SOCIAL MEDIA

Montag, 8. Oktober 2018

Media Monday #380: Bücher, Bücher, Bücher!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Bücher, Lesen, Harry Potter, Serienjunkie

Nachdem der letzte Media Monday extrem serienlastig war, stehen heute anlässlich der "Frankfurter Buchmesse" Bücher im Mittelpunkt. Wulf hat sich auch diesmal wieder einen spannenden Lückentext einfallen lassen. Seine Vorgaben sind bei mir wie gewohnt dick und rosa markiert. Ich lasse den Messeblues wieder einmal aus, da ich am 14. Oktober Geburtstag habe und somit anderweitig beschäftigt bin. Ist etwas schade, da mich einige Blogger schon gefragt hatten, ob ich denn auch da sein würde. Gerne hätte ich einige von euch live erlebt, aber zumindest habe ich ja ebenfalls ganz viele tolle Menschen um mich - da möchte ich mich nicht beklagten. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr. Allen, die auch dieses Jahr wieder vor Ort sind, wünsche ich aber ganz viel Spaß. Und nun zurück zum Media Monday mit dem Motto: "Bücher, Bücher, Bücher"



1. Eine Buchreihe wie Harry Potter wird es für mich kein zweites Mal geben, denn ich bin mit der Reihe groß geworden und sie hat deshalb einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Bis heute habe ich auch keine Fantasy-Reihe gelesen, die mich so mitgerissen hat, wie Harry Potter. Liegt aber sicherlich auch daran, dass ich schon immer ein Fan von Geschichten über die magische Welt war und J.K. Rowling ein beeindruckendes Universum geschaffen hat, dass mich jedes Mal aufs Neue verzaubert. Dazu liegt der Fokus ganz klar auf Action und Freundschaft, die Liebe spielt eine untergeordnete Rolle, etwas was heute leider nur noch selten der Fall ist. Heutzutage muss in jedem Fantasyroman ja eine epische Liebesgeschichte oder schlimmstenfalls sogar eine Dreiecksbeziehung enthalten sein, egal ob es passt oder nicht. 


Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Bücher, Lesen, Sebastian Fitzek, Passagier 23, Serienjunkie



2. Sebastian Fitzek ist einer dieser Autoren, von dem ich wirklich alles verschlingen könnte, denn die meisten seiner Bücher haben bisher immer meinen Geschmack getroffen. Aber ich muss ganz klar sagen, dass seine früheren Werke qualitativ hochwertiger sind, weshalb ich die kritischen Töne der letzten Zeit nachvollziehen kann. Zumal Fitzek ja gefühlt jeden Monat einen neuen Thriller auf den Markt bringt, klar dass dann die Qualität flöten geht. Ich habe noch einige seiner neueren Werke auf meinem SuB liegen und bin gespannt was ich beispielsweise zu "Achtnacht" oder "Das Joshua Profil" sage. "Passagier 23" hat mir aufgrund des Settings gut gefallen, wenn auch die Auflösung dann doch etwas zu unkreativ wirkte. Die meisten Wendungen hatte ich schon geahnt, womit der Überraschungseffekt ausblieb. Trotzdem war es ein solider Thriller und ich habe das Gefühl, dass ich das wohl noch über einige weitere Werke schreiben werde. Trotzdem lese ich im Moment aber noch jeden Fitzek den ich in die Hände kriege und so lange ich noch Lust auf die Bücher des Autors verspüre, wird sich das wohl auch erstmal nicht ändern. 



3. Ich-Erzähler in Romanen hatte ich schon öfters und finde das nicht schlimm. Generell bin ich was das Erzählformat anbelangt recht offen, denn das spielt bei mir keine allzu große Rolle. Mein Fokus liegt eher auf der Geschichte selbst und ob es damit harmoniert bzw. zum Spannungsaufbau beiträgt. Wie sagt man so schön: Das Gesamtbild muss passen. 



