SOCIAL MEDIA

Sonntag, 1. April 2018

Monatsrückblick März: Erlebt, Gesehen, Gebloggt

Im März war ich fleißig und habe fast jeden Tag an meiner Bachelorarbeit geschrieben oder gearbeitet. Trotzdem habe ich zum Glück noch Zeit für Freunde und Familie gefunden und war nicht nur mehrmals Frühlingsklamotten einkaufen, sondern hatte auch einige Kaffee-Dates und war mit den Besten feiern. Dazu stand der Geburtstag meines Opas an, der stolze 83 geworden ist und zum Glück noch topfit ist. Gerade diese gemeinsame Zeit genieße ich ganz besonders, denn sie ist unbezahlbar. Was erwartet euch sonst noch im Monatsrückblick? Die Antwort darauf, ob der neue "Spider-Man" zu empfehlen ist, wie mir die neuen Folgen von "Riverdale" gefallen haben und auch in Stephen Kings "Der Anschlag" habe ich reingeschaut.



Erlebt: Mein Leben via Instagram:


@ smalltownadventure

Monatsrückblick Erlebt Gesehen Gebloggt, Monatsrückblick Blogger Instagram, Instalove, Monatsrückblick Blogger


1. Kuchenliebe: Mein Dad hat von mir als Geburtstagsgeschenk einen Rotweinkuchen bekommen, von dem natürlich danach noch Reste übrig waren. Persönlich liebe ich diese Kuchensorte ja, denn ich kann davon nie genug bekommen // 2. Selfie-Time: Ich bin ja jemand, der nach der Arbeit gerne mit Serien entspannt und genau das habe ich vergangenen Monat immer getan. // 3. Selfie-Time #2: Im vergangenen Monat wurde weiter fleißig an einem neuen Projekt gearbeitet und das nicht nur mit meinen Besten Freund, sondern auch weiteren Blogger Mädels. Wir sind echt gespannt auf eure Meinung, sobald das ganze online geht. // 4. Feierabend Selfie // 5. Kuchenliebe #2: Auch im Freundeskreis meiner Eltern stand ein Geburtstag an, auf den ich jedoch aufgrund von Migräne nicht mitkonnte. Da habe ich mich gefreut, dass man mir Kuchen mitgeschickt hat. //  6. Ausprobiert: Wurde im März auch ein neues Cafe und Bistro in Würzburg. Das Brückenstübchen kann ich nur empfehlen, denn ich fand mein Schicken Baguette wirklich lecker und auch die Kuchen sahen toll aus. Danach wurden dann einige neue Frühjahrsklamotten geshoppt. 



Monatsrückblick Erlebt Gesehen Gebloggt, Monatsrückblick Blogger Instagram, Instalove, Monatsrückblick Blogger


7. Kaffeejunkie: Und wie ihr seht, lag bei uns trotz Frühjahr erneut Schnee. // 8. Selfie-Time #3 // 9.Selfie-Time #4 // 10. Partyzeit: Im Moment gehe ich richtig gerne einmal im Monat feiern und schalte mit meinen Liebsten bei toller Musik etwas ab. Das habe ich in der Vergangenheit nur sehr selten gemacht, aber doch etwas vermisst. Zwar muss ich weiterhin nicht jedes Wochenende Party machen, aber einmal im Monat macht das echt viel Spaß, wenn man mal vom Schlafmangel absieht. Das ist der einzige Punkt an dem ich merke, dass ich doch nicht mehr ganz so jung bin. // 11. Geburtstagszeit: Viel schlafen konnte ich dann aber trotzdem nicht, auch wenn ich erst um halb 6 eingeschlafen bin, denn sonntags stand der Geburtstag meines Opas an.  // 12. Frohe Ostern: Ich bin in die Feiertage mit dieser süßen Versuchung gestartet, die nicht nur lecker aussieht, sondern es auch war. 




