SOCIAL MEDIA

Montag, 24. September 2018

Media Monday #378: Über Spider-Man, Amazon's Jack Ryan und das Charmed Reboot!

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Spider-Man, Amazon's Jack Ryan, Charmed Reboot

Während gestern durch den ersten großen Herbst Sturm gefühlt die Welt unterging, zeigt sich heute schon wieder die Sonne bei uns und zaubert mir zumindest ein kleines Lächeln aufs Gesicht. Es ist somit ein wunderschöner Start in die neue Woche geworden und dazu gehört natürlich auch wieder der Media Monday von Wulf. In der 378. Ausgabe verrate ich euch welcher Spider-Man Darsteller mein Liebster ist, wie mir die ersten Folgen von Amazon's Jack Ryan gefallen habe und was ich über das kommende Charmed Reboot denke, das im Herbst an den Start geht. Als Fan der Originalserie könnt ihr euch bestimmt schon denken wie mein Fazit zu den ersten Trailern ausfällt.



1. Die Euphorie, wenn zu irgendeinem Film ein erster – oder neuer – Trailer erscheint kann ich natürlich immer dann nachvollziehen, wenn ich ebenfalls ein Fan des Filmes / der Serie bin, da ich hier immer ganz gespannt auf die ersten Bilder warte. Kürzlich erst in der Form geschehen bei den ersten Trailern zu "Fantastics Beasts 2" oder "Riverdale - Staffel 3". Trotz Vorfreude schaue ich mir den Trailer dann jedoch nur einmal an und teile kurz meine Gedanken dazu, bin also niemand der ihn sich dann ununterbrochen anschaut. Bin ich kein Fan eines Frabchise, dann geht diese Euphorie natürlich komplett an mir vorbei.



Freitag, 21. September 2018

Kolumne: Was mich das Studium gelehrt & wie es mich verändert hat!

Kolumne: Studium gelehrt, Studium Veränderung, Politik Studentin, Studentenleben, Kolumne Blogger, Lehren Studium

Bald starte ich ein neues Kapitel in meinem Leben, das Masterstudium. Der perfekte Zeitpunkt also, um einmal darauf einzugehen was mich das Studium bisher gelehrt und wie es mich verändert hat. Ich weiß noch, wie nervös ich vor meinem ersten Tag an der Uni war. Ich hatte Angst keine Freunde zu finden - absoluter Quatsch, denn mein Freundeskreis hat sich um einige Menschen erweitert. Ich hatte Angst mich nicht zurechtzufinden - was in der Tat am Anfang der Fall war, denn manche Räume oder Gebäude musste ich dann doch etwas länger suchen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn jede/r Dozent/in hat Verständnis wenn ihr als Erstsemestler später kommt weil ihr den Raum nicht gefunden habt. Meine größte Angst war jedoch, dass ich das Studium einfach nicht schaffen würde. Dass ich mir zuviel vorgenommen habe, immerhin habe ich nie ein Gymnasium besucht, sondern mich für den zweiten Bildungsweg entschieden. Versteht mich nicht falsch, studieren war schon immer ein Traum von mir, aber einer den ich lange für mich behalten habe. Erst mein Ausbilder hat mir dann den Rücken gestärkt und mir zum Studium geraten. Es war sein unerschütterlicher Glaube an mich und meine Fähigkeiten, dass ich den Schritt endlich gewagt und nach der Ausbildung noch einmal die Schulbank gedrückt habe. Zum Glück hat sich auch diese Angst als unbegründet heraus gestellt, denn zu studieren war für mich persönlich die richtige Entscheidung, weshalb ich ihm bis heute dankbar bin. Bereut habe ich es nie, vielmehr habe ich unglaublich viel für den Alltag daraus mitgenommen und das obwohl man ja immer sagt, dass man nur unnötige Dinge lernt. Nachfolgend erwarten euch nun 7 Dinge, die mich das Studium gelehrt haben und ein kleines Fazit zu meiner persönlichen Veränderung.



