SOCIAL MEDIA

Dienstag, 15. März 2016

{Blogparade} Kampf der Buchgenres: Liebesromane

Beim zweiten Teil unserer Blogparade dreht sich diesmal alles um die Liebe. Die macht auch in Büchern immer einen großen Anteil aus und lässt sich daher nicht nur im Bereich der Liebesromane finden. Ich persönlich habe dieses Genre wirklich gerne in meiner Jugend gelesen, aber irgendwann entsprach es einfach nicht mehr komplett meinen Geschmack. Heute tendiere ich einfach eher zu Thriller / Krimis / Fantasy, wo die Liebe ja immerhin auch eine Rolle spielt, wenn auch nur eine Nebenrolle. Jedoch möchte ich den Post dazu nutzen, um auf meine früheren Favoriten einzugehen, zu erklären, warum ich das Genre in Buchform nicht mehr ganz so mag und ein paar Romane vorstellen, die es trotzdem noch auf meine Wunschliste geschafft haben. Das sind zwar nicht mehr viele, aber dafür ein paar ganz Besondere, bei denen mich der Klappentext sofort gefesselt hatte. Wie immer habt ihr ab jetzt übrigens 4 Wochen Zeit um euren Beitrag einzureichen. Verlinkt diesen einfach unter meinen oder Janas Posts.

http://lifetime-hours.blogspot.de/

Die Regeln habe ich hier noch einmal ganz übersichtlich für euch zusammengefasst:
  • Immer am 15. des Monats von Februar bis Dezember wird über das Genre gebloggt. Hierfür dürft ihr gerne auch unseren Banner verwenden. Ihr habt jedoch ab dem 15. dann 4 Wochen Zeit um euren Beitrag online zu stellen.
  • Über jedes Genre kann je nach Lust und Laune geschrieben werden: Warum man dieses Genre mag/oder warum nicht (mehr)?, Bücher, die man vorstellen oder die man zu diesem Genre gerne mal lesen möchte, Autoren, die dieses Genre verkörpern oder wie von mir oben schon erwähnt allgemeines zum Genre
  • Schreibt über diese Genres und verlinkt eure Beiträge bitte unter den jeweiligen Post am 15. bei Jana oder mir, wir sammeln diese und ziehen am 15.1.17 letztendlich ein Fazit: Welches Genre gewinnt bzw. ist am Beliebtesten unter den Bloggern? Welche Bücher sollten zu den jeweiligen Genres gelesen werden?  Welche Autoren wurden empfohlen? 

Und welche Themen erwarten euch noch?

April • Horror / Mystery 
Mai • Jugendbücher 
Juni • Fantasy / Dystopien 
Juli • Sachbücher / Biografien 
August • Historische Romane 
September • Klassiker 
Oktober • Kinderbücher 
November • Erotikbücher 
Dezember • fremdsprachige Bücher 
Januar • Das große Fazit


Cecilia Ahern und mein persönliches auf und ab:

S. Fischer  Verlag


S.Fischer Verlag
Ich kann mich an einige Romane, die ich aus diesem Genre gelesen habem ehrlich gesagt schon gar nicht mehr erinnern. Meistens waren es Bücher, die recht flott gelesen waren, dafür aber auch genauso schnell wieder vergessen waren. Jedoch gab es ein paar Werke, die mich wirklich berührt haben und die stammten eigentlich immer von Cecilia Ahern. Ich mochte ihren Schreibstil damals sehr und fand die Geschichten unglaublich berührend. Auch ihre Figuren hatten immer etwas ganz Eigenes und entsprachen nicht dem typischen Standard. Für sich gewonnen konnte sie mich damals mit "Ps. Ich liebe Dich", bei dem ich wirklich viele Tränen verdrückt habe, weil die Geschichte wunderschön ist. Jemanden zu verlieren den man geliebt hat, ist immer schwer und darum dreht sich das Buch. Es setzt sich genau mit diesem Schmerz auseinander, zeigt die Höhen und Tiefen, die man durchlebt, die Momente wo man selbst am liebsten aufgeben möchte, aber weiß, dass das Leben irgendwie weiter gehen muss. Ich fand das Buch damals deshalb so schön, weil die Geschichte einfach aus dem Leben gegriffen war. Zu diesem gehört nun Mal auch der Tod und mit dem müssen wir uns früher oder später alle auseinandersetzen. Wir alle verlieren Menschen, die wir lieben. Sei es nun der Partner, Familienangehörige oder Freunde, dies gehört einfach zum Leben mit dazu und ich glaube, jeder konnte diesen Schmerz gut nachvollziehen. Dazu fand ich die Idee mit den Briefen und Aufgaben wunderschön, weil sie dafür sorgten das unsere Hauptfigur endlich loslassen konnte und erneut beginnt zu leben.


