Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Blogparade} Kampf der Buchgenres: Horror / Mystery

Freitag, 15. April 2016 / /


Da wären wir auch schon beim dritten Thema von Jana und meiner Blogparade angelangt. Gerade bei solchen Aktionen, merke ich immer, wie schnell die Zeit doch vergeht. Diesmal kommen wir zu einem Genre, in dem ich mich Serien und filmtechnisch komplett zuhause fühle, aber aus dem ich bisher eher weniger Bücher gelesen habe. Hierfür gibt es jedoch einen einfachen Grund, denn bisher habe ich einfach noch nicht so viele Bücher aus diesem Bereich entdeckt und kenne auch nur vereinzelt ein paar Autoren, die wirklich für "Horror" stehen. Als ich jedoch vor Kurzem auf Lovelybooks unterwegs war, fiel mir lustiger weiße ein Buch aus diesem Genre direkt ins Auge, und als es mich dann auch bei Hugendubel anlächelte, wanderte es in mein Bücherregal. Zwar handelt es sich bei "Sag nie ihren Namen" auch um ein Jugendbuch, jedoch ist dieses ganz klar im Mysterybereich angesiedelt und da ich es erst vergangenes Wochenende beendet habe, dachte ich mir ist die Blogparade doch perfekt, um es euch etwas näher vorzustellen. Abgerundet wird mein Beitrag am Ende dann mit ein paar weiteren kleinen Empfehlungen.
Die Regeln habe ich hier noch einmal ganz übersichtlich für euch zusammengefasst:
  • Immer am 15. des Monats von Februar bis Dezember wird über das Genre gebloggt. Hierfür dürft ihr gerne auch unseren Banner verwenden. Ihr habt jedoch ab dem 15. dann 4 Wochen Zeit um euren Beitrag online zu stellen.
  • Über jedes Genre kann je nach Lust und Laune geschrieben werden: Warum man dieses Genre mag/oder warum nicht (mehr)?, Bücher, die man vorstellen oder die man zu diesem Genre gerne mal lesen möchte, Autoren, die dieses Genre verkörpern oder wie von mir oben schon erwähnt allgemeines zum Genre
  • Schreibt über diese Genres und verlinkt eure Beiträge bitte unter den jeweiligen Post am 15. bei Jana oder mir, wir sammeln diese und ziehen am 15.1.17 letztendlich ein Fazit: Welches Genre gewinnt bzw. ist am Beliebtesten unter den Bloggern? Welche Bücher sollten zu den jeweiligen Genres gelesen werden?  Welche Autoren wurden empfohlen? 

Und welche Themen erwarten euch noch?

Mai • Jugendbücher 
Juni • Fantasy / Dystopien 
Juli • Sachbücher / Biografien 
August • Historische Romane 
September • Klassiker 
Oktober • Kinderbücher 
November • Erotikbücher 
Dezember • fremdsprachige Bücher 
Januar • Das große Fazit

Allgemeine Fakten:

Urheberrecht: Carlsen Verlag
Titel: Sag nie ihren Namen
Verlag: Carlsen
Autor: James Dawson
Genre: Jugendbuch, Mystery, Horror, Spannung
Seiten: 336
Preis: 12,99 (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-551-31419-2

Um was geht's:
In "Sag nie ihren Namen" dreht sich alles um die Legende von Bloody Mary, deren Namen Tausende von Kindern auf der ganzen Welt in einen Spiegel sagen, in der Hoffnung das diese auftaucht. Auch die Internatsschülerinnen Bobbie und Naya glauben nicht an das Kinderspiel, als sie Bloody Mary an Halloween herbeirufen, passieren plötzlich komische Dinge, und als eine Schülerin vermisst wird, glaubt niemand mehr an einen Zufall. Doch haben sie wirklich Bloody Mary herbeigerufen und wenn ja, wie können sie sie stoppen?


Meine Meinung:
Ich glaube, jeder kennt die Legende von Bloody Mary und das Spiel dazu, immerhin wurde der Stoff schon oft verfilmt und ist somit keine unbekannte Geschichte. Mir war die Legende vorab geläufig, da Freunde von mir das Ganze auch schon einmal ausprobiert haben. Bis heute schwören sie ja darauf, etwas gesehen zu haben, wobei ich da eher denke, dass die eigene Fantasie einem einen Streich spielt. Wie heißt es so schön: "Man sieht immer dass, was man sehen möchte". Da ich jedoch schon immer einen kleinen Faible für "Urban Legends" hatte, musste ich mir unbedingt diesen Jugendroman zulegen. Generell finde ich, dass es viel zu wenige Bücher dieser Art gibt, und würde mir mehr wünschen. Gerade die Anspielungen auf Supernatural zu Beginn des Buches haben mich natürlich zum Schmunzeln gebracht. Auch ich verfolge die Serie und liebe die Folge über Bloody Mary, somit habe ich mich innerlich darüber gefreut, dass der Autor wohl auch ein kleiner Fan der Serie ist. Falls nicht, hat er aufjeden Fall gut recherchiert. Über den Ablauf der Legende gibt es übrigens viele unterschiedliche Aussagen, insgesamt soll es über 100 Legenden über Bloody Mary geben, weshalb James Dawson hier wirklich die freie Auswahl hatte und seinen eigenen Weg gehen konnte.

Aber kommen wir zum Inhalt des Buches, den Spielort fand ich mit einen Mädcheninternat wirklich gut gewählt. Es ist ja ein Setting, welches man aus vielen Büchern kennt, dass jedoch den Vorteil bietet, dass die Figuren keine Möglichkeit haben zu entkommen. Im Buch selbst wurde die Legende dann auf logische weiße mit dem Internat verbunden und auch erläutert, warum das Kinderspiel nur dort funktioniert. Aufgrund der recht geringen Anzahl an Seiten dauert es auch nicht lange, bis das Buch an Fahrt aufnimmt. Spannung ist somit also durchgehend gegeben, da sich bald nach und nach mysteriöse Vorfälle häufen, durch die auch die Figuren sehr schnell nicht mehr an Zufälle glauben. Übrigens hat es mir gut gefallen, dass alle Protagonisten vorab nicht an Geister und all die Gruselgeschichten geglaubt haben und man sich somit auch als Leser mit ihnen identifizieren konnte. Schade fand ich jedoch, dass ich ab der Mitte des Buches wusste, wohin die Reise gehen würde und somit über die eigentliche Auflösung nicht wirklich überrascht war. Zwar hatte ich trotz allem weiterhin Spaß beim Lesen, habe ich mich stellenweise ein bisschen gegruselt und wollte einfach nur wissen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege. Am Ende hätte ich mir hier dann doch etwas mehr Kreativität gewünscht, da die Thematik an sich viel Potenzial birgt, das so nicht komplett ausgeschöpft würde. Persönlich hätte ich es spannend gefunden, wenn der Autor der Legende noch etwas Eigenes, Neues hinzugefügt hätte, um so im Gedächtnis zu bleiben. Irgendwie fühlte sich das Ganze aber auch so an, als wäre dieser Teil der Auftakt zu einem weiteren Buch, da der Autor gerade an das Ende gut anschließen und die Geschichte logisch weitererzählen könnte. Ob es jedoch eine Forstetzung gibt, weiß ich persönlich aber gar nicht.

