SOCIAL MEDIA

Montag, 17. Dezember 2018

Media Monday #390: Es weihnachtet: Weihnachtsfilme, -Episoden und -Geschenke!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Weihnachtsepisoden Serien, Weihnachtsfilme, Es weihnachtet


Weihnachten steht kurz bevor und das spürt man auch bei der 390. Ausgabe des Media Monday. Auch Wulf konnte sich der vorweihnachtlichen Stimmung nicht entziehen und hat sich diesmal einige Lücken überlegt, die mit dem Fest der Liebe zusammenhängen. Mich freut es, immerhin bin ich ein riesiger Weihnachts-Fan und freue mich jedes Jahr auf die Festlichkeiten. In diesem Sinne: Es weihnachtet im Media Monday. Welcher Weihnachtsfilm war meiner liebster? Was halte ich von Weihnachtsepisoden in Serien und über welche medialen Weihnachtsgeschenke freue ich mich am meisten? Nur drei der Fragen, auf die es heute eine Antwort gibt. Weihnachtlich wird es auch was die optische Untermalung des Posts anbelangt, denn auf den Bildern seht ihr Lebkuchen-Plätzchen. Das Rezept hierfür habe ich am Wochenende auf Instagram gepostet.



1. Die Idee, sich jeweils nur die Weihnachts-Episoden einer Serie anzusehen funktioniert natürlich nur, wenn man noch weiß was in den vorherigen Folgen passiert ist, denn auch in diesen Episoden wird der rote Faden einer Serie natürlich weiter gespannt. Es könnt sonst also passieren, dass man ziemlich planlos vor dem Fernseher sitzt, weil einem die Hintergrundinfos fehlen. Ich rate jedem deshalb nur die Weihnachtsepisoden von Serien anzuschauen, die ihr auch kennt. Gefühlt gab es in diesem Jahr kaum Weihnachtsepisoden, weshalb ich mich umso mehr über die Special-Folge von "The Chilling Adventures of Sabrina" gefreut habe. Da hat man das weihnachtliche Thema gut umgesetzt und natürlich mit all den Bräuchen der Hexen verbunden und wie perfekt war bitte McKenna Grace als junge Sabrina? Kiernan Shipka und sie sehen sich zum verwechseln ähnlich und könnten auch im echten Leben Schwestern sein. Eine perfektere Schauspielerin hätte man für die Szenen nicht finden können. Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.





Media Monday , Es weihnachtet, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsfilme


2. Wenn ich so daran denke, dass das Jahr schon wieder vorbei ist, stelle ich erneut fest, wie schnell die Zeit vergeht. Es kommt mir so vor als sei 2018 erst gestern gestartet und nun nähern wir uns schon wieder dem Jahresabschluss. Trotzdem freue ich mich auf die Feiertage, weil ich dann endlich etwas ausspannen kann. Eine Woche möchte ich mir nämlich nehmen, um zu lesen, Serien und Filme zu schauen und Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Danach wende ich mich dann meiner To-Do-Liste zu und brüte wieder über Uni-Texten.



3. "Daredevil" könnte noch eines der späten Highlights des Jahres werden, denn aktuell bin ich hier komplett im Binge-Modus. Die 3. Staffel gefällt mir unglaublich gut und ich kann mich allen nur anschließen: Die Staffel ist wirklich die Beste der Serie. Gerade das man Karen und Foggy so gut in die Handlung mit einbindet, rechne ich den Produzenten hoch an, denn das gelingt nicht jeder Comic-Serie. Betrachten wir zum Beispiel "The Flash": Hier hat Iris als weibliche Hauptfigur überhaupt nichts zu tun und bildet einen extremen Kontrast zu Karen, die immer im Mittelpunkt einer Handlung steht. Schade also, dass man hier so früh den Stecker gezogen hat. Ziemlich genial sind in dieser Staffel auch die Kampfszenen und ich habe mich auch so darüber gefreut Wilson Bethel in einer Hauptrolle zu sehen, denn seit "Hart of Dixie" habe ich für den Schauspieler eine Schwäche. Ich meine er ist schon ein Hottie, nicht das ich jetzt oberflächlich sein möchte, aber das ist nicht von der Hand zu weißen.