Mittwoch, 19. September 2018

BingeHype - Euer Serien Podcast: Folge 4 - Der ultimative Serienjunkies-TAG

 

In der 4. Folge unseres Serien Podcasts BingeHype haben wir uns den ultimativen Serienjunkies-TAG vorgenommen, der seit längerer Zeit durchs Internet kursiert, in der Hoffnung ihr lernt uns noch etwas besser kennen. Inhaltlich erwartet euch diesmal ein buntes Themenspektrum: Wir stellen unsere All-Time-Favorite Shows vor, reden über heiße Serien-Darsteller (von denen es viel zu viele gibt) oder über zu früh abgesetzt Serien (mögen sie in Frieden ruhen). Natürlich erwarten euch wieder allerhand Ausschweifungen, und Fangirling, denn ohne diese zwei Dinge wäre unser Serien Podcast BingeHype doch auch langweilig.



Montag, 17. September 2018

Media Monday #377: Horroroctober, gehypte Filmreihen und Dwayne Johnson!

 Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, gehypte Filmreihen, Horroroctober, Dwayne Johnson

Es ist Montag, ihr wisst also was euch nun erwartet: Der neue Media Monday von Wulf. Diesmal darf ich mich über eines meiner liebsten Genres auslassen, Horrorfilme, denn der Horroroctober steht an - die Jahreszeit für einen guten Gruselstreifen. Natürlich stehen ein paar Produktionen schon länger auf meinen Amazon / Netflix Watchlisten, sodass es da einen festen Plan gibt (in der Hoffnung die Filme werden dann nicht rausgenommen). Mal schauen, ob ich den umsetzen kann. Zudem lasse ich mich über gehypte Filmreihen aus, da gibt es aktuell ja einige. Bei manchen Hypes bin ich natürlich voll dabei, bei anderen nicht. Aber das ist okay, denn Geschmäcker sind verschieden und am Ende muss jeder individuell für sich entscheiden was er gut findet und was halt nicht. Was ist sonst noch Thema? Ah ja stimmt, Dwayne Johnson. Der Name taucht immer mal wieder auf meinem Blog auf, was nicht verwunderlich ist, da ich den Schauspieler sehr gerne sehe und seine Filme meistens gut finde. Betonung liegt auf meistens, denn bei einer Rolle frage ich mich, wieso er sie angenommen hat, auch wenn das natürlich ebenfalls alleine seine Entscheidung ist. Aber wie sagt man so schön: Fragen kostet ja nichts. 


1. Wenn demnächst der Horroctober startet, dann werden bei mir natürlich auch wieder ein paar Horrorfilme  / Serien laufen, denn immerhin ist dies eines meiner liebsten Genres. Fest eingeplant sind "Don't Breathe", "The Visist" und "Mother", die ich alle schon gerne im Kino gesehen hätte, Ansonsten hoffe ich es ja eigentlich noch in "The Nun" zu schaffen, da dies als großer Fan des "Conjuring"-Franchise eigentlich ein Pflichtbesuch ist, auf Netflix wende ich mich vielleicht mal "The Open House" zu, denn den fand meine Beste Freundin gar nicht so schlecht. "Searching" der aktuell im Kino läuft klingt zwar auch gut, aber aufgrund der Filmart werde ich mir den wohl gemütlich daheim anschauen, sobald er via VoD verfügbar ist. Meine geplanten Serien, worunter sich auch einige Horrorserien befinden, habe ich euch indes ja schon im Beitrag "Serien im Herbst: Meine Must-See Liste" vorgestellt.



Donnerstag, 13. September 2018

{Serien Rezension} 13 Reasons Why (Netflix): Macht die 2. Staffel Sinn?