Neben dem Haupthandlungsstrang wurde natürlich auch hier eine kleine Liebesgeschichte eingebaut. Die gehört zu den meisten Büchern des Genres einfach dazu, da gerade zu dieser Zeit die erste Liebe nun mal auch eine große Rolle im Leben spielt. Ich finde jedoch, dass der Autor hier eine gute Balance gefunden hat und dieser Teil der Handlung nie vom eigentlichen Storyline abgelenkt hat. Persönlich bin ich ja nun schon etwas aus dem Alter raus, aber fand es schön zurück in die Jugend versetzt zu werden und musste natürlich über manche Unsicherheit schmunzeln, aber alles in allem war es eine willkommene Ablenkung von der eher gruseligen Storyline. Dawson beweist somit, dass auch Männer tolle Liebesgeschichten schreiben können.

Bei den Figuren selbst gibt es einige die gewollt den typischen Stereotypen entsprechen, die man mit einem Mädcheninternat assosziiert. Mit den Hauptprotagonisten hat man jedoch einen tollen Job gemacht, da hier recht bald die Klischees aufbrechen. Bobbie ist zu Beginn die typische Außenseiterin, wie es sie in Jugendbüchern oft gibt, jedoch wächst sie über den Verlauf des Buches über sich hinaus und entdeckt neue Seite an sich. Naya hat mir sehr gefallen, weil ich mich am meisten mit ihrer offenen, kommunikativen Art identifizieren konnte und auch die bedingungslose Freundschaft zu Bobbie sehr schön fand, auch wenn ich mir sonst bei ihr noch ein paar Facetten mehr gewünscht hätte. Während Caine am Anfang noch dem Stereotyp des coolen Mädchenschwarms entspricht, der er jedoch gar nicht ist. Gerade hier fand ich es schön, dass der Autor einen etwas ungewöhnlichen Charakter erschaffen hat, den man sonst in Büchern dieser Art nicht findet. Es ist eine Figur, die einen ermutigt, sich selbst treu zu bleiben und einen eigenen Weg zu gehen. Im Mittelpunkt des Buches stehen jedoch Bobbie und Caine, weshalb auf ihre Ausgestaltung auch sehr viel Wert gelegt wird, der Rest der Figuren bleibt aber leider etwas blass.

"Sag nie ihren Namen" war übrigens mein erstes Buch von James Dawson, weshalb ich auch den Schreibstil nicht außen vorlassen möchte. Der hat mir nämlich richtig gut gefallen, da das Buch leicht zu lesen und in typischem Jugendstil verfasst wurde. Die Kapitel hatten für mich ebenfalls genau die perfekte Größe und waren somit nicht zu kurz oder zu lange. Und da ich hier so gute Erfahrungen mit Dawson gemacht habe, ist auch sofort sein nächster Mystery Thriller "Der Fluch von Hollow Pike" auf meine Wunschliste gewandert, auch hier hört sich der Klappentext sehr interessant an und ich bin gespannt, was er bei seinem Debüt rausholt.

Fazit: 
Für mich war "Sag nie ihren Namen" ein kleiner Grusel für zwischendurch, bei dem der Autor zwar eine interessante Legende aufgreift, ihr leider nichts neues hinzufügt. Spannend war das Buch jedoch trotzdem, weshalb es von mir 3 von 5 Sternen gibt!


Und welche Bücher kann ich noch empfehlen?

Urheberrecht: Heyne Verlag
Wie gesagt ich habe bisher nur sehr wenig in diesem Bereich gelesen, jedoch kann ich jedem Horrorfan Stephen King ans Herz legen. Er wird nicht umsonst "Master of Horror" genannt. Diesem Namen macht er in seinen Büchern und auch Filmen wirklich immer wieder alle Ehre. Persönlich hat mir von ihm bisher "Friedhof der Kuscheltiere" richtig gut gefallen. Das hatte ich mir damals von einem Schulkollegen ausgeliehen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Inhaltlich geht es darum, dass auf einem alten Tierfriedhof die Toten zum Leben erweckt werden. Während die Familie Creed dort zu Beginn nur ihre Katze begräbt, die anschließend wieder vor der Haustüre steht, sich jedoch komisch verhält, begraben sie dort nach einem Unfall ihren eigenen Sohn. Auch dieser kehrt verändert zurück. Die Storyline an sich fand ich hier einfach sehr interessant, da auch hier mit einer alten Legende gespielt wird. King hat das ganze dazu einfach sehr spannend umgesetzt, interessante Figuren geschaffen, weshalb das Buch damals für mich ein absoluter Page Turner war, bei dem ich mich wirklich gegruselt habe. Gerade das Ende kann sich sehen lassen und ist mir aus diesem Grund auch heute noch in Erinnerung. Somit kann ich euch diesen Roman von ihm wirklich nur empfehlen, da die Geschichte sehr schnell an Fahrt aufnimmt und "Friedhof der Kuscheltiere" aus diesem Grund für mich immer noch das beste Buch des Autors ist. Übrigens stehen aber noch einige Bücher des Autors auf meiner Wunschliste wie beispielsweise "Der Anschlag", "Revival" oder "Das Mädchen". Für Empfehlungen, welche Bücher ich mir nicht entgehen lassen sollte, bin ich übrigens offen. Also immer her damit.

Sehr gut gefallen aber mir aber auch die Bücher zu "Supernatural". Oftmals wird Büchern zu Tv Serien ja nachgesagt, dass sie nicht an die Qualität von dieser heranreichen, dies ist aber hier wirklich der Fall, weshalb sogar immer wieder kleinere Spoiler auf den Verlauf der Handlung gibt. Jedoch hat man hier wirklich spannende und interessante Fälle konzipiert, die es in der Serie so noch nicht zu sehen gab und hat es geschafft, den Figuren selbst treu zu bleiben. Auch hier kann man sich herrlich gruseln und in die unterschiedlichsten Legenden eintauchen.


Und natürlich möchte ich euch auch die Beiträge zum letzten Thema nicht vorenthalten:
  • Bei Jana gibt es erst einmal eine kleine Definition, was unter Liebesromanen überhaupt zu verstehen ist. Im Anschluss klärt sie uns darüber auf, wieso sie dieses Genre so gerne liest, welche Bücher auf ihrer persönlichen Wunschliste stehen und welche Autoren sie uns empfehlen kann. 
  • Und auch Tami war wieder ein Teil der Parade, worüber ich mich sehr gefreut habe. Sie stellt uns in ihrem Beitrag nicht nur ihre absoluten Lieblingsautoren, sondern auch Bücher vor und überrascht zum Schluss noch mit einem etwas anderen Liebesroman. 
  • Sehr schön fand ich es, dass auch Kirsi wieder dabei war, obwohl sie normalerweise auch kein großer Fan des Genres ist, jedoch hat sie doch noch einen Roman zum Genre in ihrem Bücherregal entdeckt, und uns dieses vorgestellt. 

