SOCIAL MEDIA

Freitag, 9. März 2018

{Geständnisse eines Serienjunkies} Serien Neustarts 2018: Bereit für etwas Drama?

Serien Neustarts, Geständnisse eines Serienjunkies, Neue Serien 2018, Filmblogger


Es wird  Zeit für eine neue Ausgabe meiner Serien Neustarts, denn in den kommenden Wochen und Monaten erwarten uns wieder spannende Produktionen, die ihr auf gar keinen Fall verpassen dürft. Diesmal erwarten euch überwiegenden Dramaserien, aber auch eine Mystery- sowie eine Comicserie lassen sich unter den fünf Serien finden. Heute erwarten euch neue Serien mit "Pretty Little Liars"- Star Lucy Hale, sowie "How I Met Your Mother"-Darsteller Josh Radnor, weiterhin gibt es eine neue Produktion aus der Feder von Shonda Rhimes, eine ungewöhnliche Mysteryserie die die Legende rund um Meerjungfrauen aufgreift und neu interpretiert, sowie zwei Jugendliche mit übernatürlichen Fähigkeiten, die miteinander verbunden sind. Ich würde mal sagen, dass das ein ganz schön bunter Mix ist, auch wenn die Genres sich ähneln.



Serien Neustarts: Schon angelaufene Produktionen:



1. Life Sentence:


Serien Neustarts, Geständnisse eines Serienjunkies, Neue Serien 2018, Filmblogger, Life Sentence
Urheberrecht: The CW
Produzenten: Bonnie Benwick ("Lucifer"), Liza Katzer
Network: The CW
Genre: Dramedy
Episoden: 13
Staffeln: 1
Cast: Lucy Hale ("Pretty Little Liars") als Stella Abbott, Elliot Knight ("Once Upon a Time", "Sinbad") als Wes, Jayson Blair als Aiden Abbott, Carlos PenaVega ("Big Time Rush") als Diego, Dylan Walsh ("Nip/Tuck") als Paul Abbott, Gillian Vigman ("New Girl") als Ida Abbott, Riley Smith ("Nashville", "90210", "24") als Dr. Will Grant und Brooke Lyons ("iZombie") als Elizabeth
Inhalt: Stella hat mit ihrem Leben nach ihrer Krebsdiagnose eigentlich schon abgeschlossen, doch plötzlich erhält sie von ihrem Arzt die freudige Botschaft das sie geheilt ist. Jetzt muss sich Stella mit allen Entscheidungen auseinandersetzten, die sie in der Annahme getroffen hat, das sie sterben würde. 






Warum die Serie  gut werden könnte: Erst gestern lief in Amerika die erste Folge der neuen Dramedy mit PLL-Darstellerin Lucy Hale. Während die Kritiker sich jetzt schon auf die Folge stürzen und sie auseinandernehmen, finde ich es viel zu früh ein Urteil nach einem Piloten zu fällen. Der ist immer voller Stereotypen, etwas seicht und nie die beste Folge einer Serie. Er dient als einfach Einführung, soll Lust auf mehr machen, das war es dann auch schon. Warum mich "Life Sentence" aber trotzdem reizt? Ich habe mal wieder Lust auf eine unterhaltsame Dramedy, die vielleicht nicht immer extrem anspruchsvoll ist, einen dafür aber mitreißt und locker und leicht daherkommt. Eine typische Feelgood Serie, von denen es in letzter Zeit viel zu wenige gibt. Dazu mochte ich Lucy Hale in "Pretty Little Liars", auch wenn sie in meinen Augen nicht die talentierste der Mädels war. Aber sie ist eine solide Schauspielerin, die das abliefert was man von ihr verlangt und dabei einen sympathsichen Eindruck macht. Die Rolle der Stella passt in meinen Augen perfekt zu ihr, sodass ich gespannt auf die Umsetzung bin. Übrigens hat "Life Sentence" der jungen Schauspielerin nicht nur eine Hauptrolle verschafft, sondern Hale hat mit Filmpartner Riley Smith auch eine neue Liebe am Set entdeckt. Auf die Chemie ihrer Figuren bin ich somit schon gespannt, denn bekanntlich merkt man das ja auch vor der Kamera. 
In Deutschland zu sehen? Bisher nur bei Amazon Prime via Staffelpass, aber  noch nicht im Abo eines Streaming-Anbieters. Jedoch: Netflix verfügt weltweit über einen Lizenz-Deal mit The CW, weshalb vor allem viele der neuen Serien dort in der letzten Zeit ihre Deutschlandpremiere gefeiert haben. Dort fände ich die Dramedy auch passend, da Netflix einige solcher Serien im Portfolio hat und das eine schöne Ergänzung wäre.



