Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Geständnisse eines Serienjunkies} Neues Serienfutter für mich und Serientipps für euch Vol. 2!

Freitag, 17. Juli 2015 / /

Bevor es los geht wollte ich mich noch bedanken für eurer Daumen drücken die letzten Tage und das ihr mich alle so unterstützt habt. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen die Kommentare zu beantworten & heute auch wieder den ganzen Tag unterwegs, werde das dann aber morgen in Angriff nehmen und mich noch einmal auf euren Blogs persönlich bedanken ;). Bis dahin wollte ich euch aber nicht ohne neuen Lesestoff lassen, womit es noch mal einen Beitrag aus meinem Dashboard gibt, an dem ich vor den Klausuren geschrieben hatte.

Nachdem einige meiner Lieblingsserien nun in der Sommerpause sind, musste unbedingt Nachschub her und den habe ich überraschenderweise sogar neben Prime, auch mal wieder im deutschen Tv gefunden, wo Serien ja leider nicht immer kontinuierlich zu guten Sendezeiten ausgestrahlt werden. Heute möchte ich mal wieder die Gelegenheit nutzen, um etwas näher darauf einzugehen, was bei mir derzeit läuft. Vielleicht kann ich ja den einen oder anderen erneut für eine der Serien begeistern oder ihr seit selbst Fan davon? Für Diskussionen zu Serien bin ich immer zu haben ;). 


1. Outlander:
"The circle at Craigh na Dun marks a place on the Earth where the powers of nature come together - for certain people on certain days, it allows them to pierce the veil of time."
Outlander ist die Verfilmung der gleichnamigen Roman Reihe von Diana Gabaldon, in dem Claire auf magische Weise nur durch die Berührung eines Steins am Craigh na Dun in der Zeit reist. Genauer gesagt findet sich die Krankenschwester aus dem 2.Weltkrieg plötzlich im Jahre 1743 wieder, wo Krieg zwischen Schottland und England herscht. Als Fremde in einer Zeit, über die sie nur sehr wenige Kenntnisse hat, muss sie ihr altes Leben hinter sich lassen und sich den Gefahren stellen.
Ich bin wirklich sehr froh darüber, dass wir Outlander nun schon so früh im Free Tv zu sehen bekommen haben, denn die Serie hat von Anfang an meine Aufmerksamkeit geweckt, da ich ja einen großen Faible für Historienserien habe und diese gleich in zwei unterschiedlichen Epochen spielt, die ich beide sehr interessant finde. Dazu erfährt man wirklich sehr viel über das Leben in Schottland, die damals vorherrschenden Bräuche und sieht diese faszinierende Landschaft. Bisher habe ich mich mit diesem Land ja noch gar nicht auseinander gesetzt, auch nicht mit der Geschichte, aber Outlander hat mich neugierig gemacht und ich freue mich immer wieder etwas über die Eigenheiten zu erfahren, über die ich auf jedenfall selbst noch etwas recherchieren möchte. Der Apsekt des Zeitreisen ist natürlich das Tüpfelchen auf dem i, weshalb die Storyline für perfekt ist. Während ich am Anfang dache, dass Outlander eher etwas weicher, weiblicher und softer ist, musste ich dieses Urteil doch recht schnell revidieren, die Brutalität der Zeit wird schonungslos gezeigt, was ich in diesem Genre auch immer wichtig finde, denn damals war das Leben kurz & gefährlich. Man war nie zu 100 % sicher, jeder Tag konnte der letzte sein, vor allem in Kriegszeiten und Feinde lauerten überall, die ihre Interessen durchsetzen wollten. Was die Charaktere anbelangt mag ich vor allem die zwei Hauptfiguren Claire und Jamie, die auch eine tolle Chemie miteinander haben. Wobei wie sollte man Jamie nicht mögen können? Er erinnert mich immer an einen Hobbit, aber auf positive Weise und verkörpert für mich wirklich den typischen Schotten. Für mich ist er jede Woche erneut eine große Freude und lässt mich immer wieder einschalten. Was nicht nur an dem ansehnlichen Äußeren des Schauspielers liegt, sondern vor allem an dessen Talent, welches mich in den letzten Folgen echt umgehauen hat. Solche Szenen sind nicht leicht zu spielen, wobei das Finale generell nichts für leicht besaitete Zuschauer gewesen ist. Macht euch also auf etwas gefasst.


