SOCIAL MEDIA

Montag, 28. März 2016

{Outfitpost} Willkommen in der Generation Oberflächlich!

"Wer hübsch ist, der ist erfolgreich" - es ist ein Satz, dem jeder von uns schon einmal in seinem Leben begegnet ist und der uns tagtäglich von den Medien vermittelt wird. Du kannst es nur zu etwas bringen, wenn dein Äußeres passt. Schockierenderweiße stellen auch immer mehr Studien einen Zusammenhang zwischen Schönheit und beruflichem Erfolg fest. Und auch online geht die Suche nach der Schönheit weiter, denn es ist kein Geheimniss, dass attraktive Profilbilder mehr Likes erhalten. Man sieht dies jeden Tag auf Instagram, Facebook & Co. und all das führt auch in einen kleinen Teufelskreis, der dazu führt, dass Schönheitsoperationen für viele zum Alltag gehören. Was nicht passt, kann ja jederzeit korrigiert werden und an die Norm angepasst werden. Makel? Möchte man lieber verstecken, als sie zeigen oder sofort entfernen lassen. Doch ist dass, dann wirklich noch Schön? Wenn wir alle mehr und mehr einem bestimmten Schönheitsideal entsprechen und alles, was nicht hinein passt abwerten? Vor allem, da wir einem Ideal nacheifern, welches uns von den Massenmedien vermittelt wird? Einem, bei dem man schlank und perfekt sein muss? Für mich hat das nichts mit Schönheit zu tun, denn gerade bei dieser kommt es auf Individualität an. Ich mag besondere Gesichter, welche die nicht perfekt sind, die aus der Masse hervorstechen. All diejenigen, die Ecken und Kanten haben und eine Geschichte erzählen. Und jene, die natürlich Altern und in denen jede Lachfalte für einen positiven Moment steht. Es gibt wirklich nicht Schöneres, als natürlich zu altern, jede Lebensphase zu genießen und stolz auf all die gesammelten Erfahrungen zu sein.


Doch manchmal frage ich mich, ob ich mit dieser Ansicht nicht schon zu der Minderheit gehöre? Denn gerade in den sozialen Netzwerken werden mediale Stereotypen weiterverbreitet und Sätze wie der oben genannte sind zur Normalität geworden. Auch all die Datingapps, bei denen es zu Beginn nur darum geht, ob eine Person mir äußerlich zusagt zeigen, wie oberflächlich unsere Gesellschaft geworden ist. Eine, in der sich immer noch das Vorurteil hält, dass kräftigere Menschen dumm seien. Eine Aussage, die ich persönlich einfach nur lächerlich finde, denn es gibt keinen Zusammenhang zwischen Aussehen und Intelligenz. Lasst euch so was also ja nicht einreden, sondern geht euren Weg und belehrt all diejenigen eines Besseren. Übrigens hat vor Kurzem auch Jules einen Beitrag dazu verfasst, der mich inspieriert hat. Doch es ist ein weiteres Indiz dafür, was für einen hohen Stellenwert das Aussehen in unserer Gesellschaft eingenommen hat. Ich finde dies einfach nur erschreckend, finde mich aber auch oft in der Situation wieder, das ich meine Makel verstecke, versuche perfekt zu sein und bloß keine Schwäche zu zeigen. Immerhin wird das von uns erwartet. Das ich dem gängigen Schönheitsideal entspreche, mag ich aber zu bezweifeln. Mir fehlt es am weißen Zahnpasta Lächeln, dazu plagen mich jeden Tag Augenringe, egal wie lange ich geschlafen habe und bisher hat kein Concealer es geschafft, dies auch nur ansatzweiße zu verdecken und in die Kategorie Magermodel passe ich, schon aufgrund meiner breiten Hüften nicht. Ich weiß, dass ich hier oft betone, dass ich stolz auf meine Kurben bin, aber manchmal da gibt es diese Tage, da lasse auch ich mich von den Medien und dieser perfekten Welt einlullen. Wünschte mir ebenfalls perfekt zu sein, selbst wenn mir dann all die Ecken und Kanten fehlen würden, die mich doch ausmachen. Aber manchmal da wäre ich auch gerne so selbstbewusst, wie all die hübschen Frauen, die uns von den Plakatwänden entgegenstrahlen, selbst wenn sie dies im echten Leben auch nicht immer sind. Wäre einfach mal gerne nicht der Otto Normalverbraucher, mit dem langweiligen braunen Haar, den braunen Augen und der blassen Haut. 


