SOCIAL MEDIA

Samstag, 10. August 2019

Kolumne: Nach dem Urlaub zurück in den Alltag - Gar nicht so leicht!


Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues



Nach dem Urlaub zurück in den Alltag - Gar nicht so leicht:


Die letzte Woche wurde es still auf meinem Blog. Nicht nur, dass keine neuen Beiträge online gegangen sind, auch habe ich bisher noch nicht auf eure Kommentare geantwortet. Der Grund dafür ist aber nicht, dass mir die Lust oder Motivation am Bloggen vergangen ist, sondern ich war im Urlaub. Knapp elf Tage Standurlaub in Jesolo, Italien liegen hinter mir und nach dem Urlaub heißt es nun zurück in den Alltag finden, was gar nicht so leicht ist. Schon das Ende eines Urlaubs hat ja immer etwas Bittersüßes für mich. Auf der einen Seite freue ich mich wahnsinnig auf Zuhause: Wieder in meinem eigenen Bett schlafen (in dem es einfach am bequemsten ist), Familie und Freunde erneut um mich zu haben und das deutsche Essen zu genießen (vor allem Schwarzbrot und Haferflocken, denn die habe ich in Italien vergeblich gesucht). Auf der anderen Seite ist es natürlich schwer ein fremdes Land und dessen Kultur zu verlassen und mir bewusst zu machen, dass ich nicht mehr jeden Morgen aufstehen werde und mit nur wenigen Schritten am Meer bin. Dass ich nicht mehr den Sonnenauf- und Untergang vom Strand aus beobachten, im Touristenörtchen Jesolo italienischen Cappucino genießen oder die weltbeste Pizza futtern kann (oder auch all die leckeren Süßspeisen zum Frühstück. Ich sage euch Croissants in Italien sind verdammt lecker), sondern mich der Alltagstrott fest umarmt und einfach nicht loslässt. Somit habe ich schon in den letzten Urlaubstagen wieder an all die Dinge gedacht, die mich Zuhause erwarten und glaubt mir, die To-Do-Liste ist gefühlt unendlich. Nur weil ich mir ein paar Tage Auszeit gegönnt habe, ist mein Arbeitspensum natürlich nicht geschrumpft und wartet darauf von mir abgearbeitet zu werden.





Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues

Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues



 

Nach dem Urlaub - Gefangen im Urlaubsblues?


Besagte Liste abzuarbeiten fällt mir aber aktuell gar nicht so leicht, denn scheinbar befinde ich mich im sagenumwobenen und mysteriösen Urlaubsblues wieder. Ein Zustand über dessen tatsächliche Existenz im Internet sogar Diskussionen geführt werden. Aber ob er nun existiert oder nicht, ich fühle mich gestresst und genau das versteckt sich hinter dem Begriff: Anstatt erholt aus dem Urlaub  zurückzukehren ist man gestresst, vielleicht sogar etwas deprimiert und traurig und findet nur schwer in den Alltag zurück. Verständlich oder? Immerhin hat man auf Reisen so viel Neues erlebt, jeden Tag Action gehabt, sich den Dingen gewidmet auf die man gerade Lust hat und das Wetter in vollen Zügen genossen - auch deshalb, weil mir im Urlaub die Tage immer viel länger vorkommen. Ich bin schon früh auf den Beinen, gehe aber trotzdem spät ins Bett und hole das Beste aus dem Tag heraus, während Zuhause die Zeiger der Uhr gefühlt einen Marathon laufen und das in Rekordzeit.  Generell klingt der schnöde Alltag nach einem Urlaub nicht verlockend, denn Normalität bedeutet: das Abarbeiten des überquellenden Postfachs, für viele die Rückkehr an den Arbeitsplatz / die Schule oder Uni und auch der Haushalt muss wieder selbst erledigt werden. Durch meinen Urlaub habe ich Zeit verloren, Zeit die ich nun aufholen muss. Trotzdem bin ich froh, dass ich mir diesen einen Sommerurlaub gegönnt habe, denn ich musste abschalten, mal wieder Durchatmen, einfach raus aus meinem Alltag und den Stress hinter mir lassen, auch wenn es ehrlich gesagt auch im Urlaub mehr als einen Moment gab, der etwas an meinen Nerven gerüttelt hat. Aber mit drei anderen Menschen auf engstem Raum, das dürfte Niemanden überraschen. Gruppenreisen sind noch mal ein Thema für sich und ich glaube ich könnte ihnen nach diesem Urlaub einen ganzen Beitrag widmen.


Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues

Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues



Doch neben der To-Do-Liste für die Uni habe ich auch privat einiges um die Ohren, vor allem will ich neuen Blogcontent produzieren und die restlichen Bilder des Urlaubs bearbeiten. Immerhin möchte ich euch Beiträge zu meinem Trip nach Jesolo und Venedig präsentieren, dazu aber auch ein paar Ideen umsetzen, die mir schon länger im Kopf herumspuken, wieder Teil des Media Mondays werden und dazu gibt es noch eine gemeinsame Beitragsreihe mit der lieben Nadine. Dazwischen stehen private Termine, wie eine Einschulung und meine ehrenamtliche Tätigkeit in der Bücherei, an.



Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues




Nach dem Urlaub - Wie finde ich zurück in den Alltag?


Ich hoffe der Beitrag hört sich jetzt nicht zu weinerlich oder pessimistisch an, aber ich wollte euch einfach mal auf den neuesten Stand bringen, was bei mir so los war in den letzten Wochen und wieso es hier dann doch etwas still war. Natürlich habe auch ich einen Plan wie ich wieder zurück in den Alltag finde: Ich versuche die Tage direkt nach der Ankunft Zuhause erst mal nicht allzu voll zu stopfen und mir Pausen zu gönnen. So habe ich am Tag nach meiner Ankunft beispielsweise nur einen kleinen Punkt meiner To-Do-Liste abgehakt und mir so den Nachmittag frei gehalten. Diesen habe ich dann mit meiner Besten Freundin verbracht, um ihr von meinem Urlaub zu erzählen und so noch etwas länger in Erinnerungen zu schwelgen. Für heute hatte ich mir hingegen ein festes Ziel gesetzt, womit es mir immer leichter fällt Aufgaben zu erledigen. Am Ende habe ich sogar mehr geschafft, als ich mir vorgenommen hatte, sodass ich mir morgen noch einmal etwas Ruhe gönnen kann, bevor es dann in die neue Woche geht. Ansonsten lasse ich den Urlaub noch etwas auf mich wirken, indem ich Bilder bearbeite (vielleicht auch ein neues Fotoalbum bastle), Blogbeiträge tippe und natürlich die ein oder andere Anekdote mit Freunden und Familie teile. Wichtige finde ich auch, dass man sich etwas sucht, worauf man sich als Nächstes freuen kann oder wenn man das Gefühl hat, dass der Alltag gerade zu langweilig ist, man den Tag noch einmal durchgeht und festhält, was einen glücklich gemacht oder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Vielleicht ist der Alltag dann ja doch nicht so schlimm? Dazu hat auch das eigene Land viele Vorteile zu bieten, denn sind wir mal ehrlich, irgendwas vermisst ihr doch auch im Urlaub immer? Zumindest mir geht es so, dass ich im Urlaub merke, wie froh ich bin in Deutschland zu leben, denn zumindest die lästigen Moskitos, die über mich hergefallen sind als sei ich ihre Hauptmahlzeit werde ich hier nicht vermissen. Auch sonst hat es mich hat es ganz gut getroffen und manchmal braucht man einen Perspektivwechsel um sich seiner Privilegien bewusst zu werden.



Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues

Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues



Passend zum Thema des Beitrags habe ich natürlich auch Bilder verwendet, die in Jesolo am Strand entstanden sind. Ein paar davon werden dann noch im Travelguide folgen, indem ich euch ein  bisschen was über den Ort erzähle und ein paar Tipps teile. Das Kleid stammt aus einer kleinen Boutique in Würzburg und ich fand es perfekt für den Strand, weil es durch den Vokuhila-Schnitt so herrlich leicht fällt.



Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues

Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues


Kolume Urlaub, Urlaub Zurück in den Alltag, Strandshooting, Urlaubsblues




Kennt ihr den Urlaubsblues?
Fällt es euch auch schwer nach dem Urlaub zur Alltagsordnung überzugehen?
Welche Tipps habt ihr auf Lager?


Kommentare :

  1. Oh ja, den Urlaubsblues kenne ich! Die Tage nach dem Urlaub sind im Büro oft die schlimmsten.

    Danke auch für deine vielen Kommentare heute. Mit Stranger Things S3 habe ich nun angefangen und gefällt mir bisher wirklich gut! Mal schauen, wann ich Once upon a time in Hollywood schaffe.

    Bin gespannt auf den Urlaubsbericht - die Fotos hier sind schon mal sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar und ich bin ja etwas erleichtert, dass es nicht nur mit dann so schwerfällt, dem Alltag etwas abzugewinnen :D.

      Du musst mir unbedingt dein Fazit zur kompletten dritten Staffel schreiben :). Und Dankeschön für das Kompliment.

      Löschen
  2. Ich kenne das auch sehr gut. Fliege in 2 Wochen weg und werde vorher echt gut was abarbeiten, nichtsdestotrotz bleibt noch etwas liegen bzw. fällt erst danach an. Hinzu kommt, dass anfangs gewisse Dinge aus dem Urlaub auch ziemlich vermisse, sobald ich zurück bin. Allgemein braucht es so seine Zeit, bis ich mich im Alltag wieder voll und ganz zurechtgefunden habe.
    Schöne Bilder! Das Kleid steht dir echt gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar und das Kompliment, dann wünsche ich dir schon einmal ganz viel Spaß im Urlaub. Genieß ihn <3.

