SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 22. Mai 2019

Serien im Frühjahr / Sommer bei Amazon Prime: Welche Produktionen stehen auf meiner Watchlist?




Nach Netflix darf auch Amazon Prime nicht vergessen werden, wo ebenfalls ein paar Eigenproduktionen frühzeitig bekannt gegeben wurden, die uns Frühjahr und Sommer versüßen könnten und auf meiner Watchlist stehen bzw. darauf landen werden. Zwar ist die Anzahl geringer als bei Netflix, da Amazon Prime nicht ganz so viele Eigenproduktionen vorweisen kann, wesentlich weniger bestellt als Netflix, aber das finde ich nicht schlimm. Masse sagt nichts über die Qualität aus. Ich brauche nicht jeden Monat 4-5 neue Eigenproduktionen, wenn es sich dabei um trash und B-Ware handelt. Dann lieber eine neue Serie pro Monat, die dafür aber hochwertig gemacht und ihr Geld wert ist. Wie schon im Beitrag zuvor stehen jedoch auch bei Amazon Prime Eigenproduktionen im Vordergrund, da Lizenzware immer erst kurz vor knapp angekündigt wird und es hier viele Überraschungen gibt. Trotzdem habe ich ein paar Produktionen finden können, denen ich eine Chance geben möchte.





Serien im Frühjahr / Sommer bei Amazon Prime




Serien im Mai bei Amazon Prime: Welche Produktionen stehen auf meiner Watchlist?


Ähnlich wie bei Netflix habe ich auch bei Prime noch einiges an Lizenzware nachzuholen, die in den letzten Wochen online ging. Wie schon öfter auf dem Blog erwähnt hatte ich mich auf Sky Ticket konzentriert und dort ein paar Serien angeschaut, die mich interessierten bzw. von denen ich schon Staffeln gesehen habe. Somit steht bei mir an Lizenzware bei Prime noch die dritte Staffel von "The Bold Type" aus, auf die ich mich extrem freue, weil dies eine Serie ist, die ich am liebsten in einem Schub durchschauen würde und mich echt zurückhalte damit ich länger etwas von ihr habe, sowie die zweite Staffel "Cloak & Dagger". Die erste Staffel der neuen Marvel-Teen-Serie hatte mich zwar nicht umgehauen, sie war aber auch kein Desaster, wie manch andere Serien des Produktionsstudios die ich in letzter Zeit gesehen habe. Beide Hauptfiguren finde ich nach wie vor interessant, Tandy zwar etwas mehr als Tyrone, aber das ist ihrer Hintergrundgeschichte geschuldet, die Olivia Holt einen kleinen Vorteil verschafft, und auch das Finale konnte mich überzeugen. Ich bin gespannt auf die Entwicklung von Emma Lahana in der zweiten Staffel und auch einige Themen, die diesmal im Fokus stehen klingen interessant - Menschenhandel soll beispielsweise eine große Rolle spielen. Die ersten Kritiken sind zudem positiv, sodass ich hier mit einer Steigerung rechne. Bei "The Bold Type" habe ich hingegen keine Angst, dass sich hier etwas an der Qualität ändert und da ich schon die ersten zwei Folgen geschaut habe, kann ich meine zuvor getätigte Aussage nur bestätigen. Bisher ist es den Produzenten perfekt gelungen sozialkritische Themen mit leichten Storylines zu verbinden und damit immer wieder Probleme anzusprechen die junge Frauen beschäftigen. Sicherlich ist der Arbeitsalltag von Sutton, Kate und Jane immer noch nicht realistisch, aber in der zweiten Staffel ließ man zumindest in Bezug auf Jane ab und an mal durchblicken, dass gerade die Arbeit als freier Journalist hart ist, auch wenn sie hier natürlich überraschend gut über die Runden gekommen ist und das mit wenigen Artikeln. Trotzdem sind mir die Figuren zu sehr ans Herz gewachsen, um die Serie deshalb nicht einzuschalten. Am Ende des Tages ist es halt Fiktion, nicht mehr und auch nicht weniger. 






