SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 27. Juli 2016

Fototour #2 und der Problemzonen Tag

Schon vor längerer Zeit wollte ich den Problemzonen Tag beantworten, den ich auf Tamas Blog entdeckt habe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es keine Frau gibt, die nicht irgendwelche Problemzonen an sich findet, selbst wenn die anderen gar nicht auffallen bzw. für diese gar keine Problemzonen darstellen. Ich bin da keine Ausnahme und habe auch einige Dinge, die ich an mir nicht mag und natürlich versuche zu kaschieren. Zwar habe ich diese mittlerweile zu akzeptieren gelernt und mag mich so, wie ich bin, aber an manchen Tagen, da fühlt man sich einfach nicht wohl in seiner Haut und alle Problemzonen scheinen einen förmlich ins Gesicht zu springen. Da ist der Blick in den Spiegel dann wirklich nicht leicht, die Laune im Keller und man ist froh, wenn man einen solchen Tag hinter sich gebracht hat. Jedoch kann ich von mir sagen, dass diese Tage die Ausnahme bilden und darüber bin ich sehr froh, doch trotzdem möchte ich mit euch heute nun ganz ehrlich über meine Problemzonen sprechen. Damit ihr auch was zum Anschauen habt, gibt es die zweite Ladung der geschossenen Bilder von meiner Fototour. Die blieb bis jetzt leider die einzige in diesem Jahr, aber ich sobald die Sommerferien anbrechen wird sich das hoffentlich ändern. Da habe ich ja noch so einige Shooting Ideen, die ich dann mit Freunden umsetzen möchte. 

Ihr dürft euch übrigens alle gern getagged fühlen und mitmachen, wenn ihr Lust darauf habt. Ich möchte ganz konkret jetzt aber noch Jana und Mandy taggen, vielleicht habt ihr ja Lust, die Fragen zu beantworten?


1. Was ist deine Konfektionsgröße?
Meistens 36, aber je nach dem wie Klamotten ausfallen, ob sie kleiner oder größer geschnitten sind, habe ich auch mal eine 34 bzw. eine 38. 

2. Welche Konfektionsgröße hättest du gerne?
Ich bin mit meiner 36 eigentlich ziemlich zufrieden und würde daran nichts ändern wollen. Für meine Körpergröße ist das eine gesunde Konfektionsgröße. Kleiner soll es nicht werden, weil das dann ehrlich gesagt für mich schon zu dünn wäre. 


3. Mit welchem Körperteil bist du unzufrieden und warum?
Das sind bei mir vor allem zwei: die Hüften und Oberschenkel. Ich habe da einfach meine Kurven, was ich die meisten Tage wirklich mag, aber an anderen, bin ich dann doch genervt davon. An meinen Hüften kann ich nicht so viel ändern, die sind bei mir einfach so gebaut, wie man so schön sagt, aber was die Oberschenkel anbelangt, da möchte ich nun im Sommer gezieltes Training vornehmen und wieder mehr laufen. Übrigens möchte ich dies eher deshalb tun, weil ich es sehr unschön finde, wenn die im Sommer dann reiben. Ein Problem, das ja leider viele kennen und welches wirklich schmerzhaft ist. Für Tipps, wie man das vermeidet, wäre ich übrigens sehr dankbar.


4. Wie stehst du zu Schönheitsoperationen?
Da habe ich eine ganz klare Meinung: Schönheitsoperationen, die nach Unfällen oder aufgrund von seelischen bzw. psychischen Belastungen gemacht werden, sind für mich vollkommen okay und dann auch dringend notwendig. Wenn es aber dann schon in einen regelrechten Wahn verfällt, wie man das oft im Tv sieht, wo Menschen sich rundum erneuern lassen, dann kann ich darüber nur den Kopf schütteln und bin schockiert, dass es Ärzte gibt, die die Eingriffe dann noch vornehmen. Auch Fettabsaugungen finde ich persönlich nicht gut, denn hier kann man auf natürliche Weiße mit Sport dagegen vorgehen und muss sich keiner Operation unterziehen. Jedoch muss ich auch sagen, dass das Thema Schönheitsoperationen sehr komplex ist. Vergangenes Semester hatte ich in meinem Studiengang im Rahmen eines Seminars in Referat darüber gehalten, warum Menschen solche Eingriffe vornehmen und was ihre Motivation ist. Das hat mir noch mal einen ganz neuen Blick auf das Thema gegeben, da ich mich einfach tiefer damit auseinandergesetzt hatte. 

