SOCIAL MEDIA

Sonntag, 30. Dezember 2018

Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten Januar: Titans, Pose, This Is Us

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights, Titans Netflix


Auch 2019 versorgen uns Netflix und Amazon Prime wieder mit Film und Serien Neuheiten. Im Januar entpuppt sich Netflix für mich als starker Serien-Lieferant, während Amazon Prime bei den Filmen die Nase vorn hat. Beide ergänzen sich für mich somit erneut wieder perfekt. Während bei Netflix gleich zwei Eigenproduktionen in die letzte Runde gehen, überzeugt auch die Lizenzware mit gleich drei Deutschlandpremieren. Vor allem Comic-Fans sowie Anhänger von Ryan Murphy kommen dabei voll ihre Kosten, denn sowohl "Titans" als auch "Pose" finden dank Netflix ihren Weg nach Deutschland. Amazon Prime hat hingegen einige Kinofilme, die in der zweiten Hälfte von 2018 angelaufen sind, im Angebot. So kann ich ein paar weitere Titel von meiner Must-See-Liste streichen. Doch auch im Free-TV erwarten euch neue Serien, meine Highlights hier "The 100" und "Outlander", auf die ich schon sehnsüchtig gewartet hat. Trotz der Feiertage gab es auch im Dezember noch einmal einige Serienverlängerungen sowie Absetzungen, die ich für euch natürlich ebenfalls wieder zusammengefasst habe. In diesem Sinn: Startet gut mit den Netflix und Amazon Prime Neuheiten ins neue Jahr. Ich bin gespannt welche Serien und Filme uns hier 2019 noch erwarten, einige Lizenzdeals wurden ja schon vergangenes Jahr bekanntgegeben, wie zu "Snowpiercer", "Dirty John" oder "Nightflyers", die alle bei Netflix zu sehen sein werden. Wann genau, das erfahrt ihr natürlich im Serien Talk.




Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten Januar:



Netflix Neuheiten, Netflix Neu Januar, Netflix Eigenproduktionen, Netflix Serien Januar, Serienjunkie, Filmblogger


Netflix: Neue Eigenproduktionen im Januar:


Bei den Eigenproduktionen ist diesmal nicht wirklich etwas für mich dabei, was aber auch nicht weiter tragisch ist, wenn man bedenkt das ich immer noch nicht dazu gekommen bin mir "Spuk im Hill House" und "Tidelands" anzuschauen. Damit bin ich ehrlich gesagt erstmal bedient. Doch gerade für Fans von Comedys wird der Januar ein starker Monat, da einige Fan-Lieblinge in die nächste Runde gehen. Mit der finalen Staffel von "Unbreakable Kimmy Schmidt" gibt es sogar einen Serienabschluss.


Serien:


  • Ab dem 1. Januar: A Series of Unfortunate Events (Fantasy // finale 3. Staffel)
  • Ab dem 11. Januar: Sex Education (Dramedy // 1. Staffel): Ist mit Asa Butterfield und Gillian Anderson in den Hauptrollen nicht gerade schlecht besetzt. Anderson mimt dabei eine Mutter, die als Sexualtherapeutin arbeitet und ihren Sohn, der noch Jungrau ist, immer wieder belehrt und in peinliche Gespräche verwickelt. Doch das Wissen, welcher er dadurch erlangt nutzt Otis um bei seinen Mitschülern anzugeben. Bald kommt er gemeinsam mit einer Mitschülerin auf die Idee eine geheime Sex-Therapie an der Schule zu gründen, die sehr erfolgreich läuft.
  • Ab dem 11. Januar: Friends from College (Comedy // 2. Staffel)
  • Ab dem 18. Januar: Grace and Frankie (Comedy // 5. Staffel)
  • Ab dem 25. Januar: Unbreakable Kimmy Schmidt (Comedy // finale 4. Staffel) und Club de Cuervos (Drama // 4. Staffel)
  • Ab dem 25. Januar: Kingdom (Fantasy // 1. Staffel): Im Mittelpunkt von "Kingdom" steht eine mysteriöse Seuche, die ein Volk befallen hat. Da auch der König erkrankt ist, ist der Kronprinz die letzte Chance auf Rettung.
  • Ab dem 25. Januar: Black Earth Rising (Drama // 1. Staffel): Bei "Black Earth Rising" handelt es sich um eine gemeinsame Koproduktion von BBC Two und Netflix. Im Mittelpunkt steht die Ruanderin Kate, die während des Völkermordes in Ruanda gerettet und von der Britin Eve adoptiert wurde. Dort macht sie später Karriere und arbeitet nun als Anwältin, wo sie bald den Fall eines ruandischen Kriegsverbrechers übernimmt, der ihr Leben von Grund auf ändert.
  • Update: Ab dem 18. Januar ist die 2. Staffel von "The Punisher" verfügbar, hoffentlich wir mal das Franks Story nicht genauso traurig wie die von Daredevil, Luge Cage und Iron Fist endet, nämlich in einer Absetzung.



