SOCIAL MEDIA

Samstag, 6. Februar 2016

Monatsrückblick Januar - Wenn das Semester sich dem Ende neigt...

Ich denke jeder Student weiß was ich mit diesem Titel andeuten möchte, denn bekanntlich ist der letzte Monat eines Semesters ja wirklich der stressige. Es stehen allerhand Klausuren an, die letzten Prüfungsleistungen müssen abgeliefert werden und generell prasselt so einiges auf einen ein. Da bleiben viele private Dinge einfach auf der Strecke. Persönlich findet man mich dann nur noch über Bücher sitzend, Zusammenfassungen pauken oder am Computer irgendwelche Essays tippen und Referatsrecherche durchführen. So sah auch wirklich mein Januar aus, denn der war geprägt von einiges an Arbeit, die nun aber zum  Glück hinter mir liegt. In den Semesterferien werde ich zwar eine Hausarbeit schreiben und noch ein Blockseminar absolvieren, aber das ist dann einfach nicht mehr ganz so stressig wie der Abschluss eines Semesters. Folglich ist leider mein Blog im letzten Monat etwas kurz gekommen, aber ich hoffe ihr könnt das alle verstehen und nachvollziehen. Im Februar wird es hier wieder mehr Posts zu lesen geben. Trotz Lernstress gab es natürlich auch im Januar einige schöne Momente und Highlights, die ich wie gewohnt in einem kleinen Monatsrückblick zusammenfassen möchte. 


Mein Januar via Instagram:
Doch trotz allem war ich eigentlich auf Instagram recht aktiv, nicht nur habe ich viele Bilder anderer User gelikt, einige Accounts für mich entdeckt, sondern auch selbst rege gepostet. In der Lernpause war dies ehrlich gesagt eine angenehme Ablenkung. Wer mir folgen möchte kann dies übrigens gerne unter smalltownadventure tun. Ich freue mich auf euch. 


1. #Startthedayright oder eher gesagt mein super, leckeres Neujahrsfrühstück, das ich mit einer Folge von The Fosters genossen habe. War alles dabei was ich gerne esse: Ei, Croissants, Nutella und natürlich mein täglicher Cappucino. 
2. Mit diesem Selfie springen wir genau einen Tag zurück auf Silvester, denn es ist entstanden kurz bevor ich auf die Party in meinem Freundeskreis bin. Wie immer haben wir in kleiner Runde bei meinem Besten gefeiert, Tabu gezockt, Musik gehört und uns einfach nur unterhalten. War ein schöner Abend. 


3. Und was lief bei mir über Weihnachten? The Man In The High Castle, eine Amazon Produktion auf die ich mich wirklich schon das ganze Jahr gefreut habe, da ich die Idee dahinter wirklich interessant finde. Die erste Staffel hätte zwar noch einiges mehr rausholen können, aber gut meistens sind die nicht unbedingt der Knaller. Das Ende war auf jedenfall interessant und macht Lust auf mehr. 
4. Dazu gab es bei mir nach dem Lernen auch die Fortsetzung von Pitch Perfect, die ich mir von einer Freundin ausgeliehen habe. Ehrlich gesagt hat mir der Film wirklich gut gefallen, aber eine Kritik gibt es dazu weiter unten noch. 


5. Der Winter hat  bei uns über die Ferien auch Einzug gehalten und somit war am nächsten Morgen auf einmal alles Weiß. Ihr wisst ja: ich bin gar kein Fan von Schnee. 
6. #Throwbackthursday zurück zum Silvester Abend. Natürlich gab es auch bei uns die typischen Bildcrasher :P. 
7. Von besagter Freundin habe ich mir zudem auch noch Insurgent ausgeliehen und fand die Fortsetzung diesmal wirklich gut. Teil 1 hatte mir ja nicht so gut gefallen,aber hier hat man finde ich vieles richtig gemacht. 


8. Neuzugänge im  Bereich Film. Alles drei Filme die schon länger auf meiner Wunschliste standen und die ich mir nun durch einen Gutschein auch endlich einmal gegönnt habe. Love Rosie habe ich diesen Monat übrigens auch sofort angeschaut. Auch hier gibt es die Kritik weiter unten. 
9. Selfmade Fisch Burger. Geht schnell, schmeckt gut und macht mich zumindest satt.
10. Ich stehe dazu das ich ein großer Fan des Dschungel  Camps bin. Ich schaue zwar sonst kein Trash Tv, aber finde dieses Format aufgrund der Moderatoren und ihren bissigen Sprüchen wirklich unterhaltsam. Dazu ist es einfach spannend zu sehen wie nach und nach die Masken fallen. 


11. Selfie am Geburtstag meiner Mum, an dem es dann noch ganz leckeren Kuchen gab und die ganze Verwandtschaft da war.
12. Lernen geht am Besten mit Pizza, wobei wir irgendwie ganz schön vom Thema abkamen xD. Aber gehört dazu, die Klausur haben wir ja dann trotzdem alle gut gemeistert.
13. Zug Selfie. Da kommt bei mir einfach immer langweile auf, vor allem da die  Bahn bei uns im Moment jeden Tag Verspätung hat. Da könnte man meinen das die den Winter zum ersten Mal erleben.


14. #throwbackthursdays der Zweite oder auch ein kleines Lebenszeichen von mir während dem Prüfungsstress. 
15. Der perfekte Snack für zwischendruch und dazu wurde Fastnacht in Franken geschaut. Eigentlich schaue ich Fashingssitzungen im Fernsehen nicht, aber die ist wirklich richtig gut und vor allem auch lustig. 
16. Ab gehts zum Frühstück mit meiner Besten <3. Nach den anstregenden Prüfungen haben wir uns diese Auszeit auch echt verdient.


