SOCIAL MEDIA

Sonntag, 7. Februar 2016

{Blogparade} Kampf der Buch Genres - Gegenseitiges Interview mit Jana zum Leseverhalten

In den letzten Wochen haben Jana und Ich gemeinsam fleißig an einer neuen Blogparade gefeilt und möchten euch diese auch am 15.Februar mit dem ersten Thema vorstellen. Thematisch spielt sich diese Parade im Bereich "Bücher" ab und wird sich um die verschiedensten Genre drehen. Natürlich hoffen wir, dass einige von euch vielleicht ebenfalls Lust haben und mit einsteigen. Nähere Infos, die Regeln und das Thema erfahrt ihr dann aber wie gesagt am 15.Februar und natürlich werde ich an diesem Tag dann auch für die Parade in Sozialen Netzwerken und dem Blogger Forum werben. Zusätzlich hatten wir jedoch die Idee uns gegenseitig in einer Art Gespräch zu unserem Leseverhalten und unseren Gewohnheiten zu befragen. Entstanden ist am Ende ein sehr interessanter Dialog, den ihr nicht nur bei mir sondern auch auf Janas Blog findet. 



1. Hallo Jana. Es freut mich, dass du Lust auf dieses gemeinsame Interview hast. Stelle dich doch erst einmal kurz vor und erzähle uns was dein Lieblingsbuch und deine liebsten Genres sind.
Hallo Nicole. Mich freut es ebenfalls sehr! Mein Name ist Jana, ich bin 24 Jahre alt geworden und komme aus einem kleinen Dorf in Baden Württemberg. Meine Hobbies sind neben dem Bloggen und Zumbatanzen vor allem Bücher zu lesen. Hierbei ist es mir besonders wichtig, dass ich abwechslungsreiche Themen lese. Nur Thriller oder nur Liebesromane empfinde ich als langweilig. Deshalb lese ich alle möglichen Genres gerne.


2. Liebe Nicole. Nun stelle dich bitte kurz vor und erzähle uns, wann du dir ein gutes Buch zur Hand nimmst?
Mein Name ist Nicole, ich bin süße 23 Jahre alt und studiere gerade Politikwissenschaft und Soziologie im 3.Semester im schönen Bayern. In meiner Freizeit bin ich gerne mit Freunden unterwegs, liebe es zu shoppen, Filme und Serien zu schauen, aber lese auch gerne Bücher. Wann ich lese ist hierbei ganz unterschiedlich und kommt einfach darauf an wann ich die Lust dazu empfinde. In stresigen Zeiten bleibt das lesen ja leider immer etwas auf der Strecke ,aber ansonsten lese ich zu jeder Uhrzeit, egal ob Morgens, Nachmittags oder Abends.


3. Hast du denn eine feste Uhrzeit zu der du zu einem Buch greifst?
Jana: Unter der Woche lese ich vorwiegend abends im Bett. So schließe ich meinen Tag ab, komme runter und werde noch müder als ich eh schon bin. Manchmal kann ich das Buch fast nicht aus der Hand legen, aber meistens übermannt mich doch die Müdigkeit. Am Wochenende versuche ich sehr viel morgens im Bett oder nachmittags auf dem Sofa zu lesen.


4. Gibt es bestimmte Stimmungen in denen du besonders viel/gar nicht/ein bestimmtes Genre liest?
Ehrlich gesagt bin ich was Buchgenres angeht etwas festgefahren, da bleibe ich ja gerne bei altbekannten und bevorzuge Thriller / Psychothriller / Krimis, Fantasy / Dystopien oder halt historischer Stoff. Wirklich nach Stimmung lese ich da nicht unbedingt, sondern einfach das worauf ich gerade Lust habe. Ich entscheide da eher nach den Büchern selbst, nicht nach den Genres.


