SOCIAL MEDIA

Dienstag, 6. März 2018

Blogvorstellung: Ganzwunderbar - Dein Yoga und Lifestyle Blog!

https://www.ganzwunderbar.com

Es wurde aber auch mal wieder Zeit für eine Blogvorstellung: Heute möchte ich euch einen Blog näher bringen, der Themen behandelt die es hier auf Smalltownadventure sonst nicht zu lesen gibt. Denn Melanie schreibt auf Ganzwunderbar vor allem über ihre Erfahrungen im Bereich Yoga und Meditation, es lassen sich aber auch persönliche Beiträge vorfinden, sowie Rezepte für leckeres, gesundes Superfood. Das sie auf meinem Blog gefunden hat, freut mich natürlich umso mehr. Persönlich hat mir die Aufmachung ihres Blogs sofort gefallen und man merkt bei jedem Beitrag, wie sehr ihr diese Themen am Herzen liegen. Für mich ist gerade diese Leidenschaft das wichtigste an einem Blog. Sobald ich merke, dass da wirklich Herzblut drinnen steckt lese ich weiter. Natürlich hat mir auch Melanie ein paar Fragen zu ihrer Person sowie ihrem Blog beantwortet. 



1. Auf "Ganz Wunderbar" dreht sich alles um Yoga & Lifestyle. Wie bist du zum Yoga gekommen und wie beeinflusst dies dein Leben positiv?


Ich hatte 2006 meine Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital-, und Printmedien beendet und war auf der Suche nach einer Möglichkeit meinen Körper zu entspannen. Ich bin während der Ausbildung zwei Jahr 90 km gependelt, hatte kaum Zeit für Bewegung und habe mich wirklich schlecht ernährt. Das Resultat daraus war, dass ich natürlich auch irgendwann körperliche und psychische Probleme hatte. Dazu kam noch, dass ich seit meiner Pubertät an Skoliose leide. Eine schiefe und in sich gedrehte Wirbelsäule. Ich war zwei bis drei mal die Woche bei der Psyhiotherapie. Die ganze Zeit hatte ich aber das Gefühl, dass das nicht mein Leben sein kann. Ich musst für mich einen Weg finden wieder zu mir selbst zu finden, dass ich mich wieder wohl in meiner Haut fühle. Ich hatte viele positive Aspkete über Yoga gehört, mich aber nie so wirklich daran getraut. Eines Tages hab ich mich dann aber im Fitnessstudio angemeldet und habe mit dem Ashtanga Yoga gestartet, was bis heute die beste Entscheidung meines Lebens war.



2. Welche Tipps hast du für Yoga-Einsteiger auf Lager?


Zuerst einmal möchte ich allen Yoga Anfängern den Tipp geben, sich erst einmal zwei unterschiedliche Yogastunden bzw. Yogaarten anzuschauen. Nicht jede Yogarichtung und Stunde und vor allem auch Yogalehrer sind gleich. Ich hab auch nicht zu Anfang direkt gewusst welche Yogaart ist die richtige für mich. Es gibt langsame Yogaarten wie Vinyasa Yoga oder etwas sportlichere Yogaarten wie Ashtangayoga. Manche mögen es, dass jede Stunde gleich aussieht, für andere wiederherum ist die Abwechslung genau das Richtige. Das muss jeder für sich selber herausfinden. 

Dann kommt es noch auf die körperliche Verfassung an. Da möchte ich jedem Yogaanfänger den Rat geben, sich in der Yogastunde auf gar keinen Fall mit seinen Nachbarn zu vergleichen. Am besten gar nicht auf die anderen Matten schauen. Das kann sehr frustierend werden, wenn man den Nachbarn sieht, wie der das Bein komplett über den Kopf hebt und wir das Bein gerade mal bis zum Knie hochziehen können. Man weiß nie, wie lange die schon als Yogi Erfahrungen sammeln konnten. Yoga ist auf Jahre ausgerichtet, das lernt man nicht von einem Tag auf den andern. Das wäre dann auch der nächste Punkt. Gib niemals auf, auch wenn die Asanas noch so schwer erscheinen. Du übst Wochen lang und fängst natürlich auch irgendwann an zu zweifeln, ob du die Asanas jemals schaffen wirst und plötzlich bist du in deiner Yogastunde und bekommst das Asana hin womit du nie gerechnet hättest. Das sind dann die schönen Momente im Yoga, bei denen man dann auch seinen Fortschritt erkennt und einfach immer weiter macht.


