SOCIAL MEDIA

Freitag, 30. November 2018

Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten Dezember: Tidelands, Mogli, You, Future Men und I, Tonya!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Mit den Feiertagen sollte im Dezember genügend Zeit sein um sich einer neuen Serie oder Filmen zu widmen, die schon länger auf der Watchliste stehen. Natürlich haben Netflix und Amazon Prime auch für die besinnliche Zeit wieder einige Film- und Serien Neuheiten im Gepäck, die euch die Vorweihnachtszeit versüßen. Netflix setzt dabei wie gewohnt ganz klar auf eigene Produktion und schickt mit "Tidelands" die erste australische Serie an den Start in der übernatürliche Unterwasserwesen im Mittelpunkt stehen, dazu gibt es die nächste deutsche Serie. Im Filmbereich gibt es mit "Mogli" eine weitere Realverfilmung einer beliebten Disney-Geschichte, während im Lizenzbereich endlich "You" mit Pen Badgley und Shay Mitchell an den Start geht. Lange habe ich darauf gewartet und meine Vorfreude ist aufgrund der positiven Kritiken von Tag zu Tag gewachsen. Amazon Prime bringt hingegen eine heiß erwartete Hulu-Produktion nach Deutschland, "Future Men" und kann auch filmisch überzeugen. Für mich eines der Highlights: "I, Tonya", den ich mir aufgrund von Margot Robbie und den positiven Kritiken definitiv an den Feiertagen anschauen werden. Was die TV-Sender anbelangt, so sind in diesem Monat keine Neustarts zu verkünden, dafür gibt es einen Ausblick auf 2019. Am Ende erwarten euch noch Verlängerungen sowie Absetzungen, denn egal ob besinnliche Zeit oder nicht, dem Quotenbeil ist dies herzlich egal, sodass selbst eine beliebte Netflix-Marvel-Serie diesem zum Opfer fällt. In diesem Sinne: Viel Spaß beim nachfolgenden Serien-Talk und einen schönen Start in die Vorweihnachtszeit. 





Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten Dezember:



Netflix Neuheiten, Netflix Neu November, Netflix Eigenproduktionen, Netflix Serien November, Serienjunkie, Filmblogger


Netflix: Neue Eigenproduktionen im Dezember:


Erneut viele Eigenproduktionen bei Netflix, vor allem diesmal sehr international, aber für mich ist nur wenig mit dabei. Die deutsche Produktion reizt mich aktuell noch nicht all zu sehr, somit bleibt am Ende "Tidelands" und das Sabrina Weihnachts-Special als einziges Must-See, "Der Liebes-Plan" noch mit einem Vielleicht versehen und beim Rest mal schauen, ob ich mir davon noch was anschaue. Etwas länger auf meiner Watchliste verweilt bisher nur "Travelers", welches ich mir 2019 gerne einmal anschauen würde.


Netflix neue Serien dezember, Tidelands, Netflix Eigenproduktion, Serienjunkie
Urheberrecht: Netflix