S.Fischer Verlag
Daraufhin folgte bei mir dann recht schnell auch "Für immer Vielleicht", ein Buch das vor Kurzem unter dem Titel "Love Rosie" auch verfilmt wurde und erzählt, wie zwei Beste Freunde ganz langsam ihren Weg zueinanderfinden. Auch dieses Werk fand ich unglaublich realistisch, weil es von einer Liebe erzählt, die schon seit Jugendtagen bei beiden Figuren vorhanden ist, doch der Zeitpunkt ist nie der Richtige. Entweder waren beide vergeben oder Aussagen haben die andere Seite verunsichert und dazu kommt natürlich die Achterbahnfahrt, die sich Leben nennt. Doch das war gar nicht unbedingt das Besondere am Buch, denn es ist komplett in Nachrichtenform geschrieben und besteht aus Briefen, Kurznachrichten, E-Mails oder Chats. Ich hätte nie gedacht, dass man durch diese Form überhaupt eine so kompakte, spannende und wendungsreiche Geschichte erzählen kann. Doch wir durchlaufen im Roman das gesamte Leben von Alex und Rosie und fragen uns immer wieder, ob beide endlich zueinanderfinden. Ich fand diese Art der Umsetzung wirklich sehr gelungen und aus diesem Grund hat das Buch auch immer einen besonderen Platz in meinem Herzen.



S.Fischer Verlag
Daraufhin gab es bei mir dann auch sofort ihren nächsten Roman "Zwischen Himmel und Liebe", dass sich um einen imaginären Freund namens Ivan dreht, der eigentlich für diejenigen da sein soll, die ihn brauchen. Das sind vor allem Kinder, und als er Elizabeths Sohn begleitet, merkt er aber bald, dass auch diese ihn braucht. Auch hier fand ich die Geschichte wirklich sehr berührend und die Idee dahinter wunderschön. Ich glaube, die meisten von uns hatten in ihrer Kindheit einen imaginären Freund, zumindest machen viele Kinder diese Phase durch und leben so einfach ihre Fantasie aus. Das Ganze nun auch auf einen Erwachsenen anzuwenden, die ja meist genau diese Fähigkeit verloren haben, fand ich wirklich zucker süß. Jedoch hatte dieser Band schon ein paar Längen mehr als seine Vorgänger, was für mich einer der Gründe ist, warum ich den Liebesromanen irgendwann den Rücken zukehrte. Ich fand die Geschichte zwar sehr romantisch, originell, aber am Ende fehlte mir irgendwie der pepp und dieses Problem trat bei mir anschließend immer häufiger auf. Ich glaube, ich brauche einfach den Nervenkitzel, den mir Krimis oder auch Fantasy Bücher ermöglichen und habe diesen irgendwann zu sehr vermisst. Denn auch mit ihrem 4. Werk "Vermiss mein Nicht" erging es mir so. Auch hier ist die Idee wirklich interessant, denn Sandy findet sich plötzlich an einem geheimnisvollen Ort wieder, der von allen nur Hier genannt wird. Dort findet sie jedoch allerhand Dinge, die in der echten Welt verloren gegangen sind. Eine Idee, die ich einfach sehr kreativ finde, vor allem da man im echten Leben immer mal Dinge verlegt, die man ab und an auch nicht mehr wieder findet. Jedoch war auch hier mein Problem, dass das Buch sich unglaublich gezogen hat. Es passierte mir einfach zu wenig, um mich wirklich jeden Tag zum Lesen zu bewegen. Die Spannung baute sich einfach nur sehr langsam auf und das, obwohl ich die Grundidee toll fand und auch Sandy damals als Figur mochte. Aber irgendwie hat es mich nicht komplett mitgerissen und somit lässt mich auch Cecilia Ahern mit gemischten Gefühlen zurück. Ich bezeichne meine Liebe zu ihr immer als kleine Hass Liebe, auch wenn das ein zu übertriebenes Wort ist. Aber einige ihrer Romane liebe ich wirklich sehr, andere fand ich dafür nicht wirklich gelungen, auch wenn viele Leser das wohl sicherlich anders sehen werden.