5. Wenn du etwas zu deinem Vorteil ändern könntest, was wäre es?
Nicht ganz so breite Hüften. 

6. Was nervt dich an Modekonzernen?
Dass die Klamotten immer kleiner werden und eine 36 mittlerweile aussieht wie XS. Zumindest kommt es mir bei manchen Modeketten vermehrt so vor. Abseits davon bin ich kein Fan von der Werbung, in der uns die perfekte Frau entgegenlächelt, natürlich mit den perfekten Maßen, an der die Kleidung perfekt sitzt. Das entspricht einfach nicht der Realität und die Kleidung sitzt bei den meisten von uns leider auch nicht so. Gerade das verzerrte Schönheitsbild, das dann vermittelt wird, stößt mir dabei immer sauer auf, da vielen Jugendlichen gar nicht bewusst ist, wie sehr da getrickst wird. Egal ob nun mit Sicherheitsnadeln oder Photoshop, da gibt es viele Methoden, damit das Ganze makellos wirkt. Abseits davon bin ich auch kein Fan der Magermodels, die am Ende auf dem Laufsteg die Klamotten präsentieren. Was mir erst kürzlich aufgefallen ist, ist das die Oberteile leider auch immer kürzer werden. Okay Bauchfrei ist gerade Trend, aber das man dann überwiegend nur noch Crop Tops sieht, die einfach auch nicht jeder tragen möchte, ist dann auch zu viel des Guten. Ich habe zwar ebenfalls einige im Schrank, da ich sei gerade in Kombination mit High Waisted Röcken und Shorts super finde, aber finde trotzdem, dass die überhandnehmen.


7. Wo kaufst du gerne Klamotten ein?
Ich kaufe meine Klamotten persönlich am liebsten bei Only (da vor allem meine Jeanshosen, weil sie dort einfach wie eine zweite Haut sitzen und sehr bequem sind), Vero Moda, H&M, Pimkie und New Yorker. Ansonsten bin ich aber auch noch oft in kleineren Boutiquen unterwegs, die es bei mir vor Ort noch gibt. 
 
8. Wieso kaufst du dort gerne ein?
Bei Only und Vero Moda liegt das vor allem an der Qualität, die ich dort einfach super finde. Beim Rest ist es dem kleineren Geldbeutel, aber auch der großen Auswahl geschuldet. Jedoch spielt auch eine Rolle, das es diese Läden bei mir vor Ort gibt bzw. man bei manchen auch online über Rechnung bestellen kann. 

9. Was findest du an dier selbst attraktiv?
Obwohl ich mich so mag wie ich bin, finde ich es immer noch schwer, diese Frage zu beantworten. Jedoch mag ich vor allem mein Lächeln, wobei ich auch finde, dass dieser Gesichtsausdruck jedem von ums am Besten steht ;). Sehr stolz bin ich aber auch noch auf meine langen Haare. 


10. Findest du dich hübsch?
Hört sich ja immer etwas eingebildet an, wenn man dies bejaht. Ich bin aber heute sowas, dass ich das trotzdem mit gutem Gewissen tun kann und das auch sehr gesund finde. Es ist einfach wichtig, dass man sich zuerst selbst akzeptiert und liebt, bevor andere das tun können. 



11. Welche Tricks verwendest du um Problemzonen zu kaschieren?
Ich meide eng anliegende Kleidung, sondern trage lieber welche, die die Hüfte etwas kaschieren und da etwas weiter sind. Das geht sehr gut mit High Waisted Röcken bzw. Shorts und Kleidern, die aber der Hüfte nach außen gehen. Ansonsten bevorzuge ich bei Kleidern und Röcken auch Schuhe mit kleineren Absätzen, um das Bein optisch etwas zu strecken. Sehr gut sind auch Jäckchen, die natürlich auch den Fokus von der Hüfte nehmen. Ein weiterer Tipp meinerseits sind Gürtel, die die Hüfte betonen, weil ihr sie so wirklich toll in Szene setzt. Übrigens habe ich auf den vier angefügten Outfits, genau diese kleinen Tricks angewandt.