Gesehen: Filme und Serien im März:


Filme:


  • Spider-Man: Homecoming (Comicverfilmung // 2017 // Amazon Prime): Da ich alle bisherigen Teile des Franchise gesehen habe, wollte ich mir auch das neueste Reboot nicht entgehen lassen. Diesmal übernimmt Newcomer Tom Holland die Rolle des Spinnenmannes und folgt damit den Fußstapfen von Toby Maguire und Andrew Garfield. Letzterer war übrigens mein Favorit in dieser Rolle, weil das nerdige super zu Garfield gepasst hatte. Wie hat sich nun Tom Holland geschlagen? Er kommt der Comic-Version von Spiderman definitiv am nächsten und auch die Rolle des Nerds kauf man ihm ab. Jedoch verkörpert er eine wesentlich jüngere Variante unseres Helden, was sich auch an der Zielgruppe des Filmes zeigt. In meinen Augen richtet der sich eindeutig an Teenies, weshalb mir der Humor an manchen Stellen zu kindlich war. Mit 25 Jahren bin ich da nun doch schon etwas rausgewachsen. Letzten Endes ist es eine solide Verfilmung, die in manchen Szenen abliefert (z.B. bei der Beziehung zwischen Peter und Tony Stark, der zu einem Mentor für den Jugendlichen wird), in anderen nicht und alles in allem etwas zu Lange geraten ist. Auch hier hätte eine kürzere Spielzeit dem Film gut getan. Die Neuverfilmung ist zwar nicht mein liebster Teil der Reihe, aber trotzdem bin ich gespannt auf die Fortsetzung. Von mir gibt es deshalb 3 von 5 Sternen!
  • Central Intelligence (Komödie // 2016 // Amazon Prime): An "Central Intelligence" mit Kevin Hart und Dwayne Johnson in den Hauptrollen, hatte ich gar keine allzu hohen Erwartungen. Eingestellt hatte ich mich auf eine Komödie mit bekannten Witzen, die ab und an unter die Gürtellinie gehen und damit vielleicht nicht immer meinen Geschmack treffen. Wieso ich den Film dann doch geschaut habe? Das ist den Hauptdarstellern geschuldet, die ich einfach gerne sehe. Am Ende wurde ich dann aber überrascht, denn der Film hat mich extrem oft zum Lachen gebracht und genau das getan was er sollte: Unterhalten. Grandios war dabei Kevin Harts schauspielerische Leistung, der Dwayne Johnson glatt die Show gestohlen hat und dessen Mimik mich immer wieder in schallendes Gelächter ausbrechen lassen hat. Der Plot ist zwar nichts Neues, wird aber solide umgesetzt und lebt vor allem von der Chemie seiner beiden Hauptdarsteller. Auf die Fortsetzung bin ich deshalb schon gespannt und gebe dem Film 4 von 5 Sternen!



Serien:


Wie die meisten Monate habe ich mehr Serien als Filme geschaut. Das wirkt auf den ersten Blick etwas viel, aber da ich die meisten Serien kurz nach US-Ausstrahlung anschaue handelt es sich nur um eine Folge pro Woche, was dann gar nicht so viel ist. Es ist halt nur eine bunte Mischung.