Es ist der schöne Schein, dem auch ich manchmal verfalle, obwohl ich es besser weiß. Da frage ich mich, wie schwer das für die heutige Jugend sein muss ,und bin nicht überrascht, über all die Krankheiten, die mit einem solchen Druck "Perfekt" zu sein einhergehen, selbst im Alter. Ich bin eher schockiert darüber, dass wir dies einfach so zulassen und die kleinsten Schritte zu einer Wende, von manchen wieder zertreten werden. Werbungen, mit normalen Frauen finden sich immer noch richtig selten, obwohl jede Frau sich diese wünscht. Und gibt es sie, gibt es immer wieder Menschen, die diese verhindern möchten. Vielleicht habt ihr ja auch vor kurzem mitbekommen, dass eine Werbung mit dem Plus Size Model Ashley Graham in den Usa von einigen Sendern nicht ausgestrahlt wurde. In dieser waren die Models in Unterwäsche zu sehen, was man dann kurzerhand als "zu freizügig" kennzeichnete. Achso okay, aber wenn Magermodels in dieser zu sehen sind, ist es dass nicht? Über diese unverschämte Erklärung kann ich nur den Kopf schütteln, denn sie zeigt, dass wir trotz der ganzen Diskussionen noch keinen Schritt weiter sind. Und ich frage mich, ob wir es je hinbekommen werden, der Jugend ein gesundes Schönheitsideal zu vermitteln. Eines, für das man sich nicht auf Größe Zero herab hungern muss, welches mit Magersucht und Bullimie und mit ständigem Druck zur Perfektion einhergeht. Doch gerade finde ich persönlich, dass wir immer oberflächlicher werden und vieles nur noch vom Äußeren abhängt. Natürlich möchte ich mit diesem Post jetzt nicht sagen, dass jeder so denkt, aber man findet dieses Denken leider bei einigen, die es sich nicht nehmen lassen korpulentere Menschen, als dumm und hässlich zu bezeichnen. Und dass, obwohl Schönheit etwas ist, was man nicht bewerten kann. Etwas, für das es keinen Maßstab gibt. Mich macht das alles nicht nur traurig, sondern auch richtig wütend, da jeder Mensch besonders und Einzigartig ist und es verdient mit Respekt behandelt zu werden. Das Äußere darf da einfach keine Rolle spielen und auch dem eigenen Erfolg nicht im Weg stehen. Doch es ist an uns, hier etwas zu verändern und uns nicht von den Medien beeinflussen zu lassen.


Kommen wir nun aber zum heutigen Outfitpost, der etwas in Eile geschossen wurde. Ich hoffe, dass merkt man den  Bildern nicht allzusehr an, aber leider habe ich vorab nicht gecheckt, ob der Akku meiner Kamera noch voll ist. War er leider nicht, also mussten die Bilder etwas schneller entstehen. Ich habe trotzdem mein Bestes gegeben und finde es waren ein paar schon Schüsse mit dabei. Abgelichtet habe ich übrigens wieder einen etwas lässigerer Look, auf die stehe ich derzeit einfach, da sie für mich perfekt zum Uni Alltag passen, der bei mir bald wieder einkehrt. Getragen habe ich die Kombination an Karfreitag, zum Burzeltag meines Opas. Aufgrund des Wetters, saßen wir da leider nur in der Wohnung und da wollte ich mich einfach bequem anziehen und nicht ständig zupfen müssen. Ein schöner Tag war es aber trotzdem. Abschließend hoffe ich, ihr hattet alle schöne Feiertage und habt Ostern im Kreise eurer Familien gefeiert?













*Jeanshemd, Shirt: H&M ~ Hose, Schuhe: Tropics ~ Kette: Primark*


Fühlt ihr auch den Druck, perfekt sein zu müssen?
Wie steht ihr zu Schönheitsoprationen?
Was habt ihr an Ostern denn getrieben?

Kommentare :

  1. Ich habe nicht das Gefühl, dass du mit deiner Ansicht zu einer Minderheit gehörst - es kommt mir eher so vor, als wäre fast jeder auch dieser Meinung und glaubt nur nicht, dass andere das auch so sehen könnten. Weil aber jeder den anderen gefallen will, eifert er dann letztendlich doch dem Schönheitsideal der Massenmedien nach.
    Ich glaube aber nicht, dass Otto-Normalverbraucher auf Plakaten helfen würden. Denn jeder findet ja was anderes schön und so könnte es sein, dass man dann noch trauriger ist, weil man selbst nicht so aussieht, aber weiß, dass das nicht mal ein Model ist, was sich für sein Aussehen mit Diäten quälen muss.
    Deinen Ärger über die Oberflächlichkeit kann ich jedoch gut nachvollziehen und finde es auch schade, wie sich das so entwickelt.

    Jules Artikel werden ich dann jetzt im Anschluss lesen...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann natürlich auch der Fall sein ;). Echt also ich fände es super, einfach weil es mehr der Realität entsprechen würde und man auf ganz verschiedene Typen zurückgreifen könnte. Ob das nun ein Vor- oder Nachteil wäre bleibt abzuwarten, aber sicherlich würde es dazu führen, dass sich viele nicht nur noch herunterhungern, nur um wie ein Model auszusehen.

      Löschen
  2. Ich bin jedenfalls ganz deiner Meinung. Schönheit ist individuell und hat nix mit Size Zero oder dem rechten Zahnpasta Lächeln zu tun. Leider hab ich mich auch lang von dem schönen Schein ein wenig blenden lassen, da hab ich Glück, dass jeder neue Geburtstag mich hat klüger werden lassen ;) jetzt sehe ich das bei mir viel lockerer. Und bei anderen war ich sowieso nie besonders fixiert auf solche gängigen Schönheitsideale.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). Hihi ja ich finde mit dem Alter, wacht man da etwas auf und fängt an anders darüber zu denken. Während meiner Jugend war für mich jeder neue Pickel ein richtig großes Drama xD. Heute weiß ich, dass es schlimmeres gibt. Aber ich hatte damals auch immer das Schönheitsideal der Medien im Kopf, wo die Haut nunmal wunderschön rein ist. Heute weiß ich, dass das alles Photoshop macht.

