Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{buchliebenetz} Das Bücher ABC

Montag, 15. Mai 2017 / /

buchliebenetz - das bücher abc - buchtag - buchblogaktion - buchblogger - readinglove - leseratte - leseliebe - buchempfehlungen

Vor Kurzem gab es bei mir ja schon ein sehr persönliches ABC zu lesen, aber das Ganze lässt sich natürlich auch auf andere Themen übertragen, wie Bücher. Im Rahmen des #buchliebenetz geht es heute also erneut quer durchs Alphabet und ich überlege das Ganze auch auf Serien / Filme anzuwenden, falls euch diese Tags nicht schon zum Halse raushängen. Über euer Feedback würde ich mich somit sehr freuen. Mit dabei sind heute übrigens: Cora, Jana, Tamy, Clara und Sonja. Schaut euch auch unbedingt einmal ihre Beiträge an.


A - Author you've read  the most Books from:
Bei mir sind hier zwei Autoren fast gleich auf: Tess Gerritsen und Sebastian Fitzek. Von Fitzek habe ich jedoch noch einige Bücher ungelesen im Regal stehen. Am Ende habe ich aber von Gerritsen genau ein Buch mehr gelesen. Ein knapper Sieg also, der vor allem der hohen Anzahl an Bände ihrer "Rizzoli & Isles" Reihe geschuldet ist. Die vergöttere ich nämlich, weil Gerritsen zwei sympathische Hauptfiguren geschaffen haben, die nicht den typischen Ermittler Stereotypen entsprechen, die man häufig im Krimibereich vorfindet. Maura und Jane sind zwei starke, intelligente und unabhängige Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber trotzdem eine starke Freundschaft entwickeln. Im Buch zwar etwas langsamer als in der Serie, aber gerade das fand ich sehr angenehm. Auch die Fälle sind einzigartig, weil bei Gerittsen keine Langweile aufkommt. Jeder Fall unterscheidet sich von den vorherigen und unterscheidet sich von den typischen Storylines, die sich mittlerweile in diesem Genre finden lassen. Wer also mal was Neues, frisches lesen möchte, der sollte sich diese Krimireihe nicht entgehen lassen. Übrigens habe ich zu einigen der Krimis auch Rezensionen online gebracht, falls nun jemand neugierig auf die Bücher geworden ist, ihr findet sie hier!




Catching Fire - Tribute von Panem - The Hunger Games - Dystopie - Jugendbuch - Buchliebenetz - Bücher ABC - Buch Tag

B- Best Sequel Ever:
Puh Fortsetzungen sind ja oftmals so eine Sache. Gerade der zweite Band schwächelt ja bei den meisten Reihen immer etwas. Um aber nicht erneut Harry Potter zu nennen, kann ich hier "Die Tribute von Panem" empfehlen. Denn mir hat nicht nur Band 1 gefallen, sondern auch die zwei Folgebände. Für mich ist die Reihe perfekt, so wie sie ist und das finde ich auch in Bezug auf das umstrittene Ende. Aber Geschmäcker sind verschieden. 


C - Currently Reading:
Im Moment ehrlich gesagt noch gar nichts, da ich gerade ein Buch beendet habe und demnächst gerne mit "Er ist wieder da" anfangen möchte.


D - Drink of Choice while Reading:
Als Kind habe ich richtig gerne Kakao beim Lesen getrunken, da ich den durch meine Laktoseintoleranz aber nicht mehr wirklich vertrage, bin ich mittlerweile auf Tee oder laktosefreien Cappuccino umgeswitcht. Somit ist es immer ein heißes Rennen zwischen diesen beiden Getränken, die ich je nach Vorliebe wähle. 


E - E-Reader or physical Book:
Ich bin da altmodisch, weshalb meine Wahl auf das Buch fällt. Wieso? Das habe ich euch schon einmal in einem Beitrag verraten. Aber um es noch einmal kurz zusammenzufassen: Mir würde sonst einfach etwas fehlen, wie der Geruch eines Buches, das Umblättern der Seiten oder das Bücherregal. Gerade bei Letzterem bin ich ja der Ansicht, dass der Inhalt eines Bücherregals viel über den Charakter einer Person aussagt, weshalb ich bei anderen wirklich darauf achte. Eine komische Angewohnheit, mit der ich hoffentlich nicht alleine bin?


F - Fictional Charakter You Would probably date:
Puh also eigentlich bin ich aus dem Alter raus, wo ich noch fiktive Figuren anhimmle. Aber wenn man mich so direkt fragt und ich schon antworten muss, dann wäre das für mich Peeta von "Die Tribute von Panem", aber ohne ein Teil dieser grausigen Welt zu sein. Für ihn habe ich mich übrigens entschieden, weil er für mich die Charakterzüge besitzt, die ich mir auch bei meinem Partner wünschen würde. Er ist hilfsbereit, nett, lustig, intelligent und loyal. 


