SOCIAL MEDIA

Sonntag, 15. März 2020

Lieblingsklicks März

Schon länger hatte ich eine neue Ausgabe meiner Lieblingsklicks geplant, doch dann machte mir die Zeit einen Strich durch die Rechnung. Das aktuelle Semester ist das zeitaufwendigste in meinem Studium, weshalb ich nicht dazu gekommen bin regelmäßig Blogs zu lesen und Beiträge für meine Linkliste zusammenzustellen. Deshalb findet ihr im heutigen Beitrag eine Mischung aus älteren und neueren Blogartikeln der letzten Monate. Einige sind sogar noch aus 2019, aber ich denke nicht, dass das jemanden stört, denn Blogbeiträge haben ja kein Verfallsdatum. 




Lieblingsklicks Februar, Lieblingslinks, Blog Vernetzung, Blogbeiträge Favoriten, Blog Favoriten, Blog Roll




Was sind die Lieblingsklicks?

In meinen monatlichen Lieblingsklicks verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das Ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.





Persönliches - Was hat euch bewegt?


  • Da ich selber ein Dorfkind bin, habe ich mich in Nadines Beitrag über das "Leben auf dem Dorf vs. Leben in der Stadt" wiederentdeckt. Anstoß zu ihrer Kolumne waren die Diskussionen auf Twitter zu einer Kampage der Regierung, bei der einige eine Klischee und Stereotyp nach dem anderen über Dorfbewohner verbreitete, mit Pauschalisierungen arbeiteten und leider auch beleidigend wurden. Natürlich hatte auch ich mich darüber aufgeregt, denn Hass und Intoleranz lassen sich leider überall finden, das beschränkt sich nicht auf Dörfer. Bei solch einem Denken kann ich nur den Kopf schütteln. 
  • Ich liebe Yvonnes Beiträge über die "Comic Con", weil ich da immer das Gefühl habe, dass ich dann irgendwie auch dabei war, selbst wenn das nicht der Fall ist. Besonders schön finde ich, dass Yvonne über die Vor- und Nachteile der Comic Cons berichtet und sehr ehrlich mit ihren Erlebnissen umgeht. Genau solche Berichte helfen mir am Ende, wenn ich endlich selbst eine der Veranstaltungen besuchen kann und mir überlegen muss, welcher Panel, welcher Photo-Op oder welche Autogrammstunde sich lohnt. 
  • Ivy hat einen sehr persönlichen Beitrag "über Neid, Eifersucht und Missgunst in der Buchcommunity" online gestellt. Ich war echt geschockt, die Nachrichten zu lesen, die sie aufgrund von Kooperationen erhält. Zum Glück wurde ich bisher noch nicht damit konfrontriert, finde das aber schon dreist und respektlos. Ansonsten ist dies wohl leider ein Thema, das uns Blogger alle eint, egal aus welcher Nische. 
  • Bei Lexa geht es um das Thema Familien und wie aus zwei Familien eine werden, aber auch dass Familie nicht nur Verwandte sein müssen. Ich stimme ihr da in allen Punkten zu und bezeichne meine Freude als meine Familie. Eine Familie, die ich mir ausgesucht habe. Genauso finde es schön, wenn man in einer Ehe nicht von meiner und deiner Familie spricht, sondern zusammenwächst. Mehr Menschen als "Familie" bezeichnen darf und weiß, dass da ein noch größeres Sicherheitsnetz ist, dass einen auffängt wenn nötig. 
  • Zurück unter den Bloggern ist Mareike aka Captain Sumi und darüber freue ich mich sehr, denn ich habe ihren Blog immer gerne gelesen und das fühlt sich nun so an, als würden die guten alten Zeiten wieder aufleben :). Schön ein bekanntes Gesicht zurückbegrüßen zu dürfen.