Serien Neustarts im März:


2. Rise:


Serien Neustarts, Geständnisse eines Serienjunkies, Neue Serien 2018, Filmblogger
Urheberrecht: NBC
Produzenten: Jason Katims ("Friday Night Lights", "Parenthood"), Jeffrey Seller ("Hamilton")
Network: NBC
Genre: Drama
Episoden: 10
Staffeln: 1
Cast: Josh Radnor ("How I Met Your Mother") als Lou Mazzuchelli, Shannon Purser ("Riverdale", "Stranger Things") als Annabelle, Auli'i Cravalho als Lilette Suarez, Ellie Desautels als Michael Hallowell, Amy Forsyth ("The Path", "Channel Zero") als Gwen Strickland, Damon J. Gillespiel als Robbie Thorne, Rachel Hilson ("Good Wife") als Harmony Curtis, Casey Johnson ("Glow") als Gordy, Erin Kommor als Sasha, Tiffany Mann als Cheryl, Rarmian Newton ("The Family") als Maashous Evers, Taylor Richardson als Kaitlin und Shierley Rumierk als Vanessa Suarez
Inhalt: Im Mittelpunkt von "Rise" steht der Theater Club einer High School, die mit dem Lehrer Lou einen neuen Leiter findet. Mit seinem Engagement begeistert dieser bald nicht nur die Schüler, sondern auch die Stadt sowie seine Kollegen.






Warum die Serie gut werden könnte: Ich liebe Serien wie "Rise" und bin gespannt auf die Umsetzung, wobei ich mir bei den talentierten Produzenten gar keine Sorgen mache. Denn die kennen sich mit diesem Genre und dem Thema bestens aus. Der Cast besteht, abseits von Josh Radnor, dem Zugpferd der Serie, zwar aus einigen unbekannteren Namen, aber die bringen dafür einiges an musikalischer, sowie tänzerischer Erfahrung mit, was für die Serie wesentlich wichtiger sein dürfte. Da hinter der Serie auch das Team von "Hamiliton" steckt, bin ich schon jetzt gespannt auf die Musik Auftritte und hoffe auf einen tollen Soundtrack. Mich hat der Trailer sofort angesprochen, da er bei mir einen Nerv trifft. Neben all den Mysteryproduktionen habe ich nämlich auch eine Schwäche für gute Drama- und Familienserien und freue mich hier immer über Nachschub, vor allem wenn das dann noch von guter Musik begleitet wird.
In Deutschland zu sehen? Bisher ist noch kein deutscher Starttermin bekannt, ihr erfahrt es aber natürlich auf meinem Blog, sollte sich dies ändern. In den Usa geht es übrigens am 13. März los.