G - Glad You Gave this Book a Chance:
Percy Jackson, denn eigentlich war ich skeptisch, ob mir die Buchreihe zusagen würde, da ich ja doch aus dem Alter der Zielgruppe raus bin. Aber am Ende war ich begeistert, denn der erste Band hat mich wirklich oft zum Schmunzeln gebracht, war ein absoluter Page Turner und ist wesentlich umfangreicher als der Film. Im Buch hat man die griechische Mythologie auf noch spektakulärere Weise zum Leben erweckt und in die Moderne übertragen. Die Folgebände würde ich mir somit gerne bei Rebuy bestellen. 


H - Hidden Gem Book (Geheimtipp):
Ich muss gestehen, dass ich doch ziemlich viele Mainstream Bücher lese und auch Autoren, die mittlerweile doch sehr bekannt sind. Das liegt zum einen daran, dass ich mit Klassiker nichts anfangen kann, zum anderen aber auch lieber zu Schreiberlingen greife, bei denen ich weiß, was ich bekomme. Somit ist das mit dem Geheimtipp für mich nicht so einfach. Mir fiele da nur was im Bereich Jugendbuch, für junge Mädels ein: "Die Glamour Clique" von Lisi Harrison. In Amerika ist die Reihe recht erfolgreich, sodass das erste Buch sogar schon verfilmt wurde, während sie in Deutschland doch eher unbekannt ist. Ich bezeichne die Reihe ja gerne als die kleine Schwester von Gossip Girl, weil sie auf eine jüngere Zielgruppe zielt, aber ebenfalls in der Welt der Schönen und Reichen spielt. Und anstatt Blair heißt das beliebteste Mädchen hier Massie. Ähnlich wie bei Gossip Girl, würden auch hier alle gerne zur angesagtesten Clique der Schule gehören, die als "Das Schönheitskomitee" bekannt ist und aufregende Partys feiern, aber auch Intrigen spinnen und den Ton angeben.

Harry Potter - Potterhead - Gerneration Potter - Lieblingsbuch - Bücher ABC - Bücher Tag - Buchliebenetz
Urheberrecht: Carlsen Verlag

I - Important Moment in Your Reading Life:
Als der letzte Harry Potter Band per Nachtlieferung bei mir zu Hause ankam. Gab es das überhaupt noch einmal für irgendeine Buchreihe? Ich glaube nicht. Das macht den berechtigten Hype um die Reihe, in meinen Augen ziemlich gut deutlich. Da ich aber echt in einem sehr kleinen Dorf wohne, sind meine Mum und ich nicht davon ausgegangen, dass mein Buch wirklich um Mitternacht bei mir eintrudeln würde. Ganz Mitternacht war es dann auch nicht, aber um halb 1 klingelte es tatsächlich an der Tür und der Postbote überreichte mir freudestrahlend den letzten Band. Ich hätte ihn ja gerne sofort angefangen zu lesen, aber meine Mum schickte mich dann erst mal zum Schlafen ins Bett. Aber das Ganze ist natürlich ein Moment, an den ich mich gerne erinnere, aufgrund der Vorfreude und Spannung, die damit einhergingen.

Die Bestimmung Finale - Die Bestimmung - Dystopie - Jugendbuch - buchliebenetz - Bücher ABC - Buch Tag
Urheberrecht: Goldmann Verlag

J - Just Finished
Das finale von "Die Bestimmung". Eine ausführliche Rezension wird dazu noch folgen, deshalb möchte ich hier gar nicht so viele Worte verlieren.


K - Kinds of Books You Won't Read:
Ich bin kein Mensch, der gerne schon Dinge von vorneherein ausschließt, denn man weiß ja nie, was noch kommt und wie sich die eigenen Interessen verändern werden. Gelesen habe ich nämlich schon die unterschiedlichsten Genres, nicht alle mag ich ich noch heute, aber ich hatte immer bestimmte Phasen. In der Jugend stand ich zum Beispiel ganz lange auf Gruselbücher wie Gänsehaut oder Fear Street, im Anschluss daran folgten dann Werke, die sich mit dem Leben der Schönen und Reichen beschäftigten oder in denen sich alles um die Liebe drehte, danach fand ich dann irgendwann zu Krimis, meinem heutigen liebsten Genre und entdeckte durch Harry Potter auch Fantasy für mich. Und je älter ich wurde, umso interessanter wurden aber auch Sachbucher und historische Biografien für mich. Somit würde ich kein Genre komplett ausschließen.

