SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 16. November 2016

{Blogparade} Kampf der Buchgenres: Erotikbücher


Heute gibt es schon das vorletzte Thema von Jana und meiner kleinen Blogparade und diesmal wird es erotisch. Sicherlich ein Genre, mit dem auch nicht jeder etwas anfangen kann, weshalb ich umso gespannter auf eure Beiträge bin. Wieso ich kein großer Fan solcher Bücher bin, verrate ich euch nun in meinem Beitrag. Doch vorher gibt es für alle, die Lust haben teilzunehmen noch die Regeln:
  • Immer am 15. des Monats von Februar bis Dezember wird über das Genre gebloggt. Hierfür dürft ihr gerne auch unseren Banner verwenden. Ihr habt jedoch ab dem 15. dann 4 Wochen Zeit um euren Beitrag online zu stellen.
  • Über jedes Genre kann je nach Lust und Laune geschrieben werden: Warum man dieses Genre mag/oder warum nicht (mehr)?, Bücher, die man vorstellen oder die man zu diesem Genre gerne mal lesen möchte, Autoren, die dieses Genre verkörpern oder wie von mir oben schon erwähnt allgemeines zum Genre
  • Schreibt über diese Genres und verlinkt eure Beiträge bitte unter den jeweiligen Post am 15. bei Jana oder mir, wir sammeln diese und ziehen am 15.1.17 letztendlich ein Fazit: Welches Genre gewinnt bzw. ist am Beliebtesten unter den Bloggern? Welche Bücher sollten zu den jeweiligen Genres gelesen werden?  Welche Autoren wurden empfohlen? 

Und welche Themen erwarten euch noch?

November • Erotikbücher 
Dezember • fremdsprachige Bücher 
Januar • Das große Fazit


Warum ich kein Fan von Erotikbüchern bin?
Gerade werden Erotikbücher ja richtig gehyped und sind seit "50 Shades of Grey" total im Trend, aber es ist ein Trend, den ich persönlich ausgelassen habe. Wieso? Einfach weil es nicht mein Genre ist und ich denke, dass gerade Erotikbücher Geschmackssache sind. Persönlich habe ich immer das Problem, dass mir abseits von der Erotik einfach die Storyline fehlt. Ich bin schon bei Thriller oder Fantasywerken nicht begeistert, wenn sich plötzlich alles nur noch um die Liebe dreht und dafür die eigentliche Geschichte in den Hintergrund gerät. Logisch, dass dann gerade Erotikbücher nichts für mich sind, wo genau das ja im Fokus steht. Gelesen habe ich bisher deshalb eher Bücher, in denen Erotik zwar auch eine Rolle spielte, aber nur eine Nebenrolle, weshalb ich vor Jahren mal einen Erotikthriller gelesen habe, wo ich aber bald ziemlich genervt davon war, dass der Fokus dann einfach nicht mehr auf dem Fall selbst lag.




Ansonsten würde Outlander vielleicht auch in diese Kategorie fallen, denn in Diana Gabaldons Romanreihe spielt die Erotik ebenfalls eine wichtige Rolle. Dies wird zwar schon an der Serie ersichtlich, wird im Buch aber noch viel ausführlicher thematisiert, was mich dann doch überraschte. Dort gibt es wirklich noch einmal einige Szene mehr, die sich um diese Thematik drehen. Während ich genau das in anderen Büchern als nervend empfand, hat es hier jedoch perfekt gepasst, da die Hauptstoryline nie in Vergessenheit geraten ist und gerade Claires und Jamies Liebe für die Reihe ja so extrem wichtig ist. Denn es ist ihre Liebesgeschichte. Eine Liebe, die nicht nur Welten, sondern auch die Zeit trennt und das ist natürlich ein spannender Aspekt. Somit habe ich schon Werke in die Richtung gelesen, bevorzuge aber eher Romane, in denen Erotik ein Bestandteil, aber nicht der Hauptfokus ist. 


Aber auch das hält sich in Grenzen, denn abseits von Outlander gibt es keine Werke auf meiner Wunschliste, die in diesem Genre angesiedelt sind. Ich bin einfach ein Krimiliebhaber, dessen Herz ansonsten noch für Fantasybücher oder historische Romane schlägt. Da spielt Erotik ab und an vielleicht mal eine kleine Rolle, aber mehr auch nicht. Finde ich aber auch gar nicht schlimm, denn man muss ja auch nicht jeden Hype mitmachen und auf jeden Trend aufspringen. Das tue ich letzten Endes nämlich nur dann, wenn mich der Klappentext eines Buches auch wirklich anspricht, ansonsten habe ich auch kein Problem damit, wenn ich halt mal nicht mitreden kann.