3. For the People:


Serien Neustarts, Geständnisse eines Serienjunkies, Neue Serien 2018, Filmblogger, Shonda Rhimes
Urheberrecht: ABC Television Network
Produzenten: Shonda Rhimes ("Grey's Anatomy", "Scandal"), Betsy Beers ("How to get away with Murder", "Grey's Anatomy"), Paul William Davies ("Scandal") und Tom Verica ("Scandal")
Network: ABC
Genre: Drama
Episoden: 10
Staffeln: 1
Cast: Britt Robertson ("The Secret Circle", "Girlboss") als Sandra Bell, Jasmin Savoy Brown ("The Leftovers") als Allison Adams, Ben Rappaport ("Mr. Robot", "The Good Wife") als Seth Oliver, Susannah Flood ("Chicago Fire") als Kate Littlejohn, Wesham Keesh ("Awkward") als Jay Simmons, Regè-Jean Page ("Roots") als Leonard Knox, Ben Shenkman ("Royal Pains") als Roger Gunn, Hope Davis ("Wayward Pines") als Jill Carlan, Vondie Curtis-Hall ("ER", "Daredevil") als Richter Nicholas Byrne und Anna Deavere Smith ("Nurse Jackie", "The West Wing") als Tina Krissman
Inhalt: Im Mittelpunkt der Serie stehen sechs junge Anwälte, die alle am New Yorker Bundesgerichtshof arbeiten, aber auf unterschiedlichen Seiten stehen. Gemeinsam haben sie dabei aber, dass ihre Fälle im Fokus der Öffentlichkeit stehen und bei denen viel auf dem Spiel steht. Die Serie zeigt dabei, wie sie nicht nur im Berufsleben unter einer Menge Druck stehen, sondern auch Privat. Dabei kreuzen sich ihre Wege immer wieder. - Aus dem Amerikanischen übersetzt, Urheberrecht: ABC





Warum die Serie gut werden könnte: Während "Rise" auf einen eher unbekannteren Cast setzt, ist Shonda Rhimes neueste Produktion mit vielen bekannten Gesichtern besetzt. Das kann der Serie natürlich helfen, muss es aber nicht. Persönlich gebe ich jeder Serie der Produzentin eine Chance, da sie bei mir mit "Grey's Anatomy", "Scandal" und "How to get away with Murder" Volltrefer gelandet hat. Ob "For the People" auch einer wird, bleibt abzuwarten. Der Trailer erinnert mich im Moment noch sehr stark an "Grey's Anatomy" und auch die Rede, dass nicht alle die harte Ausbildung durchstehen werden, stammt aus zuvor genannter Serie. Ich hoffe aber, dass "For the People" kein "Grey's Anatomy" mit Anwälten wird, sondern man sich schon noch ein paar eigene Handlungen überlegt hat. Ansonsten ist Rhimes Stil natürlich unverkennbar vorhanden und auch das mag man oder eben nicht. Die Produzentin trifft sicherlich nicht den Geschmack von jedem, aber ich mag solche leichten Produktionen, wo das Liebesdrama im Fokus steht und mit spannenden Fällen gemischt wird. Schon alleine Britt Robertson hätte mal wieder etwas Glück mit ihrer neuen Rolle verdient, denn mit den letzten hatte sie nicht sonderlich Glück. "Girlbloss" wurde nach einer Staffel von Netflix abgesetzt, "A World Beyond", "Bailey - Ein Hund fürs Leben" und "Den Sternen so nah" waren alle keine Hits an den Kinokassen. Dabei kann die Schauspielerin wirklich was, denn mir hat sie vor allem in "Secret Circle", "The First Time", "Kein Ort ohne dich" und "Life Unexpected" gut gefallen. Abseits von Robertson muss man Shonda aber auch zu gute halten, dass sie generell ein gutes Händchen bei der Besetzung ihrer Serien hat, da die wirklich immer sehr vielfältig sind, da unterschiedliche Nationalitäten vertreten sind. Rhimes bleibt da ein Vorbild für viele andere Produktionen. 
In Deutschland zu sehen: Die komplette erste Staffel könnt ihr digital als Staffel-Pass bei Amazon Prime für 19,99 € erwerben.