  • Ab dem 7. Dezember: Dogs of Berlin (Krimi // 1. Staffel): Mit "Dogs of Berlin" geht die zweite deutsche Eigenproduktion von Netflix an den Start, die diesmal mit Fahri Yardim auf ein prominentes Aushängeschild setzt. Die düstere Krimiserie rückt einen Mord an einen deutsch-türkischen Fußballspieler in den Mittelpunkt und wirft die Frage auf, wer dahinter steckt? Handelt es sich beim Motiv um Fremdenfeindlichkeit? Oder stecken gar der türkische Familienclan, die Berliner Mafia oder politische Abgeordnete dahinter? Ich muss gestehen, dass mich die Trailer bisher noch nicht abgeholt haben, weshalb ich auch noch nicht weiß, ob ich mir "Dogs of Berlin" anschaue.
  • Ab dem 7. Dezember: Plan Coer - Der Liebsplan (Comedy, Romantik // 1. Staffel): In dieser französischen Eigenproduktion ordern die besten Freundinnen der Hauptfigur einen männlichen Escort an, damit diese endlich ihren Ex-Freund vergisst. Aber ihr Plan funktioniert am Ende ein kleines bisschen zu gut. Klingt ganz lustig, werde ich mir mal vornehmen wenn ich etwas Leerlauf habe.
  • Ab dem 7. Dezember: Pine Gap (Thriller // 1. Staffel): Mit "Pine Gap" geht ein rasanter Polit-Thriller an den Start, der sich dem Thema "Überwachung" widmet. Im Mittelpunkt steht dabei eine US-Australische Behörde, die den Abschuss eines Zivilisten-Flugzeuges untersucht und deren Ermittlungen die Beziehungen beider Staaten bedroht.
  • Ab dem 7. Dezember: The Ranch (Comedy // 6. Staffel)
  • Ab dem 14. Dezember: The Protector (Action // 1. Staffel): Bei "The Protector" handelt es sich um die erste türkische Eigenproduktion, die im Sci-Fi & Fantasy Genre angesiedelt ist. Der Hauptfigur werden durch einen mysteriösen Talisman übernatürliche Kräfte verliehen, die dieser fortan dazu nutzt um gegen das Böse zu kämpfen.
  • Ab dem 14. Dezember: Tidelands (Mystery // 1. Staffel): Mein Highlight ist hingegen in diesem Monat "Tidelands" mit dem Netflix sich dem Trend um Wesen aus der Unterwasserwelt widmet. Als eine ehemalige Kriminelle in ihre Heimat Orphelin Bay, einem kleinen Küstenort, zurückkehrt, wird die Leiche eines Fischers angespült. Ermittlungen im Fall decken die düsteren Geheimnisse einiger Bewohner auf, bei denen es sich um sogenannte "Tiderlanders" - halb Mensch, halb Sirene - handelt.
  • Ab dem 14. Dezember: Fuller House (Comedy // 4. Staffel) und Travelers (Mystery // 3. Staffel)
  • Ab dem 14. Dezember: The Chiling Adventures of Sabrina - Weihnachtsspecial: Aufgrund des Weihnachts-Special dürften die Aufrufzahlen von "Sabrina" für Netflix höchst zufriedenstellend sein. Staffel 2 wurde schon vorab bestellt und nun dürfen Fans sich noch auf eine weitere Folge freuen, in der eine Seance im Mittelpunkt steht, die sicherlich einige Geheimnisse ans Licht bringen wird und aller Wahrscheinlichkeit nicht nach Plan laufen wird. Da ich bis dahin bestimmt mit der 1. Staffel durch bin, bin ich schon gespannt auf die Event-Folge. Ich liebe so was ja und wünschte mir, dass Netflix solche Episoden für weitere Originale produzieren würde. Halloween bietet sich da ja auch gut an oder wir wäre es mal mit einer Silvester-Folge?
  • Ab dem 21. Dezember: Diablero (Mystery // 1. Staffel): Die Myster-Serie "Diablero" entführt uns hingegen nach Mexico, wo ein junger Priester sich auf die Suche nach einem vermissten Mädchen macht und sich Hilfe bei einem bekannten Dämonen-Jäger sowie einer Expertin für das Paranormale sucht. Gemeinsam versuchen sie die Menschheit zu retten. Das Ganze basiert dabei übrigens auf dem Werk eines mexikanischen Schriftstellers. Auch hier werde ich im Laufe des neuen Jahr mal reinschauen, da ich doch ein großer Fan des Genres bin.
  • Ab dem 26. Dezember: Alexa & Katie (Comedy // 2. Staffel)
  • Ab dem 28. Dezember: Murder Mountain (True-Crime // 1. Staffel): Hier handelt es sich um einen Mix aus Dokumentation und Serie. Im Mittelpunkt steht dabei das spurlose Verschwinden des 29-Jährigen Garret Rodriguez.
  • Ab dem 28. Dezember: Selection Day (Drama // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Zum Ende des Monats folgt dann noch eine indische Serie, die zwei Brüder und deren Verhältnis zum Sport Kricket beleuchtet. Der eine ist schon ein Kricket-Star, der andere solle es werden, aber hasst im Gegensatz zu seinem Bruder den Sport abgrundtief. Angefangen hat er damit nur auf Drängen seines Vaters, doch ein Wechsel an eine neue Schule eröffnet Manju nun neue Möglichkeit und damit auch neue Interessen. Auch hier war die Vorlage übrigens ein Buch.



Filme:


Auch bei den eigenproduzierten Filmen wird wieder nachgelegt, wobei sich hier auch ein paar Filme verstecken, die von Netflix lediglich weltweit vermarktet werden. Schade finde ich, dass wir in Deutschland scheinbar nicht in den Genuss von "Dumplin" kommen, der schon im Dezember auf der amerikanischen Variante von Netflix online geht. Bei uns könnte man hier wohl zunächst eine Vermarktung in ausgewählten Kinos anstreben, bevor der Film online geht. Finde ich schade, denn wenn man schon eigene Filme produziert, dann sollten diese doch für alle Abonnenten gleichzeitig verfügbar sein und nicht nur für ausgewählte Kunden - denn genau so fühlt es sich an.