Und an welche Liebesbücher möchte ich mich trotzdem noch heranwagen:

S.Fischer Verlag
Auch auf meiner Wunschliste lässt sich noch ein Werk von Ahern wiederfinden, das ich aber aufgrund der Storyline unbedingt lesen möchte. In "Ich schreib dir morgen wieder", findet die Protagonistin Tamara in einer Ruine eines Schlosses ein Tagebuch, indem jeweils schon ihr darauffolgender Tag niedergeschrieben ist. Somit offenbart ihr dieses Buch auf wundersame Weise ihre Zukunft und hilft hier dabei alte Familiengeheimnisse aufzudecken. Somit hat das Ganze ja auch eine kleine Fantasy Note, die mich an der ganzen Storyline auch mit am meisten reizt. Schon jetzt würde ich nur allzu gerne wissen, was es mit diesem Tagebuch auf sich hat und wieso es Tamaras Zukunft bereithält und ob diese von ihr dann auch verändert werden kann. Zwar sind auch hier die Meinungen auf Lovelybooks geteilt, zwischen vielen, die das Buch wirklich klasse finden und anderen, die dies nicht tun, somit bin ich gespannt ,wie es mir  zusagt, sollte ich es doch in nächster Zeit lesen. Auf jedenfall erhoffe ich mir, dass man auch mit der Frage spielt, ob es wirklich so klug ist seine Zukunft zu wissen, selbst wenn man nur einen Tag voraus blicken kann. Immerhin erfährt man auch allerhand Dinge, die man vielleicht lieber nicht wüsste.



Heyne Verlag
Ansonsten habe ich mir vorgenommen endlich einmal ein Buch von Nicolas Sparks zu lesen, da ich seine Filme wirklich immer sehr mag. Da meine beste Freundin vor Kurzem ein Werk von ihm aussortiert hat, habe ich mir dies gleich für mich selbst gesichert und denke mal mit dem Liebesthriller "Safe Haven" einen guten Einsstieg gewählt zu haben, immerhin lese ich Thriller total gerne und dieser hier ist mit einer romantischen Storyline verbunden, die ich schon im Film wunderschön fand. Somit kenne ich zwar schon den Verlauf des Buches, aber in der Regel gibt es ja immer ein paar Unterschiede zwischen Verfilmung und Romanvorlage. Ich spiele hier also einfach dann eine sichere Karte, bei der ich weiß, dass mir der Roman zusagt und erspare mir eine Enttäuschung. Wenn mir sein Schreibstil gefällt, gäbe es aber auch noch den einen oder anderen Roman von ihm bei uns in der örtlichen Bücherei. Und wenn ich ganz mutig bin, dann traue ich mich an die dann auch heran.





Zum Abschluss möchte ich euch aber natürlich auch all die Beiträge zum ersten Thema nicht vorenthalten. Übrigens könnt ihr gerne euren  Beitrag auch noch nach den 4 Wochen einreichen. Beim Fazit berücksichtigen wir diese dann gerne und freuen uns natürlich über weitere Buchtipps, Meinungen zum Genre und Autorenempfehlungen.
  • Dark Owl stellt uns in ihrem Beitrag ebenfalls ihre liebsten Krimibücher vor und zeigt uns welche literarischen Werke noch auf ihrem SuB zu finden sind. Bei letzterem möchte sie sich auch einige neue Autoren vornehmen. 
  • Kirsi stellt uns im Rahmen der Blogparade den Krimi "Todesfrist" vor, ein Buch welches sie sofort begeistert hat. Auch ich muss gestehen, dass ich den Klappentext wirklich interessant finde und somit der Krimi sofort meine Wunschliste gewandert ist. 
  • Tami hingegen stellt uns ihre absoluten Lieblingsautoren vor und auch hier musste ich einige Bücher zu meiner Wunschliste hinzufügen. 
  • Jana liefert uns dazu noch ein paar Fakten zum Genre und geht anschließend darauf ein, warum es zu ihren Lieblingen zählt und mit welchen Büchern hierbei alles anfing. Dazu gibt es noch ihre Lieblingsautoren und eine kleine Liste von Autoren, deren Bücher sie sich noch vornehmen möchte. 

Natürlich hoffen Jana und Ich auch bei diesem Thema, dass einige von euch Interesse haben mitzumachen. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und sind sehr gespannt auf eure Posts. Wenn ihr mitmacht, dann verlinkt einfach kurz euren Beitrag unter meinen oder Janas Posts, damit wir ihn bei der nächsten Auflistung hinzufügen und natürlich auch beim Fazit berücksichtigen können.


Aber nun zu euch: Seit ihr ein Fan von Liebesbüchern?
Wenn ja, warum?
Wenn Nein, auch hier warum?
Welche Bücher sind eure absoluten Favoriten?