Outlander - Diana Gabaldon - Outlander Saga - Outlander  Buch - Bücher ABC - Bücher Tag - Buchliebenetz - Historische Roman - Buchemepfehlung
Urheberrecht: Droemer Knaur Verlag

L - Longest Book You Have Read:
Überraschenderweise war es kein Harry Potter Band, sondern der erste Teil der "Outlander" Saga. Die Neuübersetzung ist mit 1136 Seiten der Gewinner. Das wirkt erst mal ziemlich abschreckend, aber persönlich kam mir das Buch beim Lesen gar nicht so lange vor. Auch hier verweise ich auf meine sehr ausführliche Rezension, falls ihr neugierig geworden seid.


M - Major Book Hangover Because of... (Leseflaute):
Da kann ich mich gar nicht genau an ein Buch erinnern, denn es gab viele, die mich in eine Leseflaute getrieben haben. Das ist eigentlich immer dann der Fall, wenn ein Buch sich zieht wie Kaugummi und es zur Qual wird, weiterzulesen. Da erscheinen mir dann manchmal andere Dinge wesentlich spannender und der aktuelle Lesestoff bleibt dann schon mal länger liegen. Ist zwar Schade, aber passiert. Bei Extremfällen breche ich deshalb ein Buch mittlerweile auch ab. Das kam aber zum Glück schon länger nicht mehr vor.


N - Number of Bookcases you Own:
2 Stück. Hört sich erstmal gar nicht so viel an, aber die Regale sind dafür entweder sehr hoch oder sehr lang, sodass ganz schön viel reinpasst.


O - One Book that you have Read multiple Times:
Es gibt nur eine einzige Reihe, die ich mehrmals gelesen habe: Harry Potter. Vor allem den letzten Band habe ich nach dem ersten Lesen, sofort noch ein zweites Mal verschlungen. Irgendwie wollte ich einfach nicht, dass die Reihe schon beendet ist.


P - Preffered Place to Read:
Bei schlechtem Wetter im Bett oder auf dem Sofa, wenn die Sonne scheint dann draußen auf der Terasse.


Q - Quote that inspires You:
"We've All got both light and dark inside us. What matters is the part we chose to act on. That's who we really are." - Harry Potter und der Orden des Phoenix
Ein Zitat, welches in meinen Augen die Realität ziemlich gut widerspiegelt. Es gibt niemanden, der nur gut oder böse ist. Jeder von uns trägt beides in sich, aber nicht jeder lebt deshalb auch beide Seiten aus.

Liebesbücher - buchliebenetz - bücher abc - buch tag - buchblogger
Urheberrecht: S. Fischer Verlage

R - Reading Regret:
Sind für mich die Bücher, die ich abgebrochen habe. Denn natürlich ist es ärgerlich, wenn man Zeit in etwas steckt, dass man dann doch nicht beendet. Bei mir war das zum Beispiel bei "Die Frau des Zeitreisenden der Fall", ein Buch, welches von vielen sehr gelobt wurde, sich für mich aber zu sehr gezogen hat. Der Film ist da sehenswerter. Nicht warm wurde ich auch mit "Love" von Stephen King. Normalerweise nehmen seine Bücher recht schnell an Fahrt auf, aber bei dem Wälzer ist das leider nicht passiert. Ein Grund, wieso ich meist zu seinen dünneren Werken greife.


S - Series you started and need to finish:

Robert Langdon Reihe (Dan Brown)
Rizzoli & Isles Reihe (Tess Gerritsen)
David Hunter Reihe (Simon Beckett)

Sind die drei, die ich von meinen angefangenen Reihen, auf jeden Fall noch beenden möchte, wo ich teilweise einen Folgeband schon im Regal habe oder mir bald einmal bestellen möchte. 


Sebastian Fitzek - Sebastian Fitzek Psychothriller - Deutscher Thriller - Buchempfehlung - bücher abc - büchertag - buchliebenetz - buchblogger
Urheberrecht: Droemer Knaur Verlag

T - Three of your Alltime Favorite Books:

1. Harry Potter Reihe (da kann ich mir schwer auf nur einen Teil beschränken, denn sie waren alle gut).
2. Der Augenjäger & Der Augensammler (diese zwei Werke gehören einfach zu sammen, aber haben alles was für mich gute Thriller ausmacht)
3. Ps Ich liebe dich (selten so geweint bei einem Buch)


U - Unapologetic Fangirl for:
Definitiv Harry Potter, denn im Buchbereich gibt es sonst keine andere Reihe, bei der mein inneres Fangirl so zum Vorschein kommt wie hier. Zumal ich auch sonst keinen Büchern so entgegengefiebert habe, wie das hier der Fall war. Meine Fanliebe hat auch bis heute nicht nachgelassen, denn ich schaue mir immer noch sehr gerne die Filme an, verfolge die Karrieren der Darsteller, sauge neue Infos von Rowling geradezu auf, war Mitglied bei Pottermore, besitze Fanartikel (vor allem Klamotten, aber kürzlich hat mir meine Beste Freundin auch ein Harry Potter Glas geschenkt. Liebeäugeln tue ich hingegen noch mit Tassen, auf denen bekannte Zitate der Reihe abgebildet sind, der Cluedo Variante von Harry Potter und den Spielen für die Xbox) und erkenne die Zitate natürlich wieder. 