  • Riverdale (3x14 - 3x17 // Netflix): Mit Riverdale war es erneut eine kleine Achterbahnfahrt. Vom Auftakt war ich etwas enttäuscht, da mir da nur die Handlungsstränge um die Nebenfiguren inklusive Cheryl gefallen haben, das war dann auch in Episode 15 der Fall und erst die letzten zwei Folgen konnten mich wieder vollkommen von sich überzeugen. Bleibt nur zu hoffen, dass "Riverdale" seine Stärke bis zum Finale behält und die Staffel doch noch auf hohem Niveau beendet. Im Moment bin ich persönlich einfach genervt von Archie und seinem naiven, kindischem Verhalten sowie der ganzen Handlung um die Lodges. Cheryls Handlung und die rund um die Coopers und Jones finde ich allerdings klasse, genauso wie Chick immer ein Lichtblick ist. Hart Denton spielt die Rolle des Psychopathen unglaublich gut und wohin seine Reise mit Kevin geht, finde ich auch spannend.
  • Black Lightning (1x07 - 1x09 // Netflix): Gefällt mir weiterhin gut, da ich es spannend finde, dass hier eine ganze Familie Superkräfte hat und wir so auch unterschiedliche Reaktionen auf die "Gabe" sehen. Denn jeder geht mit so einer Botschaft anders um.
  • The Flash (4x15 - 4x16 // Amazon Prime): Während ich von "Enter Flashtime" begeistert bin, da die Folge eine der spannendsten der aktuellen Staffel darstellt, hatte ich mir von "Run Iris Run" mehr erwartet. Der Handlungsbogen hat so viel Potenzial, das leider nicht genutzt wurde. Schlimmer noch: Die brennenden Fragen der Folge machen überhaupt keinen Sinn, kratzen nur an der Oberfläche und helfen auch der Figur Iris nicht weiter. Candice Patton hätte schauspielerisch so viel mehr zu bieten, kann das aber mit den aktuellen Storylines einfach nicht zeigen, was ich Schade finde.
  • Shadowhunters (3x01 - 3x02 // Netflix): Seit der zweiten Hälfte der zweiten Staffel geht es endlich wieder aufwärts mit "Shadowhunters" und das hält auch beim Staffelauftakt an. Denn der gestaltet sich unglaublich spannend und hat mit Lilith eine interessante Staffelgegnerin auf Lager, die Supernatural Fans ein Begriff sein dürfte. Dazu finde ich auch Simons Handlungsstrang bisher vielversprechend, aber seine Figur zählt eh mit zu meinen Lieblingen. Zu Malec muss ich wohl nicht viel sagen, da kamen wir ja auch voll auf unsere Kosten.
  • Der Anschlag (1x01 - 1x04 // EntertainTV): Als Fan von Stephen King stand "Der Anschlag" schon länger auf meiner Wunschliste. Die Serie aus dem Hause Hulu braucht zwar etwas bis sie sich warmläuft, aber das Prinzip sowie die schauspielerischen Leistungen gefallen mir gut. Inhaltlich geht es darum das ein Lehrer in der Zeit zurückreist, um die Ermordung John F. Kennedys zu verhindern. Doch die Vergangenheit möchte sich nicht so einfach ändern lassen und wehrt sich auf brutale Weise. Die Hauptrolle spielt dabei niemand geringeres als James Franco, den ich persönlich gerne in ernsteren Rollen sehe. Der Darsteller kann nämlich mehr als nur Comedy und macht hier eine unglaublich gute Figur. Auf das Ende bin ich schon jetzt gespannt.
  • Gotham (3. Staffel // Netflix): Ich muss gestehen, dass ich gar nicht weiß, wie viele Folge ich davon nun letzten Monat gesehen habe, aber Staffel Drei lässt mich bisher mit gemischten Gefühlen zurück. Der Handlungsstrang um Alice und ihren Bruder ist mir nämlich zu langgezogen und kann mich deshalb nicht mehr überzeugen, gut gefällt mir hingegen Pinguins Storyline, sowie Bruce Waynes. Trotzdem sind die schauspielerischen Leistungen weiterhin gut und lassen mich dranbleiben.
  • Weitere Serien? Ansonsten läuft bei mir noch "Designated Survivor" mit einer Folge pro Woche auf Netflix, das für mich leider nicht an die erste Staffel anknüpfen kann. Die Probleme sind zwar interessant, werden mir aber zu einfach und perfekt gelöst. Da erwarte ich mir weiterhin mal eine Fehlentscheidung des Präsidenten, die Konsequenzen nach sich zieht. Jedoch lässt mich der Handlungsstrang um Hannah Wells dranbleiben. Bei "The Exorcist" hänge ich aufgrund der späten Ausstrahlung etwas hinterher, aber die Serie entpuppt sich als absoluter Geheimtipp. Intensiv, schockierend und gruselig. Horrorfans sollten unbedingt reinschauen. "Lethal Weapon" gefällt mir ebenfalls weiterhin gut und bietet den perfekten Mix aus Drama, Comedy und Action gepaart mit einer wunderschön anzusehenden Beziehung der Hauptfiguren. Von "Dynasty" habe ich hingegen bisher nur die ersten drei Folgen gesehen, die konnten mich aber gut unterhalten und haben schon mit einigen ikonischen Szenen aufgewartet. Ich bin angefixt. 