Kommentare :

  1. Oh wie schön. Ein fantastischer Post, Nicole!!! Die Bücher von Cecelia Ahern verschlinge ich auch. Bezogen auf Filme stehe ich ja gar nicht auf Romanzen, bei Büchern ist es zum Teil wirklich anders. Der Autor muss einfach passen. Und Ahern schreibt wundervoll.

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Hihi dann ist es bei uns ja genau anders rum. Ich mag heute Romanzen in Filmform lieber, als in Buchform.

      Löschen
  2. Bei mir ist es so, dass Liebesromane einfach immer gehen. Egal wie tief ich im Stress stecke, ich finde es entspannend vor dem Einschlafen in das Leben einer anderen Person zu rutschen, die gerade dabei ist sich zu verlieben oder ähnliches. Natürlich hast du recht, dass die meisten Bücher schon relativ kurz nach dem Lesen wieder vergessen sind, aber ich kann beim Lesen selber einfach super abschalten. Leichte Kost eben, zumindest meistens. :) Aber auch hier gibt es natürlich welche, die entweder aufgrund des tollen Schreibstils oder extravaganter Handlung im Kopf bleiben. Bei mir gehört von Cecilia Ahern auch Für immer vielleicht dazu und von Jojo Moyes Ein ganzes halbes Jahr. Gerade wenn ich bei einem Buch viele Tränen verliere, bleibt es bei mir in Erinnerung. :D Sehr gerne mochte ich noch Lucian von Isabel Abedi, welches aber auch eigentlich schon in Richtung Fantasy geht, trotzdem ist die Liebesgeschichte dominant. Ein Nicolas Sparks Buch habe ich auch noch nie gelesen und ich frage mich immer: Warum? Wahrscheinlich habe ich einfach Angst, dass sie langweilig erscheinen könnten, weil ich die Filme schon so oft gesehen habe..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören ;). Ist ja auch Geschmackssache, welche Bücher man mag und welche nicht. Ich habe sie wie gesagt früher aus dem Grund auch sehr gerne gelesen, nur dann hat sich einfach mein Geschmack geändert. Jedoch schaue ich mir ja richtig gerne die Verfilmung dieser Werke an, somit weiß ich bei den großen Liebesbüchern zumindest auch worum es geht xD.

      Von Isabel Abedi gibt es glaube ich zwei Bücher bei uns in der Bücherei, die wollte ich mir auch mal ausleihen, da haben sich die Klappentexte wirklich toll angehört und Liebe verbunden mit Fantasy, mag ich ja dann auch wieder. Zumindest wenn die Handlung nicht darunter leidet. Meistens sind die Bücher ja viel besser als die Filme, ich lasse mich bei Wie ein Licht in der Nacht mal überraschen. Da kenne ich den Film ja auch schon, sobald es gelesen ist gibt es hier aber eine Kritik und da werde ich dann auch mit einbringen, ob sich das lesen lohnt, wenn man den Film schon kennt.

      Da du ja so ein großer Fan von Liebesromanen bist, würde ich mich ja wirklich freuen, wenn du an der Blogparade teilnimmst. Natürlich nurw enn du Lust hast und es zeitlich auch passt ;).

      Löschen
  3. Bin auch nicht so der Liebesroman Fan, meistens ist mir das alles zu kitschig und übertrieben. Lieber dann eine Story wo es eine Nebenrolle spielt, ist viel angenehmer finde ich. Hab allerdings ein einziges Buch von Nicholas Sparks gelesen "Message in a bottle". Weiß den deutschen Titel leider nicht aber wurde auch mit Kevin Coster verfilmt. Beides war ganz nett weil es um eine Flaschenpost ging, in der Liebesbriefe an eine Tote Ehefrau waren und eine Journalistin hat die gefunden und dann eben recherchiert. Seine Filme mag ich aber meist immer, als Film ist das irgendwie nochmal was anderes wie auch bei Fantasy bei mir. Das lese ich ja auch gar nicht, will mich aber nochmal ranwagen :D das letzte Buch das mich extrem zum heulen gebracht war "Unter den Sternen". Das ist eigentlicu ein Reiseroman aber beinhaltet trotzsem eine echt krasse und schöne Liebesstory. Kann ich nur weiterempfehlen :)

    Liebe Grüße aus der Mittagspause
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir ja wieder die gleiche Meinung ;). Der Film heißt genauso, den gab es mal eine zeitlang in Prime, da habe ich den immer mal gesehen. Die Filme von ihm liebe ich wie gesagt auch sehr. Bin da jedes Jahr gespannt drauf, was er für eine Produktion auf den Markt kommt.

