SOCIAL MEDIA

Montag, 26. November 2018

Media Monday #387: Lethal Weapon, Black Friday und Lore Staffel 2!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Lethal Weapon, Black Friday, Lore


Ich melde mich nach einem vollgepackten Wochenende mit dem Media Monday zurück und freue mich darüber, dass ich diesen Montag noch etwas ausspannen kann, bevor morgen wieder Uni ist. Erneut hat sich Wulf einen spannenden Lückentext einfallen lassen, in dem natürlich auch der Black Friday Thema ist, an dem glaube ich dieses Wochenende niemand vorbei gekommen ist. Ob man das Konsum-Fest nun gut findet oder nicht, sei mal dahingestellt. Ich persönlich habe mit der Aktion kein Problem, denn niemand wird gezwungen etwas zu kaufen. Nervend ist nur die Mail-Flut die mich dann an diesem Wochenende immer erwartet. Abseits davon lasse ich mich über "Lethal Weapon" aus, mach einer ahnt vielleicht schon worum es geht und lasse auch etwas Dampf in Bezug auf die 2. Staffel von "Lore" ab. 



1. Irgendwie hat "Lethal Weapon" gehörig für mich an Reiz verloren, da Clayne Crawford aka Riggs kein Teil der dritten Staffel mehr sein wird bzw. ist (aktuell läuft die ja schon in den USA). Für Fans der Serie dürfte dies keine Neuigkeit mehr sein, denn der Streit zweiten den beiden Hauptdarstellern hat im Sommer die Medien mit ständig neuen Vorfällen beherrscht, die an die Öffentlichkeit gedrungen sind. Natürlich kann ich nicht beurteilen, was genau vorgefallen ist, doch manche Schilderungen wirkten ziemlich kindisch und das sogar Darsteller, die Clayne verteidigt haben gehen mussten, ist auch nur schwer nachvollziehbar. Für mich war Riggs die interessanteste Figur der Serie, die dafür gesorgt hat, dass "Lethal Weapon" auch die nötige Tiefe erhält. Murtaugh ist wesentlich klischeebehafteter und hat bis dato eher die bekannten Storylines erhalten, angelehnt an die Sitcom Vergangenheit des Darstellers. Nun wo aber auch noch Damon Wayans seinen Ausstieg zum Ende der dritten Staffel angekündigt hat, was ich ziemlich dreist finde, bin ich mit der Serie durch und werde mir die dritte Staffel vielleicht überhaupt nicht mehr anschauen. Denn in so kurzer Zeit beide Hauptdarsteller zu verlieren, könnte das Todesurteil der Serie sein. Schade, denn die erste Staffel hatte mir so gut gefallen, da man aus der klassischen Buddy-Cop-Serie echt einiges rausgeholt hatte und auf humorvolle Art und Weise auch ernstere Themen angesprochen hat.




2. Nachdem der Black Friday nun hinter uns liegt: Ich für meinen Teil habe mir lediglich zwei Filme bei Amazon Prime für 99 Cent geliehen (die Aktion mag ich ja generell sehr, da ich so immer Filme nachholen kann, die ich im Kino verpasst habe). Mehr war finanziell leider nicht drinnen, was aber auch okay ist, man muss da ja nicht jedes Jahr mitmachen. Ich freue mich nun in den nächsten Wochen "Ready Player One" und "The Honor List" anzuschauen und meine Gedanken über die Filme mit euch zu teilen.



Media Monday, Jennifer Lawrence, Catching Fire, Filmblogger, Serienjunkie
Urheberrecht: Studiocanal



