SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 30. Juli 2015

{Blogparade} Vom Heimkommen

Auf dem Blog von Jasmin bin ich auf eine wirklich tolle Blogparade von Ariane gestoßen, die ich sonst wohl in all dem Prüfungsstress wieder  verpasst hätte. Aber diesmal bin ich noch rechtzeitig dran, da man noch bis zum 13. August mitmachen kann und da ich die Thematik sehr interessant finde, freue ich mich nun auch dabei zu sein. Denn in der Parade geht es darum, wie man sich fühlt, wenn man nach einer Reise wieder zuhause ankommt. Ein Thema das wirklich viel zu oft vernachlässigt wird, da man meistens nur über die Vorfreude vor Antritt der Reise schreibt, all das was man dann erlebt hat und wo welche Teile der Welt man doch noch gerne bereisen würde, doch die Gefühle, die man hat wenn man sich auf den Heimweg macht werden eher selten thematisiert. Obwohl ich mir sicher bin, dass jeder diese Tage kurz vor dem Aufbrauch, die eigentlich Heimfahrt und das Ankommen im Alltag ganz unterschiedlich wahrnimmt, weshalb ich auch sehr gespannt bin, wie die Beiträge der anderen Teilnehmer aussehen.


Ich persönlich habe in den letzten Urlaubstagen immer gemischte Gefühle - eigentlich befinde ich mich richtig im Zwiespalt - denn auf der einen Seite finde ich das fremde Land sehr interessant, habe mich zu diesem Zeitpunkt meistens sogar schon dort eingelebt, die Kultur, die Mentalität und das Lebensgefühl in mich aufgezogen, dass mir in südlichen Ländern einfach viel besser gefällt als bei uns. Gefühlt sind dort alle Menschen immer gut gelaunt, man eilt nicht hektisch durch die Straßen, sondern lässt sich Zeit und ist generell etwas offener. Somit fühle ich mich eigentlich immer sehr wohl, vor allem wenn man das Gefühl bekommt als Tourist auch Willkommen zu sein, sodass wir auch schon viele tolle Bekanntschaften schließen konnten, wo die Einheimischen einen wirklich wiedererkennen. Auf der anderen Seite freue ich mich jedoch auch auf Zuhause, nicht darauf zurück in den stressigen Alltag zu gehen, sondern all meine Lieben zu sehen die ich  zurückgelassen habe und vor allem in ruhigeren Momente oder am Abend dann vermisst habe. Ich frage mich auch im Urlaub, was Zuhause so passiert, was ich verpasse und welche Abenteuer meine Freunde ohne mich erleben (auch wenn es meistens dort dann recht ruhig ist und wirklich kaum was passiert), doch trotzdem frage ich mich, ob ich nicht etwas lustiges verpasse. Somit ist es ein schönes Gefühl, wenn ich weiß nun sehe ich alle wieder, werde auf den neusten Stand gebracht und kann mit ihnen meine Urlaubserlebnisse teilen. Das ist übrigens auch immer das Erste was ich tue, Fotos auf meinen Rechner ziehen, sie bearbeiten, Alben gestalten, einen Blogpost verfassen und mit Freunden entspannt zusammen sitzen und dazu die Geschichten zu erzählen. 

Dazu muss ich gestehen, dass ich mich immer auf mein eigenes Bett freue, denn ein Hotel ist nun mal doch nicht mein Zuhause. Der Spruch: "Zuhause ist es am schönsten" trifft hier für mich ins Schwarze. Ich freue mich auf meine Umgebung, mein Zimmer, wo ich einfach auch mal Privatsphäre habe und mich zurückziehen kann. Zwar ist man nicht oft auf dem Hotelzimmer, doch trotzdem sind die nicht gerade für ihren großen Platz bekannt und wirklich Ruhe findet man auch nicht. Das Buffet mag zwar schöner sein als zuhause, wo das Frühstück dann wieder etwas kleiner ausfällt, aber ich weiß es zu schätzen, wenn ich auf meiner Terasse sitze und gemütlich meinen Cappucino mit süßen Teilchen schlürfe. Es ist einfach etwas was nicht jeder hat, auch ich eine längere Zeit nicht, als ich eine Wohnung in der Stadt hatte, um meine Ausbildung zu absolvieren. Dort hatte ich leider nicht mal einen Balkon, was einen vor allem im Sommer dann doch das Gefühl gibt eingesperrt zu sein, denn an öffentlichen Plätzen hat man besagte Privatssphäre einfach auch nicht. Wie ihr seht habe ich einerseits eine gewisse Vorfreude auf zuhause, aber bin auch traurig, dass Urlaubsland hinter mir lasen zu müssen, immerhin ist mir bewusst, dass damit auch die entspannten Tage enden, wo man sich am Strand gesonnt hat, mal alle Probleme hinter sich gelassen hat und viele neues entdecken konnte. Denn von einem Urlaub, wo ich am Ende nur den Strand gesehen habe und nicht das Land erkundet habe, halte ich nichts. Ich finde es gibt nichts schlimmeres, als wenn man Familie und Freunde keine Fragen zu den Eigenheiten des Landes beantworten kann. Somit bin ich wohl wirklich ein anstregender Reisebegleiter, dem Kultur, Geschichte und aufregende Erfahrungen sehr wichtig sind. 