      Also Fantasy finde ich als Buchgenre wirklich super, lese zwar auch viel Jugendfantasy, aber da kann ich dir beispielswiese auch Die Tribute von Panem empfehlen, das hat mir auch in Buchform richtig gut gefallen. Ansonsten will ich mich in dem Bereich ja auch irgendwann mal an Game of Thrones heran wagen.

      Löschen
  4. Hach ein sehr schöner Post :)
    Beim nächsten Thema wirds bei mir schwierig, aber vielleicht werde ich auch etwas darüber schreiben, warum es nicht so mein Thema ist ;)

    Cecilia Ahern ist wirklich eine tolle Autorin und ich möchte definitiv noch mehr von ihr lesen.
    Und das Gleiche kann ich über Nicholas Sparks sagen ;)

    Da hast du natürlich recht, dass Thriller mehr Spannung haben, aber wenn der Liebesroman gut geschrieben ist, kann er auch recht spannend sein.

    Ein toller Einstieg für dich, freut mich total, dass es perfekt zu dir gepasst hat diese Kooperation. Step up ist auch wirklich toll, das habe ich ganz vergessen zu nennen. Habe da auch alle Filme gesehen, aber leider wurde jeder immer schlechter.
    Das ist echt gut, wenn sich der Fokus aufs Tanzen setzt, denn so Liebesdramen finde ich manchmal auch zu übertrieben...
    Haha ich tanze ja immer noch sehr gerne, aber bin natürlich nicht so gut wie die in den Filmen. Will ich auch gar nicht sein, würde nicht zu mir passen :D
    Aber bewundere die auch echt, weil das ist so eine Kunst!
    Die alten Tanzfilme wie Dirty Dancing, Save the last dance, etc. sind ja richtige Klassiker und oftmals kommt nichts wirklich an sie ran ;) Die moderneren Tanzfilme gehen meist ins Hiphopige oder sogar Ballett.

    Ohhh echt? Ich liebe Fuller House! Klar ist es nicht so wie früher, da haben auch die kleinen Olsen Twins gut mitgewirkt, dass es lustiger wurde. Aber mir hats echt Spaß gemacht die Serie zu schauen und ja sie wird bestimmt noch besser :)

    Wie schaffst du es dann so viele Serien (durch) zu schauen? Ich merks ja schon, dass ich Schwierigkeiten habe eine Serie fertig zu schauen, obwohl ich sonntags mindestens 5-6 Folgen schaue :D

    Da wollten die Macher von PLL wohl eine ganz andere Richtung einschlagen und dachten das ist besonders spannend :D
    Naja mal schauen, obs das wirklich ist, was die gesagt haben. Bin auf jeden Fall weiterhin dran und gespannt. Macht einfach Spaß die Serie zu schauen und die ganzen Wendungen mitzuerleben.
    Ich denke einfach, dass 6 Staffeln bei PLL einfach zu viele sind. Bei Revenge hat es perfekt gepasst und man muss eben auch manchmal wissen, wann es gut ist - man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am Schönsten ist.
    Den Cast finde ich auch klasse. Bin auch schon gespannt, wo die Mädels noch so zu sehen sind.

    Tut mir leid, da kenne ich mich auch zu wenig aus... Vielleicht gehts auch irgendwann wieder und man hat keine Ahnung, woran es letztendlich lag :D

    Super, das freut mich, dass es dir zumindest besser geht. Aber wenn du dich weiterhin ausruhst geht auch alles komplett weg ;) Dieses Jahr ists auch besonders hartnäckig bei so vielen Menschen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;). Beim nächsten Thema wird es für mich ja wieder leicht. Ich lese gerade ein Buch aus dem Horrorgenre, zwar für Jugendliche, aber trotzdem aus dem Bereich Horror und ich hoffe, dass ich es bis dahin fertig gelesen habe und möchte das dann nämlich vorstellen. Habe die nächsten zwei Wochen nämlich wirklich frei und heute meine Hausarbeit beendet, sodass ich wieder etwas mehr privat lesen kann.
      Bin aber gespannt deine Gründe zu hören, warum es nicht so dein Genre ist.

      Ich finde halt die Liebesdramen lenken dann richtig ab, weil es ja eigentlich kein Liebesfilm ist. Wenn ich Drama gewollt hätte, hätte ich ja dann zu dem Genre gegriffen. Vielleicht wirst du ja mal so gut :P. Beim tanzen steigert man sich ja auch immer mehr. Je mehr man übt und tut, umso besser wird man ja. Ich hatte damals beim Showtanz trotzdem ne Menge Spaß, auch wenn nicht alles perfekt ist und gerade wenn man privat tanzt geht es ja wie du schon sagtest vor allem darum. Ich tanz halt jetzt nur noch so für mich zuhause, weil es hier in der Nähe einfach keine wirklichen Angeobte zum tanzen gibt. Ist halt der Nachteil vom Land. Hip Hop ist gerade halt auch sehr angesagt, aus dem Grund geht man natürlich stark in die Richtung. Ändert sich sicherlich auch wieder, wenn da neue Trends aufkommen.