Urheberrecht: Netflix

  • Ab dem 1. Dezember: Battle (Tanzfilm // 2018): Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß das ich eine Schwäche für Tanzfilme habe, somit werde ich natürlich auch "Battle" eine Chance geben. Der dreht sich um eine junge Tänzerin, deren Leben nach der Pleite ihres Vaters zusammenbricht und die in einem Hip Hop Tänzer eine große Stütze findet.
  • Ab dem 7. Dezember: 5-Sterne-Weihnachten (Weihnachtsfilm // 2018): Verbindet eine Weihnachtsgeschichte mit politischer Satire. Da bin ich gespannt, ob der Film mir zusagt. Eine italienische Delegation unter Leitung des Premierministers befindet sich auf Staatsbesuch in Ungarn. Dort angekommen hofft der Premierminister das Herz einer Angestellten zu erobern, doch ihre Turtelei verkompliziert sich, als sie in ihrem Hotelzimmer eine Leiche finden. Nun setzten sie alles daran, damit ihre Affäre geheim bleibt.
  • Ab dem 7. Dezember: Mogli: Legende des Dschungels (Fantasy // 2018): Ursprünglich sollte "Mogli" im Kino laufen, doch dann sicherte Netflix sich die Rechte und veröffentlicht den Film nun weltweit für alle seine Abonnenten. Die Geschichte selbst dürfte bekannt sein, interessant ist für die meisten wahrscheinlich, dass in der Original-Version Benedict Cumberbatch Shir Khan seine Stimme leiht, während Baghira von Christian Bale gesprochen wird. Die legendäre Schlange Kaa nimmt sich Cate Blanchett an. Da lohnt es sich den Film doch im englischen Original anzuschauen und auf Untertitel zu setzen.
  • Ab dem 14. Dezember: Roma (Drama // 2018): "Roma" machte bei den Filmfestspielen von Venedig von sich Reden, wo der Film seine weltweite Premiere feierte. Dort begeisterte er Zuschauer und Kritiker. Im Zentrum steht eine mexikanische Hausangestellte, die sich  in den 70er Jahren liebevoll um die drei Kinder der Familie kümmert, aber auch immer ein offenes Ohr für deren Eltern hat. So hilft sie beispielsweise der Mutter die Trennung von ihrem Mann lange Zeit vor den Kindern geheim zu halten. Privat läuft es hingegen Cleo weniger gut, da ihr Freund sie Schwanger sitzen lässt. Dazu kommt dass es in diesem Jahr in Mexico zu einer Eskalation von Gewalt kommt, die ihren Anfang durch Studentenunruhen nimmt. Das Besondere am Film: Die Geschichte wird komplett in Schwarz-Weiß erzählt und hat deshalb natürlich einen ganz besonderen Charme.
  • Ab dem 21. Dezember: Ein ewiger Kampf: Leben und Kunst des Stanislaw Szukalski: Zu diesem Film habe ich nur wenige Informationen gefunden, es soll sich aber wohl um mehre Teile handeln, die die Werke des polnischen Bildhauers genauer unter die Lupe nehmen.
  • Ab dem 21. Dezember: Wilde Kräuter: Auch hier nur wenige Infos. Im Mittelpunkt steht scheinbar ein Trickbetrüger, der erneut auf die schiefe Bahn gerät.
  • Ab dem 21. Dezember: Bird Box - Schließe deine Augen (Sci-Fi, Thriller // 2018): Ein weiterer Event-Film kommt mit "Bird Box" online. Dabei handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Josh Malerman, der mit Sandra Bullock extrem gut besetzt ist. Diese schlüpft dabei in die Rolle von Malorie, einer Mutter von zwei Kindern, deren Leben nach einer mysteriösen Selbstmordwelle innerhalb der Bevölkerung gerade wieder in geordneten Bahnen verläuft. Doch dann bricht ihre Welt erneut zusammen und um sich und ihre Kinder zu retten, muss sie eine zweitägige Reise mit verbundenen Augen überstehen, die sie an einen sicheren Ort bringt. Da ich das Buch nie gelesen habe, bin ich gespannt, um was es im Film geht, was die Bedrohung ist und worum es sich bei diesem sicheren Ort handelt. Die Beschreibung bleibt nämlich sehr vage.
  • Ab dem 28. Dezember: When Angels Sleep (Thriller // 2018): Auch hier habe ich nur wenige Infos gefunden. Scheinbar handelt es sich hier um einen Thriller, in dem ein Mann am Steuer einschläft und dabei eine Frau anfährt.



Netflix: Frische Lizenzware?


Bei der Lizenzware ist auch nicht allzu viel für mich dabei, aber zumindest gibt es das lang erwartete "You" Ende Dezember, was für mich serientechnisch generell mein Monats-Highlight ist. Ansonsten ist vieles mit dabei das ich einfach nicht schaue bzw. mich auch nicht interessant. Nur in "Berlin Station" möchte ich irgendwann mal reinschauen.  



