SOCIAL MEDIA

Montag, 30. September 2019

Media Monday #431: Horrorctober, Serien Neustarts und Cloak & Dagger


 Media Monday, Filmblogger, Serienjunkie, Horrorctober, Serien Neustarts, Cloak & Dagger



Ich sitze beim tippen dieser  Zeilen gerade mit Lockenwickler vor dem Bildschirm, was sicherlich ein herrlich amüsantes Bild abgibt. Ein Glück, dass ihr hier nur meine Worte zu lesen bekommt und mich dabei nicht seht. Aber da ich unbedingt mal schauen möchte, ob mir Locken auch mit den kürzen Haaren noch stehen, habe ich mich den ganzen Morgen mit dem eindrehen beschäftigt und bin schon gespannt auf das Ergebnis. Durch die Warterei habe ich nun aber auch etwas Zeit mich meinem Blog  zu widmen und bin erneut beim Media Monday dabei, denn in dieser Woche möchte ich auch meinen Senf zu Wulfs Lücken abgeben. Die neueste Ausgabe dreht sich nämlich um den Horrorctober, eine Zeit die ich als Fan des Genres ja liebe, zudem komme ich auf Serien-Neustarts und ihre Vermarktung hierzulande zu sprechen bzw. eher darauf, was mich stört und am Ende schwärme ich noch etwas über die zweite Staffel "Cloak &  Dagger", in deren Genuss ich dank Amazon Prime nun auch endlich komme. Aufgrund meines Urlaubs musste die neue Staffel leider etwas länger auf meine Sichtung warten.







1. Für viele steht ja der Oktober – Stichwort: Horrorctober – ganz im Zeichen von Horrorfilmen, auch für mich. Horror zählt mit zu meinen absoluten Lieblingsgernes. Schon als Kind habe ich mich gerne gegruselt und mir urbane Legenden durchgelesen, war aber auch ganz heiß auf die "Gänsehaut" und "Fear Street" Bücher. Diese Liebe hat sich dann dank "Supernatural" noch intensiviert. Heute möchte ich mich deshalb noch an eine kleine Liste setzen, auf der ich alle Horrorfilme von Prime und Netflix festhalte, die mich interessieren und wovon ich einige gerne im Oktober anschauen möchte. Den Start macht jedoch morgen erstmal "Ready or Not", den ich mit meiner Besten Freundin im Kino anschauen werde. Nach dem Trailer und den ersten Reaktionen bin ich gespannt. Meine Erwartungen sind hoch.


Media Monday Horror, Horrorfilme, Horrorctober, Filmblogger, Filme, Media Monday

Media Monday Horror, Horrorfilme, Horrorctober, Filmblogger, Filme, Media Monday
Urheberrecht: Get Out / The Visit - Universal Pictures Germany GmbH, Conjuring  / Final Destination 3 - Warner Home Video




2. Besonders gefallen hat mir ja am vergangenen Monat das ich so viel Zeit mit meiner Besten Freundin verbringen konnte. Wir haben uns oft zum gemeinsamen Kochen verabredet und uns dabei entweder unsere Herzen ausgeschüttet oder einen Film geschaut. Das habe ich echt vermisst, jedoch weiß ich auch, dass sich das nun wieder ändern wird, wenn bei mir die Uni wieder losgeht und sie ihre erste Arbeitsstelle nach dem Studium antritt. Irgendwann kehrt dann halt auch wieder der Alltag ein und jeder ist beschäftigt.




3. Wobei ich es gern noch geschafft hätte, in ein paar neue Serien reinzuschauen. Obwohl ich hier über Serien und Filme blogge, zähle ich selten zu den Ersten, die eine neue Serie beenden. Binge Watching ist und bleibt halt nicht unbedingt meines, da ich mir lieber etwas länger Zeit für Serien nehme, als sie in ein bis zwei Tagen durchzuschauen. Da bin ich altmodisch, denke aber, dass man so auch eine intensivere Bindung  zu den Figuren aufbaut und sich mehr mit der Serien auseinandersetzt, weil Raum bleibt um in Bezug auf die Handlung zu spekulieren. Welche Serien ich mir im Herbst vornehmen möchte, will ich euch auch wieder einem Beitrag darlegen und bin gespannt zu hören, was davon ebenfalls auf eurer Must-See-Liste steht.