Die letzten Tage selbst versuche ich im Urlaub dann noch einmal ganz besonders zu genießen, da steht immer noch einiges auf den Plan, wobei der letzte Tag selbst dann ein Tag ist, wo ich noch mal richtig entspanne. Zu all den Plätzen gehe, die ich besonders schön fande, noch mal alles in mir aufsauge und den Tag einfach schön ausklingen lasse. Besonders schlimm ist übrigens die Heimfahrt an sich, bisher bin ich immer mit dem Auto in den Urlaub zu fahren und da ich wirklich kein Fan von langen Fahrten bin, ist es für mich immer schrecklich. Schlafen kann ich dabei nicht wirklich, irgendwann kann ich mich auch auf kein Buch mehr konzentrieren und starre aus dem Fenster in der Hoffnung, dass wir endlich Zuhause sind. Und sobald wir dann in Deutschland sind, geht es ja dann meistens doch sehr schnell. Zudem werden dann schon im Auto akribisch die Nachrichten gecheckt, da ich in vielen Urlauben mein Handy komplett aushabe und keinen Auslandstarif buche. Dadurch schaltet man in meinen Augen viel besser ab, weil ja vor allem diese ständige Erreichbarkeit ein großer Stresspunkt ist. Im Urlaub möchte ich aber wirklich mal urlaub machen, somit brauche ich dort kein Handy. Für wichtige Sachen habe ich immer meinen Laptop dabei, wo ich dann mit der Familie schreibe, sollte etwas passiert sein. 


In der Alltagsroutine angekommen, ist es natürlich erstmal schwer sich darauf wieder einzulassen, immerhin schwelgt man noch in Erinnerungen an einen tollen Urlaub, ich wünsche mich dann oftmals wieder zurück an den Strand, mit all der Ruhe, den tollen Temperaturen und der lockeren Stimmung, vor allem wenn es bei uns schon vom Wetter her ein richtiger Temperatursturz ist, wie das nach unserem letzten Italienurlaub der Fall war. Aber generell bin ich jetzt noch nie in ein Loch gefallen, da ich dann doch jemand bin der nur wenige Tage braucht, um wieder komplett im Rhtymus zu sein, da hatte ich einfach noch nie wirklich Probleme mit. Jedoch denke ich, dass jede Reise einen persönlich verändert, dadurch das man so viele neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln konnte. Nicht nur wird man weltoffener, legt viele Vorurteile ab, sondern man bildet sich auch immer weiter, da man viel über eine andere Kultur und Lebensweise lernt und wie oben schon erwähnt, bin ich jemand der vor allem die Geschichte der Länder die ich besuche in mich aufsauge. Ich denke man legt dann mehr und mehr diesen Tunnelblick ab und wird offener. Deshalb möchte ich später viel mehr reisen. Es gibt noch so viele Länder die mich reizen, über die ich etwas erfahren möchte und die schon sehr lange auf meiner Wunschliste stehen. Gerade ist es mir aufgrund meiner finanziellen einfach nicht möglich all zu teure Ziele anzustreben, aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man manchmal gar nicht so weit fahren muss, um ein Urlaubsgefühl zu bekommen. Es muss nicht immer das Meer sein, es können auch wunderschöne Seen oder Wälder sein, in denen man mal ausspannt. 

Und nach dem ich mich nun ganz schön ausgelassen habe fände ich interessant zu hören, wie ihr die Ankunft wahrnehmt. Vor mir hat übrigens auch schonSabrina einen Beitrag dazu verfasst.

Was sind eure Gefühle in den letzten Urlaubstagen?
Fällt es euch schwer zurück in die Alltagsroutine zu gelangen?
Und wie handhabt ihr es mit dem Handy im Urlaub?