17. Hier das ganze leckere Frühstück auch noch mal auf Bild. Übrigens war sie eine super Zuhörerin, somit möchte ich ihr auf diesem Wege noch einmal danken, denn das habe ich echt gebraucht.
18. Coffeejunkie :)


Meine Outfits im Januar:
Dieser Bereich kam im letzten Monat leider viel zu kurz, denn aufgrund meiner Prüfungsphase habe ich es nicht geschafft Bilder zu machen und konnte euch nur am Ende noch eimal ein Outfit zeigen. Ich selbst habe meine Posts hier auch sehr vermisst und bin froh, dass ich Februar wieder mehr Zeit dafür habe. Ihr drüft euch also wieder auf wöchentliche Outfits mit etwas philosophischeren Posts freuen. Jedoch liebe ich zumindest das Outfit, welches ich euch am Ende des Monats noch gezeigt habe. Es ist ein Winterlook den ich dieser Form oft trage. Warm, kuschelig, bequem und Alltagstauglich, aber trotzdem irgendwie schick. Generell mag ich in der kalten Zeit gerade die Basics. Alles eher zurückhaltend und nicht so knallig. Altrosa, Weinrot oder Lachsfarben zählen da mit zu meinen absoluten Lieblingsfarben. 



Gesehen im Januar:
Aber wisst ihr was bei Prüfungsstress immer geht? Serien und Filme, denn die sind nicht nur die perfekte Ablenkung, sondern man kann dabei auch mal entspannen und den Kopf ausschalten. Somit habe ich wirklich einiges an Serien gesehen und ein paar Filme waren natürlich auch dabei. Wie immer folgen nun kurze Kritiken dazu.

Serien: Der Januar ist wirklich der Monat, wo die meisten Serien aus ihrem Mid Season Break zurück kehren, sodass es wieder viele spannende Auftakt Folgen zu sehen geben, die den einen oder anderen leidlichen Cliffhänger auch endlich aufgelöst haben. Den Anfang machte hierbei Teen Wolf, das sogar noch in den Ferien los ging. Hierbei finde ich es richtig schön, dass man jedem Charakter eine eigene Folge widmet und so das Pack nach und nach wieder zusammen wachsen lässt. Somit drehen sich die ersten Beiden Folgen um die Freundschaft von Scott und Stiles (mit vielen tollen Bromance Momenten und einem längst überfälligen, klärenden Gespräch), danach erfahren wir wie es Kira ergangen ist, im Anschluss bekommt Malia die große Bühne und nächste Woche geht es dann mit Lydia weiter. Somit bekommt jeder seine große Bühne und das freut mich als Fan natürlich sehr. Dazu gibt es ein Widersehen mit alten  Bekannten, denn die Argents sind zurück in der Stadt. Wurde auch mal Zeit, da Scott und Co. ja doch etwas überfordert waren. Und was ist mit Theo? Der ist sogar noch schlimmer, als in der ersten Hälfte. Macht euch also auf was gefasst. 

Weiter ging es mit Pretty Little Liars und dem groß Angekündigten "5 Years Forward". Zwar finde ich es gut, dass die Darstellerinnen und wirklich Figuren spielen die endlich ihren eigenen Alter entsprechen,aber die Karrieren die alle haben sind doch etwas unrealistisch. Gut ich weiß es ist Fernsehen, aber dass alle ihren Traumjob bekommen ist nicht unbedingt Realität, somit gefällt mir Emilys Handlungsstrang bisher am besten, denn er spiegelt das richtige Leben wieder, das nicht immer fair ist und so läuft wie wir es uns wünschen. Jedoch muss ich gestehen, dass mir die Serie im Moment wirklich besser gefällt, also vorher, weil es einfach etwas erwachsener geworden sind und ich einige der Probleme persönlich mehr nachvollziehen kann. Das neue Mysterium wird ja gerade erst noch eingeführt, aber ich hoffe, dass man hier bessere Arbeit leistet. Von meinen alteingesessen Favoriten gab es dann ebenfalls neue Folge von "The Flash", dass mir wie gesagt sowieso von Folge zu Folge besser gefällt. Ich mag die Thematik mit den Parallelwelt, finde es bringt einfach mehr Tiefe mit rein und öffnet viele spannende Möglichkeiten. Dazu bin ich ja ein großer Fan von Patty und Barry und über diese Entwicklung zwar nicht begeistert, aber ich hoffe das Shantel Van Santen uns in der Serie in irgendeiner Form erhalten bleibt. Dazu wachsen vor allem Barry und Cisco gerade über sich hinaus, beigestern mich jede Woche erneut und treffen wirklich Entscheidungen, die nicht immer leicht sind. In die Pause verabschiedet hat sich hingegen Reign, das mir gerade auch recht gut gefällt. Ich finde einfach, dass auch diese Serie endlich etwas erwachsener wird und die harte Realität einer Königin zu dieser Zeit zeigt, die überall Feinde lauern hat und selbst durch diesen Status nicht sicher ist. Die Promos für die neuen Folgen im Frühjahr sehen zudem auch super aus. Ich hoffe man folgt hierbei dem Verlauf der Geschichte was Marys neuen Partner angelangt, denn gerade solche Details finde ich nunmal wichtig. Da sollte man wirklich bei der Wahrheit bleiben.

Dazu gab es noch die Premieren von "The Originals" & "Vampire Diaries". Bei ersterem wurde ganz schön aufgeräumt, die Cliffhänger geklärt und mit vielen Figuren kurzer Prozess gemacht. Macht euch da also auf was gefasst, denn die Folge hat es in sich. Bei der Mutterserie gab es hingegen eine Folge a la "Morgen grüßt das Murmeltier". Viele fanden die Folge ja scheinbar nicht so gelungen, aber mir hat sie gefallen und die Kritik kann ich jetzt nicht komplett nachvollziehen. Gerade die Leistung von Ian Somerhalder war super. 

Auf Prime habe ich derweil angefangen mit The Shannara Chronicles, was mir auch sehr gut gefällt. Ich stehe einfach auf Fantasy Serien und finde diese sehr bildgewaltig. Man merkt, dass hier einiges an Geld investiert wurde, nicht nur was den Drehort Neuseeland anbelangt, sondern auch die mystischen Kreaturen sind sehr gelungen. Die Dämonen sehen wirklich furchteinflößend aus und somit konnte man hier meinen Geschmack treffen. Dazu mag ich den Cast wirklich sehr und bin gespannt wie es weitergeht. Klar die ersten Folgen waren viel Einführung in diese neue Welt, aber gerade jetzt sind wir an einem Punkt, wo die Storyline endlich an Fahrt aufnimmt. Ich hoffe wirklich, dass die Serie eine weitere Staffel erhält. Wäre schade wenn nicht. 