4. Siren:


Serien Neustarts, Geständnisse eines Serienjunkies, Neue Serien 2018, Filmblogger, Siren
Urheberrecht: Freeform
Produzenten: Emily Whitesell ("Crossing Jordan", "Brothers & Sisters", "Life Unexpected"), Peter Lhotka ("The Arrangement")
Network: Freeform
Genre: Mystery, Drama, Fantasy
Episoden: 10
Staffeln: 1
Cast: Eline Powell als Ryn, Alex Roe ("Die 5. Welle") als Ben, Ian Verdun als Xander McClure, Fola Evans-Akingbola als Maddie, Sibongile Mlambo ("Teen Wolf", "Black Sails") als Donna und Rena Owen als Helen
Inhalt: Eine Stadt die von Meerjungfrauen besessen ist, wird auf den Kopf gestellt als ein mysteriöses Mädchen auftaucht und Chaos mit sich bringt.









Warum die Serie gut werden könnte: Der Trailer von "Siren" sieht wahnsinnig gut aus: Düster, mysteriös und unglaublich spannend. Dazu rücken die Produzenten mal ein anderes übernatürliches Wesen, als Vampire oder Werwölfe in den Mittelpunkt, welches viel zu lange keine Aufmerksamkeit erhalten hat. Aber nun wendet sich das Blatt, denn Geschichten rund um Meereswesen sind im Moment im Trend, was sich auch am Erfolgszug von "The Shape of Water" zeigt, der kürzlich den Oscar als besten Film einheimsen konnte. Natürlich zieht die Serienwelt da nach und "Siren" könnte dank der düsteren Atmosphäre meinen Geschmack treffen. Hauptdarstellerin Eline Powell gefällt mir im Trailer ebenfalls extrem gut, da sie keine dieser typischen, perfekten Mädchen ist, sondern eine besondere Ausstrahlung besitzt. Die ist für eine solche Rolle natürlich wichtig und trägt dazu bei, dass man sofort glaubt das es sich bei ihr um ein mysteriöses Meereswesen handelt. Erwartet hier aber nicht, dass Meerjungfrauen gutmütige Wesen sind, denn Freeform stellt die Legende auf ganz eigene Weise dar. Gerade das gefällt mir extrem gut und ich hoffe, dass wir die Serie bald in Deutschland zu Gesicht bekommen.
In Deutschland zu sehen? Auch hier ist noch kein Startdatum bekannt. In Amerika wird die erste Folge am 29. März zu sehen sein. Persönlich hoffe ich ja, dass Netflix sich die Rechte an der Produktion sichert, da die Serie dort am Besten hinpassen würde und man mit "Shadowhunters" und "Pretty Little Liars" schon zwei beliebte Freeform Serien im Portfolio hat. "Siren" wäre da sicherlich eine schöne Ergänzung, die so eine große Zuschauerschaft an Land ziehen könnte.



Serien Neustarts im Juni:


5. Cloak and Dagger:


Serien Neustarts, Geständnisse eines Serienjunkies, Neue Serien 2018, Filmblogger
Urheberrecht: Marvel / Freeform
Produzenten: Joe Pokaski ("Daredevil", "Heroes"), Jenny Klein ("Jessica Jones")
Network: Freeform
Genre: Comic, Action, Drama
Episoden: 10
Staffeln: 1
Cast: Olivia Holt als Dagger, Aubrey Johnson als Cloak, J.D. Evermore ("True Detective") als Connors, Miles Mussenden als Michael Johnson, Gloria Reuben ("Mr. Robot", "Falling Skies") als Adina Johnson, Andrea Roth ("Rogue") als Melissa Bowen und James Saito als Dr. Bernard Sanjo
Inhalt: Zwei Teenager mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen finden heraus, dass sie übernatürliche Kräfte besitzen die miteinander verbunden sind. Während sie sich ihrer neuen Gabe annehmen, verlieben sie sich ineinander.