2. Witches of East End:
"Magic is what you make of it. It can be dangerous & deadly or it can be mystical & beautiful"
Eine weitere Serie die auf einem Buch basiert, diesmal auf dem gleichnamigen Roman von Melissa de la Cruz. Im Zentrum steht die Familie Beuchamp, deren Leben nach außen hin komplett normal wirkt, doch sie alle sind Hexen. Jedoch wurden sie mit einem Fluch belegt, weshalb Wendy 9 Leben besitzt und Freya und Ingrid nach ihrem Tod immer wieder geboren werden, jedoch bisher nie älter als 30 Jahre geworen sind. Damit sie diesmal ein langes Leben haben versucht ihre Mutter Joanna vor ihnen geheim zu halten ,dass sie magische Fähigkeiten besitzen, was jedoch angesichters einer nahenden Bedrohung zum scheitern verurteilt ist.
Nach Charmed habe ich wirklich verzweifelt nach einer Hexenserie gesucht und gedacht mit Witches of East End auch endlich fündig geworden zu sein, jedoch wurde diese nach 2.Staffeln eingestellt. Ich bin gerade noch in Mitten besagter Staffel und finde diese Entwicklung sehr schade, da mir die Serie wirklich gut gefällt und die Thematik sehr interessant ist. Jedoch hatte die Show etwas gebraucht, bis sie sich warm gelaufen hatte. Die 1.Staffel ist zwar nicht schlecht, nimmt halt jedoch erst gegen Ende an Fahrt auf, dafür wird diese Spannung aber in der 2.Staffel kontinuierlich aufrecht erhalten. Die Storyline wird rasant vorrangetrieben und es gibt viele Fragen auf deren Antworten ich mich wirklich freue. Schon jetzt bin ich sehr gespannt auf das Staffelfinale. Ein großer Pluspunkt der Serie sind die symphatischen Charaktere, denn ich mag wirklich den gesamten Cast. Über Freya & Ingrid hin zu Killian oder Wendy. Und auch die Chemie unter den Charakteren passt, persönlich hoffe ich ja auf ein Happy End für Freya und Killian. Doch abseits der  Charaktere und Storyline ist es einfach der Mix aus Humor und Mystery der mir sehr gut gefällt - damit bekommt man mich wirklich immer, weshalb die Buchreihe auch auf meine Leseliste gewandert ist.


3. Ripper Street:
"Your are set on bringing a special kind of hell to these streets. My streets. And here my word is the law"
London 1889: Es ist 6 Monate her, seit Jack the Ripper das letzte Mal gemordet hat und bisher hat die Polizei noch keinen Tatverdächtigen ausfindig machen können, geschweige denn eine Spur und bei jedem Mord stellt sich erneut die Frage, ob der Ripper dahinter steckt. Für die Aufklärung dieser ist das sogenannte H Division zuständig.
Ich verfolge nur sehr wenige Krimiserien wirklich regelmäßig und Ripper Street bildet hierbei eine der Ausnahmen, aufgrund der Zeit zu der sie spielt. Denn dieser Faktor hebt die Serie in meinen Augen wirklich aus der Masse der Krimiserien hervor, da wir sehen wie Fälle in einer Zeit gelöst wurden, wo es noch kein Internet gab und auch die Gerichtsmedizin & Medizin noch in den Kinderschuhen steckte. Das macht für mich auch einfach den Reiz der Serie aus: zu sehen mit welchen Problemen man damals zu kämpfen hatte, was die Menschen zu dieser Zeit bewegte und wie die Ermittlungen durchgeführt wurden. Zwar braucht "Ripper Street" ca 3.Folgen bis es sich warm gelaufen hat, aber danach geht es wirklich Schlag auf Schlag und anstatt des Falls der Woche konzentriert man sich mehr auf die Charaktere, ihre Geschichten, Erlebnisse und die Beziehungen, die sie zueinander pflegen. Natürlich stehen auch hier andere Probleme, als wir sie heutzutage kennen im Vordergrund, doch mit vielem kann man sich auch jetzt noch identifizieren vorallem im zwischenmenschlichen Bereich. Etwas schade finde ich nur, dass die Serie zwar Ripper Street heißt, Jack the Ripper aber nur ab und an thematisiert wird und ich hoffe, dass er in späteren Staffeln vielleicht noch eine größere Rolle spielt.