Filme:

Den Anfang machte hierbei "Die Unfassbaren - Now You See Me", ein Film in dem eine Gruppe von Magiern während einer Show eine Bank ausräumen und somit das FBI auf sich aufmerksam machen, welches beginnt gegen sie zu ermitteln. Für mich war dieser Film wirklich der perfekte Start ins neue Jahr, denn er hat mir richtig gut gefallen. Von der ersten bis zur letzten Minute fühlte ich mich unterhalten, habe viel gelacht und über die Tricks gestaunt. Natürlich war es spannend zu sehen, wie diese nach und nach entlarvt wurden. Mit dem Ende hätte ich in dieser Form nicht gerechnet, somit konnte man mich hier auch noch einmal überraschen. Auf die Fortsetzung freue ich mich wirklich, vor allem da dort auch Daniel Radcliffe mitspielt. Den Cast des ersten Teils, der natürlich auch erneut Teil des kommenden Filmes sein wird, fand ich klasse. Es finden sich viele bekannte Gesichter wie Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Mark Ruffalo, Isla Fisher, Dave Franco oder Morgan Freeman im Film und ich kann nur sagen, dass ich wirklich alle als Schauspieler sehr mag, vor allem natürlich von Eisenberg, Fisher, Freeman und Herrelson schon einige Filme gesehen habe. Jedoch waren alle bei ihrer Leistung auf den Punkt und haben ihre Rollen glaubhaft gespielt. Gerade die herablassenden Magier, die sich zu Beginn eigentlich nicht wirklich riechen können und am Ende doch irgendwie zusammen gewachsen sind, haben mir im Verlauf des Filmes immer besser gefallen. Somit bin ich mit den Figuren definitiv warm geworden und hätte auf Anhieb gar nicht erwartet, dass es sich hierbei um eine so ausgeklügelte Rachegeschichte handelt. 


Danach gab es bei mir erneut etwas  zu lachen, denn endlich bin ich auch dazu gekommen die Fortsetzung von "Pitch Perfect" zu sehen. Nachdem ich schon einige negative Kritiken gelesen habe in Bezug auf viele der Klishees die mit eingebunden wurden, war ich etwas skeptisch ob er mir wirklich gefallen würde. Aber am Ende war ich eigentlich recht zufrieden. Es war eine solide Fortsetzung, bei dem ich vielleicht nicht alle Lieder des Soundtracks toll finde, aber zumindest Flashlight gefällt mir sehr gut. Ansonsten fand die Songs des ersten Teils wirklich etwas besser. Die Storyline selbst fand ich aber eigentlich nicht verkehrt, auch wenn ich mir noch weiteren frischen Wind bei den Bellas gewünscht hätte, aber das kommt sicherlich mit der nächsten Produktion. Anna Kendrick ist und wird hier eh immer mein Liebling bleiben. Ihre Stimme finde ich super und sie überrascht mich jedes Mal aufs Neue. Das deutsche Team fand ich übrigens auch nicht so gelungen, vor allem dieses schlechte Englisch. Das war natürlich Klischee pur, aber wenn man mal darüber hinweg sieht, war der Film wirklich nicht schlecht. Ich fühlte mich gut unterhalten, habe es nicht bereut ihn gesehen zu haben, auch wenn das Ende doch etwas plötzlich kam. 


Im Anschluss habe ich mir dann "Die  Bestimmtung - Insurgent" vorgenommen. Hier war es ja so, dass mir Teil 1 nicht wirklich zusagte und das Buch mir viel besser gefallen hatte. Viele der Änderungen konnte ich damals nicht nachvollziehen, da man gerade die spannenden Szenen weggelassen hatte und vor allem das Ende komplett ummodelte. Somit war ich auch hier unsicher, ob die Fortsetzung ihre Arbeit besser machen würde. Aber das hat sie. Insurgent fand ich wirklich sehr gelungen, was vielleicht auch daran liegen könnte, dass ich hier diesmal das Buch nicht wirklich gut fand. Der Film hat es diesmal wirklich geschafft die unrelevanten Sachen, vor allem die Streitereien zwischen Trish und Four wegzulassen und sich auf die wichtigen Momente zu konzentrieren. In diesem Fall gab es auch viel mehr Buchtreue als im Vorgänger, weshalb ich hier rund um zufrieden bin. Der Film ist somit um einiges spannender als das Buch und hat mir wirklich Lust auf den letzten Teil gemacht. Auch hier habe ich das Buch schon zuhause und dieses werde ich definitiv noch lesen, bevor ich hier den Film schaue. Mal schauen, was mir beim Abschluss besser gefällt: Buch oder Film? Man darf gespannt sein. Schauspielerisch hat mir Shailene Woodley in diesem Teil auch viel mehr zugesagt, da ich finde, dass sie sich wirklich entwickelt. Mein Higlight ist und bleibt hier aber Kate Winslet, die zeigt das ihr auch die Rolle des Bösewichts gut steht. 


In Richtung Thriller ging es dann mit "Die Akte Grant - The Company you keep", eine Produktion in dem Shia LaBeouf einen Journalisten spielt, der die Identität eines gesuchten Aktivisten aufdeckt und herausfindet, dass hinter der Geschichte von damals mehr steckt. Die Beschreibung hat mich wirklich neugierig gemacht, jedoch hätte ich mir vom Film wirklich mehr erwartet. Es gibt einfach zu viele Längen, ehrlich gesagt war er stellenweiße wirklich langweilig und das Ende ist zu vorhersehbar. Da gab es kaum Überraschungen, da einfach schon recht früh klar ist wie das ganze Enden wird. Ich war dann ehrlich gesagt froh als es endlich endete. Somit muss man diesen Film nicht unbedingt sehen. Zwar macht Shia schauspielerisch einen guten Job, aber seit seinen Skandalauftritten fällt es mir echt schwer ihn ernst zu nehmen und dabei startete seine Karriere so gut. Ich finde es immer schade, wenn Menschen wirklich ein Talent besitzen, sich ihren Weg aber dann selbst verbauen. Kann das immer gar nicht nachvollziehen, aber gut ist ein anderes Thema. 