12. Was soll sich da draußen in der Welt oder an dir selbst ändern?
Ich würde mir mehr Ehrlichkeit in der Werbung, aber auch auf den sozialen Netzwerken wünschen. All diese mit Photoshop überarbeiteten bzw. gestellten Bilder und Selfies entsprechen einfach nicht der Realität, was den meisten Jugendlichen aber nicht bewusst ist. Viele davon erträumen sich dann ein Leben, dass es in der Form nicht gibt, oder arbeiten auf Maße hin, die eigentlich nicht mehr gesund sind. Ich würde mir wünschen, dass man wieder mehr echte Frauen sieht. Welche, die stolz auf ihre Kurven sind und ein gesundes Gewicht haben. Frauen, die aber auch stolz auf ihre Makel und die gerade deshalb wunderschön sind. Paradox finde ich hier, dass gerade was Soziale Netzwerke anbelangt die Rufe nach ehrlichen Bildern zwar sehr laut sind, aber gerade die Profile, wo man wirklich viele gestellte Bilder findet, dann am erfolgreichsten sind. Das passt für mich einfach nicht zusammen und zeigt mir leider auch, dass die meisten leider die Realität gar nicht wirklich sehen möchten.




Was sind eure Problemzonen?
Wie karschiert ihr diese?
Was nervt euch derzeit an der Modeindustrie?
Was würdet ihr euch wünschen?

Kommentare :

  1. Da bin ich ja jetzt mal gespannt auf die Shootings! Die heutigen Fotos sind allerdings auch nicht zu verachten - die Farben kommen toll rüber.

    Eigentlich ist es ja wirklich schade, dass jeder Mensch und Frauen wohl noch ein bisschen mehr, mit gewissen "Problemzonen" hadert. Bei mir war das auch ganz extrem, da ich früher eher pummelig war... aber inzwischen geht es und ich konzentriere mich mehr auf das, was mir gut gefällt :)
    36 ist meiner Meinung nach auch eine gute Größe. 36-38 hatte ich früher auch immer, jetzt mischen 34 und selten auch 32 auch mit... Aber manchmal muss ich auch Kindergrößen kaufen, weil meine Beine einfach so kurz sind ;)

    Schönheitsoperationen sehe ich ähnlich wie du, habe mich damit aber noch nie wirklich beschäftigt.

    Meine Hüfte würde ich aber eher breiter machen oder meine Taille schmaler - die sind nämlich bei mir seit ich denken kann gleich breit oder zumindest fast. Das finde ich manchmal etwas schade :(

    Ich kaufe ja jetzt vorzugsweise in Second-Hand-Shops ein, aber sonst gab es bei mir immer Lidl und Aldi wegen des Preises ;) An der Modeindustrie nervt mich aktuell am meisten, dass die Schnitt einfach nicht passen, wenn man keine Modellmaße hat.

    Ein Lächeln ist wirklich immer wunderschön! Ich mag mich auch gleich lieber, wenn ich gute Laune habe ;)

    Also meine aktuellen Problemzonen sind meine dünnen Arme und meine kurzen Beine. Dagegen trage ich dann gern Blusen, die die Arme verstecken oder Kleider, die nur die Hälfte meiner Oberschenkel bedecken. Deine Wünsche übernehme ich einfach mal :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für die lieben Worte :).

      Ja da hast du Recht, freut mich aber, dass du dich heute auf das konzentrierst was dir an dir gefällt. Finde ich wichtig, dass man das tut. Kindergrößen kann meine Mum auch noch tragen xD. Da spart man ja ab und an richtig Geld, weil es vor allem bei den Jeans ja oftmals genau die gleichen Modelle für die Kinder gibt, die aber nur günstiger sind.