Übrigens habe ich 50 Shades of Grey, wie ihr auf dem Bild seht, zwar in meinem Regal stehen, aber bisher noch nicht gelesen. Gekauft habe ich es mir aber nicht selbst, sondern ich habe es geschenkt bekommen. Aus dem Grund möchte ich jetzt nicht ausschließen, dass ich es irgendwann mal lese, wenn ich sonst nichts mehr zum Lesen habe, aber im Moment reizt es mich nicht. Vielleicht könnt ihr mich in den Kommentaren ja noch eines Besseren belehren und meine Neugierde wecken?


*Das Urheberrecht Buchcover: 50 Shades of Grey - Goldmann Verlag, und Outlander - Droemer Knaur.


Und welche Beiträge gab es zum letzten Thema?
  • Jana stellt uns in ihrem Post alle ihre Favoriten aus der Kindheit vor. Ich bin mir sicher, dass das eine oder andere Buch bei jedem Erinnerungen weckt. 
  • Erneut dabei ist auch Tabea, die in ihrem Beitrag zu erst definiert was ein Kinderbuch ist, jedoch auch darauf eingeht, ob sie diese heute noch liest, was noch bei ihr im Buchregal zu finden ist und welche Werke ihre Favoriten in der Kinderheit waren. Bei mir hast du da echt Erinnerungen geweckt, denn ein paar der Bücher habe ich auch gelesen. 
  • Heike hat hingegen zwei ältere Beiträge von sich eingereicht, was übrigens auch möglich ist und stellt im ersten Beitrag typische Klassiker vor, die ich auch nur zu gut kenne und die wirklich  zeitlos sind, während sie im zweiten Post darauf eingeht, welche Bücher sich perfekt zum vorlesen eignen. 
  • Bei Kirsi hingegen gibt es eine ganz besondere Ausgab eines Märchenbuches zu bewundern, bei der mein Herz auch höher schlägt. 
  • Und auch Conny ist wieder mit dabei und stellt uns in ihrem Beitrag ebenfalls ihre Kindheits Favoriten vor, geht aber auch darauf ein, welches Buch für sie den Übergang zu den Jugendbüchern markiert hat. 
  • Ganz herzlich entschulidgen möchte ich mich bei der lieben Mandy, die zum ersten Mal dabei war und deren Beitrag ich leider in der Eile und dem ganzen Stress den ich gerade habe, komplett vergessen hatte. Doch auch sie hat einen wirklich schönen Beitrag veröffentlicht, in dem sie auch eine Buchreihe vorstellt, die ich als Kind ebenfalls geliebt habe: Gänsehaut. 

Lest ihr gerne Erotikbüchern?
Oder bevorzugt ihr auch Bücher, wo dies eher eine Nebenrolle spielt?
Wer von euch hat denn 50 Shades of Grey gelesen?

Kommentare :

  1. Schöner Beitrag. Kann deine Meinung zum Erotik-Gerne absolut nachvollziehen. Ich habe alle drei Bücher der 50 Shades of Grey-Reihe gelesen und war im Endeffekt begeistert. Die Meinung ist da ja aber sehr gespalten. Ich finde, dass man sich auf jeden Fall an den Schreibstil der Autorin "gewöhnen" muss... anfangs hatte ich das Gefühl, das hätte auch ich schreiben können. Wenn man sich daran allerdings gewöhnt hat, sind die Bücher, meiner Meinung nach, sehr gut. Der Fokus liegt auch von Band zu Band immer weniger auf Erotik, sondern mehr auf der Story selbst. Es ist jetzt schon etwas her, dass ich die Bücher gelesen habe, aber ich meine mich zu erinnern, dass im dritten Band verhältnismäßig schon fast gar nichts mehr wirklich erotisches kam... und die sogenannten SM-Szenen sind auch nicht so unglaublich schockierend, wie das bei Herauskommen der Bücher immer dargestellt wurde. Ich habe die ersten zwei Bücher jedenfalls innerhalb von drei Tagen durchgelesen und beim dritten Band habe ich mir extra viel Zeit gelassen, weil ich nicht wollte, dass es zu Ende ist und das heißt bei mir schon was. :D
    Würde mich total interessieren, was du im Endeffekt von dem Buch halten würdest, solltest du es lesen. Wie gesagt, die Meinungen gehen da ja wirklich sehr auseinander. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte :). Freut mich aber zu hören, dass dir die Bücher so gut gefallen haben. Das mit dem Schreibstil der Autorin habe ich jetzt schon öfter gehört, da scheinen wohl mehrere erstmal etwas Probleme mit gehabt zu haben, aber wie du schon geschrieben hast, an sowas gewöhnt man sich ja eigentlich auch, wenn man sich auf ein dann einfach mal einlässt. Aber interessant zu hören, dass die erotischen Szenen dann auch abnehmen. Nach deinen positiven Worten, reizt es mich doch, mal reinzulesen. Gerade ist mein Sub jedoch noch extrem lange, sodass es wohl noch etwas dauern wird, aber sobald ich mich rangewagt habe, werde ich meine Gedanken auf jedenfall mit euch teilen. Band 1 und 2 kann ich mir nämlich von meiner Patin ausleihen, die hat beide zu Hause im Regal. Ich habe ja nur Band 3 hier, weil meine Beste damals dachte das sei der Erste ;).