      Löschen
  3. Da kann ich dir nur absolut zustimmen! Ich hatte neulich erst eine Diskussion über das Thema Models und jemand meinte, Studien hätten bewiesen, dass Werbung mit Magermodels bei Kunden besser ankommt. Aber das kann ich mir ehrlich gesagt beim besten Willen nicht vorstellen. Ich würde mich viel besser fühlen, wenn Models mit großen Kleidergrößen die neue Kollektion von H&M und Co tragen würden, denn ansonsten endet jede Shoppingtour bei mir mit Frust, weil die Klamotten an mir nicht halb so gut aussehen wie an den Size Zero Models. Das ist doch eher frustrierend!
    Ich finde, da könnten große Labels mal mit gutem Beispiel vorangehen und eine Größere Bandbreite an Models mit verschiedenen Kleidergrößen anstellen.

    Was mir auch in Zusammenhang mit deiner Feststellung, korpulentere Frauen würden oft als dumm bezeichnet, auffällt: In der Filmindustrie sind die Übergewichtigen auch immer die Doofen oder die, die für die schlechten Gags zuständig sind. Wieso gibt es eigentlich keine übergewichtigen, hochintelligenten Heldinnen, die die Welt retten?

    Über das Thema Schönheitsideale in Medien könnte ich mich auch stundenlang aufregen. Und am meisten ärgert mich, dass ich mich auch oft davon beeinflusst fühle und mir dünnere Oberschenkel oder etwas weniger Hüftspeck wünsche, obwohl ich weiß, dass ich durchaus nicht ungesund lebe und mein Gewicht im normalen Bereich liegt.

    Ich finde es immer wieder gut, wenn das Thema so angesprochen wird, wie du es in deinem Post getan hast, und kann dir - wie gesagt - nur zustimmen.

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine liebe Worte. Also der Aussage kann ich auch nicht zustimmen und mir auch nicht vorstellen, dass die stimmt. Denn gerade in letzter Zeit haben sich ja viele für Werbung, mit echten Frauen ausgesprochen. Somit frage ich mich echt, wer da befragt wurde. Das mit dem Frust kenen ich auch. Ich blättere ja auch gerne die Kataloge von Modehäusern durch und bin dann auch immer sehr frustiert, wenn vieles an mir nicht so gut aussieht. Aber da wird halt wie gesagt auch viel getrickst und mit Klammern gearbeitet, damit das so sitzt. Deshalb mag ich Blogs so, weil man da die Klamotten einfach mal an echten Menschen sieht und sehen kann, wie die dann wirklich fallen.

      Stimmt darauf hatte ich jetzt ganz vergessen anzuspielen, aber das ist mir natürlich auch schon aufgefallen, dass man da gerne dieses Stereotyp reproduziert. Gerade bei Darstellern wie Melissa McCarthy fällt mir das immer auf. Ich persönlich bin davon auch immer richtig verärgert, weil ich das nicht sehen möchte und auch nicht lustig finde. Frage mich dann auch immer, warum die Schauspieler da mitmachen und nicht mal ihre Stimme erheben. Aber da steckt man wohl auch im Zwiespalt, gerade zu Beginn, aber sobald man einen Namen hat, sollte man den dann auch dafür nutzen, um gegen sowas anzugehen.

      Da geht es dir ja dann genauso wie mir. Meine Problemzonen sind nämlich auch Oberschenke und Hüfte. Ich weiß zwar genauso wie du, dass ich damit komplett im normalgewichtig liege und bin froh, darüber ein gesundes Gewicht zu haben, aber ab und an zweifelt man doch, ob man es nun möchte oder nicht.

      Löschen
  4. Besagten Werbespot fand ich ziemlich gut gemacht. Bei den Amerikanern frag ich mich jetzt allerdings ernsthaft, ob ihnen die Models zu dick waren oder der Spot tatsächlich zu freizügig. Was die ja alles zensieren und als zu nackig bezeichnen grenzt in manchen Fällen schon an Lächerlichkeit. Bei denen weiß man nie...
    Allerdings ist es wirklich eine Schande, dass man alle Spots oder Anzeigen in der Richtung immer als so besonders wahrnimmt. Eigentlich sollte das normal für uns sein und jedem bewusst sein, dass Models nichts anderes tun als trainieren und gesund essen und an sich arbeiten. Das ist eben deren Beruf. Da kann aber in der Regel keine normale Frau mit einem anderen Beruf ran kommen. Und dann wären da natürlich noch Photoshop und tolles Make-up...
    Irgendwer hat die Werbebranche mal als eine ScFi Welt bezeichnet und das bringt es meiner Meinung nach perfekt auf den Punkt!

    Dankeschön! Ich mag die Farben usw. an Polaroids auch so gern. Im Winter kann man wegen dem meistens schlechten Licht und den Temperaturen kaum welche machen, allein schon deswegen freue ich mich auf etwas mehr Wärme und Sonnenschein.
    Die waren ja eigentlich für das Wochenende angesagt, aber na ja... teilweise war es dann schon wieder sehr bewölkt und ständig irgendein Wetterwechsel.