      Ah okay. Ja ich werde mich mal langsam weiter vorarbeiten. Habe ja Zeit bei der Serie, die ist ja immer online xD. Ich schaue die Serien eigentlich von Folge zu Folge. Also dann wenn sie rauskommen, somit habe ich meistens nur eine Folge, die ich dann schauen kann und muss dann wieder eine Woche warten. Dadurch habe ich aber dann die Möglichkeit, dass ich an einem Abend zwei Serienfolgen schaue, aber halt auch bei zwei Serien weitergeschaut habe. Dann gibts ja immer längere Pausen, in denen ich halt dann was neues anfange :D. Durchsuchten tue ich wie gesagt ja nur ganz wenige Serien. 6 folgen könnte ich echt nie am Stück schauen. Eigentlich ist es so, dass ich einfach unter der Woche mehr Serien als Filme schaue. Anstatt von 20:15 - 22:15 einen Film zu schauen, schau ich mir halt eine Serie an :D. Und manche Serien verfolge ich ja auch noch im Tv. Freitags läuft bei uns zum Beispiel immer Salem. Montags hatten wir bis vor kurzem immer Hart of Dixie und Akte X geschaut. Ist aber beides jetzt auch ausgelaufen. Und viele der Serien die ich schon durch habe, sind auch schon etwas älter. Prison Break, Charmed, Desperate Housewifes, Die Tudors sind ja alle schon vor einigen Jahren beendet worden xD.

      Eigentlich sollte die Serie ja zumindest nach 7 Staffeln enden, da steigen zumindest viele der Darstellerinnen aus. Lucy Hale hat ja schon gesagt, dass für sie nach Staffel 7 Schluss ist, ebenfalls Troian will dann auch was anderes machen und somit hieß es ja, dass man da die Serie auch beendet, aber jetzt gibt es ja wieder viele Gerüchte, dass sie doch weitergehen würde, halt nicht mehr mit dem kompletten Cast. Das fände ich persönlich wirklich richtig doof, wenn man dann ohne den Original Cast weiter macht, nur aufgrund der Quoten. Denn von der Qualität her brauch ich wirklich keine weiteren Staffeln mehr. Ich finde es halt schade, dass so viele nicht mehr den Punkt verpassen, an dem man eine Serie beenden sollte. Viele gehen nur noch nach den Quoten, machen unzählige weitere Staffeln und dann ist es meist so, dass irgendwann die Quoten abfallen und die Serie dadurch dann gezungenermaßen eingestellt wird. Das merkt man dann aber auch an der Qualität und daran, dass das Ende viel schlechter wird.
      Lucy hat ja mit ihrer Country Musik recht viel Erfolg und ist da gerade sehr aktiv, somit könnte man von ihr Musikalisch noch einiges hören und Troian ist ja bald in einem neuen Horrorfilm zu sehen, der von der Thematik her echt krass ist. Da bin ich mal gespannt, genauso wie Ashley, von ihr gibst auch bald einen neuen Horrorfilm. Somit testen sich ja gerade alle irgendwie im Film aus. Shay hat soweit ich weiß im Moment auch einen Moderationsjob.



      Löschen
  5. Ich kann mit Liebesromanen leider nur so rein gar nichts anfangen. Weiß auch nicht ganz woran das liegt.. aber das war schon immer so. Vielleicht, weil viele der beschriebenen Dinge für mich einfach nicht realistisch wirken, vielleicht, weil ich im allgemeinen keine sehr kitschige Person bin und vielleicht aber auch nur, weil ich mich innerlich wehre dem Frauenklischee zu entsprechen. Das einzige Buch, das ich immer und immer wieder lesen kann und wirklich zu dem Genre gehört, ist "Zwei an einem Tag". Ich liebe den Roman udn vergöttere den Film.

    Danke für deinen lieben Kommentar! Mein März ist immer noch eine Bergfahrt, aber ich bin optimistisch, dass nun vielleicht die Straße etwas ebener wird. :)
    Wünsche dir einen schönen Restmonat!