Warum die Serie gut werden könnte: Mit "Cloak and Dagger" erwartet uns eine weitere Comicverfilmung, die diesmal an ein etwas jüngeres Publikum gerichtet ist und einen anderen Ansatz verfolgt. Denn im Mittelpunkt steht die Liebesgeschichte der beiden Hauptfiguren, die durch ihre Kräfte miteinander verbunden sind. Dass die beiden dabei aus komplett unterschiedlichen Welten stammen, ist sicherlich etwas klischeebehaftet, aber trotzdem funktioniert diese Handlung bei mir immer noch gut. Der Trailer hat mir auch gut gefallen, sodass ich der Serie eine Chance geben möchte, auch wenn der Comic-Trend in meinen Augen etwas Überhand nimmt. Für Freeform ist es aber die erste Produktion dieser Art, da kann man noch mal ein Auge zudrücken. Olivia Holt ist sicherlich für mache keine Unbekannte, da auch sie ihre Karriere beim Disney Channel startete. Ich gehöre nicht mehr ganz zu der Generation, die die Produktionen des Senders zu dem Zeitpunkt noch verfolgt hat, sodass sie für mich ein neues Gesicht darstellt. Für die Darstellerin könnte das aber natürlich der Sprung sein, um als Schauspielerin ernst genommen zu werden und ihren Marktwert zu steigern, sollte "Cloak and Dagger" über eine Staffel hinauskommen. Zweifel habe ich daran nicht, dass bisher alle Comicserien sich über eine zweite Staffel freuen durften, denn die Fanbase in Amerika ist groß und bekommt scheinbar nicht genug von diesem Genre. Hinter der Serien stehen dazu auch Leute, die sich mit Superheldenserien auskennen. Fans von "Daredevil" und "Jessica Jones" sollten "Cloak and Dagger" definitiv eine Chance geben.
In Deutschland zu sehen? Die Serie wird schon einen Tag nach US-Ausstrahlung auf Amazon Prime zu sehen sein.



Welche der Serien möchtet ihr hierzulande sehen?
Was interessiert euch gar nicht?

Kommentare :

  1. Von den Serien spricht mich "Life Sentence" am meisten an :) Habe die Serie direkt auf meine Amazon Watchlist hinzugefügt und hoffe, dass es Staffel 1 noch dieses Jahr ins Prime Angebot schafft :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich mir eher vorstellen könnte, dass das bei Netflix landet, da die ja einen Lizenzdeal mit The CW haben und sich deshalb ja auch Riverdale, Black Lightning, Vampire Diaries usw. dort finden lassen. Aber mal abwarten, vielleicht gibt es ja auch den Staffelpass irgendwann mal etwas günstiger, ist bei neuen Serien auf Prime öfter mal der Fall. Vor kurzem bzw. im Moment gibt es einige Serienstaffeln auch extrem günstig und da sind auch komplett neue Serien wie The Good Doctor dabei.

      Löschen
  2. Weist du was? Ich freue mich immer total wenn du deine Empfehlungen machst :) Da bekomme ich immer gleich Lust einen deiner Vorschläge anzuschauen. Große Klasse!

    Viel Liebe,
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für dieses tolle Kompliment, dass freut mich sehr zu hören <3.

      Löschen
  3. Die Serien klingen echt vielversprechend! Da muss ich mal reingucken, sobald sie bei uns verfügbar sind. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören <3. Ich hoffe ja echt, dass es einige aus der Liste schnell zu uns schaffen. Gerade "Siren" finde ich ja mega interessant, da ich das Genre liebe und es mal was komplett anderes zu sein scheint. Könnte mal wieder neuer Input für ein angestaubtes Genre sein. Zumal ich neben all den Superhelden auch mal wieder ne Mysteryserie in die Richtung brauche, immerhin stamme ich aus der Generation "Vampire & Werwölfe".

      Löschen
  4. Life sentence klingt ja echt gut. Und ich liebe Lucy Hale, ich mochte sie bei PLL immer am liebsten. Siren hingegen wäre jetzt gar nichts für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich aber, dass ich die auf Life Sentence neugierig machen konnte. Wie gesagt ich mochte Lucy auch in Pretty Little Liars, wobei aber mein absoluten Lieblinge Troian Bellisario, Sasha Pieterse und Janel Parrish waren, weil die mich schauspielerisch immer wieder beeindruckt haben. Aber nichtsdestotrotz mag ich echt den gesamten Cast und verfolge die neuen Projekte der Ladies gespannt, natürlcih auch die der Herren xD. Da sind viele ja nun für neue Projekte gelistet.