https://www.ganzwunderbar.com


3. Auf deinem Blog stehen aber auch Themen wie "Naturkosmetik" oder "Superfood" im Mittelpunkt. Welche Marken kannst du im Bereich "Naturkosmetik" meinen Lesern empfehlen? Und was ist dein absolutes Lieblingsprodukt von diesen?


Es gibt so viele Marken, die ich empfehlen könnte. Gerade durch meinen Blog habe ich super tolle Naturkosmetikmarken kennen und vor allem auch lieben gelernt. Für mich ist es wichtig, dass sie meine Haut pflegen und tzrotzdem zu 100% aus der Natur stammen und keinen Tierversuchen unterzogen wurden. Ich hatte mit 27 Jahren eine Glucose-Fructose-Allergie und habe danach meine Kosmetik komplett auf Naturkosmetik umgestellt. Die Allergie wurde immer weniger bis sie komplett verschwunden ist. Ob es im Endeffekt wirrklich mit der Kosmetik zusammengehangen hat, kann ich nicht wirklich sagen. Aber ich denke, dass was die Menschen sich da jeden Tag auf ihre Haut schmieren kann meiner Meinung nach nicht gesund sein. Allein schon die Duftstoffe die in den Produkten zu finden und zu riechen sind - unfassbar! Ich war ja selber so und habe Produkte nur nach dem Geruch gekauft. Das würde ich heute nicht mehr machen. Ich hatte damals einen Bericht gelesen, was wir uns früh morgens im Bad innerhalb von 15 Minuten alles auf unsere Haut schmieren - sei es nun während der Dusche oder danach. Begrifflichkeiten die man noch nicht mal aussprechen kann und an eine Chemiestunde in der Oberstufe errinnern. Da war für mich klar, dass ich das alles nicht mehr kaufen kann und habe mich komplett auf Naturkosmetik umgestellt. Das kann ich bis heute nicht bereuen. Man muss sich am Anfang natürlich erst mal an die natürlichen Duftstoffe gewöhnen, da die Kosmetik vorher komplett mit Duftstoffen versehen wurde. 

Auch im Bereich Superfood habe ich für mich einiges geändert. Ich mache mir nun öfters frische und gesunde Smoothies mit verschiedenen Samen, die alle in meiner Küche unter dem Fenster stehen. Man könnte auch manchmal denken, ich bin eine kleine Kräuterhexe, wenn man in meine Küche geht! Momentan nehme ich dreimal täglich Chlorella Algen. Sie entgiften und ziehen zusätzlich Giftstoffe aus der Umwelt aus unserem Körper. Zusätzlich enthalten sie sehr viele Mineralien und ganz viel Chloropyhll, was auch in den Pflanzen zu finden ist. Die Zellen werden mit zusätzlichem Sauerstoff von innen versorgt, so dass wir uns einfach besser fühlen. Es stimuliert die roten Blutköprerchen, erhöht den Sauerstoffanteil, aktiviert den Stoffwechsel, unterstützt die Heilungsprozess in unserem Körper, wirkt harmoniserend und fördert die Gelassenheit. Ich finde, dass sind für ein Superfood tolle Inhaltsstoffe.



4. Zum Abschluss möchte ich das Wort noch einmal an dich übergeben, sodass du loswerden kannst was dir noch auf der Seele brennt.