4. Nun, da sich langsam die "Sommer, Sonne, draußen"-Zeit dem Ende neigt kann ich mich ohne schlechtes Gewissen ins Bett verkrümeln und bei einer Tasse Cappucino oder heißer Schokolade meine Lieblingsserien anschauen. Ich liebe den Herbst dafür, hoffe aber das wir noch ein bisschen was vom goldenen Herbst zu spüren bekommen. Die letzten Tage war der abwesend, dabei müsste ich bevor ich in den Chill-Modus übergehe, noch ein paar Fotos für den Blog knipsen, damit ich nicht im Winter Outfits shooten muss. Frostbeulen-Alarm. 




5. Dass Serien es so spät nach Deutschland schaffen nervt mich ja oft weit mehr, als es eigentlich sollte, aber ich bin jemand, der Produktionen gerne parallel zum US-Start verfolgt. Nicht nur weil ich neugierig auf all die neuen Serien bin, die aktuell anlaufen und mir gerne ein eigenes Bild machen möchte, sondern auch um Spoiler zu vermeiden. Dazu finde ich es schade, dass immer nur die amerikanischen Zuschauer über den Erfolg einer Serie entscheiden, denn ob diese verlängert wird, wird immer noch anhand der US-Quoten entschieden. Da fühlt man sich in Europa immer wie ein Zuschauer zweiter Klasse, der da gar nichts mitzureden hat. Wieso nicht mehr Serien via Streaming vermarktet werden oder schneller ins Free-Tv kommen ist mir eh ein Rätsel, denn "Riverdale" hat eindrucksvoll bewiesen, was für ein Hype so entstehen kann. Ohne Netflix wäre die Serie nämlich nicht so erfolgreich, denn des ist nicht die Quotenstärkste Serie bei The CW. Auch der "Denver-Clan" konnte durch den Netflix-Deal vor der Absetzung bewahrt werden, da die Einschaltquoten alleine die Verlängerung nicht rechtfertigen, aber auf Netflix müssen die Abrufszahlen nicht schlecht sein. Was ich ebenfalls schlimm finde: Wenn es manche Serien  überhaupt nicht zu uns schaffen und man sie auf legalem Weg nirgends sehen kann. Da habe ich eine unglaublich lange Liste und im Jahr 2019 finde ich das dann doch ärgerlich und nicht mehr zeitgemäß. Ich verlange nicht mal eine Synchro, aber zumindest im O-Ton, eventuell mit Untertitel, kann man das doch anbieten.




6. Was ich mir für das letzte Quartal in diesem Jahr mal vornehmen könnte eifrig Blogbeiträge vorzuproduzieren, denn mein Dashboard hat sich in den letzten Monaten geleert und muss unbedingt aufgefüllt werden.




7. Zuletzt habe ich "Cloak & Dagger" angefangen und das war überraschend gut, weil die Serie sich gesteigert hat. Staffel 1 hat ja doch etwas gebraucht, bis sie sich warm gelaufen hatte, aber die zweite Staffel beginnt sofort rasant und spannend, sodass ich nun auch vollends mit der Serie warm geworden bin. Für eine Teenie-Serie ist die Cinematography extrem hochwertig, die Figuren sind facettenreich und der Aufbau der einzelnen Folgen anspruchsvoll. Auch gefallen mir die Dialoge, die nämlich mal nicht plump daherkommen, sondern ab und an auch etwas fordernd sind. In meinen Augen eine der besseren Marvel-Serien, gerade weil ich auch die Kräfte der Hauptfiguren unfassbar interessant finde. Denn sie sind in der Lage die Ängste, aber auch Hoffnungen der Menschen zu sehen und gerade diese Sequenzen finde ich immer genial, wenn auch manchmal verwirrend. Dazu werden Themen angesprochen, die einem in Jugendserien nur selten begegnen, wie Menschenhandel, häusliche Gewalt oder Rassismus.




