SOCIAL MEDIA

Montag, 1. Oktober 2018

Media Monday #379: Über Grey's Anatomy, Mini- & Anthologieserien und Harry Potter Cluedo!


Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serien, Miniserien, Anthologieserien, Harry Potter Cluedo, Grey's Anatomy


Gestern bin ich gar nicht dazu gekommen, den Media Monday von Wulf zu beantworten, denn der Abend endete in einer kleinen Binge-Watching-Session von Amazon's "Jack Ryan". Ich bin nun offiziell durch und begeistert, weshalb die Serie auch  bald Thema bei BingeHype sein wird. Es gibt also ausnahmsweise keine geschriebene Rezension, sondern eine Diskussion die vertont ist. Aufgrund dessen musste der Montag für das Tippen des Media Mondays herhalten, aber das ist der Luxus der Semesterferien, deren Ende aber schon in Sicht ist. Wulfs Vorgaben sind wie immer rosa und fett markiert. Diesmal widme ich mich Grey's Anatomy, Mini- und Anthologieserien und verrate euch, ob sich Harry Potter Cluedo lohnt, denn das Spiel habe ich am Samstag zum ersten Mal mit Freunden getestet.



1. Von all den Serien-Neustarts bin ich am meisten auf "The Chilling Adventures of Sabrina" gespannt, denn die Serie stammt nicht nur aus meinem Lieblingsgenre, sondern ich habe eine Vorliebe für düstere Jugendserien. Der erste Teaser hat mir extrem gut gefallen, sodass ich nun gespannt auf den ersten offiziellen Trailer warte. Ich glaube das Beispiel macht aber auch ganz gut deutlich, welch hohen Stellenwert die Netflix Eigenproduktionen bei mir mittlerweile haben bzw. generell Streaming-Eigenproduktionen. Im klassischen Network-Fernsehen reizt mich "A Million Little Things", das als ABC's "This Is Us" beschrieben wird (und wer meinen Blog schon länger liest, der weiß das ich besagte Serie liebe). Im Mittelpunkt steht hier eine Gruppe von Freunden von denen einer Selbstmord begeht. Etwas, das die Gruppe schockiert, denn keiner von ihnen hat die Anzeichen bemerkt. Nun stellt sich die Frage, ob sie sich wirklich kennen. Die Serie werde ich euch im kommenden Serien-Neustarts Post ausführlich vorstellen.




2. Die Einstiegshürde, sich einer bereits seit Jahren laufenden Serie zu widmen ist doch immer hoch. Ich bin dem zwar nicht ganz abgeneigt und auch schon später in Serien eingestiegen, aber je mehr Staffeln es gibt, umso abschreckender wirkt es, da ich dann ganz schön viel Zeit aufwenden müsste. Da ich aber generell nicht gerade wenige Serien verfolge, erhalte neue Produktionen meist Vorrang.


Grey's Anatomy Media Monday, Filmblogger, Serienjunkie, Grey's Anatomy, Meredith, Derek



3. Grey's Anatomy habe ich ja erst lange Zeit nach dem eigentlichen Hype für mich entdeckt, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass mir eine Krankenhausserie zusagen würde. Als ich dann auf Sixx eines Nachts eine Folge aus der vierten Staffel sah und die mich tief berührt und schockiert hatte, wurde ich dann doch neugierig. Da passte es ganz gut, dass ich zu der Zeit eh einen kleinen Serien-Leerlauf hatte (das war vor meiner Netflix Mitgliedschaft). Was soll sich sagen? Es war dann Liebe auf den zweiten Blick und ich war extrem flott auf dem aktuellen Stand, was auch daran lag, dass ich kurz darauf mit Bronchitis für zwei Wochen flach lag und Zeit zum Bingen hatte. Aktuell schaue ich deshalb auch schon die 14. Staffel und liebe die Serie nach wie vor. Wieso? Das habe ich euch in meinen 5 Gründen für Grey's Anatomy schon verraten.



4. In sich abgeschlossene Miniserien finde ich super und würde sie mir viel öfter wünschen. Neben all den Serien, die schon Jahre laufen und mehrere Staffeln umfassen, ist es einfach schön eine Serie anzuschauen die nach einer Staffel abgeschlossen ist. Zum einen besteht nicht die Gefahr, dass man aufgrund der schlechten Quoten, mit Cliffhangern zurückgelassen wird, zum anderen nehmen solche Produktionen häuft flott an Fahrt auf. Es bietet sich bei manchen Stoffen einfach an, dass man sie in wenigen Folgen behandelt, um Füllerepisoden zu vermeiden. Gut funktioniert hat das für mich beispielsweise bei "Der Anschlag", "Harper's Island" oder "Containment". Aber auch Anthologie Serien folgen diesem Trend und bieten in sich geschlossene Serienstaffeln, wie dies bei "American Horror Story", "American Crime Story", "Lore" oder "Slasher" der Fall ist - alles Serien, die ich wärmstens empfehlen kann und wo ihr natürlich je nach Lust und Laune entscheiden könnt, welche Staffel  bzw. im Fall von Lore welche Folge ihr euch anschaut. Auf einer Must-See-Liste steht hingegen noch "Alias Grace", "Picnic at hanging Rock", "Channel Zero", "True Detective" oder "Feud".