    Allerbeste Grüße <3

    mtrjschk.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht es dir so wie mir. Früher habe ich sie zwar noch gerne gelesen , aber heute kann ich damit auch einfach nicht mehr viel mit anfangen. Ich bin übrigens auch jemand der mit Kitsch so gar nichts anfangen kann und dem typischen Frauenklischee will ich sowieso nicht entsprechen, aber das tun ja die meisten jungen Frauen schon nicht mehr ;). Gibt ja jetzt auch in Liebesromanen viele beruflich erfolgreiche Frauen, die unabhängig sind. Das hat sich denke ich mitgewandelt, aber mir fehlt da einfach der wirkliche Spannungsaufbau. Bei Zwei an einem Tag hab ich erst kürzlich den Film gesehen, der war wirklich sehr schön, aber auch richtig traurig. Mit der Wendung zum Ende hätte ich nicht gerechnet.

      Das hört sich aber doch schon etwas besser an ;).

      Löschen
  6. Ich lese viel zu wenig Liebesromane! Eigentlich sind sie ja immer super schön zum Träumen aber gefühlt hat Twilight für die nächsten Jahre mein Bedürfnis nach kitschigen Liebesgeschichten ausgefüllt XD genauso wie Shades of Grey. Wobei ich zweites echt furchtbar fande.... Nicolas Sparks Bücher würde ich dagegen gerne mal lesen.

    Und danke für dein liebes Kommentar! =)
    Oh ja, ich bin auch richtig froh darüber, dass ich nicht den kompletten Originalpreis bezahlt habe. So konnte ich gut in eine teurere Marke reinschauen und entscheiden, ob ich weiter Produkte von ihr haben möchte und wenn ja, welche gut sind und welche nicht. Der Lipgloss hat mich wirklich sehr enttäuscht, weil ich bei so einem Preis keinen billig wirkenden Lipgloss erwarte.

    Das freut mich sehr! =) Ich denke auch, dass es schwer ist so einen Job zu ergattern aber wenn man einen Traum hat und dafür arbeitet, bin ich überzeugt das er wahr werden kann. Es Bedarf meist Zeit und viel Ehrgeiz aber am Ende wird es doch immer belohnt. Die meisten Filme davon kenne ich auch. Bei Honey war ich danach so infiziert, mit meinen Freundinnen, dass wird nach dem Kino, tanzend durch die Stadt gelaufen sind. Das war echt ein toller Abend! Footlose hatte mich auch sehr begeistert und der Klassiker – Dirty Dancing, während Black Swan mit leider gar nicht gefallen hat. Irgendwie hatte mich da die Geschichte drum herum gar nicht gepackt. Aber ich finde es schön, dass immer noch Filme aus dem Bereich gedreht werden. Tanzen ist einfach etwas Schönes, was man mit jedem Alter neu lernen kann.

    Ich muss gestehen, ich ja auch. Irgendwie finde ich Teenie Filme immer sehr unterhaltsam. Dann kannst du ihn dir auf jeden Fall anschauen.
    Ah okay, ich wusste gar nicht, dass die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird. Ich muss mir wirklich mal die Bücher besorgen. Wurden sie aber nicht auch mal aus der Sicht von Robb oder so erzählt? In der Serie kommt es auf jeden Fall so rüber, da man immer wieder zu verschiedenen Handlungssträngen springt. Ich glaube tatsächlich auch, das Jamie Lannister nicht mehr allzu lange mitspielen wird. Irgendwie glaube ich, dass er früher oder später stirbt und Cersei es dann sehr bereuen wird, wie sie mit ihm umgegangen ist und das sie ihn weggeschickt hat. Wünschen würde ich mir, dass er erneut auf Bree von tarth trifft. Die beiden hatte eine tolle gemeinsame Geschichte. Wobei ich mir auch bei ihr nicht sicher bin, wie ihre Geschichte weitergeht oder die von Cersei.

    Eigentlich auch irgendwie schade, dass die Bücher so verändert wurden. An sich kann man es aber auch verstehen, dass die Produzenten besser wissen, was im Film / Serien Bereich gewünscht wird und gut ankommt. Darüber denkt ein Autor ja nicht nach, während er sein Buch schreibt. Ich glaube die wenigsten rechnen damit, mal so eine Chance für ihr Buch bekommen. Bei Pretty little Liars kann ich mir gut vorstellen, dass nicht alles aus den Büchern übernommen wurde. Die Charaktere sind doch teilweise anders, als man Teenies in dem Alter erwarten würde. Outlander kenne ich gar nicht bzw. habe ich auch nie gesehen. Ganz generell fällt mir gerade auf, dass ich keine Bücher von Serien gelesen habe. Meistens sind es die Bücher, die später verfilmt werden, welche ich dann vorher oder nachher gelesen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh sei mir leis mit Twilight, nach dem zweiten Band hab ich aufgegeben, weil mir da das Liebesdrama etwa zu viel war. Diese Abhängigkeit von Bella gegenüber Edward war echt schwer zu ertragen und für mich hätte sie eher zum Psychiater gemüsst xD. Somit konnte ich da echt nicht mehr weiterlesen, das war wirklich zu viel des Guten. Die Filme waren dann ja noch etwas erträgerlicher.