Zum Lachen gab es dann "Bad Neighbours", der ja an den Kinokassen ein voller Erfolg war und bei dem man vor allem Zac Efron für seine Leistung gelobt hat. Ich fand den Nachbarschaftsstreit zu Beginn wirklich spannend umgesetzt, musste wirklich an einigen Stellen lachen,aber irgendwann driftete der Film dann in die typischen Witzen ab, die irgendwie unter die Gürtellinie gehen. Ab einem gewissen Punkt hatte man das ganze in der Form schon öfter gesehen und somit kann ich den Hype nicht komplett nachvollziehen. Klar der Film ist nicht schlecht, aber für mich ist es wirklich eine typische Komödie, die ich mir nicht im Kino ansehen würde. Reicht vollkommen aus, wenn ich sowas auf Amazon Prime anschauen kann. Aber vielleicht sollte ich auch einfach akzeptieren, dass Komödien wirklich nur recht selten meinen Geschmack treffen. Dieses Genre hat es also nicht unbedingt leicht bei mir, da ich mir einfach mal was Neues, innovatives Wünschen würde. Mal sehen, vielleicht gibt es das ja in den kommenden Jahren noch. So lange bevorzuge ich eher romantische Komödie. 


Und in dem Bereich gab es bei mir letzten Monat "Love Rosie - Für immer Vielleicht", die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Cecilia Ahern, den ich sogar gelesen habe. Die Geschichte ist wirklich eine sehr berührende und schöne, denn sie erzählt von Rosie und Alex die schon ihr ganzes Leben lang Beste Freunde sind und eigentlich mehr füreinander empfinden. Doch wie das Leben manchmal so spielt, dauert es etwas bis sie ihren Weg zueinander finden. Das Buch selbst bestand damals ja nur aus Briefen, Sms- oder Chat Nachrichten und Mails. Gerade das fand ich so spanned, da es einfach mal etwas ganz anderes war und die Geschichte somit auf eine interessante Weise erzählt wurde. Im Film hat man das Buch in meinen Augen wirklich gut umgesetzt. Es ist zwar schon etwas her, dass ich "Für immer Vielleicht" gelesen habe, aber was ich noch wusste, habe ich auch im Film widergefunden. Somit fand ich hier die Buchtreue wirklich super. Auch hier lassen sich die oben genannten Elemente wiederfinden, die man wirklich auf gute Weise eingebaut hat. Wirklich toll an der Geschichte finde ich jedoch, dass sie so realistisch ist. Wir kennen es von uns selbst oder aus dem eigenen Freundeskreis, das es Menschen gibt bei denen jeder weiß sie gehören zusammen, nur sie selbst nicht und irgendwie finden sie sich einfach nicht. Es ist einfach immer der falsche Moment, Aussagen und Taten werden falsch interpretiert und das Leben kommt einfach dazwischen. Das ganze war also nicht abwegig und Rosies und Alexs Problem war hierbei einfach wirklich den letzten Schritt zu gehen. Die Freundschaft bedeutet beiden so vielen, dass keiner sich traute diese zu zerstören. Eine Angst, die man wirklich aus dem realen Leben kennt. Dazu fand ich den Cast super und oute mich als großer Lily Collins und Sam Claflin Fan. Beide hatten für mich eine tolle Chemie, auch wenn ich die Zeitsprünge etwas schwer fand, da beide Darsteller noch recht jung sind und es äußerlich somit kaum Veränderungen gab. Aber das ist ein kleiner Kritikpunkt, an einem sonst sehr lustigen und schönen Film, dessen Ende dann wirklich so richtig schön kitschig ist. 


Der Januar auf meinem Blog:
Wie oben schon gesagt kam ich im letzten Wochen durch meine Prüfungen nicht ganz so zum bloggen, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber trotzdem konnte ich euch mit einigen alteingesessen Reihen versorgen und war Teil einer weiteren Blogparade. Im Film- und Serienbereich gab es wie gewohnt die Kino Neustarts, bei denen euch 6 spannende Filme vorstellte, die uns das neue Jahr versüßen und eine neue Ausgabe des Serien Talks, wo vor allem das Programm der  Streaming Anbieter den größten Anteil ausmachte. Die übertrumpften sich im neuen Jahr nämlich mit exlusiven Angeboten. Auch dem Serienfinale von Revenge habe ich im vergangenen Monat einen Beitrag gewidmet. Ich wollte dies einfach noch mal zum Anlass nehmen, um auf die Serie zurück zu blicken und meine liebsten Momente herauszuarbeiten. Dazu habe ich die letzte Tv Season mit dem letzten Serien Neustarts Post abgeschlossen. Weiter geht es damit dann erst nach den nächsten Upfronts im Sommer, die uns erneut mit Serienbestellungen, Trailern und dem Programm für die kommenden Monate versorgen.



Natürlich waren auch Jahresrückblicke noch einmal ein Thema. Hier folgte nämlich einmal noch mein großer Film- und Serienrückblick, in dem ich die Highlights und Flops des letzten Jahres kürte. Fehlen drufte aber auch nicht mein persönlicher Rückblick nicht, bei dem ich noch mal ein Fazit zog und versuchte auch auf die kleinen Momente einzugehen. Dazu gab es alle meine Outfits noch einmal auf einem Blick. 


Persönlicher wurde es dann mit zwei Tags, die ich endlich abgearbeitet habe, da ich im vergangenen Jahr nämlich erneut für den Liebster Award getaggt würde. Ich mache dort ja immer sehr gerne mit, da ihr so etwas mehr über mich erfahren könnte und viele der Fragen wirklich interessant sind.  Zum Abschluss gab es dann doch noch ein Outfit, bei dem ich über meine Anfänge im Word Wide Web berichte und da gibt es echt die eine oder andere Peinliche Erinnerung. 


Was die Vernetzung mit anderen Bloggern anbelangt war ich Teil von Annes Blogparade: Blogger Abc, das natürlich mit dem ersten  Buchstaben des Alphabets startete. Beschäftigt haben wir uns mit der Frage, ob Bloggen Arbeit ist, wir die Arbeit in unseren Blog mit einbinden oder dieser uns auch auf der Arbeit hilft. Dazu hab es zwei gegenseitige Vorstellungen, bei denen ich erneut eine Menge Spaß hatte. Somit also immer her mit euren Bewerbungen, ich freue mich sehr darüber. Vorgestellt habe ich euch im letzten Monat die liebe Neri, deren Blog ich schon seit Anfang verfolge und Nadine deren Blog ich erst neu entdeckt habe. Die Lieblingsklicks durften aber natürlich auch im letzten Monat nicht fehlen.