Entertainment - Ein bunter Mix aus Büchern, Filmen und Serien:


  • Ich liebe historische Dramen und besonders viel Freude bereitet mir im Anschluss das intensive Eintauchen in eine Epoche. Denn Serien, Filme oder auch Bücher nehmen sich häufig kreative Freiheiten, sodass ich bei historischen Persönlichkeiten, die mich faszinieren und deren Geschichte mich mitreist, gerne die Fakten checke. Dafür gibt es mittlerweile allerhand tolle Beiträge, die so manchen Filmfehler aufdecken und über den wahren Alltag der Menschen aufklären. Kat hat sich in ihrem Beitag mit Kostümen auseinandergesetzt und nimmt "5 beliebte Kostüm Fehler in historischen Filmen und Serien" unter die Lupe. Gerade in diesem Bereich wird gerne mal von der Realität abgewichen, um eine Serie optisch schmackhafter zu machen. Ich kenne so gut wie keine Serie, die bei den Kostümen zu 100% bei der Wahrheit bleibt, vor allem die Kopfbedeckung wird gerne mal bewusst wegelassen.  Ebenfalls in diese Kerbe schälgt ein zweiter Beitrag von Kat, der sich mit "viktorianischen Modemythen in historischen Medien" auseinandersetzt. 
  • Bleiben wir mal bei historischen Serien: Zwar gibt es regelmäßig neue Produktionen, die in diesem Bereich angekündigt werden, doch auffällig oft kreisen diese um die gleichen Königshäuser. So sind gerade die Tudors beliebte historische Persönlichkeiten, während andere da gerne mal unter gehen. Sarah hat deshalb einne Beitrag über adelige Frauen über die sich gerne eine Serie sehen möchte, online gestellt. Bei all den Damen bin ich definitiv bei ihr und fände eine Serie bzw. einen Film zu ihrem Leben sehr spannend. Natürlich sind dies nur ein paar der vielen Persönlichkeiten, deren Leben einmal verfilmt werden könnte. Weil es an dieser Stelle so gut passt, wer wissen möchte welche historische Dramen sich aktuell in Produktion befindet, der sollte diesen Beitrag von Sarah lesen. 
  • Sabina beschäftigt sich hingegen in einer Beitragsreihe ausführlich mit den 20er Jahren und stellt sich im Auftakt die Frage, was uns an dieser Epoche fasziniert. Auch sehr spannend ihr Beitrag über das Frauenbild in den 20er Jahren.
  • In einer gemeinsamen Aktion mit Nadine, habe wir beides und mit Frauen in Hollywood beschäftigt, die hinter der Kamera agieren. Unser Ziel: Auf die immer noch exisiterende Geschlechterungleichheit in Hollywoods Glitzer- und Glamourwelt aufmerksam machen. Während ich mich mit dem Serienuniversum beschäftigt habe, hat Nadine auf die Filmindustrie geblickt, informiert mit aktuellen Zahlen über den Stand der Dinge und stellt Frauen vor, deren Filme sie begeistert habe. Denn: Talent kennt kein Geschlecht. 
  • Miss Booleana nähert sich dem dominierenden Thema COVID-19 mal etwas anders an und nennt ein paar tolle Filme und Serien, in denen Pandemien zum zentralen Thema werden, die man gesehen haben muss. Und nein die Liste beinhaltet mehr als The Walking Dead Franchise :D. 
  • Die Meinungen zu "The Witcher" fallen ja gemischt aus. Ich habe auf meinem Blog schon kundgetan, dass ich von der ersten Staffel begeistert war, mir Plot, Wordbuilding und vor allem die weiblichen Figuren besser als bei GoT gefallen. Sicherlich ist da noch Luft nach oben, aber Philip spricht mir mit seinne "8 Gründe,wieso mir die The Witcher Serie so gut gefällt" aus der Seele. Ich kann mich da nur anschließen. 
  • Bei Karin geht es hingegen um "Die ewig Zurückgestellten" und ich verspreche euch, die habt ihr auch alle Zuhause. Bücher, die schon lange Zeit im Regal stehen und doch nie an die Reihe kommen. Karin möchte das nun ändert und zeigt uns ihre Bücher, die schon viel zu lange im Regal verweilen. 
  • Die Oscars habe ich dieses Jahr zwar nicht live verfolgt, die nominierten Filme reizen mich aber allesamt. Gesehen habe ich bisher zu meiner Schande noch keinen davon, aber vor allem "Jojo Rabbit", "Joker", "Parasite", "Litte Women" oder "Once Upon A Time in Hollywood" stehen ganz oben auf meiner Must-See-Liste. Karo hat sich die Nominierten mal genauer angeschaut und ein "Ranking der "Bester Film" Oscar Kandidaten" vorgenommen, sodass euch Kurzkritiken zu den von ihr gesehenen Produktionen erwartet.





