie der ich mich bald noch etwas ausführlicher zuwenden möchte. 



1. Jetzt, da die neue Woche schon wieder in den Startlöchern steht freue ich mich darauf in den kommenden Tagen mit meinen Freunden endlich in "Love Simon" zu gehen. Auf diesen Film habe ich immerhin monatelang gewartet, nachdem der deutsche Kinostart erst so spät erfolgte. Nun bin ich nach all den positiven Rezensionen gespannt, ob der Film auch meinen Erwartungen entspricht, aber habe da gar keine Bedenken. Schon die Trailer haben mir unglaublich gut gefallen und auch der Cast kann sich sehen lassen.

Samstag, 14. Juli 2018

Lieblingsklicks Juli

Heute gibt es meine Lieblingsklicks passend zum Wochenende, da hat man meistens doch etwas mehr Zeit um auf anderen Blogs zu stöbern und die Leseliste wieder ordentlich zu füllen. Zumindest mir geht es so, da sich Abends doch ein paar Momente finden lassen, wo ich mich durch meine Lieblingsblogs klicke. Wie immer habe ich eine bunte Mischung für euch zusammengestellt und wünsche allen Spaß beim Lesen der Beiträge. Alle Blogger/Bloggerinnen haben einen Besuch definitiv verdient.


Lieblingsklicks Juni, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Persönliches - Was hat euch bewegt?


  • Cora stellt sich die Fraige "Was ist schon normal" und hat mich mit ihrem ehrlichen Beitrag mal wieder berührt und zum nachdenken gebracht. Ich bewundere ihre Stärke und finde es toll, dass sie so vielen mit ihren Worten Mut macht. 
  • Ehrliche Worte gibt es auch bei Lisa, die sich kritisch mit den Instagram Promotions auseinandersetzt und auch ein paar Tipps für euch auf Lager hat. Ich habe das Feature noch nicht verwendet und habe das auch in Zukunft nicht vor, jedoch kann es für viele nützlich sein. Aber ich kann auch Lisas Frage zur Sichtbarkeit im Beitrag nachvollziehen, denn das sehe ich an der ganzen Sache auch kritisch, da der Erfolg und die Sichtbarkeit somit wieder vom finanziellen Hintergrund abhängen. 
  • Wie so ein Shooting im Blumenfeld wirklich abläuft, daran lässt uns Amely Rose teilhaben und glaubt mir, dass ist nicht mal annähernd so schön wie das spätere Ergebnis. Trotzdem haben sich ihre Strapazen gelohnt, denn die Bilder sind echte Hingucker. 


Mittwoch, 11. Juli 2018

1000 Fragen an mich selbst #6: Ich bin ein wandelndes Sternzeichen Klischee!

1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger TAG

Ich hänge etwas hinterher mit den "1000 Fragen an mich selbst", sodass es Zeit für den 6. Beitrag zur Blogaktion wird. In dem stelle ich fest, dass ich ein wandelndes Sternzeichen-Klischee bin. Wirklich. Ich bin echt geschockt, wie sehr die Eigenschaften die Waagen zugesprochen werden, auch auf mich zutreffen. Generell finde ich die Astronomie und alles was dazugehört faszinierend und hatte deshalb auch meinen Spaß an der Frage dazu. Abseits davon erfahrt ihr welche Wörter ich viel zu häufig sage, welche Arbeit im Haushalt ich langweilig finde und ob ich gerne im Mittelpunkt stehe. Übrigens: Wer gerne mitmachen möchte bei der Blogaktion kann dies jederzeit tun, denn die Parade hat kein festes Star- oder Enddatum. Ins Leben gerufen wurde das ganze von Johanna (zumindest glaube ich das). Übrigens erwartet euch unter dem Cut auch die restlichen Bilder meines Shootings für die Kolumne #SaveTheInternet, da hatte ich ja noch einige Bilder übrig.



101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?


Laut diversen Internetquellen sind Menschen mit dem Sternzeichen Waage immer um Harmonie bemüht und treten deshalb in Streitsituationen oft als Vermittler auf und möchten es oft auch allen Recht machen. Weiterhin verfügen sie über einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, denken Entscheidungen intensiv durch, sind aufgeschlossen und gesellig, arbeiten gerne im Team und besitzen eine kreative Ader. Soweit so gut, die Stärken treffen schon einmal alle auf mich zu und das würden auch alle bestätigen die mich kennen. Vermittler war ich schon oft, einen starken Gerechtigkeitssinn habe ich ebenfalls und auf neue Menschen kann ich auch leicht zugehen.





Sonntag, 8. Juli 2018

Monatsrückblick Juni: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Die erste Jahreshälfte ist vorbei. Unglaublich. Es fühlt sich erst wie gestern an, dass ich 2018 mit meinen Freunden entgegengefiebert habe und so viele Hoffnungen in das neue Jahr gesteckt habe. Nach der ersten Jahreshälfte stellt sich, wie so oft, Ernüchterung ein. Eines meiner großen  Ziele habe ich erreicht und bin darauf auch extrem stolz (aber darüber bald mehr), ansonsten war 2018 bisher keine allzu spannende Angelegenheit und im Moment läuft privat auch nicht alles rund. Doch diese Tiefs gehören nun mal dazu und bald werde ich auf die vergangenen Wochen zurückblicken und wissen, dass sie mich stärker gemacht haben. Daraus wird deutlich: Der Juni war nicht unbedingt der beste Monat für mich und der Juli wird es sicherlich auch nicht werden. Ich kann nun zwar richtig ausspannen, was ich nach der Bachelorarbeit wirklich bitter nötig habe, aber das ist auch schon das einzig Positive. Im Moment habe ich viel Zeit zum Lesen, kann einige Filme von meiner "Must-See-Liste" streichen und die WM beschert mir einige euphorische Momente, wobei ich natürlich vor allem die Spiele unserer Mannschaft mit den Besten Freunden genossen habe. Dazu ging es mit Freunden nach Köln, aber nicht zum Sightseeing, wobei ich das unbedingt mal wieder tun müsste. Denn ich liebe die Stadt und war bisher immer viel zu kurz dort, meistens sogar nur zum Shoppen und um mir kurz die bekanntesten Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Köln im Schnelldurchlauf so zusagen. Das will ich in der Zukunft ändern und mir irgendwann mal mehr Zeit für die Stadt nehmen. Abseits davon standen natürlich einige Cafe- und Frühstücks-Dates an, bei denen ich alles rauslassen konnte, was mich so beschäftigt und auch mein Bester Freund war im vergangenen Monat wieder eine feste Stütze in meinem Leben. Was ich sonst noch so Erlebt, Gesehen und Gebloggt habe, erfahrt ihr in meinem Monatsrückblick und da dürft ihr euch diesmal unter anderem auf Kurzkritiken zu zwei gefeierten Horrorfilmen sowie zwei neuen Netflix Eigenproduktionen freuen und ich werde auch meine Meinung zu "Big Little Lies" los - der neuen HBO-Erfolgsserie.