Filme:



Urheberrecht: Netflix

  • Ab dem 4. Januar: Lionheart (Komödie // 2019): Mit "Lionheart" geht die erste Netflix-Produktion aus Nigeria an den Start. Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, die das Unternehmen ihres Vaters übernimmt und sich nun in einer von Männern dominierten Welt behaupten muss.
  • Ab dem 11. Januar: Solo (Thriller // 2019): Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt "Solo" die Geschichte eines Surfers, der in einer einsamen Gegen der Kanaren von einer Klippe stürzt und nun um sein Leben kämpft.
  • Ab dem 11. Januar: The Last Laugh (Komödie // 2019): Ist wohl der Netflix-Film den ich mir im kommenden Monat anschauen werde, denn als der ehemalige Talentmanager Al auf einen früheren Kunden trifft, versucht letzterer mit dessen Hilfe nach 50 Jahren wieder ins Comedy-Geschäft einzusteigen. Die Hauptrollen übernehmen dabei Chevy Chase und Richard Dreyfuss.
  • Ab dem 15. Januar: Er kennt keine Gnade (Action // 2018): Folgt eher dem bekanten Action-Shema und dreht sich um einen Ex-Detektiv der den Mord an seiner Familie rächen möchte und deshalb eine abgelegene Insel infiltriert, die als  Gefängnis für Schwerkriminelle dient.
  • Ab dem 18. Januar: IO (SciFi // 2019): Der zweite Netflix-Film der auf meine Watchlist wandern wird, weil die Prämisse interessant klingt. Hoffentlich ist auch die Umsetzung gelungen. Als die Erde stirbt trifft eine junge Wissenschaftlerin auf einen Mann, der unbedingt noch das letzte Rettungsschiff ins All erreichen möchte. Dabei kommen sich beide näher.

Übrigens hat Netflix kürzlich auch verkündet das "To All the Boys I've Loved Before" 2019 eine Fortsetzung erhält.



Netflix: Frische Lizenzware?


Besser sieht es da schon bei der Lizenzware aus, denn da sind gleich drei Serien mit dabei auf die ich schon länger gewartet habe und die somit meinen Januar prägen werden. Zum Glück sind die meisten Serien noch bis Mitte / Ende Januar in Winterpause, sodass ich hier auch Zeit für die Produktionen finden könnte. 