Media Monday Supernatural, SPN Family, Serienjunkie, Filmblogger, Blogaktion, SPN



5. Supernatural's 11x04 "Baby" ist wohl eine der ungewöhnlichsten TV-Episoden aller Zeiten, denn immerhin ist diese Folge von Supernatural komplett aus der Sicht von Deans Auto. Der Impala spielt in der Serie eine wichtige Rolle und ist schon fast ein weiterer Hauptcharakter, denn wir haben im Verlauf nicht nur viel über die Geschichte des Oldtimers erfahren, sondern er rettet die Winchesters immer wieder aus prekäre Situationen. Zwar ist die Idee hinter 11x04 mal was anderes und ich finde es schön, dass sich die Produzenten auch nach so vielen Staffeln an neue Dinge heranwagen, aber trotzdem war es nicht meine liebste Episode. Solch experimentellen Dinge muss man mögen. Gesehen habe ich so was aber noch nie und das mag schon was heißen, denn ich habe schon unglaublich viele Serien angeschaut. Aber sind wir mal ehrlich: Es macht auch nur bei Supernatural Sinn, wo das Auto ein so integraler Bestandteil ist.


Media Monday Teen Wolf, Teen Wolf Family, Teen Wolf MTV, Teen Wolf Stiles, Dylan O'Brien, Filmblogger, Serienjunkies



6. Eine meiner liebsten Serienfiguren ist für mich Stiles aus Teen Wolf. Das kann ich auch ganz leicht begründen: Ich liebe seine sarkastische und loyale Art. Für mich ist Stiles der eigentlich Held der Serie, der Scott und dem Pack mehr als einmal aus der Klemme hilft und sich dabei immer in Lebensgefahr bringt. Denn anders als seine Freunde ist er menschlich und stellt somit die Verbindung zu den Zuschauern da. Klar, dass er der Liebling des kompletten Fandoms ist. Ich kenne niemanden der Stiles nicht mag, was sicherlich auch der genialen schauspielerischen Leistung von Dylan O'Brien geschuldet ist. Er hat sich diese Figur zu eigen gemacht und wahnsinnige Performances abgelegt (vor allem in Staffel 3B), sodass es nicht verwunderlich ist, dass er für viele der emotionalsten Momente der Serie gesorgt hat. Hier hat man erkannt, dass ein Sidekick mehr als nur ein Sidekick sein kann und der Figur in jeder Staffel eine eigene Bühne gegeben. Dazu ist O'Brien einer der wenigen Schauspieler die Comedy und Drama beherrschen. Gerade ist es ja etwas ruhig um den Schauspieler, worauf er auch in einem Youtube-Video auf lustige Art und Weise hinweist, aber keine Angst er hat schon einige neue Rollen an Land ziehen können und wird bald an der Seite von Gary Oldman und Joey King im Actionfilm "The Bayou" zu sehen sein, sowie in der Youtube-Serie "Weird City", eine Sci-Fi Comedy aus der Feder von "Get Out"-Produzent Jordan Peele. Dazu ist er noch für zwei weitere Filme als Hauptdarsteller gelistet. So schlecht läuft es also gar nicht, auch wenn es abseits davon recht ruhig um den Schauspieler ist, aber gerade das macht ihn für mich sympathisch. Nicht jeder muss auf diesen Hollywood-Rummel abfahren, denn das ist es auch nicht, um was es in diesem Beruf geht und damit beende ich meine Lobeshymne auf den Darsteller.



7. Zuletzt habe ich, mit Freunden Harry Potter Cluedo gespielt und das war sehr unterhaltsam, weil es sich hier nicht nur um eine bloße Kopie des Original-Spieles handelt, sondern die Hersteller haben sich ein paar spannende Extras überlegt, die mit der Filmreihe zusammenhängen. Natürlich steht auch hier erstmal die Frage im Raum: Wer einen Schüler, mit welchem  Gegenstand (hier natürlich an den Film angelehnt) und aus welchem Raum entführt hat. Dieses Rätsel gilt es zu lösen, dabei schlüpft man in die Rollen der beliebten Buch-Helden und begegnet allerlei Elementen aus den Filmen. Beispielsweise können Spieler Flohnetzwerk nutzen, voraus gesetzt es gibt im Wunsch-Raum einen offenen Kamin, doch Vorsicht: Das Böse Mal kann euch schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Und auch die Türen zu den Räumen sind, angelehnt an die bewegenden Treppen in Hogwarts, nicht immer offen. Zwar ist die Harry Potter Variante des beliebten Spiele Klassikers nicht gerade günstig, satte 40 Euro legt man dafür hin, aber sie lohnt sich für Fans. Wir alle kamen zu dem Schluss, dass sie wesentlich mehr Spaß macht als das normale Cluedo (und das ist ja auch schon immer lustig). Dazu gab es selbstgemachte Pizza und nebenbei lief natürlich, wie sollte es anders sein, "Harry Potter und der Feuerkelch" im TV. 