Gebloggt im März:


Serien Talk: Amazon Prime und Netflix Neuheiten im April



Was habt ihr März erlebt?
Welche Filme / Serien habt ihr gesehen?

Kommentare :

  1. Hey meine Liebe :)
    Rotweinkuchen liebe ich auch total! Kannst mir auch mal backen :P
    Wie viele Staffeln soll es von Riverdale eigentlich geben?
    Ich bin schon lange nicht mehr feiern gegangen, weil es bei uns in der Umgebung an sich irgendwie immer gleich ist und irgendwie bin ich auch aus dem Alter raus (und war persönlich auch noch nie so wirklich drin :D).

    Chef's Table hat meine Freundin mir empfohlen und ich schau es jetzt wirklich gerne! Werde auch über so Dokus mal schreiben :)

    Vielen Dank für deine lieben Worte zu meinen Bildern :) Bei uns ist grad totales Aprilwetter mit Sonne, Hagel, Regen und Wind :D
    Muss auch definitiv wieder mehr Fotografieren!

    Grusel und Horror mag ich weder als Film noch als Buch xD Hör aber nur Gutes von Stephen King... Habs ja mal angefangen zu lesen, aber kam einfach nicht rein.

    Ach sehr schön! Freut mich, dass dus geschafft hast und jetzt erleichert bist! Au ja, ich freue mich schon auf das Treffen. Wie würdest du denn nach Stuttgart kommen? Mit dem Zug oder Bus?
    Aber ja, das Wetter sollte besser werden wenn wir uns sehen, dann können wir auch schön auf dem Schlossplatz in Stuttgart chillen!
    Vielleicht auch in der ersten Maiwoche? Weil da hab ich schon Urlaub :)

    Schildkröten sind einfach genial :D♥
    Natürlich geht das Privatleben und eben die Bachelorarbeit vor und jetzt hast ja wieder Zeit zum Schreiben und Shooten :)

    Okay, jetzt hast du mir die Angst vor Dark genommen und werde mal reinschauen und dir berichten ;)

    Dann lese ich mir mal deinen Beitrag zu The Handmaids Tale vorher durch! Finde ich momenan mit 25€ schon recht teuer... Bin das nicht mehr gewohnt so viel Geld für Serien auszugeben :D

    Nächste Woche schau ich mal bei The Bold Type rein, da hat mein Freund wieder Spätschicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also würden wir in der Nähe wohnen, hätte ich dich sofort zum Rotweinkuchen essen eingeladen :).
      Dazu haben sich die Produzenten noch gar nicht geäußert, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass die Serie länger läuft (vorausgesetzt die Quoten brechen nicht ein). Um eine dritte Staffel wurde sie ja nun schon verlängert, was ja eigentlich nicht überraschend ist, denn aufgrund des Netflix Deals ist die Serie ja echt sehr gehyped. Ich hoffe ja, dass durch dieses positive Beispiel mehr Serien in der Form weltweit gezeigt werden.
      Du weißt ja, dass ich auch nicht so die größte Partymaus bin, aber im Moment macht es mir echt Spaß einmal im Monat mit meinen Liebsten mal den kompletten Alltagsstress zu vergessen. Wir besuchen da aber meist auch die 90er oder 2000er Party, somit gehts da auch um den Nostalgie Faktor, weil wir zu den Liedern ne persönliche Bindung haben.

      Uih auf den Beitrag bin ich schon gespannt. Meine Mum schaut ja total gerne solche Kochsendungen.

