SOCIAL MEDIA

Montag, 16. September 2019

Media Monday #429: "Nashville", Disney+ und "Supernatural"


 Media Monday, Filmblogger, Serienjunkie, Supernatural, Disney+, Nashville, Serien


Kurz musste der Media Monday auf meinem Blog pausieren, heute bin ich aber wieder ein Teil von Wulfs Lückentext und bekomme es wie immer nicht hin, eine kreative Einleitung zu schreiben. Bei Kolumnen klappt das immer gut, aber gerade in Bezug auf meine regelmäßigen Reihen, wie beispielsweise auch den Serien-Talk, tue ich mir doch schwer mir etwas Kreatives aus den Fingern zu saugen. Somit lieber wieder eine Info was euch in der heutigen Ausgabe des Media Mondays denn erwartet: Ich verrate euch mit welcher Serie ich viele Stunden totschlagen kann, es geht um die aktuellen Entwicklungen in der Blogosphäre, den neuen Streaming-Dienst Disney+, über den in den letzten Tagen noch einmal einige Informationen bekannt wurden und meine All-Time-Favorite Serie "Supernatural", von der ich passenderweise sogar erst gestern den neuen Trailer gesehen habe. Ihr könnt auch kaum vorstellen, wie sehr ich dem entgegengefiebert habe, weil ich so neugierig auf die finalen Folgen bin. Viel verraten hat er nicht, eigentlich nur das, was wir schon wussten. In Bezug auf Jack lässt man uns im Unklaren, auch Cas glänzt mit Abwesenheit und an geflohenen Seelen gab es nur diejenigen zu sehen, die uns schon im Finale begegnet sind. Es bleibt somit spannend und ich zähle ehrlich gesagt schon die Tage bis zum Start der Staffel. Selten habe ich mich so auf eine finale Staffel gefreut. Doof nur, dass meine Erwartungen dementsprechend hoch sind, aber nach 15 Staffeln erwartet man halt auch was Bombastisches. Aber hier soll es ja nicht nur um "Supernatural" gehen, deshalb mache ich an dieser Stelle einen Cut und wünsche euch viel Spaß bei der neuesten Ausgabe des Media Monday:






1. Mit "Nashville" kann ich ja herrlich ganze Stunden totschlagen, einfach weil die Serie eine der Wenigen ist, bei der ich zum Binge-Watcher werde. Jede Folge beinhaltet nicht nur wunderschöne Musik, sondern auch einiges an Drama, was dann für gewöhnlich mit einem fiesen Cliffhanger endet, dank dem ich dann gleich noch eine Folge schauen muss. Ihr kennt das bestimmt. Für mich ist das aber ungewöhnlich, weil ich tatsächlich nur wenige Serien habe, wo ich gleich drei Folgen oder mehr hintereinander anschaue, da ich mir lieber etwas mehr Zeit nehme und deshalb eine Folge pro Woche bevorzuge. Somit bin ich immer Fan der parallen US-Ausstrahlung, denn wenn eine Staffel auf einen Schlag online geht, verkehrt sich das Motto bei mir in eine Folge pro Tag. 




2. Wenn ich nicht eine so ausgeprägte Vorliebe für das Schreiben hätte, würde es diesen Blog nicht mehr geben, denn leider bemerke auch ich, dass Blogs ihre Glanzzeiten hinter sich haben und von Instagram abgelöst werden. Während viele Blogs mittlerweile ihre Pforten schließen, die Kommentare immer weniger werden und leider auch die Vernetzung untereinander zurückgeht, läuft es bei mir auf Instagram gerade richtig gut. Meine Follower wachsen täglich und viele nehmen lieber dort Stellung zu Blogbeiträgen. Das ganze ist halt auch schneller und einfacher zu bespielen, als ein Blog, wo man wesentlich mehr Zeit in Beiträge und Bilder investieren muss. Ich habe zwar auch Spaß an Instagram, aber finde das trotzdem etwas schade, denn die Kommentarspalte von Blogs bietet dann doch etwas mehr Platz für intensivere, tiefgründigere Diskussionen und natürlich kann ich hier meinen Gedanken freien Lauf lassen und auch mal längere Texte produzieren, wobei ich mir bei letzterem nicht sicher bin, ob sie wirklich noch gelesen werden.