Kommentare :

  1. Ha wie cool dass ich dich dazu gebracht hab mitzumachen! Sehr interessanter Beitrag :) hab im Urlaub mein Handy übrigens auch immer aus und buche keinen Auslandstarif, es gibt ja Internet inklusive Skype und Facebook, falls man was sein sollte. Sogar meine Mama in Thailand hat mit meiner Familie in Deutschland damals gesykped, unvorstellbar cool!!! Jetzt in Indonesien (hab gerade mein Pack Video dazu gedreht, dass am Sonntag online kommt, falls es dich interessiert!) werde ich mein Handy auch nur für Musik und vielleicht mal Instagram nutzen, das hatte ich ja vorher nie :D werd bestimmt alles voll spamen xD

    Liebe Grüße <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :), ich hatte letztes Jahr einen Auslandstarif für 7 Tage, waren jedoch 14 Tage weg und die erste Woche habe ich dann auch ohne Handy verbracht ,danach habe ich mir den Tarif dann eher gebucht ,weil wir mit der Unterkunft etwas eingangen waren und es auch ein paar andere kleine Streitereien gab, sodass ich einfach mal wieder mit meinem Besten Freund reden musste. Hätte den aber gar nicht gebucht, wenn das Wlan inclusive gewesen wäre, das gab es nämlich nur für 1 Stunde und hat echt nicht wenig gekostet und dann auch nur an bestimmten Plätzen. War also echt nervig gewesen, weil ansonsten finde ich reicht Facebook ab und an echt um mal kurz ne Nachricht an die Lieben zu tippen. Uih dann wünsche ich dir ganz viel Spaß im Urlaub. Ich hatte Instagram erst nach meinem Urlaub vollgespamt, als wir schon wieder zuhause waren. Aber muss definitiv sein, weil man ja so viele tolle Bilder hat xD.

      Löschen
  2. Eine tolle Blogparaden Idee und ein schöner Beitrag, in dem ich mich in vielen wiedererkenne. Die Quote ist auch total toll, mir gefällt der leicht durchsichtige Kasten um die Quote sehr.
    Ich bin ja gerade auch nicht Zuhause und ich freue mich gerade wieder sehr darauf. Mir fehlt mein Alltag, das morgens aufstehen und von meiner eigenen Senso Kaffeemaschine, einen Kaffee zu trinken. Mein schneller Computer, an dem ich meine Bilder bearbeiten kann und der große Fernseh über den ich dann Amazon Prime schaue. Ich bin ja nicht wirklich im Urlaub und so ist es hier eher langweilig. Ich habe kein Auto hier, alle arbeiten & im Dorf gibt es nicht wirklich viel zu sehen. Noch dazu war das Wetter nicht so schön. Ich freue mich schon riesig darauf am Sonntag wieder nach Koblenz zu fahren =)

    Vielen Dank für dein liebes Kommentar! Ich bin da immer so unsicher mit den Bildlizenzen xD aber ein eigenes bild werde ich wohl nie schießen können. Aber es würde mir sehr gefallen, mal am Set vorbei zu schauen Du darfst dich sehr gerne, jederzeit wiederholen! Das mache ich auch ständig ^^ aber ich vergesse auch ständig mal etwas. Von daher ist das dann nie verkehrt.

    Haha, ja das war einfach noch nie meins. Schade eigentlich, da kann man so richtig schön günstig reisen, wenn man campen mag. Gummistiefel habe ich ja auch seit jahren nicht mehr. Glaube nur als kleines Mädchen hatte ich mal welche. Das war aber auch toll dann, da konnte man in jede Pfütze hüpfen und keiner hat geschimpft. Bei dem Lauf hatte ich auch meine alten Laufschuhe an xD die waren vielleicht matschig. Richtig ekelhaft... Der Lauf macht ja immer Spaß aber die Wäsche danach ist ein Alptraum. Während des Laufs denkst du darüber nicht nach aber am Ende schaust du dich an un denkst "bäääh".

    Ich mag deinen bunten Mix super gerne. Ich schreibe ja auch eher bunt geimscht. Ich mag das aber auch Privat am liebsten. Viel probieren, viel neues entdecken. Dementsprechend passt das dann natürlich auch gut. Mir würde auch sonst viel zu schnell langweilig werden. Ist natürlich immer Geschmackssache aber nur über ein Thema schreiben wollte ich gar nicht.

    Bin jetzt am Ende von der 3ten Staffel, mir fehlen glaub noch 2-3 Folgen. Ich bin ja voller Angst wegen Stiles =/ gott ist das schlimm. Da fiebert man direkt noch mehr mit. Ich hoffe ich werde bald erlöst, das ist ja schlimm! Stimmt, die Geschichte mit Kira ist mir auch schon aufgefallen, super goldisch. In der letzten Folge wurde die Geschichte ihrer Mutter thematisiert. Fand ich auch sehr interessant. Aber auch die Füchse generell finde ich sehr spannend, bin schon ganz neugierig was man dazu noch erfahren wird. Ein tolle Geschichtsergänzung. Es kommen immer mehr verschiedene Charaktere dazu, also geht es nicht "nur" um Werwölf. Das finde ich echt toll! Vor allem bleibt es immer spannend, weil man sich fragt, was die denn nun können.

