SOCIAL MEDIA

Montag, 13. Mai 2019

Media Monday #411: Buchverfilmungen, Victoria und Gratis Comic Tag

 Media Monday, Filmblogger, Blogger Aktion, Serienjunkie, Victoria, Buchverfilmungen



Montags wartet nicht nur die neueste Ausgabe des Media Monday auf mich, sondern auch eine Folge "Game of Thrones". Da bei mir heute die Uni ausgefallen ist, konnte ich mit der Serie in den Tag starten und diesen somit ganz gemütlich beginnen. Gut, vielleicht war die Wahl mit "GoT" nicht ganz so klug, da die Folge mich dann doch sehr berührt und aufgewühlt hat, aber zumindest werde ich so nicht gespoilert in den sozialen Netzwerken. Worte zum Inhalt spare ich mir an dieser Stelle, da ich hier natürlich niemanden spoilern möchte. Zumal hier eh Wulfs Lückentext im Fokus steht, denn er hat sich erneut spannende Fragen ausgedacht, die diesmal den Fokus auf Buchverfilmungen legen. Was ich davon halte, wenn bei einer Literaturverfilmung schon nach einem Film Schluss ist, welche Produktion ohne Vorlagen ich aktuell verfolge und welche ich gerne noch einmal komplett neu erleben würde, verrate ich euch in der aktuellen Ausgabe des Media Monday.







1. Aktionen wie der Gratis Comic Tag am vergangenen Samstag sind eine tolle Sache, auch wenn ich daran bisher noch nie teilgenommen habe. Aber solche Aktionen sorgen dafür, dass mehr Menschen das Medium für sich entdecken, vor allem auch Geschichten abseits des Mainstreams populärer werden. Vielleicht geht es vielen so wie mir, dass sie mit Comics vorrangig Superhelden verbinden, dabei gibt es so viele unterschiedliche Genres und Geschichten. Bewusst geworden ist mir das erst mit einigen Bloggern, die in den vergangenen Monaten auf meine Leseliste gewandert sind und sich auch immer wieder mit Comics auseinandersetzten - beispielsweise Nicci, die hier meinen Horizont definitiv erweitert hat. Somit schätze ich mal, dass der Gratis Comic Tag sicherlich eine Win-Win-Situation ist, von der vor allem kleinere Autoren profitieren könnten. 



2. Geht es um animierte Filmfiguren bin ich raus. Damit kann ich heute nichts mehr anfangen, es ist einfach nicht mein Genre. Aus diesem Grund habe ich auch ewig schon keinen Animationsfilm mehr gesehen bzw. schaue auch nur ganz selten Filme, in denen beides kombiniert wird.



3. Der Umstand, dass so viele Verfilmungen von Buchreihen meist nach dem ersten Band bereits fallen gelassen werden, nervt mich. Generell bin ich nämlich ein Fan von Buchverfilmungen, auch wenn diese nicht immer gelingen. Trotzdem bin ich jedes Mal gespannt darauf, wie eine Geschichte zum Leben erweckt wird, die ich schon in Buchform gefeiert habe. Dazu entdecke ich durch Buchverfilmungen oft deren literarische Vorlagen für mich, denn gerade im Bereich Young-Adult-Fantasy sehe ich meist erst die Filme und wenn die mir zusagen, wende ich mich den Büchern zu. Beim Anschauen der Verfilmungen habe ich mir übrigens angewöhnt Buch und Film etwas differenzierter zu betrachten. Ich kann ganz gut damit leben, wenn gewisse Details für den Film verändert werden, bestimmte Dinge gekürzt oder Schauspieler anders als ihre literarischen Vorlagen aussehen - es muss nur nachvollziehbar sein. Es ist einfach nicht möglich einen dicken Wälzer in einen zweistündigen Film zu packen, nicht jeder Schauspieler der optisch der Vorlage entspricht, bringt das nötige Talent mit und manche Szenen sind filmisch schlicht nicht umsetzbar. Mich nervt es eigentlich erst dann, wenn elementar wichtige Momente rausgelassen werden, die entweder dazu führen das man die Handlung nicht mehr versteht oder diese komplett abändern. Wobei letzteres auch fallabhängig ist, denn bei vielen Serien mag ich es ja gerade, dass man so stark von der Vorlage abweicht (z.B. "The Vampire Diaries" oder "The Secret Circle"), sie muss halt dann nur besser und spannender sein. Ansonsten finde ich es schade, weil man als Zuschauer merkt, dass eine Geschichte nicht zu Ende erzählt ist, so hätte ich gerne bei "Die 5. Welle" die restlichen Filme gesehen, genauso wie bei "Vampire Academy", auch wenn der erste Film definitiv ziemlich trashig ist, so ist der Cast genial und die Prämisse interessant. 



