SOCIAL MEDIA

Samstag, 24. Februar 2018

{Blogparade} 1000 Fragen an mich selbst #1: Über Freundschaft, das Reisen und meine Wünsche!

1000 Fragen an mich selbst, Blogparade, Blogger Aktion, Blogger TAG

Die Aktion "1000 Fragen an mich selbst" habe ich nun schon auf mehreren Blogs entdeckt und finde die Idee dahinter interessant. Denn nicht nur ihr könnt mich etwas besser kennenlernen, sondern auch ich selbst lerne bei der einen oder anderen Frage vielleicht noch etwas über mich. So oder so erfahrt ihr als Leser Details, die ihr wohl sonst nie erfahren hättet. Ich kann euch zwar nicht versprechen, dass ich immer alle Fragen beantworten werde, da manche Dinge nichts im Internet zu suchen haben, aber der Großteil sollte machbar sein. Diese Blogreihe wurde von Johanna aufgegriffen, wo man auch seinen Beitrag verlinken kann. Ich habe das ganze bei der lieben Jana entdeckt, die jeden Sonntag einen Post dazu online bringt. Natürlich erwarten euch nachfolgend nicht die kompletten 1000 Fragen, sondern lediglich die ersten 20.




1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? 


Ehrlich gesagt ist das noch gar nicht so lange her, denn Ende 2017 bin ich zum ersten Mal geflogen und das war ziemlich nervenaufreibend für mich. Ein bisschen Flugangst habe ich nämlich schon und auch jetzt nach dem Urlaub steht fest: Ich fliege nur, wenn ich muss.


1000 Fragen an mich selbst, Blogparade, Blogger Aktion, Blogger TAG


2. Mit wem verstehst du dich am besten? 


Mit allen meinen Freunden, denn sonst wären sie nicht meine Freunde. Logisch oder. Man sagt immer, dass "Freunde die Familie sind, die man sich aussucht" und das stimmt. Eine besonders intensive Verbindung habe ich dabei zu meinem Besten Freund, da wir gemeinsam groß geworden sind und uns nun schon seit 25 Jahren kennen. Es gibt neben meinen Eltern keine Person die ich besser kenne als ihn. Natürlich haben wir auch viele Lebensphasen, ob gut oder schlecht,  gemeinsam durchgemacht und teilen unglaublich viele Erinnerungen.


3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? 


Definitiv das Internet inklusive Youtube und den Sozialen Netzwerken. Manchmal frage ich mich dann auch selbst worin der Sinn des ganzen liegt und ob meine Gedanken überhaupt jemanden interessieren, aber am Ende des Tages machen mir Facebook, Twitter und Instagram Spaß. Solange dies noch der Fall ist, poste ich auch weiter auf diesen Netzwerken.


4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? 


Da man mir nachsagt das ich zum Lachen in den Keller gehe, einen komischen Humor habe und mit Witzen nicht viel anfangen kann, müssen die schon klug und innovativ sein. Generell mag ich politische Satire, sowie Comedyserien a la "Der Lehrer" wo ernste Themen auf eine leichte Art und Weise vermittelt werden. Ansonsten ist das wohl abhängig vom Moment, denn bei einer lustigen Runde mit Freunden lache ich sicherlich auch mal über den einen oder anderen schlechten Witz der dann plötzlich so dumm ist, dass er schon wieder lustig ist.


5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? 


Das kommt auf die Situation an. Generell habe ich keine Probleme damit meine Emotionen zu zeigen und finde, dass sich Niemand wegen seiner Gefühle schämen sollte. Aber: Auf Beerdigungen versuche ich immer vehement nicht zu weinen, weil ich das Gefühl habe stark sein zu müssen. Stark für meine Familie. Deshalb habe ich auch bei meiner Oma damals die Tränen angestrengt unterdrückt und dann hinter geschlossenen Türen geweint.  


1000 Fragen an mich selbst, Blogparade, Blogger Aktion, Blogger TAG


6. Woraus besteht dein Frühstück? 


Ich habe gar kein Standardfrühstück sondern esse eigentlich worauf ich Lust habe. Meist sind es zwei Scheiben Brot mit Marmelade und dazu ein Cappuccino. An Wochenenden esse ich aber auch gerne Rührei mit Brötchen oder auch mal Overnight Oats mit Banane und Erdbeeren. Ab und an dürfen es dann auch mal süße Dinge wie Pancakes, Donuts oder Kuchen sein. 


7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? 


Meinen Eltern.


8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?


In den letzten Jahren ist mir aufgefallen, dass ich vor allem ihr Temperament teile und es doch auch schon mal krachen kann zwischen uns. Aber zum Glück vertragen wir uns dann sofort wieder. Ansonsten lesen wir beide gerne, sind unglaubliche Serienjunkies und ständig am Plaudern.


9. Kannst du gut vorlesen? 


Gute Frage, die müsste jemand anders beantworten. Ich würde Nein sagen, da ich dazu tendiere sehr schnell zu reden und auch zu lesen, aber trotzdem lese ich oft dem jungen Familiennachwuchs vor und der hat sich noch nicht beschwert. Vielleicht kommt das aber auch noch?


10. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? 


Das weiß ich gar nicht mehr genau, aber was ich noch in Erinnerung habe: Ich habe sehr früh aufgehört an den Weihnachtsmann  zu glauben, da mein Bruder mir einmal an Weihnachten verraten hat das es ihn gar nicht gibt. Ihr könnt euch vorstellen, dass meine Mum davon überhaupt nicht begeistert war, denn sie hätte den Brauch gerne noch ein paar Jahre aufrecht erhalten. Aber so ist das halt, wenn es ältere Geschwister in der Familie gibt. 


11. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? 


Lustigerweise möchte ich mir ähnlich wie Jana unbedingt einen Kaffeevollautmaten kaufen, weil ich dann laktosefreien Cappucino und Latte Macchiatto trinken könnte. Ansonsten wünsche ich mir auch irgendwann eine USA Rundreise zu machen, die ja auch nicht gerade günstig sind und mir in den kommenden Jahren mal einen Gaming Laptop zuzulegen. 


12. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? 


Ich würde gerne die Kunst der Ironie beherrschen und somit immer einen flotten Spruch auf den Lippen haben, denn es ist eine Charaktereigenschaft die ich bei anderen sehr schätze. 


1000 Fragen an mich selbst, Blogparade, Blogger Aktion, Blogger TAG
Urheberrecht: Supernatural / Vampire Diaries: Warner Home Video


13. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? 


Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich ein unglaublicher Serienjunkie bin und einige von euch werden nun genervt aufstöhnen, da sie meine Lieblingsserien schon kennen. Aber ich zähle sie gerne noch einmal auf: Teen Wolf, Vampire Diaries, Supernatural, The Originals, One Tree Hill,  The Tudors, The Flash und seit Kurzem Riverdale, Lucifer, The Bold Type und Stranger Things. Wobei ich hier noch wesentlich mehr Serien aufzählen könnte. Es gibt einfach zu viele tolle Produktionen und immer wieder kommen Neue nach. Serien sind wirklich etwas, was wohl nie ausgehen wird. 


14. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? 


Das war 2016 als ich mit meinen Freunden in Geiselwind war. Bei dem Trip ist mir aufgefallen, was für ein Angsthase ich geworden bin, denn Achterbahnen meide ich mittlerweile und an Freefall Tower konnte ich noch nie dran. Heute beschränkt sich meine Erfahrung dann auf Wildwasserbahnen, Familienattraktionen oder Dinge durch die man durchlaufen kann. 


15. Wie alt möchtest du gerne werden?


Eine schwere Frage, denn ein bestimmtes Alter möchte ich hier gar nicht nennen. Natürlich würde ich gerne ein hohes Alter erreichen, wer möchte das nicht, aber wichtig wäre mir das ich dann noch gesund bin und mein derzeitiger Partner bzw. meine engsten Freunde noch an meiner Seite sind, damit wir so viel Zeit wie möglich zusammen verbringen zu können. Eine unschöne Vorstellung wäre es allerdings, wenn ich als Letzte unserer Gruppe zurückbleibe.


1000 Fragen an mich selbst, Blogparade, Blogger Aktion, Harry Potter Studio Tour, Potterhead, London Travelguide, London Sehenswürdigkeiten

16. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? 


Meinen Aufenthalt in London im vergangenen Jahr. Ich habe hier schon öfter geschrieben, dass ich sechs wunderschöne Tage in der Metropole verbracht habe und eine angenehme Reisebegeleitung hatte. Bei uns hat es einfach gepasst, da wir die gleichen Dinge sehen wollten und uns auch Zeit genommen haben, anstatt uns zu stressen. London war ja schon immer ein Traum von mir und deshalb war dieser Urlaub auch etwas ganz Besonderes. Gerne zurück denke ich aber auch an die zwei Italien Urlaube, weil ich mit meinem Besten Freund immer eine spaßige Zeit hatte und wir dabei auch neue Menschen kennengelernt haben mit denen wir dann viel unterwegs waren. Zwar verbinde ich auch eine unschöne Erinnerung mit diesem Urlaub, aber zum Glück war hier mein Bester Freund für mich da. 


17. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? 


Jeder der schon mal Liebeskummer hatte, weiß wie schmerzhaft diese Erfahrung ist. Natürlich fließen dann auch bei mir die Tränen, aber meine Devise lautet: Ablenkung. Ich verbringe dann viel Zeit mit Freunden, Rede darüber und mein Konsum an Eis ist extrem hoch. Klischee pur. Und ja, Liebesbriefe oder Fotos schmeiße ich dann schon mal wütend weg, was ich mittlerweile bereue, denn auch dies sind ja Erinnerungen an einen wichtigen Lebensabschnitt.