      Second-Hand-Shops gibt es bei uns leider so gut wie gar nicht, muss aber auch gestehen, dass ich was Kleidung angeht total penibel bin und mir die Dinge lieber neu kaufe. Durch das Studium gedulde ich mich im Moment immer bis zum Sale und schlage dann zu xD. Da kann man dann auch einiges Sparen. Das passt auch imemr ganz gut, weil meistens direkt nach den Prüfungsphasen die Salephasen losgehen und ich dann Zeit habe durch die Läden zu ziehen.

      Löschen
  2. Das ist ein cooler Tag; ich glaube, den werde ich auch mal machen.
    Ich kann dir da bei deiner Kritik an der Modeindustrie, der Werbung und den sozialen Netzwerken nur zustimmen. Ich hatte mit meinem Bruder schon eine hitzige Diskussion darüber, dass es mich nervt, dass Models in der Werbung immer nur Größe 32 oder 34 tragen. Er meinte, das müsse ja wohl einen Grund haben und Werbung sei so offenbar erfolgreich. Das passt ja zu dem, was du über Profile mit gestellten Bildern gesagt hast.
    Ich versteh das einfach nicht. Ich fühle mich eher schlecht, wenn ich sowas sehe, weil nicht so dünn oder hübsch bin wie die Models auf den Bildern, dabei weiß ich ja eigentlich, dass solche Frauen nur einen Bruchteil der Bevölkerung ausmachen. Aber wieso machen sie dann einen Großteil der Werbung aus? Das finde ich - auf gut Deutsch gesagt - bescheuert.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, dann bin ich schon sehr gespannt auf deine Antworten.

      Ich glaube Mänenr denken darüber noch mal ganz anders als wird, beziehungsweiße machen sie da gar nicht so die Gedanken, wer da nun in der Werbung zu sehen ist. Aber es ist ja gerade die Werbung die bei Mädchen dazu beiträgt, dass auch auf Instagram diese typischen Stereotypen weiterverbreitet werden. Hatte ja letztens in einer Hausarbeit über die Selbstdarstellung von Jugendlichen geschrieben und mich da durch viele Studien geschrieben, die alle zu diesem Ergebnis kamen. War aber sehr interessant zu lesen.

      In Bevölkerung gibt es ja viele, die sich da andere Frauen wünschen würden, ich glaube das liegt eher noch an den Firmen selbst, die da lieber den schönen, perfekten Schein waren. Wobei ja einige auch schon umdenken und Werbung mit echten Frauen machen.

      Löschen
  3. Sehr schöner Post! Das mit der Werbung kann ich auch verstehen und wir haben darüber sogar ein ganzes Seminar in der Uni gehabt. Werbung und das falsche Körperbild, dass dadurch vermittelt wird.
    Liebe Grüße
    Sarag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih das hört sich ja nach einem sehr spannenden Seminar an, das hätte ich auch sofort belegt ;).

      Löschen
  4. Das mit den breiten Hüften kenne ich nur zu gut! Ich bin ja eher klein und auch schlank, aber irgendwie scheinen die Hüften nie so ganz zum Gesamtbild zu passen. Nur leider kann man ja am Knochen eh nichts ändern, egal wie diszipliniert man Sport treibt... es hilft ja nichts!
    Wobei das für mich jetzt auch nicht mehr so das riesige Thema ist. Manchmal schon, manchmal nicht. Aber es gibt ja eh so Tage, da passt einem rein gar nichts an einem selbst. Da könnte man aussehen, wie aus einer Zeitschrift...
    Hauptsache diese Tage hat man nicht allzu oft und man ist grundsätzlich zu frieden mit einem selbst. Manche Dinge kann man halt auch leider einfach nicht ändern.
    Und was Instagram und diese Profile angeht: sooooo wahr! Traurig. Da schreien sie alle nach Authentizität, aber wollen ja eigentlich doch nur hübsche Bildchen sehen... Aber das zieht sich ja einfach quer durch alle Medien, wenn man mal ganz ehrlich ist.