In mein Lieblingsgenre werde ich hingegen mit der vierten Staffel "Lucifer" eintauchen. Ich bin Netflix dankbar, dass sie die Serie gerettet und ihr eine weitere Staffel spendiert haben, wobei ich natürlich auf weitere hoffe. Ja, Staffel 3 war ein Reinfall, eine qualitative Achterbahnfahrt mit zu vielen Füllerepisoden, aber einem Finale das es in sich hat. Wir alle haben auf diesen Moment gewartet, es wäre ärgerlich, wenn an dieser Stelle Schluss gewesen wäre. Doch ähnlich wie bei "Designated Survivor" stehen die Zeichen auch hier auf Besserung: Es gibt weniger Folgen pro Staffel aka Füllerepisoden bleiben uns erspart und mehr kreative Freiheit. Gerade bei einer Serie wie Lucifer kann sich letzteres auszahlen, da die Serie so moralische und düstere Themen ansprechen kann, die vorher Tabu gewesen sind. Der Stoff gibt hier ja einiges her, immerhin handelt es sich bei der Hauptfigur um den Teufel höchstpersönlich. Lese ich die ersten Meinungen zur Staffel, scheint auch genau das passiert zu sein: Im Fandom wird sie als die beste Staffel der Serie gehandelt. Meine Vorfreude auf die Staffel ist übrigens schon mit jedem neuen Meldung gewachsen und als dann bekannt wurde das Eve als neue Figur dazu stoßen würde, war es um mich geschehen. Ich bin mir sicher, dass Inbar Lavi hier einen tollen Job machen wird. Gut gefallen hat mir auch der Trailer, denn der beinhaltet mehr als eine Stelle an der ich laut lachen musste. Da ich die Serie mit meinen Eltern verfolge, komme ich aber immer etwas langsamer voran. Jeder, der Serien nicht alleine schaut, weiß wovon ich spreche. 





Urheberrecht: Amazon Prime


Gegen Ende des Monats geht eine weitere Serie online in der die Thematik Himmel vs. Hölle im Mittelpunkt steht, die das ganze aber auf eine ganz eigene Art und Weise interpretiert: "Good Omens". Die Buchvorlage dazu galt lange Zeit als unverfilmbar, schon diese Aussage macht mich neugierig und man darf gespannt sein, ob Amazon die Behauptung als falsch entlarvt. Der Cast kann sich schon mal sehen lassen, denn es wurden keine Kosten geschaut und Namen wie David Tennant, Michael Sheen, Jon Hamm und Benedict Cumberbatch verpflichtet. Schon alleine dieses Star Ensemble dürfte viele zum Einschalten bewegen, vielleicht aber auch das die Serie auf einer Vorlage von Neil Gaimen und Terry Pratchett beruht oder es sich dabei um eine abgeschlossene Mini-Serie handelt? Egal aus welchem Grund ihr einschaltet, schon der unterhaltsame Trailer und die ungewöhnliche Storyline dürfte das Interesse so manches Nutzers wecken. Ich habe auch hier mehr als einmal laut gelacht und bin gespannt, ob ein Dämon und ein Engel in Zusammenarbeit die Apokalypse verhindern können. Übrigens fällt mir auf, dass ich einen Hang für solche Geschichten habe, immerhin ist "Supernatural" die Serie mit der meine Leidenschaft für das Genre anfing und die sich mit genau den gleichen Thematiken auseinandersetzt, jedoch auf eine etwas ernstere Art und Weise.