Urheberrecht: Netflix

  • Ab dem 1. Dezember: Sparta (1. Staffel): Leider keine Infos zur Serie gefunden
  • Ab dem 1. Dezember: Prison Break (Thriller // 5. Staffel), Family Guy (Animation // 15. Staffel)
  • Ab dem 1. Dezember: Z Nation (Zombieserie // 4. Staffel) 
  • Ab dem 3. Dezember: Berlin Station (Thriller // 3. Staffel // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 7. Dezember: El recluso (Thriller // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Ein amerikanischer Soldat infiltriert eines der härtesten Gefängnisse Mexicos, um den Aufenthaltsort der Tochter eines amerikanischen Abgeordneten zu erfahren.  
  • Ab dem 7. Dezember: Bad Blood (Thriller // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Mittlerweile umfasst "Bad Blood" zwei Staffeln, ob beide schon direkt auf Netflix verfügbar werden, bleibt abzuwarten. Inhaltlich dreht sich die Produktion um das Oberhaupt der sizilianischen Mafia in Kanada. 
  • Ab dem 7. Dezember: Case (Krimi // 1. Staffel): In diesem Krimi steht der Tod eines jungen Mädchens im Fokus, das erhängt in ihrer Ballet Schule vorgefunden wird. Der Fall wird schnell als Selbstmord abgetan, doch Ermittlerin Gabriela glaubt das mehr dahinter steckt und beginnt im Leben des Mädchens zu graben. Auch die Eltern glauben nicht an die Einschätzung und haben selbst einen Anwalt beauftragt, um sich den Fall näher anzuschauen. Je mehr die beiden Personen herausfinden, umso mehr Geheimnisse kommen ans Tageslicht.
  • Ab dem 10. Dezember: Bad Banks (Thriller // 1. Staffel): "Bad Banks" gab es in diesem Jahr im ZDF zu sehen, wer die Serie rund um eine ehrgeizige Investmentbankerin, die sich bald in Machtspielen wiederfindet, verpasst hat, bekommt nun die Gelegenheit sie nachzuholen.
  • Ab dem 21. Dezember: Derry Girls (Comedy // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): "Derry Girls" feierte Anfang des Jahres in Irland seine Premiere und dreht sich um Teenager, die im Nordirland der 90er während des Nordirland-Konfliktes leben. Doch trotz der angespannten Situation, haben sie mit ganz normalen Problemen zu kämpfen.
  • Ab dem 13. Dezember: Wanted (Thriller // 3. Staffel)
  • Ab dem 26. Dezember: You (Drama // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Endlich findet auch You mit Pen Badgley und Shay Mitchell seinen Weg zu Netflix Deutschland. Die komplette erste Staffel ist nun in den USA gelaufen und hat die Kritikern und Zuschauer positiv überrascht. Um was es in der Serie geht, habe ich euch hier schon vorstellt. Für mich die Serie auf die ich mich in diesem Monat am meisten freue. 



Netflix: Neue Filme im Dezember:


Bei den Filmen gibt es wieder viele alte Produktionen, die man schon viel zu oft gesehen hat, aber zumindest ein paar Highlights hat auch der Dezember zu bieten und die werden an den Feiertagen auch dringend benötigt. Bei uns ist es Tradition, dass wir abends noch zusammen auf der Couch sitzen und uns einen Blockbuster anschauen. Übrigens in den USA darf man sich an Heiligabend über den neuen Avengers Teil freuen und erneut frage ich mich, wieso das in Deutschland nicht auch möglich ist, dass die Lizenzen flotter herausgegeben werden. Scheint ja den amerikanischen Markt nicht weh zu tun und das ist immerhin der stärkste Absatzmarkt.  

  • Ab dem 5. Dezember: Passengers (Sci-Fi // 2017): Im Kino konnte "Passangers" nicht alle überzeugen, da ich aber ein großer Fan von Jennifer Lawrence und Chris Pratt bin, ist mir das egal. Dazu bin ich auch kein Hardcore Sci-Fi-Fan, sodass mich das Element der Liebesgeschichte nicht allzu sehr stört. Der Plot geht wie folgt: Aurora und Jim befinden sich auf der Reise zu einem anderen Planet, wo sie ein neues Leben beginnen sollen. Doch etwas geht schief und sie erwachen 90 Jahre zu früh. Nun müssen sie gemeinsam herausfinden was der Grund dafür ist.  
  • Ab dem 11. Dezember: Sully (Biografie // 2016): Auf "Sully" hatte ich schon länger gewartet, denn den Film mit Tom Hanks über heldenhafte Landung des Piloten Chesley Sullenberger, hätte ich mir schon zu gerne im Kino angesehen. Denn der Pilot, der eigentlich als Held gefeiert werden sollte, musste sich anschließend bei einer offiziellen Ermittlung für seine Tat rechtfertigen. Wie absurd das ist, muss ich wohl niemandem sagen, immerhin hat er allen Passagieren an Bord das Leben gerettet. Für mich eine Geschichte, die erzählt werden muss.
  • Ab dem 13. Dezember: Die Hollars- Eine Wahnsinnsfamilie (Komödie // 2017): Passend zu Weihnachten erwartet uns in diesem Monat auch eine Familienkomödie auf Netflix, die mit Anna Kendrick, John Krasinski und Mary Elizabeth Winstead drei tolle Darsteller aufweisen kann. Wie so oft in solchen Filmen kehrt dabei ein Familienmitglied aufgrund eines Schicksalsschlags, hier die schwere Erkrankung der Mutter, in die Heimat zurück und muss sich dabei der Vergangenheit stellen, die nicht nur in Form einer turbulenten Familie daherkommt, sondern auch der Ex-Freundin.
  • Ab dem 15. Dezember: Suffragette - Taten statt Worte (Historie // 2016): Habe ich kürzlich auf Amazon gesehen und war begeistert. Ausführlichere Gedanken findet ihr hier. Wer sich jedoch für die englische Bewegung Suffragettes sowie Frauenrechte interessiert, der sollte unbedingt einschalten.
  • Ab dem 22. Dezember: Royal Hearts (Liebesfilm // 2018): Was wäre Weihnachten ohne ein kitschiger Film von Hallmark? In diesem findet Vater und Tochter heraus, dass sie ein Anwesen geerbt haben und müssen bei ihrer Ankunft feststellen, dass es nicht dabei bleibt. Fortan gehört ihnen das gesamte Königreich.
  • Weitere Filme: Deadpool (1. Dezember), Green Room (1. Dezember), Bridge of Spies (1. Dezember // sehr gut, habe ich im Fernsehen nämlich verpasst), Monuments Men (1. Dezember), Tatsächlich...Liebe (7. Dezember), Liebe braucht keine Ferien (7. Dezember), Saint Amour - Drei gute Jahrgänge (13. Dezember), Carol (17. Dezember), Das Schicksal ist ein mieser Verräter (31. Dezember)


