SOCIAL MEDIA

Dienstag, 19. Juni 2018

1000 Fragen an mich selbst #5: Über Lieblingsbücher, Whats App und Gerüchte!

1000 Fragen an mich selbst, Blogparade 1000 Fragen, Bloggeraktion, About Me TAG Blogger, Über mich Blogger, Lieblingsbücher

Ich hänge ziemlich hinterher mit den Posts zur Blogaktion "1000 Fragen an mich selbst", deshalb möchte ich heute unbedingt mit dem 5. Teil weitermachen. In dem dreht sich nicht nur alles um meine Lieblingsbücher, sondern ich plaudere auch aus dem Nähkästchen was die Nutzung von WhatsApp und der Umgang mit Gerüchten anbelangt. Ihr merkt: Erneut bietet der Beitrag eine ganz bunte Mischung an Fragen. Wer die Fragen auch auf seinem Blog aufgreifen möchte, kann dies übrigens jederzeit tun, denn die Blogparade, die von Johanna (zumindest glaube ich das) ins Leben gerufen wurde, hat kein Anfangs- oder Enddatum. Ihr könnt jederzeit einsteigen. Was ich an der Aktion super finde? Ihr lernt mich besser kennen und ich komme auf Dinge zu sprechen, die hier sonst keinen Platz finden.





81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest? 


Durchdrehen beschreibt es ganz gut, denn für mich wäre es grauenvoll mein Leben nicht mehr selbst gestalten und eigene Entscheidungen treffen zu können. Dazu käme noch das ich Freunde und Familie nur noch selten sehen könnte und in vorgegebenen Zeiten, was ich auch sehr schlimm finde. 


82. Was hat dich früher froh gemacht? 


Meinen Hund zu knuddeln, der mich immer beruhigt hat und wo sich der Stress plötzlich in Luft aufgelöst hat. Das fehlt mir wirklich sehr. Ansonsten hatte ich auch wunderbare Zeiten mit meinen früheren Besten Freundinnen. Natürlich haben wir Mädels uns auch oft gezofft, aber das ist wohl in der Pupertät nichts Ungewöhnliches und rückblickend überwiegen die schönen Erinnerungen.






83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr? 


Ich trage gerne Kleider oder Röcke, am liebsten mit Blumenmuster oder auch Karos. Dazu eine Lederjacke, ein lässiges Shirt und Boots und fertig ist der Look. 


84. Was liegt auf deinem Nachttisch? 


Das Buch das ich aktuell lese (Outlander Band 2) sowie Schokolade und anderer Kris Krams. Ihr wisst ja, ich bin nicht unbedingt ein großer Ordnungsfanatiker. 


85. Wie geduldig bist du? 


Überhaupt nicht. Ich hasse nichts mehr, als wenn ich auf irgendetwas oder irgendwen warten muss. Gerade deshalb hasse ich es zu pendeln, weil man ja ständig auf die Bahn warten muss bzw. die Züge auch nie so fahren wie man es braucht. Unglaublich wie viel Zeit ich schon an Bahnhöfen verbracht habe. 


86. Wer ist dein gefallener Held?


Erinnert mich jetzt an die griechischen Sagen, aber da ich eine moderne, unabhängige Frau bin, brauche ich keinen gefallenen Helden (wobei ich auch nicht verstehe, was damit gemeint ist).  


87.Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?


Nein, da ich da immer sehr vorsichtig bin und weiß welche Bilder man lieber nicht auf dem Handy haben sollte.


88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?


Mein Bester Freund kennt mich am längsten und zwar ganze 25 Jahre. Wir sind miteinander aufgewachsen und sind auch heute noch beste Freunde. Hier bin ich mir auch ganz sicher, dass sich das nie ändern wird, egal wie viele Kilometer zwischen uns liegen sollten. Denn mein bester Freund ist ein fester Bestandteil meiner Familie und das wird sich auch nie ändern.


89. Meditierst du gerne?


Nein, man legt mir das zwar immer nahe, aber ich wäre dafür einfach zu ungeduldig. Wie gesagt: Ich hasse Warten und muss immer irgendwas zu tun haben, sonst fühle ich mich unwohl.


90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?


Da gibt es unterschiedliche Wege: Entweder schaue ich meine Lieblingsserie, die mich immer zum Lachen bringt oder ich nerve meine Freunde / Eltern, die immer wissen wie sie mich wieder aufbauen.






91. Wie heißt dein Lieblingsbuch?


Langzeit Lieblingsbuch ist Harry Potter, aber kürzlich konnte mich auch "One of Us is Lying" begeistern und zählt definitiv zu meinen Lieblingen. Gerne gelesen habe ich aber auch "Die Tribute von Panem" sowie (fast) alle Fitzek-Bücher.


92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App?