Wie sieht es mit euch aus: Mögt ihr dieses Genre im Buchbereich?
Welche Bücher könnt ihr empfehlen?
Und wer ist für euch der "Master of Horror"? 
Oder verratet mir doch, warum ihr damit gar nichts anfangen könnt?

Kommentare:

  1. Horror-Geschichten kann ich gar nicht lesen... da kann ich dann einfach nicht mehr einschlafen, selbst wenn ich weiß, dass soetwas nicht der Realität entspricht. Selbst wenn ich das Buch morgens bereits gelesen habe, wirkt es abends immer noch stark nach, sodass schlafen unmöglich wird. Daher lasse ich weiterhin die Finger von Krimis und Horrorbüchern, auch wenn mich deine Empfehlungen doch etwas neugierig machen...

    Danke für deinen Kommentar! Dass es furchtbar schwer ist, vom Bloggen leben zu können, denke ich auch. Bis man soweit gekommen ist, dauert es ewig und auch dann macht es einfach unheimlich viel Arbeit und nimmt einen wohl total ein - mein Traumberuf sieht jedenfalls anders aus.

    Deine Überschriften gefallen mir auch immer richtig gut - da weiß man einfach, was einen erwartet. Deine Outfitposts sind wohl auch die einzigen, die mich wirklich immer wieder fesseln, gerade weil du da immer ein interessantes Thema aufgreifst! Echt klasse

    Auf die Volksfeste - hier auch öfters als Viehmarkt bezeichnet, freue ich mich auch schon riesig. Haufenweise glückliche Menschen, ein bisschen was zum anschauen - was könnte eine schönere Abwechslung sein?

    Touristenattraktionen schrecken mich irgendwie meist schon ab, weil man "sie gesehen haben muss". Das ist sowas, was ich gar nicht mag. Dann finde ich die Orte meist nur noch halb so schön, weil ich weiß, dass fast jeder schon mal da war... irgendwie eine doofe Grundhaltung, aber ich weiß noch nicht, wie ich das bekämpfen soll.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist definitiv ein Genre, welches nicht jeder mag. Ich habe da auch Freunde, die gar kein Fan von Horror sind, egal ob jetzt in Film- oder Buchform. Ich habe mich aber einfach schon immer gerne gegruselt und damals schon sehr viele Gänsehaut Romane verschlungen, da ging es ja auch nur um Legenden und Geistergeschichten.

      Uih das freut mich zu hören, danke für das liebe Kompliment <3. Gerade bei den Outfitpost ist es mir ja wichtig, auch Leser anzusprechen, die sonst kein Fan davon sind und somit überlege ich da immer fieberhaft nach interessanten Themen und habe da sogar eine kleine Liste angelegt.

      Ich finde man ist da aber dann auch selbst immer total happy und lässt sich mitreißen, dazu futtere ich immer Crepe und Schoko Erdbeeren, darauf freue ich mich einfach jedes Jahr aufs Neue.

      Ich glaube die Haltung ist aber gar nicht mal so selten, habe das schon viele sagen hören. Mir macht das persönlich nichts aus, weil ich all diese Bauten auch interessant fände, wenn sie jetzt nicht die rießigen Attraktionen wären. Mein Herz schlägt einfach für die Architektur aus früherer Zeit, egal ob es nun bekannte oder unbekannte Schlösser sind.

      Löschen
    2. Stimmt, diese Unsicherheit kenne ich sogar. Allerdings nicht, wenn das Datum abgelaufen ist, sondern eher, wenn das Produkt schon länger geöffnet ist. Dann ist man sich plötzlich nicht mehr so sicher, ob das immer so schmeckt... letzten Sommer hatten wir das bei Fetakäse. Mutter, Schwester und ich haben alle probiert - keine war sich sicher. Letztendlich habe ich aufgegessen, meine Schwester hat es nicht angerührt und meine Mutter nach der Hälfte beschlossen, dass der Geschmack doch komisch ist. Aber es ist ja keiner gestorben

      Gruselige und spannende Sachen lese ich eigentlich auch gar nicht so ungerne... nur kann ich dann halt nicht mehr schlafen und das ist es mir nicht wert

      Du hast Recht, mir ist in letzter Zeit auch vermehrt aufgefallen, dass viele Leute lieber "Geheimtipps" als Tourispots besichtigen wollen... Freut mich, dass du da deutlich offener bist

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich find das beste Buch von Stephen King ist "Es". Hab mich danach einfach so sehr vor Gullis und Clowns gefürchtet, ist fast schon peinlich :D aber hey, der hats echt gut geschrieben und finde das halt mega interessant wie er sozusagen alle Ängste vereint (man kann ja im Grunde vor allem Angst haben, Verlustangst, Angst vor Spinnen, Zombies, etc.). Also würde ich dir das aufjedenfall sehr empfehlen! Anonsten habe ich auch noch nicht so viele Horror / Mysterie Bücher gelesen, ich glaub Simon Beckett fällt eher unter Krimi/Thriller sowieo auch ein paar andere Bücher die ich da noch gelesen hab. Horror hab ich bisher echt nur Stephen King gelesen, aber mag das Genre jetzt auch nicht so sehr dass ich viel von lesen muss :D wenn ich mal von einem guten höre ok, aber ansonsten lese ich lieber was anderes.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir <3
    deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Es ja noch im Regal stehen, aber bisher hält mich die Dicke des Romans und die kleine Schrift noch davon ab es zu lesen. Jedoch hab ich bisher nur Positives gehört. Übrigens hab ich seit Supernatural auch Schiss vor Clowns :D. Simon Beckett fällt für mich auch unter Krimi / Thriller, Horror ist für mich halt alles, wo oftmals auch das Übernatürliche eine Rolle spielt, was bei King ja oft der Fall ist. In dem Bereich habe ich nun auch Bücher zu The Walking Dead entdeckt, da gibt es jetzt ne Buchreihe, die mich echt auch reizt, weil ich die Serie so mag.