5. Welches Buch liest du denn gerade und wie gut gefällt es dir bisher?
http://www.fischerverlage.de/buch/morgen_kommt_ein_neuer_himmel/9783810513304Jana: Momentan lese ich "Morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nelson Spielman. Nicht nur das Buchcover ist wunderschön, sondern auch die Geschichte hat etwas ganz besonderes. Es geht um Brett, die ihre Mutter verloren hat. Diese hat jedoch, bevor Brett ihr Erbe bekommt, einige Aufgaben für sie, die ihr Leben verändern sollen. Und auf diesem Weg begleitet man sie, fiebert, leidet und freut sich mit. Toll geschrieben und man kann es fast nicht aus der Hand legen. Wie du also merkst, gefällt es mir sehr gut :).
- Urheberrecht: Morgen kommt ein neuer Himmel: Fischer Verlag


6. Liest du alle Bücher komplett durch, auch wenn sie dir vielleicht nicht gefallen?
Früher habe ich wirklich nie ein Buch abgebrochen und mich selbst durch Bücher gequält die mir überhaupt nicht zusagen. Heute bin ich da anders und breche besagtes Buch dann auch wirklich ab. Das kommt zwar nur sehr selten vor, aber ich sehe einfach auch keinen Sinn dabei mich zum lesen zwingen zu müssen. Da geht in meinen Augen dann einfach der Spaß dabei verloren und so soll das ja nicht sein. Abgebrochen habe ich zum Beispiel bisher Love von Stephen King, weil das wirklich ein Wälzer war in dem einfach nichts passierte oder Die Frau des Zeitreisenden, weil es ebenfalls zu viele Längen hatte. 


7. Wie stehst du zu dicken Wälzern? Viele sind da ja immer etwas zurückhaltend und meiden Bücher die 800 - 1000 Seiten oder mehr umfassen? Liest du sowas ebenfalls gerne oder hast du auch immer Angst, dass die Handlung zu langsam an Fahrt aufnehmen könnte?
Jana: Früher, als Kind/Jugendliche haben mich dickere Bücher (auch unter 800 Seiten) schon abgeschreckt. Heute lese ich gerne dickere Bücher, jedoch sind mir 800-1000 Seiten wirklich zu viel. Da lese ich doch lieber dünnere Bücher und davon mehr. Die Angst ist wirklich da, dass sich das Buch zieht und ich keine Lust mehr darauf habe. Klar gibt es sicherlich klasse Bücher, die eben so dick sein müssen, aber dafür bin ich einfach nicht der Typ und auch nie gewesen.


http://www.fischerverlage.de/buch/ich_schreib_dir_morgen_wieder/9783596173198
                          Urheberrecht: Fischer Verlag          Urheberrecht: cbj Verlag

8. Du liest vorwiegend Thriller/Dystopien. Welche Genres würdest du trotzdem gerne mal ausprobieren bzw. gibt es Bücher, die du gerne mal lesen möchtest, die eigentlich gar nicht zu deinen normalen Genres passen?
Ja da gibt es definitiv ein paar Bücher, die ich abseits meiner typischen Genres gerne einmal lesen möchte. Zwar bin ich kein großer Fan des romantischen Genres mehr, aber ich würde gerne noch "Ich Schreib dir morgen wieder" von Cecilia Ahern lesen. Ich finde die Idee des Buches einfach sehr interessant, denn dir Protagonistin findet ein Tagebuch, in dem ihre Zukunft niedergeschrieben ist. Ist in meinen Augen eine wirklich tolle Idee, die in eine interessante Richtung gehen würde. Ansonsten überlege ich vielleicht auch endlich einmal mit Gossip Girl weiter zu machen, obwohl ich ich dieses leichte "Chick Flick" Genre nicht mehr so wirklich lese. Abseits davon überlege ich mich ebenfalls mal an Sachbücher heran zu trauen, gerne würde ich "Inside Is" lesen, habe da aber bedenken, ob das nicht stellenweiße zu krass sein könnte, da die Terrormilliz ja nicht gerade zimperlich ist, somit weiß ich noch nicht ganz ob ich es wirklich lesen soll oder nicht.