Urheberrecht: Disney


3. Disney+ ist ja gerade in aller Munde, aber der Deutschlandstart dauert ja leider noch etwas. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, geht der Dienst hierzulande erst nächstes Jahr online, trotzdem bin ich schon gespannt. Am Anfang war ich tatsächlich nicht sicher, ob ich Disney+ was für mich sein würde, aber nachdem nun die ersten Inhalte vorgestellt wurden, muss ich sagen, dass da doch einige Filme und Serien dabei sind, die ich mir gerne anschauen möchte. Schon kurz nach dem Start werden nämlich Film wie "Captain Marvel", "Avengers: Endgame", "Ant-Man and the Wasp", "Der König der Löwen", "Dumbo" oder "Aladdin" auf der Plattform zur Verfügung stehen. An Eigenproduktionen bin ich gespannt, ob mir die Serie zu "Love Simon" vielleicht etwas besser gefällt als der Film, immerhin hat man so mehr Platz sich etwas intensiver mit den Folgen eines Coming-Outs zu beschäftigen und natürlich muss ich wegen Tom Hiddleston auch "Loki" anschauen. Weiterhin freue ich mich auf die Fortsetzung von "Princess Diaries", denn die die Filmreihe war eine meiner absoluten Lieblinge in der Jugend. Für die Niederlande gab es auch schon einen Einblick in den Katalog, da dort bald die Testphase beginnt, an Serien ist hier u.a. "Agents of Shield" oder "Marvel's Runaways" gelistet, mal schauen was da noch dazu kommt, immerhin gehören zum Disney Konzern noch weitere bekannte Filmverleiher. Welche genau, das habe ich euch in meiner Kolumne Streaming-Wars erläutert. 




4. Die meisten denkwürdigen Momente in Film und Fernsehen haben wohl definitiv "American Horror Story" und "Game of Thrones" geliefert, da wird schon in jeder Staffel für Kontroverse gesorgt und Szene eingebaut, wo klar ist, dass darüber diskutiert werden wird, bei "GoT" oft auch bezogen auf die Brutalität, die selbst mir ab und an zu viel war und ich bin als Fan des Genres eigentlich abgehärtet und auch der Umgang mit den weiblichen Charakteren ist denkwürdig. Bei "American Horror Story" habe ich bisher sogar nur die ersten drei Staffeln gesehen, die mir zwar trotz so mancher fragwürdiger und kontroverser Szene gut gefallen haben, trotzdem fehlte mir noch die Muße weiterzuschauen, obwohl mich vor allem die fünfte Staffel reizt. Motel bietet von der Prämisse her schon das, was ich eigentlich in Horrorserien gerne sehe.







5. "Supernatural" ist ja auch eine dieser Serien, die ich mir lieber zum hundertsten Mal ansehe, anstatt was Neues zu beginnen, einfach weil sie mein All-Time-Favorit ist und ich nun wo die finale Staffel kruz bevorsteht, doch etwas sentimental werde. Deshalb habe ich auch einen Rewatch meiner liebsten Folgen gestartet und mir so, so manches vergessene Detail wieder in Erinnerung gerufen. Für die letzten 20 Folgen bin ich nun also gerüstet, um auch ja keine Anspielung zu verpassen. Übrigens hat mir mein Rewatch wieder bewusst gemacht, was für geniale Folgen die Serie zustande gebracht hat, so bringen mich "The French Mistake", "Yellow Fever" oder "Dog Dean Afternoon" bis heute zum Lachen und Szenen wie "The Whistle makes me their God" oder "The Family Business" sind auch nach mehrmaligen Anschauen noch genauso ikonisch, wie damals, während mir das Staffelfinale der 2. Staffel selbst heute noch die Tränen in die Augen treibt oder mir "Bloody Mary" immer noch das Gruseln lehrt, obwohl die Effekte am Ende grauenvoll sind und ich die Folge doch mitsprechen kann. Aber ich weiß nicht wieso, sie bekommt mich immer wieder. 