V - Very Excited for this Release More Than All the Others:
Okay vielleicht schummele ich etwas, aber der Auftakt einer Buchreihe, auf den ich in den letzten Monaten am meisten hingefiebert habe, ist nun seit Kurzem endlich auch in Deutschland erhältlich. Vielleicht ist euch das Werk schon auf einigen Blogs begegnet, aber ich bin schon vor einigen Monaten über Amazon durch Zufall darüber gestolpert und bin seitdem gespannt. Die Rede ist hier übrigens von "Der Schwarze Thron: Die Schwestern" von Kendare Blake. Inhaltlich geht es darum, dass drei Schwestern, mit unterschiedlichen Fähigkeiten, mit dem 16.Lebensjahr in einem Duell um Leben und Tod, um den Thron ihres Landes kämpfen müssen. Katharina besitzt die Gabe des Giftmischens und somit immun gegenüber allen Arten von Gift und kann diese natürlich auch anmischen. Mirabella kontrolliert hingegen die Elemente und kann damit Stürme hervorbeschwören, während Arsineo mit der Natur verbunden ist und somit Tieren ihren Willen aufzwingen kann. Drei spannende Kräfte. Drei starke Hauptfiguren. Ein Mix aus Fantasy und Historie. Ich bin dabei. Mehr braucht es wirklich nicht, um mich in absolute Vorfreude zu versetzten. Übrigens wird gerade auch an einer Filmreihe gearbeitet, das war etwas, was ich mir sofort gewünscht habe, als ich den Klappentext gelesen hatte. Stelle mir das auch als Filmreihe sehr erfolgreich, bildgewaltig und interessant vor. Wäre definitiv ein gebührender Nachfolger von Harry Potter und Die Tribute von Panem, der richtig viel Potenzial besitzt. 


W - Worst Bookish Habbit:
Das laute Lesen, denn damit nerve ich manchmal nicht nur andere, sondern bekomme dadurch ab und an wirklich schon Halsschmerzen. Und auch wenn ich natürlich auch leise lesen kann, lese ich privat einfach lieber laut, um Sätze und Aussagen zu betonen. 


X - X Marks the Spot: Start at the top of your shelf and pick the 27th book:
Kurz und knapp: Seelenangst von Veit Etzold.


Y - Your latest Book Purchase:
"Das Joshua Profil" von Sebastian Fitzek. Hatte lange gewartet, dass es den Thriller endlich als Taschenbuch gibt und dann sofort zugegriffen. 


ZZZ - Snatcher Book (last one that kept you up way too late):
In der letzten  Zeit eigentlich keines, weil ich mittlerweile meist morgens, am Wochenende oder Nachmittags lese. Abends bin ich oftmals einfach zu müde und schaue lieber Filme und Serien. 


Bei welchen Büchern werdet ihr zum Fangirl?
Von welchem Autor habt ihr die meisten Bücher im Regal stehen?
Auf welches Buch fiebert ihr hin?
Und wer hätte interesse an einem Serien ABC?

Kommentare:

  1. Ah, dieses Buch-ABC war wirklich interessant zu lesen! Ich finde 2 Bücherregale schon wirklich viel, wir haben aktuell leider kein einziges daheim, weil wir das Zimmer, in dem unsere Bücherregale früher standen, jetzt umgebaut wurde und die Bücher in Schachteln seitdem im Keller stehen... Und vereinzelt liegen natürlich überall Bücher herum, die ich/wir aktuell gerade lesen, aber ich hätte so gern wieder Platz für ein Bücherregal! Finde das nämlich auch total spannend in anderen Häusern zu sehen, was die Leute so lesen - also da bist du nicht die einzige. ;) Die meisten Bücher habe ich wohl von Isabel Abedi, wobei ich weiß gar nicht, früher war ich viel öfter in der Bibliothek (auch weil ich dort in meiner Freizeit ausgeholfen habe) und deshalb besitze ich eigentlich gar nicht so viele Bücher, die ich früher gern gelesen habe. Die meisten waren dann Geschenke zu Weihnachten, Geburtstag etc.