      Löschen
  3. Schöne Bilder! :) Tatsächlich sind meine Urlaube oft anstrengend und stressig, so dass ich nach dem Urlaub Urlaub vom Urlaub gebrauchen kann :D
    Danke dir für den Kommentar zu meinem Beitrag.
    Dankeschön, es freut mich auch, dass ich wieder aktiv bin 😊
    Danke, das freut mich. Oh ich mag das Geräusch eigentlich ganz gerne, aber vermutlich wird es nervig, wenn man es die ganze Zeit um sich hat :D Wie gesagt Die Telefonistinnen ist wirklich gut gemacht, alleine schon Staffel 4 auch mit seiner Musik, dem Setting, dem Voice overs, wovon ich ja ohnehin ein großer Fan bin etc. ja, viele Fans haben die Serie nach Staffel 3 gedroppt, ich gehörte auch fast dazu. Ich habe einfach keine Lust mehr mich von den Autoren einer Serie verarschen zu lassen und Staffel 3 hat sich leider ganz genauso angefühlt. Nein, ich habe mich natürlich erst mal schlecht gefühlt, aber dann habe ich gesagt, nein, ich ziehe das jetzt durch! Derzeit bekomme ich nachwievor nur sehr wenige Kommentare, aber ich mache einfach weiter, weil ich mich nicht beirren lassen will.
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
      das geht mir aber auch oft so, gerade wenn es dann doch auch stressige Phasen im Urlaub gab, da bräuchte ich dann auch Urlaub vom Urlaub :D.
      Oh Nein, das hört sich dann aber in Bezug auf Staffel 3 echt nicht gut an. Das Gefühl hatte ich ja bei Riverdale, da habe ich mich auch konstant gefragt, ob die mich verarschen wollen und das nun echt in ihren Augen eine logische, qualitativ hochwertige Handlung sein soll. Somit kann ich so eine Frustration gut nachvollziehen. Bei Riverdale weiß ich auch noch nicht, ob ich das nicht auch droppe, das kommt darauf an ob die vierte Staffel besser wird. Geplant ist wohl Back to the Roots, wieder mehr Schulalltag und wenn die echt den Stil der ersten Staffel wieder hinbekommen, wäre ich wieder dabei und happy. Vielleicht passiert das ja bei Die Telefonistinnen auch noch? Ist halt immer schade, wenn zwei Staffeln gut sind und der es dann nachlässt.

      Das finde ich aber super. So lange es dir Spaß hat, solltest du es auch weiterhin tun und dir da nicht reinreden lassen. Menschen, die einen in Kommentaren angreifen, beleidigen oder ähnliches gibt es ja leider immer, aber die sollten einem nicht das nehmen, was man liebt.

      Löschen
  4. Hallo Nicole,

    wirklich sehr schöne Fotos!
    Ich hab ab heute 3 Wochen Urlaub. Da freue ich mich jetzt auch erstmal den Kopf ganz abschalten zu können. Mal sehen wie tief ich aus dem Alltag heraus komme.
    Ich wünsche dir eine gute Zeit bei wiedereinfinden.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich wunderschöne Bilder von dir! Ich freue mich über weitere Posts über deinen Urlaub. Ja, ich kenne das auch mit dem Urlaubsblues. Aber ich freue mich eigentlich auch immer wieder auf zuhause und vor allem meistens auch darauf wieder selbst zu kochen ;) Und wie du sagst, wenn man 24 Stunden mit der Urlaubsbegleitung zusammen hängt ist man dann doch froh wieder etwas für sich zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid steht dir richtig gut! Ich kenne diese Erfahrung auch, da ich vor kurzem auch erst aus dem Urlaub gekommen bin. Ich habe mich aber seeeehr auf Zuhause gefreut, dadurch fiel mir der Umstieg etwas leichter :)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich ein toller Blogbeitrag! Mir geht es ähnlich! Ich kriege es zwar tatsächlich gut hin, aber oft erwische ich mich dabei, wie ich Zuhause vor meiner Arbeit sitze und mich nur zurück nach dem Urlaub sehne. Obwohl ich meine alltäglichen Aufgaben mag. Es ist doch schöner am Meer zu sitzen, den Körper zu sonnen und einfach abzuschalten!

    Danke übrigens für deine lieben Kommentare auf meinem Blog! Mich freut es immer sehr von dir zu lesen!

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Es freut mich das du dir mal eine Pause gegönnt hast und im Urlaub abschalten konntest :) du wirkst auf mich immer wie ein Workaholic, mit deinem stressigen Studium! Dagegen fühle ich mich immer wie ein Faultier haha :D ... naja, ich muss wohl nicht sagen, dass ich den Urlaubsblues allzugut kenne oder? So als Reisebloggerin und jemand der "gerade" 6 Monate im Ausland war... (bin auch schon wieder seit 4 Monaten zurück, so krass!). Deinen Tipps kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen... ich versuche auch mir immer wieder die Privilegien in Deutschland in Erinnerung zu rufen, übe Dankbarkeit aus und versuche im Moment zu leben. Gerade wenn man so lange im Ausland war, neigt man ja dazu zu sagen "im Ausland ist alles besser", doch das stimmt so ja meist gar nicht! Genauso wie ältere Menschen ja auch oft sagen "früher war alles besser" :D Jetzt und ist jetzt - basta -

    Freue mich jedenfalls auf neuen Content von dir :)

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.