Was waren bei euch die Highlights im Januar?
Welche Filme / Serien habt ihr gesehen?
Was habt ihr gelesen?
Auf was freut ihr euch im Februar?
 

Kommentare :

  1. Bad Neighbours hat mir auch nicht besonders gefallen. Keine Ahnung, warum der so erfolgreich war. Aber Die Unfassbaren waren schon toll, richtig gute Unterhaltung.

    The Man in the high castle will ich ja auch mal noch sehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich jetzt echt zu hören, dass da noch jemand so denkt wie ich. Ich fühle mich ja immer etwas komisch, wenn ich die einzige bin die einen Hype nicht so ganz nachvollziehen kann.

      Bei die Unfassbaren freue ich mich echt so auf die Fortsetzung. Ich hätte vorher gar nicht gedacht, dass der Film mich so gut unterhält. Aber der war echt spannend gemacht. Beim neuen Teil bin ich ja echt gespannt auf Daniel Radcliffe, mag ihn als Schauspieler ja auch abseits von Harry Potter sehr.

      Puh ich bin mal gespannt was du dann zu der Serie sagst. Die Prämisse der Storyline ist gut, aber man hätte wirklich noch mehr rausholen können. Es gab definitiv ein paar Längen, aber auch viele schockierende Momente. Das Ende war dann aber doch recht interessant, sodass ich deshalb dran bleibe, aber wie gesagt man hätte echt noch mehr rausholen können.

      Löschen
  2. Mit dem Schnee konnte man mich auch nicht begeistern. Jede einzelne Sekunde habe ich ihn gehasst :D
    Ich hatte zwar kein Semesterende zu überstehen, aber dafür muss ich im Moment für das Abitur lernen. Richtig spaßig ist das auch nicht.

    Den Film zu meinem Lieblingsbuch fand ich auch wirklich gut :) Er zählt wohl unter den wenigen Filmen, die ich überhaupt kenne, zu meinen Lieblingswerken.

    Gerne mag ich es auch, wenn Bücher nicht nur benutzt aussehen, sondern noch Kommentare und Anmerkungen anderer Leute enthalten. Für den Deutschunterricht hatte ich eine Lektüre, in der noch Notizen meines Onkels standen - die waren teilweise echt interessant und lustig.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir, aber dafür wird die Zeit nach dem Abitur dann umso schöner ;). Das ist wirklich wie man so schön sagt, mit die schönste Zeit im Leben.

      Uih das hört sich echt cool an, das macht die Lektüre ja dann gleich noch spannender.

      Löschen
  3. Ich mag Love Rosie unheimlich gerne. Ich hab ihn damals im Kino gesehen und danach nochmal auf DVD. Irgendwie fiebere ich jedes Mal wieder mit. Wie du schon schreibst, man kennt es einfach sehr gut aus dem eigenen Leben bzw. Freundeskreis. Es ist so realistisch, dass es einen einfach packt! Die Bestimmtung - Insurgent muss ich mir wohl doch mal ansehen. Ich war erst sehr abgeneigt aber nach deiner positiven Review muss ich ihn mir doch direkt mal notieren.

    Und vielen Dank für dein liebes Kommentar :))
    Während des Studiums finde ich Reisen auch gar nicht so einfach. Man sag zwar immer, es sei die perfekte Zeit um viel von der Welt zu sehen. Aber ich denke gemeinsam mit dem Bachelor/Master ging auch die viele Freizeit. Heutzutage ist die finanzielle Lage irgendwie auch einfach schwieriger. So mir nix, dir nix könnte ich gar nicht ständig wegfliegen.

    Ich habe die Info über das GoT Wochenende auch direkt weitergegeben und bin nicht alleine beim Schauen. Da freue ich mich schon richtig drauf! Ich bin auch gespannt wie es bei Magery weitergeht. Die 6te Staffel muss ich mir ja dann wirklich ansehen, dass klingt toll! Es ist auch wirklich schön, wenn es zu ihrem Abschied ein rundes Ende gibt. Alles in allem war Elena ja doch ein sympathischer Charakter, den man gerne mochte.

    Von Erdbeeren habe ich bisher noch nicht gehört aber die esse ich auch super gerne =) ich habe mir sogar schon welche dieses Jahr gekauft aber noch nicht probiert. Die richtige Zeit ist es ja noch nicht dafür. Ja, vermutlich führt am Ende kein Weg am Bleaching vorbei.
    Wenn es Dauerkarten gebe, würden das bestimmt viele machen. Ich glaube es ist auch nicht unüblich alleine ins Kino zu gehen. Ich dachte immer, man würde dann schräg angesehen werden aber unsere Gesellschaft hat nun mal viele Singles. Was ist daran also schlimm alleine ins Kino zu gehen?! ^^ Es hat ja auch nicht jeder denselben Geschmack.

    Ich denke auch, die minimale Gebühr macht da nichts. Vor allem spart man sich die 10 € was so ein Buch sonst kostet. So kann man richtig Geld sparen, wenn man gerne liest. Mittlerweile bin ich auch viel zu geizig geworden, mir ein Buch neu zu kaufen. Da schaue ich lieber in der Bibliothek oder bei Tauschticket.