Amazon Prime November Neuheiten, Amazon Prime Serien November, Serienjunkie, Filmblogger, VoD November



Amazon Prime: Neue Eigenproduktionen im Dezember:


Bei den Eigenproduktionen macht sich weiterhin der Unterschied zwischen Netflix und Amazon Prime bemerkbar, denn während ersterer Monat für Monat unglaublich viele selbst produzierte Serie auf den Markt schmeißt, erfolgt dies bei Amazon in wesentlich dosierter Form. In diesem Monat geht mit der 2. Staffel von "The Marvelous Mrs. Maisel" eines von zwei Originals online. Dafür aber eines das bei Zuschauer und Kritikern äußerst beliebt ist und auch bei den Emmys absahnen konnte. Zum Reinschauen bin ich leider noch nicht gekommen, will das aber spätestens 2019 ändern. All die Staffel 1 schon geliebt haben, dürfen sich nun ab dem 5. Dezember auf Nachschub freuen. Eine weitere deutsche Produktion gibt es in Form der 5. Staffel von "Der Lack ist ab", welches ehemals bei MyVideo beheimatet war, nun aber mit Amazon Prime ein neues Zuhause gefunden hat.



Amazon Prime: Frische Lizenzware?


Die ist diesmal bei Amazon auch nicht zu verachten, denn es befinden sich darunter einige Produktionen, auf die Serienjunkies schon sehnsüchtig gewartet haben und die durch den Streaming-Giganten nun hierzulande ihre Deutschlandpremiere feiern:



Urheberrecht: Hulu

  • Seit dem 30. November: The Connors (1. Staffel // Sitcom // Deutschlandpremiere): Das "Roseanne" Spin-Off hat bei Amazon Prime seine Heimat gefunden. Der Anbieter bringt wöchentlich eine neue Folge online. 
  • Ab dem 1. Dezember: The Missing (2. Staffel // Krimi)  und "Shades of Blue" (2. Staffel // Krimi): Bezüglich "Shades of Blue" hat Amazon nur die 2. Staffel gelistet, bei Serienjunkies wird aber die 2 und 3. Staffel genannt. Es wird sich morgen somit zeigen, was genau online geht.
  • Ab dem 14. Dezember: Future Man (1. Staffel // Sci-Fi // Deutschlandpremiere): Amazon scheint seine Kooperation mit Hulu weiter zu festigen, was in mir die Hoffnung aufkeimen lässt, dass dort bald noch ein paar weitere Serien des Anbieters online gehen (wie "Harlots" oder "Light as a Feather", auf die warte ich nämlich sehnsüchtig hierzulande). Mit "Future Man" gibt es nun einen Kritiker-Liebling zu sehen, dass mit einer spannenden Prämisse überzeugt. Nachdem der Verbrecher sein Lieblingsspiel "Biotic Wars" beendet, tauchen plötzlich die zwei Hauptfiguren auf und ersuchen ihm um Hilfe. Auf dem Spiel steht dabei das Überleben der Menschheit und um diese zu sichern reißt Futterman fortan quer durch die Vergangenheit. Die Hauptrolle ist dabei von niemand geringerem als "Die Tribute  von Panem"- Star Josh Hutcherson besetzt, der schon mehrfach sein Talent unter Beweis stellen konnte. Eine 2. Staffel ist von Hulu übrigens schon bestellt. 
  • Ab dem 15. Dezember: 12 Monkeys (3. Staffel // Sci-Fi // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 31. Dezember: The Quest- Die Serie (finale 4. Staffel // Abenteuer // Deutschlandpremiere)
  • Nicht zu vergessen: Euch erwartet weiterhin jede Woche eine neue Folge von "Vikings". 



Amazon Prime: Neue Filme im Dezember:


Während im Serienbereich zwar einigen neue Staffeln verfügbar sind, mich aber nur "Shades of Blue" und "Future Man" interessieren, freue ich mich umso mehr über die Filmauswahl. Denn hier sind einige Feiertags-Highlights mit dabei und mit "I, Tonya" eine Produktion bei der ich schon mehrfach am überlegen war sie mir zu leihen. Meinem Geldbeutel tut es also gut, dass der Film in diesem Monat ins Abo kommt.