      Löschen
  2. Kaum zu glauben, dass die Blogparade schon so schnell auf das Finale zusteuert... und Mensch, was bin ich doch gespannt :D

    Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich mit diesem Genres bisher noch nicht wirklich was am Hut gehabt und mir würde dazu nur Shades of Grey einfallen, welches ich aber auch nicht gelesen habe, weil es mir zu sehr gehypt wurde und mich das immer von Büchern abschreckt. Warum das so ist, weiß ich aber auch nicht.

    Und auf meiner Wunschliste steht wohl auch kein Buch aus diesem Genre... irgendwie reizt mich das nicht und ich mag gerade einfach mehr die Bücher, in denen die Protagonisten vor irgendwelchen Herausforderungen stehen und bestenfalls mit sowas wie menschengemachten Problemen (Atomkatastrophen, Wetterextremen & Stromausfall Dank Klimawandel, Diskriminierung) zu kämpfen haben...

    Aber ganz ehrlich: Es würde mir auch komisch vorkommen, total detailliert über das Liebesleben vom den Protagonisten zu lesen - sowas ist doch privates Zeug, was man auch nicht so detailliert mit Freunden besprechen würde. Da verletzt das Buch dann ja fast die "Privatsphäre" der Protagonisten... oder ist meine Ansicht da doch etwas abgehoben & übertrieben & komisch?

    Liebe Grüße

    Liebe Grüße
    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa das Finale, dass wird echt eine kleine Mammutaufgabe, da müssen Jana und ich auch noch mal schauen, wie wir das aufbauen und wo wir jetzt die Schwerpunkte setzten. Ich hatte jetzt die Idee, dass jeder von uns vielleicht 6 Monate übernimmt, sodass wir das Fazit also zweiteilen und jeder einen Teil online stellt. Weil ich glaube alle zwölf in einem Post würde glaube ich den Rahmen sprengen.

      Da geht es dir wie mir. Wie gesagt ein reines Erotikbuch habe ich noch nicht gelesen, wenn dann halt vermischt mit einem anderen Genre und da finde ich es auch vollkommen okay. Aber irgendwann möchte ich 50 Shades of Grey zumindest rein interessehalber mal lesen, ob der Hype gerechtfertig ist, weil mich machen Hypes dann doch eher neugierig, auch wenn ich nicht gleich auf die Züge aufspringe. Kann da auch etwas warten, aber in der Regel lese ich sonst auch eher andere Genres.

      Also in einem Buch finde ich das nicht schlimm, denn es sind ja ausgedachte Figuren und jetzt keine "realen" Menschen. Was die reale Welt anbelangt, ist meine Meinung dazu die, dass jeder selbst entscheiden muss, wie viel er da anderen erzählen möchte. Ich kenne viele, die da ziemlich offen sind was solche Themen anbelangt. Ich gehöre selbst aber eher der anderen Seite an und finde dass manche Dinge einfach privat bleiben sollten und meine Freunde auch nicht alles etwas angeht. Mag für manche vielleicht etwas altmodisch sein, aber wie gesagt jeder sollte da für sich selbst entscheiden können, über was reden möchte und was er lieber für sich behält. Aber in Büchern und Filmen finde ich das nicht schlimm, zu mal es ja auch Medien geben muss, die diese Themen thematisieren und da für etwas mehr Offenheit sorgen oder sich auch mancher Dinge annehmen.

      Löschen
  3. Ich kann mit reinen Erotikbüchern ehrlich gesagt gaaar nichts anfangen!
    Wenn die Erotik nur eine Nebenrolle spielt und es vor allem nicht so schrecklich unrealistisch wirkt - von mir aus. Aber ein komplettes Buch drüber ist nichts für mich, weil ich mir beim Lesen die meiste Zeit denken würde: Boooah, so realitätsfern! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir ja echt die komplett gleiche Ansicht, geht mir genauso. Aber irgendwann werde ich in 50 Shades wohl mal reinlesen, schon alleine um mal zu sehen, ob der Hype berechtigt ist.