Die Besetzung des Casts finde ich auch hier sehr gelungen, vor allem da man Schauspieler gefunden hat, die alle schon sehr bekannt sind und somit auch eine Menge Talent mitbringen, aber irgendwie auch perfekt in diese Zeit passen. Ich brauchte zwar etwas bis ich mit ihnen warm wurde, aber vorallem Reed, Benett und Homer sind mir sehr ans Herz gewachsen, nachdem ich einen Einblick in ihr Privatleben & ihre Probleme erhalten habe. Wer also mal eine etwas andere Krimi Serie sehen möchte, der dürfte an Ripper Street definitiv Freude haben, vor allem da es sehr auf die Storyline fokussiert ist.


4. Finding Carter:
"Can you understand I just had my entire life ripped from under me. My Name is everything I have left."
Carter hat eigentlich das perfekte Leben: sie hat tolle Freunde und eine wirklich coole Mum, die ihr viele Freiheiten gewährt und für die sie beneidet wird. Als sie mit ihrer Clique nach einem Streich auf dem Polizeirevier landet gerät ihr Leben aus den Fugen, denn Carter wurde als Kind entführt und lernt ihre echte Familie kennen. Während die Familie ihre Entführerin Lori hinter Gitter sehen möchte, kann Carter sie nicht vergessen.
Mtv Serien werden ja leider gerne mal belächtet, doch ich persönlich sehe das Network als ernstzunehmender Konkurrent der anderen amerikanischen Sender, denn vor allem in der letzten Zeit produziert er sehr viele interessante Jugendserien, zu denen auch "Finding Carter" zählt. Hier war es vor allem die Storyline, die mich aufhorchen ließ und die viel Potential besitzt, das in meinen Augen auch gut umgesetzt wurde. Klar merkt man noch, dass es eine Jugendserie ist, weshalb es viele Handlungen von Carter gibt, die man als Zuschauer nur schwer nachvollziehen kann, jedoch finde ich es nur realistisch, dass sie den Boden utner den Füßen verliert, rebelliert und ihre echte Familie nicht sofort annehmen kann, da sie immerhin eine langjährige Beziehung zu ihrer Kidnapperin aufgebaut hat. Doch vor allem Carters Annäherung an ihre biologische Familie ist wunderschön und bildet für mich die stärkste Storyline der 1.Staffel. Dazu gesellen sich natürlich noch die typischen Storylines aus Jugendserien, gepaart mit den Nachwirkugen einer solchen Entführung.

In der 2.Staffel hat sich die Serie für mich aber noch mal ernorm gesteigert und ich finde es schön, dass auch die Erwachsenen nicht vergessen werden. Carters biologische Eltern Elizabeht und David nehmen einen wichtigen Teil der Storyline ein, was in diesem Genre oftmals nicht der Fall ist. Manchmal kommt es mir so vor, als würde man die Erwachsenen in Jugendserien komplett vergessen, doch hier haben auch Elizabeth und David ihre Probleme, an denen sie arbeiten müssen. Zudem entwickelt sich Carter extrem weiter und hat sich nun auch endlich zu einem meiner absoluten Lieblingscharaktere gemausert, ebenso Max, den ich am Anfang wirklich nervend fand, nun aber nicht missen möchte. Die Entführungsdynamik und Aufarbeitung dieser finde ich weiterhin sehr interessant gestaltet und immer noch spannend. Wir haben noch lange nicht alles erfahren, weshalb ich mich über die Verlängerung um eine 3.Staffel sehr, sehr freue. Denn Lori hat wohl noch einiges mehr zu bieten, als sie bisher gezeigt hat. Es bleibt spannend. Für jeden der auf Jugendsserien und Drama steht ist "Finding Carter" definitiv das richtige.