18. Hättest du lieber einen anderen Namen? 


Oh ja, denn nicht nur meinen  Vor-, sondern auch meinen Nachnamen gibt es in der Kombination unglaublich oft und das hat mich in meiner Jugend immer genervt. Deshalb habe ich mir immer einen außergewöhnlichen Namen gewünscht, am liebsten einen Amerikanischen wie Ashley, Rachel oder Summer. Heute bin ich mit meinem Namen aber doch ganz glücklich, denn es hätte Schlimmer kommen können, da meine Eltern mich eigentlich Chantal nennen wollten und den Namen finde ich noch schlimmer. Nichts gegen alle die so heißen, aber das wäre halt noch weniger mein Name.


19. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? 


Ehrlich gesagt zweifle ich sehr oft an mir wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Auf dem Blog mag das  zwar nicht so wirken, aber ich bin einer dieser Denkmenschen die Entscheidungen unglaublich durchdenken und an alle Worst-Case-Szenarien denken auch wenn diese vielleicht niemals eintreffen. Deshalb befinde ich mich im Moment gerade in meiner Phase wo ich ständig an mir zweifle, da ich gerade meine Bachelorarbeit schreibe und natürlich gehen mir da Fragen a la "Was ist wenn das Thema doch nicht das Richtige ist?", "Was ist wenn du dies und jenes nicht schaffst?", "Ist das nicht alles totaler Schwachsinn?" oder "Schaffe ich es die Deadline einzuhalten?" durch den Kopf. Derzeit fühle ich mich also generell sehr unsicher und hoffe, dass sich das legt wenn ich noch weiter vorankomme.


20. Was machst du morgens als erstes?


Das kommt auf den Tag an, denn unter der Woche putze ich als erstes Zähne und bin dann im Stress um pünktlich zum Zug zu kommen. Da wird geschlafen bis zur letzten Minute. Am Wochenende nehme ich mir hingegen mehr Zeit und frühstücke erstmal entspannt mit einer Folge von einer Serie. Dann kann der Tag auch kommen.



Was haltet ihr von dieser Aktion?
Könnt ihr Gefühle vor anderen zeigen?
Und was macht ihr morgens als erstes?

Kommentare :

  1. Eine tolle Aktion, sehr spannend! Ich bin auch im Erwachsenenalter das erste Mal geflogen, fand es aber direkt toll und liebe jedes Mal wieder den Moment des Abhebens. Morgens muss ich mir immer erstmal kaltes Wasser ins Gesicht klatschen, sonst bin ich zu nichts zu gebrauchen xD Ich fand die zweite Staffel UnReal auch nicht so gut wie die erste, gegen Ende hin wurde es halt arg unrealistisch, als sie die ganzen dramatischen Stränge noch irgendwie schnell beenden mussten... trotzdem sehr spannend und ich freue mich auf die dritte Staffel =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr gespannt auf die kommenden Fragen und hoffe, dass ich dadurch noch etwas über mich selbst lerne. Puh also ich hatte ja vorher schon leichte Flugangst und die ist leider auch geblieben. Ich denk da einfach zu viel über die schlimmen Dinge nach xD.

      Ich bin gespannt, wie uns die dritte Staffel gefällt. Hatte vor zwei Tagen die erste Folge gesehen und mein Problem: Es ist halt nichts mehr Neues und wiederholt. Die erste Staffel war gerade deshalb so gut, weil man das noch nicht kannte. Ich sehe bei der Serie auch das Problem, dass zu viele Staffeln ihr nicht gut tun.

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Post! Ich verbinge wohl leider auch die Meiste zeit im Internet und auf Social media, obwohl mich das selber stört :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich stört es mehr in Bezug auf Social Media, da frage ich mich im Moment echt häufig nach dem Sinn, vor allem wenn ich sehe wie viel Zeit ich auf Instagram verbracht habe. Das habe ich nun drastisch reduziert, damit sind zwar auch einige Follower weg, aber es gibt wichtigeres.

      Löschen
  3. Tolle Aktion, schoen mehr ueber Dich zu erfahren. Ich bin extreme nah am Wasser gebaut, deswegen bleibt mir gar nichts anderes uebrig, als vor Anderen Gefuehle zu zeigen :D Frueher habe ich mich deswegen oft geschaemt, heute stehe ich einfach drueber, wir sind ja alle nur Menschen. Morgens scrolle ich als erstes durch den Instagram Feed, ich schaffe es nicht, nach dem Aufwachen sofort aufzustehen und das ist dann immer ein guter Uebergang in den Start in den Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar <3. Ja das geht mir ähnlich, ich bin auch sehr emotional, aber habe das akzeptiert. Gibt schlimmeres.

      Löschen
  4. Hallooo! Sehr interessant und lesenswert!! VIelen dank für diese Inspiration! Ich bin momentan noch im urlaub, in nem hotel passeiertal ( https://www.martinerhof.it )aber demnächst muss ich mir auch mal ein paar tiefgründigere Gedanken machen :D....ich wünsche dir noch einen schönen Tag! Viele Grüße, die Mary ;)<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.