  • Ab dem 1. Dezember: Das schweigende Klassenzimmer (Biografie, Historie // 2018): Ist einer der deutschen Filme, die 2018 positive Kritiken einfahren konnte und wo mir damals schon der Trailer unglaublich gut gefallen hat. Basierend auf wahren Begebenheiten steht im Mittelpunkt eine Abiturklasse die 1956 eine Schweigeminute für die ungarischen Opfer des Volksaufstands einlegt. Doch das hat fatale Folgen und ruft den Volksbildungsminister der DDR auf den Plan der darin einen politischen Akt sieht und mit aller Gewalt versucht die Anstifter ausfindig zu machen. 
  • Ab dem 1. Dezember: Stolz und Vorurteil und Zombies (Thriller, Action // 2016): Auf "Stolz und Vorurteil und Zombies" hatte ich schon länger gewartet, da ich die Idee einen Klassiker so aufzulegen interessant finde. Im Kino ist der Film glaube ich aber gefloppt. Trotzdem ist der Film mit Lily James, Matt Smith, Douglas Booth, Lena Headey, Suki Waterhouse und Charles Dane gut besetzt. 
  • Ab dem 1. Dezember: Santa & Co. - Wer rettet Weihnachten? (Weihnachtsfilm // 2018): Mit "Santa & Co." geht bei Amazon im Dezember ein klassischer Weihnachtsfilm an den Start dessen Storyline nicht unbedingt neu ist: Denn auch hier wird das Fest der Liebe bedroht in dem alle Hauselfen krank sind. Doch diesmal sucht der Weihnachtsmann nicht nach Helfern, um alle Geschenke zu verteilen, sondern begibt sich auf die Suche nach einem Heilmittel, um dann am 24. seinen Job verrichten zu können. Die klassische Handlung bietet also doch noch mehr. Der Film selbst stammt übrigens aus Frankreich, was zeigt das es nicht immer amerikanisch sein muss. 
  • Ab dem 4. Dezember: Nightmare - Schlaf nicht ein! (Horror // 2017): In diesem Horrorfilm gibt es Maggie Q in der Hauptrolle zu sehen, die darin eine Schlafmedizinerin namens Alice mimt und trotz ihres Jobs selbst jede Nacht von Albträumen geplagt wird. Bei ihrem neuesten Fall handelt es sich um eine ganze Familie, die nachts von Albträumen geplagt wird. Diese gehen sogar soweit, dass der Vater eines nachts schlafend seine Familie angreift und verhaftet wird. Doch bald findet Alice heraus, dass hinter den Albträumen ein Dämon namens The Night Hag versteckt, der auch am nächtlichen Tod ihres Bruders Schuld ist. Könnte gut werden und da ich Maggie Q gerne sehe, werde ich mir diesen Film definitiv vormerken, immerhin spielt der mit unseren Urängsten und könnte deshalb spannend werden. 
  • Ab dem 5. Dezember: Plötzlich Santa (Weihnachtsfilm // 2017): Handelt von einem Tischler und dem Weihnachtsmann, die beschließen die Rollen zu tauschen. Auch hier stammt der Weihnachtsfilme mal nicht aus den USA, sondern aus Norwegen. 
  • Ab dem 13. Dezember: Hostile (Horror // 2018): Die belgisch-französische Koproduktion "Hostile" feierte auf dem Fantasy Filmfest Premiere und wusste dort die Kritiker zu überzeugen. Inhaltlich ist der Film sicherlich nicht für jedermann etwas, aber ich werde da bestimmt mal reinschauen. Das ganze spielt in einer apokalyptischen Welt, in der die letzten überlebenden Menschen versuchen nach einer Katastrophe neu anzufangen. Dabei kämpfen sie jeden Tag ums blanke Überleben, denn sobald die Sonne untergeht gehört die Erde mysteriösen Kreaturen und diesen muss sich eine Frau stellen, die die Nacht eingeklemmt in ihrem Auto verbringt. 
  • Ab dem 22. Dezember: I, Tonya (Drama, Biografie // 2018): Mein Highlight ist in diesem Monat aber definitiv "I, Tonya" den ich leider im Kino verpasst habe. Margot Robbie wurde für die Rolle der Tonya Harding von Kritikern und Zuschauern gefeiert. Die Eisläuferin wurde damals beschuldigt ihre Konkurrentin Nancy Kerringan bei einem Angriff verletzt zu haben. Bis heute bestreitet sie ihren Mann dazu beauftragt zu haben, doch trotzdem wurden ihr alle bis dahin gewonnen Titel aberkannt und Harding ist seitdem unter dem Namen "Eishexe" bekannt. 
  • Ab dem 24. Dezember: Fast & Furious 8 (Action // 2017): Ich bin zwar kein Fan der Reihe, aber für viele kommt der Film sicherlich passend für die Feiertage. 
  • Ab dem 29. Dezember: Vor uns das Meer (Drama // 2018): 1968: Geschäftsmann und Hobbysportler Donald Crowhurst hat finanzielle Probleme und beschließt deshalb an einer Solo-Segelregatta teil, die mit einem hohem Gewinn lockt. Da er selbst keine Ahnung vom Segeln hat, versucht er das Rennen durch Betrug zu gewinnen und sendet am 29. Juni 1969 einen falschen Standort. Danach herrscht Funkstille, seitdem gilt der Familienvater als vermisst. Die Storyline hört sich spannend an und Colin Forth, Rachel Weisz, David Thwelis und Genieve Gaunt wartet auch ein toller Cast. Auch hier handelt es sich um eine wahre Geschichte, bei der die Produzenten viel Wert auf die Fakten gelegt haben.
  • Weitere Filme: Hatchet (1-4) ab dem 26. Dezember, E-Mail für dich (5. Dezember) und Rubbeldiekatz (15. Dezember)