      Löschen
  3. Ich weiß gerade gar nicht, ob ich je ein Horrorbuch gelesen habe XD Als Kind habe ich immer die Gänsehaut Bücher gelesen. Als Kind fand ich sie immer super, super gruselig. Heute nicht mehr so :) Christian hat noch einige davon Zuhause, eine richtige kleine Sammlung. Als ich sie gesehen hatte musste ich mir einfach eines rausziehen und reinschnuppern. Die Geschichte über Bloody Mary kenne ich auch, sie wird auch ständig in irgendwelchen Filmen aufgegriffen. Die Story ist aber auch immer wieder gruselig oder wenn sie dann vor nem Spiegel stehen und loslegen mit dem Aufsagen. Da passiert in den Filmen aber auch immer was XD

    Und vielen Dank für deine Kommentare :))
    Ich überlege auch noch ständig hin und her. Es ist ja auch doch immer etwas darin, was man sich jetzt nicht gekauft hätte. Und wenn man etwas wirklich haben möchte, kann man es sich auch so alleine kaufen. Ich bin sehr unschlüssig. Ich habe auch noch so viele Proben und kleine Duschsachen hier, die brauchen sich gefühlt nie auf und werden so ja immer mehr.

    Darüber würde ich mich sehr freuen. Ich warte schon sehnlichst darauf den zweiten Teil der fünften Staffel zu sehen. Hoffentlich beeilen sie sich etwas =)
    Ich werde auch immer ein Disney Fan bleiben. Da spielt das Alter wirklich keine Rolle. Ich würde auch super gerne wieder ins Disney Land. Ich war als Kind mal dort, kann mich aber nicht mehr so genau an alles erinnern. Wobei es ja jetzt auch einen Hogwarts Harry Potter Freizeitpark gibt. Ein Traum <3 da muss ich auf jeden Fall mal hin, komme was wolle.

    Das stimmt, da fliege erstmal eine kurze Strecke, bevor es so etwas Großes wird. Da ist Europa praktischer. Vor allem auch viel günstiger, ich mag Ryan Air dafür echt gerne.
    Vier Tage sind viel mehr, als ich auch von mir kenne. Wir hatten irgendwie nie eine richtig volle Woche. Und falls es mal mehr Tage waren, dann nur 1-2 Vorlesungen und man konnte direkt wieder nach Hause. Ich hätte das Ganze lieber verkürzt und geballter gehabt aber am Ende war es nicht mehr möglich, was ich wiederum am Anfang nicht wusste. Es hatte uns auch einfach keiner gesagt. Jura finde ich auch irgendwie cool, kann mir aber auch nicht vorstellen, mich mein Leben lang mit Paragraphen zu befassen. Es ist ja schon etwas trocken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die erste eigene Wohnung ist schon was Besonderes. Mit mehr Platz kann man dann auch direkt schöner Dekorieren und alles der Jahreszeit anpassen. Hach, das wird toll!
      Ich glaube dir, dass dich Filme und Serien aus dem Bereich der Politik ansprechen. Ist ja wirklich genau deins, sonst würdest du es auch nicht studieren. Wir haben ja jetzt auch ein Modul, wovon ich dir mal geschrieben hatte. Facebookratie, da geht es um den Zusammenhang von Medien und Politik. Welchen Einfluss die Medien auf die Politik haben und ob eine gewisse Abhängigkeit entsteht und inwieweit sie sich gegenseitig beeinflussen. Schon generell sehr interessant aber irgendwie einfach nicht meins. Ich weiß auch nicht, Politik und ich werden wohl keine Freunde. Wobei ich mich schon mehr damit anfreunden kann, als im Jugendalter. Vielleicht kommt es bei mir auch mit den Jahren. Von dem Film Gods of Egypt habe ich auch gehört gehabt bzw. den Trailer gesehen. Aber irgendwie fand ich die Mischung zum Fantasy Bereich relativ stark. Vom Trailer schien mir alle etwas zu übertrieben. Habe mir schon gedacht, dass er nicht ganz so gut ankommen wird, leider. Mit dem Namen Risen kenne ich nur ein Computerspiel :D den Trailer muss ich mir mal anschauen.

      Und wie findest du bisher Fear the Walking Dead? Ist ja doch etwas her, dass wir geschrieben haben. Ich würde auch am liebsten sofort zu Netflix rüber. Ich wüsste auch direkt zwei weitere Freunden, die es sich mit uns teilen würden. Als ich damals Maxdome kündigen wollte, waren die Leute am Telefon so mega nett, dass es mir richtig schwer fiel, Nein zu sagen.

      Und sehr gerne =) und schon finden unsere beiden Kommentare wieder zusammen. Ich weiß gar nicht so recht, was uns im Sea Life erwartet. Ich habe schon so oft davon gehört und es ist ja auch gar nicht so günstig, da erwartet man schon ein bisschen was. Bisher steht nur die Haifütterung auf unserem Plan. Mal schauen, was wir sonst noch so dort finden.
      Ich Zelte eigentlich auch nicht so gerne aber mit einer ausgelassenen Stimmung, wird es mal schnell ganz angenehm. Ich bin echt sehr gespannt. Ich muss mal schauen, wie ich dort Bilder mache. Eine Kamera will ich ja nicht mitnehmen, am Ende geht sie kaputt oder wir geklaut. Höchstens halt mit dem Handy oder so. Ich habe für mich jetzt beschlossen über den Mai eine Blogpause einzulegen und im Juni wieder weiterzumachen. Mit der Bachelorarbeit wird es jetzt doch etwas viel, dann noch der Nebenjob, das Training für die Läufe… da brauche ich jetzt einfach etwas mehr Luft. Anfang oder Mitte Mai melde ich die Arbeit dann auch an und hoffe ich bekomme sie da dann fertig. Die ersten fünf Seiten habe ich jetzt auch schon =)) das ist dann so mein erster Gliederungspunkt. Mein Dozent will nämlich lieber 40 geballte und gelungene Seiten, als 60 langgezogene, voller Füllwörter. Und das Studium geht natürlich erstmal vor =)

      Löschen
    2. Gänsehaut fällt da definitiv auch drunter, davon habe ich früher ja auch die Bände verschlungen und hatte eine rießige Sammlung, die ich vor Kurzem bei uns in der Bücherei abgegeben habe. So freuen sich nun andere Kinder drüber. Haha ja ich hatte nach manchen Buchkapiteln dann auch ein ungutes Gefühl Nachts in den Spiegel zu schauen :D.

      Für mich wäre jetzt so eine Box nichts, weil ich das Geld dafür nicht habe. Ich denke, wenn man verdient, kann man sich sowas definitiv gönnen, aber mir wäre das jetzt pro Monat zu viel, da gönne ich mir halt lieber meinen Amazon Pime und Netflix Account, weil ich persönlich damit mehr Freude habe. Aber das sind halt persönliche Präferenzen ;).

      Jaaa der Harry Potter Freizeitpark, da möchte ich auch hin. Ich glaube das ist wohl der Traum von allen Potterheads. Der ist ja in den Usa, somit liegt der Traum noch in weiter Ferne, weil ich mir den Flug derzeit ja nicht leisten könnte. Aber irgendwann, fliege ich da hin, schon alleine wegen diesem Park xD.