    Die perversen Kommentare haben aber nicht mich oder meine Bilder betroffen. Habe das nur bei einer recht bekannten Fotografin gelesen und dachte mir: wie ekelhaft...
    Dankeschön!

    Na ja, mit Bella kann ich irgendwie leben. Das war mir alles immer nicht so wichtig, hab die Bücher einfach gern runtergelesen und mir da nicht allzu viele Gedanken drüber gemacht. Aber wenn man mal ehrlich ist, ist Bella natürlich nicht unbedingt so eigenständig und stark, wie man sich einen Frauencharakter als Vorbild wünschen würde. ;)
    Katniss wiederum mochte ich dann aber aus anderen Gründen als Charakter nicht so gern. Also von dem her ist es vielleicht auch schwierig es mir recht zu machen.

    Ich habe YouTube halt öfter mal nebenbei laufen. Irgendwas braucht man ja, wenn man stundenlang retuschiert, aber halt auch keiner Serie wirklich aufmerksam folgen kann. Und da muss man dann feststellen: es läuft fast nur Schrott und schon allein beim zuhören (ohne Bild...) fallen einem zig recht offensichtliche Sponsorings auf. Es ist nur traurig, dass das den Leuten nicht so bewusst zu sein scheint. Zumindest lassen viele Kommentare darauf schließen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht es dir echt genauso wie mir. Weißt ja das ich mit meinen 1,58 auch nicht unbedingt die Größte bin und genau deshalb, fühlen sich die Hüften dann immer so falsch an. Aber wie gesagt mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, weiß was ich tragen kann und wie ich sie in Szene setzte, sodass ich sie akzeptiert habe. Da hast du Recht, selbst all die Models und Schauspielerinnen haben ja diese Tage, wo sie sich so gar nicht schön finden. Ich finds halt traurig und finde auch die ganzen Rufe danach langsam ziemlich unehrlich. Ich glaube viele Blogger springen auf den Zug mit auf, weil es gerade so ein Trendthema ist, aber wenn man dann mal ihre Instagram Profile anschaut sieht man ein perfektes weißes Bildchen nach dem nächsten und sehr gestellt wirkende Selfies.

      Ah okay, aber finde sowas generell auch immer sehr ekelhaft, wenn ich das irgendwo mitbekommen.

      So Charaktere sind aber auch echt geschmackssache, als Autor wird man es da einfach nie jedem Recht machen können, da jeder einfach auf andere Dinge Wert legt. Gibt ja viele, die Twilight gerne gelesen haben und Bella mochten. Ich gehöre halt nicht dazu, aber ich bin dann auch niemand der die Fans angreift, wie das oft passiert. Finde ich dann immer Schade, wenn solche Dinge in Streit enden, weil das dann mit Fan Sein auch nichts mehr zu tun hat.

      Wobei es glaube ich auch schwer zu durchschauen ist, wenn man nun kein Teil dieser Bloggerszene ist. Da hat man sich dann halt mit so Dingen auch gar nicht auseinandergesetzt und macht sich da sicherlich auch nicht so viele Gedanken drum, wie wenn man die Rechtliche Lage kennt und selbst schon Kooperationen hatte und genau weiß, wie das oftmals läuft.

      Löschen
  5. Ein sehr ehrlicher und authentischer Beitrag. Erst habe ich darüber nachgedacht, ob ich darüber wirklich schreiben will aber im Endeffekt... ja wieso eigentlich nicht?! Da muss man schon zu sich stehen können :) mir ist auch schon aufgefallen, dass die Oberteile immer kürzer werden und ich hasse es. Dementsprechend vermehren sich meine Basic Tops, weil ich das überhaupt nicht leiden kann, wenn Oberteile so kurz sind. Ich ziehe dann immer ein Basic Top drunter und dann ist alles wieder super. Mal im Ernst, die Oberteile haben immer weniger Stoff und der Preis steigt dann bestenfalls noch?! Was für ein riesen Schwachsinn... -.-' das nervt. Ich finde und kaufe auch immer weniger, da gehe ich lieber in die Beautyecke.