Erlebt: Mein Juni via Instagram:


Zum Profil 

Monatsrückblick Erlebt Gesehen Gebloggt, Monatsrückblick Blogger, Filmblogger, Monatsrückblick Juli, Erlebt gesehen gebloggt


1. Selfie Moment: Einen verregneten Freitag habe ich genutzt, um mir Knightfall genauer anzuschauen und mittlerweile bin ich angefixt. // 2. Frühstücksliebe // 3. Selfie Moment #2: Diesmal in Fankleidung. Zuvor ging es übrigens an diesem Tag Kaffee Trinken mit einer Freundin, wo wir uns auch ausgiebig über unsere Lieblingsserien unterhalten haben. Da passte das Selfie unglaublich gut. // 4. Shopping Tour: Ich greife bei DVDs ja ganz gerne zu, wenn es Preisaktionen gibt. Wie jeden Sommer gibt es aktuell bei Müller wieder ganz viele Filme für 5 €. Was ich mir da alles gegönnt habe, habe ich euch per Instagram gezeigt. "Get Out" habe ich vor Kurzem auch erst gesehen, weshalb euch weiter unten noch Fazit erwartet. Den Horrorfilm, um den damals ein riesiger Hype herrschte, wollte ich ja schon länger mal sehen. Hatte kürzlich vor ihn via Amazon zu leihen, aber musste dann feststellen, dass es ihn nur noch zum Kauf gab. Da kam die Aktion nun ganz passend. // 5. Auch "Girl on the Train" durfte mit nach Hause. Leider habe ich es noch nicht geschafft das Buch zu lesen, wobei ich mittlerweile immer öfter zuerst den Film anschaue und erst danach Zeit für die Vorlage finde. Ist zwar schade, aber einen Film hat man dann doch flotter angeschaut, als einen Roman gelesen. Da Emily Blunt die Hauptdarstellerin ist, mache ich mir zumindest schauspielerisch hier keine Sorgen. // 6. Selfie Moment #3


Donnerstag, 5. Juli 2018

Kino Neustarts Juli: Es wird musikalisch, spannend, lustig und actionreich!

Kino Neustarts Juli, Neu im Kino, Filmblogger, Kinozeit, Kinovorschau

Nicht nur Serienfans kommen Anfang des Monats auf meinem Blog auf ihre Kosten, sondern auch die Cineasten unter euch. Trotz Sommerloch gibt es neun spannende Filme auf der Leinwand zu sehen, die euch in meinem Post zu den Kino Neustarts ausführlich vorstelle. Horrorfans kommen mit dem neuesten Teil der "Purge"-Reihe, die uns die Anfänge dieser schrecklichen Terror-Nacht zeigt, auf ihre Kosten. Fans von Dwayne Johnson dürfen sich auf einen weiteren Film mit ihm freuen, indem er gewohnt den Helden gibt. Mit der Fortsetzung zu Mamma Mia wird es musikalisch und natürlich darf auch ein weiterer Marvel-Held nicht fehlen. Ihr merkt: Eine bunte Mischung, wo für jeden etwas dabei sein dürfte. Ich hoffe, dass ich es trotz gutem Wetter im Juli mal ins Kino schaffe, denn es ist ein Film mit dabei auf den ich mich schon unglaublich lange freue und dem ich regelrecht entgegengefiebert habe. Wie immer liegt das Urheberrecht für die benutzten Promomaterialien bei den genannten Filmverleihern. 



Sonntag, 1. Juli 2018

Serien Talk: Juli Neuheiten bei Amazon Prime & Netflix und unglaubliche viele Free-TV-Starts!

Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights


Es ist schon wieder der Erste des neuen Monats und ich geschockt wie schnell die Zeit rennt. Ein neuer Monat bedeutet aber auch wieder neue Serien und Filme bei Amazon Prime und Netflix, die ich mühevoll im neuesten Serien Talk mit vielen Infos für euch zusammengetragen habe. Serientechnisch spürt man schon ein kleines Sommerloch, wie ich finde, aber da kann auch noch einiges unangekündigt nachkommen. Trotzdem sind für mich doch ein paar Highlights mit dabei. Bei Amazon Prime werde ich definitiv die kommenden Tage damit beschäftigt sein die 5. Staffel von "Nashville" zu bingen (absoluter Geheimtipp über den ich auch mal einen Beitrag tippen möchte), am Monatsende wird die Musikserie dann von der ersten Hälfte der 3. Staffel "Lucifer abgelöst und auch filmtechnisch werden gleich drei Produktionen auf meine Watchlist wandern. Bei Netflix geht hingegen die erste indische Eigenproduktion an den Start und der Streaming-Gigant komplettiert einige Bestandsserien, was ich toll finde. Bei den Filmen ist zumindest mit "Lights Out" ein gelobter Horrorfilm am Start, der schon länger auf meine Must-See-Liste stand. Dazu sind auch die Free-TV-Starts in diesem Monat nicht zu verachten. Mit dem Ende der Weltmeisterschaft gibt es auch hier endlich einige respektable Neustarts, wie "This Is Us" oder "Reign". Weiterhin erwartet euch im Serien-Talk noch die letzte Welle an Verlängerungen und Absetzungen, wo unter anderem die Schicksale von "Lucifer" und "Timeless" geklärt sind.



Donnerstag, 28. Juni 2018

{Kolumne // OotD}: #SaveTheInternet: Sagt Nein zu Artikel 11 (Linksteuer) und 13 (Upload-Filter)!