      Also wir hatten gerade zu Beginn eine volle Woche, weil an jedem Tag eine Vorlesung war, erst im zweiten hatte ich dann einen Tag frei, im dritten ja dann dann sogar drei und nun halt einer, aber ich habe dafür Montags und Donnerstags auch nur eine Sache, sind somit auch keine langen Tage, die man fast gar nicht zählen kann :D. Nur da ich pendeln, sind die auch ganz praktisch, da ich da dann am Studienort bin und mich auch für Referate treffen kann. So musste man halt immer extra hochfahren, auch für kurze Sprechstunden Termine, so kann man das dann etwas besser verbinden, wenn man eh schon dort ist. Hat auch seinen Vorteil und ich merke, dass ich wieder mehr im Rhytmus drinnen bin. Ja es ist leider sehr trocken, das war dann auch der Grund, warum ich mich dagegen entschieden hatte. Aber interessant finde ich es immer noch.

      Uih das hört sich interessant an. Das hätte ich sofort belegt, wenn es das bei uns gegeben hätte. Gerade Social Media wird ja nun für die Abgeordneten und auch Parteien immer wichtiger, weil man da auch die Jugend erreicht. Ich finde es aber gut, dass du dich schon mehr damit auseinandersetzt. Man muss ja jetzt kein Experte sein, aber halt schon immer mal wissen, was in der Welt los ist und gerade für die Wahlen auch das Programm der Parteien kennen. Ich bezweifel nämlich, dass sich alle Wähler, die nun vor Kurzem die Afd gewählt hatten wirlich mit deren Programm auseinandergesetzt hatten, denn das entspricht ja überhaupt nicht den Wünschen der Geringverdiener. Jaa mir war der Trailer bei dem Film auch schon too Much und da hatten mich die schlechten Kritiken dann auch nicht überrascht. Da spielt ja auch der Darsteller von Jamie Lannister mit.

      Löschen
    3. Also ich fand den Einstieg okay, recht cool fand ich die Zombies im Wasser, die waren echt gut gemacht. Jedoch hatte ich das Gefühl, dass wir jetzt etwas schneller an Fahrt aufnehmen, weil das Ende ja darauf hindeutet. Ich denke mal, dass sie auf jedenfall auf die Personen treffen werden, die die Menschen erschossen haben und man so Spannung reinbringt. Das ganze Gespräch über Funk war ja schon etwas komisch, das hatte definitiv die Absicht, dass die andere Seite herausfindet, wo sie sich befinden. Übrigens muss der Auftakt ja in den Usa recht gut gewesen sein, da man die Serie schon für ne dritte Staffel verlängert hat. Was ja nach einer Folge erneut Rekordzeit gewesen ist und zeigt, dass man viel Vertrauen in die Serie hat. Davon darfst du dich gar nicht beeinflussen lassen, die wollen natürlich keine Kunden verlieren, aber wenn es nicht passt, dann ist das halt so. Kannst ja monatlich kündigen, somit ist das ja nicht so schlimm. Wie lange habt ihr das nun noch günstiger?

      Sowas wie Haifütterung gabs bei uns glaub ich gar nicht, wenn nicht hab ich den verpasst. Wobei auch nicht jedes Sea Life überhaupt Haie hat. Ich weiß nicht, ich bin da nicht so der Fan von, weil ich eher dafür bin, dass Fische, Haie und all die Meerestiere, einfach auch frei leben sollten.

      Ich würde da auch keine Kamera mitnehmen, das Handy reicht da doch vollkommen aus. Kann ich nachvollziehen, ich hoffe aber du bleibst mir auch über den Monat als Leserin erhalten :P. Blogpause machen ja generell auch mal große Blogger, gerade in den Sommermonaten. 60 Seiten, da müsstet ihr ja eigentlich echt viel Schreiben, ich glaub bei uns sind das standardmäßig nur 40 - 45 Seiten, glaube ich zumindest die Zahl im Bachelorheft gelesen zu haben. Das hört sich zwar auch erstmal viel an, aber ich glaube mit dem Richtigen Thema machbar, ich komme ja jetzt mit kleineren Themnen, schon immer über die Seiten hinaus und so geht es den meisten am Ende ja dann auch mit der Bachelorarbeit. Freut mich aber, dass du nun auch schon angefangen hast und 5 Seiten hinter dir liegen, ist wirklich erstmal befreiend, wenn der Anfang gemacht ist.

      Löschen
  4. Eine schöne Serie und das Buch klingt auch gut! Ich kenne mich bei Horror/Mystery überhaupt nicht aus, ich lese zwar mal einen Stephen King-Klassiker, aber es hält sich in Grenzen... Bei den Dystopien schließe ich mich vielleicht an, die liebe ich =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, würde mich natürlich freuen, wenn du bei Dystopien mitmachst ;).

      Löschen
  5. Zu deinem Outfitpost:
    Ich LIEBE dieses Outfit und deine Frisur! Einfach nur Wow und wunderschön :)
    Ich hatte dieses Jahr schon meine erste Fototour mit meinem Papa und es sind echt schöne Frühlingsbilder entstanden, die ich auch bald auf dem Blog zeige. Wenn man zu zweit unterwegs ist, macht es oftmals einfach mehr Spaß und man motiviert sich gegenseitig. Außerdem kennt sich mein Papa ziemlich gut mit Kameras aus (weil er einen Kurs mitgemacht hat) und kann mir echt gute Tipps und Tricks geben.
    Viel Spaß beim Tierpark und Delfine anzuschauen. Die habe ich schon in Barcelona gesehen und fands echt toll. Trotzdem tun mir die Tiere manchmal leid :(
    Den Punkt Lesen kann ich schon unterschreiben, denn ich lese momentan zwei Bücher gleichzeitig und habe noch ganz viele tolle Bücher daheim liegen, die ich auch unbedingt noch lesen möchte - und das am liebsten draußen in der Sonne :)
    Badesee ist hingegen nichts für mich, dafür lieber Grillabende :)

    The Maze Runner 2 habe ich, wie den ersten Teil, noch nicht gesehen, muss ich aber anscheinend echt mal nachholen xD
    Sind die beiden auf prime zu sehen?

    Und nun zu unserer gemeinsamen Blogparade:
    Da hast du dich natürlich mal wieder selbstübertroffen und so viel geschrieben! Ich konnte zu dem Thema nicht wirklich was sagen :(
    Aber mit Stephen King haben wir ja auch was gemeinsam ;)

    Warst aber nicht allzu überzeugt von dem Buch "Sag nie ihren Namen". Schade. Denn du magst dieses Genre sehr, aber ich denke, dass Filme in diesem Genre einfach besser rüberkommen, wenn man sie richtig insziniert.