    Und vielen Dank für dein Kommentar! :)
    Ich finde ihn soweit wirklich gut und kann gar nichts schlechtes über ihn schreiben aber trotzdem mag ich den Fit me z.B. lieber =) ausprobieren kann man den von Catrice aber auf jeden Fall mal. Immerhin ist er ja auch relativ günstig. Die Glossy Braun Reihe finde ich wirklich super und mag auch das Ergebnis danach. Du musst mir dann unbedingt schreiben wie du sie findest und ob sie dir auch so gut gefällt.

    Juhu, das klingt doch gut! Da freue ich mich, denn mit Outlander bin ich schon durch und Awkward fand ich von Folge zu Folge doch weniger ansprechend… mhm…. Dafür läuft ja aber The 100 wieder.
    Netflix will ich auch auf jeden Fall behalten =) ich mag die Übersicht auch einfach sehr und sie spricht mich sehr an. Amazon finde ich da eher etwas verwirrend bzw die Dinge die mich ansprechen stehen auch gar nicht gut sortiert und direkt sichtbar auf der Hauptseite. So hat dann doch alles seine Vor- und Nachteile ^^

    Oh ja, damit hast du allerdings recht. Ein sehr gehetztes und stressiges Leben. Ich finde es auch wahnsinnig schwer, solche Entscheidungen treffen zu müssen, für welche Staatsoberhäupter eben zuständig sind. Es ist ja sogar heute noch so, dass es schnell Klatsch und Tratsch gibt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es damals noch extrem war. Es gab ja hauptsächlich das. Keine Nachrichten oder Zeitschriften. Über Stars wird ja auch immer heiß diskutiert, bei Königen musste das noch viel extremer gewesen sein.

    Okay, da achte ich dann auf jeden Fall darauf, dass alle Verlage gut lesbar genannt sind. Danke für den Tipp!
    Stimmt, damit hast du allerdings Recht. So habe ich es auch noch nicht gesehen aber stimmt, da hätte die Politik schon ganz anders reagieren müssen. Das kann man dann wirklich nicht nachvollziehen. Oder sie wussten was es bedeutet, wie es vermutlich ausgeht und haben unter dem Deckmantel agiert. Man weiß es ja heutzutage nie, was alles so geplant wird.

    Über ein schönes, rundes Ende bei Teen Wolf freue ich mich auch sehr. Alles in allem haben sie es echt gut gemacht und auch gute Entscheidungen getroffen, was die Serie betrifft. Ich hoffe, der Produzent macht noch eine weitere Serie aus demselben Genre. Das würde mich ja richtig freuen ^^ sie war echt gut gemacht. In Greys Anatomy habe ich mal reingeschaut aber ich glaube es ist nichts für mich. Ich mochte Scrubs ganz gerne aber da standen die OP’s und Krankheiten nicht so sehr im Mittelpunkt wie bei Greys. Also da ist es ja wirklich oft so, dass es sich um einen Fall handelt, eine Verletzung oder dergleichen und danach um’s nächste. Oder? Ich kenne nicht viele Folgen und habe wie gesagt nur mal reingesehen. Ich weiß nicht, ob ich ein falsches Bild davon habe oder es mich wirklich einfach nicht anspricht?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Also mir war es wichtig, das mal ehrlich hier anzusprechen und hoffe, ich mache anderen damit vielleicht Mut, die vielleicht ähnliche Problemzonen haben. Wie gesagt ich habe ein paar der Oberteile im Schrank, aber mir wird es mittlerweile schon zu viel, vor allem da man die Oberteile halt echt nur bei schönem Wetter tragen kann und ansonsten nicht. Dafür sind sie mir dann auch zu teuer. Ich habe nämlich wenn ich mich zu luftig kleide und es ist kein schönes Wetter mir immer schnell ne Blasenentzündung geholt, somit achte ich da mittlerweile drauf, dass wenn die Temperaturen sinken, ich einfach gut eingepackt bin. Da kann ich nichts mit kurzen Pullovern anfangen, sondern brauche lange, dicke Sachen.