Kolumne SaveTheInternet, Artikel 11, Artikel 13, Linksteuer, Upload-Filter, Fashionblogger


In der medialen Berichterstattung dominierte in den letzten Tagen die Weltmeisterschaft (das dürfte sich nach dem krachendem Aus unserer Mannschaft gegen Südkorea nun ändern) und wenn nicht, dann wird der x-te Beitrag  zum Asylstreit von Merkel und Seehofer gesendet, doch wovon keine Rede ist, sind die Pläne des EU-Parlaments das Internet erheblich einzuschränken. Denn in Brüssel wird gerade über Art. 11 und 13 diskutiert. Artikel 11 dreht sich um die Einführung einer "Linksteuer", wohingegen es in Artikel 13 um Upload-Filter geht - beides könnte das Internet nachhaltig verändern und das nicht zum Positiven. Im Moment genießen wir ein freies Internet, in dem sich kreative Köpfe ausleben können und jeder redaktionelle Inhalte, die er interessant findet und unterstützen möchte, teilen kann. Davon lebt das Internet und es ist der Grund wieso ich es mit Freude nutze, mich aber auch hier auf meinem Blog austoben kann. Doch das könnte bald der Geschichte angehören, genauer gesagt nach dem 4.Juli, wenn alle Abgeordneten des Europa Parlaments zusammenkommen um über die geplanten Reformen abzustimmen. Wie knapp das Ergebnis ausfallen könnte, wurde schon im EU-Rechtsausschuss deutlich, wo vor allem die sogenannte Linksteuer nur eine knappe Mehrheit erhielt (beim Upload-Filter sah es leider mit 10 zu 15 Stimmen anders aus), was auch der Grund dafür ist wieso überhaupt erneut über die geplanten Änderungen abgestimmt wird. Dass dies genau zur Weltmeisterschaft geschieht ist natürlich kein Zufall, denn zu dieser Zeit werden immer! unpopuläre Gesetze durchgewunken und auch hier wurde der Abstimmungstermin gezielt gesetzt. Dahinter steckt leider System. Doch wieso es wichtig ist, jetzt seine Stimme zu erheben und welche Konsequenzen das ganze nach sich ziehen könnte, erkläre ich euch nachfolgend. 



Montag, 25. Juni 2018

Media Monday #365: Welche Serie ich retten würde und über "The Alienist"

Media Monday Netflix, Media Monday, Filmblogger, Serienblogger, The Alienist, Netflix


Beim Media Monday des Medienjournjals wollte ich schon länger mitmachen, es aber  zeitlich nie so recht auf die Kette bekommen. Doch jetzt ist Schluss damit, denn endlich war es mir möglich teilzunehmen. Doch was ist der Media Monday überhaupt? Der Name macht schon deutlich, dass die Aktion immer am Montag stattfindet. An diesem Tag erwartet Film- und Serienfans auf seinem Blog einen spannenden Lückentext, den es auf kreative Weise auszufüllen gilt und der sich um besagtes Thema dreht. Alle vorgegebenen Textstellen habe ich für euch fett und in rosa markiert, beim normalen Text handelt es sich somit um meine Aussagen. Sollte euch der Lückentext gefallen, dann bin ich gerne öfter mal beim Media Monday mit dabei, da sich die Aktion super eignet um Themen anzusprechen die hier sonst unter gehen würden. Ich kann einfach mal kurz und knapp meine Meinung zu Entwicklungen der Medienbranche teilen und auf Produktionen aufmerksam machen die ich aktuell verfolge. So geschehen auch in dieser Ausgabe, wo ich bei "The Alienist" ins Schwärmen gerate, dazu erfahrt ihr noch welche Serien ich gerne retten würde und nein, es ist nicht mehr Lucifer. Denn der Teufel wird demnächst auf Netflix seine Regentschaft vorsetzen. Ich freue mich schon auf das Wiedersehen mit Tom Ellis sowie dem restlichen Cast, vor allem weil das auch der Verdienst von uns Fans ist.



1. Wenn es eines gibt, das ich aus Filmen gelernt habe, dann, dass es jeder Fehler macht und es okay ist nicht perfekt zu sein. Gerade letztes muss ich mir selbst immer in Erinnerungen rufen, weil ich als große Perfektionistin nie so ganz zufrieden mit mir bin. Denn es gibt immer jemanden der noch besser, noch erfolgreicher oder hübscher ist, als man selbst und das ist nichts Schlimmes. Man kann nicht in allem die Beste sein, denn jeder hat seine Stärken und Schwächen und gerade auf letzteres sollte man genauso stolz sein, denn auch unsere Schwächen machen uns besonders und prägen den eigenen Charakter. Und: Jeder von uns macht Fehler, denn nur so lernen wir dazu. Fehlentscheidungen gehören zum Leben dazu und rückblickend hat alles seinen Sinn. Somit: Seid stolz auf euch und steht dazu, wenn ihr was nicht gut könnt, denn das ist normal. Wir sind alle nur Menschen und es ist menschlich Fehler zu machen.



Freitag, 22. Juni 2018

{Buch-TAG} Witchborn: Eine Welt voller Magie!

Buch-TAG: Witchborn, Buchblogger, Blogger TAG, Magie Bücher, Young Adult Fantasy

Vor ein paar Tagen habe ich euch den "Witchborn TAG" auf meinem Blog in den Lieblingsklicks vorgestellt, weil ich die Fragen äußerst interessant und kreativ finde. Natürlich möchte ich den Tag, der von Jule und Philip gemeinsam kreiert wurde um auf die Veröffentlichung des gleichnamigen Buches von Nicholas Bowling aufmerksam zu machen, auch selbst beantworten. Das Buch selbst klingt übrigens auch spannend, denn in diesem wird die 14-jährige Alyce, die sich aufgrund ihrer besonderen Gabe auf der Flucht befindet. Denn im Jahre 1577 hält eine brutale Hexenjagd England in Atem, die schon unzählige Opfer gefordert hat, darunter auch Alyce Mutter. Nun ist sie die Gejagte und wird dabei auch noch Teil einer königlichen Intrige gegen die zwei rivalisierenden Cousinen Elizabeth I und Mary Stuart, die Anspruch auf den englischen Thron erheben. Für mich hat "Witchborn" mit diesem Plot alles, was ein guter Young-Adult-Fantasy Roman benötigt: Eine spannende Ausgangslage, Bezug zu reale historische Ereignisse, die schon länger mein Interesse geweckt haben und zum ersten Mal seit Langem scheint der Fokus definitiv auf der Storyline zu liegen. Denn von einer "mysteriösen Love Interest" ist im Klappentext zum Glück noch keine Rede und das Werte ich als gutes Zeichen, denn ich hätte definitiv Lust auf eine neue Fantasy Reihe im Stile von "Die Tribute von Panem" oder "Harry Potter", wo man die Story und die Welt in den Mittelpunkt rückt. Der "Witchborn TAG" orientiert sich natürlich an der Handlung des Buches und rückt einige der bekanntesten fiktionalen Magier / Magierinnen in den Mittelpunkt. Einige der Namen werden euch somit bekannt vorkommen, aber ihr müsst keine Angst vor Spoilern haben.