4. Buch-Verfilmungen sind ja ein wirklich beliebtes Geschäft, aber wie haltet ihr das? Nur Buch, nur Film, am liebsten beides und wenn ja, was zuerst? In meiner Jugend habe ich immer versucht das Buch zu erst zu lesen und danach den Film anzuschauen. Mittlerweile ist es genau umgekehrt, da ich einen Film dann doch etwas leichter in meinen Alltag integriert bekomme. Der Vorteil: Ich sehe so aber wenigstens, ob mir eine Reihe / ein Buch gefallen könnte und wie kitschig die eingebaute Romanze ist. Gefällt mir was ich sehe, dann lege ich mir irgendwann auch die Bücher / das dazugehörige Buch zu. Das geht mir übrigens auch mit Serien so, weshalb ich aktuell auch die Outlander-Reihe lese oder "The Lying Game" schon etwas länger bei mir im Regal steht. Gerade da gibt es ja häufig doch größere Unterschiede zwischen Buch und Film, sodass man bei beiden Medien im bestenfalls noch überrascht wird.



Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Bücher, Lesen, gehypte Reihen, Serienjunkie



5. In Sachen Literatur hat es mir im Moment das Genre Young-Adult-Fantasy wahnsinnig angetan, denn nach Harry Potter wurde es bei mir um das Genre erst einmal still. Ich habe keine Reihe gefunden, die mich wirklich angesprochen hat und erst "Die Tribute von Panem" hat meine Vorliebe wiederbelebt. Aktuell hänge ich deshalb etwas hinterher und habe den Auftakt zu einigen populären / gyhpte Reihen wie "Die Gabe", "The Maze Runner" oder "Die rote Königin" noch auf meinem SuB liegen. Auch bei "Percy Jackson" habe ich erst die ersten zwei Bände gelesen, doch die Bücher sind genial und so viel besser als die Filme. Abseits davon ist meine Wunschliste noch lang. Reihen die ich noch anfangen möchte sind: "Der schwarze Thron", "Monday Club", ,"Witch Hunter", "Das Lied der Krähen", "Legend", "House of Night", "Vampire Academy" usw. - ich glaube, da bin ich in den nächsten Jahren gut versorgt und dank einiger Buchblogger wächst besagte Liste ins Unendliche.



Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Bücher, Lesen, Saeculum, Serienjunkie



6. "Saeculum" liegt ganz weit oben auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher), denn über die Bücher von Ursula Poznanski lese ich nur Gutes und schon oft hatte ich Titel von ihr in der Hand, die ich nur scher weglegen konnte. Die Klappentexte von ihr reißen mich immer mit, da Poznanski viele aktuelle Themen aufgreift. "Saeculum" habe ich mir nun mit einem Gutschein gegönnt, weil ich die Thematik rund ums Mittelalter in der Verbindung mit einem Spiel interessant finde. Für ersteres habe ich ja als Epoche eh eine Schwäche und man holt das so gekonnt in die Moderne. Ich freue mich auf einen rasanten Thriller, der mir hoffentlich noch mehr Lust auf weitere Werke der Autorin macht. Denn "Fünf" und "Erebos" zieren mittlerweile auch schon mein Buchregal, "Aquila", "Thalamus", "Elanus", "Layers" oder "Die Verratenen"-Trilogie möchte ich hingegen irgendwann noch kaufen.



7. Zuletzt habe ich "Suffragettes" bei Amazon Prime angeschaut und das war schockierend, weil der Film den Kampf britischer Frauen um das Wahlrecht zeigt. Mit der anstehenden Wahl in Bayern ist das Thema gerade für mich aktuell und "Suffragettes" macht noch einmal deutlich, was für ein Privileg das Recht zu Wählen ist und wieso wir es niemals verschwenden sollten. Selbst heute genießt nicht jeder dieses Recht. Ich habe meine Stimme schon genutzt und mich vorab über das Programm der Parteien informiert, aber auch darüber, welche Ansichten der von mir gewählte Direktkandidat vertritt. Nehmt euch diese Zeit und nutzt eure Stimme. Auf meinem Blog habe ich dazu auch schon einmal eine Kolumne verfasst, die viele weitere Gründe enthält, wieso ihr unbedingt zur Wahl gehen solltet. Abseits davon kann ich jedem den Film nur empfehlen: Der Cast ist grandios, die Handlung lässt einen nicht kalt und gerade als Frau sitzt man in vielen Momenten fassungslos da. Die Lebensrealität unserer Vorgängerinnen wird nämlich in aller Härte gezeigt und macht noch einmal deutlich, wie gut wir es haben und was wir diesen Frauen zu verdanken haben.