      Mach ich aufjedenfall. Weißt du, ob die in der Glossy Braun Reihe neben einer Spülung auch ne Kur haben? Weil ich höre immer wieder von Friseuren, dass Kuren besser sind und Spülungen angeblich nichts bringen, somit halte ich gerade nach guten Kuren Ausschau, merke aber das viele Marken, die ich sonst verwende eher Spülungen als Kuren anbieten.

      Ja Awkward ist halt nicht so anspruchsvoll. Ich habe glaube ich die ersten drei Staffeln auf Prime geschaut, was vor allem den kurzen Folgen geschuldet war, die perfekt in die Pause meines Lernen für die Klausuren gepasst haben, aber mittlerweile habe ich auch nicht mehr weitergeschaut. Bin halt doch schon aus dem Alter raus und habe andere Probleme. Jaa bei Netflix ist es schon übersichtlicher gestaltet, dafür gibts bei Netflix leider überhaupt keine Angabe wann was ausläuft. Hatte es jetzt schon ein paar mal, dass Serien plötzlich aus meiner Watchlist verschwunden waren. Ist halt blöd, wenn man dann gerade in der Mitte steckt und die Serie dann weg ist. Ich hatte sie zum Glück noch nicht angefangen gehabt. Somit hat beides halt seine Stärken und Schwächen. Wobei ich Highlights ja bei Amazon auch immer angekündigt werden, sodass man die nicht übersehen kann.

      Na ja da gab es schon so viel Klatsch und Tratsch, weil es ja sonst nicht so viel gab, dass das Leben dann etwas spannender gemacht hat. Somit sind da natürlich viele Gerüchte rumgegangen, die Feinde aber auch wieder nutzen konnten. War schon keine leichte Zeit für Frauen, selbst für Königinnen nicht.

      Ich würde dir raten, den Verlag einfach noch mal unters Bild zu schreiben, mache ich hier auf dem Blog auch immer. Damit sicherst du dich einfach komplett ab und es passiert nichts ;). Ob nämlich rein auf dem Foto gültig ist, weiß ich nicht. Ich schreibe die Angabe immer nochmal untendrunter. Ist ja schnell passiert, aber du sicherst dich wirklich ab. Naja in England war halt auch das Problem, dass alles was schief gegangen ist in den letzten Jahren der EU zugerechnet wurde, auch wenn das gar nicht der Fall war. Man hatte dann einfach einen guten Sündenbock, der den Bürgern immer präsentiert wurde und das war natürlich auch noch in den Köpfen verankert.

      Ich bin auch sehr gespannt, was Jeff Davis dann anschließend macht. Könnte mir vorstellen, dass er sich auch erstmal eine kleine Auszeit gönnt, weil die ja wirklich monatelange rund um die Uhr für so eine Serie arbeiten und da nicht wirklich Urlaub haben. Aber könnte mir schon vorstellen das es weiter in die Richtung geht, Criminal Minds geht ja auch eher in so ne düstere Richtung.
      Am Anfang konzentriert man sich noch mehr auf die Operationen,aber ziemlich schnell vermischst sich das dann mit dem Privaten und es gibt auch Storylines abseits der Operationen. Wie gesagt ich bin eigentlich gar kein Fan von Krankenhausserien, aber Greys hat mich total gepackt, weil Shonda immer sehr in die Extreme geht und ziemlich tolle Highlight Folgen liefert, wie ein Amoklauf, Flugzeugabstürze, große Katastrophen etc. da ist auch keine Figur sicher.

      Löschen
  6. Spannende Antworten, ich mag solche tags ja ganz gern. Ich finde, die Modeindustrie müsste in der heutigen Zeit einfach mehr zu Diversity stehen. Damit meine ich mehr unterschiedliche Körperformen und natürlichere Models. Das würde bei den meisten Kunden wahrscheinlich auch viel besser ankommen! Aber wäre für die Industrie natürlich aufwendiger.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal danke für deine liebe Worten :). Dann haben wir ja was die Modeindustrie anbelangt eine ähnliche Auffassung, aufwendiger wäre das sicherlich, aber ich denke nicht unmachbar.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3