Mögt ihr Horrorfilm? Wenn ja, was sind eure Favoriten?
Was hättet ihr im September gerne noch geschafft?
Und was nervt euch im Bereich Serien / Film / Bücher?


Kommentare :

  1. Also mit Horrorfilmen kann man mich ja jagen. Ich bin da super empfindlich und kriege total schnell Albträume etc. Oh ja Cloak und Dagger hatte ich auch angefangen, aber dann nach den ersten paar Folgen vergessen weiter zu schauen. Blogbeiträge vorproduzieren will ich auch!

    Dankeschön für dein Lob. Ja, keine Kopenhagen wirkt in meinen Augen einfach extrem hässlich und unorganisiert und ja, einfach nicht meins.
    Sorry, es ist schon so lange her, dass ich nicht mehr weiß, was ich geschrieben habe. Weißt du noch, welches Thema du mit dem Satz gemeint hast? „Uih der Roman klingt ja spannend, eine richtig tolle Idee, weil die Thematik ja bis heute fesselnd ist und man das auch super in die Moderne verlegen kann.“
    Das Problem ist Instagram 1 ist mein privater Account, wo ich ja so private handyfotos aus meinem Leben teile und vor allem wo ich privaten Leuten und so achtsamkeitsaccounts folge. Account 2 ist mein Makro und naturfotografieaccount, da folge ich auch nur Fotografen und Account 3 ist mein schreibaccount, da folge ich auch nur Autoren und bookstagrammern. Die Fotografen interessieren sich nicht für die schreibsachen und andersherum genauso. Die handyfotos kann ich schlecht zu den Makrofotos packen und den privaten Leuten kann ich nicht auf meinen hobby/berufsaccounts folgen. Und so ergibt sich das dann :D
    Ja, ich bin dann leider schnell zu impulsiv, anstatt es abzuhaken. Ich kann dann Sachen schlecht unkommentiert stehen lassen ohne mich zu rechtfertigen etc. Nicht sehr praktisch für social media…..Genau, von Angesicht zu Angesicht ist es nochmal was anderes!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
      da geht es dir wie vielen meiner Freunde, denn in der Tat sind nur meine Beste Freundin und ich große Horrorfans, weshalb wir da gerne gemeinsam ins Kino gehen oder Filmabende veranstalten. Der rest kann dem ganzen nichts abgewinnen :D. Staffel 1 braucht aber auch echt etwas, bis die sich warm läuft. Was schade ist, weil die Serie dann echt gut wird.


      Da ging es darum, dass du an einem Buch arbeitets, wo die Figuren parallelen zu Anne, Henry und Katherine Howard aufweisen :).

      Also ich unterscheide bei Instagram nicht zwischen Privat / Blog. Meine Freunde finden das jetzt nicht schlimm, dass sie auch meinen Blog Input erhalten. Denke mal, da könntest du vielleicht schon was mischen, beispielsweise Account 1 und 3 und dann nur den für die Fotografien allein stehend lassen?

      Löschen
  2. Liebe Nicole,

    hi :D ich hab's auch mal wieder geschafft.

    Ich bin gerade sehr happy über deinen Blogpost, weil ich, obwohl ich mit Horrorfilmen nicht so viel anfangen kann, den Herbst auch total liebe! Ich habe gerade auch eine kleine Liste aus Serien und Büchern zusammengestellt, die ich im Herbst gerne ansehen/lesen möchte.

