SOCIAL MEDIA

Sonntag, 3. Dezember 2017

{3 of a Kind} Ootd: Stylisches Weihnachtsoutfit und was ich an mir mag!

Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind

Die Vorweihnachtszeit macht sich auf meinem Blog auch modisch bemerkbar, denn heute möchte ich ein stylisches Weihnachtsoutfit präsentieren und mache mit diesem Beitrag auch noch bei der Bloggeraktion "3 of a Kind" von Sasverse mit. Bei dieser Blogparade gibt es jeden Monat ein wechselndes Thema, zu dem dann eine Top 3 Liste erstellt werden muss. Schon bei der einigen der vorherigen Themen wäre ich gerne mit dabei gewesen, aber mir fehlte die Zeit. Doch beim Motto: "3 Dinge, die du an du an dir magst", konnte ich mich nun nicht mehr zurückhalten, denn es ist eine schöne Fragestellung um das Jahr ausklingen zu lassen. Viel zu oft tendieren wir dazu uns selbst schlecht zu reden (Stichwort: Body-Shaming), nur die Fehler und Makel anstatt das Schöne an uns zu sehen. Damit ist nun Schluss, denn zur Abwechslung bin ich heute mal nicht meine härteste Kritikerin, sondern tanke etwas Selbstbewusstsein mit all den Dingen, die ich an mir persönlich mag - optisch sowie charakterlich. Ich habe das ganze einmal in drei Kategorien, sozusagen meine "3 of a Kind" aufgeteilt und ich hoffe, dass es für Sas nicht schlimm ist das ich jeweils mehr als drei Dinge genannt habe die an mir mag.



Was ich an mir mag: Das Oberflächliche - Die Optik:

Auch ich kenne diese Tage an denen ich in den Spiegel schaue und das Gesicht welches mir entgegenblickt nicht leiden kann. Sofort fallen mir meine Makel auf, sie springen mir regelrecht entgegen und jede neue Hautunreinheit oder der Anblick meiner Augenringe wird zur Qual. Sicherlich fallen mir diese Dinge wesentlich stärker auf, als den Menschen die mir im Laufe des Tages begegnen. Doch trotzdem frage ich mich oft, was andere wohl für einen Eindruck von mir haben und wie ich auf sie wirke. Anziehend? Kindlich? Erwachsen? Stark? Oder vielleicht doch komplett unattraktiv? Dabei sollte es mir eigentlich egal sein, was andere über mich denken, aber das ist es nun mal nicht. Man kann es sich noch so oft einreden wie man möchte, letzten Endes wollen wir doch alle einen guten Eindruck machen und von anderen gemocht werden. Das liegt in der Natur des Menschen.

Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend

Doch neben diesen unsicheren Tagen gibt es auch immer mehr, an denen ich mich wirklich mag. Etwas, was sich durch die Absetzung der Pille in diesem Jahr noch verstärkt hat. Ich habe in den letzten Monaten zu mir selbst gefunden und ein neues Bewusstsein für meinen Körper entwickelt - eines, welches mir in meiner Jugend komplett fehlte. Somit fallen mir auch wesentlich mehr Dinge auf, die ich an mir schön finde. Diese zu benennen fällt mir mittlerweile sogar ganz leicht, was jetzt nicht eingebildet klingen soll. Aber: Es ist wichtig, dass man sich selbst liebt, denn erst dann kann dies auch jemand anders tun. Optisch mag ich zum einen mein Lachen, welches mich gleich noch freundlicher und offener erscheinen lässt. Sicherlich ist es meinen Stammleser schon aufgefallen: Ich lache gerne auf Outfitbildern, anstatt irgendwelche Grimassen zu ziehen oder cool und edgy zu wirken. Ich bin ein Fan meines Lachens und davon wie es meine Wagenknochen betont. Zum anderen habe ich meine rehbraunen Augen lieben gelernt. Während ich mir in meiner Jugend immer blaue Augen gewünscht habe, da diese einen schönen Kontrast zu meinen braunen Haaren gebildet hättet, bin ich mittlerweile ein Fan des intensiven Braun das mir Tag für Tag entgegenblickt und so viele Emotionen transportieren kann. Da ich meine Haare nun schon erwähnt habe: Ja, die liebe ich auch und hier bin ich wirklich etwas eitel, denn mein Haarwerk darf sich ständig über viel Pflege freuen. Auf meine extrem langen Haare bin ich ehrlich gesagt sogar ziemlich stolz auch wenn sie mir an manchen Tagen (Achtung: Bad Hair Day) auch mal auf die Nerven gehen. Tage, an denen die Frisur nicht hält, sie trotz Kur in alle Richtungen abstehen oder sich durch die Kleidung elektrisch aufladen. Als letztes möchte ich hier noch meine Rundungen nennen, denn auch wenn ich sie manchmal hasse, so weiß ich sie doch zu schätzen. Ich habe eine gesunde Figur und das ist mir wichtig. 


Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend

Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend

Was ich an mir mag: Das Innere - Der Charakter:

Viel wichtiger als all die Äußerlichkeiten ist aber in meinen Augen der Charakter. Was nützt die schönste Optik, wenn man sich selbst nicht leiden kann? Natürlich bin ich auch hier nicht unfehlbar, habe nervige Angewohnheiten, bin manchmal launisch, ab und an ein kleiner Jammerlappen, neige dazu gewisse Dinge zu ernst zu nehmen und mache ständig Fehler, aber das ist menschlich. Ich bin nicht perfekt und möchte das auch gar nicht sein. Ich liebe meine Ecken und Kanten, selbst wenn ich mich damit nicht bei jedem beliebt mache, aber immerhin bleibe ich mir so treu. Was ich hier schätze ist meine kommunikative Art, durch die es mir leicht fällt mit anderen ins Gespräch zu kommen und neue Menschen kennenzulernen. Das hat mir schon in vielen Lebenslagen geholfen, sorgt aber auch dafür das ich mich gut in neuen Situationen zurechtfinde. Abseits davon bin ich stolz darauf, dass ich ehrlich und hilfsbereit bin und konstant versuche andere zum Lachen zu  bringen, auch wenn ich die unlustigste Person auf der Welt bin und man selten über meine Witze lacht. Ich passe hier eher in die Kategorie ungewollt komisch. Dazu bin ich verdammt ehrgeizig und vertrete meine Meinung gerne auch mal Lautstark. Doch gerade durch meinen Ehrgeiz habe ich die mir gesetzten Ziele erreicht und meine Träume verwirklicht. Harte Arbeit zahlt sich immer aus, auch wenn der Weg dorthin steinig ist.


Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend

Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend

Was meine Freunde an mir mögen:

Ich finde es ja immer spannend zu sehen, ob die eigene Wahrnehmung mit der von anderen übereinstimmt - vor allem mit derjenigen die unsere Freunde von uns haben. Überraschenderweise ist meine kommunikative Art auch etwas, was meine Freunde an mir schätzen. Erst kürzlich meinte eine Kommilitonin zu mir, dass sie es toll findet, dass es mit mir immer etwas zum Reden gibt. Aber auch wenn ich selbst gerne viel Rede, so schätzen meine Liebsten es auch, dass ich ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehe, wenn sie Hilfe brauchen oder sich gewisse Dinge von der Seele reden möchten. Ich kann also auch ein guter Zuhörer sein, wenn es erforderlich ist. Wer mehr darüber wissen möchte, was meine Freunde über mich sagen, den verweise auch auf meine "Über Mich" Seite, denn zum Start meines Blogs habe ich sie mich beschreiben lassen. Zwar möchte ich diesen Abschnitt demnächst einmal überarbeiten, aber viele der Eigenschaften die genannt werden, dürften auch heute noch auf mich zutreffen bzw. hoffe ich das.


Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend, Kleider  besondere Anlässe
Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend, Kleider besondere Anlässe
Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend

Ootd - Weihnachten kann kommen:

Da heute schon der erste Advent ist, soll mein Post zumindest durch das Outfit für etwas Weihnachtsstimmung sorgen. Bei diesem handelt es sich nämlich um einen Look für Heiligabend und die anstehenden Feiertage. Ich persönlich nutze diese Tage gerne um ein paar meiner schickeren Kleider aus dem Schrank zu holen, denn die Feiertage sind immerhin etwas ganz Besonderes. Das soll man auch an meinem Outfit spüren. Übrigens liebe ich es ja Kleider für besondere Anlässe zu shoppen und habe deshalb mehr als ein Abendkleid im Schrank hängen. In diesem Jahr habe ich für euch den derzeitigen Glitzer-Trend aufgegriffen, denn was passt besser zu Weihnachten als ein Kleid mit Goldschimmer? Das schreit nur so nach einem besonderen Anlass. Natürlich solltet ihr euch, wenn das Kleid schon ein Eyecatcher ist, mit den Accessoires und Farben etwas zurückhalten, weshalb ich auf schwarze Pumps und goldene Ohrringe gesetzt habe. Mehr braucht es hier in meinen Augen nicht, denn die Kombination soll natürlich nicht überladen wirken. Das Kleid selbst habe ich Anfang des Jahres im Sale bei H&M erstanden, denn wenn der ganze Spuk vorbei ist, dann werden die Partykleider wieder drastisch reduziert und hier schlage ich dann ganz gerne einmal zu. Immerhin kommen Weihnachten, sowie Silvester jedes Jahr wieder und da kann ich diese Kleider dann guten Gewissens zum ersten Mal ausführen. Die Pumps hingegen sind schon etwas älter und von New Yorker, aber ähnliche Modelle erhaltet ihr in jedem Schuhladen.

Ootd Weihnachtsoutfit , Goldenes Kleid, Glitzerkleid, H&M, Fashionblogger, Was ich an mir mag, Koume, 3 of a Kind, Metallic Trend, Kleider besondere Anlässe



Welche drei Dinge fallen euch denn ein?
Wisst ihr schon was ihr an Weihnachten anziehen werdet?


Kommentare :

  1. Die Bilder sind toll und das Kleid steht dir richtig gut! Und ich kann deinen Satz nur unterschreiben "Harte Arbeit zahlt sich immer aus, auch wenn der Weg dorthin steinig ist." Das ist tatsächlich so und wenn es nicht so wäre, wäre ich heute nicht dort, wo ich bin! Ich wünsche mir nur manchmal, dass andere Menschen dies auch mal kapieren würden - dann wäre das Gejammer auf der Welt zu einem großen Teil vorbei^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww Dankeschön für dein liebes Kompliment <3. Ganz jammerfrei bin ich natürlich auch nicht, denn es gibt Tage da bin ich auch ganz schön genervt von allem, aber ohne harte Arbeit würde ich heute auch nicht studieren und somit weiß ich, dass sich das immer lohnt.

      Löschen
  2. Huhu Nicole,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Post. Es macht Spaß, ihn zu lesen. Es ist wirklich toll, dass du so viel an dir magst und dich mit dir selber angefreundet hast. Man kann wirklich nur jedem Menschen wünschen, dass er so ein positives Verhältnis zu sich selbst hat wie du.

    Ich selber muss da auch noch dran arbeiten ;)

    Liebe Grüße
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte <3. Bei mir gibt es aber dazwischen auch mal Tage, an denen ich mich selbst überhaupt nicht leiden kann. Ich glaube die hat jeder und die sind ganz normal, sie sollten nur in der Minderheit sein.

      Löschen
    2. Ja, ich glaube, so geht das allen mal. Selbst den Models und Hollywood-Schönheiten. Aber - wie du schon sagst - man muss einfach sehen, dass man sich selbst soweit akzeptiert, dass es nicht so häufig vorkommt :)

      Löschen
  3. Ach du siehst ganz zauberhaft aus! Ein wundervoller Beitrag und ein noch tolleres & schöneres Mädchen ♥

    Ganz viel Liebe,
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für dein liebes Kompliment <3.

      Löschen
  4. Wie schön, dass du es dieses Mal geschafft hast, zu dem Thema zu schreiben. Das Thema ist wie für dich gemacht, oder?

    "Dabei sollte es mir eigentlich egal sein, was andere über mich denken, aber das ist es nun mal nicht."-den Satz kann ich nur unterschreiben. Das hast du ja letztens in meinem einen Post erst gemerkt...

    Ich finde es schön, dass du dich mit seinen Augen anfreunden konntest. Ich habe keine verschiedenfarbigen Augen früher auch verteufelt - inzwischen mag ich sie. Und mit dem Lachen ist es bei mir wie bei dir - nichts geht über ein schönes Lachen :)

    Nur meine Haare... Ich wünschte, die waren wieder so dick wie früher. Von daher kann ich gut verstehen, dass du auf seine stolz bist!