Was sagt ihr zu Mini-/ Antologieserien?
Welche Serien Figur ist euer Liebling?
Und was sagt ihr zu Spieleklassikern in neuem Serien-Gewand?

Kommentare :

  1. Danke fuer deinen lieben Kommentar! Ja, in der Hochsaison fahre ich auch nicht so gerne weg weil ich Massentourismus auch gar nicht mag. Bei uns ging es ja dieses Jahr auch im August weg, weil es zeitlich nicht anders gepasst hat, aber zum Glueck hat sich auf Gran Canaria alles ganz gut verteilt und der Strand ist sehr weitlaeufig, so dass man da auch immer ein ruhiges Plaetzchen gefunden hat. Eine Kreuzfahrt waere aus dem Grund auch nichts fuer mich, einfach zu viele Menschen auf einmal. Jack Ryan haben mein Freund und ich jetzt mal auf die watchlist gesetzt nach deiner Empfehlung :) Ich find Miniserien auch echt gut, da ich es auch immer schade finde, wenn Serien ploetzlich abgesetzt warden und der grosse Cliffhanger nicht mehr aufgeloest warden kann. Meine Lieblingsserienfigur ist immer noch Carrie aus SATC. Ich habe einfach so mit ihr mitgefiebert und gelitten, dass es mir immer fast vorkam als ob sie wirklich eine Freundin von mir waere :D Spieleklassiker im Serienformat sind eher nix fuer mich, wuerde es nicht einsehen dafuer so viel mehr Geld zu bezahlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber, dass es auf Gran Canaria dann trotzdem ging und sich das verteilt hat. Manchmal lässt es sich halt auch nicht verhindern, dass man im August fliegen muss. Man hat halt auch nicht immer den Luxus so Urlaub zu bekommen, dass das den eigenen Wünschen entspricht. Ich bin da ja mit den Semesterferien noch etwas verwöhnt und kann dann halt gut solche Zeiten wahrnehmen. Für London war das unglaublich gut, weil da an vielen Orten unter der Woche dann echt nichts los war wie beim Tower (der sonst ja echt überlaufen ist) oder in den Museen (da waren dann nur Schulklassen unterwegs), am Wochenende sah das dann natürlich auch hier anders aus.

      Ich bin ja mittlweile durch mit Jack Ryan und immer noch begeistert. Tolle Serie. Musste gleich alle meine Freunde damit nerven und die nächste Folge von BingeHype wird sich auch um die Produktion drehen. Hätte ich nicht erwartet, dass mich das so nachhaltig beeindrucken würde.

      Kann ich aber verstehen. Ich finde das zwar cool, aber muss auch nicht jedes Spiel zu Serien haben, das beschränkt sich dann auf ein paar ausgewählte, wo man wirklich was anderes draus gemacht hat und sich der Aufpreis dann lohnt, auch wenn es trotzdem viel Geld ist. Selbst hätte ich mir das aktuell ja nicht gekauft, da war ich echt froh das meine Patin meinte, weißt du was, ich schenk dir das zu Weihnachten. Das hast du dir verdient :). So Sachen sind ja sonst als Studentin für mich nicht drinnen.

      Löschen
  2. Aaaah ich liebe Supernatural, kaum zu glauben wie viele Staffeln es schon gibt. Habe aber auch nicht alles gesehen, muss ich gestehen.

    Liebe Grüße,
    Yvonne von Willascherrybomb.de

    Ich veranstalte gerade Blogtober, schaue doch gerne mal vorbei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar. Wie weit bist du denn aktuell bei Supernatural? Ich hoffe ja, dass die da bald mal zum Ende kommen. Zwar liebe ich die Serie und bin Fan der ersten Stunde, aber sie geht halt jetzt schon soo lange und manche elemente wiederholen sich natürlich.

      Löschen
  3. "Grey's Anatomy" würde ich mir irgendwie auch gerne anschauen, aber es gibt einfach so viele Staffeln und es würde ziemlich lange dauern, da auf den neuesten Stand zu kommen.

    Das Harry Potter Cluedo hört sich richtig cool an, vor allem für HP Fans wie mich. Danke für den Tipp!

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar.
      Ich kann verstehen, dass so viele Staffeln abschreckend wirken, das geht mir ähnlich, normalerweise. Ich habe Grey's ja auch erst vor ca. 2 Jahren für mich endteckt und das dann sogar in rekordzeit aufgeholt. Die Serie kann man so schön binge-watchen und auch nebenbei gucken. Kann die dir echt empfehlen :D. Ich glaube da ist man flotter durch als gedacht, va weil die ersten zwei Staffeln gar nicht so viele Folgen haben.

      Das Harry Potter Cluedo ist echt genial <3.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.