      Löschen
  4. Bisher habe ich in dem Genre noch nicht viel gelesen. Gelesen habe ich das 1. Buch von Shades of Grey und dann ungefähr in der Mitte abgebrochen, weil mir der Schreibstil der Autorin nicht zusagte. Was mich interessieren würde, wäre "Calendar Girl", das werde ich mir demnächst mal holen und lesen.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Schreibstil habe ich jetzt schon häufiger gehört. Ich werde wohl irgendwann mal reinlesen, einfach um zu sehen ob der Hype berechtigt ist und bin schon gespannt, ob ich dann mit dem Stil klarkomme. Bei Calendar Girl bin ich ja sehr gespannt was du dazu sagst, das begegnet mir derzeit auch überall.

      Löschen
  5. Ich wurde ja mit Erotikbüchern auch nie wirklich warm. Shades of grey habe ich zwar gelesen, nachdem jeder darüber gesprochen hatte, mochte es aber nicht wirklich. An sich weniger wegen der Erotikszenen als der übertrieben dargestellten Liebesgeschichte. Das war mir dann doch too much! Outlander steht aber ganz oben auf meiner Wunschliste. Und liebe Nicole, ich bin ja ein wenig traurig, dass du meinen Beitrag zu den Kinderbüchern vergessen hast =/ eigentlich... habe ich sogar extra teilgenommen, weil ich dir damit mit eine Freude machen wollte :D

    Aaaaber vielen Dank für dein Kommentar ^^
    Das stimmt auf jeden Fall, sie sind wunderschön aber auch nicht gerade günstig. Ich denke, dadurch das die Seiten bedruckt sind, sind die Herstellungskosten auch was teurer als bei günstigeren Varianten. Ein kleiner und schlichter reicht meist ja auch aus =) die Idee vom Christmas Planner finde ich auch richtig super!

    Oh ja, das stimmt! Im Moment warte ich irgendwie noch darauf mal richtig Zeit zu haben, habe mir aber für diesen Sonntag mal gar nichts vorgenommen und hoffe, dass ich endlich mal zu mehr komme. Ich finde die Sichtweisen und Perspektiven der Serie bisher her auch sehr gut gelungen. Ich schaue sie auf jeden Fall weiter, sie gefällt mir gut!

    Ich überlege ja auch gerne mal länger, bevor ich etwas bestelle. Teilweise bekomme ich dann schon von Freunden zu hören „jetzt kauf es dir doch endlich mal, du willst es doch schon so lange“. Aber ich will es ja auch später nicht bereuen müssen ^^ Vielleicht sind ja mal ein paar gute Amazon Warehouse Deals dabei? Da schaue ich mittlerweile immer gerne, weil die Sachen ja immer noch unbenutzt sind aber um einiges günstiger.

    Ich finde es auch gerechtfertigt, dass es teurer wurde. Immerhin bietet Amazon ja auch richtig viel und dann ist es auch in Ordnung. Das Fernsehprogramm spricht mich mittlerweile auch gar nicht mehr. Da gibt es dann irgendwie „Serien aus dem echten Leben“ mit total unglaubwürdigen und schlechten Schauspielern. Ich werde aber auch nie verstehen woher die Wandel kam, dass sowas das gesamte Programm beherrscht. Zumal ich bis heute niemanden kenne, der das wirklich gerne schaut. Ich frage mich, ob die Zahlen da wirklich so gut sind oder warum sie es nicht endlich absetzen und wieder besseres Fernsehprogramm bringen. Da kann man wirklich froh sein, dass es Netflix und Amazon Prime gibt. Wobei ich ja auch gerne mal Youtube schaue.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Liebesgeschichte fand ich ja schon im Film etwas übertrieben, was für mich natürlich auch abschreckend wirkte. Aber irgendwann werde ich wohl trotzdem mal reinlesen, einfach um zu schauen, ob der Hype gerechtfertigt ist. Bei Outlander ist halt die Stärke, dass man neben diesen Szenen auch die Storyline nicht vergisst, somit hat es mich da wie gesagt nicht gestört.

      Das freut mich zu hören, dass sie dir auch so zusagt. Ich kann dir übrigens auch noch Designated Survivor bestellen, da gibt es ja jeden Sonntag eine neue Folgde und die Serie ist richtig gut. Hat auch die perfekte Mischung zwischen Politthriller, Krimiserie und Familiendrama. Wirklich gut gemacht. Bei The Crown fehlen mir mittlerweile nur noch zwei Folgen und gerade jetzt am Ende ist es sehr spannend. Wo bist du denn miltterweile angelangt? Übrigens ist die Serie ja von dem gleichen Produzenten, der auch schon The Queen gemacht hat, was ich wirklich ziemlich cool finde, weil er sich ja somit schonmal mit Elizabeth befasst hat und der Film war ja auch ein sehr großer Erfolg.