5. Empire:
"What I want for Empire is to be all everyones talking about"
In der neusten Musikshow von Fox steht das Plattenlabel Empire im Mittelpunkt, welches von Lucious Lyon und seiner Ex Frau Cookie durch den Verkauf von Drogen aufgebaut wurde. 17 Jahre später ist daraus ein Milliardenunternehmen, das kurz davor steht an die Börse zu gehen, jedoch leidet Lucious an ALS und sucht deshalb unter seinen Söhnen nach einem Nachfolger. Gleichzeitig wird jedoch auch Cookie aus dem Gefängnis entlassen und möchte das zurück, was ihr gehört.
Empire ist lustigerweise eine dieser Serie denen ich kaum Beachtung geschenkt hatte, bis sie zu einem Überraschungshit wurde und man überall nur positives lesen konnte. Selbst dann war ich mir unsicher, ob sie wirklich meinen Geschmack treffen würde. Jedoch hat sie mich regelrecht umgehauen, denn ich habe schon seit langer Zeit keine so spannende Serie mehr gesehen, bei der es gleich zu Beginn zu Sache geht. Die Serie hat wirklich nicht viel  Zeit gebraucht um sich warm zu laufen, sondern treibt die Storyline rasch und rasant vorwärts. Der Blick hinter die Kulissen der Musikszene hält für den Zuschauer Intrigen, Lügen, Gewalt und Mord bereit, zeigt jedoch auch wie hart dieses Geschäft wirklich ist. Und wenn wir schon von Musik reden, der Soundtrack hat mich umgehauen. Vor allem Jussie Smollet hat eine beeindruckende Stimme, die komplett meinem Musikgeschmack entspricht - soft, soulig und mit ganz viel Gefühl. Doch auch Musikgrößen wie Jennifer Hudson, Estelle oder auch Rita Ora sind mit Gastauftritten zu sehen. Übrigens hat es der Soundtrack in Amerika sofort auf Platz 1 geschafft, was bisher keiner Serie gelungen ist, mich nicht überrascht, denn Timbaland ist ein wirklich begnadeter Produzent dessen Musik ich schon früher geliebt habe. Sie verbreitet gute Laune, regt zum Tanzen an, bietet jedoch auch Platz für große Stimmen. Doch neben der Musik sind die Themen die Empire addressiert vielfältig, es geht um Gesellschaftskritik, in dem der Rassismus angesprochen wird, um den Hass gegen Schwule, das Leben auf den Straßen, doch es dreht sich auch um die Krankheit ALS, die dem ganzen noch einmal eine ganz neue, emotionale Wendung gibt.

Was die Charaktere anbelangt finde ich es gut, dass keiner wirklich strikt gut / böse ist, sondern sich jeder in diesem Graubereich bewegt. Es gibt Momente, wo man schockiert ist von einer Handlung, diese sogar abscheulich ist, aber dann gibt es welche, wo man mitfühlen kann, sogar mitleid empfindet und sieht, dass etwas gutes in der Person steckt. Ich mag diese Art von Charakterzeichnung sehr, denn auch im echten Leben ist keiner Perfekt. Jeder macht Fehler, die einen mehr, die anderen wenige und manche überschreiten auch eine Grenze - genau das sieht man in Empire. Wer also auf gute Musik steht, ein wirklich spannendes, rasantes Drama mit interessanten Charakteren sehen möchte, der solle unbedingt in Empire reinschauen. Für mich ist die Serie schon jetzt einer der besten Neustarts dieser Tv Season, bei dem all die positiven Kritiken und der Hype wirklich gerechtfertigt sind & sowas sage ich wirklich selten, aber hier ist es einfach wahr und keine Übertreibung.


Welche der Serien habt ihr gesehen?
Welche davon haben euch gar nicht gefallen?
Und auf was konnte ich euch neugierig machen?
Was ist für euch bisher der beste Tv Start in dieser Saison?