Urheberrecht: Netflix 
 
 
  • Ab dem 6. Januar: Grimm (Mystery // finale 6. Staffel)
  • Ab dem 11. Januar: Titans (Comicverfilmung // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Mit "Titans" ging im Herbst vergangenen Jahres die erste Eigenproduktion auf dem neuen Streamingdienst von DC an den Start. Für Deutschland gibt es aktuell, zum Glück, noch keine Expansionspläne. Ich hoffe ja dies bleibt so, denn so bekommen wir die Serien des Anbieters vielleicht alle bei Netflix zu Gesicht. Titans dreht sich um eine Gruppe von jungen Superhelden, die zu einer ungewöhnlichen Familie werden, als sie gemeinsam beginnen gegen das Verbrechen in ihrer Stadt vorzugehen. DC hat schon vorab Vertrauen in die Serie mit Brenton Thwaites gezeigt und gleich zwei Staffeln bestellt. Der Trailer sieht schon einmal herrlich verrückt aus, sodass ich dem ganzen eine Chance gebe.
  • Ab dem 18. Januar: American Crime Story (Krimi // 2. Staffel): Jede Staffel von "American Crime Story" behandelt einen anderen aufsehenerregenden Kriminalfall. Diesmal dreht sich alles um die Ermordung des Designers Gianni Versace. Darren Criss schlüpft dafür in die Rolle des Täters, während es Penelope Cruz als Donatella Versace zu sehen gibt sowie Ricky Martin als Antonio D'Amico. Ich bin ja schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, denn Staffel war auf extrem hohem Niveau. Staffel 2 soll dies zwar nicht komplett halten, konnte aber trotzdem einige Preise einheimsen. Eine dritte Staffel wurde schon bestellt, die sich dann um Hurrikan Katrina dreht.
  • Ab dem 18. Januar: When Calls the Heart (Drama // 5. Staffel) und Star Trek: Discovery (SciFi // 2. Staffel // wöchentlich eine neue Folge // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 21. Januar: Justice (Anwaltsserie // 1. Staffel): Stammt aus dem Jahre 2006 und war hierzulande auf Kabel Eins zu sehen. Die kurzlebige Serie dreht sich dabei um einen Staranwalt der die aufsehenerregenden Fälle in Los Angeles übernimmt. In jeder Folge erfährt der Zuschauer erst am Ende wie der aktuelle Fall sich abgespielt hat und kann somit über die Schuld / Unschuld des Klienten entscheiden.
  • Ab dem 31. Januar: Pose (Drama // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Eine weitere Ryan Murphy Serie schafft ihren Sprung nach Deutschland. Mit "Pose" hat der Produzent die erste Serie erschaffen, die komplett aus einem LGBT-Cast besteht. Angesiedelt ist die Serie im New York der 80er Jahre und dreht sich um die extravagante Ballroom-Culture, einer LGBT-Subkultur doch auch der Aufstieg der Trumps und die Literaturszene Downtown werden beleuchtet. Für mich ebenfalls eine Serie, die ich mir im Januar anschauen werde, da ich generell ein Fan von Ryan Murphys Serien bin. Das seine neueren Produktionen nun alle bei Netflix landen ist schon deshalb ein schlauer Schachzug, weil der Produzent einen Content-Deal mit dem Anbieter abgeschlossen hat und 2019 auch das erste Original von ihm auf der Plattform online geht.
  • Ab dem 31. Januar: Jessie (Sitcom // 3. Staffel)



Netflix: Neue Filme im Januar:


Bei den Filmen sind erneut nur wenige Highlights dabei. Viel bekanntes lässt sich in der Ankündigung finden, wie "World War Z", "Saving Mr. Banks", "2012" oder "Haben sie das von den Morgans gehört". Mal schauen was hier noch unangekündigt den Weg ins Portfolio finden wird.

  • Ab dem 2. Januar: Die irre Heldentour des Billy Lynn (Drama, Historie // 2017): Kriegsfilme sind nicht jedermanns Sache, aber dieser hier könnte zumindest dahingehend interessant sein, das er starke Kritik am Irak-Krieg übt. Denn im Mittelpunkt steht die landesweite Siegestour der Soldaten, die ihren Höhepunkt im Auftritt während der Halbzeit-Show des Thanksgiving Footballs findet - dem amerikanischen Sportereignis. Doch während des Auftritts durchlebt Billy Lynn die Ereignisse vor Ort aufs Neue.
  • Ab dem 10. Januar: Die Schöne und das Biest (Märchen // 2017): Ich denke hier ist jedem die Geschichte geläufig und viele dürften die Disney-Realverfilmung mit Emma Watson kennen. Selbst wenn man sie bisher noch nicht gesehen hat, ist man nur schwer an den Trailer, Postern oder Rezensionen der Kinogänger vorbei gekommen. Ich habe mir den Film letztes Jahr bei Amazon Prime geliehen und brauchte zwar etwas bis ich ins das Musical reingekommen bin, aber finde es bis heute wunderschön inszeniert. Emma Watson hat für mich perfekt in die Rolle der Belle gepasst, sodass ich die Verfilmung weiterempfehlen kann. Ich schaue sie mir vielleicht beizeiten noch mal im O-Ton an, denn die deutsche Synchro war nicht meines.
  • Ab dem 25. Januar: Guardians of the Galaxy Vol. 2 (Comicverfilmung // 2017): Definitiv mein Must-See-Film, da ich vom ersten Teil positiv überrascht war. Auch hier muss ich wohl nicht viel zum Inhalt sagen, immerhin waren die Guardians ein voller Erfolg an den Kinokassen.
  • Ab dem 30. Januar: Queen of Katwe (Drama // 2017): In "Queen of Katwe" gibt es Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o als Phiona zu sehen, die in den Slums von Ugandas Hauptstadt aufwächst und weder lesen noch schreiben kann. Durch den Ex-Fußballer Robert Katende, der die Kinder der Gegend im Schach unterrichtet, findet Phiona heraus das sie ein Naturtalent im Schach ist. Dank der Förderung ihres Mentors wird sie später dann zur Schachmeisterin. Disney hat hierbei übrigens eine wahre Geschichte verfilmt.