Ich bin endlich durch mit der 2. Staffel "13 Reasons Why". Diesmal habe ich dafür wesentlich länger gebraucht, als bei der 1. Staffel, da es ein obsessives Binge-Watching gab. Der 2. Staffel stand ich schon im Vorfeld kritisch gegenüber, denn Hannah Bakers Geschichte wurde für mich in der 1. Staffel auf eine gelungene Art und Weise erzählt, die bis auf diverse Cliffhanger der Produzenten, keine Fragen offen ließ (zur Rezension). Trotzdem wollte ich der 2. Staffel eine Chance geben und bin mir immer noch unsicher, was ich davon halten soll, weshalb ich auch sehr lange an dieser Rezension geschrieben habe. Es gibt Dinge die haben mir gut gefallen, da sie realistisch umgesetzt sind, andere Handlungsstränge wiederum konnten mich nicht überzeugen. Die Staffel ist somit nicht grottenschlecht, aber sie kann für mich nicht mit der Qualität ihres Vorgängers mithalten. Wieso, das möchte ich euch in einer ausführlichen Rezension erläutern, in der ich auch für mich persönliche die Frage beantworte, ob die 2. Staffel für mich Sinn macht. Aufgebaut habe ich meine Rezension diesmal etwas anders und gliedere diese anhand der vorherrschenden Themen der Staffel. Da ich bei dieser Rezension Spoiler unmöglich vermeiden konnte, gilt eine Spoiler-Warnung für die gesamte Auseinandersetzung. Ihr solltet die Serie komplett gesehen haben bevor ihr meine Gedanken lest.:



Montag, 10. September 2018

Media Monday #376: Über meine Liebe für Historienserien, Fluch der Karibik, Aquaman und Oreo Cheesecake Muffins!

 Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, Historienserien, Fluch der Karibik, Aquaman


Das Wochenende ist mal wieder wie im Flug vergangen, was auch daran lag, dass es ganz schön voll war. Nachdem ich die Woche zuvor eher eine ruhige Kugel geschoben hatte, war ich diesmal freitags und samstags unterwegs. Trotzdem starte ich in die neue Woche nicht nur mit einer Portion frischer Energie und konkreten Plänen was die Freizeitgestaltung anbelangt, sondern auch mit  dem Media Monday von Wulf. Diesmal stehen bei mir Historienserien im Fokus, ein Genre das ich ganz besonders Liebe. Viel Liebe habe ich auch für die "Fluch der Karibik" Reihe übrig, während ich hoffe, dass "Aquaman" Ende des Jahres vielleicht auch mein Herz im Sturm erobert. Ihr merkt schon, Liebe ist heute auch ein kleines Thema.


Media Monday Historienserien, Media Monday, Filmblogger, Serienjunkie, Historienserien,
Urheberrecht: Die Tudors - Sony Pictures Home Entertainment // Versailles - EuroVideo Medien GmbH


1. Geschichten aus anderen Epochen zählen zu meinen absoluten Favoriten. Mein Herz schlägt für Historienserien und ich freue mich über jede Produktion die hier Entwicklung geht. Es gibt so viele spannende Epochen über die ich mir eine Serie wünsche, wie beispielsweise über das alte Ägypten (da gab es ja in den vergangenen Jahren ein paar wenige Versuche, die quotentechnisch bisher schief gingen. Leider!), die Zarenzeit (wobei hier glaube ich derzeit zwei Projekte in Entwicklung sind) oder das frühe China, da ich damit noch keine großartigen Berührungspunkte hatte. Ansonsten gehen bei mir Serien über die englische Geschichte immer, da ich vor allem die Zeit der Tudors sehr interessant finde oder auch Produktionen über die Antike. Nicht überraschend, dass "Die Tudors" auch eine meiner absoluten Lieblinge ist. Empfehlen kann ich noch "Outlander", "The Crown" (wenn es mal nicht so überdramatisiert sein soll), "Versailles" (mein "Tudor-Ersatz"), "Die Borgias", "Die Medici", "The White Queen", "Ripper Street", "Tut" (auch wenn man sich hier nicht unbedingt an die Fakten hält), "Victoria" oder "Spartacus". Auf meiner Must-See-Liste steht hingegen noch "The White Princess", "Die Telefonistinnen", "Britannia", "The Last Kingdom" oder "Rome" und auch mit "Vikings" müsste ich mal weitermachen.



Samstag, 8. September 2018

Serien im Herbst bei Amazon Prime / Netflix: Welche Produktionen stehen auf meiner Must-See-Liste?

