SOCIAL MEDIA

Sonntag, 17. März 2019

Kolumne #SavetheInternet: Artikel 13 - Warum das freie Internet bedroht ist!

Kolumne Artikel 13, Blogger Kolumne, Save the Internet, Politik, Modeblogger, Fashionblogger, H&M Blumenkleid


Schon im vergangenen Jahr habe ich über die geplante Urheberrechtsreform der Europäischen Union gebloggt und euch erläutert, was unter Art. 11 und 13 zu verstehen ist und wie vor allem letzterer das freie Internet bedroht. Was damals erstmal nur Fiktion war, ist heute leider Realität. Denn beim jetzigen Vorschlag der EU handelte es sich um einen verschärften Entwurf, der Upload-Filter unumgänglich macht. Da das Thema mich als Bloggerin, aber auch Nutzerin von Sozialen Netzwerken, betrifft, verfolge ich natürlich gespannt die Berichterstattung. Nicht nur bin ich geschockt darüber, wie viele Hürden Art. 13 nun schon genommen hat, sondern auch über die Aussagen die viele Abgeordnete in den letzten Wochen publiziert haben. Die Parteien tun sich keinen Gefallen damit, wenn sie unsere Sorgen, Einwände, aber auch Ängste belächeln, sich über junge Menschen lustig machen (egal ob es dabei um Artikel 13 oder Fridays For Future geht) und verunglimpfen. Mehr als einmal hat man die Gegner von Artikel 13 als Bots oder Instrumente der Technik-Giganten (die mich übrigens nicht für diesen Beitrag kontaktiert haben, das brauchen sie gar nicht, denn ich bin in der Lage mir ein eigenes Bild über den Sachverhalt zu machen) bezeichnet. Aktuell trennt uns allerdings nur noch eine Abstimmung im Parlament davon, dass Upload-Filter zur schmerzlichen Realität werden und Konsequenzen für das freie Internet nach sich ziehen. Das könnte nämlich dann gar nicht mehr so frei, bunt und vielfältig sein. Manch einer denkt an dieser Stelle vielleicht, dass es sich hier ähnlich wie bei der DSGVO um Panikmache handelt, aber die Wahrheit ist, dass alle Internetexperten, selbst der Sonderbeauftrager für Meinungsfreiheit der UN vor den Folgen des Artikels auf die Meinungsfreiheit warnt und appelliert, dass Art. 13 nicht in dieser Form verabschiedt wird. Wieso das so ist, möchte ich euch nun in meiner Kolumne einmal genauer erläutern.





Montag, 11. März 2019

Media Monday #402: Supernatural, The Order, Isn't it Romantic!

Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serienjunkie, Supernatural, The Order, Isnt it Romantic


Nachdem ich mich den ganzen Tag für Forschungszwecke durch diverse Fandoms geklickt habe (was sich schöner liest, als es am Ende ist), möchte ich euch meinen Beitrag zur neuesten Ausgabe des Media Mondays natürlich nicht vorenthalten. Da ich aktuell im Stress bin, habe ich es leider nicht geschafft noch Fotos zu produzieren, aber ich halte mich da an meinen Vorsatz: Erst die Uni, dann das Vergnügen. Letzteres bleibt aktuell somit etwas auf der Strecke, was man dem Blog wohl auch anmerkt. Wulf hat sich hingegen wie immer sieben spannenden Lücken ausgedacht und diese pünktlich wie ein Uhrwerk am Sonntag veröffentlicht. Hut ab dafür, dass du das zeitlich immer alle schaffst. Da mir dann auch noch zu allen Lückentexten sofort eine passende Antwort in den Sinn kam, dürft ihr euch über diesen späten Post freuen. In diesem Sinne dreht sich mein persönlicher Media Monday um "Supernatural", "The Order" und "Isn't it Romantic"




Freitag, 8. März 2019

Monatsrückblick Februar: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der kürzeste Monat ist geschafft und damit wird es Zeit für meinen Monatsrückblick. Obwohl der Februar nicht viele Tage umfasst, war doch einiges los. Zwar verbringe ich den Großteil meiner Tage immer noch mit dem Tippen von Hausarbeiten, aber auch hier habe ich die erste beenden können. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und nun gespannt auf das Feedback meiner Korrekturleserin. Aufgrund dessen sind Amazon Prime und Netflix bei mir heiß gelaufen, sodass ich einige Filme und Serien noch auf meiner Watchlist streichen kann. Wesentlich schlechter sieht es in Bezug aufs Lesen aus. Bisher habe ich noch kein Buch beendet, einfach weil ich mich nach stundenlangem Schreiben von Uniarbeiten nicht mehr konzentrieren kann und anderweitig ablenken muss. Wie meinte ich letzten so schön auf Twitter, "Mein Hirn ist dann matsch" und das trifft es ziemlich gut. Somit gab es für mich zumindest auf der Leinwand ein Wiedersehen mit Frank Castle aka der Punisher, von dem ich dann auch Abschied nehmen musste. Keine Überraschung. Da es auf Amazon Prime endlich die finale Staffel von The Fosters gibt, konnte ich nicht widerstehen und habe mir diese spontan gegönnt, sogar in HD, nachdem sie da genauso viel kostete wie in SD. Auch mit Dirty John bin ich durch und werde euch nun berichten, ob die Podcast-Verfilmung sehenswert ist. An Black Mirror: Bandersnatch habe ich mich auch endlich herangewagt, nachdem er in meiner Twitter-Timeline ganz schön gehypt wurde, mein Fazit fällt eher gemischt aus. 



Erlebt im Februar: