SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 2. September 2021

Kino Neustarts September: Marvel, Buchverfilmungen und 007

 

Kino Neustarts September, Neu im Kino, Filmblogger, Horrorfilme, September Kino

 

Während Paramount erst heute angekündigt hat aufgrund der steigenden COVID-Zahlen einige der geplanten Filme ins Jahr 2022 zu verschieben (darunter z.B. Top Gun: Maverick und Mission-Impossible), sieht der September kinotechnisch recht gut aus, zumindest meine Kino Neustarts sind gut gefüllt. Ich gebe aber keine Gewähr, dass am Ende auch alle Filme starten werden, denn durch die Pandemie kann es natürlich noch kurzfristige Änderungen geben. Marvel-Fans dürften aber erleichtert aufatmen, denn "Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings" ist heute planmäßig gestartet und wird exklusiv im Kino laufen. Es wird somit also nicht zu allen Filmen parallel einen VIP-Zugang geben. Ein Trend, der im September hervorsticht: Es gibt überraschend viele heimische Buchverfilmungen, sodass auch hierzulande viele Werke in den kommenden Jahren ihren Weg auf die großen und kleinen Bildschirme finden dürften. Amazon Prime arbeitet beispielsweise eng mit Sebastian Fitzek zusammen und hat einen Content-Deal für mehrere seiner Bücher geschlossen, die verfilmt werden. Im September soll auch Daniel Craigs letzter James Bond Film das Licht der Welt erblicken, wieso das für das Studio dringend notwendig wäre, verrate ich in meinem Beitrag.

 

 

 

Kino Neustarts am 2. September:

 

 

Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings

 

Comicverfilmung mit Simu Liu, Awkwafina, Meng'er Zhang, Fala Chen, Florian Munteanu, Ronny Chieng ("Bliss", "Godzilla Vs. Kong"), Michelle Yeoh ("Crazy Rich Asians") und Tony Leung

 

Shang-Chi dachte seine Vergangenheit endlich hinter sich gelassen zu haben, aber dann holt diese bzw. die kriminelle Orginasation "Ten Rings" - gegründet von seinem Vater - ihn wieder ein. 

 


Urheberrecht: Marvel Deutschland


Warum der Film gut werden könnte: Der Film leitet die 4. Phase des MCU mit vielen neuen Superhelden ein, Shang-Chi ist einer davon und tritt in die Fußstapfen von Iron Fist, das bei Netflix krachend gescheitert ist. Denn auch die titelgebende Figur von "Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings" verfügt nicht über übernatürliche Fähigkeiten, sondern ist ein Material-Arts-Kampfkünstler. Da ich die Comics zu den Marvel-Filmen und Serien nicht lese, weiß ich bislang kaum etwas über die Hintergründe des Charakters, das sorgt für etwas mehr Spannung. Dass die Helden nun aber viel diverser sind, ist auf jeden Fall schon einmal ein großer Pluspunkt und macht mich neugierig auf alles was uns in Phase 4 erwartet. Wie gewohnt dürfte es ein Mix aus Action und Humor werden mit spektakulären Effekten, Marvels Markenzeichen.





Malignment

 

Horror mit Annabelle Wallis ("Die Tudors"), Maddie Hasson ("Impulse", "Twisted"), Jake Abel ("Supernatural", "Percy Jackson"), George Young ("Containment"), Michola Briana White und McKenna Grace ("Begabt", "CAOS")

 

Madison wird von Visionen grauenhafter Morde geplagt und ihre Tortur wird noch schlimmer, als sie herausfindet, dass ihre Tagträume tatsächlich real sind.



Urheberrecht: Warner Bros. DE


Warum der Film gut werden könnte: Wie so oft, scheidet der Horrorfilm die Geister. Mein Interesse hat "Malignment" nicht wegen des Plots geweckt - der tatsächlich ein bisschen an Simon Isn't Real - erinnert, sondern weil der Film von James Wan produziert wird. Nicht jeder seiner Filme konnte mich gleichermaßen überzeugen, aber die "Conjuring"-Reihe feiere ich doch ziemlich hart. Mal schauen, ob "Malignment" an das Niveau herankommt und einige schöne Jump-Scares auf Lager hat. Am Ende des Tages ist Grusel subjektiv und jeder hat da eine andere Belastungsgrenze. 






Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

 

Komödie mit Jannies Niewöhner, David Kross, Liv Lisa Fries, Maria Furtwängler, Joachim Krol, Katja Flint und Christian Friedel

 

 

Felix Krull stammt aus bürgerlichem Hause und ist ein Womanizer, der aufgrund seines schauspielerischen Talents alle um sich herum manipuliert. Denn eigentlich ist er bankrott, schafft es aber die soziale Leiter ganz nach oben zu klettern und als Marquis die Welt zu bereisen.



Urheberrecht: Warner Bros. DE


Warum der Film gut werden könnte: Das Buch habe ich nie gelesen, die Handlung des Filmes klingt aber ziemlich unterhaltsam und könnte genau meines sein. Dazu macht der Trailer einen hochwertigen, opulenten und ordentlichen Eindruck, auch der Cast ist stimmig, sodass ich mich auf diesen deutschen Film tatsächlich freue. Da stimmt es mich auch positiv, dass auch die ersten Kritiken positiv ausfielen und lobende Worte für die Buchverfilmung finden. Buchleser sollten sich aber auf Änderungen gefasst machen, denn auch hier wird der Klassiker in die Moderne geholt und erhält hier und da ein paar Updates. Wenn das passt, dann finde ich sowas nicht schlimm, dann hat die Neuverfilmung des Stoffes auch ihre Daseins-Berechtigung. 




Ansonsten erwartet euch mit "After Love" der Abschluss der "After"-Trilogie. Ich muss mir da noch den Vorgänger zu Gemüte führen, der in Pandemiezeiten sogar ziemlich gut lief, aber von der Qualität reicht es für mich hier nur fürs Streaming. Ich bin dann doch nicht mehr die anvisierte Zielgruppe und musste beim ersten Teil an einigen Stellen Schmunzeln, die gar nicht zum Lachen sein sollten.






Kino Neustarts am 9. September:




Don't Breathe 2

 

Horrorthriller mit Stephen Lang, Madelyn Grace, Bobby Schofield ("Knightfall"), Stephanie Arcilla, Diaana Babnicova ("Jingle Jangle Journey"), Christian Zagia, Rocci Williams und Adam Young

 

Norman hat sich in ein kleines Dorf zurückgezogen und lebt dort isoliert. Lediglich ein kleines Waisenmädchen hat er aufgenommen und zieht diese groß. Als eines Tages jedoch Kriminelle das Kind entführen, muss er seinen sicheren Rückzugsort verlassen, um dieses zu retten.

 


Urheberrecht: Sony Pictures Germany


Warum der Film gut werden könnte: Die Fortsetzung zu "Don't Breathe" wurde eigentlich schon vor Jahren fertiggeschrieben, die Umsetzung dauerte hingegen etwas länger. Ich bin mir aufgrund des Plots, auch nicht sicher, ob die Fortsetzung qualitativ an ihren Vorgänger anschließen kann. Denn dessen Reiz bestand darin, dass die Grenze zwischen Gut und Böse verwischt und umgekehrt wurden, denn Norman ist im ersten Teil kein Held. Die Fortsetzung scheint dies nun aber anzupeilen und ich weiß nicht, ob diese Wiedergutmachungsstory für mich funktioniert. Nicht jede Figur muss zwanghaft rehabilitiert werden. Aber abwarten, wie die Umsetzung ist. Sehenswert ist der Film sicherlich schon allein wegen Stephen Lang und seiner schauspielerischen Leistung. 





Stillwater - Gegen jeden Verdacht

 

Krimi, Drama mit Mark Wahlberg, Abigail Breslin, Camille Cottin und Deanna Dunagan

 

Als seine Tochter Allison während ihres Auslandsstudiums wegen Mordes in Marseille verhaftet wird, reißt der Bohrarbeiter Bill Baker nach Frankreich, um ihr zu helfen. Allison beteuert ihre Unschuld und obwohl Vater und Tochter längere Zeit keinen Kontakt mehr hatten, setzt Bill alles daran dies zu beweisen. 

