SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Life-Update #1: Mein Geburtstag, Schreibliebe, geplante Blogbeiträge und historische Romane

 

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne


 

Life-Update: Was ist bei mir privat gerade los?

 

Hatte ich nicht vor einigen Wochen noch groß angekündigt, dass es auf diesem Blog wieder mehr Beiträge geben würde? Schuldig. Der letzte Beitrag ist nun schon eine Woche her, da ich noch nicht dazu gekommen bin, ein bisschen was vorzuschreiben. Deshalb dachte ich mir euch ein kleines Life-Update, sozusagen als kleinen Einblick hinter die Kulissen, zu geben. Denn nachdem ich meine Masterthesis abgegeben habe, genieße ich tatsächlich ein bisschen die freie Zeit, habe aber daneben noch ein paar Dinge zu erledigen (z.B. Bewerbungen schreiben) bzw. Herzensprojekte, die mich vom Bloggen abhalten. Ich habe es nicht einmal geschafft, eine besondere Kolumne anlässlich meines Geburtstages online zu bringen. Am 14. Oktober war es nämlich wieder soweit, ich bin ein Jährchen älter geworden und habe dies im kleinen familiären Kreis mit Kaffee und Kuchen gefeiert, am Samstag schauten dann meine Freunde für einen längeren Spieleabend vorbei. Wegen Corona lag der letzte Spieleabend schon eine ganze Weile zurück, sodass ich den Abend in vollen Zügen genossen habe. Derzeit klicke ich mich auch durch Brettspiel-Neuheiten, da meine Tante mich an meinem Geburtstag schon nach meinen Weihnachtswünschen gefragt hat. Neben Büchern stehen Spiele bei mir als Geschenk auch ganz hoch im Kurs. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Empfehlung für mich und möchte diese in den Kommentaren dalassen?

 

 


Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne



Ansonsten ist es hier auf dem Blog etwas ruhiger geworden, da ich nebenbei als freie Mitarbeiterin bei unserer Regionalzeitung arbeite, weshalb ich oft unterwegs bin, um Veranstaltungen zu besuchen oder mich mit unterschiedlichen, aber immer interessanten Persönlichkeiten zu unterhalten. 

 

Das Schreiben ist dadurch auch dann ein zentraler Bestandteil meines Alltags, wenn hier kein Blogbeitrag online geht. 

 

Artikel über gesellschaftliche Fragen oder Lebensgeschichten zu verfassen bereitet mir besonders viel Freude und dies ist noch mal etwas anderes als Content für meinen Blog zu erstellen, welcher voranging unterhält und meine persönliche Meinung beinhaltet (auch wenn mir das natürlich genauso viel Spaß macht, denn den Austausch mit euch allen möchte nicht missen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle und eine kleine Entschuldigung, dass ich derzeit so lange zum Antworten brauche). Somit schreibe ich zwar regelmäßig, aber nicht immer hier sichtbar. Durch diese Tätigkeit erlebe ich viel, lerne stets dazu, knüpfe neue Kontakte und darf mich dabei kreativ austoben. Eine in meinen Augen unschlagbare Kombination. Das zeigt mir noch einmal, dass ich mit meinem Berufswunsch richtig liege und natürlich sammle ich über diesen Weg Erfahrungen und erweitere auch meinen eigenen Horizont. Ich finde es ziemlich genial, ständig in neue Themenbereiche einzutauchen und so Abwechslung in mein Leben zu bringen. Schon am Studium habe ich das geliebt.


Viel Zeit stecke ich auch in mein Ehrenamt, wo ich nach und nach mehr Verantwortung übernehmen durfte. Jetzt wo die Bücherei wieder geöffnet sind, sind wir (das Bücherei Team) in den aktiven Dienst zurückkehrt und versorgen kleine und große Leser und Leserinnen mit Büchern. Daneben versuchen wir die Bücherei via Social Media bekannter zu machen und neue Mitglieder zu gewinnen, weshalb ich einen Facebook-Account regelmäßig mit Inhalten bespiele und z.B. neue Bücher vorstelle oder über Aktuelles berichte. Kürzlich habe ich auch Flyer aufgehangen, um dieses Ziel zu erreichen. Mal schauen, was dabei herumkommt, spannend bleibt es allemal. Zumal demnächst auch die neue Herbst-Bestellung rausgeht und in den nächsten drei Monaten somit wieder viele spannende Bücher eintreffen werden. Die Freude beim Auspacken ist immer groß, im Anschluss knipse ich dann immer Fotos und stelle die Bücher auf der Facebook-Seite vor.  