Der Herbst ist die Jahreszeit für Serienjunkies. Nicht nur, dass es draußen wieder etwas kühler wird und man deshalb eine gute Ausrede für das Bingen der Lieblingsshow hat, sondern es ist auch die Zeit in der viele neue Produktionen anlaufen oder alte Lieblinge auf die Bildschirme zurückkehren. Zwar gibt es dank den Streaming-Anbietern aktuell das ganze Jahr über frische Produktionen, doch die Highlights und Hoffnungsträger der Produktionsstudios werden immer noch klassisch im Herbst auf Sendung geschickt. Meine Must-See-Liste ist in den kommenden Monaten also prall gefüllt und da dachte ich mir: Warum sie euch nicht einmal genauer vorstellen? Natürlich ist meine Liste noch unvollständig, denn Amazon und Netflix haben ja gerne ein paar Überraschungen dabei, sodass hier vor allem die Eigenproduktionen der Anbieter dominieren. Da die in meinen Serien Neustarts Postings bisher eher wenig Beachtung bekommen haben, ist das nicht weiter tragisch und für euch ist es sicherlich auch von Vorteil, das ihr die Serien gleich nach Erscheinungsdatum bingen könnt.  Ob ich alle Serien schaffe, dass steht auch noch in den Sternen, denn es kommt ganz schön viel online, sodass ich manches davon wohl ins neue Jahr mitnehmen werde. Aber All-Time-Favorites meinerseits sind natürlich ein Must-See, die ich sofort anschaue, ohne Wartezeit.



Serien Im Herbst, Must-See-Liste, Netflix, Amazon Prime, Serienherbst, Filmblogger, Serien Neustarts, Serienjunkie



Mittwoch, 5. September 2018

Kino Neustarts September: Kein Monat ohne Comicverfilmung!

Kino Neustarts September, Neu im Kino, Comicverfilmungen, Venom, Filmblogger, Filme


Wenn es ein Genre gibt, welches sich jeden Monat in meinen Kino Neustarts finden lässt, sind es Comicverfilmungen. Das Angebot ist groß, da immer mehr Superhelden ihr eigenes Franchise erhalten, und alle in regelmäßigen Abständen in bombastischen Film-Events aufeinander treffen. Comicfans kommen heutzutage voll auf ihre Kosten - das ist auch im September nicht anders. Diesmal beehrt uns eine bekannte Figur aus dem Spider-Man-Universum auf der Filmleinwand. Dazu kehrt ein weiteres bekanntes Franchise mit einem gruseligen Spin-Off in die Kinos zurück (übrigens mein Highlight in diesem Monat). Abseits davon sind eher kleinere Produktionen am Start, die den einen oder anderen von euch vielleicht zum Lachen, weinen oder gruseln bringen. Genrevielfalt ist geboten und nicht immer muss es der große Blockbuster sein. So oder so wünsche ich allen viel Spaß im Kino mit den nachfolgenden Filmen - auch wenn spürbar ist, dass sich die Studios ihre größten Highlights für den Herbst aufheben.



Montag, 3. September 2018

Media Monday #375: Harry Potter vs. Twilight, Reality High und Red Sparrow!

Media Monday, Filmblogger, Blogparade, Netflix, Serienjunkie, Harry Potter, Twilight, Reality High


Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und konntet erholt in die neue Woche starten? Auf meinem Blog möchte ich die erste Septemberwoche wie gewohnt mit der neuesten Ausgabe des Media Monday von Wulf einleiten. Ein liebgewonnes Ritual von mir. Wie immer sind seine Vorgaben bei mir fett und rosa markiert. Diesmal gehe ich im Lückentext unter anderem auf den ewigen Vergleich von Harry Potter und Twilight ein, lasse mich über die Netflix Jugendkomödie "Reality High" aus und widme mich noch einmal etwas intensiver "Red Sparrow" zu. Mitmachen kann übrigens jeder, wichtig ist nur das ihr den Lückentext montags online stellt.