Media Monday , Es weihnachtet, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsfilme

Media Monday , Es weihnachtet, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsfilme



4. Okay, welchen (Weihnachts-)Film man sich unbedingt anschauen sollte ist "The Spirit of Christmas". Trotz logischer Ungereimtheiten hat er mir bisher am besten gefallen, was auch an dem Mix aus Mystery, Historie und Liebesfilm liegt. Dazu mochte ich die Hauptdarsteller, die beide sowohl einzeln als auch gemeinsam eine gute Leistung abliefern. Wer hingegen einen genialen Soundtrack hören möchte, der sollte unbedingt "The Holiday Calender" einschalten. Positiv überrascht war ich auch von "Prinzesinnentausch". Ich bin ja nicht der größte Fan von Vanessa Hudgens, fand ihre schauspielerische Leistung hier aber genial. Eine Doppelrolle ist nie leicht, aber ihr gelingt es beiden Figuren unterschiedliche Eigenschaften und Nuancen zu verpassen. Im Englischen bekommt eine der beiden sogar einen Akzent. Natürlich müsst ihr euch aber auch hier auf ein paar vorsehbare Wendungen einstellen, das gehört bei Weihnachtsfilmen halt dazu, denn die Endpaare sind natürlich nicht überraschend.



5. An "medialen" Geschenken unter dem Weihnachtsbaum schätze ich ja besonders Serienstaffeln oder auch Begleitbücher zu meinen Lieblingsserien. Gerade wenn ich eine Produktion schon länger sehen möchte und hier richtig entgegenfiebere, dann freue ich mich umso mehr wenn diese unter dem Weihnachtsbaum liegt. Im letzten Jahr hat mein Dad nur leider den Wink mit dem Zaunpfahl in Bezug auf die 1. Staffel von "Versailles" nicht verstanden, sodass ich die dann erst auf Netflix gesehen habe. In diesem Jahr rechne ich aber nicht damit, dass eine Serie unter dem Weihnachtsbaum liegt, da ich mir hier nichts Konkretes gewünscht habe. Bis auf "Gunpowder" ist derzeit nichts auf Dvd erhältlich was ich mir wünsche (z.B. Harlots, The Runaways, The Fosters (S5)) und genanntes Beispiel erscheint leider erst nach Weihnachten, sodass ich mir die Serie vielleicht selbst kaufen werde. 



Media Monday , Es weihnachtet, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsfilme

Media Monday , Es weihnachtet, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsfilme



6. Die letzten zwei Wochen des Jahres sind angebrochen, dabei muss ich doch unbedingt noch meine Leseziele für 2018 erfüllen. Wobei: Da hänge ich so hinterher, dass ich die aufgegeben habe. 12 Bücher habe ich in diesem Jahr nicht mal ansatzweise geschafft, weil ich so selten zum lesen gekommen bin und einige heftige Leseflauten hatte. Ihr könnt euch denken, dass ich dadurch auch meinen SuB kaum verkleinert habe. Auch neue Autoren haben 2018 den Kürzeren gezogen. Dafür habe ich aber zumindest in diesem Jahr mal wieder Englisch gelesen, zum einen natürlich für die Uni, zum anderen sind aber auch englische Bücher bei mir eingezogen, von denen ich manche wie "One of Us is Lying" sofort verschlungen habe. Mal schauen welche Bücher ich jetzt noch über die Feiertage gelesen bekomme.



7. Zuletzt habe ich "Passengers" auf Netflix geschaut und das war solide, weil mir der Film gefallen hat, jedoch wusste ich auch das es sich dabei um eine Liebesgeschichte handelt, anstatt eines waschechten Sci-Fi-Films. Bei allen die mit anderen Erwartungen ins Kino sind, kann ich die Enttäuschung verstehen. Ich mochte den Fokus auf die Figuren, bin aber nun auch kein Hardcore-Fan des Genres. Sowohl Jennifer Lawrence als auch Chris Pratt haben in meinen Augen sensationelle Leistungen abgeliefert und sich wunderbar ergänzt. Ihre Chemie kann sich sehen lassen und man nimmt ihnen das Liebespaar ab. Dazu gesellen sich noch einige beeindruckende Effekte und ein spannender Showdown, bei dem ich mir bezüglich des Endes doch etwas unsicher war. Sicherlich kein Film der das Genre nun neu erfindet oder einen Oscar gewinnt, aber spannende Unterhaltung mit zwei genialen Schauspielern, die den Film ohne große Mühe alleine tragen können.