 

Falls ihr euch auch ehrenamtlich engagieren möchtet: In jeder Stadt bzw. in jeder Gemeinde gibt es dafür unterschiedliche Möglichkeiten und Anlaufstellen, es lohnt sich zu recherchieren oder auch einfach mal bei Vereinen nachzufragen, ob denn noch Hilfe benötigt wird. 

 

Mir gibt die Arbeit in der Bücherei so viel, ich genieße den Austausch mit Gleichgesinnten, habe Spaß dabei Kinder für das Lesen zu begeistern und hinter den Kulissen zu werkeln. Egal, ob das nun die Digitalisierung von Buchtiteln ist, das Umräumen von Regalen, um Platz für neue Titel zu schaffen oder das Herrichten eines weihnachtlichen Buch-Tisches, ich kann mich hier ebenfalls kreativ auslassen, aber auch meine kommunikative Seite ausleben.



Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne



Life-Update: Wie geht es mit dem Blog weiter?

 

Natürlich möchte ich mich nicht von euch verabschieden, denn mein Blog liegt mir am Herzen, ich habe weiterhin Spaß am Austausch mit euch via Kommentar. 

 

Es wird aber wahrscheinlich bei einem Betrag, bei mehr Zeit vielleicht auch mal zwei Beiträge pro Woche bleiben, dafür fallen diese dann auch umfangreicher aus.

 

An Ideen mangelt es nicht, ich habe nämlich eine kleine Themenliste, die ich abarbeiten möchte. Darauf befindet sich auch noch ein Beitrag über Podcasts und Youtuber, die ich mir gerne anhöre/anschaue und die ich euch vorstellen möchte. Dieser wurde auf Instagram gewünscht und dem Wunsch komme ich natürlich mit Freude nach. Regelmäßig gibt es nun neben meinem Monatsrückblick und dem Serien-Talk auch wieder die Kino-Neustarts, was daran liegt, dass es wieder möglich ist ins Kino zu gehen und die meisten Filme mittlerweile ein sicheres Startdatum erhalten haben. Startverschiebungen gibt es diese Tage doch eher selten. 

 

Da ich aktuell viel lese - weiter unten mehr dazu - wird es auch wieder regelmäßiger Buchcontent geben. Da ausführliche Rezensionen, in denen ich mich nur einem Buch widme, nicht so funktionieren, wie ich mir das wünsche, habe ich jetzt beschlossen immer drei Rezensionen in einen Beitrag zu packen. Im Auftakt gibt es meine Meinung zu drei komplett unterschiedlichen Büchern, was für euch interessanter sein dürfte, weil es einfach ein breiteres Genrespektrum abdeckt. Parallel dazu überlege ich auch mit meiner "Faszination Tudors"-Reihe weiterzumachen und euch meine bisher gelesenen Biografien vorzustellen und darüber hinaus auch meine Sachbuch-Wunschliste vorzustellen, denn dort tummeln sich aktuell viele spannende Bücher, die ich mir genauer anschauen möchte und die sich nicht nur um die Tudors drehen. 

 

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

 

 

Apropos historische Serien wie Sarah würde auch ich gerne einmal diejenigen historischen Persönlichkeiten listen, bei denen ich eine Serie oder einen Film mal ganz interessant fände, denn ihr wisst ja das ich das Genre liebe und immer gespannt auf die Ankündigung neuer Produktionen warte. Auf ihrem Blog findet ihr dazu schon mehrere Beiträge (7 adelige historische Frauen, die eine Serie verdienen würden und 5 weitere historische Frauen, die eine Serie verdien würden) und ich fand diese jedes Mal spannend zu lesen. Generell schlägt in meiner Brust ein großes Geschichts-Herz, ich fand das Fach - konträr zur Mehrheit - auch schon in der Schule spannend und hätte damit gerne mehr Stunden in der Woche zugebracht. Deshalb hatte ich tatsächlich überlegt, ob ich nicht Geschichte studieren soll, mich dann aber doch dagegen entschieden. Mit Politikwissenschaften und Soziologie habe ich aber eine Studienkombi, in der Geschichte auch immer wieder eine Rolle spielt, gerade wenn es um theoretische Grundlagen, beispielsweise bei der Entstehung von Konflikten, geht. 

 

In Bezug auf Kolumnen lasse ich mich weiterhin von aktuellen Themen leiten, sodass ich hier schwer vorhersagen treffen kann, welche Beiträge euch hier erwarten werden, ich hatte aber tatsächlich überlegt mal was in Richtung Serienfandoms und Emotionen zu machen, weil ich da mal eine Hausarbeit geschrieben hatte oder Rituale und Serien in Bezug auf Rewatches. 