 


Urheberrecht: Universal Pictures Germany


Warum der Film gut werden könnte: Wer beim Lesen direkt an den Fall Amanda Knox denken musste, liegt richtig, denn der Film wurde von diesem inspiriert. Knox, die 2007 ein Auslandssemester in Italien absolvierte, wurde vorgeworfen ihre Mitbewohnerin Meredith Kercher brutal ermordet zu haben. Was dann folgte war eine mediale Hexenjagd und eine mehrfache Revidierung des Urteils, da ihre Schuld nie zu 100% bewiesen werden konnte. Ich bin gespannt, wie "Stillwater" die Grundprämisse umsetzt, zumal der Film sich auf den Vater und dessen Bemühungen fokussiert und dadurch den Blickwinkel ändert. Im Mittelpunkt stehen damit, die Folgen und Auswirkungen für die Familie der Beschuldigten, was ich ebenfalls einen spannenden Ansatzpunkt finde. 





Kino Neustarts am 16. September:

 

 

 

Je suis Karl

 

Drama mit Luna Wendler, Jannis Niewöhner, Marlon Boess, Edin Hasaknovic ("Skylines"), Milan Peschel, Vanessa Loibl ("Unsere wunderbaren Jahre"), Aziz Dyab, Mélanie Fouché, Therese Hämer, und Johann-Christof Laubisch

 

Ein Terroranschlag erschüttert Berlin. Eine der Betroffenen ist Maxi, denn nur sie und ihr Vater überleben. Sie sind traumatisiert, wütend, aber auch verzweifelt und versuchen irgendwie mit ihrer Trauer umzugehen. Als Maxi den charismatischen Karl kennenlernt, nimmt diese sie mit auf ein europäisches Studententreffen in Prag und macht sie mit der Arbeit einer politischen Bewegung vertraut. Maxi identifiziert sich mit den Zielen der Bewegung, ahnt aber nicht, welche Pläne Karl eigentlich verfolgt. 



Urheberrecht: Pandora Film Verleih


Warum der Film gut werden könnte: "Je suis Karl" wagt sich an ein sensibles Thema heran, das definitiv Fingerspitzengefühl braucht. Gerade deshalb bin ich aber gespannt, auf die Umsetzung der Prämisse, die aktueller nicht sein könnte. Sicherlich dürfte der Film deshalb aber auch nicht für jeden geeignet sein oder den Geschmack aller treffen. Ich finde es gut, dass er den Überlebenden eine Stimme gibt und die Trauer und Wut beleuchtet, die nach so einer grässlichen und abscheulichen Tat folgen. Beim Cast sind einige prominente Namen vertreten, u.a. erneut Jannis Niewöhner, der gleich mit zwei Filmen in diesem Monat im Kino vertreten ist. Läuft bei ihm ziemlich gut. Luna Wendler hat mir in ihren bisherigen Rollen aber auch immer gut gefallen, somit bin ich gespannt, wie sie sich hier schlägt.

 

 

 

 

 

Dune

 

Sci-fi mit Timothee Chalamet, Rebecca Ferguson, Zendaya, Jason Momoa, Dave Bautista, Oscar Isaac, Josh Broline, Javier Bardem, Charlotte Rampling und Stellen Skarsgard  

 

Paul Atreides Bestimmung ist es, die Zukunft seiner Familie und seines Volkes zu sichern. Dazu muss er eine gefährliche Reise antreten, nach dem Dune, den gefährlichsten Planten des Universums, doch nur dort gibt es das wertvolle Spice. 

 


Urheberrecht: Warner Bros. DE

 

 

Warum der Film gut werden könnte: "Dune" ist ebenfalls einer der Filme, die aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben und an einem Punkt sogar erst 2022 fürs Kino geplant war. Den Termin hat man nun doch verworfen und schickt ihn im September auf die große Leinwand. Stimmt das Einspielergebnis, dann gibt es eine Fortsetzung. Da ich die Buchvorlage und auch die bisherigen Verfilmungen noch nicht gesehen habe, kann ich zur Storyline nichts beitragen, was aber hervorsticht ist der Cast aus A-Listern. Da sind viele talentierte Gesichter mit dabei und Chalamet hat mir bisher immer gut als Lead gefallen. Er hat das passende Charisma und ein gutes Händchen bei der Rollenauswahl, die immer wie auf ihn zugeschnitten wirkt. Ich glaube, dass er auch als Paul wieder super besetzt ist.