      Den Satz kenne ich auch, ich finde es immer wirklich überraschend, wir ähnlich wir uns in vielen Punkten sind. Ich habe die Leuchten nämlich auch immer noch nicht bestellt, was aber auch daran liegt, dass ich noch gar keine Zeit hatte mich intensiv mit den Bewertungen zu befassen und da mal zu schauen, welche nun vom Preis Leistungs Verhältnis am Besten ist. Bei vielen sind Kundenbildern mit dabei, durch die ich mich klicken möchte, weil die halt mit den besten Eindruck vermitteln. Die Komplettsets fallen deshalb weg, da gibt es nämlich gar keine Bildnachweise. Stimmt da könnte ich auch mal nachschauen bei Warehouse Deals, da hatte ich damals mal ein Buch für die Uni bestellt und das war in Top Zustand am Ende, aber halt richtig günstig. Ein neues Objektiv möchte ich mir ja jetzt auch gönnen, das werde ich aber glaube ich demnächst auf Rebuy bestellen, da werden die ja vorher noch mal geprüft und man hat auch Garantie, nur sind die gebrauchten da immer 50 % billiger, also die neuen. Hatte ja bei Rebuy letztens Xbox Spiele bestellt und die sind wie neu, da sieht man gar keine Gebrauchsspuren dran. Schade nur, dass die dort keine Softboxen haben, weil ich bestelle lieber gebraucht, wenn es halt noch mal von einem Anbieter gecheckt wird und man auch Garantie hat, ansonsten sind Privatverkäufe immer so eine Sache, wenn auf dem Postweg was kaputt geht oder etwas ist doch nicht in dem Zustand wie beschrieben, hat man kein Rückgaberecht. Weshalb ich dann bei Fotografie Dingen eher zögere sowas von Privat zu kaufen. Habe da schon negative Erfahrungen über Ebay gemacht, da bin ich mal an einen Betrüger geraten, als ich eine Playstation 2 ersteigert hatte. Da musste ich dann auch zum Anwalt, damit ich überhaupt mein Geld zurückbekam und dementsprechend ziemlich vorsichtig geworden.

      Löschen
    2. Wobei sich viele gerade aufregen, aber es ist immer noch günstiger als Netflix und da beschwert sich ja auch niemand über den Preis. Um neuere Inhalte anbieten zu können, war es klar, dass es wohl oder übel irgendwann mal mehr kosten wird und solange man dann merkt, dass es dafür wirklich mehr neue Inhalte gibt, dann ist das für mich vollkommen in Ordnung. Oh ja dieses Scripted Reality nervt mich auch total, ich frage mich auch immer wer das schaut. Mich persönlich nervt da schon immer das ganze Geschreie. Das Problem ist halt, dass Serien mittlerweile zum Beispiel im Fernsehen gar nicht mehr laufen, wenn man sich da die Quoten anschaut, dann merkt man, dass da echt eine Serie nach der nächsten floppt. Den Grund dafür findet man auch ganz leicht im Internet, wo sich viele geäußert haben, viele waren da einfach verägert, dass Sender immer wieder Serien in der Mitte abgebrochen haben oder Serien ins Nachtprogramm verschoben wurden oder folgestaffeln einfach nicht mehr ausgestrahlt wurden und so hat man sich halt dann die Zuschauer vergrault. Ich lese immer wieder den Satz: Ich warte bis die Serie auf Netflix / Prime ist, im Tv schaue ich keine mehr und der fasst es ziemlich gut zusammen. Youtube schaue ich auch ab und an, aber dann halt mehr Fanvideos, Interviews oder irgendwelche Filmkritiken.

      Löschen
  6. Oh wie spannend! Dieses Thema wird ja eher selten angesprochen oder irre ich mich? Ich habe 50 Shades of Grey damals auch gelesen (allerdings erst, nachdem alle drei Teile erhältlich waren, also etwas verspätet). Durch die ersten beiden Bände habe ich mich durchgequält, das dritte wurde dann besser aber insgesamt war ich mehrere Male kurz davor, das Lesen abzubrechen, was ich sonst so gut wie gar nicht mache.
    Outlander kenne ich nur von der Serienverfilmung (die ich aber auch nur die ersten ein/zwei Folgen geschaut habe). Vielleicht hole ich mir die Bücher mal. Denn eines haben Bücher aus der Sparte gemeinsam: Man kann sie relativ schnell durchlesen. :)

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir ist es bisher eher selten auf Blogs begegnet. Durch Bücher durchquälen finde ich aber auch immer ganz schlimm, da habe ich heute einfach keinen so langen Atem mehr und gebe glaube ich etwas früher auf, als noch vor einigen Jahren. Ich werde wohl 50 Shades of Grey irgendwann mal lesen, nur um zu schauen, ob der Hype gerechtfertigt ist, aber das wrid wohl noch etwas dauern.