Amazon Prime: Neue Eigenproduktionen im Januar:




Urheberrecht: Amazon Prime Video


Anders als Netflix startet Amazon Prime in Deutschland mit zwei Eigenproduktionen ins neue Jahr. Zum einen der Synchronisation für "The Romanoffs" am 11. Januar, wo ich die erste Staffel bisher noch nicht gesehen, aber viele unterschiedliche Meinungen gelesen habe sowie der 9. Staffel "Pastewka" am 25. Januar



Amazon Prime: Frische Lizenzware?


Für mich leider bis auf "The Exorcist" nicht viel dabei, das sich 2018 für mich als Überraschung entpuppte, denn die Serie weiß wie Horror funktioniert. Leider wurde sie von Fox nach zwei Staffeln abgesetzt, was wiederum keine Überraschung war. Ich hoffe natürlich, dass die Serie überhaupt abgeschlossen ist. Staffel 1 hatte ein abgeschlossenes Ende.

  • Ab dem 1. Januar: The Exorcist (Horror // finale 2. Staffel)
  • Ab dem 13. Januar: My Name is Earl (Comedy // Staffeln 1 - 4)
  • Ab dem 16. Januar: Legends of Tomorrow (Comicverfilmung // 3. Staffel)
  • Ab dem 26. Januar: This Is Us (Drama // 2. Staffel): Große Empfehlung meinerseits, denn die Serie ist wunderschön und Staffel 2 legt eine klare Steigerung hin. 



Amazon Prime: Neue Filme im Januar:


Dafür ist bei den Filmen zumindest ein bisschen was dabei, da sich hier wieder einige Produktionen finden lassen, wo es fürs Kino trotz interessanter Trailer nicht gereicht hat. Am Ende muss ich hier aber etwas schärfer selektieren, denn mein Geldbeutel lässt nun mal nicht jeden Film zu:


Amazon Prime neue Filme Januar, Get Out Amazon Prime, Filmblogger, VoD Neuheiten Januar, Serienjunkie
Urheberrecht: Universal Pictures Germany GmbH