    Ja, der Charakter ist aber wirklich wichtiger als alles andere. Und ich bin zwar zum Beispiel manchmal unheimlich nervig und nach langen Schultagen nicht mehr ansprechbar und auch schnell am weinen, aber dafür komme ich auf verrückte Ideen und kann mich voll in Dinge rein hängen.

    Ich finde es schön, dass du auch seine Freunde gefragt hast - ich habe ja im Sommer sowas ähnliches gemacht und W R erstaunt über manche Rückmeldungen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte <3. Wobei ich auch nicht frei bin von den Tagen, wo ich mich schrecklich finde, aber die hat wohl jeder.

      Freut mich das es dir mit deinen Augen genauso geht, sowie mit dem Lachen :).

      Glaub mir, nach langen Schultagen oder stressigen Uni Tagen geht es mir wie du. Da ist wohl ziemlich normal und kann jeder unterschreiben. Ich kenne auch niemanden in meinem Freundeskreis der nicht mindestens einmal im Semester an den Punkt kommt, wo gefühlt alles zu viel ist und man glaube, dass nicht auf die Reihe zu bekommen. Da sollte man mich dann auch meiden und einfach in Ruhe lassen. Deine Ideen finde ich auch immer super und bewundere das vor allem in Bezug auf deine Blogbeiträge.

      Ich muss das nur mal aktualisieren, denn die kommentare sind natürlich noch von der Anfangszeit des Blogs. Mittlerweile habe ich mich dann hoffentlich doch etwas verändert und bin wohl erwachsener und reifer geworden. Ich merke immer öfter, dass ich mich durch mein Studium verändert habe.

      Löschen
  5. Das Outfit ist wundervoll!
    Und was für ein schöner, positiver Text. Deine Haare sind echt beneidenswert!
    Liebst,
    Pia
    vielleicht wird alles vielleichter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment und die netten Worte zum Text <3.

      Löschen
  6. Wow die Fotos sind super gelungen und du siehst toll aus! Finde den Post echt super und auch wenn wir nur einen Tag zusammen verbracht haben, kann ich dir bei den charakter eigenschaften zustimmen. Mit dir wird es aufjedenfall nicht langweilig und man hat immer etwas zu quatschen! :)

    Ich mag an mir auch meine Haare, Augen und meinen Bauch, auch wenn der gleichzeitig meine größte Problemzone ist :D aber natürlich auch nicht immer sondern nur in meinen Down-Momenten. Charakter mäßig mag ich meinen Humor, Optimismus und Offenheit am liebsten.

    Das Outfit ist übrigens nicht so meins, habe zwar ein Glitzer Oberteil aber es bisher nur an Silvester angehabt und ziehe es auch immer nur da an :D war also eher ein Fehlkauf aber möchte es trotzdem behalten. An Weihnachten bevorzuge ich die Kombi aus Schick und Genütlich, das heißt Pulli+Kleid. Hatte ich letztes Jahr echon an und werde ich denke ich auch dieses Jahr. An Silvester kanns dann aber auch nur schick sein :) also Kleid und hohe Schuhe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment und die netten Worte <3. Dass kann ich aber nur zurückgeben, denn es war auch echt einfach immer ein Gesprächsthema mit dir zu finden.

      Also eine Problemzone konnte ich da bei unserem Treffen aber nicht sehen ;). Aber kenen solche Down-Momente auch nur zu gut, in den Momenten ist man aber auch verdammt gut sich sowas einzurednen. Von deinem Optimismus würde ich mir ja gerne ne Scheibe abschneiden. Ich bin ja ein kleiner Realist und das ist nicht immer gut.

      Solche Glitzersachen sind aber auch pefekt für Silvester, da trage ich sowas auch oft. Das Kleid ist definitiv auch Geschmackssache. Silvester habe ich die letzten Jahre immer etwas bequemer verbracht, weil wir da um Punkt Zwölf immer recht lange draußen stehen, sodass ich dann zum Warm einpacken übergangen bin. Mal schauen, ob ich dieses Jahr mal wieder einen Rock oder ein Kleid für den Anlass hervorhole.

      Löschen
  7. Hallo Nicole,

    die Fotos sind wie immer total schön.
    Am meisten mag ich an dir, das du authentisch bist.
    Du bist halt du und du verstellst dich nicht.