      Die Serie ist aber auch super, kann dir die wirklich nur empfehlen, vor allem da sie sehr nahe am Buch ist. Die Verfilmung ist echt sehr gelungen. Die Bücher selbst sind aber richtig dick, haben alle über 1000 Seiten, was für viele ja abschreckend ist, aber ich habe Band 1 echt sehr schnell durchgehabt, am Ende brauchte ich nur etwas länger, weil ich mit Erkältung flach lag und mit den Kopfschmerzen keine Konzentration zum lesen hatte, ansonsten wäre ich schon schneller durch gewesen. Konnte es nämlich kaum aus der Hand legen. Band 2 werde ich mir jetzt demnächst auch vornehmen und bin schon sehr gespannt.

      Löschen
  7. Toller Beitrag! Ich kann es voll und ganz unterschreiben. Mir gehen diese Liebeleien, die oftmals auch einfach ZU perfekt ablaufen in Romanen auch auf die Nerven. Im Fantasygenre kommt es drauf an, wie viel Raum die Liebeleien einnehmen. Ein bisschen Lovestory stört mich auch nicht, aber ZU viel..Ne..Da bekomm ich leider Brechreiz. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte, freut mich aber zu hören, dass ich nicht die Einzige bin, die damit nichts anfangen kann. Ein bisschen ist für mich auch okay, aber wenn es dann ausartet, dann nervt mich das schon. Hätte ja zu einem Liebesroman gegriffen, wenn ich mir gewünscht hätte, dass der Fokus nur noch auf der Liebe liegt xD.

      Aww Dankeschön für die Verlinkung, darüber freue ich mich wirklich sehr :). Die Spiele Mara und ich hatten es über Assasins Creed :).

      Löschen
  8. Und bei den Spielen werde ich mir dann definitiv mal zulegen, klingt nämlich echt gut! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Spiele denn?! :-) Übrigens: ich habe mir erlaubt, dich auf meinem Blog rechts im Seiten-Feed unter "Meine Bloggerfreunde" zu verlinken. Leser meines Blogs kommen dann gleich von meinem auf deinen Blog, wenn sie sich umsehen. Lg Nadine von Nannis Welt

      Löschen
  9. Die Erotikszenen in Outlander fand ich auch echt gut gemacht und waren einfach so nebenbei und lenkten nicht so sehr von der eigentlichen Geschichte ab.
    Bin aber trotzdem mal gespannt, wie dir Shades of Grey gefällt, wenn du es mal gelesen hast :P
    Kann aber auch verstehen, wenn man das Genre nicht so mag. Ist ja auch nicht mein Favorit, aber ich möchte jetzt mal verschiedene Geschichten noch ausprobieren, weil mir Calendar Girl schon gut gefallen hat.

    Dein Outfitpost gefällt mir von der Location super und auch das Outfit ist passend dazu, chillig und bequem :)
    Dein Text dazu kann ich nur unterstreichen, ist bin auch nur geschockt, was in diesem Jahr alles passiert ist. Angefangen mit den Anschlägen überall, über die ganzen politischen Dinge, die passiert sind.
    Bezüglich Trump und Clinton habe ich nie verstanden, warum es auch oftmals hieß: Die Amerikaner entscheiden zwischen Pest und Cholera, aber wenn man sich mehr damit befasst merkt man, dass die Clinton auch nicht soooo toll und lieb und so ist. Korrupt und ziemlich oberflächlich ist sie. Trump hingegen sagt wenigstens was er denkt (auch, wenn es wirklich dumme Sachen sind!), aber vielleicht kann man ihn dann doch eher einschätzen und er hat ja keinerlei Ahnung von Politik und bekommt Hilfe von renomierten Beratern und vielleicht lenken die den dann auch noch. Erschreckend ist es trotzdem und ich bin auch total erschüttert, aber Politiker sind immer schwierig einzuschätzen.

    Das Hotel auf Teneriffa war wirklich toll und wir sind da auch immer beruhigt, wenn es sauber und lecker ist!
    Die Bootsfahrt war zwar sehr touristisch und wir waren so viele auf dem Boot, aber war schon cool die Tiere in freier Wildbahn zu sehen!