      Löschen
  5. Life Sentence klingt wirklich super und ich mag die Schauspielerin ja auch total gerne! Klingt lustig, dramatisch und auch mal etwas anders ;)
    Was ist ein amazon prime Pass? Hat man den mit dem Abo auch? :D
    Hach Rise ist natürlich auch perfekt für mich - hast du dir sicher auch schon gedacht :P Und auf die Musikszenen freue ich mich auch, wenn ich die Serie irgendwann beginnen werde - hälst du mir auf dem Laufenden, wenn sie hier läuft?
    Siren ist wirklich krass... An sich würde es mich schon interessieren, weils wirklich mal was anderes ist als Werwölfe etc, aber ob es mir nicht zu düster ist? Mh :D

    Meine Morgenroutine habe ich zwar auch, aber die ist kurz und schnell und nicht wirklich lesenswert :D Eine Abendroutine finde ich oftmals auch viel wichtiger - okay, je nachdem was man für ein Typ ist :D Aber ich gehe früh morgens arbeiten, sodass ich da nicht wirklich früher aufstehen könnte um den Morgen mehr zu nutzen.
    Deine Abendroutine klingt auch super und ist wichtig, damit du auch abschalten kannst!
    Ich zieh mich immer im Schlafzimmer in meinen Schlafanzug um und packe da mein Zeug für den nächsten Tag und geh ins Bad und mache mich dann da fertig :)

    Das ist halt praktisch noch daheim zu wohnen :P Meine Mama ist auch im Garten aktiv und muss meinen Papa manchmal dazu zwingen zu helfen, wenns um schwerere Dinge geht :D

    Ja also den Denver-Clan kann ich dir so so so empfehlen! Schaue nächste Woche auch weiter, denn da hat mein Freund Spätschicht :D
    Nein, The bold type habe ich noch nicht angefangen, schaue nächste Woche aber vielleicht mal rein. War die erste Folge so gut? :)

    Achjeee, das klingt ja grausam, wenn du bei so einem Fahrgeschäft fast rausfliegst!!! Ich mags ja lieber, wenns sich schnell dreht als Höhe...

    Freue mich schon auf Outfitbilder :) Musst mehrere Outfits nacheinander shooten, dann hast wieder einen Stock :P

    Naja ist Geschmackssache :D Aber es gibt immer so außergewöhnliche Frisuren, dass auch bissl diskutiert wird :D

    Okay sehr cool :D Dachte echt, dass ich in Serien nicht so unaufmerksam bin :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja, dass es solche Serien derzeit viel zu selten gibt mit dem ganzen Superhelden-Trend. Gefühlt gibt es da zurzeit unglaublich viele Serien zu und die restlichen Genres gehen da etwas unter. Aber ich liebe so Serien wie "The Bold Type", "One Tree Hill" usw. total und denke das Life Sentence da auch gut reinpasst.
      Den Staffelpass hast du leider nicht im Abo inklusive, denn da erwirbst du die Serie komplett und kannst die dann so oft anschauen wie du möchtest. Das tolle daran: Die Folgen stehen dir direkt nach US-Ausstrahlung zur Verfügung, sprich jede Woche gibt es eine neue Folge, aber im O-Ton mit der Option deutsche Untertitel. Was ich noch gut daran finde ist, dass der Staffel Pass auch günstiger als die DVDs sind. Ich kaufe mir den immer in SD, weil das für den Laptop ausreichend ist und komme so günstiger und sehe meine Serien ohne lange Wartezeit. Ich nutze da ja immer Amazon Gutscheine, die ich durch die Beantwortung von Umfragen bekomme. Derzeit schaue ich "The Flash" auf dem Weg und werde mir im April auch "The Originals" kaufen. Ab und an gibt es solche Staffelpasse aber auch extrem günstig, wie derzeit da bekommt ma neinige Serien für unter 10 Euro oder unter 5 €, auch komplett in Deutsch. The Fosters gibt es da derzeit verdammt günstig, aber leider habe ich die Staffeln die verfügbar sind alle schon gesehen und warte nur noch auf die aktuelle, die im Moment in Amerika läuft. Was ich sagen möchte: Ist definitiv mal ein Blick wert, weil es ständig Angebote gibt.
      Bei Rise halte ich dich definitiv auf dem Laufenden, ich warte da ja auch schon sehnsüchtig drauf. Ist genau mein Ding.
      Wie düster es dann ist, da bin ich auch gespannt, man darf ja nicht vergessen das es in Amerika auf "Freeform" läuft und der Sender richtet sich ja an ein jüngeres Publikum bzw. dank Formaten wie The Bold Type auch an Mid Zwanziger. Ich schaue da aber gerne mal für dich rein, wenn es irgendwo im Abo verfügbar ist :P und geb ne Einschätzung ab.