Kommentare:

  1. Ich liebe Outlander und fand das auch teilweise echt brutal aber eben realistisch und sau gut gespielt. Also die Schauspieler sind echt Top und ja finde auch Jamie hat was von einem Hobbit auf eine süße und charmante Art :D die anderen Serien habe ich nicht gesehen aber The Witches of East End hat mein Papa geschaut und fand's cool :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochende! <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja gar nicht damit gerechnet dass das so brutal wird, weil es ja doch noch sehr sanft losging, aber finde es halt gut, dass man dann auch die Realität dargestellt hat. Denn die Zeiten waren halt einfach sehr brutal. Ja die Schauspieler sind echt der Hammer, die sind alle sehr talentiert und vor allem bei den Szenen im Finale musste ich schon Schlucken, die waren ja nicht gerade angenehm, aber Sam hat das ganze wirklich sehr professionell über die Bühne gebracht.

      Die Serie hat zwar etwas gebraucht bis sie warm gelaufen war, aber vor allem die zweite Staffel ist echt richtig cool. Mein Dad hatte ja die erste verpasst und ärgert sich jetzt, dass er da nicht mitschauen kann, weil er die Szenen die er so mitbekommt echt sehr interessant findet.

      Löschen
  2. Alles Serien die so gar nicht meinen Geschmack treffen. Momentan bin ich auf einem richtigen LOST-Trip. Und nebenbei schaue ich noch gerne Dexter, True Blood und Supernatural <3


    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lost habe ich früher mal geschaut, aber irgendwann wurden es mir einfach zu viele Fragezeichen und es gab keine Antworten, wurde dazu noch sehr unübersichtlich, sodass ich mir die letzte Staffel einfach nicht anschauen konnte. Und irgendwie reizt mich die auch gar nicht mehr. Supernatural habe ich auch sehr lange verfolgt, habe da aber gerade eine Paus eingelegt. Finde, dass sich in der 10 Staffel einfach sehr viel thematisch wiederholt hat, es immer die gleichen Konflikte sind und die Serie leider sehr an Qualität verloren hat, sodass ich da einfach nicht mehr so die Lust hatte. Werde die Staffel irgendwann zwar nachschauen, aber gerade lege ich da mal ne Pause ein. Hatte nur die ersten 2-3 Folgen gesehen. Kennst du die 10 Staffel? Wurde die dann noch gut?

      Löschen
  3. Die meisten der genannten Serien kenne ich gar nicht bzw. habe noch nicht von ihnen gehört =) den Hype um Empire habe ich aber schon mitbekommen. Mich spricht allerdings die Geschichte dahinter so gar nicht an. Deshalb werde ich sie mir wohl auch nicht ansehen.
    Ansonsten bin ich gerade mit der zweiten Staffel von Teen Wolf durch & immer noch total begeistert. Ich bin sehr gespannt darauf wie es weiter geht. Bei Lost sind wir mittlerweile in der 4ten Staffel angekommen. Du hast recht, es wird wirklich ganz schön verwirrend aber bisher sind wir noch voll dabei. Bin super gespannt darauf, wann sich alles langsam auflöst. Gerade hatten wir erstmal den Schock mit den 8 Überlebenden... was wohl mit dem Rest passiert ist... bin wirklich gespannt.

    Mein Semester ist jetzt komplett rum und ich habe mich gestern für die neuen Module eingetragen. Das war ja wieder was.. da sitzte morgen um 8:00 Uhr vorm PC kurz vorm Herzinfarkt, aus Angst nicht reinzukommen. Bei mir hat glücklicherweise alles gepasst, allerdings bei den Liebsten von mir nicht. Ich hoffe sie dürfen die Module trotzdem besuchen... es ist super nervig das aus anderen Semestern die Leute vorziehen und die, die als Pflicht diese Module ablegen müssten kommen nicht rein. Könnte ich mich wirklich super aufregen =( naja aber bisher waren die Dozenten immer sehr nett und haben alle reingelassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hatte die Serie aufgrund der Storyline ja auch so gar nicht im Kopf gehabt, hatte jetzt eher reingeschaut weil ich mal schauen wollte, ob der Hype gerechtfertig ist und dann hat sie mich einfach umgehauen und das obwohl ich im Vorfeld auch nicht viel damit anfangen konnte. Aber die Serie ist wirklich mega und ich kann dir nur raten, wenn du die Chance bekommst mal reinzuschauen tu es. Lass dich mal ganz offen darauf ein, weil die Macher haben echt nen geilen Job gemacht, die Musikwelt mit all ihren negativen Seiten gezeigt, das das ganze mit Machtgier, Streitereien innerhalb der Familie und tollen Songs gemixt und sind dabei auch auf Themen wie Rassismus, Schwulenfeindlichkeit und Dorgen etc. eingangen, also da wird schon viel thematisiert.