Dienstag, 19. Juni 2018

1000 Fragen an mich selbst #5: Über Lieblingsbücher, Whats App und Gerüchte!

1000 Fragen an mich selbst, Blogparade 1000 Fragen, Bloggeraktion, About Me TAG Blogger, Über mich Blogger, Lieblingsbücher

Ich hänge ziemlich hinterher mit den Posts zur Blogaktion "1000 Fragen an mich selbst", deshalb möchte ich heute unbedingt mit dem 5. Teil weitermachen. In dem dreht sich nicht nur alles um meine Lieblingsbücher, sondern ich plaudere auch aus dem Nähkästchen was die Nutzung von WhatsApp und der Umgang mit Gerüchten anbelangt. Ihr merkt: Erneut bietet der Beitrag eine ganz bunte Mischung an Fragen. Wer die Fragen auch auf seinem Blog aufgreifen möchte, kann dies übrigens jederzeit tun, denn die Blogparade, die von Johanna (zumindest glaube ich das) ins Leben gerufen wurde, hat kein Anfangs- oder Enddatum. Ihr könnt jederzeit einsteigen. Was ich an der Aktion super finde? Ihr lernt mich besser kennen und ich komme auf Dinge zu sprechen, die hier sonst keinen Platz finden.




Freitag, 15. Juni 2018

{Geständnisse eines Serienjunkies} Riverdale Staffel 2: Ein wildes Auf und Ab!

Serienrezension Riverdale Staffel 2, Riverdale Staffel 2 Recap, Riverdale, Serienjunkie

Etwas über 3 Wochen ist es nun her, dass ich das Finale der zweiten Staffel von Riverdale auf Netflix angeschaut habe. Da wird es Zeit das ich meine Gedanken zu der kompletten Staffel auf meinem Blog teile. Während mir die erste Staffel unglaublich gut gefallen hat, konnte mich die Fortsetzung nicht komplett von sich überzeugen. Ihr fehlte genau das, was ich an der ersten Staffel so mochte: Dass man sich selbst nicht allzu ernst genommen hat. Während Staffel 1 ein klassisches "Wer hat es Getan"- Rätsel war, das zum Glück schon am Ende logisch aufgelöst wurde, verzettelte sich die zweite Staffel mit der ganzen Mafiosi-Nummer rund um Hiram und auch die Black-Hood-Storyline ist viel zu langgezogen. Der Grund dafür könnte natürlich die Aufstockung der Folgen von 13 auf 22 sein. Allgemein habe ich zu oft den roten Faden vermisst, der sich so schön durch die erste Staffel geschlängelt hat. Jedoch soll dies kein Rant-Post werden, denn es gab einige Entwicklungen und Handlungen die mir gut gefallen haben und die möchte ich hier nicht außen vor lassen. Trotzdem war die 2. Staffel von Riverdale für mich persönlich ein wildes Auf und Ab, wo mir einige Folgen gut, andere weniger gut gefallen haben. Bevor ihr weiter lest aber noch ein Hinweis in eigener Sache: Unter dem Cut erwarten euch Spoiler, da ich die zweite Staffel Revue passieren lasse, somit solltet ihr sie komplett gesehen haben. 



Dienstag, 12. Juni 2018

Lieblingsklicks Juni

Der Juni ist schon wieder fast zur Hälfte vorbei, da wird es Zeit für meine Lieblingsklicks in denen ich euch Beitrag von Bloggerin präsentiere, die mir nicht so schnell aus dem Kopf gegangen sind. Diesmal sind zu meiner Freude auch viele neue Gesichter mit dabei, da ich durch das Litnetzwerk (eine Vernetzungs-Aktion die ich jedem nur empfehlen kann) viele neue Blogger/innen entdeckt habe. Das bringt auch etwas Abwechslung in meine Lieblingsklicks, wo sich in den letzten Monaten häufig die gleichen Blogs wiederholt haben. Das finde ich nicht schlimm, denn es gibt Blogger die lese ich extrem gerne und da freue ich mich über jeden Beitrag, sodass sie natürlich hier öfter auftauchen und das auch weiterhin tun werden. Aber das zeigt mir auch: Dass ich mich, wie jeder von uns, auch in meiner kleinen Bloggerblase bewege und ab und an möchte ich aus der auch mal ausbrechen und ein paar neue Gesichter in ihr Willkommen heißen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle Elena noch einmal herzlich danken, die das Litnetzwerk organisiert hat und die somit meinen Blogger-Horizont wieder etwas erweitert hat. 


Was sind die Lieblingsklicks?

Lieblingsklicks Juni, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll
In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.



Persönliches - Was hat euch bewegt?

  • Janika teilt mit uns auf ihrem Blog "5 Erkenntnisse aus 5 Tagen Irland" und vor allem den letzten Punkt sollte ich mir auch mehr zu Herzen nehmen, denn ich bin eine Meisterin darin mich unter Druck zu setzten. Die Perfektionistin lässt Grüßen. 
  • Eine Reihe zum Thema "Nachhaltigkeit und Umweltschutz" hat Jana auf ihrem Blog gestartet und macht ihn diesen darauf aufmerksam wie wir alle der Umwelt etwas gut tun können. Den Anfang macht das Badezimmer und hier nennt Jana Alternativen zu den herkömmlichen Gebrauchsgegenständen. Was ich aber super finde ist, dass sie offen und ehrliche ihre Erfahrungen teilt. 
  • Sehr persönlich wird es auch bei Jasmin, die über das Thema "Schönheit" geschrieben hat und den Spruch "Wer schön sein will muss leiden". Sicherlich kommt der einigen von euch bekannt vor und ihr habt ihr schon mehr als einmal gehört. Doch was bedeutet das eigentlich? Darauf versucht Jasmin eine Antwort zu finden und teilt dazu noch wunderschöne Bilder, die bei einem Shooting entstanden sind.


Freitag, 8. Juni 2018

{Rezension} Jumanji - Willkommen im Dschungel: 119 Minuten Lachen garantiert!

Rezension Jumanji Willkommen im Dschungel, Jumanji 2, Filmblogger, Dwayne Johnson, Kevin Hart


Es gibt einen Schauspieler bei dem wird selbst mein Dad zum Fanboy: Dwayne Johnson. Deshalb darf ich mir auch regelmäßig begeisterte Lobeshymnen über den Hollywood-Star anhören, aber zum Glück mag auch ich den Schauspieler echt gerne. Er kommt in Interviews immer sympathisch und lustiger rüber und (fast) alle die mit im gearbeitet haben, haben nur positives über ihn zu verlieren und das spiegelt sich auch in seinen Filmrollen wieder. Dort spielt er oft den lustigen Helden, was auch in "Jumanji - Willkommen im Dschungel" wieder der Fall ist. Aufgrund der Leidenschaft meines Dads, war der Film aber auch das perfekte Geschenk zum Vatertag, weshalb wir uns kurz darauf alle auf der Couch wiederfanden um in das Abenteuer einzutauchen. Wir alle haben übrigens den Originalfilm gesehen, weshalb unsere Erwartungen an die Fortsetzung nicht gerade gering ausfielen. Ob "Jumanji 2" mit seinem Vorgänger von 1995 mithalten kann, erfahrt ihr in meiner ausführlichen, spoilerfreien Rezension zum Film. So viel vorweg: 119 Minuten Lachen garantiere ich euch.