3. Jennifer Lawrence hätte es nicht besser treffen können, als für die Rolle der Katniss besetzt zu werden, denn immerhin bescherte ihr dies ihren großen Durchbruch und anders als einige ihrer Kollegen/innen, die ebenfalls durch eine Jugendbuchreihe groß geworden sind, konnte sie sich als ernstzunehmende Schauspielerin etablieren, wofür ich unglaublich dankbar bin. Auch wenn es etwas gedauert hat, bis ich mir den ersten Film überhaupt angeschaut habe, weil ich mich unter der Reihe nichts vorstellen konnte, wurde ich dadurch zum Fan der talentierten Schauspielerin und fiebere seitdem jedem ihrer Filme entgegen. Vor Panem hatte ich sie zwar in "In meinem Himmel" gesehen, fand sie hier auch nicht schlecht, aber das war es dann auch schon. Was ich aber sagen kann: Sie hat mich bisher in jedem ihrer Filme, zumindest in denen die ich bisher gesehen habe, von sich überzeugt. "Silver Linings" steht beispielsweise noch auf meiner Watchliste bei Amazon ode Netflix, "Passengers" werde ich hingegen im nächsten Monat abhaken können. Eine Empfehlung meinerseits, die ich schon öfter ausgesprochen habe ist "Red Sparrow". Schaut diesen Film, da zeigt sie was sie wirklich auf dem Kasten hat. Nachdem die Darstellerin sich aktuell erstmal eine Auszeigt gönnt, ist aber zumindest für 2019 auf ImdB ein neues Projekt namens "Bad Blood" angekündigt, das mal wieder komplett nach einem Film für mich klingt. 



4. Mir war ja bis vor kurzem nicht klar, dass Amazon "Lore" generalüberholt hat, da war ich schon etwas überrascht, als die erste Folge der 2. Staffel komplett vom gewohnten Erzählstil abweicht. Leider war aber die ungewohnte Erzählweise, die Kombination aus Dokumentation und Serie sowie Narrator Aaron Mahnke, der uns mit seiner ganz ruhigen Stimme durch die Folge führte, das was die Mysteryserie so besonders machte, aber auch die einzelnen Folgen miteinander verband. Nun wirkt es wie eine lose Aneinanderreihung von übernatürlichen Geschichten, die keinen Bezug zueinander haben und bei denen die neuen Showrunner leider mehr wert darauf legen jedes Gerücht aufzugreifen, anstatt die Fakten zu beachten. Denn auch das war eine der Stärken von "Lore", da Mahnke immer darauf geachtet hat akkurat zu arbeiten und ich aus jeder Folge etwas mitgenommen habe. Ich fand es unglaublich interessant zu hören, wie einige der bekanntesten Legenden entstanden sind und wie sie in unsere heutige Zeit wirken. Sicherlich sind manche Folgen der zweiten Staffel noch gruselig und vor allem schauspielerisch gelungen, aber es fehlt das besondere. Sollte es eine dritte Staffel geben hoffe ich, dass es back to the roots geht und man dies wieder korrigiert.



5. Die Weihnachtsfilme auf Netflix und Amazon Prime hat haben mir ja bereits einige kurzweilige Stunden beschert, immerhin muss man dabei nicht all zu viel nachdenken und verschwindet für kurze Zeit in eine kitschbeladene Welt, in der alles wunderschön ist und am Ende alles gut wird. Muss auch mal sein und passt nun mal zur Weihnachtszeit. Realistisch ist das nicht. Überraschend ebenfalls nicht. Aber das ist okay. Mal schauen wie viele Filme ich bis Heiligabend abgearbeitet bekomme und welchen ich mir für den 24. aufhebe, denn da wird bei uns traditionell nach dem Essen sowie der Bescherung noch ein Weihnachtsfilm geschaut.



6. Wenn nächste Woche schon der 1. Advent ins Haus steht, dürfte ich mit dem Plätzchen backen soweit durch sein. Die ersten Sorten wurden schon gebacken, fehlen nur noch Lebkuchen sowie eine allerletzte Sorte. Danach darf dann endlich genascht werden was das Zeug hält.



Media Monday, Filmblogger, Serienjunkie, Kino, Nur ein kleiner Gefallen, Kuchen, Insta



7. Zuletzt habe ich ein vollgepacktes Wochenende hinter mich gebracht und das war anstrengend, weil jeden Tag etwas los war. Freitag ging es anlässlich eines Geburtstages mexikanisch essen, Samstag folgte dann der nächste Geburtstag bei dem es feiern ging, Sonntag ging es zum Abschluss ins Kino, wo ich mir mit Freunden "Nur ein kleiner Gefallen" angeschaut habe. Heute steht nun etwas Uni-Kram an und auch die Rezension zum Film möchte getippt werden, auch wenn ich mir gerade noch etwas schwer tue meine Gedanken in Worte zu fassen. Es war echt einiges los. Nicht alles hat mir gefallen, aber am Ende war es definitiv kein schlechter Film. Der Hype der amerikanischen Kritiker kann ich nur nicht komplett nachvollziehen. Wieso, das hebe ich mir für die Rezension auf.