      Wobei nicht alle Bücher von Stephen King nur Horror sind. Ich schaue ja gerade über Entertain die Serie "Der Anschlag" und das ist überhaupt keine Horrorserie. Ist eher im Drama / Historien Genre anzusiedeln. Mir gefällt ja die Serie schon extrem gut ,aber das Buch soll ja noch mal ne Shippe besser sein, weshalb ich das echt unbedingt lesen möchte.

      Also ich würde lieber mit dem Zug fahren, müsste da aber noch mal wegen den Ticketpreisen schauen, was sich dann anbietet. Ob die Einzelfahrt günstiger ist, als beispielsweise das Wochendticket, was ich aber jetzt nicht glaube.

      Ja Serien sind definitiv nicht gerade günstig und somit schon eine teure Leidenschaft. Ich gönne mir die ja immer mit Gutscheinen, die ich durch ein Umfrageportal bekomme. Die verwende ich dann immer für Staffel Pässe :). Den nächsten den ich mir nun kaufe ist Mitte April für The Originals. Den Beitrag muss ich aber noch tippen, wurde nun aber schon von mehreren Lesern gewünscht.

      Löschen
  2. Schön, dass bei dir auch schöne dinge neben dem Studium Platz hatten! Ich kriege gerade total Panik wegen dem Praxisphasen Bericht, den ich bald abgeben muss.
    Ostern habe ich ziemlich viel zu Hause verbracht, aber größtenteils mit dem Hund meiner Oma.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich aber auch viele Panikmomente in Bezug auf meine Bachelorarbeit hatte, kann dich da also verstehen. auf dem Blog tendiert man ja doch dazu eher die schönen Momente in den Fokus zu rücken, gab aber auch die anderen Momente. Ich bin mir aber sicher, dass das mit deinem Praxisphasen Bericht am Ende auch gut wird und das packst ;). Wie lange muss der denn sein?

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe,

    ich hoffe du hattest trotzdem ein paar erholsame Tage, auch wenn deine Mama leider arbeiten musste!

    Rotweinkuchen kannte ich bisher noch nicht, hört sich aber sehr gut an. Ein Weinliebhaber an sich bin ich eigentlich nicht, aber Rotwein- oder Weißweinmousse mag ich zum Beispiel trotzdem sehr. :)

    Puh, bei den ganzen Romanen von Nicholas Sparks einen Liebling zu haben ist schwer. Ich könnte dir genau sagen welche Bücher ich nicht mag aber einen Favoriten hm ... von denen die nicht verfilmt worden sind, sind es immer noch diese hier: http://lisamarie-e.blogspot.de/2016/03/lifestyle-blogparade-kampf-der.html . Und von denen die verfilmt worden sind "Wie ein einziger Tag" und "Wie ein Licht in der Nacht".

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das hatte ich, die waren halt sehr entspannt, aber das habe ich auch gebraucht. Rotweinkuchen ist echt lecker, musst du mal probieren. Ich trinke übrigens gar keinen Alkohol und als ich ihn noch getrunken habe, war ich auch kein Weintrinker, aber der Kuchen ist lecker. Ist jetzt aber auch nicht so, dass man da den Alkohol extrem rausschmeckt bzw. kommt da ja auch nicht so viel rein, sonst könnten den ja gar keine Kinder essen.

      Danke für den Link, den Beitrag werde ich mir anschauen. Und das Wie ein Licht in der Nacht zu den Lieblingen zählt ist natürlich toll, macht mir noch mehr Lust auf das Buch. Wie ein einziger Tag fand ich als Film auch toll.