Dienstag, 5. Juni 2018

Kino Neustarts Juni: Die Dinos sind wieder los!

Kino Neustarts Juni, Kino Zeit, Filmblogger, Neu im Kino, Jurassic World 2, Love Simon

Zwar gibt es im Juni einige lang ersehnte Blockbuster im Kino zu sehen, aber die Sommerpause macht sich auch in diesem Monat bemerkbar. Lediglich sieben Filme haben es auf meine Liste geschafft, darunter aber einige auf die ich mich schon das ganze Jahr freue. Als Kind der 90er fiebere ich natürlich dem zweiten Teil von "Jurassic World" entgegen, denn der Dino Hype ist weiterhin ungebrochen, aber auch der Cast von "Oceans 8" kann sich sehen lassen (Frauenpower!) und "Love Simon" soll hingegen der Jugendfilm der heutigen Generation sein. Trotz schönem Wetter wird es mich somit in den nächsten Wochen ins Kino ziehen, euch auch? Unter dem Cut erwartet euch bei meinen Kino Neustarts im Juni wieder eine bunte Genre-Mischung aus Action, Comedy, Liebesfilm, aber auch zwei Horrorfilme schaffen es ins Kino. Wie immer gilt: Das Urheberrecht für das verwendete Promomaterial liegt bei den genannten Filmverleihen.



Freitag, 1. Juni 2018

Monatsrückblick Mai: Erlebt, Gesehen, Gebloggt!

Pünktlich wie ein Uhrwerk geht in diesem Monat mein Monatsrückblick für den Mai online. Was soll ich sagen? Abseits der DSGVO-Panik die unter Bloggern kursierte, durften wir uns zumindest wettertechnisch über herrlichen Sonnenschein und zweistellige Temperaturen freuen. Beides hat sich auch auf meinem Blog bemerkbar gemacht, denn ich habe nicht nur das fantastische Wetter mit Freunden genossen, sondern auch fleißig daran gewerkelt die Datenschutzgrundverordnung umzusetzen, weshalb ich nicht dazu gekommen bin Beiträge vorzubereiten. Das soll sich nun im Juni wieder ändern, denn ich habe ein paar neue Ideen und Beiträge im Kopf, die ich dieses Wochenende umsetzen möchte. Auch ein neues Outfit will ich in den nächsten Tagen noch fotografieren. Ansonsten war der Mai für mich kein schlechter, aber auch kein spektakulärer Monat, aber es gibt schlimmeres als den gewohnten Alltagstrott, denn der tut manchmal auch gut. Auf jeden Fall habe ich in den letzten Wochen viel Eis gegessen und nein, das bereue ich nicht, schöne Stunden auf der heimischen Terrasse mit Freunden und beim Lesen verbracht und natürlich gab es wie in jedem Jahr eine kleine ESC-Party. Achja und Teil des Litnetzwerkes war ich am Ende des Monats auch. Dabei handelt es sich um eine Aktion von Buchbloggern, die der Vernetzung gilt. Ein Kommentierwochenende, bei dem ich erneut auf viele mir unbekannte  Blogs gestoßen bin und durch das meine Blogliste etwas länger geworden ist. Was ich sonst noch so Erlebt, Gesehen (das war in diesem Monat echt einiges, freut euch auf Kurzkritiken zu "Thor 3", "American Assassin" oder "The Kissing Booth") und Gebloggt habe, erfahrt ihr nun in meinem ausführlichen Monatsbericht.



Erlebt: Mein Mai via Instagram:


Auch auf Instagram findet ihr mich unter smalltownadventure.

Monatsrückblick erlebt gesehen gebloggt, Monatsrückblick Instagram, instalove, Blogger Monatsrückblick


1. Backen macht glücklich: Letzten Monat habe ich spontan nach der Arbeit gebacken und erneut "Yoghurt-Mandarinen-Muffins" gezaubert. Die gehen nicht nur einfach, sondern schmecken unglaublich gut. Das Rezept findet ihr auf meinem Instagram Account.  // 2. Erdbeer Zeit: Meine Mama hat dann kurz darauf Erdbeer-Törtchen gezaubert, die auch verdammt genial waren. Wobei ich ja eh alles mit Erdbeeren verschlinge. // 3. Frühstücksliebe: Mit "Harry Potter and the Cursed Child" bin ich nun ebenfalls endlich durch und möchte meine Gedanken noch in einer Rezension verarbeiten. // 4. Auf in die örtliche Bücherei, wo ich mir ein neues Buch mitgenommen habe // 5. Brückentag: Den ich ganz entspannt verbracht habe // 6. ESC-Fieber: Es ist zu einer kleinen Tradition geworden das ich den ESC immer im Kreise meiner Liebsten schaue. Dabei haben wir wie immer vorab getippt auf welchem Platz Deutschland landen würde und ich war mit Platz 5 nah dran. Trotzdem schön, dass wir mal wieder Punkte erhalten haben, denn ich wusste schon gar nicht mehr wie sich das überhaupt anhört.



Montag, 28. Mai 2018

Serien Talk: Juni Neuheiten bei Amazon Prime und Netflix und Zusammenfassung der Upfronts!

Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Neue Serien Netflix, Neue Serien Amazon Prime, Serienjunkie

Bei den Film- und Serien Neuheiten von Amazon Prime und Netflix macht sich im Juni die Fußball-WM bemerkbar, denn gerade der Filmbereich sieht es bei beiden Anbietern Mau aus und auch Serientechnisch lassen sich weniger Highlights finden. Fans von Superhelden werden jedoch mit Freeforms "Cloak & Dagger" sowie "Preacher" voll auf ihre Kosten kommen, während Gegner des Schönheitswahns "Dietland" unbedingt eine Chance geben sollten - womit Amazon Prime zumindest für drei frische Serienpremieren im Juni sorgt. Bei Netflix setzt man weiterhin auf Eigenproduktionen und hier dürfte für die meisten der Abschlussfilm von "Sense8" zum Monatshighlight werden, weiterhin erwartet euch eine Jugendserie um ein Virtual-Reality-Spiel sowie neue Staffeln von "Luke Cage" und "Glow" mit denen man der WM trotzen kann. Noch weniger Neustarts lassen sich, nicht überraschend, nur im TV verbuchen, dort konzentriert man sich komplett auf die Ausstrahlung der WM. Weiterhin gibt es unter dem Cut noch eine Zusammenfassung der Upfronts mit allen Verlängerungen, sowie leider auch Absetzungen, und eine hat mich wie ihr wisst ganz besonders getroffen.