Per Staffelpass und via Gutschein habe ich mich zudem die 14. Staffel von "Supernatual" gegönnt, jetzt wo der Streit zwischen Amazon und Warner Bros. scheinbar beigelegt ist. Zumindest gibt es wieder Warner-Produktionen zum Leihen und Kaufen auf der Plattform, wenn auch manche Serie aktuell noch fehlt oder unvollständig ist, wie dies bei "Legacies" der Fall ist. Da ich die finale Staffel von "Supernatural" aber gerne parallel zur US-Ausstrahlung verfolgen möchte, wurde es Zeit mir die vorletzte zuzulegen und die soll ja mit einem Paukenschlag enden, wenn man denn den Kritikern glauben schenken darf, die sich in den Titeln ihrer Überschriften auf den Titel zweier Supernatural-Folgen beziehen: All Hell Breaks Loose. Zwei meiner liebsten Episoden der ganzen Serie, die mich immer zum weinen bringen. Dazu freue ich mich darauf zu erfahren, wie Jacks Geschichte weitergeht, wie er gemeinsam mit Sam und Castiel Dean rettet und die 300. Folge steht auch noch an. Eine Highlight-Folge, der ich aufgrund der Rückkehr von Jeffrey Dean Morgan, schon jetzt entgegenfiebere. Leider konnte ich mit der Serie noch nicht anfangen, da erst noch ein paar andere Produktionen auf meiner Must-See-Liste standen, die ich mittlerweile abgearbeitet habe. Zum einen sind viele Serien in die Sommerpause verschwunden, zum anderen habe ich wie gesagt nun auch auf Sky Ticket alles durch, was mich interessiert hat. Somit freue ich mich schon darauf in den nächsten Tagen mit "Supernatural" loszulegen, nachdem ich kürzlich auch erst Staffel 13 beendet habe. Das Schöne: Die Wartezeit zur finalen Staffel ist dann auch nicht mehr allzu lange, immerhin geht es im Herbst schon los.



Serien im Juni bei Amazon Prime: Welche Produktionen stehen auf meiner Watchlist?


Meine Vorliebe für Horrorserien dürfte auch durch die nächste Serie deutlich werden: "NOS4A2". Danke der Lizenzvereinbarung zwischen Amazon Prime und AMC gibt es die Produktion relativ flott nach der US-Ausstrahlung hierzulande zu sehen. Stephen King Fans sollten dem Ganzen übrigens schon deshalb einen weiteren Blick schenken, da die Serie auf einer Romanvorlage von Joe Hill basiert, bei dem es sich um Kings Sohn handelt. Ich bin gespannt, ob er das Talent seines Vaters geerbt hat. Inhaltlich klingt das ganze auf jeden Fall skurril, was ich in der heutigen Zeit als Positiv empfinde, wo es wichtig ist in der Masse an Serien herauszustechen. Im Zentrum steht eine junge Künstlerin namens Vicci mit übernatürlichen Fähigkeiten, die sie auf die Fährte des unsterblichen Charlie Manx schauen, der sich von Kinderseelen ernährt. Seine Opfer finden sich danach im Christmasland wieder, einem Ort an dem jeden Tag Weihnachten ist und der der Imagination von Manx entsprungen ist. Als Vicci versucht Manx ein für alle Mal aufzuhalten bringt sie sich damit selbst in Lebensgefahr. Die Hauptrolle spielt niemand geringes als Zachary Quinto, den als Manx zu sehen gibt und der für mich schon einer der Gründe ist, wieso ich reinschauen werde. Seit "Heroes" bin ich ein Fan des Schauspielers und mag ihn vor allem in düsteren Rollen, die hat er echt drauf.




Urheberrecht: Amazon Prime


Mein nächstes Must-See im Juni ist zwar keine Serie, doch wer meinen Blog schon länger liest, der weiß um meine Schwäche für Dokumentationen. Normalerweise bin ich im Genre eher im Geschichtlichen oder politischen Bereich unterwegs, aber gegen eine Doku die sich um eine meiner liebsten Bands aus der Jugend dreht, habe ich auch nichts einzuwenden, weshalb ich mich an dieser Stelle als Jonas Brothers Fan oute. Ihre neue Musik gefällt mir genauso gut, wie ihre früheren Werke und ich bin froh, dass die drei ein Comeback gestartet haben. Amazon Prime hat ihre Erfolgsgeschichte nun verfilmt: Über die ersten Gehversuche, ihrem rasanten Aufstieg dank Disney, den Grund der Trennung bis hin zum Neuanfang, erhalten wir viele Einblicke in das Leben der drei Brüder. Angereichert ist die Doku natürlich mit einigen gut behüteten Geheimnissen, privaten Details und auch die die Frauen der drei Jungs spielen eine Rolle. GoT-Fans könnten hier vielleicht schon wegen Sophie Turner reinschauen.