    Danke dir auch für deinen lieben Kommentar zum Thema Nationalstolz. Hab mich sehr über deine Zustimmung und deinen Input gefreut. :)
    Ja, ich glaube, dass vielen das nicht einmal so bewusst ist, was Nationalstolz eigentlich ist und dass man auch mit gutem Grund stolz auf sein Land sein darf. Das war mir ja selbst auch bis vor gut zwei Jahren überhaupt nicht bewusst. Irgendwie scheint dieses "Schamgefühl" für die eigene Heimat schon so in dem Gedankengut der Menschen verankert, dass es schon schwierig genug ist, sich damit auseinanderzusetzen. Und ja, absolut, dass die EU und die Strukturen dahinter nur sehr schwer nachzuvollziehen ist, sehe ich genauso. Da wären wir wieder bei Schule & Bildungssystem, das ist auch so ein Punkt, von dem ich glaube, dass er im Unterricht viel zu sehr vernachlässigt wird - nämlich die Strukturen hinter politischen Systemen. Es wird festgestellt, wir sind Teil der EU und dann vielleicht noch, warum die EU gegründet wurde, aber das wars dann auch schon. Dass es bürgerfreundlicher und transparenter vermittelt werden muss, ja, da stimme ich dir absolut zu. Und auch beim nächsten Punkt, den du ansprichst, kann ich dir nur zustimmen, dass die EU sich immer so gut als Buhmann darstellen lässt, ist wahr und hat sich auch wirklich so in den Köpfen der Menschen festgesetzt. In vielen Fragen ist Kritik an der EU zwar absolut berechtigt, auch aus eigener Erfahrung, aber Kritik ist defintiv nicht gleichzusetzen mit dem ständigen Suchen nach einem Sündenbock, wie du schon sagtest zB. am Beispiel Englands gut zu sehen, oder auch die ehemaligen Ostblock-Staaten holen sich gern die Früchte der EU ab um dann im Gegenzug für alles, was im eigenen Land schiefläuft (Korruption, Flüchtlingskrise, Arbeitsplätze etc.) die EU wieder zum schwarzen Peter hochzustilisieren. (Da könnte ich auch noch einige viele Beispiele nennen aus eigenen Beobachtungen...)

    Ohja, Pretty Little Liars hab ich zwar nie geschaut, aber ja, das hört sich sehr stark nach dem verhassten Cliffhänger-Ansammeln an. ;) Wie du schon meintest, wenn die groß angekündigten Auflösungen dann ausbleiben ist das in die Länge ziehen meist auch nicht der richtige Weg - ich höre dann leider oft auf oder schaue nur mehr mit halber Konzentration hin.

    Zum Thema Kompromisse finden, ja, die Mitte von zwei unterschiedlichen Standpunkten zu finden klingt tatsächlich oft einfacher, als es sich in der Realität herausstellt. Vorallem wenn es große Themen anbelangt, wie zB. Schulreformen, da hat ja wirklich jeder irgendwas dazu zu sagen und seinen Blickwinkel einzubringen, bei sovielen verschiedenen Positionen ist das wohl alles andere als leicht, auf einen grünen Zweig zu kommen. Wobei man sich, nach solch endlos lang geführten Debatten, ja wirklich fragt, wie man da nicht zumindest ein paar übereinstimmende Grundsätze finden kann, wie zB. die Ausstattung mancher Schulen usw.

    Alles Liebe und ich hoffe, du hast eine schöne Woche! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment <3. Das ist ja echt schade, aber sobald das Zimmer umgebaut ist, ändert sich das ja auch wieder ;). Freut mich aber, dass ich nicht die einzige mit der Angewohnheit bin und immer schaue was die Leute so im Bücherregal stehen haben. Ich bin aber auch ein sehr neugieriger Mensch. Von Isabel Abedi will ich auch mal was lesen. Ein Buch von ihr haben wir auch in der Bücherei. Das du in deiner Kindheit und Jugend in der Bibliothek ausgeholfen hast, finde ich echt toll.

      Das mit der finanziellen Unterstützung von Europa war ja auch was, was vielen Engländern jetzt erst schmerzlich bewusst wird. Da kam dann letztens mal ein Beitrag drüber, wo viele Bürger dann meinten, dass sie gar nicht wussten, wie viel Geld da kam und was reingeflossen ist. Das fällt jetzt natürlich weg und die Dinge müssen selbst finanziert werden. Natürlich geht finanzielle Unterstützung einher damit, dass man auch Regelungen umsetzt. Und natürlich gibt es auch Kritik die man anführen kann, aber das kann man wohl bei jedem poltisichen System. Und gerade Europa ist ja auch eine Institution, die auch den Frieden und Partnerschaft gewährleistet und das überwiegt eigentlich alles.
      Bin jetzt echt mal gespannt, wie es mit dem Brexit weitergeht.