 

Abseits dessen möchte ich mich etwas mehr mit Videocontent beschäftigen und auf Instagram verstärkt Reels und Videos teilen. 

 

Bei letzterem überlege ich diese vielleicht auch auf Youtube hochzuladen, aber ob da Videos in Handyqualität wirklich ziehen, da bin ich mir nicht sicher. Auf Instagram liegt jedoch auf Handyvideos der Fokus, sodass ich hier Buchcontent in Form von Reels verbreiten und die Thematik Serien/Filme in Form von längeren Videos aufgreifen möchte, um mich auch dort mehr über diese Themen mit euch auszutauschen. Schaut gerne auf meinem Instagram Account vorbei, falls ihr das noch nicht gemacht habt und natürlich freue ich mich über jedes Like/Follow.



Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne



Life-Update: Historische Romane:

 

Aktuell habe ich ein gutes Händchen bei der Auswahl meiner Bücher und befindet mich in einem Lesehoch. Wollen wir mal hoffen, dass das anhält. Derzeit nehme ich mir immer mal wieder Titel aus unserer Bücherei mit, um auch Werke empfehlen zu können, was in der Folge natürlich heißt, dass mein SuB nicht abnimmt, ich aber etwas experimentierfreudiger werde und zu mir unbekannten Autoren/Autorinnen oder von mir vernachlässigten Genres greife. Im Moment lese ich den ersten Band der "Six Queens" Reihe von Alison Weir, die sich um die sechs Frauen von Heinrich VIII. dreht und deren Lebensgeschichte erzählt. Gut finde ich, dass Weir jeweils schon vor der Ehe mit dem englischen König ansetzt, denn sie alle hatten ein Leben vor, teilweise auch nach Heinrich, was gerne vergessen wird. Mal schauen, welche Klischees und Stereotypen sich finden lassen und inwieweit ich mit der Charakterisierung der Frauen zufrieden bin. Bislang fällt mein Fazit zum ersten Band über Katharina von Aragon positiv aus, denn der ist qualitativ schon einmal besser als die Werke von Phillipa Greggory, sprich Katharina wird nicht zu einer Lügnerin verklärt oder die Schuld an ihren Fehlgeburten gegeben. Ich bin jedenfalls gespannt, ob sich meine Meinung noch ändern wird, denn es lassen sich im Tudor-Fandom auch kritische Töne vernehmen. 

 

Bislang finde ich Katharina in ihren frühen Jahren gut eingefangen, vor allem während ihrer langen Phase des Wartens und der Ungewissheit nach dem Tod von Arthur. 

 

Durch einen Brief wird deutlich, wie verzweifelt Katherina in dieser Zeit war und auch in Weirs Roman erleben wir eine verzweifelte, oft kranke, aber auch theatralische Katharina mit Hang zur Dramatik, gefangen in ihrem Schicksal und des Lebens müde, die sich um ihre Zukunft sorgt und von ihrem Vater verlassen fühlt. 

 

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

 

 

Derzeitiger Lesestand (der nun schon 1-2 Wochen her ist, ich bin also schon etwas weiter, will meine Gedanken zum Anfang aber trotzdem hier noch teilen) sind hingegen die frühen Ehejahre von Heinrich VIII. und Katherina von Aragon, in Literatur und Film werden diese oft ausgelassen und vergessen wird, wie viele Jahre beide glücklich miteinander waren. Weir trägt da für meinen Geschmack stellenweise etwas zu viel auf, sodass es oft übertrieben kitschig anmutet. Gerade mit Blick auf Heinrichs tyrannisches Verhalten, ist die übertriebene Romanze stellenweise drüber, da hätte sie alles etwas runterfahren können, denn vorrangig war es eine Zweckehe aufgrund des Bündnisses zu Spanien, sicherlich begleitet von Gefühlen (zumindest ausgehend von Katharina), aber ob es Liebe auf den ersten Blick war, bezweifle ich. Wenn Weir also schon beim ersten Treffen zwischen Katharina und Heinrich schreibt, dass Katharina sich denkt, sie würde lieber Arthurs Bruder heiraten, der 8 Jahre jünger ist als sie selbst und zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind (wobei Heinrich komischerweise wie ein Teenager charakterisiert und beschrieben wird), ist das doch weit hergeholt. 