      Nach der Uni sieht das mit der Morgenroutine bei mir aber ähnlich aus xD. Solange das aber noch nicht der Fall ist, genieße ich das noch, denn durch die Ausbildung weiß ich ja auch, dass sich das dann wieder ändert. Somit weiß ich den Luxus noch mehr zu schätzen.

      Ich habe nun auch endlich mal in den Denver-Clan reingeschaut und fand ihn sehr unterhaltsam. Habe mit meinen Eltern die ersten drei Folgen gesehen und da waren schon einige ikonische Szenen dabei, die ich wohl nicht so schnell vergesse. Oh ja die erste Folge von "The Bold Type" ist schon auf extrem hohen Niveau. Bin mittlerweile mit den zehn folgen durch und da gibt es echt keine die schlecht ist. Vor allem sprechen die auch sehr wichtige, aktuelle Themen an. Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf die zweite Staffel.

      Das nehme ich mir ja auch immer vor mehrere Outfits zu shooten, aber wenn ich dann draußen unterwegs bin, mache ich das doch nicht, weil das mit dem Kleidungswechsel dann immer etwas doof ist. Muss mal wieder zu meinem Schwager, ein paar Looks im Studio festhalten, damit ich ne Mischung aus Draußen und Studio habe.


      Löschen
  6. tach du..
    habe lange nix von mir hören lassen... 2 jahre? fast 3.. aber du bist ja glücklicherweise noch da! freut mich :)
    ich hoffe dir gehts gut!
    deine vorschläge finde ich super, vorallem cloak von marvel ist ein must für mich! bist du auch so süchtig? black panther fand ich echt gut, meine augen haben zwischenzeitig pipi gemacht, ich weiß gar net warum ;D
    tut mir leid, dass ich noch nicht so ganz wieder drin bin im lange kommentare schreiben, dass wird hoffentlich besser wenn ich wieder richtig drin bin! ich würde mich auf jedenfall freuen, wenn du mal wieder bei mir vorbeischaust... also bei den neuen posts.. das alte ist so ein kleines bisschen fremdschämen... aber es ist meine vergangenheit und ich glaube ich lasse es drinne.. mal sehen!
    fühl dich gedrückt...
    peace out.
    doro von Back to being me.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir geht es gut, ich hoffe dir auch ;). Also ich bin ja etwas später auf den ganzen Comic Hype aufgesprungen, somit muss ich noch ein bisschen was nachholen, aber mittlerweile bin ich angefixt. Trotzdem finde ich aber, dass der Trend zu sehr ausgeschlachtet wird, weniger wäre da mehr. Black Panther möchte ich mir aber noch anschauen, aber zu Hause auf der Couch. Mochte die Einführung der Figur bei The Avengers. Auf Cloak und Dagger bin ich auch gespannt, weil man mal eine andere Herangehensweise wählt, was ich gut finde.