      Ich bin auch echt froh, wenn die Serie dann durch ist. Zumindest eine Antwort gab es mittlerweile, da wir jetzt in die heiße Phase gehen, dürften mehr kommen. Aber mal schauen, wie logisch dann alles zusammenläuft.

      Das Kompromisse nicht so leicht zu finden sind, das merken wir ja schon im normalen Alltag. Wie oft haben wir auch dort Probleme mit anderen die Mitte zu finden.

      Löschen
  2. Verrückt, ich bin so ein sensibler Mensch, abee PS Ich liebe dich wollte mich einfach nicht weinen lassen. Aber ich war auch 15 als ich es gelesen habe, hatte noch nie ne Beziehung usw.. vielleicht sähe es heute anders aus mit dem Weinen :D Bücher, die ich immer und immer wieder gelesen habe, sind Erebos von Ursula Poznanski und Der Drachenreiter von Cornelia Funke, beides so tolle Bücher! Momentan lese ich "anonym" von Ursula Poznanski und Arno Strobel, die zwei haben schon einmal ein Buch gemeinsam geschrieben, das interessante ist, dass sie ihre Bücher dann immer aus zwei Perspektiven schreiben, die sich in jedem Kapitel abwechseln. Im jetzigen Buch ist es ein Polizei-Duo, was super cool ist, da beide hnterschiedlicher nicht sein könnten und auch immer wieder andere Gedanken zu gewissen Dingen im Fall haben und das dann beides zu lesen macht super Spaß. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja auch ein sensibler Mensch und bei Filmen und Serien weine ich immer, aber bei Büchern passiert das bei mir generell nur ganz selten. Ps ich liebe dich war da wirklich ne Ausnahme. Der Film hatte mich dafür dann nicht berührt, weil da so viel geändert wurde, was mich dann genervt hatte.

      Erebos steht auch noch auf meiner Must Read Liste. Anonym hört sich aber echt spannend an. Finde ich eine coole Idee dann zwei Perspektiven zu liefern. Von Arno Strobel habe ich auch noch nie was gelesen, aber ein Buch von ihm befindet sich schon Buchregal.

      Löschen
  3. Ha, ich würde auch fast jede Frage mit Harry Potter verknüpfen :D Einfach die Beste Reihe, die Beste Autorin, die Besten Charaktere - Kindheit geprägt und noch immer die absolute Knaller Story ♥
    Schöner Tag :)
    Ahoi, Katharina!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich nur so unterschrieben :D.

      Löschen
  4. ABCs gibt es inzwischen wohl zu fast allen Themen: Persönliches, das Bloggeralphabet, euer Bücher-ABC,.. allerdings bin ich dieses Mal nicht dabei - ich dachte eingentlich, das hätte ich euch mitgeteilt. Tut mir leid, wenn das irgendwie nicht angekommen ist :( Nimmst du mich und den Link zu meinem Blog wieder raus?

    Den Serien-Tag würde ich auch cool finden - ich hätte total Lust so einen Post mit ABC über Essen zu schreiben. Oder Musik!!! Habe mir gleich mal eine Notiz gemacht ;)

    Kerstin Gier und David Safier führen wohl meine Autoren-Meist-Gelesen-Liste an - oder Tina Caspari, falls bei Reihen alle 15 Bände einzeln zählen dürfen ;)

    Kakao ist wirklich cool lecker - wieso nimmst du nicht Hafer- oder Sojamilch oder sowas als Basis, um ihn wieder genießen zu können?

    Beim Reader stimme ich dir zu: Echte Bücher sind einfach besser!!! Auch, wenn ich mein Regal ja nicht mehr als Sammelort nutzen mag und lieber leihe oder anschließend weiterverkaufe.

    Hihi, also ich habe nie davon geträumt, jemanden aus einem Buch zu daten - aber die Jungs aus Bille und Zottel wären mein Fall, weil Pferde für sie das wichtigste sind ;)

    Irgendwie bewundere ich ja, dass du keine Genres ausgrenzt - wo ich doch so viele meide: Thriller, Krimis, Fantasy, Science Fiction,...

    1136 Seiten???!!! Mensch - das ist ja eine Jahresdosis in einem Buch zusammengefasst ;)
    Mehr als 500 - 600 Seiten habe ich wohl nie selbst gelesen, fürchte ich.

    Ich finde, zwei gefüllte Regale sind schon eine Menge - mehr als 4x1m Brett hatte ich nie gleichzeitig an Büchern, da ich dann immer eine Grund fand, ungeliebte loswerden zu wollen (Umzüge, Minimalismusgedanke und so).