Mit einer Kommilitonin, mit der ich immer ausführlich via Sprachnachrichten über unsere Lieblingsserien diskutiere, was mir unglaublich viel Freude bereitet, denn gemeinsam fangirlen macht viel mehr Spaß. Dann noch mit meiner Besten Freundin, wo die Sprachnachrichten auch gerne mal eskalieren. 10 Minuten können da schon mal häufiger vorkommen *hust* und als letztes wären da natürlich diverse Gruppenchats, wo immer ziemlich viel los ist.


93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein?


Ich bin leider, ja leider, einer dieser Ja Sager. Da ist zwar nichts falsch dran, aber es gibt leider immer wieder Menschen die das ausnutzen und manchmal vergesse ich darüber was ich möchte. Somit arbeite ich daran weniger Ja und auch mal Nein zu sagen. Eine gesunde Mischung aus beidem wäre sicherlich nicht verkehrt.


94. Gibt es ein Gerücht über dich? 


Ich wünschte, es wäre nur Eines. Jeder der auf dem Land lebt, der weiß, dass dort gerne getrascht wird und natürlich war ich auch schon öfters mal Thema und mit was für abstrusen Geschichten. Man erfährt das dann auch immer irgendwie, aber mir ist die Zeit zu Schade mich darüber aufzuregen, denn ich kann von mir behaupten, dass ich ein eigenes Leben habe.


95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?


Am Anfang wäre das sicherlich noch spannend: Ich würde viel mit meinen Freunden machen, Ausflüge unternehmen, bloggen, meine liebsten Serien und Filme schauen und ganz viel lesen. Aber: Irgendwann wäre mir das zu langweilig, weil es ja immer das Gleiche ist und wenn die Freunde nicht immer Zeit haben, ist es auch einsam. Ich brauche Abwechslung und muss auch mal rauskommen. Das merke ich schon immer, wenn ich Semesterferien habe, dass ich mich dann echt auf die Uni und meinen geregelten Tagesablauf freue. 


96. Kannst du gut Auto fahren? 


Das kommt drauf an wenn man fragt. Mein Bester Freund würde das wohl verneinen, denn der hat schon so einiges mit mir erlebt in meinen Anfangstagen. Ich persönlich würde es diplomatischer ausdrücken: Ich bin jetzt nicht die beste Autofahrerin, aber auch nicht die Schlechteste. Aber ich gestehe, dass ich nach dem perfekten Parkplatz etwas länger suchen muss als manch anderer. Letzten Endes bin ich wohl am liebsten Mitfahrerin, aber auf die Mobilität will ich nicht verzichten und gerade hier auf dem Land ist man von einem eigenen Auto auch abhängig, da die Zug- und Busverbindung nicht zu jeder Uhrzeit vorhanden ist.


97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden? 



Definitiv, denn ich begegne allen Menschen mit Respekt und Freundlichkeit und finde das wichtig. So wurde ich noch erzogen und erwarte das eigentlich auch von meinen Mitmenschen. Für viele ist das aber leider nicht mehr normal, weshalb ich schon einige negative Erfahrungen gemacht habe. Meine Devise: Sobald jemand unverschämt wird oder mich ohne Grund angreift, dann verteidige ich mich auch.
  

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht? 


Könnte ich etwas anders machen, dann würde ich in meiner Jugend nicht so sehr auf meine Freundinnen hören. Denn wenn man jemanden mag, dann sollte die Meinung der anderen egal sein. War sie mir aber damals nicht und das hat dazu geführt, dass ich Jungs die ich eigentlich mochte, von mir gestoßen habe und dann nicht mehr daraus wurde. Leider kann ich das nicht mehr ändern, aber für die Zukunft habe ich gelernt, dass solche Dinge nur mich etwas angehen. 


 99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?


Am liebsten spiele ich mit meinen Freunden Gesellschaftspiele bei leckerem Essen und guten Gesprächen oder gehe mit ihnen ins Kino. Ab und an darf es auch mal eine Party sein, aber das muss nicht jedes Wochenende der Fall sein. Ich bevorzuge da doch eher Abende, wo man sich gut unterhalten kann. 


100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen?


Nein.



* Neugierig auf meine Antworten in den vorherigen Beiträgen?




Und nun zu euch: Wie geht ihr mit Gerüchten um?
Wie baut ihr euch nach einem schlechten Tag wieder auf?
Und wie steht ihr zu WhatsApp?