    Friedhof der Kuscheltiere habe ich auch schon mal in der Leseprobe angefangen, aber hat mich irgendwie nicht so gepackt auf den ersten Seiten...
    Aber soweit war ich noch gar nicht, dass die Katze stirbt etc. Vielleicht sollte ich trotzdem mal weiterlesen und es packt mich doch noch ;)
    Nur weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie es ist, sich bei einem Buch zu gruseln - ob mir das dann besser gefällt als im Film ;)

    Finde ich gut, dass du da auch jetzt mehr drauf achtest, was für Inhaltsstoffe du an deinen Körper lässt. Finde es auch nicht so extrem, wie die Preisunterschiede sind, aber bei manchen Marken merkt man es schon. So ist Alverde echt günstiger als Lavera z.B.

    Nee also nicht jedes Buch gibt es dann irgendwann als Taschenbuch. Ist ja oftmals bei den Jugendbuchreihen so. Die Bernsteintriologie z.B. gibts auch nicht in Taschenbuch... Frag mich nicht wieso und wie das entschieden wird xD

    Ah okay, ja dann war es echt cool mit dem Harry Potter Buch. Aber die armen Courierfahrer in der Nacht xD

    Oh ja auf die Zeit im Frühling und Sommer freue ich mich schon rießig :)

    Achje, die Ladies Night war nicht in der L'Osteria sondern bei uns im Vapiano :D Da gab es dann einen Begrüßungscocktail und einen Nachtisch umsonst :) Achja, eine kleine Goodiebag ebenfalls, aber da war nur die Brigitte, Trockanshampoo und ein kleiner Marzipankuchen drin xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
      Fototouren zu zweit finde ich auch toll, da hat man aufjedenfall mehr Spaß. Finde es ja echt schön, dass du das mit deinem Dad machst. Meiner fotografiert zwar auf Familienfeiern, aber Fototouren macht er nun nicht. Die mache ich dann eher alleine, mal mit Freunden oder meiner Schwester, die auch gerne fotografiert.
      Ja die Tiere tun mir definitiv auch Leid, ist halt wie vieles ein zweischneidiges Schwert, in Deutschland gibt es sie ja nun auch wieder in freier Wildbahn, vielleicht schaffe ich es da ja auch mal sie so zu sehen, das finde ich nämlich noch viel schönern.
      Uih was liest ud denn gerade? Ich will bei uns nun in der Woche erstmal in der Bücherei vorbei schauen und mir dort mal wieder was ausleihen. Mache das ja gerne im Wechsel. Das Wetter zum draußen lesen gibt es gerade leider bei uns eh nicht.
      Grillabende liebe ich ja auch <3.

      Im Abo bisher nicht, aber du kannst dir sie leihen. Letztens gab es den ersten Teil glaube ich auch günstiger. Ich hatte mir den zweiten nun für 4,99 € geleihen, ist ja auch günstiger als Kino oder die Dvd.

      Es hat zeitlich einfach gut gepasst, weil ich ja gearde ein Buch aus dem Genre fertig gelesen hatte, somit war das natürlich super. Ja ich bin etwas im zwiespalt, wie gesagt es gute Momente, Potenzial war schon vorhanden, aber letztendlich hätte ich mir halt einfach gewünscht, dass man noch was Neues mit einbringt. Da merke ich ab und an halt dann doch, dass ich nun aus dem Jugendalter raus bin. Für die Zielgruppe ist es definitiv ein schönes Buch, ich war stellenweiße einfach nicht so glücklich, hatte aber trotzdem wie gesagt Spaß beim lesen.

      Da kann ich dir echt nur raten weiter zu lesen ,das nimmt dann gut an Fahrt auf. Wie gesagt für mich ist und bleibt es sein bisher bestes Werk. Das Ende ist da echt krass. Ich grusel mich ja manchmal bei Büchern mehr, weil man halt dieses Kopfkino hat. Bei Filmen bin ich dann doch recht relaxt.

      Ich tue das ja auch mehr und mehr beim Essen, da ist ja in manchen Produkten auch so viel Chemie und da ich ja mit Unverträglichkeiten zu kämpfen habe, meide ich da nun einiges. Denn viele Produkte bestehen echt nur noch aus Chemie und ich kann mir das nicht vorstellen, dass das gesund ist.

      Da habe ich leider oftmals das Gefühl, dass es dann nur ums Geld geht, weiß nicht, was gegen ein Taschenbuch spricht, außer das es halt günstiger ist, was dann weniger Gewinn bedeutet. Ich werde jetzt mal schauen, ob ich vielleicht Bücher, die nicht als Taschenbuch rauskommen günstig gebraucht bekomme. Amazon hat ja auch immer gebrauchte Bücher, da sind die Preise teilweise noch günstiger als bei Medimops. Werde da wohl einfach mal vergleichen und gucken, wo ich was günstiger kriege.

      Der war überaschenderweise aber richtig gut gelaunt und hat noch mit mir geplaudert. Wobei er ja auch gemerkt hat, was für eine große Freude er mir damit gemacht hat.

      Im Vapino war ich nun auch schon mehrmals. Bin zwar nicht unbedingt der Fan davon mir immer alles selbst holen zu müssen, aber die Pizza ist echt super. Letztens hatte ich da Nudeln gegessen, die waren aber etwas fade und die Soße nicht so gut gewürzt, da hätte ich mir mehr erwartet. Aber das mit dem Goodie Bag finde ich trotzdem ne schöne Aufmerksamkeit, findet man sonst ja in keinem Restaurant.

      Löschen
  6. Die Bücher klingen wirklich interessant und deine Review dazu ist super! Es ist nicht ganz mein Büchergeschmack....ich lese mehr aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung u.ä. Ab und zu lese ich aber auch Bücher wie " Ein ganzes halbes Jahr" und ich könnte mir durchaus vorstellen mir eines der Bücher mal genauer anzusehen. Vielen Dank für deine Meinung/ Empfehlung :)

    Liebst Kim,
    kimspreciousbeauties.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Uih da liest du ja auch ein sehr spannendes Genre. Freut mich aber, dass ich dich zumindest neugierig machen konnte ;).

      Löschen
  7. "Friedhof der Kuscheltiere" ist nicht umsonst ein großer Klassiker geworden. Ich mochte das Buch sehr und bin ja eh ein Fan von King. Die neueren Bücher sind alle toll. Grad "Der Anschlag" oder "Die Arena". "Mr Mercedes" ist auch richtig gut, aber geht mehr in die Krimi Richtung. In dem Fall hat er mal kein Horrorbuch geschrieben.
    Was ich von der Atmosphäre her auch richtig gut und gruselig fand war "Brennen muss Salem". "Es" ist auch so ein Klassiker, aber da fand ich das Ende ehrlich gesagt seltsam... "Green Mile" ist auch super, halt auch weniger Horror... eigentlich muss man sich eher fragen, was man nicht lesen soll. ;)

    Haha, bei uns kommt noch dazu, dass wir direkt an einer Parkanlage wohnen. Wenn mal alle Nachbarn Ruhe geben, kann man drauf wetten, dass die kommen. Und die sind dann so richtig laut..
    Aber der eine Nachbar übertreibt es halt total, da wird ständig gemäht. Der will so richtig englischen Rasen. Irgendwann ist man davon nur noch genervt.