    Ach ok, so kann man es natürlich auch machen. Ich lese die Oscars immer nach. Aber ich glaube nächstes Jahr werde ich mir die Nacht auch um die Ohren hauen, wenn es zietlich passt. Dann kann ich meinen Freund beim Wach bleiben unterstützen. Oder ich schlafe dabei ein und bewirke das Gegenteil XD mal abwarten.

    Heute soll es jetzt bei uns regnen =( aber wir bummeln ein bisschen durch die IKEA. Dann ist das Wetter eh egal. Nächste Woche, wo ich dann wieder in Koblenz und vermutlich in den tiefen der Bibliothek verschollen, scheint die Sonne. Als würde sie gegen meine Hautfarbe arbeiten xD naja ich habe schon akzeptiert. Ich bleibe ein Käse! Aber es ist ja auch gesund, nicht zu viel Sonne abzubekommen.
    Ja, ich denke auch, dass man alles schaffen kann. Vor allem wenn es einen interessiert, dann macht man es ja sowieso automatisch. Wenn ein Buch irgendwo liegt oder eine interessante Zeitschrift, kann ich gar nicht anders als reinzuschauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei der Gestaltung für das Bild habe ich mich mal von Tumblr und Co inspirieren lassen, wo man das ja immer wieder mal sieht und dachte mir, das passt eigentlich ganz gut :). Freut mich aber, dass du dich wiederentdecken konntest. Das du dich auf Zuhause freust wenn alle arbeiten glaube ich dir. Das finde ich auch an den Semesterferien so schlimm, wenn man selbst frei hat, aber alle um einen herum arbeiten müssen, teilweise noch viel länger in den Klausuren stecken oder die Schule besuchen. Ist dann immer sehr langweilig, weil unter der Woche dann kaum jemand Zeit hat. Meine Beste hat zum Beispiel in diesem Sommer gar kein Urlaub bekommen, die hatten ihn schon als ich meine Klausurenphase hatte, somit ist das echt sehr doof und in meinem Dorf ist es leider auch nicht spannender als bei dir ;). Zumindest bin ich durch die Arbeit an meiner Hausarbeit beschäftigt :D. Bei uns ist es seit gestern wirklich wieder richtig angenehm. Nicht zu heiß, nicht zu kalt, also eigentlich perfekt ;).
      Also wenn du mal ein Bild von anderen Bloggern verwenden willst, dann einfach fragen. Mit einem kleinem Rücklink ist das für die meisten keine große Sache, da musst du dir dann auch keine Sorgen wegen Lizensen machen. Also wenn du noch mal was zu Teen Wolf schreibst, kannst du gerne wie gesagt mein Bild von der Dvd der 1 & 2 Staffel nehmen. Bei Serienpostern bin ich nämlich auch vorsichtiger als bei Filmen, weil die Rechte auch bei den Tv Sendern liegen, die die Serie ausstrahlen und da ist nicht jeder so begeistert, wenn man Poster und Szenenbilder einbindet. Wobei ich letzteres nur mache, wenn ich eine Erlaubnis von Pure Online habe, weil das generell nicht so gerne gesehen wird.

      Gut man kann ja auch auf Ferienwohnungen umsteigen, das ist ja auch günstiger als ein Hotel, vorallem wenn man in der Gruppe reist, somit gäbe es da ja auch alternativen. Auf den meisten Campingpätze gibt es ja auch kleine Bungalows, Mobil Homes oder halt Ferienwohnungen, wo man dann auch abseits von Zelt und Wohnwagen rein kann. Wobei ich Wohnwagen schon wieder sehr konformtabel finde. Da schlafe ich dann sehr gerne drinnen. Bin halt nur kein Fan von Zelten.