    Von der Stimmung und dem Gemüt in anderen Ländern sollten sich die Deutschen ja generell mal eine Scheibe abschneiden. Zumindest ziemlich viele. Ich auch manchmal. Zumindest was Gelassenheit angeht.

    Genau! Bei AHS hatte ich wirklich das Gefühl, dass sie zeitweise provozieren wollen. Das hast du wirklich auf den Punkt gebracht. War irgendwie nicht so meins, obwohl ich die Hauptdarstellerin ja allein schon wegen Nashville total gern mag.
    Na ja, gerade habe ich mit GoT noch genug zu tun, danach muss es einfach erst mal Mr Robot sein, weil ich das schon so lange schauen wollte und da endlich mal die DVDs rauskommen müssten.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass es wirklich an der Freizügigkeit lag, denn bei dünnen Models, werden solche Spots ja auch gezeigt und die hüpfen da drinnen dann auch in Unterwäsche und Bikini rum, da stört es ja auch niemanden. Ist in meinen Augen dann doch eher eine faule Ausrede, zumal andere Sender den Spot ja spielen und es glaube ich nur zwei Stücke waren, die sich weigern.
      Wobei ich das "gesund essen" mal in Anführungsstrichen setzten würden, gibt ja leider genug, bei denen das leider nicht mehr der Fall ist. Und da müsste man eigentlich echt mehr dagegen tun. Klar sind das dann wieder Ausnahmen, aber die kommen halt regelmäßig vor. Ja Photoshop darf man nicht vergessen, heute weiß ich das, aber in meiner Jugend habe ich den Faktor genere ausgeblendet, sodass jeder Pickel zum Drama wurde, weil ich nur die tolle Haut aus den Medien im Kopf hatte. Heute lache ich zwar gerne, dass ich mir darüber einen Kopf gemacht habe und richtig down war, aber damals habe ich mich da schon selbst sehr unter Druck gesetzt. Die Aussage finde ich auch sehr treffend.

      Also wir hatten am Wochenende auch nur einen schönen Tag, das war der Samstag. Ansonsten hat es bei uns echt durchgehend geregnet und das hält selbst jetzt noch an. Somit kann ich gerade echt keinen Regen mehr sehen.

      Ja die Gelassenheit würde ich auch gerne nach jedem Urlaub beibehalten, klappt aber nie so ganz. Man ist dann einfach recht schell wieder im alten Ryhtmus und da generell alle um einen etwas hektisch sind, verfällt man dem dann auch wieder.

      Nashville habe ich mir ja jetzt mal in Netflix auf meine Watchliste gepackt, mal schauen, ob mir das zusagt. Ich mag ja so Countryfilme und Serien eigentlich immer ganz gerne oder generell alles mit Musik.

      Normalerweise gibt es die Dvds ja zumindest ab dem Zeitpunkt, wo es dann auch eine Synchro gibt, wobei das ja auch manchmal zeitlich nach die Tv Ausstrahlung gelegt wird. Ob jetzt irgendein Sender die Rechte besitzt, weiß ich aber nicht ;). Wobei Amazon oftmals die Serien ja schon vorher zum Download abietet, da kann man ja dann auch schon die komplette Staffel kaufen und muss das halt selbst auf ne Dvd packen. Den gibts ja oftmals früher und müsste ihn auch schon für Mr Robot geben.

      Löschen
  5. Ich habe nich das Gefühl, dass ich fürs Bloggen oder für meinen Beruf besonders gut aussehen muss. Aber ich glaube in einem anderen Beruf könnte das auch anders aussehn. Ich lass mich da aber nich so leicht unter druck setzen. Das ist mir viel zu anstrengend. Schönheitsoperationen finde ich aber okay. Ich selbst würde keine machen, aber ich finde da kann jeder selber entscheiden was er mit seinem Körper macht. Ich lass mir ja auch nicht sagen ob ich mir nun ein weiteres Tattoo machen lasse oder nicht. Und das ist ja doch ein sehr ähnlicher Eingriff in den natürlichen Lauf der Dinge.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt definitiv auch auf die Branche an, in der man tätig ist ;). Finde ich aber gut, dass du dich da nicht unter Druck lassen setzt. Bei Schönheitsoprationen vertrete ich jedoch eine andere Meinung. Wenn man sich dazu entscheiden, aufgrund psychischer Probleme oder aufgrund eines Unfalls, finde ich das vollkommen nachvollziehbar, aber nur um einen noch größere Brust und mehr Aufmerksamkeit zu erhalten, dass finde ich dann eher etwas extrem. Ist jedoch ein sehr komplexes Thema, das ich sogar in einem meiner Seminare im letzten Semester behandelt habe im Bereich der Körpersoziologie. Habe über Schönheitsop mein Referat gehalten und da gemerkt, dass das wirklich sehr komplex ist. Aber klar hast du mit deinem Vergleich zu den Tattoos wiederum auch recht ;).