Von welchem Autor lest ihr jeden Roman?
Welches Genre hat es euch aktuell angetan?
Und was liegt bei euch weit oben auf dem SuB?

Kommentare :

  1. Ich lese auch total gerne Young Adult Fantasy und bin gerade am letzten Band der Talon-Reihe dran ;) Hast Du Juwel schon gelesen? Hab ich auch noch hier :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Yvonne,
      Nein leider noch nicht, das steht noch im Regal, aber ich möchte das definitiv in den nächsten Monaten mal lesen.

      Löschen
  2. Ich lese jeden Roman von Charlotte Link und Lucinda Riley. Als Genre mag ich gerade total gerne Thriller oder historische Frauenromane. Ganz weit oben sind noch einige besagte historische Frauenromane, die ich auf dem Flohmarkt erstanden habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Charlotte Link steht ja auch noch auf der Liste der Autoren, die ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Sehe ständig Werke von ihr und finde da die Klappentexte auch oft ansprechend. Bei historischen Romanen taste ich mich gerade ran, da habe ich bisher ja nur Outlander gelesen, sonst eher historische Biografien.

      Löschen
  3. so erst einmal: Wie findest du Vampire Academy? Ich habe diese Reihe geliebt! Gefühlte hundertmal gelesen, gehört und versucht meinen Bekanntenkreis damit anzustecken, aber irgendwie fanden alle Biss cooler. Konnte ich ja gar nicht verstehen :D

    Bei Sebastian Fitzek wird es mal Zeit für mich ein Buch des Autors zu lesen. So viel positives über seine Werke gehört, dass ich neugierig geworden bin, obwohl eher weniger Krimis lese.

    Wenn die Ich-Perspektive gut umgesetzt wurde, habe ich nichts gegen die Perspektive einzuwenden. Ich habe vor kurzem den dritten und letzten Teil der Skargat Trilogie angefangen, die in der Ich-Perspektive verfasst wurde und zur Art und Weise der Erzählung passt.

    Oben auf meinem Sub liegt immer noch die Bücherdiebin, das ich mittlerweile bestimmt zwei Jahre von einer Freundin ausgeliehen habe und unbedingt als nächstes in Angriff genommen wird :D
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
      ich habe davon ehrlich gesagt bisher nur den Film gesehen und den fand ich ganz unterhaltsam. Klar er hatte schon so einige Klischee-Momente, war stellenweise auch etwas trashig, aber ich mochte die schlagfertige und unabhängige Hauptfigur. Die Bücher stehen deshalb auf meiner Wunschliste. Mit Twilight konnte ich ja nie was anfangen, denke mal das mir Vampire Academy da beser gefallen wird. Fand Bella viel zu weinerlich und ihre Abhängigkeit von Edward ist auch nicht die gesündeste Botschaft an junge Mädels.

      Ich würde dir da ganz klar seine früheren Werke empfehlen, die gefallen mir alle einen Ticken besser, als der aktuelle Stoff.

      Bei die Bücherdiebin habe ich den Film gesehen und fand den gut, auch wenn der einige längen hat. Bin gespannt was du zum Buch sagst, ist ja doch durch die Perspektive mal was anderes, aber gelesen habe ich es auch noch nicht.

      Löschen
  4. Liebe Nicole,

    vielen Dank wieder für deinen lieben Kommentar! :)
    Ich fand die von mir vorgestellten Bücher von Marie Merburg echt toll und ich freue mich auch schon riesig auf ihren neuen Roman und auf alle Romane die hoffentlich noch folgen werden, hehe.
    Von Nicholas Sparks will und werde ich auch alle Romane lesen. Ich und meine Liebesromane. :D
    Früher, als ich noch ein Kind/Jugendliche war, habe ich nur Krimis gelesen und den Wandel zum Jetzt finde ich schon irgendwie lustig. :) Ich weiß gar nicht mehr wie es dazu kam. Ich hatte nur eine ganz kurze Phase dazwischen, wo ich Fantasy-Romane gelesen habe, aber das war maximal ein Jahr.