      Löschen
  4. Info: Ahh Liz ich hab ausversehen dein Kommentar gelöscht ,deshalb poste ich es nun unter meinen Namen:

    HalloHallo! Long time no see, jetzt einmal wieder eine Antwort von mir auf deinen lieben Kommentar :)

    Dynasty habe ich auch angefangen und Designated Survivor und Riverdale stehen jetzt ganz hoch oben auf meiner Watchlist!! Hab gestern auch mein Netflix Abo erneuert und jetzt kann der Spaß wieder losgehen :) Hab in den vergangenen vier Monaten davon abgesehen, weil einige Reisen und viel Lernen angestanden ist. Klingt, als hättest du ein sehr vielfältiges und ausgefülltes März-Monat verbracht, schön, wenn man neben dem Lernen auch die Balance mit Freunde treffen und ein wenig Zeit für sich selbst hält. Das halte ich für enorm wichtig, aber ich finde es manchmal schwer, neben einem großen "Projekt" mich noch für anderes aufzuraffen, selbst, wenn es mir eigentlich Freude macht.

    Ja, das Theaterstück war eine Herausforderung! Es war nur eine kleinere Produktion und ein Freund hat mich gefragt, ob ich die Bilder dafür machen kann, aber sie sind schließlich auch in der Zeitung und in Broschüren abgedruckt worden. Aber ja, mein Metier ist es trotzdem nicht ganz, diese künstlichen Lichtverhältnisse sind einfach nicht meins. Trotz allem auch mal schön für mich zu sehen, dass ich aus meiner "Komfort-Fotografie-Zone" rausgekommen bin und mir das zugetraut habe (bzw. es mir zugetraut wurde).
    Ja, mein Nebenjob ist zwar manchmal auch fordernd und nimmt einiges an Energie, alles in allem bin ich aber super glücklich da, vor allem der Teamspirit und die unterschiedlichen Kunden machen mir es leicht, zu arbeiten. Wie geht es dir mit deinem Job neben dem Studium?

    Okay, ich werde mir das definitiv merken und einmal einen groooßen Post über Kopenhagen und Südschweden gestalten. Auch Oslo hab ich vor, vorzustellen. Mal sehen wann es mich packt und ich das angehe, hab vor allem von Kopenhagen und Südschweden ein enorme Menge an Bildmaterial, das einmal geordnet und bearbeitet werden will. :)
    Yep, Karneval in Köln ist auch nicht meine Welt, das brauch ich einfach nicht. Karneval an sich schon nicht, aber in Köln nimmt das ja ungeahnte Ausmaße an, dann erst recht nicht.

    Grundsätzlich bevorzuge ich die "Freiheiten" bzw. Selbstständigkeit an einer Uni auch gegenüber dem festen Schema an einer Fachhochschule, aber ich hab leider schon so so viel Blödes über die meisten Uni Studiengänge gehört, das mir das auch die Entscheidung abgenommen hat. Ich würde auch eigenständig gut zurecht kommen, aber das Betreuungsverhältnis und die Kursbeschränkung, wo dann vielleicht nur ein Drittel der Studierenden einen notwendigen Kurs besuchen kann und der Rest, der "zu spät" kam, ein ganzes Semester lang warten kann, bevor man wieder einen freien Platz in einem notwendigen Kurs bekommt... Nein, das will ich mir ehrlich gesagt nicht antun, weil entweder sie machen Zugangsbeschränkungen und/oder bauen das Studienangebot und Kurs/Betreuungsangebot aus. Aber so ist das ja leider echt eine Zumutung, sogar aus den "nicht so überlaufenen" Studien aka Technik oder Naturwissenschaftsstudien habe ich sowas schon von Freunden gehört.

    Bis wann musst du denn deine Bachelorarbeit fertig haben? Wünsche dir noch viel Glück dabei, wenn man einmal einen Lauf hat ist es eh am besten, gleich dranzubleiben - überarbeiten kann man am Ende immer noch, wenn der Professor Dinge auszusetzen hat. ;)

    Alles Liebe, hoffe du hattest schöne Ostern!