      Löschen
  6. Um ehrlich zu sein, schließe ich mich mal wieder deiner Meinung an. Das Beste beispiel in meinen Augen ist Instagram. Bist du hübsch, hast du etliche Follower, die einfach nur ein Bild mit deinem Gesicht sehen wollen. Aber auch bei Youtube sieht man es. Ich bin gerade erst wieder auf einen Kanal gestoßen, der innerhalb von einem Jahr 300.000 Abonnenten bekommen hat. Andere haben nach 3 Jahren nicht mal die Hälfte. Das dieses Mädel bildschön ist, muss ich vermutlich nicht ergänzen. Ja, ich denke beruflicher Erfolg hängt auch mit dem Aussehen zusammen. Wie eben etliche Studien bereits belegen. Aber ebenso gibt es Studien, dass solche Menschen etliche Beziehungen im Leben haben, weil die Menschen es nur auf ihr äußeres absehen. Spätestens im Alter, wenn andere die Aufmerksamkeit bekommen, die sie ihr Leben lang bekommen haben, haben solche Menschen es gar nicht mehr leicht. Während durchschnittl. schöne Menschen eher langjährige und stabilere Beziehungen führen, da es sehr deutlich um die Liebe zu dem Charakter geht. Ein kleiner Trost aber trotzdem ein schöner, wie ich finde.
    Auch ich habe Dinge, die ich gerne verstecke oder nicht so gern zeige aber ich stehe mittlerweile dazu. Früher habe ich es verschwiegen, heute sage ich 'ich hab X Y, ist mir egal'. Ich mag mich wie ich bin, an manchen Tage mehr, an anderen weniger. Wie es im Leben einer Frau (mit jeder Menge Hormone) eben so ist.
    Und ich finde dich sehr, sehr hübsch, liebe Nicole. Du hast so, so schöne lange braune Haare und ich mag deine Figur! Ich finde dich (wie meine Familie immer sagt) 'genau richtig' :D das klingt immer so witzig, ist aber genau so gemeint. Ein hübsches Gesicht hast du auch, also mach dir über die komische Gesellschaft keine Gedanken ;)

    Und vielen Dank für dein Kommentar! <3
    Oh ja, dank dir tummeln sich mittlerweile einige Serien auf meiner „Will-ich-sehen Liste“. Dafür bin ich dir sehr dankbar. =) Von The Originals habe ich bisher auch immer nur Gutes gehört aber da sich Vampire Diaries bei mir so zieht, reizt mich die Serie gerade nicht zu sehr. Aber sehen muss ich sie auf jeden Fall noch.

    Ich werde mich hinsetzen und einen ausführlichen Beitrag darüber schreiben =) vielleicht sogar eine Reihe. Und wenn ich am Ende nur wenigen damit helfen konnte, freue ich mich doch sehr, wenn ich dir weiterhelfen kann! ;) Oh ja, die Soziologie deckt wirklich sehr viele Themengebiete ab und es ist mit Sicherheit für jeden etwas Interessantes dabei. Ich finde den Bereich Medien auch sehr spannend. Da gibt es mittlerweile ja auch einige Studien und Bücher zu, da kannst du dann nichts falsch machen. Stimmt, da hast du allerdings Recht, es ist die perfekte Zeit um noch eine Sprache zu lernen. Ich merke auch, wenn man nur schreibt, hängt es einem irgendwann einfach zum Hals raus. Ich bin immer ganz froh, dass ich meinen Nebenjob habe und somit immer mal wieder etwas Abwechslung. Wir haben nämlich am Ende auch nicht mehr sehr viel aber schon noch ein paar Module, an wenigen Tagen. Was für eine Sprache willst du denn lernen?

    Wobei ich sagen muss, bisher war der Transfer vom Flughafen zum Hotel immer super, super günstig. Ich glaube, wir haben nie mehr als 10-15€ für Hin- und zurück gezahlt. Das Teuerste, was ich im Moment so sehe ist wirklich das Hotel bzw Hostel. Die Flüge bekommt man ja auch schon für 10-20€ aber gerade in London kostet ein Hostel in der Innenstadt mal locker 100€ die Nacht. Das ist momentan einfach zu teuer. Ich finde es auch sehr unangenehm, wenn man im Bus zu lange sitzen muss und sich nicht bewegen kann. Gerade London ist ja ein gutes Stück, bis man mal da ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten


    1. Ah okay, ich bin gespannt, wie das Ende von Maze Runner wohl sein wird.
      Ja, mittlerweile bin ich wieder fit =) Gott sei Dank! Das war richtig nervig, da soll es endlich mal Frühling werden und es ist schon Ende März und dann wird man auch noch krank. xD Ich hab dann einfach ganz viel heißer Zitrone getrunken und frisches Obst gegessen. Das ist ja wirklich interessant und wie toll, dass sie damals so viel aufgeschrieben und notiert haben. Umso cooler finde ich alles direkt. Auf dem Wiki werde ich auf jeden Fall mal stöbern, danke für den Tipp! Gestern bin ich mit der Serie fertig geworden. Das Ende fand ich doch nochmal schön gemacht, der kleine Rückblick und die ‚Geister der verstorbenen Frauen‘. Irgendwie bin ich doch etwas traurig, dass ich schon durch bin. Ich habe aber gesehen bei Amazon Prime gibt es einen Film zu Elisabeth, den werde ich mir mal ansehen. Über Ostern lief ja auch einer im Fernsehen aber den habe ich leider verpasst bzw. zwischendrin eingeschalten. Ach und es gibt da ja auch noch die Serie. Mein Interesse daran ist jetzt auf jeden Fall richtig groß. Ich hoffe, ich komme nochmal nach England, um mir all die Dinge anzusehen und zu lesen.
      Den Trailer habe ich auch schon gesehen aber mich spricht er bisher nicht so sehr an. Mal schauen, was man so hört, ob er sehenswert sein soll. Mit den Worten hast du auch wieder genau meine Meinung getroffen <3 Frauen sind heutzutage wirklich nicht mehr abhängig und Serien/Filme die es so darstellen, sind mir auch immer sehr unsympathisch. Deshalb hasse ich auch den zweiten Teil, wo sie monatelang am Fenster sitzt…. Sowas würde heute kein Mensch mehr machen. Die Welt geht nicht unter, nur weil en Typ abhaut… ^^