    Deine Frage nach der Internetseite ihrer Fan Fictions, habe ich direkt weitergegeben und sie hat sich unheimlich gefreut. Sie ist jetzt dabei wirklich alles umzuändern und hauptsächlich die Geschichten am Laptop zu tippen. Vor kurzem hat sie sich auch bei einer Seite beworben, die Fan Fiction online stellt. Oh man, deren Name habe ich natürlich auch wieder vergessen. Sie steht dort jetzt erstmal auf der Warteliste und rückt dann irgendwann nach. Dort würde sie die Geschichten gerne veröffentlichen. Sobald sie online sind schicke ich dir den Link! ;)

    Mir fällt es auch leichter ein Thema vorgegeben zu bekommen. Die Diskussionen dann darum, wer was bekommt, sind manchmal anstrengend aber immer noch besser als sich selbst etwas rauszusuchen. Ich denke auch, wenn man mal ein Thema trifft, wo der Dozent besonders emotional ist oder eben einfach nicht mag, hat man schon ein leichtes Problem. Da hilft es nur nachzufragen, ob das Thema okay ist. Da deine durchgewunken wurden, scheint ja alles okay zu sein. Wenn ihr mehrere in dem Seminar seid, wird das bestimmt gut klappen. Einer versteht es ja doch meistens und kann das Wissen dann weitergeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch echt froh Love Rosie auf Dvd zu haben, da bereue ich den Kauf wirklich nicht. Ein echt schöner Film, wo ich damals auch das Buch unglaublich toll fand. Das hat man auch recht getreu umgesetzt. Also vom ersten Teil war ich wie gesagt damals auch überhaupt nicht begeistert, aber die Fortsetzung war nun wirklich gelungen. Hätte ich auch nicht gedacht, dass der mir nun so gut gefällt, aber man hat einfach einiges richtig gemacht. Liegt vielleicht auch daran, dass das Buch wirklich schwächer war und der Film da einfach mehr rausgeholt hat.

      Ganz ehrlich es ist auch nur für diejenigen die Zeit die Welt zu entdecken, wo die Eltern Geld haben. Sind wir doch mal ehrlich, für den Rest geht es finanziell einfach nicht. Ich kann es mir wie gesagt einfach gar nicht leisten, ständig zu vereisen.

      In meinem Freundeskreis schaut das ja leider niemand. Ich werde mir den Marathon also leider alleine anschauen. Zu zweit oder mit mehreren ist das natürlich immer schöner. Da kann man dabei lecker was essen und sich austauschen. Lustigerweiße waren ja viele Fans genervt von Elena, sie war gar nicht unbedingt der beliebteste Charakter der Serie, aber ich mochte sie auch sehr. Jedoch finde ich das die Serie auch gut ohne sie funktioniert, es ist jetzt nicht so das ich sie vermisse beim anschauen der neuen Staffeln, einfach weil man Elena auch immer wieder erwähnt und sie somit auf eine gewisse Weiße immer noch ein Teil der Serie ist. Das schafft man eigentlich ganz gut sie trotzdem mit einzubinden. Quasi so wie Teen Wolf das mit Allison geschafft hat.

      Wir haben auch schon welche gekauft und ich dachte ja erst, dass die sicherlich noch nicht schmecken, aber sind echt super lecker. Habe mir gestern erst wieder welche gemeinsam mit Bananen in mein Müsli geschnitten. Dauerkarten gab es mal bei Cinemaxx für eine Kurze Zeit, ich glaube aufgrund des Jubiläums, da gab es dann so eine Karte die man kaufen konnte und die man dann 30 Tage nutzen konnte. Aber das war halt eine Aktion, durchgängig würde sich das einfach nicht lohnen. Gerade ist unsere Gesellschaft ja eh im Wandel, kam erst letztens ein Bericht im Fernsehen, dass es in den kommenden Jahren immer mehr Singles geben wird, einfach weil sich viele sogar dazu entschließen sich nicht mehr fest zu binden, sondern nur Spaß zu haben.

      Also ich kaufe mir immer noch manche Bücher gerne neu. Es gibt einfach Werke, die muss ich im Regal stehen haben und das recht frühzeitig. Aber danenben leihe ich mir wie gesagt auch vieles in der Bücherei aus, das sind halt dann Bücher, die ich nicht unbedingt im Regal brauche und oftmals nehme ich mir dort dann auch mal neue Autoren mit und schaue, ob mir der Schreibstil zusagt. Aber so einen Fitzek habe ich dann doch gerne im Regal.

      Es gibt aber auch viele Fanfiction Seiten, wo sie ihre Geschichte sofort veröffentlichen kann. Wo jeder quasi seine Werke teilen kann. Fanfiction.net ist da recht groß, da ist zwar viel auf Englisch, aber es gibt auch einige Deutschsprachige schreiber. Oder Fanfition.de, das ist sozuagen die reine deutsche Version dann. Da kann sich wirklich jeder anmelden. Du meintest ja sie schreibe für Harry Potter welche, dann kann ich nur Harry Potter Xperts emfephlen ,das ist die größte Fanseite plus Community und die haben auch einen großen Fanfiction Bereich, wo ebenfalls jeder seine Geschichten online stellen kann. Dort hatte ich meine immer veröffentlicht und auch fast alle zu Harry Potter gelesen.

      Ja jetzt mus sich nur noch in die richtige Richtung dann mit meiner Gliederung gehen.

      Löschen
  4. wieder mal ein schöner Monatsrückblick und sehr coole Filme dabei, die ich auch schon gesehn hab, vor allem Die Unfassbaren habe ich vor einiger Zeit schon gesehen und war wirklich begeistert! Ich lieb so verwirrende Filme einfach :D Pitch Perfect find ich auch sehr cool, weil ich acapella echt cool finde, bad neigbours hab ich mir nur wegen Zac Efron angeschaut haha aber fand ihn ganz lustig und Love Rosie ist ja sowas von nicht mein Genre, weil ich mag Schnulzen eigentlich echt nicht so außer die verfilmten von Nicolas Sparks aber war echt neugierig wegen den Schauspielern. Hat mich von der Story bisschen wie bei Zwei an einem Tag erinnert, von daher war er für mich nur ok.

    Liebe Grüße
    deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Ich freue mich bei Die Unfassbaren echt sehr auf die Fortsetzung, da spielt ja auch Daniel Radcliffe mit. Ich mag ihn auch abseits von Harry Potter sehr. Wobei ich bei der Fortsetzung von Pitch Perfect den Soundtrack nicht so gut wie bei Teil 1 fand, dafür liebe ich aber Flashlight. Toller Song. Bin aber trotzdem gespannt wie es da weitergeht und welche Ideen die Macher für die Fortsetzung haben.