Sonstiges - Reisen, Kulinarisches, Tipps & Tricks:


  • Christine hat es in die slowenische Hauptstadt und Umgebung verschlagen, woran sie uns in einem informativen Travelguide teilhaben lässt. Ich finde es schön auch einmal in Städte einzutauchen, die aktuell noch nicht zum Tourismus Mainstream zählen. Gerade wer aktuell nicht so viel Geld für einen Urlaub übrig hat, findet so eine tolle, bezahlbare Urlaubslocation, die den großen Metropolen in nichts nachsteht. 
  • Sarah hat es hingegen in den letzten Monaten nach Toulouse und Montpellier gezogen und bei beiden Städten lässt sich uns an ihren Highlights teilhaben. Im Falle der zweiten Stadt könnt ihr sogar ganz viel kostenlos erleben. Wie immer sind ihre Travelguides super geworden, ich lese sie einfach verdammt gerne, auch wenn meine Reisewunschliste dadurch ins Unenedliche wächst. 
  • Auf Vanessas Irland Travelguide war ich schon gespannt, nachdem ich die ersten Bilder auf ihrem Instagram Account gesehen habe. Nun ist er da, mit vielen weiteren tollen Bildern und Informationen, die dafür sorgen, dass ich jetzt lieber in Irland als zuhause auf der Couch sitzen würde. Das Lan reizt mich aufgrund der beeindruckenden Natur, der schnuckeligen Städchten und reichhaltigen Geschichte schon länger. Vor allem die Cliffs of Moher beeindrucken mich in jeder Serie, wo sie vorkommen.




Welche Beiträge könnt ihr noch empfehlen?



Kommentare :

  1. Da sind wieder mal tolle Beiträge dabei, die ich aufjedenfall abchecken werde! Habe schon lange nicht mehr auf Blogs rumgestöbert, aber naja, zu diesen Zeiten ist es gut wenn man weiß wie man sich beschäftigen kann... hoffe dir und deiner Familie geht es soweit gut <3

    Hab Anfang des Monats, passend zum Weltfrauentag, einen etwas anderen Artikel auf meinem Blog veröffentlicht und würde mich rießig über deine Meinung dazu freuen!!! Kritik erwünscht, war mir sehr unsicher ob ich den Artikel veröffentlicht sollte oder nicht, also so wie er geschrieben ist (Grammatik, Strutktur, etc). Mit dem Thema selbst hatte ich keine Probleme aber hat sich irgendwie sehr journalistisch angefühlt ihn zu schreiben :D naja schau einfach gerne vorbei, wenn du Zeit und Lust hast!

    Liebe Grüße, stay healthy und safe <3

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nicole,

    Als ich die Überschrift deines Beitrags las, habe ich mich direkt wieder gefreut, weil du immer tolle Beiträge verlinkst. So habe ich auch den kritischen Beitrag von Ivy gelesen, der wirklich toll geschrieben ist und einen tollen Einblick in andere Blogger-Communities gibt. Super spannend! Danke dir auch für das Erwähnen meines Irland-Beitrags, es freut mich sehr, dass er dir gefallen hat.
    Liebe Grüße und bleib gesund in dieser wilden Zeit!

    AntwortenLöschen
  3. Da sind ja wieder tolle Posts dabei. Am besten finde ich den Post von Christine über Slowenien, echt tolle Eindrücke. Aber auch den Post von Nadine zum Thema Stadt vs. Dorf fand ich sehr gelungen. Oh man, mit was für Stereotypen man da teilweise zu tun hat, ist ja unglaublich. Als ob es in der Stadt nicht auch genug Leute gäbe, die intolerant sind und zu viel Alkohol trinken...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.