      Löschen
    2. Erstmal Danke für deine lieben Worte, freut mich, dass wir auch da wieder das gleiche denken. In beruflicher Hinsicht glaube ich, dass es eher davon abhängt in welcher Branche man tätig ist. Gibt ja einige, da spielt das Aussehen keine Rolle, aber gerade bei Models, allem was sich vor der Kamera abspielt oder auch Sekretärinnen, ist ja bekannt, dass das ein wichtiger Aspekt ist, auch wenn ich das etwas lächerlich finde, da ich finde, dass es wichtig ist ob jemand die Kompetenzen für den Job mitbringt. Instagram und Youtube sind da glaube ich generell sehr gute Beispiele. Schon krass, wie schnell man da dann Follower bekommt und manchmal muss ich gestehen, ist man da schon etwas neidisch, dass man selbst sich wirklich abrackert, viel likt, kommentiert und trotzallem weniger rumkommt. Geht mir zumindest so. Wie das im Alter ist, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Ich denke halt gerade wenn man jemand kennenlernt, ist irgendwann mehr als nur das Aussehen wichtig. Ich persönlich vertrete die Ansicht, dass jemand so schön sein kann wie er möchte, aber wenn der Charakter und das menschliche nicht passt, dann wird das auch nicht. Somit zählen für mich die Inneren Werte. Deine Einstellung finde ich super und danke für deine lieben Worte, ich kann das nur zurückgeben <3. Das einzige wo ich mir noch schwer tue es zu sagen ist mein krummer Zahn, zwar habe ich mich mit dem angefreundet persönlich, aber gerade schreibe ich es noch ungern offen. Ist ja auch erst vor Kurzem aufgekommen, seitdem nehme ich dann natürlich überall wahr, auch auf meinen Fotos. Ich glaube wir hatten es darüber ja schonmal oder ich habe dir das schonmal erzählt, also entschuldige wenn ich mich wiederhole. Nur scheinbar hätte ich entweder als Kind schon eine Spange gebraucht oder er hat sich verschoben, nachdem man mir die Weißheitszähne rausgemacht hatte. Letzteres scheint das logischste zu sein, weil er auf allen Bildern vor der Entnahme gerade ist. Ich bin aber gerade wohl auch einfach noch zu verärgert, um darüber zu schreiben, weil man mich über das Risiko, dass sich Zähne dadurch auch verschieben könen, nicht aufgeklärt hatte. Die Korrektur müsste ich ja jetzt komplett selbst zahlen und der Kieferorthopäde meinte nur, dass der Eingriff sehr komplex und richtig teuer sei. Jetzt lebe ich halt damit. Oftmals denke ich mir, dass sowas einen ja auch besonders macht, aber manchmal überkommt einen doch der Frust darüber, wenn man perfekte, gerade Zähne sieht, die einen dann noch mehr ins Auge springen, als zuvor.

      The Originals ist halt einfach erwachsener und es gibt auch kein Liebesdreieck, somit gefällt das vielen, die kein Fan von Vampire Diaries waren, richtig gut ;). Ich fand die Serie ja von ab der ersten Staffel schon besser als die Mutterserie und das Finale von besagter Staffel ist echt das krasseste, was ich bisher an Serienfinalen gesehen habe.

      Ich glaube auch, dass Abwechslung während der Bachelorarbeit echt wichtig ist. Tagtäglich ununterbrochen zu tippen, ist da echt der falsche Weg, vor allem weil man einfach auch mal Kraft tanken und auf andere Gedanken kommen muss. Somit dachte ich mir, dass das vielleicht wirklich ein guter Zeitpunkt wäre, weil ich mich ja ansonsten abseits der Arbeit auch sehr gut auf die Sprache konzentrieren kann. Welche ich mach, da bin ich mir noch gar nicht so sicher. Ich habe ja bisher als Fremdsprache nur Englisch, somit habe ich noch die freie Auswahl. Irgendwie reizt mich Spanisch, aber natürlich würde ich gerne eine Sprache lernen, die mich beruflich auch weiterbringt. Da möchte ich mich nochmal informieren, was gerade vielleicht öfter gesucht wird unter Bewerbern, um so eventuell noch einen Wettbewerbsvorteil zu erhalten. Angeboten wird nämlich im Sprachenzentrum soweit ich weiß, eigentlich fast alle Fremdsprachen.

      Löschen
    3. Dass das mitten in der Innenstadt zu teuer ist, glaube ich dir. Könnte ich mir jetzt auch nicht leisten. Ich mag zwar immer etwas mehr die zentrale Lage, sodass man auch viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß abdecken könnte, aber wenn das Hotel etwas abseits liegt, ist das wsl das geringste Übel, wenn man dafür dann einfach günstigere Zimmer mit oftmals auch mehr Komfort bekommt. Wichtig ist da ja dann nur, dass die Verkehrsanbindung gut ist, weil wenn man einen Ausflug unternimmt, ist man ja dann sowieso den ganzen Tag unterwegs und nutzt den, dann wäre eine Anfahrt von 30 - 45 Minuten ja auch nicht so dramatisch.

      Es wird echt Zeit für den Frühling. Bei uns regnet es im Moment ununterbrochen, sodass ich schon gar keinen Regen mehr sehen kann. Das erleichtert definitiv die Arbeit von Historiker und uns gibt das natürlich einen guten Einblick, in die Denkweise und das Leben der Menschen. Viele der Originalbriefe kann man sich auch in London in einem Museum anschauen, da sind auch die Liebesbriefe von Henry zu Anne ausgestellt. Hihi ja das Ende war etwas kitischig, aber ich fand das mit den Geistern der Frauen trotz allem gut gemacht, weil die Nachricht ja eine wichtige war und Henry nochmal all seine Tate widergespiegelt wurden. Der Film ist sogar ein Zweiteiler, ich habe vor kurzem den ersten Teil gesehen und den zweiten nun auch schon auf meiner Watchliste. Der soll ja auch wieder richtig gut sein. Ich glaube bei ein paar Mädels ist das immer noch so :P, aber das waren dann immer die, mit denen ich persönlich nicht so zurecht gekomemn bin. Mag generell dieses überzogene Beziehungsdrama nicht so und finde das immer lächerlich, das ist mir auch in einigen Serien ab und an einfach zu viel des Guten. Somit war der zweite Film für mich echt schwer zu ertragen, genauso wie das Buch, deshalb hab ich da dann auch aufgegeben.

      Löschen
  7. Da kann ich dir echt nur zustimmen! Ich finde es wirklich beängstigend, welches Schönheitsideal von den Medien vermittelt wird. Das ist teilweise echt reälitätsfern!
    Vor allem auf Instagram fällt mir das extrem auf - wer dem Ideal entspricht, hat viele Follower. Das soll jetzt nicht heißen, dass diese Accounts irgendwie schlecht sind oder so, aaaaber es ist eben schon etwas traurig!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich natürlich zu hören ;). Jaa auf Instagram fällt mir das auch mit am meisten auf und oftmals bin ich darüber auch genervt, weil man selbst sehr viele likes und Kommentare dort verteilt und doch nicht so recht voran kommt. Klar sind solche Accounts oftmals auch toll, aber definitiv nicht alle und die bekommen aus dem Grund dann trotzdem 1000 von Followern. Nervt glaube ich viele Blogger.

      Löschen
  8. Ich finde, man sieht gar nicht, das die Fotos unter Zeitdruck entstanden sind! :) Du siehst sehr hübsch aus, und das Outfit gefällt mir auch sehr gut, vor allem die coolen Schuhe und das Hemd, das macht das ganze irgendwie richtig lässig... und deine dunklen Haare sind ein super Kontrast :D

    Was du so über das Schönheitsideal schreibst finde ich sehr treffend und ziemlich auf den Punkt! Ich meine, bisher gab es in jeder Epoche ein besonderes Schönheitsideal, aber ich glaube bisher wurde keins so gehyped wie der momentane Magerwahn... und das finde ich auch irgendwie gruselig. In meiner Klasse ist ein Mädel, das sich weigert, vor anderen zu essen, weil sie 'dann alle so anstarren'. Da frag ich mich auch, woher kommt so ein verqueres denken?
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment <3. Das freut mich, dass du da meiner Meinung bist. Ich finde es ja auch total interessant die Schönheitsideale vergangener Zeiten anzuschauen, die haben ja auch viel über die Lebensweise und Denkweise der Menschen preisgegeben. Also das ist ja echt eine krasse Geschichte. Wir hatten auch mal eine in der Klasse, die aufgrund von Magersucht in Therapie musste. Rückblickend hatte ich sie auch nie essen gesehen.

      Löschen
  9. Das Jeanshemd und die Hose zusammen find ich ja echt perfekt! Sieht einfach super lässig aus :) hab mein Jeanshemd gestern auch mal wieder zur Saison eingeweiht, das Wetter hat da ganz gut gepasst aber heute ist wieder eklig kühl und nass... naja. Deine Meinung zur Oberflächlichkeit teile ich absolut! Merke das ja auch ganz stark an meinen Geschwistern, meine eine ist “nur“ 5 Jahre jünger und es fühlt sich wie Jahrzehnte an. Deswegen finde ich es wichtig das wir älteren den jüngeren ein Vorbild sind, egal in welcher Form, und finde deinen Text dazu sehr passend, den ich denke du hast hier nicht nur Ü18 Leser. Man sollte sich selbst so lieben wie man ist, auch wenn es dank der Medien heutzutage schwieriger ist. Ich wollte früher übrigens immer normal aussehen also wie du :D fand es immer doof nur halb asiatisch / deutsch zu sein, dann lieber ganz oder gar nicht. Mittlerweile find ich's gut, vor allem weil man im asiatischen Raum total auf Mischlinge steht! Das ist dort ein krasses Schönheitsideal - europäisch aussehen! Verrückt oder?