 

Ihr merkt also ein bisschen was gibt es zu kritisieren, aber bisher kann ich damit gut leben. Mal schauen, ob sich das ändert, wenn Anne Boleyn auf der Bildfläche erscheint, hier waren wohl nicht alle zufrieden mit Annes Darstellung. Wobei wir uns hier auch in Erinnerung rufen müssen, dass die Ereignisse in Band 1 komplett aus Katharinas Sicht geschildert werden (in Band 2 gibt es dann Annes Sicht der Dinge) und sie dürfte nicht allzu positiv über Anne gedacht haben, egal wie sie sich nach außen hin verhalten hat. Es wäre nur allzu menschlich von ihr Anne in ihren Gedanken die Schuld an ihrer prekären Lage, all dem Leid und ihrem gebrochenen Herz zu geben. Dank Weir habe ich übrigens Lust auf historische Romane bekommen und werde nun öfter zum Genre greifen. Was ich dabei aber wohl vernachlässigen werde, sind die akuell hochgeypten Familiensagas, die mehrheitlich während oder nach dem 2. Weltkrieg spielen, denn das ist tatsächlich überhaupt nicht meine Art Geschichte, ich richte meinen Blick lieber auf die Antike, das Mittelalter oder die Renaissance.



Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne

Life-Update Blogger, Buchblogger, Blogbeiträge, Blogger Kolumne



Welches Buch hat euch zuletzt begeistert?
Lest ihr eigentlich gerne historische Romane? 
Wenn ja, welche Epoche interessiert euch am meisten?
Was ist in eurem Leben gerade los?


4 Kommentare :

  1. Das war mal wieder ein ausführlicher Beitrag :)

    Jaja, Buchcontent funktioniert bei mir auch eher selten. Aber da mir das schon etwas am Herzen liegt, will ich das beibehalten. Immerhin springt Google auf diese Beiträge ganz gut an.

    Geschichtsunterricht hängt ja sehr stark am Lehrer. In der Schule hat Geschichte mich nie so richtig gepackt. Erst beim Studium hatte ich dann einen Prof, der richtig für sein Fach Wirtschaftsgeschichte brannte und auch die großen Zusammenhänge erklären konnte. Und schon sprang der Funke auch zu seinen Studenten über.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar :),
      ich finde das total schade, dass Buchcontent scheinbar generell nicht so zu laufen scheint, zumindest wenn man sich nicht rein darauf konzentriert. Aufgeben möchte ich es auch nicht, deshalb halt in etwas zusammengefasster Form, dann werden wahrscheinlich auch mehr Leute angesprochen. Bei einer Buchrezi ist es ja auch davon abhängig, ob einen das Buch überhaupt interessiert und viele Lesen auch gar keine Rezensionen. Merke ich auch bei mir selbst, ich lese da auch nur ausgewählte.

      Ja da hast du Recht, dass ist sehr stark davon abhängig. Ich finde das nur schade, weil gerade Geschichte ein Fach ist, dass sehr spannend gestaltet werden könnte, wenn man da etwas kreativ ist. Ich hätte da ganz coole Ideen :D.

      Löschen
  2. Ein sehr ausführlicher Blogpost! :)
    Zunächst einmal alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag! Schön, dass du deinen Geburtstag im Kreise der Familie und guten Freunden verbringen konntest :) Das war zu Zeiten von Corona ja nichts Selbstverständliches...
    Bei mir war es in letzter Zeit eher stressig im beruflichen Bereich, da wir seit Wochen unterbesetzt sind und ich daher ständig dort war, es viel zu tun gab usw. Dennoch waren die letzten Wochen aber auch nicht allzu schlecht. Nervig war bloß, dass es Probleme mit dem Internet gab und ich somit ein paar Wochen aufs Bloggen verzichten musste.

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Nicole :)
    habe schon lange nicht mehr auf deinem Blog vorbei geschaut und wollte mal wieder schauen was bei dir so los ist! Das hört sich alles echt super spannend an, freie Mitarbeiterin bei einer Zeitung und ehrenamtlich in der Bücher - goals würde ich nur sagen! :D freut mich das es dir so gut geht und es dir gefällt.

    Ich weiß nicht ob ich es dir schon auf Instagram geschrieben habe, aber hier auch nochmal alles gute zum Master und nachträglich zum Geburtstag! (fast einen Monat später ups). Ich bin ja gar kein Spieleabend Fan haha außer Videospiele (Mario Kart, Party, SingStar...) aber an Weihnachten hat sich doch die Tradition entwickelt, dass wir Activity oder sowas spielen. Das ist auch immer witzig!

    Ich habe auch überlegt, mal wieder ein Life Update auf dem Blog zu posten, aber eigentlich ist gar nicht so viel los... Arbeit und Chillen. Würde auch super gerne Winterschlaf halten und erst wieder im Frühjahr aufwachen hehe...

    Alles Liebe
    Jasmin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.