      Uih das freut mich zu hören. Also die 3.Staffel ist wirklich die Beste, wobei die 5.Staffel gerade auch dabei ist sich bei mir den Favoriten Platz mit Staffel 3 zu teilen. Ab Folge 13 geht es dort sehr krass ab und es wird richtig gruselig, vor allem steht Stiles ja dann komplett im Mittelpunkt und bekommt die Hauptstoryline was wirklich super ist, weil Dylan ja so talentiert als Schauspieler ist. Ich schwöre dir, er wird dich mit seinem Talent umhauen und spielt echt alle gegen die Wand. Musst mir dann unbedingt wieder ein Feedback geben, ob du genauso begeistert bist wie ich ;). Also ich habe mit meinen Eltern auch erst am Anfang der letzten Staffel aufgegeben xD. Da wurde mir das dann zu viel. In der 4.Staffel war ich auch noch voll dabei.

      Geht das bei euch nicht über Los? Also wir haben da immer erstmal 2 ganz lange Losverfahren, wo das durch Zufall eingeteilt und in der 3 Phase bekommt der den Platz, der sich quasi am schnellsten noch anmeldet? Ich hab ja wie gesagt nun auch alle Klausuren rum, wir können uns aber erst Ende August für die neuen Module anmelden ,da habe ich jetzt noch ganz in Ruhe Zeit mir noch zu überlegen, wo ich nun wirklich rein möchte. Aber ich bibbere auch immer, ob ich dann wirklich überall reinkomme, aber bei uns sind die Dozenten da eigentlich auch immer sehr nett und lassen auch noch mal welche nachrücken, wenn der Andrang jetzt nicht so rießig war, das man wirklich nicht weiß, wo man die Leute hinsetzten sollte xD. Aber im Normalfall kommt man auch immer noch mal rein, wenn man einfach in die 1.Stunde geht und wir dann nachgetragen. Drücke deinen Freunden also die Daumen, dass es bei ihnen auch wieder klappt. Also ich halte mich ja strikt an den Studienverlaufsplan und schiebe da gar nicht so viel. Habe bisher in jedem Semester genau meine 30 Ects Punkte gemacht, vor allem da ja vieles dann doch auch aufbaut und ich dann auch immer bammel hab irgendwo reinzurutschen, wo ich dann leicht überfordert wäre, weil mir der Grundstoff fehlt xD.

      Löschen
  4. Witches of East End klingt wirklich interessant. Schade, dass es davon nur zwei Staffeln gibt. Der Rest ist um ehrlich zu sein nicht so meine Baustelle.
    Aber schön, dass du deine Klausurenphase heil überstanden hast. Klar geht das immer mit Stress einher, aber viele machen sich ja noch zusätzlich unnötig viel mehr Stress.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich finde es auch sehr schade, dass die Serie jetzt abgesetzt wurde, denn vor allem die 2.Staffel ist wirklich richtig, richtig gut und die Charaktere alle sehr symphatisch und interessant. Aber ich glaube die Serie orientiert sich sehr gut an der Buchreihe, sodass ich mir die in Englisch wohl mal zulegen und lesen werde. Macht mich nämlich schon neugierig, was uns da noch alles erwartet hätte.

      Löschen
  5. Hallo Liebes, ich möchte dir einmal mitteilen, dass sich meine URL geändert hat, weil ich zu Wordpress umgezogen bin: www.ghostletters.de! Bitte verlinke mich demnächst einmal neu! Danke!