    Ja und nochmal kurz zum Studium, ich drücke dir wie gesagt die Daumen, dass alles klappt. Aber ich denke, dass du Nebenjob und Studium gut zusammen händeln kannst. :) Auf solche Klischees habe ich irgendwann nichts mehr gegeben. Ich habe so viel nebenbei gearbeitet und so viel fürs Studium gelernt, dass mir die Vorurteile von anderen nach einiger Zeit wirklich egal waren. Klar gibts auch Studenten die sich durch ihr Studium chillen, aber das trifft längst nicht auf alle zu. :)

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine Antwort Lisa Marie,
      Das freut mich, dass du Marie Merburg für dich entdeckt hast und bei der Autorin dran bleiben willst. Ich hoffe mal, die neuen Bücher sagen dir dann auch zu.
      Bei mir war es genau umgekehrt. Ich habe in der Jugend eine Phase gehabt, wo ich beispielsweise Romane von Cecilia Ahern verschlungen habe und gar nicht wirklich zu Krimi gegriffen habe. Wahrscheinlich bin ich gerade deshalb so ein Fan von Thriller und Krimis, da ich mich an Liebesromanen satt gelesen habe xD. Ist also genau umgekehrt bei uns.

      Dankeschön, das hoffe ich auch. Aktuell suche ich noch, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Es wird schon der passende Job kommen. Ich sehe es an meinen Freunden: Die nehmen das auch alle ernst. Das durchchillen ist definnitiv nicht die Regel, sondern die Ausnahme.

      Löschen
  5. Von welchem Autor lest ihr jeden Roman?
    Ich gehe eigentlich wenig nach Autor. Ja klar, mein dritter Fitzek liegt hier angelesen rum - aber schon nach Cody McFadyen war mir klar, dass bei Reihen oder Thrillern des gleichen Autors immer viel Bekanntes kommt und die Spannung flöten gehen kann. Deswegen gehe ich mehr nach Klapptext und Cover als nach Autor. Der dritte Fitzek hat sich ergeben, weil ich was zu lesen brauchte und keine Lust hatte lange in der Buchhandlung zu stöbern.

    Welches Genre hat es euch aktuell angetan?
    Zurzeit würde ich gerne Biografisches lesen. Habe auch eine Art "Biografie" gelesen (über einen Läufer, vom Läufer selbst geschrieben) war leider nicht so gut. Würde gerne mehr zu den Thema "ich laufe" lesen.

    Und was liegt bei euch weit oben auf dem SuB?
    Der angebrochene Fitzek :D

    Von Poznanski habe ich auch ein "Fünf" gelesen. War ein gutes Buch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Christiane,
      da hast du Recht: Bei Reihen geht die Spannung gerne mal flötten. Habe ich letztens erst mit der David Hunter Reihe gemerkt, wo mich der vierte Band so gar nicht mitgerissen hat und das soll wohl auch auf den neuen zutreffen, lediglich bei Tess Gerritsen finde ich die Qualität gleichbleibend.

      Finde ich aber lasse, dass du mehr Biografien lesen willst, denn das Genre wird ja gerne als langweilig abgestempelt. Ich habe ja einen Faible für historische Biografien und lese da immer wieder gerne Werke zu den Tudors, va. Anne Boleyn, will mich aber auch mal etwas intensiver mit Mary Stuart auseinandersetzen, denn die Zeit ist auch interessant.

      Dann freue ich mich nun umso mehr auf "Fünf". Welches Buch liest du denn aktuell von Fitzek?

      Löschen
    2. Aktuell lese ich "Der Augenjäger" :)

      Bin aber in die Geschichte noch nicht so reingekommen.