Kommentare :

  1. Da gibt es einige Gemeinsamkeiten bei uns, mit den Geruechten sehe ich das genauso wie Du, ich bin auch kein Ordnungsfanatiker und mit dem Autofahren sehe ich es auch wie Du, auch nach einem schlechten Tag koennen mich neben Sport, Freunde, Familie und Serien am besten aufbauen. Ich hatte die Fragen beim letzten Durchgang auch beantwortet, wir sind also ungefaehr gleich weit, bzw. hinterher ;) Habe aber auch schon neue Fragen noch fuer diese Woche vorbereitet. Zu Whatsapp: Die App ist ja mittlerweile gar nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken, finde ich einerseits sehr praktisch, da man so z.B. auch aus dem Ausland wenn man freies WLAN hat, kostenlos telefonieren kann, andererseits bin ich auch etwas skeptisch, da die App ja in Besitz von Facebook ist und es da ja gerade in letzter Zeit sehr viele negative Schlagzeilen zum Thema Datenschutz gab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass wir uns in vielen Dingen ähnlich sind :). Ja das habe ich auch schon gesehen, dass wir gleich weit sind, beruhigt mich, dann bin ich nicht die einzige die so hinterher hängt :P. Wobei das gibt es ja eigentlich nicht, soll ja jeder seinem Tempo machen.

      Mir geht es bei Whatsapp wie dir: Praktisch ist die App in vielen Situationen schon, gerade im Urlaub, wenn man halt mal kurz bescheiden sagen möchte das man gut angekommen ist oder mal ein paar Schnappschüsse schicken möchte. Für mich ist sie auch für das Studium extrem wichtig, weil wir darüber halt Gruppenarbeiten koordinieren, aber die Nachteile sind natürlich auch mir bewusst. Da wird konstant Daten gesammelt und das Facebook die nicht immer unbedingt schützt, wrude ja nun mit all den Skandalen deutlich.

      Löschen
  2. Hihi. Das mit der Ordnung kann ich nur unterstreichen und so viele andere Kleinigkeiten auch :) Allerdings gehe ich mit Gerüchten ganz anders um... Ich nehme mir das furchtbar zu Herzen und wünschte ich würde mir hier einfach mal eine andere Einstellung angewöhnen... Zum Glück wird hier aber nicht so viel getratscht und das mit den Gerüchten kommt wirklich sehr selten vor... Ich wünsche Dir einen schöne Tag :)
    Liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher habe ich das auch gemacht, aber gerade wenn man auf dem Land wohnt, wird man damit ständig konfrontiert und irgendwann lernt man dann auch das zu ignorieren. Wo es mich aber natürlich verletzt ist, wenn es Menschen sind die mir wichtig sind und dann nehme ich mir das auch zu Herzen.

      Löschen
  3. Sehr spannend :) Harr yPotter ist ja auch mein Alltime Favorit. Die Bücher haben mich einfach meines gesamte Kindheit und Jugend begleitet!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ohja das mit den Gerüchten kenne ich nur zu gut sowohl von Schule als Dorf als auch auf der Arbeit (da ist es mittlerweile am schlimmsten leider). Verstehe diese Lästermäuler nicht und find es einfach so feige! Aber naja wenn sie damit glücklich sind sollen sie sich das Maul zereissen ich rege mich darüber auch nicht mehr auf! Bei der letzten Frage habe ich etwas gestuzt, denn mir ist sofort eingefallen das ich mal geklaut habe haha :D meine erste diebes beute war ein apfel ! Ganz harmlos und schnell gegessen (spricht auch wieder für mich und meinen charakter weil foodie...)

    Ansonsten fand ich es wieder mal interessant mehr über dich zu erfahren und bin auf die nächsten Fragen gespannt.

    Ach und ich verbringe meine Abende ähnlich wie du! Lieber chillig als Party, das sind mittlerweile echt nur noch Geburtstage oder besondere Anlässe wie Hochzeiten, Abschluss, etc. Würde nie auf die Idee kommen einfach so in die Disco zu gehen :D lieber dann in eine Bar oder Zuhause bei jemanden chillen xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das es bei euch auf der Arbeit so schlimm ist, finde ich echt krass und nicht schön. Kenne das aber auch noch von der Ausbildung. Wir waren ja damals recht viele Azubis auf einmal und da wurde auch viel gelästert. Ich bin froh, dass ich da viele hatte, die zu mir gehalten und mir immer geholfen haben, das zu ignorieren. Deine Einstellung ist die Richtige! Denn am Ende ist das feige, weil sie sich nie trauen würden einma das ins Gesicht zu sagen.

      Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Wobei ich mit Freunden mittlerweile aber immer mal wieder feiern gehe. Nicht jedes Wochenende, sondern eher mal einmal im Monat. Da haben wir dann doch auch mal wieder Spaß dran, aber ständig muss es dann doch nicht mehr sein.

      Löschen
  5. Das Problem mit der Geduld kenne ich nur zu gut ...leider hasse ich es, Auto fahren zu müssen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber froh, dass ich nicht die einige bin, die so ungeduldig ist.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.