    Mehrfach (5 Mal mindestens) habe ich The Perks of Being a Wallflower gelesen, aber auch Bevor ich sterbe und einige Bille und Zottel Bände habe ich zwei Mal gelesen :)

    Also ich lese am liebsten (Gemütlichkeit) im Bett, aber meist ist mir dafür die Zeit zu schade, sodass mein Lieblingsort wohl doch die Bahn ist ;)

    Was für ein schönes Zitat - auf englisch hatte ich das Buch leider nie in der Hand, aber es klingt einfach toll!

    PS Ich liebe dich muss ich auch noch lesen!!! Steht schon ewig auf der Liste ;)

    Deine Angewohnheit, laut zu lesen, wundert mich echt - ich hasse das sooo sehr. Nie im Leben würde ich laut lesen, weil es mir peinlich wäre, wenn jemand das mitbekommt. Ich kann auch nicht so flüssig vorlesen...

    Das letzte Buch, für das ich Schlaf opferte, war wohl mieses Karma oder Muh... Sommer 2016. Eine Weile her also ;) Jetzt lese ich ja meistens eher morgens...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann das halt auch echt super auf andere Dinge ummünzen. Habe deinen Link wieder rausgenommen, schade, dass du diesmal nicht dabei warst ;).

      Essen und Musik fände ich aber auch spannend. Das wäre auch mal was ganz anderes. Also ich habe die Bände von Reihen einzeln gezählt, denn sonst hätte Tess Gerritsen bei mir nicht die Nase vorn. Aber jeder Band steht ja auch immer für sich. Was für eine Reihe hat sie denn geschrieben, denn die Autorin sagt mir gerade gar nichts?

      Ich trinke den ja immer schon mit laktosefreier Milch, aber scheinbar ist da was im Pulver, weil ich ihn manchmal einfach nicht mehr vertrage.

      Vielleicht ändert sich das bei dir mit den Genres ja auch noch. Geschmäcker verändern sich ja auch, genauso wie Interessen, und somit kann es ja immer noch passieren, dass du mal auf ein Buch aus einem Genre triffst, welches dich sofort anspricht. Deshalb wollte ich nichts ausschließen. Ich weiß ja nie, was in der Zukunft alles so passiert.

      Der zweite Band hat glaube ich sogar noch ein paar Seiten mehr. Aber durch war ich relativ schnell, weil das Buch echt spannend war.

      Ich habe die Reihe auch auf Deutsch gelesen, aber Zitate fine ich in Englisch einfach viel Schöner, weil die Sprache einfach wunderschön ist. Die wirken da einfach besser.

      Löschen
  5. Also ich persönlich finde ja auch, dass die Panem Reihe echt etwas abnimmt... Reihen sind wirklich schwierig. Es gibt so wenige, die von Anfang bis Ende gut waren! Da wären's bei mir wohl am ehesten noch die Bücher zu Game of Thrones.

    Und die Simon Beckett Reihe brauchst du meiner Meinung nach nicht weiter lesen. ^.^ Tess Gerritsen dagegen hat in den letzten Teilen echt wieder ein paar sehr gute Fälle gehabt. ;)

    Obwohl ich kein Geschichts-Freak bin, fand ich die Burgen auch echt sehr interessant. Gerade weil man noch so viel von der Einrichtung etc gesehen hat. Da hab ich hier in manchem Schloss von König Ludwig weniger Einblicke ich die damalige Zeit bekommen. ;)
    Wir haben uns auch gefragt, ob man es wohl schafft alle Burgen zu besuchen? Sind schon echt sehr viele...

    Und am schlimmsten an Barhockern: meistens hängen dann die Füße seltsam in der Luft...

    Ich hab sie schon gesehen und fand sie auch krass. Ich fand es gut, dass sie bei "tote Mädchen lügen nicht" recht schonungslos waren und nichts beschönigt haben. Andererseits habe ich trotzdem relativ viel Kritik an der Serie bzw. an der Geschichte generell.
    Mir taugen da einige Sachen nicht so gut...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte die Reihe sehr, weiß aber auch, dass viele nicht so zufrieden waren. Die Reihe, die für mich aber echt perfekt war, ist Harry Potter. Da wurde jeder Band immer besser. Aber wollte halt nicht immer Harry Potter nennen xD. Mit Game of Thrones habe ich ja noch nicht angefangen, weil die soooo dick sind. Das schreckt dann doch erstmal etwas ab und mit Outlander habe ich ja gerade schon so eine umfrangreiche Reihe angefangen. Erstmal möchte ich nun die beenden.

      Sind die Bücher dann nicht mehr gut? Glaube mir fehle nur zwei der Reihe.

      Das habe ich mich auch schon einmal gefragt xD. Ich bezweifel es, aber zumindest die bekannten würde ich gerne einmal abhaken können. Einrichtung finde ich aber immer interessant. Ich schau mir das total gerne an.