      Löschen
    2. Dankeschön, kann das kompliment nur zurückgeben. Bei mist ist es echt genau der gleiche Grund wie bei dir, ich brauche auch im Privatleben immer sehr viel Abwechslung ,das spiegelt sich dann natürlich auf einem Blog auch wieder. Soll ja auch die eigene Persönlichkeit drinnen stecken. Dann genieße die letzten Folgen nochmal, denn gegen Ende musst du von einem Hauptdarsteller Abschied nehmen, da jemand aussteigt. Ich verrate noch nicht wer, aber war sehr schlimm als die Staffel neu lief, da wurde damit Werbung gemacht, dass einer der im Intro zu sehen ist und zum Hauptcast zählt aussteigt und die Promos waren ja so, dass man echt dachte jeder kann es sein. Ich finde die Mythologie bei Kira auch mega interessant, und auch bei ihr ist es ja so dass sie ganz langsam ihre Kräfte entdeckt und sieht was sie kann, dadurch bleibt es halt echt in jeder Staffel spannend, weil man dann eigentlich immer neue Facetten entdeckt. Ja das mag ich auch so sehr, dass man so viele andere Kreaturen noch beleuchtet und was ich ja immer beeindruckend finde ist das Jeff es trotz der Fülle an Mysteryserien schafft Kreaturen und Mythologien zu finden, die man so in noch keiner Serie gesehen hat. Das macht für mich definitiv auch einen großen Teil von Teen Wolf aus. Die Serie bringt einfach was Neues in dieses Genre, das ja vor allem derzeit so im Trend ist. Sie hat einfach ihren ganz eigenen Stil, mit ganz anderen Problemen als es nun in Vampire Diaries der Fall ist.

      Also wenn du sie nicht alleine schaust, dann schaffst du es glaube ich eher wach zu bleiben. Man hält sich dann irgendwie gegenseitig wach, wir vertreiben uns die Zeit immer damit das wir vor den Preisen dann alle kurz abstimmen wer ihn bekommt und schauen ob wir mit der Vermutung richtig liegen. Man beschäftigt sich halt irgendwie und dadurch geht das schon. Ach ja und die Dröhnung Kaffee mit ganz viel Essen darf man auch nicht vergessen xD.

      Musst du auch noch eine Hausarbeit schreiben? Ich habe mir meine Bücher zum Glück schon geholt, jetzt hoffe ich nur dass sich die keiner vormerkt und ich sie dann noch mal um weitere 4 wochen verlängern kann, weil ich brauch sie definitiv etwas länger. Sonst darf ich auch noch mal zwischenrein hoch fahren und andere Bücher raussuchen.

      Löschen
  3. Mir geht es da ganz ähnlich wie dir! Ich liebe es zu reisen und alle fremden Dinge und Menschen kennenzulernen, aber ich habe immer Angst, daheim etwas zu verpassen, wenn ich mit meiner Familie unterwegs bin. Mit Freunden ist das etwas anderes, da hat man ja die Menschen, die ohne einen tolle Dinge erleben könnten, immer um sich.
    Ich komme aber auch gerne wieder heim, einfach, weil ich es manchmal brauche, alleine zu sein. Auf Reisen ist man ja ständig unter Menschen und ist nie mal eine Stunde nur für sich. Und mir fehlt die Möglichkeit, für mich selbst etwas gesundes zu kochen. Auf Reisen ist man da ja oft sehr eingeschränkt.
    Ich habe mir noch nie eine Auslandsflat gebucht. Ich denke, man sollte sich im Urlaub auf das, was passiert, einlassen und nicht ständig nach hause schreiben oder vorm Handy hängen. Wobei ich das freie Wlan überall dann doch recht gerne nutze.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Also Madame Tussauds hätte ich mir nicht angeschaut, auch wenn mehr Zeit gewesen wäre. Da hätte man wieder sehr viel Geld und Zeit investiert, nur um sich dann mit irgendwelchen Promis fotografieren zu lassen (Photoshop kann das auch :D). Aber da sind die Interessen wohl unterschiedlich :) Den Tower hingegen hätte ich glaube ich auch noch interessant gefunden!
    Und die Essensmärkte sind wirklich ein Traum!

    Danke dir, ich glaube auch. Die Kamera kommt zwar nicht mit, aber ein Post wird es vielleicht doch zum Thema "Taubertalfestival" geben.

    Zuhause sitzen und Hausarbeit schreiben klingt nicht so toll, muss ich zugeben. Aber ich muss auch mein mündliches Abitur und eine andere Präsentation vorbereiten, da habe ich auch nicht wirklich Lust drauf, aber muss sein. Dir aber viel Erfolg mit der Hausarbeit!
    Danke fürs viel Glück wünschen, hab heute die erste Fahrstunde erfolgreich absolviert!
    Dann bist du ja wie ich, ich brauche auch immer etwas mehr Zeit zum lernen, kann es dann aber dafür auch gut.