  • Ab dem 7. Januar: Get Out (Horror // 2017): Um den Horrorfilm von Jordan Peele ist ein regelrechter Hype entbrannt, wo immer wieder die Aussage fiel, er sie der Beste Horrorfilm der letzten Jahre. Auch bei den Oscars konnte der Film einige Nominierungen einheimsen, was doch ungewohnt ist. Somit hatte ich mir "Get Out" auf DVD zugelegt. Dem Hype wird der Film meiner Meinung nach nicht komplett gerecht, dazu braucht er zu lange bis er sich warm läuft, aber trotzdem liefert Peele eine solide Leistung ab, die durch ein ungewöhnliches Ende und der Gesellschaftskritik überzeugt.
  • Ab dem 10. Januar: I Feel Pretty (Komödie // 2018): Amy Schumers neuer Film "I Feel Pretty" fiel bei den Kritikern hingegen durch, was wohl sicherlich an der bekannt vorkommenden Storyline liegt: Renee war nie zufrieden mit ihrem Aussehen, doch nach einem Unfall im Fitnessstudio ändert sich das urplötzlich. Plötzlich findet sie sich wunderschön und strahlt dies auch aus, womit sich plötzlich einige Türen öffnen. Auch wenn die Kritiker nicht begeistert waren, wollte ich mir "I Feel Pretty" schon die ganze Zeit gemütlich zu Hause anschauen, da ich die Botschaft auch jetzt noch wichtig finde und hoffe, dass man auch hier Kritik an der Schönheitsindustrie und den vorherrschenden Schönheitsidealen findet.
  • Ab dem 14. Januar: Die Frau des Zoodirektors (Historie // 2017): Ist ein Film der ohne Amazon Prime wohl komplett an mir vorbei gegangen, was wohl schade wäre. Denn die Hauptrollen spielen Jessica Chastain und Daniel Brühl, die ich beide gerne sehe. Chastain spielt dabei besagte Frau des Zoodirektors, die gemeinsam mit ihrem Mann im Jahr 1939 Warschauer Zoo leitet. Doch als die Nazis in Polen einmarschieren müssen sie plötzlich dem Cefzoologen Lutz Heck Bericht erstatten. Beide schließen sich daraufhin den Widerstand an und bringen sich dadurch selbst in große Gefahr.
  • Ab dem 14. Januar: Pfad des Kriegers (Historie // 2018): Ist ein niederländischer Film und erzählt den Einmarsch der fränkischen Armee in das großfriesische Reich im 8. Jahrhundert. Der Königssohn und Krieger Radbod wird daraufhin an ein Floß  gefesselt und dem Meer ausgesetzt, doch er überlebt und wird von einem Wikingerclan aufgenommen. Jahre später nimmt er dann Rache.
  • Ab dem 18. Januar: Ghostland (Horror // 2018): Auch bei "Ghostland" hatte es fürs Kino damals nicht gereicht, obwohl die Trailer zum Horrorfilm richtig schön gruselig sind. Crystal Reed und Taylor Hickinson schlüpfen dabei in die Rollen von zwei Schwestern, die als Kinder im Haus ihrer Tante einen Albtraum überleben, als sie überfallen werden. Während Beth das Geschehene in ihren Horrorromanen verarbeitet und ausgezogen ist, hat Vera sich dazu entschieden weiterhin bei ihrer Tante zu leben. Das Geschehene hat sie so nie wirklich verarbeitet. Als Beth dann zu Besuch kommt scheint der Albtraum von vorne loszugehen.
  • Ab dem 19. Januar: Stronger (Drama // 2018): Ebenfalls auf meiner Must-See-Liste steht "Stronger", der auf wahren Begebenheiten basiert. Jake Gyllenhaal verkörpert im Film Jeff Bauman, der beim Bombenanschlag auf den Bostoner Marathon im Jahr 2013 beide Beine verliert. Der Film konzentriert sich dabei auf seinen Kampf zurück ins Leben, denn Bauman ist einer von vielen Helden die trotz ihres traumatischen Schicksals nie aufgegeben haben. Doch Jeff tut noch mehr, denn er hilft der Polizei auch bei der Aufklärung des Anschlags indem er einer der Täter identifiziert.
  • Weitere Filme: "No Escape", "Die Gärtnerin von Versailles" (ab dem 1. Januar), "The Wolf of Wall Street" (5. Januar), "Plötzlich Star" (15. Januar), "Hercules" (2004 // 21. Januar), 21 + 22 Jump Street (26. Januar).
 



Serien Talk: Deutsche News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


Im Januar erwarten uns nun auch wieder frische Serien im TV, wo sogar für mich ein paar Produktionen mit dabei sind, die ich mir anschauen werde: 