    Liebe Grüße
    Deine Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal dankeschön für das liebe Kompliment <3. Also laut Wetterbericht sollte es ja heute in Bayern bis zu 25 Grad geben, ganz ehrlich davon sehe ich bei uns natürlich mal wieder nichts. Trist, grau und sieht schon wieder ganz überraschend nach Regen aus. Bei mir stellt sich somit gerade der Winter Frust ein xD.

      Das freut mich zu hören ;). Ich habe ja noch jüngere in der Verwandtschaft, die auch gerade mitten in der Pupertät stecken und da bekommt man natürlich auch viel mit. Ich glaube ich habe sogar recht viele jüngere Leser und genau deshalb ist es mir wichtig, wie du schon sagtest, ein Vorbild zu sein und auch über Themen zu schreiben, die die Jugend bewegt. Ist ja bei mir auch noch nicht so lange her, somit kann man sich da ja noch gut hinein versetzen und hatte ja ganz ähnliche Problemchen.

      Echt? Weißt du wie ich immer aussehen wollte wie Nina Dobrev oder Victoria Justice, mit den langen, perfekten braunen Haaren und den tollen Gesichtszügen :D. Weiß auch nicht warum, aber das war immer mein Schönheitsideal im Kopf. Ich finde dich wirklich toll so wie du bist, du hast auch einen ganz eigenen, besonderen Look und darauf sollte man stolz sein. Später ist man das ja ganz oft, aber gerade in der Jugend leider nicht ;). Übrigens musste auch ich mir einiges anhören damals. Habe schon überlegt, ob ich nicht auch darüber mal einen Post schreiben ,den mir hat man auch Dinge wie Schlitzauge an den Kopf geschleudert, weil ich auch nicht so große Kulleraugen wie manche andere habe, in der Grundschule hat mich jeder übrigens gefragt ob ich aus Afrika stamme, weil ich früher noch sehr braun war, dass fand ich aber eher süß und war ja lieb gemeint. In der Realschule ging es aber dann los, dass angebliche "Freundinnen" ganz schön austeilten, da meinte eine wirklich zu mir: deine Hautfarbe ist scheiße. Hatte mich auch ganz schön geschockt, weil ich halt niemand bin der sich unter die Sonnenbank legen würde auch von Selbstbräunern, die ja oft fleckig machen, die Finger lasse. Habe echt auch mal einen für das Gesicht verwendet, zum Glück gab es da nur keinen Effekt. Aber was manche Aussagen uns tun lassen in der Pupertät ist schon krass. Heute würde ich da echt kontern. Damals war ich einfach nur baff und wusste gar nicht was ich erwidern sollte. Heute weiß ich, dass Menschen die solche Aussagen treffen, nie meine echten Freunde waren. Also irgendwie kommt man mit keinem Aussehen gut weg :D.

      Löschen
  10. Ich bin gegen Schönheitsoperationen, wenn sie aus einem Zwang heraus entstehen, welcher durch die Medien geprägt wird. Wenn es medizinisch notwendig ist, finde ich es nicht schlimm oder auch wenn manche Personen so sehr darunter leiden das sie krank werden.

    Ich selbst bin der typische Vertreter der Kategorie "Knochen". Meine ganze Familie ist Gegenrationsübergreifend schlank und damit hatte ich nie Probleme. Aber finde es auch manchmal etwas doof als nicht richtige Frau bezeichnet zu werden, weil ich einfach von Natur aus schlank bin.
    Ich habe früher den Druck gespürt perfekt sein zu müssen, denn meine Haut ist nicht immer perfekt ich habe nen Knick in der Nase und meien Zähne sind auch nicht perfekt. Doch das ist im Grunde alles unwichtig, man überzeugt einen Menschen persönlich sowieso immer nur mit dem Charakter.


    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir zu, vertrete da nämlich die gleiche Meinung ;). Aus dem Grund finde ich es immer so schlimm, wenn manche in Explosiv dann aufmerksamkeit bekommen für ihre X-te Brust Op, die total unsinnig ist oder weil sie wie Barbie aussehen wollen. Hinterer letztere steckt für mich auch eher eine Krankheit, die behandelt werden sollte, anstatt das noch zu fördern. Op Sucht ist ja nun auch schon ein weit verbreitetes Phänomenen, das über die Medien nur weiter gestärkt wird. Da zählt halt nur die Quote und nicht mehr der Mensch dahinter.

      Was? Also, dass du keine richtige Frau bist, finde ich auch quatsch. Lass dir das nicht einreden. Ich habe übrigens auch einen krummen Zahn ;). Der wurde letztens endteckt, hat sich wsl durch das entfernen meiner Weißheitszähne verschoben. Ein Risiko auf welches man mich leider nicht hingewiesen hat. Darüber spreche ich im Moment auch noch ungern, weil es mich so verärgert. Der Charakter war mir persönlich aber ebenfalls schon immer am wichtigsten.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3