    Caroline mag ich in der Serie auch echt gerne! Im Buch war sie Elenas ehemalige beste Freundin, ist dann aber zu ihrer Konkurrentin geworden und wird schließlich zu irgendeinem bösen Vieh.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du es mal in einen Film schaffst :)
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). Ja wenn ich mit Freunden unterwegs bin, dann melde ich mich auch viel seltener, da gibt es dann eher mal diese kurzen Standardmeldungen bei den Eltern, das man gut angekommen ist, Hotel passt und was man so vorhat etc. aber man hat nicht das Gefühl so viel zu verpassen. Wirklich gesund essen tue ich im Urlaub auch nie, setzt da aber komischerweiße nie an, weil man ja den ganzen Tag unterwegs ist, auf den Beinen ist und vor allem wenn ich in wärmeren Regionen ist, esse ich zwar öfters mal Pizza und Co, aber am Tag über dann viel weniger. Somit finde ich darf man sich das vor allem im Urlaub dann auch gönnen. Das freie Wlan habe ich in Italien auch immer genutzt, hat aber leider nicht überall funktioniert gehabt. Bin nicht immer reingekommen, was dann auch etwas nervig war. Aber ging definitiv auch ohne Handy.

      Ja da haben wir echt unterschiedliche Interessen, aber ist ja nicht schlimm. Ist ja ganz normal, dass jeder im Urlaub andere Dingen sehen möchte. Beim Tower ist halt die Geschichte schon sehr interessant und generell glaube ich das man an diesem Ort auhc wirklich ein etwas mulmiges Gefühl hat, man spürt einfach was dort alles geschehen ist. Das glaube ich dir aufs Wort. Ich habe da bisher nur sehr viele sehr leckere Bilder auf Blogs gesehen und mir ist nur durch den Anblick das Wasser im Mund zusammengelaufen. Eine Freundin die in London war hatte mir auch eines geschickt, von einem Cupcake Stand mit rießiger Auswahl, echt ein Paradies und Zuhause hatte ich dann wirklich mega Hunger xD.

      Meine Kamera würde ich bei Festivals auch nie mitnehmen, hätte ich viel zu viel Angst das die irgendwie kaputt geht bei der ganzen Menschenmenge wo dann auch nicht jeder aufpasst.

      Dankeschön, also in den meisten Studiengängen kommst du aber nicht drum herum Hausarbeiten zu schreiben. Eine ist jetzt gerade noch Luxsus, in höheren Semestern ist es dann bei vielen so, dass sie 2-3 in der vorlesungsfreien Zeit schreiben müssen. Vor allem in Geisteswissenschaftlichen Studiengängen, wo es sich sehr gut anbietet, gehört das nun mal dazu. Bei Bwl kommt man da doch gut drum herum, weil man da eher rechnet und Klausuren schreibt, aber am Ende muss ja jeder die Bachelorarbeit schreiben, die ja sehr viele Seiten umfasst und ich denke wenn man schon viele Hausarbeiten geschrieben hat und den Aufbau einer solchen Arbeit drinnen hat, fällt es einem leichter, als wenn die Bachelorarbeit die Erste ist. Hat somit auch wieder seine Vorteile. Ich sitze gerade halt noch etwas länger dran, weil man sich am Anfang ja doch immer etwas unsicherer mit Zitieren etc. ist, muss man halt erstmal reinkommen, sobald man da dann den Dreh raushat, geht das auch alles wohl etwas flotter. Uih ich weiß noch wie aufgeregt ich vor meiner ersten Fahrstunde war, ich hatte ja schiss gleich das Auto zu schrott zu fahren, aber lief dann wirklich gut und ist auch etwas woran man immer zurück denkt xD.

      Hört sich ja gar nicht gut an, aber genau das ist auch der Grund warum ich die Serie lieber mag. In den Büchern fand ich die meisten der Charaktere, auch Elena sehr unsymphatisch, sie werden in der Serie doch irgendwie besser dargestellt.

      Löschen
  4. Hallo:) ich habe gerade deinen Post zum Thema Heimkommen gelesen. Ich selber hatte letztes Jahr Im Urlaub mein Handy nicht mit, aber das es jetzt in drei Wochen losgeht überlege ich mir schon mein Handy mitzunehmen, weil ohne Handy ist doch ein bisschen doof wie ich finde, so kann man dann jedenfalls der besten Freundin ein paar Bilder aus dem Urlaub schicken. Vielleicht magst du ja auch mal auf meinem Blog vorbeischauen. LG Sabrina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, da denkt jeder anders. Die manchen wollen total Ruhe, andere wollen den Kontakt halten. Ich versuche ihn auch immer zu halten, sobald ich Wlan habe dann jedoch immer über Facebook, sodass ich mir dann nicht extra nen Auslandstarif fürs Handy hole, sondern einfach meinen Laptop im Hotel dabei habe. Im letzten Urlaub hatte ich es so gemacht, das ich eine Woche ohne Flat ausgekommen bin und mal abgeschalten habe, die zweite Woche mir dann aber für 7 Tage nen Auslandstraif geholt hatte. Da die auch nicht so billig sind, waren mir 14 Tage komplett dann einfach zu teuer und das Volumen ist ja auch nur begrenzt, sodass man da dann eh immer gut kalkulieren muss, dass es dann auch 7 Tage hält. War eigentlich ein guter Kompromiss xD.