Habt ihr beim Black Friday zugeschlagen oder lehnt ihr das ab?
Habt ihr Pläne für den 1. Advent?
Und war war euer Wochenende?
 

Kommentare :

  1. Huhu,

    Jennifer Lawrence als Katniss war leider gar nicht mein Ding. Ich bin allgemein kein allzu großer Fan von ihr. Eigentlich gar keiner.

    Ich habe letztes Jahr einen Weihnachtsfilm bei Netflix bei meiner Cousine gesehen und den mochte ich sehr gern.

    Mexikanisch ist ja nicht so mein Ding.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Corly,

      Das ist definitiv auch Geschmackssache. Ich habe auch so meine Schauspieler, die alle toll finden, mit denen ich aber null anfangen kann und wo ich mich dann frage, wieso die jeder so gut findet :D.

      Welchen Weihnachtsfilm hast du denn gesehen? Ich arbeite mich aktuell durch die ganzen neuen Filmen, Netflix hat da echt viel zu bieten.

      Löschen
  2. Black Friday sah bei mir so aus, dass ich mich schwarz angezogen, aber ansonsten nichts gekauft habe. Das, für das so kräftig geworben wird, brauche ich nicht und will ich auch nicht haben - und auf das, was ich haben will, gibt es keine Rabatte. Wein zum Beispiel.

    Zwei Flaschen Barbera für 13,80 finde ich einen guten Preis. Und bei manchen Kleidungsstücken, die hochwertig verarbeitet sind, gebe ich auch gerne mal einen großen Teil meines Weihnachtsgeldes aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss ja auch nicht jede Rabatt Aktion mitnehmen und auch nicht jedes Angebot ist da ja wirklich ein Schnäppchen. Höre immer wieder, dass man auch da nachschauen soll, ob das nun wirklich so ein gutes Angebot ist, denn manches ist sogar nach Black Friday wesentlich günstiger. Aber wenn man gerade was braucht, va im Bereich Technik ist der Tag sicherlich praktisch, weil da lässt sich doch manches Mal heftig sparen.

      Löschen
  3. Also bei der Schlafparalyse kann man leider nicht wirklich viel machen. Es passiert wohl, wenn man zu schnell aus der Tiefschlafphase aufwacht, das kann man ja nicht so wirklich steuern. Es passiert mir meistens wenn ich tagsueber und zu viel schlafe. So gesehen kann man das ja zumindest vermeiden. Mit Jennifer Lawrence sehe ich das genauso wie Du. Oh, aber dass sie In meinem Himmel, den ich richtig gut finde, mitgespielt hat, war mir gar nicht bewusst, da muss ich gleich mal googeln :D Passenger ist auch richtig gut, kann ich nur empfehlen. Black Friday habe ich mir gespart, dieser uebertriebene Hype hat mich dieses Jahr eher ganz schoen genervt. Hihi, witzig dass wir am Wochenende soviele Gemeinsamkeiten hatten :D Bei uns oeffnen die Weihnachtsamerkte moistens um den 22. rum. Mein Geburtstag ist immer das 1. Wochenende, das ist immer ganz praktisch. Zumindest ein Vorteil wenn man im grauen November Geburtstag hat. Den ersten Advent warden wir in Regensburg verbringen und dort bestimmt auch auf den Weihnachtsmarkt gehen, freue mich schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kommentar und die Erklärung zur Schlafparalyse, echt schade dass man da nicht so viel machen kann außer halt zu versuchen gewisse Dinge zu vermeiden.

      Bin jetzt schon gespannt auf Passangers, da ich sonst ja nicht so der SciFi Fan bin, denke ich mir das mit der Film aber gut gefallen könnte, weil die Beziehung der beiden ja auch stark im Fokus steht. Kann ich aber verstehen, denn der Hype war dieses Jahr ernorm. So krass war das in den vorherigen Jahren nicht. Ich habe damit wie gesagt kein Problem, aber wenn dann auf Instagram in jedem Post dafür geworben wird, ist dann auch mal wieder gut.

      DAs ist dann echt praktisch. Viel Spaß in Regensburg ;). Ich werde demnächst bestimmt auch schon mal über den Weihnachtsmarkt in meiner Uni Stadt schlendern.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.