  • Sixx startet mit der 5. Staffel von "The 100" ins neue Jahr und strahlt diese endlich um 20:15 Uhr aus. Ab dem 3. Januar dürfen wir uns über Doppelfolgen freuen und erfahren dann endlich etwas über das Schicksal von Bellamy, Raven, Clarke und Octavia, die alle zerstreut sind. 
  • Bei RTL setzt man indes Donnerstag, den 3. Januar, auf frische Eigenproduktionen und schickt "Der Lehrer", gefolgt von "Magda Macht das schon" in eine neue Runde. Wie gewohnt gibt es die 7. Staffel der Schul-Sitcom dabei um 20:15 zu sehen, gefolgt von Magda um 21:15 Uhr. 
  • Bei Sat.1 kehrt der Kimi-Montag in neuem Gewand zurück und wird die Heimat der Eigenproduktionen. Ab dem 7. Januar feiert dort die neue Serie "Der Bulle und das Biest", bei der ein Ermittlerduo bestehend aus Mensch und Hund im Fokus steht, um 20:15 Uhr ihre Premiere. Die 3. Staffel von "Einstein" folgt dann um 21:15 Uhr und besteht diesmal aus 13. Episoden. In den USA hat man derweil übrigens eine eigene Version von "Einstein" angekündigt, man darf gespannt sein ob die den Weg ins TV findet und eine Pilot-Bestellung erhält. 
  • Die amerikanischen Crime-Serien gibt es fortan immer dienstags zu sehen. Am 8. Januar gibt es die letzten drei Folgen der 15. Staffel "Navy CIS"  zu sehen, eine Woche später folgt die Premiere der neuen Folgen. Ab dem 15. Januar gesellen sich hier neue Folge von "Navy CIS: L.A" um 21:15 Uhr hinzu, während "Hawaii Five-0" eine längere Pause einlegt und erst am 29. Januar um 22:15 Uhr mit neuen Folgen zurückkehrt. Frische Krimi-Ware gibt es dann auch am Donnerstag, wo ab dem 10. Januar die neue Dick Wolff Serie "FBI" um 20:15 Uhr zu sehen ist, gefolgt von neuen Folgen von "Criminal Minds".
  • Kurz nach US-Ausstrahlung kehren Jamie und Claire bei Vox zurück, wenn am 9. Januar um 20:15 Uhr die vierte Staffel von "Outlander" ausgestrahlt wird. 13 Folgen stehen diesmal auf dem Plan, eine fünfte und sechste Staffel wurden schon bestellt. Diesmal verschlägt es die  beiden Liebenden in die neue Welt. 



Serien Talk: Was bleibt, was geht: Verlängerungen und Absetzungen:



Verlängerungen:

  • Chilling Adventures of Sabrina (3. + 4. Staffel // Netflix)
  • Das Boot (2. Staffel // Sky)
  • Tell Me A Story (2. Staffel // CBS All Access)
  • 4 Blocks (finale 3. Staffel // TNT Serie, Amazon Prime) 
  • Van Helsing (4. Staffel // Netflix)
  • Goliath (3. Staffel // Amazon Prime)
  • My Brillian Friend (2. Staffel // Sky)
  • The Good Place (4. Staffel // Sixx)
  • Ray Donovon (7. Staffel // Sky)
  • Sorry for your Loss (2. Staffel // Facebook Watch)
  • Update: The Last Kingdom (4. Staffel // Netflix)


Absetzungen:

  • Elementary (7. Staffel //  Kabel 1, Netlfix  // mit abgeschlossenem Ende)
  • Midnight Texas (2. Staffel)
  • Z Nation (5. Staffel // Syfy, Netflix)



Auf welchen Serien-Neustart freut ihr euch 2019?
Mit welchen Filmen werdet ihr ins Jahr starten?
Und welche Verlängerung freut euch?

Kommentare :

  1. Ich freue mich auf I feel pretty, die Frau des Zoodirektors und Stronger. Die Verlängerungen und Absatzungen sagen mir alle nicht wirklich was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir bei den drei Filmen ganz viel Spaß, ich werde mir die auch alle anschauen und bin schon gespannt :).