1. Diese ewigen Vergleiche zwischen "Harry Potter" und "Twilight" gehen mir echt auf die Nerven. Wenn ich schon lese "XX Gründe wieso A besser ist als B", dann könnte ich da schon durchdrehen. Ja, es sind beides Jugendbuchreihen und ja, sie entstammen dem übernatürlichen Genre, aber das war es dann auch schon. Am Ende sind es zwei komplett unterschiedliche Geschichten, die zwar die gleiche Zielgruppe ins Auge fassen, aber sonst nicht viel gemeinsam haben. Wie gut oder schlecht die nun sind, ist vollkommen egal, denn ihr dürft Fan sein von was ihr möchtet. Egal ob ihr beides mögt, nur eines davon oder auch gar nichts. Jeder hat ein Recht darauf das zu lesen was er will, ohne dafür kritisiert oder doof angemacht zu werden. Das Gleiche gilt natürlich für die Filme. 


Sonntag, 2. September 2018

BingeHype - Euer neuer Serien Podcast: Folge 3 - Emmys 2018 Tippspiel!



Am 17. September ist es wieder soweit: Die Creme de la Creme der Serienwelt flaniert in unfassbar teuren Kleidern und Anzügen über den roten Teppich, um einen der begehrten Emmys einzuheimsen und sich gebührend feiern zu lassen. Spitzenreiter in diesem Jahr sind Hulu’s „The Handmaid’s Tale“, „Westworld“ und „Game of Thrones“ – es dürfte spannend werden, welche dieser drei Serien am Ende die meisten Preise verzeichnen kann. Für die klassischen Networks hält „This Is Us“ da Fahne hoch und darf sich auch in diesem Jahr über einige Nominierungen freuen. Wir haben es uns in unserer dritten Ausgabe zu Aufgabe gemacht, die Gewinner der 70. Primetime Emmy Awards vorherzusagen. Zu gewinnen gibt es nichts, zu verlieren zum Glück aber auch nichts, außer vielleicht den guten Ruf :P. Somit: Lasset das orakeln beginnen.


Samstag, 1. September 2018

Monatsrückblick August: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Der August stellte sich für mich als toller Monat heraus, der definitiv zu meinen liebsten des Jahres zählen wird. Hoffentlich macht der Herbst so weiter, denn das ist neben dem Sommer eine meiner liebsten Jahreszeiten, da dort immer einiges ansteht. Im August war aber auch einiges los, was ihr anhand meines Monatsrückblickes merken werdet, denn ich habe unglaublich viel Erlebt, Gesehen, und Gebloggt. Wie ich letzteres geschafft habe, weiß ich gar nicht so genau, aber scheinbar stimmte mein Zeitmanagement. Natürlich konnte ich auch hinter einige Filme und Serien einen Haken setzen (dank den Semesterferien), weshalb euch u.a. Kurzkritiken zum Horrorfilm "Lights Out" mit Teresa Palmer, dem berührenden Drama "Feuer im Kopf" und der romantischen Jugend-Rom-Com "To all the Boys I have loved Before" erwarten. Serientechnsich konnte ich "Die Medici" beenden und bin aktuell an "Lucifer" und "Dynasty" dran. 



Erlebt: Mein August via Instagram:


@ smalltownadventure




1. Frühstücken #1: In den August bin ich mit einem gemeinsamen Brunch mit einer Kommilitonin gestartet, wo wir ein neues Cafe ausprobiert haben. Das hat leider nicht ganz unseres Geschmack getroffen, aber passiert.  Lustig und schön war es trotzdem. // 2. #ThrowbackThursday: Und anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Harry Potter, habe ich über diese fantastische Buchreihe auf Instagram gefangirlt. // 3. Ausgelesen #1: Habe ich hingegen den letzten Band der "Secret Circle" Reihe bzw. den letzten Band der ursprünglichen Reihe. Nach der Serie wurde diese ja noch einmal um drei weitere Bände erweitert. // 4. Neu losgelegt habe ich dann mit dem 2. Band "Percy Jackson", der passend dazu im letzten Monat ja auch im TV zu sehen war. Da wurde mir noch einmal vor Augen geführt, wie sehr sich auch diesmal Buch und Verfilmung wieder unterscheiden. Echt schade. // 5 + 6. Familientreffen bei Oma & Opa: Und dafür habe ich nicht nur einen leckeren Kuchen gebacken (Banane-Schoko-Kuchen, Rezept auf Instagam), sondern abends wurde noch entspannt gegrillt. Davon hat uns auch der kurze Regenschauer nicht abgehalten.