Media Monday, Victoria ITV, Victoria Serie, Serienjunkie, Serien



4. So schön Adaptionen und Verfilmungen auch sein können, das beste komplett eigenständige Werk, das ich zuletzt gesehen habe ist im Serienbereich "Victoria", das ich aktuell auf Sky Ticket verfolge. Nur noch zwei Folgen trennen mich vom Ende der zweiten Staffel, die mir bisher richtig gut gefällt. Jenna Coleman überzeugt erneut als Victoria und kann in vielen Momenten ihr schauspielerisches Talent zeigen, doch auch Albert erhält mehr Facetten und einige emotionale Momente in dieser Staffel. Ihre Beziehung ist zwar immer noch viel zu romantisiert, aber ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sich dies in der dritten Staffel ändern soll. Highlight war für mich definitiv die Folge über die Hungersnot in Irland, die mich nicht so schnell losgelassen hat. Gerade hier hat die Serie auch bewiesen, dass sie in der Tat auch solche Storylines anpacken kann, obwohl die Produktion recht unschuldig daherkommt und eher eine Feel-Good-Historienserie ist, die mich die meiste Zeit zum Lächeln bringt. Übrigens sind auch die Kostüme in dieser Staffel wieder zum Anschmachten, wie gerne würde ich so ein Kleid auch einmal tragen, nur um zu sehen wie ich darin aussehe. Wobei ich bei der Antwort auch etwas geschummelt habe, denn die Serie basiert zwar auf keiner literarischen Vorlage, aber kann natürlich aus der Geschichte schöpfen. Nur im Filmbereich fiel mir da echt überhaupt nichts ein. Habe bei fast allem, das ich kürzlich gesehen habe festgestellt, dass das auf Büchern basiert. Abseits davon läuft bei mir noch "This Is Us", das auch ganz ohne literarische Vorlage auskommt und beweist, dass es in der Tat noch innovative Ideen im Serienbereich gibt. Ansonsten schaue ich aktuell jedoch ganz schön viel, was auf einer Buchvorlage oder ähnlichem basiert wie "The Flash", "Gotham", "A Discovery of Witches", "Riverdale" und natürlich "GoT". Während "Dynasty" ja auch eine Adaption einer Soap darstellt. 



5. Dylan O'Brien könnte auch in einem B-Movie spielen und ich würde es mir wahrscheinlich trotzdem ansehen, einfach weil er mein Lieblingsschauspieler ist und ich mir deshalb jedes Werk mit ihm ansehe. Aus diesem Grund bin ich auch schon voller Vorfreude auf seine kommenden Filme, bei denen es sich zum Glück aber nicht um B-Ware handelt, sondern große Blockbuster, die mich auch vom Plot her ansprechen. 



6. Ich glaube, wenn ich ein Werk (Buch, Film, Serie, was auch immer) noch einmal komplett neu und ohne Vorwissen erleben könnte, wäre dies bei Büchern und Filmen die "Harry Potter"-Reihe, während ich bei Serien gerne "Teen Wolf" und "Supernatural" noch einmal neu entdecken würde, da beide Produktionen sozusagen meine All-Time-Favorites sind. Bei "Supernatural" müsste ich nur ziemlich viel Zeit mitbringen, denn mit 14, bald 15. Staffeln, braucht es Sitzfleisch und "Teen Wolf" hat mich 6. Staffeln auch nicht gerade wenig Episoden, jedoch finde ich bis auf die letzten zehn hier alle gelungen. Bei "Harry Potter" dürften die meisten meinen Beweggrund schon können, aber auch diese Reihe hat meine Kindheit und Jugend geprägt und gerne würde ich mich noch einmal komplett neu in diese magische Welt und deren Figuren verlieben, wobei ich das auch bei jedem erneuten Ansehen tue. Das Nicht-Vergessen hat auch Vorteile, schon alleine weil man auf Details achten kann, die einem vorher nicht aufgefallen sind. Auch das gehört für mich zum Film- und Serienerlebnis dazu.



Media Monday, Victoria ITV, Victoria Serie, Serienjunkie, Serien



7. Zuletzt habe ich meinen Bachelorabschluss mit meinen Eltern gefeiert und das war überfällig, weil ich immerhin schon im zweiten Mastersemester bin. Jedoch habe ich mit meinen Eltern die ganze Zeit keinen passenden Termin gefunden, an dem wir alle Zeit haben und somit musste das nachgeholt werden. Übrigens wurde jetzt keine Party gemacht, sondern wird sind am Wochenende Pizza essen gegangen, was mein ausdrücklicher Wunsch war. Ich wollte einfach ganz entspannt bei gutem Essen mit ihnen anstoßen und das Kapitel dann komplett hinter mir lassen. Ansonsten war es ein sehr entspanntes Wochenende, aber dieses habe ich mir ganz bewusst genommen.




Wie steht ihr zu Buchverfilmungen?
Schaut ihr mittlerweile auch vermehrt Serien, die auf Büchern basieren?
Welche Serie, welcher Film oder welches Buch würdet ihr gerne nochmal neu erleben?


Keine Kommentare :

Kommentar posten

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.