Donnerstag, 24. Mai 2018

{buchliebenetz} Stranger Things Book-TAG: Willkommen in Hawkins!

buchliebenetz, buchblogger, buchblogaktion, blogparade


In diesem Monat wird es beim "buchliebenetz" etwas gruseliger, denn wir nehmen uns der Netflix-Erfolgsserie "Stranger Things" in Form eines kreativen Buch-TAGs an, der auf die Serie aufbaut. Fans werden somit auf einige bekannte Begriffe des Universums stoßen, allen anderen kann ich die Serie wärmstens empfehlen, denn sie überzeugt nicht nur durch ihren 80er-Jahre-Charme, sondern auch durch die unglaublich süße Freundschaft der Kinder-Darsteller, sowie den zahlreichen Grusel-Momenten und den Geschichten rund um die Erwachsenen. Generell bietet "Stranger Things" für jede Generation interessante Handlungsstränge. Der Serie selbst möchte ich übrigens bald noch einen eigenen Post widmen, denn sie ist zu unterhaltsam um dies nicht zu tun. Nun wünsche ich euch aber viel Spaß mit unserem kleinen Stranger Things Book TAG


Dienstag, 22. Mai 2018

#SaveLucifer: 5 Gründe wieso ich hoffe, dass die Serie eine neue Heimat findet!


#SaveLucifer, Lucifer Serie, PickUp Lucifer, Amazon Prime, Serienjunkie, Tom Ellis

Die Upfronts - Eine Zeit, die Serienfans entweder zum Weinen oder zum Jubeln bringt, je nachdem ob ihre Lieblingsserien abgesetzt oder verlängert werden. Eigentlich hatte ich in diesem Jahr Glück, da die meisten meiner Lieblinge schon im Vorfeld verlängert wurden und wenn nicht schon frühzeitig die Entscheidung über eine finale Staffel fiel. Somit war ich mir sicher, dass ich diese Upfronts gut überstehen würde, wäre da nicht die überraschende Absetzung von "Lucifer" gewesen. Die Quoten schwächelten im Vorfeld zwar etwas, trotzdem hatte ich mit diesem radikalen Schritt seitens Fox nicht gerechnet, da mit Amazon Video ein lukrativer Output-Deal besteht, durch den die Serie sich auch hierzulande einer hohen Popularität und Beliebtheit erfreut. In meinen Freundeskreis ist "Lucifer" beispielsweise die einzige Serie, die fast alle schauen und toll finden. Aufgrund dieser Beliebtheit ist es natürlich nicht verwunderlich, dass die Fans schon kurz nach der Veröffentlichung dieser Neuigkeit auf die Barrikaden gegangen sind und ihren Widerstand über die Sozialen Netzwerke deutlich machen. Serien wie "Timeless", "The Mindy Project", "Ripper Street", "Sense8" oder das kürzlich gerettete "Brooklyn Nine-Nine" beweisen welche Macht der Zuschauer mittlerweile besitzt. Denn all die genannten Beispiele konnten dem Quotenbeil in letzter Minute gekommen und wurden vor allem dank des Engagements der Fans gerettet. 

Unter den Hashtags #SaveLucifer und #PickupLucifer kämpfen Millionen von Gleichgesinnten um ein Ziel: Eine weitere Staffel der humorvollen Produktion, die den Teufel mal in einem ganz anderem Licht zeigt - bevorzugt durch einen Streaming-Anbieter. Denn zu letzterem passt die Serie in meinen Augen dank ihrer unkonventionellen Storyline wesentlich besser, da die Produzenten dort mehr Freiheiten in Bezug auf das Storytelling besitzen. Auch ich habe mich zum ersten Mal an so einer "Rettungsmission" beteiligt, da die Liste meiner Lieblingsserien immer weiter schrumpft, "Lucifer" auf dieser jedoch weit oben steht. Für mich war die Serie einer der besten Neustarts der TV-Season 2016 und ich war erfreut, dass wir sie dank Amazon dann auch recht flott in Deutschland zu Gesicht bekamen, denn die Prämisse der Serie hat mich sofort fasziniert. Zugegeben ich hege schon immer eine Leidenschaft für dieses Genre, weshalb viele meiner Lieblingsserie ihm entspringen. Heute möchte ich "Lucifer" einem kompletten Beitrag widmen (eine spoilerfreie Rezension zur ersten Staffel findet ihr übrigens hier!) und nenne euch meine 5 Gründe wieso ich hoffe, dass die Serie eine neue Heimat findet.


Freitag, 18. Mai 2018

Lieblingsklicks Mai

Da hätte ich in diesem Monat fast meine Lieblingsklicks vergessen, aber nur fast. Denn in den letzten Tagen ist mir eingefallen, dass der Beitrag für diesen Monat noch fehlt. Sicherlich habt ihr schon gemerkt, dass es bei mir auf dem Blog in der letzten Zeit sowieso etwas ruhiger war, was auch daran liegt, dass derzeit die Kommentare ausbleiben und dadurch in ein kleines Motivationstief gerutscht bin. Euer Feedback ist es nämlich, dass mich antreibt. Dazu war aber auch privat einiges los und ich war viel unterwegs, weshalb ich auch nicht dazu gekommen bin Beiträge vorzutippen und mit der DSGVO möchte ich gar nicht anfangen. Dank der lieben Ela und ihrer Hilfe (an dieser Stelle noch mal ein ganz großes Dankeschön meinerseits, denn ich erachte das nicht als selbstverständlich), habe ich mittlerweile umgesetzt was ich selbst umsetzen konnte. Ein paar kleinere Sachen müssen noch erledigt werden, so wird das Instagram Widget noch vor dem 25. Mai verschwinden und ich überlege derzeit auch, ob ich Google Analytics wirklich brauche. Ehrlich gesagt habe ich schon seit einigen Monaten nicht mehr in meine Statistiken reingeschaut, da ich meinen Blog nur noch zum Hobby führe und die Zahlen für mich somit nicht mehr so wichtig sind. Nutzt ihr den Google Analytics? 