    Ah okay, ja dann kann ich das natürlich verstehen, warum du so viele Filme und Serienfolgen sehen konntest. So siehts bei mir wahrscheinlich über Weihnachten wieder aus :)

    Mach dir da kein Stress mit deinen Posts, du bloggst ja regelmäßig und wenns dann nicht gleich kommt, dann ist das doch nicht schlimm ;) Ich habe noch so viele unveröffentliche Rezensionen etc. Ich hab da einen Puffer :D

    Dann sind wir uns ja einig :) Dann können wir ja mal drüber schreiben, welche Reihen wir angefangen haben und welche wir davon beenden wollen und welche nicht? :P

    Haha ja, es ist wirklich kein schlechter Film xD Problem ist jedoch, dass nur die 3D-Version abends kommt und die 2D Version eher vormittags bis frühabend :(
    Waaaaas? Da soll es 5 Teile davon geben? Wie du sagst, einfach Geldmacherei!

    Finde es auch immer komisch, wenn schon Ende November der Advent anfängt :D

    Oh nein! Du musst unbedingt mal einen Karottenkuchen probieren. Ich liebe das total! Und jetzt habe ich ganz viel Lust drauf :D

    Ja ich glaube wir haben auch ebooks in der Mediathek, weiß aber nicht so ganz, wie das funktioniert xD Weißt du das zufällig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Buch gibt es da aber noch mal ein paar mehr, was mich dann echt überraschte, weil normalerweise hält man sich da ja in Serien nicht unbedingt mit solchen Szenen zurück, weshalb ich dachte, dass die Serie da sicherlich mehr Szenen bietet, aber im Buch gibt es echt mehr davon. Von Calendar Girl lese ich auch immer wieder, das begegnet mir derzeit auch überall.

      Dankeschön für das liebe Kompliment zum Outfitpost <3. Die Location war ganz gezielt gewählt, freut mich also, dass sie gut ankommt. Das Problem in Amerika schon seit einigen Jahre ist, dass die Bürger kein Fan mehr von diesem Zwei Parteien System sind, denn sie fühlen sich von den Republikaner und auch den Demokratien nicht mehr wirklich vertreten. Darüber hatten wir es in einem Usa Seminar, welches ich in der Uni belegt hatte, da musste ich dann auch ein Essay über eine Partei schreiben, wo ich dann auch darauf eingangen bin. Bei Trump kommt es halt jetzt drauf an, mit welchen Menschen er die offenen Stellen besetzt. Da ist die Wahl ja nun auch schon auf sehr umstrittene Persönlichkeiten gefallen. Man muss halt jetzt einfach abwarten und schauen, in welche Richtung das geht, einzuschätzen ist das nur sehr schwer. Jedoch rudert er ja was viele Wahlaussagen anbelangt wieder zurück.

      Über Weihnachten wird das bei mir aber ähnlich sein, da wir gerade an Feiertagen den Tag als Familie dann gerne mit einem schönen Film ausklingen lassen. Ich müsste eigentlich noch verdammt viele Rezensionen tippen und komme einfach nicht dazu. Bei manchen schreibe ich die echt erst Monate, nachdem ich den Film gesehen habe. Möchte demnächst jetzt erstmal die zu Outlander tippen, wo auch der Serienvergleich rein kommt, dann fehlt mir noch How to be Single, Horns, Margos Spuren und Maleficent. Gefühlt könnte ich gerade nur Kritiken tippen :D. Und auch sonst mangelt es mir eigentlich nicht an Ideen, sondern nur an der Zeit diese wirklich umzusetzten. Ein Outfit habe ich auch dieses Wochenende zum Beispiel nicht shooten können.

      Oh ja das könnten wir echt mal machen. Könnten das ja auch als Thema für das Buchliebenetz nehmen? Finde das nämlich echt interessant.

      Das ist leider immer so, weil sie mit 3D natürlich mehr verdienen, somit legt man den Fokus darauf und die normale Variante kommt zu unmöglichen Zeiten. Nervt mich auch immer. Jap ganze 5 Teile und eigentlich ist das ja nur ein kleines Begleitbuch. Somit merkt man halt schon, dass es da ums Geld geht, vor allem auch der Gedanke nun auch noch das Musical zu verfilmen. Weiß nicht, ob es das nun auch noch braucht?

      Normalerweise müsstest du die dort einfach downloaden können. Du hast da ja bestimmt irgendwelche Zugangsdaten nehme ich mal an. Wenn nicht würde ich einfach mal in der Bücherei nachfragen, dafür sind die Mitarbeiter ja da, denn so ein Angebot ist ja auch nicht verkehrt, weil da die Bücher ja nicht ausgeliehen sein können und vielleicht hast du da dann auch länger Zeit diese zu lesen.