    AntwortenLöschen
  6. Empire ist wirklich mal was anderes und die Musik dazu gefällt mir auch sehr gut. Muss es mal weiterhin verfolgen!
    Finding Carter sagt mir irgendwas. Finde die Thematik auch echt interessant, aber ich glaube ich habe gar kein MTV mehr, das kostet doch jetzt oder? :D
    Witches of East End fände ich sicher auch nicht schlecht, weil Charmed mochte ich früher auch sehr gerne. Schade, dass es abgesetzt wurde.

    Vielen Dank für dein liebes Kompliment :) Diese Rezension habe ich zusammen mit meinem Freund geschrieben, weil er ja auch dabei war :D Und er liest ja seit kurzem meine Posts und wir reden drüber xD

    Das finde ich halt klasse, dass man Klausuren schieben kann! Gut, ich denke mir manchmal: lieber hab ich alles weg, aber wenns einfach zu viel ist ist das die beste Möglichkeit.
    Zwei Klausuren nacheinander zu schreiben finde ich auch dumm! Musste ich bei meiner Abschlussprüfung auch. Da wars dann auch noch Wirtschaft und Buchhaltung - und ich hatte so Angst vor Buchhaltung und hab mich deswegen auf Wirtschaft nicht so wirklich konzentrieren können :-/

    Ja ich war wirklich froh sie zu haben und sind jetzt auch privat wirklich gute Freundinnen geworden!
    Gut, ich kann verstehen, wenn eine Firma zig Bewerbungen hat, dass sie aussortieren müssen, aber gerade die Sympathie müsste eigentlich eine Rolle spielen. Jedoch gibt es auch viele Menschen die können sich vielleicht verkaufen, haben aber kein Plan von dem was sie tun :D
    Na bei uns kann man sich da nicht immer raushalten - v.a. wenns auch um einen selbst geht :D Als Azubi muss man sich natürlich raushalten, aber wenn man eigentlich fester Bestandteil ist geht das einfach nicht^^

    Auf Revenge freue ich mich auch rieeeeeßig! Schreibst du mir gleich, wenn dus irgendwie hörst/liest, dass es kommt? :)
    Ich habe jetzt innerhalb 3 Tagen Devious Maids Staffel 1 durchgesuchtet :D Eine klasse Serie, bei der ich mich schon so auf Staffel 2 freue. Weißt du da was, wann da die nächste ins TV kommt?

    Doch doch ich habe Shades of Grey natürlich gesehen - zusammen mit meinen Kolleginnen :D Mein Freund nur noch nicht und der wollte es dann auf DVD haben :D
    Hier sogar mein Beitrag dazu: http://lifetime-hours.blogspot.de/2015/03/cinematime-shades-of-grey.html

    Ich denke halt, wenn die Person sich eh schon bedeckt hält, Sonnenbrille und Hut auf und so, dann würd ich nicht hinrennen - kommt vielleicht auch noch an wer es ist :D Klar müssen sie damit rechnen aber arg aufdringlic wäre ich nicht. Trau mich da oftmals auch nicht :D

    Ja es war richtig toll im Europapark und dann noch den einen Tag in Straßbourg wo ich fleißig shoppen war :P Stradivarius ist einfach ein tolller (eigentlich spanischer) Laden <3
    Es ging auch sehr gut mit der Hitze, war recht angenehm, haben auch regelmäßig Trinkstopps eingelegt :P
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem das Finale war so mega, weil da so viele tolle Künstler Gastauftritte haben, teilweise dann auch mit den Darstellern singen. Da sind also wirklich noch tolle Songs dabei. Und auch die Storyline bleibt weiterhin spannend, werden halt viele interessante Sachen thematisiert, vor allem der Rassismus der ja in Amerika auch heute noch ein Thema ist. Ja leider ist das ja zu Pay Tv geworden, aber es gab mal das Gerücht, dass zumindest der Hd Sender wieder kostenfrei werden sollte.
      Ich hoffe halt, dass das Ende dan zumindest ein abgeschlossenes ist und man somit auch ein Serienfinale präsentiert bekommt, das die loosen Enden zusammenbringt. Bisher scheint alles darauf hinzu deuten, denn die letzte Folge sah schon sehr nach großem Finale aus, das auch eher in die Richtung geschlossen geht.