Mögt ihr weihnachtliche Serien Episoden?
 Welcher Weihnachtsfilm ist in diesem Jahr euer Liebling? 
Und was müsst ihr dieses Jahr noch erledigen?

Kommentare :

  1. Ich wollte dir übrigens noch einen Dank aussprechen, dass du wichtige Dinge fett markierst! So kann ich den Text erstmal nach dem für mich interessnaten Kontext scannen, um ehrlich zu sein. Aber ich lese alle deine Beiträge echt gerne :) Jedenfalls fand ich "Prinzesinnentausch" auch toll, natürlich vorhersehbar und ein biiiischne schnell in der Liebesentwicklung, aber das kennt man ja und dafür sind Weihnachtsfilme auch da! Ich fand sie da auch toll und noch dazu bin ich ein Fan von Sam (wegen Nashville).
    The Holiday Calender hat mich ehrlich gesagt etwae enttäuscht, aber die Musik war klasse, in der Tat und Kat sowieso :)
    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kommentar Nadine,
      Finde das als Leser auch immer wichtig, dass man wichtige Aussagen markiert, finde auch das gibt dem Text immer etwas mehr Übersicht und man kann auch gezielt, wie du schon schreibst, nach den Dingen suchen die einen Interessieren.

      Vorhersehbar war er definitiv und klar, man wusste auch wer mit wem endet und das ging auch flott, aber bei der Laufzeit ja auch kein Wunder. In 90 Minuten kann man das schwer nachvollziehbar aufzeigen, da fehlt bei vielen ja generell immer etwas die Zeit. Oh ja ich finde Sam auch zeit Nashville große Klasse. Über die Serie schreibe ich in meinem heutigen Post übrigens auch ;). Das hatte ich mir nämlich schon so lange vorgenommen.

      Ich fand The Holiday Calender vom Aufbau her aber mal was anderes, auch wenn ich da ebenfalls etwas länger brauchte bis ich von der Storyline drinnen war. Sehe aber Kat so gerne un die Musik hat das finde ich dann doch ausgeglichen, die hat bei mir halt echt für Weihnachtsstimmung gesorgt, wie kein anderer Soundtrack bisher.

      Löschen
  2. So ein schöner Post. The Spirit of Christmas muss ich mir unbedingt angucken, den kenne ich noch gar nicht :)

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment Laura, dann hoffe ich der Film gefällt dir genauso gut wie mir :). Bei Weihnachtsfilmen unterscheiden sich die Geschmäcker ja doch etwas.

      Löschen
  3. Für uns gehören Weihnachten eher Klassiker dazu, wie 3 Haselnüsse für Aschenbrödel oder auch Heidi und Sissi. Aber wir schauen über Weihnachten eigentlich wenig TV, da wir Verwandte besuchen und besucht werden, wo man sich dann viel lieber unterhält :)

    Was Weihnachtsepisoden bei Serien angeht, finde ich es schön, wenn sie auch dann ausgestrahlt werden, wenn sie aber unter dem Jahr kommen, finde ich es irgendwie komisch :-D

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön für dein liebes Kommentar Lisa,
    Die Klassiker gehen aber auch immer und sind immer eine perfekte Wahl, egal wie oft man sie schon gesehen hat.

    Bei den Weihnachtsepisoden bin ich bei dir. Finde das auch immer komisch, wenn ich dann im März eine Weihnachtsepisode von einer Serie im Tv sehe. Aber ist halt weil das bei uns alles zeitlich sehr verzögert ausgestrahlt wird. Als Serienjunkie ja etwas was mich ziemlich nervt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.