6. Schön zu sehen, dass auch so mancher Serien Cast sich privat super versteht, denn wenn das der Fall ist habe ich an einer Serie gleich noch viel mehr Spaß. Nicht nur sorgt das für unterhaltsame Frotzeleien in Interviews, Outtakes und auf den Sozialen Netzwerken, sondern es gelingt dann auch die einzelnen Beziehungen glaubhafter vor der Kamera darzustellen. Wobei ich als Fan eine Serie natürlich auch dann lieber verfolge, wenn ich weiß, dass am Set eine entspannte Atmosphäre herrscht und die Darsteller sich nicht hinquälen müssen. Es ist also immer besser, wenn es gelingt eine Gruppe an Menschen zu casten, die perfekt miteinander harmonieren, so wie dies beispielsweise bei "Supernatural" der Fall ist, denn das Set gilt als eines der lustigsten im Business, von dem alle Gastdarsteller berichten, wie gerne sie dort gearbeitet haben. Vermissen tue ich hingegen den "Teen Wolf" Cast, weil man da in Interviews auch immer gemerkt hat, wie gut sich alle verstehen und obwohl die Serie schon längst vorbei ist, unterstützt man sich immer noch gegenseitig in den Sozialen Netzwerken. Überraschend unterhaltsam ist auch der Cast von "Versailles", die sich immer so herrlich via Twitter oder Instagram necken - bis heute. Oder natürlich "Riverdale", da sind die einzelnen Mitglieder auch sehr gut befreundet. 






7. Zuletzt habe ich mit war ich beim Friseur und das war überfällig, weil ich schon längst hinwollte, es aber zeitlich nie geschafft habe. Das Ende vom Lied: Ich musste einiges an Haaren lassen, sodass diese für meine Verhältnisse nun echt kurz sind. Daran muss ich mich erstmal gewöhnen, denn es ist doch etwas ungewohnt, aber sie wachsen ja wieder. Lieber etwas kürzer, aber dafür gesunde Haare, die auch gesund wachsen können. Bis Oktober sind sie sicherlich auch wieder lang und habe eine für mich gewohnte Länge. An dieser Stelle einen dicken Dank für all die lieben Worte auf Instagram, wo ich direkt nach dem Friseurbesuch das Bild aus diesem Beitrag geteilt habe. Euer Zuspruch hat mir Selbstbewusstsein gegeben und das habe ich ehrlich gesagt in dem Moment doch auch gebraucht. Andere haben mir direkt per WhatsApp geschrieben, auch darüber habe ich mich natürlich gefreut.


Werdet ihr Disney+ abonnieren?
Welche Serie könnt ihr stundenlang anschauen?
Und welche Serien rewatcht ihr regelmäßig?


Kommentare :

  1. finde deine haare fallen auf dem foto perfekt :D voll schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Das bedeutet mir echt viel.

      Löschen
  2. Hallöchen! Dein Media Monday Post ist auch für den Dienstag ein super schöner Post! Ich hatte viel Spaß beim Lesen! Da ich ein wenig auf dem Sprung bin muss ich mich mit dem Kommentar ein wenig beeilen, aber ich wollte trotzdem einen da lassen! Das mit dem Rückgang der Blogs ist mir auch schon aufgefallen und finde es sehr schade, denn ich persönlich teile mich so viel lieber auf meinem Blog mit, als auf meinem Instagramaccount. Aber naja, es stimmt schon, dass es auf Instagram wesentlich einfacher ist. Keine Sorge, ich lese auch deine langen Blogbeiträge! Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment Alina <3.
      Das freut mich ja umso mehr, dass du dir dann noch die Zeit zum kommentieren genommen hast. Ich hoffe ja, dass sich das wieder ändert, denn Instagram wird auch nicht ewig so gehypt werden. Das sind halt immer so Phasen, bis was Neues auf den Markt kommt, das alle begeistert. Für mich ist ein Blog dann auch sowas das bleibt und nicht so schnelllebig ist, wie die Sozialen Netzwerke.

      Löschen
  3. Schöner Beitrag! Ich finde, dass dir die neue Frisur total gut steht! Ich mag kürzere Haare auch lieber als lange und ungesunde. Teils sieht das Haar wenn es zu lang ist dann nämlich auch nicht mehr so schön aus. Toll dass du den Schritt dann einfach gewagt hast :)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte und das Klmpliment Lara, das bedeutet mir echt viel <3. Habe mich mittlerweile auch an die neue Frisur gewöhnt und finde es auch mal schön, dass sie mal etwas kürzer sind. Das hat ja auch so seine Vorteile, zum Beispiel das sie schneller trocken sind. Ich föhne meine Haare ja nicht mehr, sondern lasse sie Luft trocknen, weil das einfach gesünder ist und das geht nun einfach viel schneller.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.