SOCIAL MEDIA

Sonntag, 2. Dezember 2018

Weihnachtsbäckerei: Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, die etwas anderen Weihnachtsplätzchen!

Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Plätzchenrezept


Natürlich möchte ich auch auf meinem Blog in den kommenden Wochen etwas Weihnachtsstimmung verbreiten, auch wenn ich in diesem Jahr nicht an Blogger-Adventskalender teilenhmen werde. Die hatte ich nämlich diesmal gar nicht wirklich auf dem Schirm und komplett aus meinen Gedanken vebannt. Nichts desto trotz erwarten euch immer wieder Beiträge mit weihnachtlichen Inhalt, heute ein Rezept für ausgefallene Weihnachtsplätzchen: Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube. Gebacken habe ich die köstlichen Kleinigkeiten zum ersten Mal und bin restlos begeistert, sodass sie sogar meine absoluten Favoriten sind. In jedme Jahr gibt es nämlich eine Plätzchensorte auf unserem Teller, die es mir ganz besonders angetan hat und von denen ich nie die Finger lassen kann. Das Schöne: Die Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube eignen sich nicht nur für die Weihnachtszeit, sondern können das ganze Jahr gebacken und  zum Kaffee vernascht werden. Deshalb wollte ich das Rezept unbedingt hier auf meinem Blog mit euch teilen, andere Plätzchenrezepte wird es dann vielleicht nur auf meinem Instagram-Profil geben, die ich hier dann lediglich in weihnachtlichen Beiträgen verlinken werde. Bevor es los geht möchte ich euch allen noch einen schönen ersten Advent wünschen, auch wenn das Wetter manch einem vielleicht die Laune verderben könnte. Meine Familie und ich haben dies aber zum Anlass genommen es uns zuhause gemütlich zu machen und ganz realxt mit einem Adventsfrühstück, bestehend aus Kuchen und Plätzchen, in diesen Tag zu starten.




Weihnachtsbäckerei: Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube:



Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Plätzchenrezept



Zutaten für Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube:


Für den Teig:

250g Mehl
125g Butter
1 Ei
100 g Zucker
2 EL Kakao
1/2 TL Backpulver
1 EL Espressopulver
1 Päckchen Vanillin-Zucker
75g Puderzucker 



Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Plätzchenrezept



 Für die Baiserhaube:

100g Zucker
2 Eiweiß



Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Plätzchenrezept



Zubereitung der Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube:

1. Mehl, Kakao und Espresso cremig rühren. Anschließend Ei, Puderzucker und Vanillin-Zucker unterrühren. 
2. Mehlmischung hinzugeben und das ganze zu ein einem Teig verkneten, den ihr dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellt.
3. Aus dem Teig die gewünschte Form ausstechen, wir haben uns für Sterne entschieden, aber natürlich könnt ihr auch Herzen, Tannenbäume oder andere lustige Förmchen verwenden. Eurer Kreativität ist hier keine Grenzen gesetzt. Das Plätzchen müssen dann für 10 Minuten bei 175 Grad in den Ofen. 
4. Für die Baiserhaube schlagt ihr zwei Eiweis steif und gebe etwas Zucker hinzu. Anmerkung: Wir haben nur ganz wenig Zucker hinzugegeben, da uns die Masse sonst zu süß geworden wäre. Auch dies ist an euren individuellen Geschmack anpassbar. Wichtig ist nur, dass ihr die Masse auf die warmen Plätzchen geb. Entweder mit einem Messer draufstreichen oder mithilfe einer Spritztüte. 



Cappuccino-Sterne mit Baiserhaube, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Plätzchenrezept



Habt ihr schon alle Plätzchen gebacken?


Kommentare :

  1. Mhh das sieht ja echt super lecker aus!
    Viele Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich könnte, würde ich direkt reinbeißen! Nomnomnom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Sind auch echt super lecker geworden und meine Lieblinge in diesem Jahr.

      Löschen
  3. Oh nein wie lecker und gut die aussehen! Ich habe vor kurzem erst Kekse gebacken, war aber auf der Suche nach einem weiteren Rezept. Vielleicht probiere ich ja das hier noch aus :)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, viel Spaß falls du sie nachbackst und ich hoffe natürlich sie überzeugen dich ebenfalls.

      Löschen
  4. Leider mag ich Kaffee in gar keiner Form - weder in Desserts wie Tiramisu, noch als Zutat in Gebäck. Aber wenn ich das Rezept so lese, kann ich das Espressopulver einfach weglassen, oder? Die restlichen Zutaten lesen sich nämlich sehr gut (mal abgesehen davon, dass die Sterne auch unheimlich köstlich aussehen) und ich kann mir die kleinen Leckerbissen sehr gut auf unserem Adventsteller vorstellen :)
    Wir haben bisher noch nicht gebacken, Vanillekipferl und Plätzchen (zum ausstechen) stehen aber definitiv noch auf dem Backplan. Ohne geht es in der Weihnachtszeit einfach nicht!
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nessa,
      das kannst du definitiv weglassen, dann sind es halt Kako-Plätzchen mit Baiser Schnee ;). Oder du gibst noch etwas Schokolade dazu. Dem Geschmack dürfte das nicht schaden.

      Ich weiß nicht, ob ihr mittlerweile noch am backen seid (habe jetzt doch etwas länger zum Beantworten der Kommentare gebraucht), falls ja aber noch ganz viel Spaß dabei.

      Löschen
  5. Oh sehen die lecker aus!!
    Nachdem ich endlich die Sachen für die Uni erledigt habe, wird kommendes Wochenende backen. Da werde ich definitiv neben Vanillekipfel dein lecker klingendes Rezept ausprobieren!
    Ich wünsche dir eine schöne (weihnachtliche) Woche,
    Liebe Grüße,
    Nadine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment Nadine, sind auch meine absoluten Lieblinge in dem Jahr, weshalb ich sie dir uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

      Löschen
  6. Oh krass,... ich hätte alle Zutaten daheim! Aber Baiser ist immer so eine klebrige Angelegenheit :D Aber dann hätte ich Plätzchen... Mmmh... Schwierige Entscheidung.

    Danke auf jeden Fall für das Rezept. Ich hab ja jetzt acht Stunden Zeit (auf der Arbeit) darüber zu philosophieren, ob ich sie backe oder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Christiane, das mit Baiser war eigentlich sogar recht entspannt, hätte ich nicht gedacht. War da nämlich auch erst kritisch, aber meine Mum wollte die Plätzchen unbedingt ausprobieren.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.