Ich würde mich sehr freuen, dich auf meinem Yogablog www.ganzwunderbar.com einmal begrüßen zu dürfen. Ich stelle zwei mal pro Woche (zumidnest versuche ich es) zwei neue Artikel vor. Alles zum Thema Yoga, Meditation, Yogareisen, Detox, Naturliebe, Ayurveda und einen healty Lifestyle. Egal ob du nun Yoga Anfänger oder Yogaprofi bist, ob du gar nichts mit Yoga am Hut hast, dich aber für Gesundheitsthemen interessiert, auf meinem Blog sind alle willkommen. Vielen lieben Dnak, liebe Nicole, dass du mich zu diesem schönen Interview eingeladen hast. Namaste Melanie 


Anmerkung: Alle Bilder wurden mir von Melanie für diesen Beitrag zur  Verfügung gestellt und stammen von ihrem Blog.


Habt ihr schon einmal Yoga gemacht?

Kommentare :

  1. Dankeschön für diese schöne Blogvorstellung!

    Yoga ist ja auch so eine Sache. Würde ich ja schon gerne mal ausprobieren, aber die Kurse hier in der Nähe sind zeitlich wirklich total blöd für mich :(

    Liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie euch so gut gefällt. Bei uns gibt es da gar keine Angebote, was halt der Nachteil am Landleben ist.

      Löschen
  2. Das sieht ja nach einem wundervollen Blog aus, der ganz nach meinem Geschmack ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Interview und schöner Blog. Muss ich gleich mal durchstöbern ;)

    Haha nein da sind wir uns mal wieder ähnlich beim Saugen :D
    Gartenarbeit und Bügeln ist auch nichts für mich. Da bin ich raus :D Lass da lieber Mama ran - und bügeln tu ich einfach gar nicht.
    So seh ichs auch. Man muss nicht immer komplett durchpowern und eben auch auf seinen Körper hören.

    Also den Denver-Clan habe ich angefangen und finde sie super. Bin auch schon fast bei der ersten Staffel durch :D Nächste Woche wirds wahrscheinlich durchgeschaut xD Und über welche Serie hatten wir es noch? :D

    Für Stuttgart muss ich mir unbedingt noch coole Locations empfehlen lassen von einer Freundin, die dort mal gewohnt hat :D Bin ja auch nicht so oft in Stuttgart. In Heilbronn könnte ich dir mehr zeigen ;)

    Irgendwie habe ich bei der Beerdigung meiner Oma gar nicht mehr an die anderen gedacht... Da war ich ganz in meiner eigenen Welt :(

    Haha ja das Sture habe ich auch von meinem Papa und das Diskutieren. Meine Mama ist da einfach gestrickt und will am liebsten Harmonie :D

    Oh was hast du denn für schlechte Erfahrungen bei Achterbahnen gemacht? :( Ich zum Glück keine, aber hab Szenarien im Kopf :D

    Ach schade :P Aber irgendwie auch cool so Videos von sich zu haben :)

    Ich hab jetzt endlich mal wieder Bilder gepostet und muss definitiv öfter fotografieren gehen!

    Also das Umstyling bei GNTM fand ich auch echt gelungen, außer bei den zwei Extremen (die ganz kurzen Haare und die mit dem 80er-Haarschnitt (kann mir die Namen net merken xD). Die beiden Frisuren gehen einfach gar nicht.

    Ahhhh daher hast du Zitate :P Denk da immer: schreibt man die dann beim Schauen mit oder wie? xD

    Naja die Filter sind manchmal schon lustig, aber wirklich benutzen würde ichs auch nicht... Definitiv zu alt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich zu hören <3.
      Bügeln macht bei mir auch meine Mama, zum Glück ;). Für die Gartenarbeit ist aber dann mein Dad zuständig. Ich würde später ja auch nur das nötigste Bügeln, wie mal ne Bluse oder so.