    Liz
    http://lizinview.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie gefällt dir Dynasty bis jetzt? Ich schaue die Serie ja mit meinen Eltern, da komme ich etwas langsamer voran, sodass ich noch nicht über Folge Drei hinaus bin. bin gespannt, was du zu Riverdale sagst, die ist echt Geschmackssache, weil sie doch etwas over the top ist, aber ich mag gerade das. Bei Designated Survivor mochte ich Staffel Eins ja mehr als Staffel Zwei. Kann ich aber verstehen, dass du da dein Abo erstmal abgemeldet hattest. Bringt ja auch nichts, wenn man keine Zeit dafür findet, dann ist das doch ne Menge Geld.
      Wobei es auch einige Panik Momente gab, die ich hier jetzt nicht erwähnt habe. Ganz so leicht fiel mir das dann doch nicht immer, aber in meinem Monatsrückblick möchte ich mich gezielt auf die schönen Momente konzentrieren. Bin nun einfach froh, dass die Arbeit fertig und abgegeben ist.

      Das ist doch super, dass die auch gedruckt wurden. Ist doch für später ein schöner Arbeitsnachweis und wer weiß, ob sich dadurch nicht auch Folgeaufträge ergeben ;). Kannst du definitiv stolz auf dich sein.
      Ich habe ja im Moment das Glück, dass ich keine Seminare mehr hatte. Hatte mir das ja so gelegt und quasi vorgearbeitet, sodass ich meine Bachelorarbeit in Ruhe schreiben kann. Für die Arbeit war das natürlich praktisch, weil ich etwas flexibler war, denn schreiben kan nich ja immer und mich da anpassen. Aber kurz vor der Abgabe, merkt man dann doch das der Stress etwas zunimmt, somit kann ich dich da verstehen, das war auch für mich nicht immer leicht. Trotzdem bin ich froh, dass ich nun etwas Geld für mich habe und mir auch mal was kaufen kann, was ich gerne hätte und man hat auch das Gefühl wirklich was geleistet zu haben. Bin gespannt, wie das dann wird sollte ich den Master im Herbst machen. Ist ja weiterhin mein Plan, der halt vom Ergebnis der Bachelorarbeit abhängt. Freut mich aber, dass es bei dir so gut läuft.

      Das mit dem Bildmaterial kenne ich, ging mir bei London auch so. Da habe ich so viele Fotos gemacht, dass das Bearbeiten und Sortieren echt ewig gedauert hat. Da muss man sich erstmal durchwühlen. Dazu liegt einem gerade so ein Beitrag ja auch immer besonders am Herzen, dass man da zeitlich doch etwas braucht das Erlebte dann wiederzugeben. Bin aber gespannt.

      Was mich an der Uni stört sind eher organisatorische Dinge, über die man erst zu spät erfährt oder von anderen Studenten. Glück habe ich hingegen was der Zugang zu Kursen anbelangt. Da haben wir natürlich auch eine Beschränkung und das geht per Losverfahren, aber bisher bin ich eigentlich immer überall reingekommen, wo ich reinwollte, bis auf ein bis zwei Ausnahmen, wo ich aber dann gute Ersatzkurse gefunden habe, die ich genauso spannend fand. Da gibt es bei uns weniger Probleme, nur Sprachkurse sind überlaufen, sodass ich hoffe da in diesem Semester einen Platz zu ergattern, aber das ist leider auch an der Fachhochschule der Fall. Die sind immer beliebt. Kenne aber auch die Geschichten, von denen zu schreibst aus anderen Studiengängen. Am Ende bringt es aber schon viel, wenn man trotzdem zum Seminar geht, da meist nie alle Studenten da sind und immer einige abspringen, sodass man dann trotzdem noch aufgenommen wird. Ist dann alles meist nur halb so Schlimm.

      Mittlerweile habe ich sie schon abgegeben, am 29. März war die Arbeit fällig, habe es dann sogar einen Tag eher geschafft die abzugeben. Was der Professor auszusetzten hat, erfahre ich dann erst mit der Note ;). Man spricht da ja nur das Thema ab und kann nur kleinere Fragen klären, den Rest muss man selbst auf die Reihe bekommen.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.