    Vielen Dank für das Lob!
    Ich mag privat Chucks zu Kleidern auch recht gern. Ist halt eine lässige Kombi.

    Bei uns ist das Wetter definitiv wieder schlechter geworden... die Natur brauch den Regen sicherlich notwendig, aber na ja. Ich freu mich auch wieder auf sonnigere Tage.

    Mir wären Serien auf Englisch auch egal. Aber das Ding ist halt doch, dass ich vieles mit meiner Mama oder auch mit Mama und Papa sehe. Und die können halt nicht gut Englisch, da brauche ich damit nicht anfangen. Grad bei Nashville nervt mich das total!!! Die kann man sich ja tatsächlich überall schon runterladen... Da könnte man echt einfach eine DVD rausbringen...

    Sky reizt mich halt auch null. Das sind dann auch wieder nur zwei oder drei Serien, die ich gerne sehen möchte. Wie überall... da kommt man echt besser mit dem Kaufen weg, gerade da meine Schwester ja nicht mehr hier wohnt und die Sachen früher oder später auch sehen möchte. Und das Internet... eh eine Sache für sich. Letztlich sind das einfach zu viele Anbieter, die mich wegen zwei Serien reizen. Das lohnt sich echt nicht.
    Aber das mit den Rechten ist hier in Deutschland halt eh etwas kompliziert. Wobei Netflix halt auch einfach einen Fehler gemacht hat, die an House of Cards zu verkaufen. Blöd gelaufen. ;)

    Mich stört das mit den wenigen Folgen auch nicht. Letztlich ist die Qualität dann einfach besser und es gibt selten Mal eine Füllfolge. Dafür ist so gut wie immer keine Zeit.
    Sons of Anarcho haben wir jetzt noch nicht angefangen, aber meiner Mama gefallen schon mal die Schauspieler sehr gut. :P Ich hab eh mal wieder Lust auf was anderes und lasse mich einfach mal drauf ein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei die neueren halt alle verdammt dick sind und da ich leider mit Love eingangen bin und da sogar das lesen abgebrochen habe, bevorzuge ich ja immer etwas seine dünneren Bände, aber habe schon gehört das auch einige der dickeren Romane richtig gut sein sollen. Auf der Wunschliste stehen ja schon einige, vor allem der Anschlag würde ich gerne mal lesen und das ist ja auch nicht gerade dünn. Bei Mr Mercedes hatte mich der Klappentext jetzt nicht so angesprochen. Über Salem muss brennen hatten wir es ja letztens schon, ich assoziiere damit ja immer noch Hexenprozesse, aber ist ja hier nicht der Fall. Mal schauen, ob ich mir das irgendwann mal näher anschaue. Es habe ich ja von all den Büchern schon zuhause stehen, aber das schreckt mich noch etwas ab, weil das verdammt dick und die Buchstaben richtig klein geschrieben sind. Ansonsten kenne ich meistens die Verfilmungen seiner Bücher. Gerade bei Under The Dome ärgere ich mich etwas, dass ich da vom Buchende gespoilert wurde, somit hätte ich da am lesen keine Freude mehr, auch wenn es viel besser als die Serie ist, aber wenn man das Ende schon weiß, dann kann man nicht rätseln.

      Uh das ist dann echt nervend, so hat halt jeder Wohnort seine Vorteile und Nachteile.

      Bei manchen Serien geht mir das ja auch so, da schauen meine Eltern mit und dann können wir das auch nicht einfach so auf Englisch schauen, dann muss ich auch mit der Synchro Vorlieb nehmen, selbst wenn ich bei manchen Serien dann lieber den Original Ton hätte. Aber gut, gemeinsam macht halt einfach mehr Spaß, somit finde ich mich dann mit der Synchro ab. Ich finds halt lächerlich, dass die immer so lautstark sich beschwerren, das viele sich das im Internet anschauen, aber wundert es wen, wenn es selbst nach Jahren keine deutschen Dvds gibt? Wenn man das mal ändern würde, würden sicherlich dann auch viele zur Dvd greifen. Manche wollen halt nicht Jahre darauf warten, eine Serie anschauen zu können. Und es gibt die Synchro davon ja.

      Mich reizt Sky ja auch vor allem wegen Game of Thrones und The Walking Dead, das läuft dort halt immer richtig flott und ansonsten gibts halt die meisten Serien auch immer etwas eher im Pay Tv zu sehen. Aber wie gesagt gerade bin ich mit Prime und Netflix voll zufrieden, das reicht mir und ich habe dazum Glück echt mehr als nur zwei Serien, die ich darüber anschaue und gerade bei Prime schaue ich auch verdammt viele Filme. Aber wie gesagt, das muss sich einfach auch für einen selbst lohnen. Ich glaube den Fehler machen sie auch nicht mehr. Versteh aber auch nicht, warum man da nicht besser miteinander kooperieren kann.

      Ich bin mal gespannt, ob deiner Mum dann auch die Storyline gefällt :P, aber gerade wir Frauen freuen uns ja immer schon, wenn wir was hübsches zum angucken haben.

      Löschen
  8. Inferno hast noch nicht gelesen? Ich bereits, weil ich das als Rezensionsbuch bekommen habe :) War echt gut, ein wenig langatmig, aber die Idee dahinter super und bin schon gespannt auf den Film :)
    Die ganzen Mysteriebände kenne ich gar nicht xD Stephen King jedoch sollte ich wirklich mal in Angriff nehmen!

    Sehr gerne :)
    Na siehste, da hast du deine Schwester dann dafür. Das war die zweite Tour mit meinem Papa (im Herbst zuletzt).

    Bin grad mit dem Buch "Die liebe ist ein schlechter Verlierer" gelesen und fand es grandios. Außerdem mache ich bei der Reihe von Cora mit und lese gerade den ersten Teil der Krimireihe "Die Zahlen der Toten". Muss mich da ranhalten, denn bald ist die Chance vorbei mitzumachen xD
    Ja leider ists bei uns grad auch recht kalt und ungemütlich!

    Ach schade. Ja muss ich mal schauen, ob ichs mir so leihe oder doch kaufe...

    Hihi, merkst also, dass du alt wirst :P Das merke ich manchmal auch. Ich lese momentan auch gerner irgendwelche (Liebes)Romane und Krimis als Jugendbücher.

    Okay, ich bleib bei Stephen King dran! Bei mir ists aber eher andersrum. Wenn ich etwas bildlich sehe, dann habe ich mehr Kopfkino und übertrage alles mehr auf die Realität :D

    Stimmt, gerade bei Unverträglichkeiten ist so eine App hilfreich. Oh ja und wie viele Konservierungsstoffe etc. da drin sind ist ja echt krank. Aber theoretisch müsstest alles selbst kochen, damit du weißt, was wirklich drin ist...