      Eine Freundin von mir hat die Serie nun auch angefangenen und mir ne begeisterte Sprachnachricht geschickt. Wir diskutieren immer gemeinsam über unsere Liebingsshows und das macht mich ja noch neugieriger. Ich hoffe, ich komme mal dazu mit meiner Mum loszulegen. Das ist aber nur die erste hälfe der ersten Staffel, die umfasst eigentlich 22 Folgen, somit kommt die zweite Hälfte noch online. Wir hatten es noch über "The bold Type", weiß nicht ob du damit schon losgelegt hast. Ich habe da nur noch eine Folge und bin da echt traurig drüber, weil mir die Serie so verdammt gut gefällt.

      Da finden wir bestimmt coole Locations ;).
      Die schlechten Erfahrungen waren nicht bei einer Achterbahn, sondern bei so einem Fahrgeschäft, dass sich extrem schnell dreht. Da war ich wohl nicht richtig angeschnallt und wäre ich nicht mit einer Freundin meiner Mum gefahren, währe ich da wohl rausgeschleudert worden. Seitdem fahre ich nicht mehr alles.

      Ich muss auch unbedingt mal wieder neue Bilder machen, vor allem Outfitbilder, da bin ich in letzter Zeit gar nicht zu gekommen und ehrlich gesagt war es mir auch zu kalt. Aber jetzt wird es ja milder, sodass ich hoffe da mal wieder Zeit zu finden.

      Die mit dem 80er Schnitt war Zoe, bei der anderen weiß ich den Namen jetzt auch nicht. Aber bei erstere finde ich das sogar cool, auf den Bildern sieht das echt genial aus.

      Genau da habe ich die her xD. Also mitschreiben beim Anschauen das könnte ich nicht, da möchte ich mich ja auf die Serie konzentrieren. Wobei ich auch ganz oft einfach nur Serie + Zitate google, da bekommst du schon durch die Google Bildübersicht die besten Zitate der Serien.

      Man muss auch nicht immer jeden Trend mitmachen, das ist ja auch sowas was man erst im Alter realisiert. Als Jugendliche hätte ich da wohl ebenfalls dem Gruppenzwang nachgegeben und sonst das Gefühl gehabt, was nicht mitzubekommen.

      Löschen
  4. Eine sehr schöne Art der Blogvorstellung.. ich interessiere mich selbst sehr für diese Themen und werde direkt mal vorbei schauen :)
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Ich hoffe, dass der Blog dir dann auch gefällt ;)

      Löschen
  5. Das klingt nach einem sehr interessanten Blog, da werde ich gleich mal reinklicken - vielen Dank für den Tipp!
    Hab eine gute Restwoche und ein entspanntes Weekend :D
    Liebe Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören <3

      Löschen
  6. Danke fuer die tolle Blog Vorstellung. Ich liebe Yoga und habe direct vorbei geschaut bei Melanie :) Wirklich toller Blog, auch interessant was sie fuer verschiedene Yoga Reisen vorstellt. Finde es nur etwas schade, dass sie wenig ueber Ihre eigenen Erfahrungen mit Yoga Reisen postet, also so eine Art travel diary finde ich immer toll, sondern dass sehr allgemein gehalten ist. Naja, aber sonst wirklich toller Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte <3. Ich kann schon verstehen, dass du dir als Leserin mehr Persönliches wünscht, da man so ja eine Verbindung zum Blogger aufbaut. Aber auf der anderen Seite verstehe ich auch die Blogger, die ihre Beiträge eher informativ und sachlich halten und halt gezielt nichts Privates teilen. Ist halt immer so eine Sache, wenn man sehr viel über sich im Internet teilt, da macht man sich immer angreifbar. Freut mich aber, dass dir der Blog trotzdem zusagt.

      Löschen
  7. Da schau ich doch sofort vorbei, klingt spannend! Habe gerade eine 30 Tage Yoga Challenge hinter mir und über meine Erfahrung gebloggt und mach das jetzt bis Mai weiter! Tut einfach mega gut und die 20-40min am Tag sind es aufjedenfall wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, dass dir Yoga so gut tut. Ich hoffe der Blog hat dir dann auch gefallen <3.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.