      Löschen
  10. Liebe Nicole,

    du bringst es mal wieder auf den Punkt - ein sehr gelungener Artikel!

    Mein Genre ist das auch nicht wirklich. 50 Shades of Grey habe ich zwar gelesen, aber nie verstanden, warum das Buch so gehypt wurde. Erotik bzw. Sinnlichkeit beinhalten für mich lediglich die Klassiker von Henry Miller und Anais Nin. Sie sind unerreicht und kommen ganz ohne billige Effekthascherei aus.

    Liebe Grüße

    Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte :). Freut mich aber, dass ich nicht die Einzige bin, die mit diesem Genre nicht so viel anfangen kann. Ich werde mir wohl auch noch etwas Zeit lassen, bis ich mal in Shades of Grey reinlese.

      Löschen
  11. Hallo Nicole,
    dieses Mal war es wirklich schwierig. Ich schließe mich hier Dir und einigen anderen an: erotische Literatur ist so gar nicht mein Fall.
    Aber immerhin kann ich ein Fundstück vorstellen:

    http://123design-me.blogspot.de/2016/11/eine-fundvorstellung-beim-kampf-der.html

    Du hast es wirklich schön auf den Punkt gebracht, wobei ich weder zu 50 Shades of Grey noch zu Outlander etwas sagen kann.
    Das sind Bücher an denen ich so vorbeigehe :)) Aber interessant zu lesen so als Zusammenfassung hier bei Dir!

    Liebe Grüße

    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich aber, dass es nicht nur mit so geht und das du trotzdem mitgemacht hast. Ich finde es ja auch immer interessant zu lesen, wieso man ein Genre nicht mag und für unsere Auswertung ist auch das wichtig.

      Löschen
  12. Mir geht es da ähnlich wie dir. Mich reizen auch keine Bücher, bei denen ich das Gefühl habe, dass die Erotik den Hauptteil der Geschichte einnimmt. Für mich können erotische Szenen ein spannendes und knisterndes Extra zu tollen Figuren mit spannenden Beziehungen sein, aber dann muss es im Buch auch noch andere Inhalte geben. Entweder ist die Beziehung an sich interessant oder sie steht generell nicht im Vordergrund.

    Abgesehen davon, dass ich den Büchern (vielleicht unfairerweise) eine nicht so gehaltvolle Geschichte unterstelle, reizt mich Erotik jetzt auch nicht so sehr, dass ich ein Buch lesen würde, das explizit als Erotikroman ausgewiesen ist.

    Von "Shades of Grey" habe ich den ersten gelesen und mir die Handlung der anderen beiden durchgelesen und war absolut nicht begeistert. Ich finde die Ausarbeitung der Figuren mehr als dürftig und ihre Entwicklung psychologisch fragwürdig.
    Die Reihe spielt halt abgesehen von dem "Graue Maus und unheimlich reicher, heißer Typ"-Klischee auch wieder damit, dass leider viele Frauen meinen, sie könnten verkorkste Männer retten und zu besseren Menschen machen, und sich dabei selbst aufgeben. Insgesamt einfach eine unrealistische und unschöne Message, finde ich.
    Ich kann dir also leider nicht dazu raten, das Buch zu lesen :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin aber froh, dass ich damit nicht alleine da stehe und nichts mit dem Trend anfangen kann.

      Zu Shades of Grey ich hatte genau dieses Problem schon beim Film, weshalb ich nicht weiß, ob das Buch mir dann wesentlich besesr gefallen wird. Zumal ich auch die ganze Storyline drum herum etwas mau finde. Aber es gibt wirklich viele, die sehr begeistert sind. Ich weiß nicht, vielleicht lese ich mal rein, wenn ich Zeit habe, aber ich glaube aufgrund der Erfahrung mit dem ersten Film, dass es mir sicherlich genauso geht wie dir. Gerade der Punkt "unrealistisch", das ist eh ein großes Problem in dem Genre, vieles ist da einfach nicht glaubhaft. Wobei ich das Problem auch schon mit vielen Liebesromanen habe, die sind auch einfach total unrealistisch. Vielleicht meide ich das Genre deshalb.

      Löschen
  13. Du weißt es zwar schon, weil du es ja von selber gesehen hast, wollte dir aber trotzdem mal eben noch bescheid geben, dass mein Post zu den Erotikbüchern letzte Woche Dienstag bei mir auf dem Blog online gegangen ist.

    Hier geht’s zu meinem Post ♥

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3