Nun möchte ich aber zu Beiträgen kommen, die ich interessant oder unterhaltsam fand und die ich euch gerne ans Herz legen möchte. Wie immer sind tolle Blogger auf meiner Liste vertreten, die sich sicherlich über einen Besuch von euch freuen. 


Was sind die Lieblingsklicks?

 

In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.


Freitag, 11. Mai 2018

{Geständnisse eines Serienjunkies} One Tree Hill TAG: Die Königin unter den Dramaserien!

Serien TAG One Tree Hill, One Tree Hill, OTH, Serienjunkie, Filmblogger, Serienempfehlung, Fangirling, Brooke Davis


"One Tree Hill" ist für mich die Königin der Dramaserien. Ein Nachfolger, der es mit dieser Produktion aufnehmen kann, ist mir bisher noch nicht begegnet. Am ehesten heranreichen kann für mich vielleicht noch "This Is Us", das mich zwar genauso berührt, aber bei dramatischen Staffelfinalen noch etwas Luft nach oben hat. In Deutschland ist "One Tree Hill" leider gar nicht so bekannt, dabei hat die Serie einen wundervollen Mix aus herzhaften, lustigen und traurigen Momenten zu bieten und ist bekannt für ihre heftigen Cliffhänger, die einen mit offenem Mund und ganz vielen Tränen zurücklassen. Wer "One Tree Hill" von euch noch nicht gesehen hat, der sollte dies schnellstens nachholen und ich hoffe ich kann euer Interesse wecken, denn die DVDs sind mittlerweile günstig über Amazon zu erhalten und die Serie selbst ist komplett abgeschlossen. Staffel Neun endet mit einem wunderschönen Serienfinale, das für mich zu meinen Lieblingen zählt, denn es lässt keine Fragen offen und belohnt all diejenigen, die so lange drangeblieben sind.



Dienstag, 8. Mai 2018

{Blogparade} 1000 Fragen an mich selbst #4: Über Tanzmusik, zweite Chancen und Freundschaft!

1000 Fragen an mich selbst, Blogparade, Blog TAG,


Nach einer kurzen Pause geht es weiter mit den "1000 Fragen an mich selbst". Der vierte Teil bietet erneut einen Mix aus unterhaltsamen und tiefgründigen Fragen. Unter anderem geht es um meine liebste Musik zum Tanzen, Zweite Chancen und die Freundschaft allgemein. Gestartet wurde die Blogparade von Johanna und wer von euch auch teilnehmen möchte, kann dies jederzeit tun.


61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod? 

Ja, denn andernfalls würde ich es nicht ertragen wenn Menschen sterben. Lediglich die Vorstellung, dass meine Großeltern jetzt an einem besseren Ort sind bzw. vielleicht auch erneut Leben hilft mir das Ganze zu verarbeiten und die Trauer zu bewältigen. 



Donnerstag, 3. Mai 2018

Kino Neustarts Mai: Basierend auf einer wahren Begebenheit!


Kino Neustarts Mai, Neu im Kino, Filmblogger, Kino Zeit


Im Mai scheinen Filme, die auf wahren Begebenheiten basieren, ein großer Trend zu sein. Denn davon lassen sich einige in meinen Kino Neustarts vorfinden. Dazu kommen zwei Jugendfilme die unterschiedlicher nicht sein könnten: Bei einem wird ein beliebtes Jugendspiel plötzlich tödlich, der andere erzählt eine wunderschöne Liebesgeschichte mit wichtiger Botschaft. Ansonsten ist es eine bunte Mischung aus Filmen, die vor allem unterhalten möchten und natürlich gibt es mit "Deadpool 2" auch wieder etwas für die Comic Liebhaber unter euch zu sehen. Alles in allem sind es aber weniger Filme als in den Vormonaten, was ich aber gar nicht mal so schlimm finde, denn es gibt noch genug aufzuholen.



Dienstag, 1. Mai 2018

Monatsrückblick April: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Ein traumhaft schöner April liegt hinter mir, zumindest was das Wetter anbelangt. Aber auch sonst war es kein schlechter Monat für mich, denn ich hatte endlich wieder einmal so richtig Zeit zum Lesen und habe das in vollen Zügen auf der Terrasse bei angenehmem Sonnenschein genossen. Dazu wurde das erste Mal gegrillt, mehr als einmal Eis gegessen und mehrere Geburtstage in der Familie standen an. Daneben habe ich Zeit mit meinem Besten Freund und meiner Besten Freundin verbracht und gemeinsam mit einer Kommilitonin "Riverdale" geschaut -  zusammen macht so was noch viel mehr Spaß als alleine. Nur jetzt am Monatsende schwächelte meine Gesundheit etwas, sodass ich einige Pläne canceln musste. Jetzt hoffe ich im Mai schnell wieder fit zu werden, um das tolle Wetter erneut in vollen Zügen genießen zu können, denn schon am Wochenende soll sich die Sonne wieder zeigen. Geplant ist dabei endlich mal wieder Inliner mit meiner Mum zu fahren, was wir schon für April geplant, dann aber zeitlich nicht geschafft hatten. Was ich Erlebt, Gesehen und Gebloggt habe erfahrt ihr nun in meinem Monatsrückblick für den April:



Erlebt: Mein April via Instagram:


Auch auf Instagram findet ihr mich unter smalltownadventure.


Monatsrückblick April Erlebt Gesehen Gebloggt, Monatsrückblick Blogger, Instalove, Instagram Rückblick


1. Throwback Selfie // 2. Filmabend: Gemeinsam mit meiner Mama habe ich letzten Monat "SMS Für Dich"  geschaut. Den Film hatte ich mir von einer Freundin ausgeliehen und fand ihn gar nicht mal schlecht. Meine ausführliche Meinung findet ihr aber weiter unten unter "Gesehen".  // 3. Throwback Thursday // 4. Donutlove: Es wurde mal wieder  Zeit für Donuts in der Miniaturvariante, aber dafür genauso lecker. // 5. Schnipp Schnapp, Haare ab: Letzten Monat habe ich es endlich  zum Friseur geschafft und habe einiges an Haaren gelassen. Alles was kaputt war wurde abgeschnitten, bringt ja nichts. Nun lasse sich sie wieder wachsen. Im Anschluss ging es dann übrigens mit neuer Frisur auf den Geburtstag meiner Schwester. // 6. Donut Love #2



Samstag, 28. April 2018

Serien Talk: Netflix und Amazon Prime Neuheiten im Mai und ein Wiedersehen mit Black Sails!