      Freut mich aber, dass du wieder zurück bist. Puh für meine alten Posts schäme ich mich mittlerweile auch, aber die gehören irgendwie dazu, weil sie ja die Entwicklung aufzeigen.

      Löschen
  7. Diesmal ist für mich leider nicht viel dabei. Aber das ist eben Geschmackssache =)

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt ;). Wobei ich mich ja genretechnisch ja vor allem auf Dramas und Mystery konzentriert habe, das ist auch nicht jedermanns Ding.

      Löschen
  8. Hallo Nicole,

    auf Life Sentence freue ich mich schon sooo sehr! Ich hoffe hoffe hoffe wirklich, dass sie bald bzw. überhaupt irgendwann auf Netflix erscheinen wird. Ansonsten freue ich mich im März mit Abstand am meisten auf die zweite Staffel Eine Reihe betrüblicher Ereignisse - und die wird Gott sei Dank mit hundertprozentiger Sicherheit auf Netflix verfügbar sein.

    Alles Liebe, Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,
      da hoffe ich gerne mit dir, denn die Serie möchte ich auch noch sehen, zumal sie auch perfekt in die Jahreszeit passt. Leichte Unterhaltung, die man schnell zwischenrein anschauen kann. Uih dann wünsche ich dir da zumindest ganz viel Spaß ;).

      Löschen
  9. Hey. :)

    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und omg, dein Blog ist so wahnsinnig hübsch! Ich habe mich direkt verliebt, hihi. :))
    Der Post ist wirklich toll und ich freue mich total auf die vielen neuen Serien. Besonders auf Life Sentence und For The People bin ich gespannt und hoffe, dass sie mir gefallen werden. :)
    Hoffen wir mal, dass die Serien bei uns in Deutschland schnell auf Amazon oder Netflix landen werden! :)

    Ganz liebe Grüße x
    Sara von moreloststories.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3. An dieser Stelle muss ich mir auch entschuldigen, dass ich so lange zum Antworten gebraucht habe.

      Leider ist "Life Sentence" nun nach einer Staffel schon wieder Geschichte, was ich auch schade finde. Aber dafür hat man "For the People" eine zweite Staffel spendiert, womit ich hoffe, dass wir das auch mal bei Amazon oder Netflix zu Gesicht bekommmen.

      Mit Staffelpass kannst du übrigens beide Serien schon via Amazon anschauen.

      Löschen
  10. Ich finde ja, „Rise“ klingt ein bisschen wie „Glee“, nur halt mit Theater statt Gesang. Generell ist die Story von dem motivierten Lehrer, der das Leben der Schüler mit seiner Begeisterung verändert, ja nicht neu, aber ich mag sie immer wieder echt gerne. In die Serie würde ich auf jeden Fall reingucken.

    „For The People“ klingt auch toll, finde ich, sofern das Privatdrama der Figuren nicht zu klischehaft wird. Neben Krimiserien sind Anwaltsserien ein weiteres Faible von mir ^^.

    Aber wie bei den meisten Serien werde ich auch bei den beiden erstmal warten, bis sie vielleicht irgendwo zum Streaming verfügbar sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wurde "Rise" ja nun schon nach einer Staffel abgesetzt. Fand ich schade, auch wenn ich die Serie noch nicht gesehen habe, hatte ich viele gute Rezensionen dazu gelesen. Und ich finde, dass es viel zu wenige solcher Serien gibt. Da wäre eine weitere echt schön gewesen.

      "For the People" soll noch richtig gut werden, auch was die Fälle anbelangt. Zumindest das hat man für eine zweite Staffel verlängert, somit hoffe ich das es auch hierzulande ausgestrahlt wird. Bei "Rise" bezweifel ich das nun etwas, weil die meisten Serien die schnell abgesetzt werden, es ja nicht unbedingt zu uns schaffen.
      Zumindest "For the People" könnte man schon via Staffel Pass anschauen, aber ich will jetzt auch erstmal abwarten, ob es die Serie nicht irgendwo ins Abo schafft.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.