Serien im Juli bei Amazon Prime: Welche Produktionen stehen auf meiner Watchlist?




Urheberrecht: Amazon Prime


Der Superhelden Trend macht sich weiterhin bemerkbar, auch bei den Streaming-Anbietern, doch Prime setzt dabei ebenfalls auf unkonventionelle Produktionen und bringt im Juli "The Boys" an den Start. Die Serie ist für mich schon deshalb interessant, weil dahinter Eric Kripke steht, der mir "Supernatural" aber auch das kurzlebige "Timeless" beschert hat. Persönlich haben seine Produktionen bei mir bisher immer ins Schwarze getroffen, weshalb Kripke einen Vertrauensbonus genießt. Da es mittlerweile so viele Superhelden Serien gibt, ist es schön, wenn man denjenigen den Vorzug gibt, die aus der Masse hervorstechen und das tut "The Boys" definitiv. Die Serie spielt in einer Welt, wo Superhelden als Berühmtheiten gefeiert werden und somit zum Alltag gehören. Doch anders als wir es aus den gängigen Formaten kennen, benehmen sie sich nicht wie die Retter der Menschheit und haben stets edle Ziele, vielmehr sind sie korrumpiert und versuchen ihre eigenen Motive voranzutreiben. Um dem Einhalt zu gebieten wird eine besondere Superhelden-Truppe gebildet, die dagegen vorgehen soll und den Titel "The Boys" trägt. Zu der unkonventionellen Storyline, die damit  auch viele spannende Anti-Helden beinhalten dürfte, kommt es zudem für mich zu einem Wiedersehen mit Chace Crawford. Ihr wisst schon Nate aus "Gossip Girl" aka einer der Star-Crushes meiner Jugend. Ich freue mich, dass es ihn nun endlich in einer neuen Serie zu sehen gibt und hoffe, dass er diesmal mehr  Glück hat, nachdem seine letzte Serie nach einer Staffel eingestampft wurde.




Welche der Serien schaut ihr schon bzw. möchtet ihr sehen?
Gibt es weitere Jonas Brothers Fans unter meinen Lesern?
 Und wie steht ihr zu den Eigenproduktionen von Amazon Prime?


Kommentare :

  1. Tatsächlich keine der Serie, ist einfach nicht mein Genre :D
    Netflix veröffentlicht jetzt am Wochenende wieder was Neues, das wird natürlich geguckt :)
    Ansonsten antworte ich dir mal auf deinen Kommentar!
    Ja ganz genau! Dankeschön! Ja, das wäre eine gute Idee. Oh ja, den Gedanken habe ich in Münster auch oft! Schlimm^^Ich wollte gerade sagen, bei deiner Beschreibung in London steig in mir direkt ein Gefühl von Panik auf :D Ich schaffe das noch nicht einmal in meiner kleinen Heimatstadt.
    Vielen lieben Dank! Ja, das ist mir auch wichtig und ich finde es toll, dass das dann auch gut ankommt Ich werde sogar extra einen eigenen Blogbeitrag schreiben nur über meine Phobien.
    Ansonsten stimme ich dir in allem zu! Ist es Paar nur dann eines, wenn es onscreen Sex hatte? Das wird heutzutage viel erwartet und vondaher finde ich Prison Break diesbezüglich eine tolle Ausnahme, zumal es gar nicht wirklich reingepasst hätte:D
    Danke dir noch mals von ganzen Herzen für deinen Kommentar und ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deinen Neuerscheinungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
      ja die Serien sind echt alle Geschmackssache und vor allem auch oft Nischenproduktionen - finde ich aber trotzdem schön, dass Amazon mit den Eigenproduktionen auch einen solchen Weg geht und da mal ungewohnte Dinge bringt. Ob die dann gefallen, muss auch ich abwarten. Bin mir bei "The Boys" auch noch nicht sicher, aber wie gesagt ich finde es liest sich mal anders.