      Das ist ja süß, dass er deine Post liest und ihr euch darüber austauscht. Männer bringen ja generel alles noch mal etwas schneller auf den Punkt als wir Frauen xD. Ich bin normalerweise auch jemand der jede Klausur erstmal mitschreibt, aber dieses Semester lag ich ja kurz vor den Klausuren eine ganze Woche mit Bronchitis flach, deshalb bin ich dann zeitlich einfach nicht mehr so zu lernen gekommen wie ich es gerne hätte. Da war das dann schon praktisch, das gleich verschieben zu können und mich so erstmal auf die anderen zu fokussieren. Dafür darf ich halt dann im Oktober noch mal rein, wo andere die alles sofort schaffen (was aber glaub ich echt bei den wenigsten der Fall ist) dann noch ganz entspannt die freien Tage genießen. Woa aber Buchhaltung und Wirtschaft ist auch echt ne harte Kombi, ich finde da ist man von beidem schon total fertig. Warst du dann mit den Ergebnissen trotzdem zufrieden? Wie gesagt bei mir liefen die beiden halt auch echt gar nicht gut.

      Das ist ja dann echt super. Finde dadurch hat man halt auch gleich irgendwie ne Basis, auf der man aufbaut und man tut sich auch viel leichter mit dem anfreunden dann. Leicht ist das sicherlich nicht, die geeignete Person für das Unternehmen zu finden, aber denke mal man bekommt irgendwann das Gespür dafür, wer der oder die richtige ist. Gut da hast du natürlich recht ;). Ich hoffe, aber dass die Streitereien bei euch dann eher kleinere Sachen und nun nichts all zu dramatisches ist. Gibt ja auch Unternehmen da hört man echt Geschichten, die ganz schön krass sind, was auch das Verhalten der Mitarbeiter anbelangt und das Thema Mobbing.

      Ja klar, deshalb habe ich ja auch immer die Serien Talks :P. Da gehe ich ja immer darauf ein, was es bei Amazon zu sehen gibt. Denke aber mal das das sicherlich so im August rum online kommen wird. Aber mal abwarten, ob ich mit der Vermutung richtig liege xD. Also die Rechte für die Serie liegen ja gerade bei Sixx ,auf ihrer Programmpräsentation war das glaub ich für Herbst angepeilt, ein konkreter Ausstrahlungstermin wurde jedoch noch nicht genannt. Dauert aber scheinbar noch etwas, denn im August laufen jetzt erstmal wieder The Originals & Vampire Diaries an mit den letzten Folgen, dazu gibt es noch Bitten und einen anderen Serienneustart. Montags bringen sie ja gerade auch Jane the Virgin Queen (was echt gar nicht meins ist), denke nämlich mal das die die Sendung auf dem Mädelsabend bringen werden, sobald die derzeitigen Serien dann auslaufen. Fände das ja auch in Kombi mit Hart of Dixie toll, weil ich beide Serien ja verfolge.


      Löschen

    2. Achso stimmt, jetzt kann ich mich wieder erinnern, dass wir ja sogar darüber geschrieben hatten. Hatten ja auch eigentlich die selbe Meinung. Hat dein Freund ihn jetzt schon gesehen? Wie findet er den Film denn?

      Wie gesagt in dem Fall würde ich das auch nicht tun, weil das ja dann schon signalisiert, dass man gerade eher nicht erkannt werden möchte. Aber wenn sie ganz normal unterwegs sind, dann wissen sie ja das man sie wsl anspricht und sind dann auch darauf eingestellt ;). Aber generell ist das meistens für die Künstler eher ne tolle Sache. Mein Bester hat ja nun auch einige Auftritte in den letzten Wochen gehabt und danach kamen auch immer alle wegen Fotos und Autogrammen und der hatte mega Spaß dabei und vor allem die ganz kleinen Mädels sind natürlich immer sehr süß. Generell macht das den meisten also auch ne Menge Spaß mit den Fans in Kontakt zu kommen. Zumindest denjenigen die halt noch am Boden geblieben sind.

      Das hört sich ja echt super an. Tippst du dazu noch einen Beitrag?

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...