      Löschen
    2. Hey :),
      ja das stimmt auch wieder :), mal schauen, ich bin ja in 3 Wochen im Urlaub und wollte eigentlich mein Handy mitnehmen. Ich hoffe nur, dass der Flug gut geht und man nichts von den Unruhen mitbekommt.
      Wenn du magst, kannst du gern mal auf meinem Blog vorbeischauen.
      LG Sabrina :) *

      Löschen
  5. Die Blogparade habe ich auch schon gesehen. Klingt sehr interessant und ist auch mal echt ein anderes Thema. Mir gehts da ähnlich wie dir. Ich habe gemischte Gefühle. Einerseits freut man sich auf daheim und hat, wenn man länger weg war, vielleicht sogar heimweh. Aber die Zeit dort ist einfach viel ruhiger, entspannter, man denkt nicht an den Alltagsstress sondern entflieht ihm :) Aber gerade die begrenzte Zeit des Urlaubs machts doch so besonders und man genießt die Zeit deshalb extra stark :)

    Die Kombi war auch echt schön :)
    Ne also ich glaube, entweder man liebt es zu campen oder man hasst es. Und da gibts immer zwei Parteien :D Ich finds ebenfalls schrecklich, weils einfach unbequem ist und zu viel Tierchen gibt :D

    Musst Meeresfrüchte mit Knobi essen, dann schmeckst den Eigengeschmack gar nicht :P
    Nee musst natürlich nicht ;) Ich mag z.B. kein Rosenkohl^^

    Genau. Haley ist einfach dauersympathisch! Eben auch wegen der konstenten Beziehung mit Nathan :)
    Peyton ist kompliziert und war auch irgendwie etwas unrealistisch, dass sie da alleine in einem Haus wohnt und mehr oder weniger auf sich alleine gestellt war.

    Ach Gott, da gibts noch mehr Doppelgängerinnen? :D Ich mach grad Pause, schau grad Switched at Birth. Was komplett anderes, aber wirklich eine tolle Serie, in der es auch um Gebärdensprache usw geht! Find ich voll interessant.
    Da hast du recht, das ist sicherlich total anstrengend! Da wars bei Full House besser, dass beide Zwillinge von den Olsen mitgespielt haben und die sich abwechseln konnten^^

    Oh ich schau heute glaub wieder die zwei Folgen von The 100 im Internet nach. Danke fürs Erinnern :P
    Find die beiden Sichten auch super. Einerseits auf der Ark, wies da abgeht und irgendwie haben die es unten auf der Welt echt gut, weil sie frei sind. Aber auch die Thematik unten auf der Erde, was passiert, wenn man eben frei ist und es keine Gesetze usw gibt.

    Ja gut, der Film muss auch nicht jedem gefallen. Und man muss halt auch immer trotzdem das Positive sehen und nicht nur die negativen Punkte ;)

    Stimmt, in der Uni gehört man ja nicht wirklich zusammen, sondern kämpft sozusagen alleine. Vielleicht gibts trotzdem Teamprojekte, aber an sich muss jeder selbst wissen, wie viel er lernt, investiert und einteilt.

    Klar schaffen die, die arbeiten vielleicht zeitlich nicht so viele Klausuren aufeinmal, aber wenn du die schiebst, dann musst du sie ja trotzdem nochmal nachschreiben und dann kommen ja auch noch Hausarbeiten, andere Klausuren, etc. Ist halt immer recht schwer dann alles unter einen Hut zu bekommen kann ich mir vorstellen!

    Eigentlich echt schlimm, wenn menschen nicht zusammenarbeiten können, sondern eher schlechte Laune verbreiten. Aber manche sind einfach so verbittert, sehen die Kollegen eher als Konkurrenz statt als Team. Naja, kann man nichts machen!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Klar genießen tue die Zeit dort auch ,aber vor allem in den letzten Tagen im Urlaub habe ich wie gesagt ganz gemischte Gefühle. Da ist dann schon wieder diese Freude zuhause anzukommen, alle Freunde wieder zu sehen auch endlich erneut im eigenen Bett schlafen zu können, aber auf der anderen Seite werde ich die Ruhe, das andere Land und alles was ich dort erlebt habe auch vermissen. Aber generell genieße ich die letzten Tage deshalb trotzdem noch einmal und tue eigentlich noch mal genau, das was mir am meisten gefallen hatte. Besuche die Restaurants die ich am besten fand und vor allem in Italien gab es am letzten Tag immer noch mal ne große Portion Eis xD.