      Löschen
  6. Oh, wenn du Young Adult Fantasy im Moment gerne liest - hast du die "Amor"-Reihe von Lauren Oliver auf dem Schirm? Eine dystopische Geschichte, in der Liebe eine Krankheit ist, von der die Leute durch einen Eingriff geheilt werden können. Über die bin ich vor kurzem gestolpert und habe alle drei Teile in einem Rutsch weg gelesen :)

    Bei der berühmten "erst der Film oder erst das Buch"-Frage bin ich ganz flexibel. Manchmal schaue ich Filme, und weiß vorher gar nicht, dass sie auf Büchern basieren - wenn ich es dann mitkriege (und der Film mir gefallen hat) kaufe ich eigentlich immer noch die Romanvorlage. Das ging mir zum Beispiel bei "I am Legend" so. Wenn ich ein Buch gelesen habe und die Verfilmung dann erst folgt, kommt es immer ein bisschen drauf an, wie gut mir die Verfilmung umgesetzt scheint. Ich will mir die Welt, die ich mir in meinem Kopf zu dem jeweiligen Buch aufgebaut habe, auf keinen Fall mit schlecht besetzten Schauspielern oder seltsamen Handlungssträngen kaputt machen *lach*

    Von Fitzek habe ich bisher noch gar nichts gelesen... oh je.
    Welches Buch kannst du denn besonders empfehlen?

    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nessa,
      die habe ich in der Tat noch gar nicht auf dem Schirm, kenne zwar den Plot aber irgendwie gerit die Reihe dann in Vergessenheit. Die sollte ja mal zur Serie werden und den Pilot mit Emma Roberts konnte man sich dann auf Youtube anschauen, nachdem man sich dazu entschieden hat, die nicht zu produzieren. Schade, wäre bestimmt spannend geworden. Aber gibt ja zum Glück auch die Bücher. Meine Frage ist jetzt nur: Sind die sehr kitschig, weil das mag ich ja nicht so.

      Ich bin da ja auch ziemlich flexibel, mal lese ich erst das buch, mal schaue ich erst den Film. Ist mir heute nicht mehr so wichtig, wenn mich eine Geschichte anspricht. Ja Buchverfilmungen haben schon so ihre Tücken ,aber auch da versuche ich das ganze etwas getrennter voneinander zu sehen. Solange die Änderungen nachvollziehbaren bleiben und die Schauspieler gut sind, kann ich auch damit Leben, wenn sich nicht alles so wie im Buch im Film wiederfindet. Aber wenn dann ganze Handlungsstränge inklusive Auflösung umgemodelt werden, geht mir das auch zu weit. Etwas übertrieben finde ich hingegen, wenn man sich aufregt weil ne Augenfarbe nicht passt. Das ist dann doch etwas zu heftig und tut für einen Film nicht unbedingt was zur Sache, wenn der Rest stimmt.

      Also ich fand Der Augensammler & der Augenjäger richtig gut. Die beiden Bücher gehören zusammen.

      Löschen
  7. Aktuell wieder alles von James Frey!
    Wünschte er hätte noch mehr Bücher, die ich nicht gelesen habe. Davor war ich eine ewige Zeit an Joy Fielding gefesselt. Echt Wahnsinn, wie es einen so richtig packen kann!
    Hoffentlich schaffe ich mal einen Abstecher zur Buchmesse. Finde es immer wieder super spannend :)

    Liebst,
    Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah James Fey, wusste erst gar nicht wo ich den hinstecken soll und musste erstmal googlen und habe dann festsgestellt, dass das ja der Autor der Endgame-Reihe ist die noch auf meiner Wunschliste steht sowie Ich bin Nummer Vier. Da habe ich zumindest den Film gesehen und für gut empfunden.

      An Joy Fielding habe ich mich hingegen schon versucht, aber die konnte mich damals nicht mitreisen. Hatte den Thriller sogar abgebrochen, weiß aber nicht mehr genau welches Werk das war.

      Löschen
  8. Ja an Harry Potter kommt so schnell nichts ran. Ich lese alles von Andrea Schacht und Sabine Ebert steht hier hoch im Kurs.

    LG aus Norwegen
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kenne ich beide gar nicht, habe die nun auch mal flott gegoogelt. Im historischen Bereich wage ich mich gerade ja erst an Fiktionale Werke ran, muss mir die beiden mal merken.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.