      Ich bin eigentlich auch jemand, der immer daran glaubt seine Träume zu verwirklichen. Ich will auf jedenfall versucheh, ob ich in diesen Bereich irgendwie reinkomme, schon alleine weil ich finde, dass wir noch jung sind und das gerade da die Zeit gut ist, zu versuchen seine Träume zu verwirklichen, aber es wird definitiv schwer werden. Bei Black Swan war ich persönlich sehr erstaunt, dass er mir zugesagt hat. Ich bin eigentlich gar nicht so der Fan von Balett ,aber fand die Storyline dann einfach gut gemacht, auch mit dem psychischen Aspekt der mit drinnen war. Es gibt einfach doch viele Künstler, die sich sehr in ihre Rollen reinsteigern, was ja schon öfter schlimme Konsequenzen nach sich gezogen hat.

      Ich denke ja bei den Filmen einfach gerne an meine eigene Teenie Zeit zurück und das finde ich einfach schön. Somit werde ich dafür wohl immer einen Faible haben, weil man einige Momente doch irgendwie kennt. Also ich habe die Bücher jetzt nicht gelesen ,aber von vielen schon gehört, dass sie aus der Sicht der Kinder geschrieben sind. Angeblich wären die Figuren in den Büchern auch noch jünger, als in der Serie. Sicher kann man sich hier halt echt bei keinem Charakter sein. Aber die Serie soll laut den Produzenten nach 8 Staffeln auch enden, somit sind alle Figuren, die jetzt noch dabei sind, zumindest schon ein großer Teil der Serie. Wir nähern uns ja doch schon so langsam dem Ende.

      Ich lese die meisten Bücher zu Filmen und Serien auch erst nach der Verfilmung, da werde ich dann einfach auf sie aufmerksam und finde man bekommt, dann auch immer ein gutes Gefühl dafür, ob die Bücher einem auch zusagen könnten. In der Regel gibt es ja immer Abweichungen, sodass ich es immer spannend finde die Bücher noch mal zu lesen. Aber bei Serien hast du wirklich sehr große Abweichungen, da lohnen sich die Bücher somit also immer. Ob sie einem dann zusagen, ist noch mal eine ganz andere Sache. Bei Outlander bin ich da optimistisch, einfach weil es kein Jugendbuch mehr ist, sondern für Erwachsene gedacht. Da gefallen mir die Figuren und Handlungsstränge meistens besser und die Romanreihe wird wirklich überall sehr gelobt. Die Serie kann ich dir übrigens auch empfehlen, da es dort um Zeitreisen geht und das ganze wirklich mit einer sehr interessanten Geschichte verbunden wird.

      Löschen
  7. "Für immer vielleicht" zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern :)
    Hoffe du hattest ein schönes Wochenende? :)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Ja mein Wochenende war wirklich toll. War shoppen und auch wenn ich nicht wirklich viel gefunden habe, war es doch ein schöner Tag und Sonntag habe ich es dann geschafft, meine Hausarbeit endlich fertig zu schreiben. Und du?

      Löschen
  8. Tja so wurde ich eines besseren belehrt, denn ich war der festen Meinung keine Liebesromane zu lesen, aber dann ... hier mein Beitrag und das Buch hat mich wirklich bezaubert:
    http://123design-me.blogspot.de/2016/03/zusammen-ist-man-weniger-allein.html

    Bei der nächsten lesen wir uns auf jeden Fall wieder!
    Ein schönes Osterfest und liebe Grüße
    Kiri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ja, dass du wieder mit dabei bist ;).

      Löschen
  9. Moooooorgen kommt mein Beitrag hier online: http://www.thefantasticworldofmine.de/2016/03/blogparade-kampf-der-buchgenres.html

    Danke, dass ihr soooo was tolles erschaffen habt ♥
    Love Tami

    AntwortenLöschen
  10. Anscheinend funktioniert der Link nicht :) Versuch den hier :D
    http://www.thefantasticworldofmine.de/2016/04/blogparade-kampf-der-buchgenres.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3