      Ich esse Rosenkohl zwar wenn ich muss, aber bin davon ehrlich gesagt nun auch nicht der größte Fan. Ich glaube so gut wie niemand mag das xD. Dafür liebe ich aber Blumenkohl, Brocoli und alles was es in dem Bereich noch gibt.

      Ich weiß gar nicht ob das so unrealistisch ist, ich denke das kommt bei vielen Jugendlichen öfter vor, wenn die Eltern beruflich viel unterwegs sind oder sich auch für ihre Kinder nicht so interessieren. Würde das jetzt nicht als komplett unrealistisch bezeichnen, sondern eher eine Ausnahme die man dargestellt hat, die aber sicherlich auch so im wahren Leben vorkommt. Jaa da kommen noch mehr Doppelgängerinnen und die zeigt sie ja dann immer als Mensch und als Übernatürliches Wesen, somit spielt sie da ja auch dann auch immer noch mal unterschiedliche Versionen ;). Aber Gott Sei Dank legt man nach der 5.Staffel diese Storyline dann endlich zu den Akten, denn am Ende waren es doch zu viele Doppelgänger, aber gerade bei der 2,3,4 Staffel ist es wirklich noch sehr gut, weil man sich da mehr auf Katherine und Elena fokussiert, die 5.Staffel ist ja dann generell nicht so der Knaller, dafür wird die 6.Staffel dann aber schon wieder richtig gut ;). Eine etwas wackeligere Staffel gab es bei der Anzahl auch mal geben. Switched at Birth schaue ich gerade auch. Ist im Moment meine Sommer Sucht Serie, schaue mir die immer beim Frühstück an xD. Und finde sie auch aufgrund der ganzen Sache mit der Gebärdensprache wirklich richtig interessant, vor allem da man auch mehr über Gehörlose, ihre Probleme und Wünsche erfährt. Damit hebt sich die Serie für mich definitiv von anderen Drama Serien ab. Wie weit bist du da denn gerade? Ich finde es nur doof, dass in Deutschland die Staffelbezeichnung nicht so wie in Amerika ist, weil Staffel 1 und 2, dort eigentlich die komplette Staffel 1 waren. Verstehe ich nicht so ganz, warum man das hier anders angibt. Bei Full House haben sie ja nur ein Zwilling gecastet, weil Babys nicht so lange drehen dürfen. Das ist in Amerika immer der Fall, das man da Zwillingsbabys casten, wenn ein Kind konstant in der Serie auftaucht, da man sonst die rechtlichen Regelungen nicht einhalten kann.

      Ich hätte ja am Anfang nie gedacht, dass gerade die Storyline auf der Ark dann noch so gut wird. Da werden echt Entscheidungen getroffen, die einem durch Mark und Bein gehen und über die man schon sehr lange nachdenkt. Ich war aber bei The 100 dann auch sehr froh, als man die Konflikte unter den Jugendlichen dann endlich abgehakt hat und es von der Thematik her sich dann eher um die Grounder dreht, das wird dann doch etwas interessanter. Zwar verstehe ich, dass das ein wichtiger Teil war, dass es einfach mal so richtig aus dem Ruder läuft, aber so richtig spannend wird es halt dann, sobald der eigentliche Handlungsstrang anläuft.

      Löschen
    2. Dir schaut halt keiner mehr über die Schulter, aber ich bin froh, dass meine Kommilitonen und ich uns echt unterstützen. Wie du schon sagtest, gibt es echt viele Einzelkämpfer, aber wir handhaben das anders. Wir lernen auch zusammen, schicken uns Unterlagen und Zusammenfassungen und tauschen uns auch. Ist auch viel angenehmer, als wenn man alles alleine durchzieht. Aber es gibt echt Studenten, die tun das so und habe auch null Kontakt zu anderen. Wäre für mich nichts, aber muss ja jeder selbst wissen. Präsentationen hat man trotz allem sehr oft als Gruppe, da hatte ich bisher aber auch nur echt tolle Teams gehabt.

      Naja wenn man jetzt kein Bafög bezieht kannst du dein Studium ja auch um 1-2 Semester verlängern. Das geht dann schon irgendwie, ansonsten sollte man das schon in der Regelzeit hinbekommen. Aber ich weiß von vielen, die nebenbei arbeiten, dass es ihnen echt manchmal zu viel wird. Aber wenn man keine finanzielle Unterstützung bekommt, geht es ja leider nicht anders. Da werden die Ungleichheiten im Bildungssystem halt dann doch sichtbar, leider.

      Ich finde das auch richtig schlimm, gerade weil es sehr wichtig ist ein Teamplayer zu sein. Man wird da ja auch wirklich in jedem Einstellungsgespräch danach gefragt, das zeigt ja schon wie stark das gewichtet ist.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3