      Also ich muss dazu auch betonen, dass ich nicht alleine war. Das macht es natürlich leichter. War ja mit einer Freundin dort und wenn man sich dann treiben lässt und verläuft, ist es nicht so schlimm, zumal sie auch schon in London war und sich somit auch gut orientieren konnte. Trotzdem haben wir aber die british Library nicht gefunden und uns da verrant, dafür dann aber so eine Aufnahmelounge von YouTube entdeckt, wo immer wieder bekannte YouTuber zusammenkommen und Videos drehen. War auch ganz interessant bzw. ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt :D.

      Oh wow das finde ich super, dass du sowas geplant hast. Das erfordert Mut, denn es ist ja nicht so einfach öffentlich über solche Dinge zu schreiben, da man ja doch eher dazu neigt den perfekten Schein zu waren und nur die schönen Seiten des Lebens zu beleuchten. Meinen Respekt hast du da.

      Ich wusste gar nicht, dass das diskutiert wird? Für mich ist das nämlich kein Kriterium. Gibt ja viele Paare, die das nicht hatten - mir fallen da gleich Stiles und Lydia ein und trotzdem sind die ja eines der Paare,das echt gehypt wird und sehr beliebt ist. Ich finde halt einfach es muss in die Handlung passen, darf nicht zu übertrieben sein, dass es schon stört und oft werden damit ja auch wichtige Botschaften übermitteln, wie Konsens beider Parteien oder dass das etwas ganz normales ist, was dann ja wiederum gut ist.


      Löschen
  2. Nun wo Amazon Prime die neue Star Trek Serie für Ende des Jahres / Anfang nächsten Jahr angekündigt hat, muss ich mich wohl doch auch mal mit dem Angebot beschäftigen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das habe ich auch mitbekommen, da haben sie wohl den Konkurrenzkampf gegen Netflix gewonnen. Für mich leider nicht interessant, da ich damit nicht viel anfangen kann, aber freut mich natürlich für die Fans. Ich finde Prime wie gesagt nicht so verkehrt, gearde als Jahres-Abo ist es doch günstig. Für mich lohnt es sich aber mehr im Filmbereich, da ich ja kein Sky habe und es doch so mancher Kinofilm recht schnell zu Prime schafft bzw. auch die 99 Cent angebote da immer lohnen.

      Löschen
  3. Ach, The Bold Type liebe ich ja auch so. Ja, auch wenn es natuerlich stimmt, dass das Berufsleben in einer Redaktion in der Realitaet natuerlich anders aussieht und es wesentlich haerter in der Branche zugeht. Aber du sagst es, die Charaktere wachsen einem so ans Herz. Die Story um Sutton und Richard finde ich diesmal besonders gut, denn hier ist es ja doch realistisch wie damit umgegangen wird wenn eine Fuehrungskraft mit einer viel juengeren Assistentin im Unternehmen zusammen ist, bin gespannt wie die Story line weiter geht. Ich mag die Eigenproduktionen von Amazon Prime an sich echt gerne, also bei The man in the high castle war ich ja etwas zwiegespalten, aber the bold type und the widow habe ich richtig geliebt. Jonas Brother Fan bin ich uebrigens so gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar. Ich habe nun auch mit der 3. Staffel angefangen und bin schon wieder hin und weg. Gefällt mir gut und ich bin ja auch ein Sutton und Richard Shipper und finde auch deren Beziehung klasse und sehr realistisch. Bin gespannt. Wobei ich auch Jane und Pinstripe sehr mag.

      The Widow will ich mir auch mal angucken ,genauso wie Homecoming ,da waren die Rezensionen eigentlich auch echt positiv und Julia Roberts ist ja eigentlich immer ein Garant für gute Qualität. Dazu soll auch Sneaky Pete klasse sein. Da hatte ich damals den Piloten gesehen und sogar für eine Produktion gestimmt, dann aber leider nicht die Zeit gefunden weiterzuschauen. Mittlerweile hat das ja schon drei oder vier Staffeln (?).

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.