Serien Talk: Deutsche News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


Diesmal sind keine neuen Serien im TV angekündigt, was aber nicht überraschend kommen dürfte, da wir uns mit großen Schritten den Feiertagen nähern. Einziger Neustart ist die Mini-Serie "SS-GB", die bei RBB ab dem 15. Dezember ausgestrahlt wird. Die Serie handelt davon, dass die Nazis erfolgreich Großbritannien besetzt haben und ein Polizist sich nun entscheiden muss, ob er sich den Nazis oder dem Widerstand anschließt. Ihr merkt also auch hier greift man den Trend um alternative, historische Welten auf. Los geht es um 22:00 Uhr. Dafür gibt es aber einige Ankündigungen für den Januar, wo Serienfans sich auf neue Folgen von "The 100", "The Big Bang Theorie", "Young Sheldon" und der Premiere von "FBI" freuen dürfen. Wann genau die Serien starten erfahrt ihr im nächsten Serien-Talk. Dazu hat vor allem Sixx in den vergangen Tagen zukünftige Serien angekündigt, die 2019 beim Sender zu sehen sind. Die 3. Staffel "This Is Us" geht diesmal wesentlich früher an den Start und kehrt im März zurück, noch ohne Starttermin sind "Charmed - 2018" (auf die Ankündigung hatte ich schon gewartet, da Sixx auf der Internetseite schon kontinuierlich wirbt) sowie Eva Longoria's "Grand Hotel". Was mich nur überrascht ist, dass man sich scheinbar nicht das "Vampire Diaries" und "The Originals" Spin-Off "Legacies" gesichert hat bzw. dies noch nicht angekündigt hat. Da beide Serien bei Sixx doch eine treue Fanbase hatten und haben, hatte ich damit fest gerechnet. Aber vielleicht folgt dies ja 2019 noch.



Serien Talk: Was bleibt, was geht: Verlängerungen und Absetzungen:


Verlängerungen:


  • Babylon Berlin (3. Staffel // Sky, Das Erste, diesmal sogar mit zwei Extra-Folgen)
  • Marvel Agents of Shield (7. Staffel): Die frühzeitige Verlängerung von "Agents of Shield" war für mich im vergangenen Monat eine der Überraschungen, da die Serie nach der 5. Staffel sogar kurz vor der Absetzung stand bzw. heftig darüber spekuliert wurde. Nun wurde Staffel 7 schon bestellt, bevor überhaupt die sechste an den Start gegangen ist. 
  • The Purge (2. Staffel // Amazon Prime)
  • A Discovery of Witches (2. und 3. Staffel // Sky-Eigenproduktion, noch kein konkreter Ausstrahlungstermin hierzulande gesetzt.)
  • The Ranch (4. Staffel // Netflix)
  • Mr Mercedes (3. Staffel // hierzulande über StarzPlay zu sehen)
  • Preacher (4. Staffel // Amazon Prime)
  • Bosch (6. Staffel // Amazon Prime)



Absetzungen: 

  • Daredevil (3. Staffel // Netflix): Als ich heute Morgen von der Absetzung "Daredevil's" gelesen habe, war ich geschockt. Damit hatte ich nicht gerechnet, da die Marvel-Serie qualitativ neben "The Punisher" für mich die hochwertigste ist und sich einer großen Fanbase erfreut. Die Entscheidung kann ich somit nur schwer nachvollziehen und nachdem dies schon die dritte Marvel-Serie ist, die in so kurzer Zeit von Netflix abgesetzt wurde, könnte an den Spekulationen das dies dem Start von Disney eigenem Streaming-Dienst geschuldet ist, doch einiges dran sein. Die Produzenten hätten nämlich eine spannende vierte Staffel auf Lager gehabt und auch der Hinweis, dass es ein Wiedersehen mit der Figur im Marvel-Universum geben könnte macht stutzig. 
  • Take Two (1. Staffel // Vox): Kam für mich nicht überraschend. Obwohl ich ein großer Rachel Bilson Fan bin, habe ich bei "Take Two" schnell das Interesse verloren, weil die Produzenten einfach nichts Neues geboten haben. Jedoch versucht die Produktionsfirma die Serie aktuell zu verkaufen und somit eine neue Heimat zu finden.
  • You are Wanted (2. Staffel // Amazon Prime): Ob sich Amazon Prime einen Gefallen getan hat "You are Wanted" abzusetzen, denn die deutsche Eigenproduktion endet somit laut Fans der Serie mit einem Cliffhanger. Das sorgt nicht unbedingt für Vertrauen deutsche Originals anzufangen. 
  • The Good Cop (1. Staffel // Netflix)
  • Salvation (2. Staffel // Netflix)


Quellen: Wunschliste, Serienjunkies, Amazon Presse, TVSeriesFinale



Auf welche Serien / Filme freut ihr euch?
Wen hat die Absetzung von Daredevil ebenfalls überrascht?
Und was sind eure Pläne für die Feiertage?