    Oh vielen Dank für den Tipp mit amazon und den gebrauchten Büchern.
    Versteh es auch nicht, waurm es nich auch Taschebuchformate generell gibt. Aber klar, das liegt definitiv am Gewinn...

    Ja also ich mag Vapiano schon sehr, aber gerade das Selbstholen und die Preise dazu passen manchmal nicht wirklich... Die Pizza mit Pesto und Spinat ist total genial und esse ich auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee ich habe bisher nur mal kurz reingelesen im Urlaub, aber dann wieder aufgehört, weiß gar nicht warum. Hatte dort dann doch nicht so viel Zeit zum lesen xD. Und gerade habe ich so viele ungelesene Bücher, dass mir da die Entscheidung immer verdammt schwer fällt was als nächstes kommt. Lust hätte ich ja immer auf jedes einzelne davon, deshalb hab ich sie ja auch gekauft bzw. mir schenken lassen. Jetzt habe ich mir aber auch erstmal wieder was aus der Bücherei geliehen, damit sich auch der Beitrag dafür lohnt und werd jetzt erstmal von Fitzek und Tsokos "Abgeschnitten" lesen, darüber habe ich bisher auch nur positives gehört und viele gute Kritiken gelesen. Generell mag ich Fitzek wie du weißt ja sehr, somit freue ich mich da richtig drauf nun am Wochenende damit loszulegen. Definitiv, vor allem da jetzt auch nicht immer alle Bücher ins Horrorgenre fallen. Bei der Anschlag gehts ja um Zeitreisen, da möchte man ja den Anschlag auf Kennedy verhindern und das hat ja jetzt nichts mit Horror zu tun, ist ja dann eher Sci Fi mit Geschichtsanteil, aber hört sich halt sehr interessant an.

      Uih die Zahlen der Toten hört sich aber spannend an, um was gehts da? Dann drücke ich dir Däumchen, dass du das noch schaffst. Aber ab und an helfen solche festen Ablaufdatum ja auch dafür, dass man mehr liest, als normal, was ja wiederrum dann auch gut ist.

      Glaub mir, dass ich alt werde merke ich nicht nur an den Büchern, sondern generell auch daran, wenn ich Gespräche von Jugendlichen im Zug mitbekomme oder die mit der Jugendsprache um sich werfen und ich davon vieles nicht verstehe xD. Ich lass mir solche Wörter dann von meinem Cousin erklären, der ist noch in der Generation und hält einem dann auf dem Laufenden.

      Das schlimme ist, dass es ja so viele Konservierungsstoffe gibt, das man da auch gar keinen Überblick mehr hat und es auch verdammt schwer ist herauszufinden, was sich genau hinter jeder Abkürzung verbirgt. Da müsste man während dem Einkaufen echt verdammt viel Zeit haben, um alles nachzuschauen auf Google oder so. Ist schon krass, aber ich möchte später wirklich mehr selbst machen und mir dafür dann auch die Zeit nehmen. Zumal ich mal gehört habe, dass man wenn man etwas selbst kocht auch mehr Bewusstsein dafür hat und automatisch auch weniger isst und nicht zu so großen Portionen tendiert.

      Ich bin von dem selbstholen halt echt kein Fan, weil gerade wenn ich essen gehe bin ich jemand der dann einfach nur einen schönen Abend haben möchte und da gehört es einfach dazu, dass jemand sich um mein Wohlbefinden kümmert und man das Essen gebracht wird, das nachgefragt wird ob alles passt etc. Das finde ich schon wichtig, deshalb gehe ich dort auch nur ab und an mal essen, zumal Vapiano eh recht weit von weg ist. Die Pizza mit Pesto und Spinat muss ich mir aber mal merken, mag die Sorte auch gerne und wenn die dort so gut ist, dann muss ich die echt mal probieren.

      Löschen
  9. Oh je... Horror-Bücher sind so gar nicht meins. Genau so wenig wie Horrorfilme. Oder Horrorspiele. Bleib mir bloß weg damit, ich habe noch Tage später schlimme Träume und schaue vor dem schlafen gehen hinter jede Tür, ob sich da auch niemand versteckt :D
    Die weniger schlimmen Bücher von Stephen King - 'Sie' oder 'Green Mile' habe ich jedoch mit Begeisterung gelesen <3

    Ich habe dich auf meinem Blog für den LiebsterAward getaggt - schau doch mal vorbei, vllt. hast du ja Lust mitzumachen? :)
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch Geschmackssache, gerade im Freundeskreis habe ich echt viele, die auch gar nichts mit Horror anfangen können und keine Horrorfilme sehen möchten. Denen geht es dann einfach ähnlich wie dir und somit muss das ja dann auch nicht sein. Ich teile das Hobby ja mit meiner Besten Freundin, sodass wir da vor allem im Filmbereich sowas immer gemeinsam schauen, weil sonst keiner möchte. Und meine Eltern lieben Horrorfilme, sodass wir da öfter mal einen gemeinsam auf Prime oder Netflix anschauen.

      Uih gerne, werde zwar jetzt nicht sofort dazu kommen, aber mache gerne mit.

      Löschen
  10. Stephen King ist grandios. Irgendwie zerstörend, aber grandios =)

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur so unterschreiben :)

      Löschen
    2. =) kurz zum Trockenshampoo: es ersetzt definitiv keine Haarwäsche. Das muss klar sein, wenn man aber mal nicht die Möglichkeit hat, die Haare zu waschen, dann ist es eben eine gute, schnelle Alternative.

      PS: Weißt du schon, wann Du Deinen Beitrag fertig bekommst?
      Neri

      Löschen
    3. Den Beitrag hab ich dir schon zugeschickt ;). Ging schon vor längerer Zeit raus, schau mal nach, ob du meine Mail bekommen hast.

      Löschen
  11. Ich mag dieses Genre sehr. Lunar Park hat mir gut gefallen - auch wenn es eher in den Bereich Mystery als Horror passt.

    VG
    Bearnerdette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Uih dann muss ich doch gleich mal schauen, um was es in Lunar Park geht, ich bin ja auf der Suche nach weiteren Büchern aus dem Genre.

      Löschen
  12. Beinahe ganz vergessen, aber doch noch rechtzeitig :))
    Wie ich gelesen habe, sind ja viele Stephen King Fans vertreten. Und dazu gehöre ich auch. Mit ihm fing es an, aber das eine Buch welches ich ganz zum Schluss vorstelle ist nicht von ihm, aber Breed ist ein echter Schocker.
    Ich war total begeistert :)
    Nun noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du wieder mit dabei bist ;). Stephen King mag ich ja wie gesagt auch total, er ist halt echt der Master of Horror. Habe noch einige Werke auf meiner Wunschliste.

      Löschen
  13. Sorry, Link vergessen:
    http://123design-me.blogspot.de/2016/05/womit-fing-es-an.html

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin super spät dran :D http://www.thefantasticworldofmine.de/2016/05/blogparade-kampf-der-buchgenres.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...