      Löschen
  2. Als die dritte Staffel von Outlander im Fernsehen lief, habe ich mich abends immer mit meiner besten Freundin zum Schauen getroffen. Mit der Zeit wurde es aber mehr ein kleiner Mecker Abend, weil es alle paar Minuten nervige Werbung kam, die Snychro auch nicht so toll ist und ich mit der dritten Staffel nichts anfangen konnte. Meine beste Freundin fand sie nicht ganz so schlecht wie ich. Ich fand das eine Handlung nicht existent war. Hoffe sehr das die viertel Staffel besser wird.
    Ansonsten locken mich gerade bis auf You keine neuen Serien, da ich aber erst spät mir Netflix zugelegt habe, habe ich noch einige Serien aus den letzten Jahren noch nachzuholen.
    Ich hätte gerne The 100 mal auf Amazon oder Netflix :D
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadina,
      ahh das ist ja auch eine schöne Idee. Gemeinsam Serien schauen macht immer am meisten Spaß. Ich schaue ab und an mal Riverdale mit einer Freundin und wenn wir nicht gemeinsam gucken, dann besprechen wir die Folge immer in Sprachnachrichten. Ist auch immer mega lustig. Werbung wird da leider viel reingehauen, einfach weil es eine Serie ist die von den Einschaltquoten doch noch besser läuft als andere, ergo: Attraktiv für Werbepartner. Was mich auch nervt: Es wird ja auch ziemlich viel geschnitten, ich lese da immer wieder das wichtige Szenen fehlen, die eigentlich für das Verständnis wichtig sind. Das ärgertm ich dann auch, aber ich will halt nicht noch länger auf die Stafel Warten, bei Netflix dauert es ja immer ewig bis da die nächste Staffel ins Portfolio aufgenommen wird.

      Echt ich mochte die dritte Staffel. In meinen Augen war es die bisher Beste und durchweg spannend. Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Über die 4. Staffel habe ich bisher nur Gutes gelesen, da sind fast alle begeistert von. Gibt ja auch einige tolle Momente auf die man sich freuen kann.

      Wobei ich dir American Crime Story auf Netflix echt ans Herz legen kann. Weiß nicht, ob du die schon kennst, aber die gefällt dir bestimmt. Sehr gut gemacht, sehr hochwertig auch und mit grandiosem Cast. Bei YOU fehlt mir jetzt nur noch das Staffelfinale, ist halt mal eine etaws andere Serie, deren Erzählart bestimmt nicht jedem gefällt. Wie gesagt: Lass dich da einfach mal drauf ein.

      Oh ja The 100 würde ich auch lieber bei Prime oder Netflix sehen, einfach weil ich das eigentlich am liebsten im O Ton gucken würde.

      Löschen
  3. Sie haben Z Nation gekillt! Hoffentlich gibt es wenigstens ein rundes Ende...

    Bin gespannt, was du zur zweiten Staffel American Crime Story sagst! Wenn ich das noch richtig weiß, fandest du die erste ja auch so gut! Die zweite ist vom Aufbau her ziemlich anders.

    Die irre Heldentour des Billy Lynn kann ich als Buch und Film empfehlen. Weiß gar nicht, warum der im Kino so untergegangen ist, weil Thema und Cast geben eigentlich mehr her.

    Sonst ist bei den Neustarts bei Netflix bis auf Discovery für mich nicht viel dabei. Da hat das Pay-TV im Januar mehr zu bieten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei die Absetzung hier ja recht überraschend kam, ich würde da also nicht drauf setzen. Netflix hat aber wohl ein Spin-Off bestellt, somit könnte es dadurch vielleicht dann noch ein rundes Ende geben? Ich selbst schaue die Serie ja nicht.

      Ja genau ich fand die erste genial, habe aber schon gehört das die 2. Staffel mit dieser nicht vergleichbar ist. Mal schauen wie die mir gefällt. Ist halt bei Anthologieserien so, dass man ne Staffel besser finde, ne andere einen dann nicht so anspricht. Trotzdem mag ich das System.

      Wobei Kriegsfilme halt auch nicht jedermanns Ding sind, vielleicht ist er deshalb untergegangen? Ich höre echt von vielen, dass sie das ungern anschauen. Ich war auch etwas enttäuscht, gerade auch von der Filmauswahl, auch wenn schon ein bisschen was dabei ist das ich im Kino bewusst ausgelassen und lieber Zuhause anschauen wollte.

      Löschen
  4. Wie cool, dass die schöne und das Biest zu Netflix kommt! Habe den damals im Kino gesehen und fand ihn echt schön. Ich hoffe, du hattest einen guten Start ins neue Jahr <3
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim erneuten anschauen. Ich überlege auch mir den noch mal im Originalton anzuschauen, denn die Synchro fand ich schon nervig, bin kein Fan wenn man Songs übersetzt, was hier natürlich der Zielgruppe geschuldet war.

      Oh ja das hatte ich, ich hoffe du auch? Frohes Neues auch noch mal an dieser Stelle.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.