Serien Talk Netflix und Amazon Prime Neuheiten, Netflix Neue Serien Mai, Amazon Prime Mai, Filmblogger, Serienjunkie

Der Mai scheint bei Netflix und Amazon Prime ein Monat zum Durchatmen zu sein, denn bei beiden Anbietern lassen sich nur wenige Highlights finden. Persönlich überzeugt mich Netflix etwas mehr, wo es mit "The Rain", der ersten dänischen Eigenproduktion, und "Safe", einer Verfilmung eines Harlan-Coben Thrillers zumindest zwei Serien gibt, die mein Interesse wecke. Ersteres dürfte Fans von Dystopien in Aufregung versetzen. Dazu hat man mit "Timeless" aus der Feder von Supernatural-Schöpfer Eric Kripke noch eine unerwartete Deutschlandpremiere zu bieten. Bei Amazon Prime setzt man währenddessen voll und ganz auf Schweighöfer und konzentriert sich auf die zweite Staffel von "You are Wanted". Dafür können aber zumindest die Film-Highlights bei mir punkten. Was euch noch im Serien Talk erwartet? Unzählige Verlängerungen und ein ausführlicher TV-Guide wo es ein Wiedersehen mit den Piraten von "Black Sails" gibt.


Dienstag, 24. April 2018

{Kolumne / OotD} Liebe Bundesregierung, es wird Zeit zu handeln: Was ich mir von der Politik wünsche!

Kolumne OotD Politik, Kolumne Blogger, Outfitpost, Roter Mantel, H&M, Fashionblogger, Politische Situation Deutschland

In den letzten Wochen dominierte die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört die politische Diskussion. Eine Frage die angesichts der Religionsfreiheit in unserem Land überflüssig ist, aber dafür sorgt, dass andere Probleme in den Hintergrund geraten. Dinge, über die man ernsthaft diskutieren und die unbedingt angepackt werden müssten. Unterbrochen wurde dies nur von zweifelhaften Aussagen von Jens Spahn, die bei mir nur Kopf schütteln hervorgerufen haben. Sicherlich, dem Großteil der Bevölkerung geht es gut und die meisten Deutschen sind mit ihrem Leben zufrieden, aber in meinem Politikstudium setzte ich mich konstant mit Problemen auseinander derer es schnellstmöglich einer Lösung bedarf und davon lassen sich auch hierzulande reichlich finden. Problemlagen, die vor allem  die Geringverdiener und den Mittelstand betreffen. Doch wenn ich mir so den Inhalt des Koalitionsvertrages anschaue, spricht das nicht dafür, dass in den nächsten vier Jahren große Veränderungen geplant sind. Stillstand ist das Wort das mir immer in den Sinn kommt, aber vielleicht schafft es die aktuelle Regierung es ja doch noch uns zu überraschen, denn in vielen Bereichen wird es Zeit zu handeln und das schnell. Was sich in Deutschland konkret ändern muss, verrate ich euch in meiner Kolumne und natürlich ist mir bewusst, dass sie nicht alle Probleme in Deutschland abdeckt und es noch viele weitere gibt. Doch so lange sie zum Nachdenken anregt und dazu, sich mit politischen Themen auseinanderzusetzen, dann habe ich mein Ziel erreicht.



Mittwoch, 18. April 2018

{buchliebenetz} Book Blind-Date: One of Us is Lying: Ein Must-Read für Fans von Pretty Little Liars!

Rezension One of Us is Lying, Buchblogger, Buchrezension, buchliebenetz, Buchempfehlung, Book Blind Date

Bei den letzten zwei Aktionen des #buchliebenetz hatte ich aus Zeitgründen ausgesetzt, doch diesmal bin ich wieder dabei und für den April haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen: Ein Book Blind-Date zu Ostern. Der Name lässt vielleicht schon erahnen, um was es geht: Wir haben uns mit Buchpost überrascht. Wie beim Wichteln wurde ausgelost, wer wem eine Freude bereiten darf. Festgehalten haben wir das ganze für euch noch einmal in der Image-Map, die ihr am Ende meines Beitrags findet. Ich habe meine Buchüberraschung von Tabea erhalten und ihr dazu eine Liste bestehend aus drei Buchtiteln geschickt. Auswählen durften sie dann selbst, aber so haben wir gewährleistet, dass ich das Buch nicht schon gelesen bzw. im Regal stehen habe. Zu meiner Freude ist ihre Wahl auf das heiß diskutierte und gehypte "One of us is Lying" gefallen, welches ich auf Englisch gelesen habe. Nachfolgend möchte ich kurz meine Erwartungen an das Buch erläutern, sowie in einer ausführlichen, spoilerfreien Rezension meine Gedanken mit euch teilen, denn den Jugendbestseller habe ich in unter einer Woche gelesen. "One of Us is Lying" kam für mich zur perfekten Zeit und hat es doch tatsächlich geschafft mich aus meinem Lesetief herauszuholen. 



Sonntag, 15. April 2018

{Blogparade} 1000 Fragen an mich selbst #3: Meine Kinovorlieben, Harry Potter Fangirling und die Schulzeit!


1000 Fragen an mich selbst, 1000 Fragen, Blogparade 1000 Fragen, Blogaktion, Blogger

Euch ist bestimmt schon aufgefallen, dass es hier im Moment etwas ruhiger ist. Das liegt zum einen daran, dass ich die letzten Tage viel unterwegs war, Bilder bearbeitet habe (u.a. einen neuen Look, den ihr hier bald seht), aber auch meinen Blog DSGVO Sicher mache - zumindest soweit das mit Blogger geht. Mit letzterem wollte ich einfach rechtzeitig anfangen, um dann nicht in Zeitbedrängnis zu geraten und wie bei vielen anderen Bloggern auch, hat die neue Verordnung auch Auswirkungen auf einige meiner Posts. Heute gibt es aber erstmal eine neue Ausgabe von "1000 Fragen an mich selbst" und erneut habe ich mir 20 Fragen vorgenommen. Wer von euch schon immer einmal wissen wollte, ob ich gut oder schlecht in der Schule war, welche Talente ich besitze und welche Filme ich bevorzugt im Kino anschaue, der sollte unbedingt weiterlesen. Dazu kommt etwas Harry Potter Fangirling, denn sind wir mal ehrlich, das darf einfach nicht fehlen bei Fragen wie diesen.


41.Trennst du deinen Müll?


Ja, da hier auf dem Land auch seitens der  Müllabfuhr darauf geachtet wird. Wer ihn nämlich nicht trennt, dessen Tonne wird nicht geleert und das finde ich auch gut so. Ist ja keine große Sache darauf zu achten.