    Bleib so wie du bist! :)

    Das Einzige was ich an mir zu 100% mag, ist meine Augenfarbe *gg*

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal Dankeschön für deine lieben Worte und die Komplimente <3. Es freut mich ja sehr zu hören, dass auch hier auch authentisch rüberkomme, denn das ist mir verdammt wichtig.

      Löschen
  8. Haare müssen aber auch gepflegt werden. :P Ich werde da ja gerne mal etwas aufgezogen, aber na ja. Lieber lange gesunde Haare, als so abgebrochene Strähnen... ;)
    Es gibt aber auch keine perfekteren Tage als diese Zeit im Jahr, um mal das Glitzerzeug aus dem Schrank zu holen! Allerdings gehts bei uns Weihnachten seeeeehr gemütlich zu und man würde sich eher overdressed fühlen... (Haha und der Hund meiner Großeltern haart natürlich viel zu extrem für die schönen Sachen) Dementsprechend geht dann erst Silvester schicker zu.

    Oh ja, das mit den Mails war mir auch überhaupt nicht bewusst. Noch ein Grund mehr einfach nur noch von denen weg zu gehen... dass die einem echt den Zugang dazu sperren können? Schon krass...
    Es hat ja letztlich auch nur eine Woche permanentes Diskutieren mit denen gebraucht...

    Eigentlich schade! ich muss die Verfilmung vom dunklen Turm noch schauen, aber man hat mir ja keine großen Hoffnungen gemacht. Kann die Sache auch nicht ganz nachvollziehen. Vernünftig aufgezogen und mit der Fangemeinde dahinter, hätte das der neue Herr der Ringe werden können. Aber schon der Trailer sah seltsam aus und die Story ist halt so als Fan der Bücher echt gar nicht tragbar.

    Nee, das habe ich noch nicht gehört! Finde jetzt Morgan in der Hauptserie aber auch eher... nervig. :P Der und Carole könnten meiner Meinung nach mal abhauen. Mal schauen in welche Richtung sich Fear the Walking Dead nun entwickelt. Eigentlich haben die halt viele Dinge, die ich interessant fand, schon so schnell abgehakt. Endlich mal schwimmende Zombies usw... Hoffe die machen jetzt nicht einfach nur so weiter wie die Hauptserie und überlegen sich noch ein paar eigene Sachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja gestehen, dass ich die Glitzerkleider auch echt nur an den Weihnachtsfeiertagen oder Silvester raushole, da passen sie einfach perfekt. Verstehe ich, dass ihr euch da dann lieber etwas gemütlicher kleidet. Hatte ja auch lange Zeit einen Hund, sowie meine Großeltern, also kenne ich das auch noch. Lustigerweise war es bei mir die letzten Jahre immer genau umgekehert: Weihnachten schick, Silvester etwas entspannter, weil wir da immer so lange draußen sind und ich keine Lust mehr auf frieren hatte. Mal schauen, für was ich mich dieses Jahr entscheide.

      Ich verstehe das auch nicht, wieso man wenn man ein Buch verfilmt dann so extrem von der Storyline abweicht. Es hat ja einen Grund, wieso die Bücher so erfolgreich sind und wie du schon sagtest: Die Fangemeide ist ja vorhanden. Vor allem war hier der Cast ja auch super, sodass die schauspielerische Grundlage ja auch passte.

      Sei mir leis mit Carole. Die geht mir auch extrem auf die Nerven. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich da die einzige bin, weil sich ja alle über Ricks Sohn beschweren. Aber ich finde Carole echt am nervigsten von allen. Irgendwie haben es die The Walking Dead aber auch an sich mit ihren nervigen Figuren. Genau das hatte ich mir bei Fear the Walking Dead auch erhofft, dass man uns Dinge zeigt, die wir in The Walking Dead nicht gesehen haben. War auch etwas enttäuscht, dass der Zombie Ausbruch im Flugzeug nur als Webserie behandelt wurde, dass hätte ich auch in der Serie spannend gefunden, da wir das in der Mutterserie noch nicht gesehen haben. Gestern gab es ja schon die nächste Casting Meldung und so langsam mache ich mir auch sorgen, ob man hier den kompletten Cast austauscht und nur Maddison bleibt.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3