      Bad Neighbours konnte mich wie gesagt nicht so packen, aber ich bin ja nicht so der Komödien Fan. Zwei an einem Tag habe ich bisher noch nicht gesehen, aber den Film schon beim Prime auf meiner Watchliste, bisher bin ich nur noch nicht dazu gekommen ihn mal zu schauen ,aber habe über ihn schon gehört, dass der sehr gut sein soll. Die Geschichten sind hier auf jedenfall ähnlich, aber das ist im Liebesbereich ja auch normal. Ich hatte von Love Rosie nur damals das Buch gelesen und das ist echt wunderschön gewesen und halt wirklich rein in Briefen, Chat Nachrichten oder Sms geschrieben. Somit ist das Buch echt was besonderes, weil es trotzdem die Geschichte in der Form auf eine tolle Weiße erzählt.

      Löschen
  5. Als ich deinen Bericht über Pretty Little Liars gelesen habe, habe ich mich echt gefreut :D Endlich denkt jemand das gleiche wie ich! Ich bin schon seit der letzten Staffel nicht mehr richtig von der Serie überzeugt, aber am Ende schaue ich mir dann doch eine Folge nach der anderen an. Allerdings erwische ich mich auch häufig dabei, wie ich dann plötzlich mein Handy zur Hand nehme und bei Instagram unterwegs bin anstatt aufzupassen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, wobei echt viele Fans der Ansicht sind, da die Mehrheit glaube ich nicht unbedingt so begeistert von der Aufklärung im Mid Season Finale der 6.Staffel waren. Da haben wirklich einige im Netz ihren Unmut rausgelassen. Ich bleibe aber trotzdem dran, einfach weil ich jetzt auch schon so viele Jahre mit der Serie verbracht habe, dass man dann doch irgendwie wissen möchte wie es nun komplett endet. Angeblich soll ja nach der 7.Staffel schluss sein. Wobei jetzt ja Gerüchte um einen Film die Runde machen. Ich fände es als Fan wirklich schön, wenn man bei dem Ende nach der 7.Staffel bleibt.

      Löschen
  6. Wieder ein sooo ausführlicher Rückblick. Wow. Ich melde mich gleich bei Dir, wegen des Projektes =)

    Nerique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön das freut mich zu hören. Ich schaue später dann gleich mal nach, checke heute nämlich eh noch mal meine Mails.

      Löschen
  7. Ein wirklich toller & ausbiebiger Beitrag. Meine beste Freundin hat zum Glück schon all ihre Prüfungen geschafft, allerdings steckt mein Bruder noch mitten drin.
    Ich kann es auch absolut nach vollziehen das du kaum noch Zeit hast, aber nimm dir lieber Zeit für die wichtigen Dinge wie dein Studium, dein Blog & deine Leser werden warten!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
      Uuh dann drücke ich deinem Bruder ganz dolle die Däumchen. Dankeschön für das Verständnis, für mich kommt die Uni aber definitiv an erster Stelle, einfach weil es hier um meine Zukunft geht und natürlich freue ich mich dann, wenn ihr das auch so seht und das nachvollziehen könnt.

      Löschen
  8. Dein Blogbeitrag ist auch super gelungen :) Freue mich auch schon total auf die Blogparade!!
    Aber ich schreibe dir hier drunter, weil ich natürlich zu deinem Monatsrückblick auch noch was schreiben möchte ;)
    Pitch perfect finde ich so so klasse und auch meinem Freund haben die Filme gefallen :D
    Insurence mochte ich ebenfalls und im März kommt ja schon der dritte und somit letzte Teil ins Kino - ich freu mich!
    Pretty Little Liars muss ich jetzt auch mal anfangen, weil doch so viele davon schwärmen!
    Meinst du die Serie The Shannara Chronicles ist was für mich? Vertraue dir da ja immer gerne :D

    Hach gell man bräuchte vor allem abends und am Wochenende mehr Zeit um alles zu lesen/schauen zu können aber man muss sich eben irgendwie alles einteilen :D
    Criminal Mind hab ich bisher auch noch nicht gesehen. Ich glaube diese ganzen CSI usw sind einfach nicht mein Genre. Obwohl meine Kollegin mir letzte Woche von CSI Cyber und Las Vegas erzählt hat und total begeistert war :D

    Oha krass! Gleich drei weitere Staffeln für OISTB? Ich bin ja grad am Ende der zweiten Staffel und muss da auch mal wieder weiterschauen! (Machs gleich mal nebenher an :D) Aber die Serie hat schon Potential! Wobei es mir echt leid tun würde, wenn Blondy noch länger im Knast hocken bleiben müsste :D

    Da sist der Vorteil, wenn man DVD und auch Bücher kauft - man kann sie tauschen. Bei ebooks und amazon prime/netflix geht das nicht... Hat alles seine Vor- und Nachteile.
    Ich glaube, man braucht immer so eine treibende Kraft, die einen mitzieht und dann lässt man sich auf das ein oder andere Abenteuer ein und wird angefixt :D

    So viel musste ich eigentlich nie für die Schule lesen. Aber wenn, dann habe ich das auch immer anständig und ausnahmslos gemacht. Ich hatte immer Angst, dass mich der Lehrer irgendwas zum Inhalt fragt und ich nicht antworten kann :D Aber irgendwann hat das private Lesen echt Spaß gemacht und dank den Blogs und Vlogs bin ich noch mehr draufgekommen ;)

    Ja Samstag oder Sonntag ist Blogzeit. Immer für paar Stunden und joa ;)
    Gerade, weil ich da auch Bilder machen kann - ansonsten ists ja immer dunkel!
    Der Fasching gestern war schon lustig, sind aber um 0 Uhr schon wieder heim und ich bin heute richtig kaputt xD Werde wohl doch alt :D

    Haha ja also manchmal ist das schon ganz praktisch mit der Sprachnotiz!

    Mh ja verständlich. Klar ists dann recht schnell alle... Ich fände es schwierig, wenn ich weiß, dass ich nach dem richtigen Kaffee Bauchkrämpfe etc bekomme... Aber kann verstehen, dass man nicht auf alles verzichten will ;)
    Meine Freundin, die auch eine Laktoseintolleranz hat, richtet sich da jetzt voll danach, hat aber immer noch ab und an wirkliche Bauchkrämpfe... Ich hoffe mal nicht, dass es noch irgendeine andere Unverträglichkeit wie Gluten, Fruktose etc. ist...