Kommentare :

  1. Der Trailer von Dogs of Berlin hat mich bisher auch überhaupt nicht abgeholt. Tidelands und Diablero klingen aber ganz interessant - danke für die Tipps! Ich hoffe bei dir dann auch zu lesen, ob sich das einschalten lohnt :)

    Bei Z Nation muss ich dich korrigieren (und da musste ich mich auch einen eigenen Eintrag korrigieren), zu Netflix kommt jetzt erst Staffel 4. Die hängen ja ein Jahr hinter Syfy. Und ich wüßte nicht, dass sich das geändert hätte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube da musst du dann noch etwas länger warten, weil ich aktuell so mit Serien hinterhänge. Bei Tidelands würde ich aber gerne gleich reinschauen, bei Diablero kann das aber auch etwas dauern. Zu Tidelands kann nich dann aber gerne was tippen, denn da freue ich mich nun schon länger drauf ;).

      Danke für die Info, dann ändert ich das nun noch ab. Bei Serienjunkies wurde das in der Tat auch diskutiert und fiel auch das die Staffel 4 ja noch gar nicht haben.

      Löschen
  2. Ich merke gerade, wie groß die Serienwelt ist und das ich da total den Überblick verloren habe, weil mir die wenigstens was sagen. Aber schön das Babylon Berlin um eine weitere Staffel verlängert wurde.

    Auf Passanger und Green Room freue mich, habe beides im Kino verpasst und besonders zum letzteren viel positives gehört.

    So, dass war zur Abwechslung mal ein kurzer Kommentar :D

    Zu deiner Frage: an den Feiertagen sind wir bei meinen Großeltern. An Heiligabend wird der Baum geschmückt und Weihnachtsfilme und Serien gesehen. Ich glaube, da hat sich in all den Jahren nichts verändert :D

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine, dann hoffe ich meine Beitragsreihe hilft dir wieder etwas den Überblick zu bekommen ;). Bei Babylon Berlin hänge ich ja noch am Anfang, wird wohl noch etwas dauern bis ich damit durch bin. Hatte mir beide Staffeln aufgenommen und kann mir somit Zeit lassen mit dem Anschauen.

      Green Room hatte ich gar nicht so auf dem Schirm als der im Kino angelaufen ist, aber habe dann im Nachgang auch echt viel Positives gehört, sodass ich da auch neugierig bin. Und Passangers muss ich natürlich schon wegen den Hauptdarstellern sehen. Bin mal gespannt, was wir zu beiden Filmen sagen ;).

      Das hört sich aber doch auch schön an. Aber das mit den Weihnachtsfilmen und Serien kenne ich, dass ist bei uns auch so.

      Löschen
  3. Von Tidelands hatte ich bisher noch nichts gehört, klingt aber interessant. Ansonsten freue ich mich schon sehr auf You.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind für mich beides auch die Highlights im Dezember. Bei You bin ich ja schon so gespannt, das werde ich wohl dann sofort anschauen, sobald es verfügbar ist. Wurde auch Zeit. Staffel 2 wird ja dann sogar direkt von Netflix produziert, womit dann auch alle gleichzeitig in den Genuss der Serie kommen werden.

      Löschen
  4. Hey!
    Wie schade, dass Daredevil abgesetzt wird. Ich habe die Serie zwar nicht gesehen (außer mal in die 1. Folge reingeguckt), aber dennoch war ich sehr neugierig drauf. Von diesem Disney Streaming Ding habe ich bisher nicht viel mitbekommen, falls es ihn dann bei uns gibt werde ich ihn aber sicher abonnieren, denn Star Wars fällt ja auch mit rein.
    Richtig cool, dass Das Schicksal ist ein mieser Verräter bei Netflix gezeigt wird, den Film und auch das Buch mochte ich sehr.
    Und das mit Dumplin ist ja doof.. wie du schon sagst sollten da doch alle die gleichen Chancen bekommen. Ich muss das Buch unbedingt mal lesen, die Thematik finde ich cool.
    Und auf Mogli freue ich mich schon sehr. :)

    Liebe Grüße und danke für den tollen Überblick,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nicci,
      ich habe jetzt mit Staffel 3 endlich losgelegt und mir gefällt der Auftakt. Anschauen kannst du die Serie aber trotzdem beruhigt, habe jetzt mehrfach gelesen, dass sie nicht mit einem großen Cliffhanger endet und es so wirkt als hätten die Produzenten schon mit einer Absetzung gerechnet. Ich finde es halt auch deshalb schade, weil Charlie Cox die Rolle so genial spielt.

      Ich bin ja vom Disney Streamingdienst nicht begeistert. Generell erachte ich es als problematisch das da nun jeder sein eigenes Süppchen kochen möchte, denn für den Verbraucher ist das am Ende nicht gut, weil man sich nicht alle Dienste leisten kann ergo das Angebot überall dünner wird und man wieder an viele Serien nicht sehen kann. Am Ende werden dann wohl eher alle verlieren.

      Verstehe auch nicht, wieso man sich für den Schritt entschieden hat. Ich weiß nicht ob es damit zusammenhängt, aber ich hatte mal gelesen das Netflix manche Filme gerne auch bei den Oscars sehen würde und die haben die Vorgabe, dass Filme im Kino laufen müssen. Keine Ahnung ob das der Grund ist, aber bisher finde ich auch keinen Netflix Film Oscar verdächtig, das dürfte bei Dumplin auch nicht anders sein.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.