 

 

Eine Horrorfilme-Reihe, die ich meide, weil sie nicht meinen Geschmack trifft ist "SAW", wo mit "SAW: Spiral" der nächste Ableger ins Kino kommt. Aber die Fans freut es bestimmt.

 

 

 

 

 

Kino Neustarts am 23. September:

 

 

Schachnovelle

 

Historie mit Oliver Masucci, Albrecht Schuch, Luisa-Céline Gaffron und Birgit Minichmayr

 

Wien 1938: Die Flucht des Anwalts Josef Bartok und seiner Frau Anna vor den Nazis scheitert. Aufgrund seiner Tätigkeit als Vermögensverwalter des Adels, soll Bartok den Nazis Zugang zu dessen Konten gewähren. Er weigert sich und wird deshalb in Isolationshaft gesteckt. Nach monatelanger Verzweiflung gibt ihm ein Schachbuch wieder Hoffnung.

 


Urheberrecht: Arthaus


Warum der Film gut werden könnte: Bei "Schachnovelle" handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stefan Zweig. Ihr erratet es: Auch diesen habe ich nicht gelesen. Der Trend der zunehmenden Buchverfilmungen ist nun also auch endlich zu uns rüber geschwappt und ich hätte tatsächlich eine kleine Wunschliste an Büchern, die mal verfilmt werden könnten. Der Trailer sieht auch hier sehr spannend und hochwertig aus, das Buch selbst soll laut den Rezensenten auf Youtube phänomenal sein. Bleibt zu hoffen, dass der Film das dann auch einfängt und ebenso phänomenal ausfällt.

 

 

In der gleichen Woche startet auch der Kinofilm zu "The Sopranos" mit dem Titel "The Many Saints Of Newark". Da ich die Serie nie gesehen habe, kann ich wenig zum Film sagen, wünsche ich den Fans aber viel Spaß.

 

 


 

 

Kino Neustarts am 30. September:

 

 

Der letzte Kino-Start im September ist "James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben", der durch die Corona-Pandemie ebenfalls mehrfach verschoben wurde. Letzter Stand: Eine weitere Verschiebung sei wohl finanziell nicht möglich. Um euch etwas Hintergrundkontext zu geben, amerikanische Kinofilme werden mit geliehenem Geld finanziert, welches erst nach dem Kino-Start wieder zurückgezahlt wird. Müssen Filme verschoben werden, heißt das im Gegenzug Millioneneinbußen. Irgendwann kommt also der Punkt, an dem eine weitere Startverschiebung nicht mehr rentabel ist.

 

 

 

Anmerkung: Alle Youtube-Trailer wurden über den erweiterten Datenschutz eingebunden, sobald ihr diese abspielt werden dann natürlich Daten gesammelt. Das Urheberrecht liegt bei den genannten Filmverleihern.

 

 


Welche Filme möchtet ihr sehen?

Seid ihr schon wieder im Kino gewesen?


3 Kommentare :

  1. Zu den Kino-Neustarts in diesem Monat genügt ein Wort: DUNE! :D

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nicole,
    auf den neuen Marvel-Film Shang-Chi bin ich auch gespannt. Kannte den Helden bis zur Ankündigung des Films gar nicht, also geht es mir da wie dir - ich lasse mich gern überraschen! Auch bin ich gespannt, wie der neue James Bond sein wird...habe letztens im Kino den Trailer gesehen, den fand ich ganz gut.
    Liebe Grüße und schönen Samstag!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Nicole,

    wieder mal ein hilfreicher Beitrag. Ich denke "Shang-Chi And The Legend Of The Ten Rings" und/oder "Dune" werden mir demnächst wieder den Weg ins Kino weisen. Vor allem bei "Dune" spricht mich der Trailer stark an und erste Reviews (insbesondere von Robert Hofmann) sprechen sehr für den Film - vor allem im Kino. :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.