    Bei uns in der Stadt wars wirklich am Anfang so, dass laktrosefreie Milch mehr gekostet hat im Kaffee. Total blöd eigentlich, aber hat sich echt geändert!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ich mich auch.
      Ich bin auf die Fortsetzung von Pitch Perfect auch sehr gespannt, vor allem in welche Richtung sie inhaltlich gehen. Kann mir vorstellen, dass sich das vielleicht dann schon um die nächste Generation dreht. Wobei ich da dann den alten Cast total vermissen würde.
      Auf das Finale von Die Bestimmung freue ich mich nun auch sehr. Werde den Film aber wohl wieder auf Dvd schauen, weil ich zuvor noch das Buch lesen möchte. Das habe ich ganz günstig als Mängelexemplar ergattert, weil es ein paar Risse hinten auf dem Klappentext hatte. Finde ich jetzt nicht so schlimm, somit gings gleich mit nach Hause.
      Also Pretty Little Liars ist so eine Sache. Ich mochte die Auflösung wer letztendlich hinter "A" steckt überhaupt nicht. Da hatte ich mich schon fast gerägert 6 1/2 Jahre dran geblieben zu sein, aber abseits davon ist es wirklich keine schlechte Serie. Nur die Auflösung ist halt echt etwas enttäuschend. Jedoch mag ich den Cast sehr. Die erste Staffel ist aber noch etwas kindlich, aber das ändert sich mit den kommenden Staffeln dann.
      Also ich kann dir zu The Shannara Chronicles nur sagen, dass man die wsl mag, wenn man auf Fantasy steht. Es geht in der Serie ja um Helfen, Halbelfen, Dämonen und Zauberer. Ich bin ja ein großer Fan des Genres und finde die Serie deshalb super, vor allem da man die ganzen Wesen und die Welt in der sie leben richtig bildgewaltig dargestellt hat. Würde dir raten einfach mal rein zu schaunen in die erste Folge, weil bei so einer Serie ist es sicherlich Geschmackssache, ob man es mag oder nicht.

      Also die Csi Serien waren nie so meines. Ich mag Las Vegas zwar mehr als Miami, so wirklich schauen tue ich sie aber trotzdem nicht. Eigentlich nur wenn spät abends nichts anderes im Tv kommt. Criminal Minds gefällt mir da schon besser, nur sind die Fälle da ab und an echt sehr krass.

      Genau es hat halt echt alles seine Vor- und Nachteile. Der Nachteil bei Dvds ist halt, dass man ab und an Geld für einen Film ausgibt ,der dann nur im Regal verstaubt, weil er einen so gar nicht zusagt. Aus dem Grund kaufe ich echt nur noch Filme, die schon lange auf meiner Wunschliste stehen und von denen ich weiß, dass ich sie mehr als einmal anschaue. Panem, The Maze Runner oder Harry Potter sind solche Filme, die ich echt mehrmals anschaue. Auch Percy Jackson könnte ich immer wieder schauen und habe den auch schon unzählige Mal im Tv gesehen. Bin da etwas vorsichtiger geworden, weil ich doch schon einige Fehlkäufe in dem Bereich hatte. Es gibt einfach viele Filme die schaue ich einmal und dann nie wieder. Da ist Prime halt dann perfekt.

      Ich habe aus dem Grund übrigens auch immer die Lektüren gelesen xD. Zwar habe ich mich durch einige echt durchquälen müssen ,aber ich hätte die Bücher sonst auch nie gelesen und irgendwie erweitern die ja schon den Horizont. Rückblickend bereue ich es jetzt nicht, mich auch mal durch schwere Werke gekämpft zu haben. Wobei Faust echt mit das schimmste zu Lesen war. Aber als wir dann in der Schule darüber gesprochen hat, wurde das alles viel klarer und man hat auch den Sinn verstanden.

      Also unser Fashing fiel wortwörtlich ins Wasser, denn bei uns hats gestern geregnet wie aus Kübeln und dazu war noch Schnee mit dabei. Wir waren dann doch nicht mehr ganz so hardcore wie in unserer Jugend und sind da doch lieber zuhause geblieben. Die kleine Schwester meiner Besten ist trotzdem los gezogen und kam am Ende völlig durchnässt und durchgefroren heim. Auf Krank werden hatte ich jetzt keine Lust.

      Löschen
    2. Ganz ehrlich man kann auch nicht auf alles verzichten. Irgendwann überkommt einen die Lust einfach. Weiß das auch von vielen meiner Freunde die auch Intoleranzen haben, die meinten auch sie können nicht immer verzichten. Ich brauche einfach meinen täglichen Cappucino und mit dem Wechsel zwischen laktosefrei und normaler Krüger Version klappt das im Pulverbereich bei mir ganz gut. Wobei ich bei dem Pulver generell jetzt keine Lacto Stops brauche, das vertrage ich eigentlich ganz gut, wenn ich jetzt nicht über wochenlang nur die normale Version trinke. Mit dem Wechsel habe ich da aber keine Probleme mehr. Nur was bei mir gar nicht geht ist jedoch Cappucino aus Vollautomaten. Da gehts nicht ohne, durch den ganzen Milchschaum ist da ja doch noch etwas mehr Laktose enthalten. Deshalb bin ich dann immer ganz froh, wenn Cafes die Laktosefreie Version haben. Worauf ich aber auch nicht ständig verzichten kann sind Gebächstücke und Kuchen. Mag ja beides gerne und ab und an esse ich das dann auch. Gerade an Geburtstagen könnte ich es jetzt nicht, dass ich da nicht mitesse.
      Also wenn sie eigentlich komplett auf Milch verzichtet, sollte sie kein Bauchkrämpfe bekommen. Aber Laktose steckt auch in vielen Produkten wo man nicht mit rechnet, vielleicht isst sie dann doch unbewusst kleine Mengen. Jedoch würde ich ihr raten einfach mal diese Tests zu machen ,die wirken zwar nicht bei jedem, aber sollten sie anschlagen hat sie Gewissheit.

      Ich glaube das der Preis jetzt aber auch gesunken ist, weil es mehr Nachfrage danach gibt. Früher waren es ja nur einzelne Personen, wo vielleicht die Milch auch oft weggeschmissen werden musste.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3