    Mal sehen, ob das klappt oder ob ich am Ende doch nur wieder Supernatural von vorne anfange :D

    Es freut mich sehr, dass du so eine tolle Zeit mit deiner besten Freundin verbringen konntest. Ich war im September auch zu Hause bei meiner Familie und das hat echt gut getan. Es war der erste freie Monat seit ca. einem Jahr und das war eeecht nötig einfach mal zu entspannen, Serien zu schauen und zu lesen. Deswegen gibt es eigentlich auch kaum etwas, was ich im September gerne noch geschafft hätte. Außer vielleicht ein paar Filme zu schauen, aber da bin ich sicher, dass ich das im Oktober noch nachholen kann.

    Ich kann das auch total gut verstehen, dass du dir lieber mehr Zeit mit Serien nimmst, als sie zu binge-watchen. Ich bin manchmal ein bisschen neidisch auf meine Mama, weil sie soo viele Serien schafft, aber wenn ich es dann irgendwann mal geschafft habe, eine davon nachzuholen und mit ihr darüber rede, erinnert sie sich meistens kaum noch daran, was passiert ist oder an bestimmte Charaktere. Es kann natürlich jeder machen, wie er möchte, aber ich finde das ein bisschen schade.

    Jetzt, wo ich wieder in der Unistadt bin und ich noch ein bisschen Zeit habe, bevor die Uni wieder losgeht, möchte ich auch unbedingt Blogbeiträge vorproduzieren. Ich habe so viele Ideen und hänge mit Rezensionen noch Mooonate zurück. Außerdem möchte ich im November am NaNoWriMo teilnehmen und weiß da schon, dass ich zu nichts anderem kommen werde.

    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Aileen,
      Uih da wünsche ich dir aber auch ganz viel Spaß beim Abarbeiten der Liste, es passen ja noch mehr Genres als nur Horror in den Herbst :).

      Supernatural von vorne anfangen? Jap das kenne ich nur zu gut. Ich habe ja uch so viele Serien auf meiner Watchlist stehen, in die reinschauen möchte und was mache ich. Ich binge meine liebsten Folgen von Supernatural. das Schöne dabei: Ich bereite mich so perfekt für die finale Staffel vor und verstehe dann auch jede noch so kleine Anspielung :D.

      DAs hört sich schön, es freut mich zu hören, dass auch du eine schöne Zeit mit deiner Familie hattest und mal so richtig ausspannen und runter kommen konntest, sowas ist unglaublich wichtig <3. Genau das ist nämlich das, was ich auch bei mir beobachte, wenn ich dann doch mal flotter mit einer Serie durch bin. Es bleibt nicht viel hängen und ich weiß oftmal kaum noch, was eigentlich passiert ist. Bei Supernatural oder Vampire Diaries würde mir das nie passieren, da habe ich so viel Zeit mit den Figuren verbracht, dass mir jedes noch so kleine Detail einfällt. Außerdem finde ich immer, dass Serien kein Wettkampf sind. Sie haben genauso wie Bücher oder Filme kein Verfallsdatum und laufen auch nicht weg. Warum mich dann also so abhetzen. Es gibt immer mal Phasen, wo ich dann Zeit für was Neues finde.

      Dann viel Erfolg bei den Blogbeiträgen. Ich bin schon fleißig am tippen, hoffe bei dir ist es genauso?

      Löschen
    2. Sehr gerne!
      Dankeschön, absolut das finde ich auch :)

      Jap, das ist auch meine Motivation. Die Lust überkommt mich ja irgendwie jeden Herbst, aber jetzt habe ich immerhin einen Grund :D

      Das ist so wahr <3 ich habe auch richtig gemerkt, wie sehr ich das gebraucht habe!

      Oder? Es gibt einfach ein paar Serien, da kann ich mir das gar nicht vorstellen, aber irgendwie war es ja auch immer schön, wenn man eine Woche auf eine neue Folge warten musste. Natürlich liebe ich es auch, ab und zu eine Serie durchzugucken, einfach wenn sie super spannend ist, aber du hast völlig Recht, es ist ja alles kein Wettkampf!

      Vielen Dank! Es geht so. Aber vielleicht ist das hier ja jetzt mein Motivationsschub :)

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.