      Was sind denn so deine Kritikpunkte? Mir hat die Serie echt gut gefallen, weshalb ich nur wenig Kritik habe. Mir war nur der Beginn etwas zu langgezogen, aber dann nahm es ja irgendwann an Fahrt auf.

      Löschen
  6. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, was du zu "Er ist wieder da" sagen wirst, das Buch interessiert mich schon ewig. Da würde ich gern wissen, ob es wirklich so witzig ist wie es angepriesen wird ;)

    Bei Peeta kann ich dich auch verstehen, der ist definitiv ein Guter. Einer der wenigen Charaktere in Dystopien, der sich nicht durch Arschloch-Qualitäten hervorgetan hat. Und natürlich gefällt mir auch sehr, dass sich bei dir ebenfalls so viel auf Harry Potter bezieht. Das ist einfach eine Reihe, die die Kindheit geprägt hat ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt ca die ersten 60 Seiten gelesen und bisher finde ich es auch sehr unterhaltsam, aber auch anspruchsvoll. Da wird schon häufig politisches Vokabular verwendet und natürlich auch viele Wörter der damaligen Zeit. Somit ist es jetzt nicht leichteste Kost, aber ich musste oft Schmunzeln. Ich hoffe nur, ich komme damit noch durch, bevor ich es wieder abgeben muss. Durch Die Bestimmung hatte ich jetzt echt ne Leseflaute und bin damit erst so spät fertiggeworden. Aber zu Not kann ich mir das ganze auch als Hörbuch auf Spotify noch anhören.

      Ich verstehe gar nicht, wieso es diese Art Charakter nicht öfter gibt. Peeta war zumindest realistisch, es wurde nicht betont wie hübsch er nun ist, sondern wirklich sein Charakter in den Vordergrund gestellt und er hat Katniss auch so behandelt, wie man es sollte.

      Löschen
  7. Schöner Post! Fictional Charakter I would probably date: Stannis Baratheon =D Hab einfach eine Schwäche für ihn... Als ich etwa 5 war (ja, da konnte ich schon lesen^_^), hat mein Vater uns Kindern eingeredet, dass eine Art Wichtelzwerg auf unserem Dachboden wohnt, der Wünsche erfüllt, wenn wir einen Brief an ihn schreiben und auf den Dachboden legen. Und weil ich immer nur Bücher wollte, hat er den Buchhändler seines Vertrauens, der so ein altes verhutzeltes Männchen war, dazu überredet, einen spitzen Hut aufzusetzen und die Bücher persönlich vorbeizubringen. Als er dann vor der Tür stand, hab ich ganz schön gestaunt, das werde ich nie vergessen =D
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
      Das ist ja eine richtig süße und tolle Geschichte. Finde ich klasse ,dass dein Vater sich da so ins Zeug gelegt hat. Sowas vergisst man echt nicht und hat für immer was zu erzählen.

      Löschen
  8. Ahhh so viel Harry Potter! Genauso wie ich :D Ich liebe die Bücher und die Filme einfach so sehr. Sebastian Fitzen soll so ein guter Autor sein, eine gute Freundin von mir schwärmt jedes mal von seinen Büchern, dadurch dass ich aber ausschließlich englische Bücher lese, wäre das soooo ungewohnt für mich. Mein Freund und ich sind letztens draufgekommen, dass seine Buchreihe, die er auf englisch liest, in der Originalsprache eigentlich auf Deutsch sind - voll arg, ich wusste nie, dass deutsche Bücher auch ins englische übersetzt werden. Aber ich würde dann trotzdem immer auf die Originalsprache zurückgreifen :)
    Ich habe den Post unglaublich genossen - sowas lese ich (neben einem guten Buch) gern an einem Sonntag Morgen! :D

    Liebe Grüße, und ich wünsche dir noch einen schöööönen Sonntag!
    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kommentar und Kompliment <3.
      Das wir bei Harry Potter gleich denken, finde ich toll. Ist immer schön andere Potterhead zu treffen ;).
      Fitzek ist wirklich klasse. Er zählt zu meinen Lieblingsautoren im Bereich Psychothriller. Kann dir seine Werke ebenfalls nur empfehlen. Doch es gibt da wirklich ein paar Reihen, die auch übersetzt werden. Fine ich ziemlich cool. Glaube Fitzek müsste auch in mehrere Sprachen übersetzt sein.

      Ich hoffe du hattest einen schönen Sonntag? Wünsche dir aber auch noch einen schönen Restsonntag, sind ja jetzt noch ein par Stündchen ;P. Meiner war echt schön. War mit Freunden Bilder machen für den Blog und haben dabei gequatscht.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...