9. Ich gebe die Frage mal an dich weiter: Gibt es Bücher, die du gerne mal lesen möchtest, wo du aber auch Unsicher bist ob sie nicht zu extrem, gruselig oder kitschig für dich wären?
Jana: Da ich ja eigentlich recht unterschiedliche Genres, wie Liebesroman, Thriller, Dramas, Dystopien, etc. lese, gibt es eigentlich nicht allzu viele Genres die ich mal ausprobieren möchte. Wobei mich zum Beispiel einige Biografien schon interessieren würden, oder auch, wie bei dir, Sachbücher eine neue Möglichkeit wären den Horizont zu erweitern. Ich denke, wenn mich die Themen der Bücher interessieren, dann lasse ich mich dazu auch gerne hinreißen ein neues Genre auszuprobieren.


10. Hast du einen oder mehrere Lieblingsautoren? Welche Bücher kannst du davon empfehlen?
Ich habe definitiv einige Lieblingsautoren. Darunter fallen zum Beispiel J.K. Rowling, von der ich natürlich Harry Potter nur empfehlen kann. Im Psychothriller Bereich lese ich sehr gerne die Bücher von Sebastian Fitzek, weil die immer richtige Page Turner mit spannenden Wendungen sind. Hier kann ich euch vor allem Der Augenjäger / Der Augensammler, ein Zweiteiler, empfehlen. Ansonsten lese ich noch super gerne die Rizzoli & Isles Reihe von Tess Gerritsen, da die Fälle hier immer neu und einzigartig sind. Ansonsten mag ich hier auch noch Simon Beckett, bei dem ich vor allem die David Hunter Reihe super finde. Jedoch habe ich auch eine Schwäche für Dan Brown, wo ich euch vor allem Sakrileg und Illuminati ans Herz legen kann.


11. Verrate uns doch 3 Bücher, die noch auf deiner Buch Wunschliste stehen?
Jana: Oh nein, diese Frage ist gemein. Auf meinem Kindle habe ich einige Leseproben zu einigen Büchern, in die ich gerne reinlesen und eventuell auch komplett lesen möchte. Aber daheim habe ich noch einige Bücher, die ich in nächster Zeit verschlingen möchte: 
1. Jojo Moyes - Ein ganz neues Leben 
2. Lori Nelson Spielman - Nur ein Horizont entfernt 
3. Joy Fielding - Sag, dass du mich liebst


12. Und zu guter Letzt gebe ich diese Frage auch an dich weiter. Welche 3 Bücher möchtest du in nächster Zeit lesen?
Ich führe ja auch eine Wunschliste die immer weiter wächst und ich glaube das ich die wsl nie abarbeiten werde, aber ich stoße einfach ständig auf sehr spannende Bücher, die ich unbedingt lesen möchte. Zuhause habe ich im Moment schon "Die Blutschule", ein Psychothriller den Sebastian Fitzek unter den Max Rhode veröffentlicht hat. Dazu möchte ich bald noch mit "Outlander" anfangen ,da ich die Serie dazu wirklich toll fand und die Produzenten nun bekannt gegeben haben, das es ab Band 2 Unterschiede geben wird. Kaufen würde ich mir in nächster Zeit gerne den Psychothriller "Eisige Schwestern", weil der sich wirklich sehr interessant anhört.

Wann lest ihr am liebsten?
Welche Bücher sind eure Favoriten?
Und was steht noch auf euerer Wunschliste?

Kommentare :

  1. richtig toller - und vor allem außergewöhnlicher post!<3

    hab noch einen schönen Sonntag!
    xx, laura :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3.

      Löschen
  2. Ein toller Post. Ich liebe Chroniken der Unterwelt. Diese Bücherreihe kann mir einfach niemand aus dem Kopf reden
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Da möchte ich ja lieber mal in die Serie reinschauen, weil ich schon von einigen gehört habe, dass sich die Bücher doch etwas ziehen sollen.

      Löschen
  3. Momentan habe ich irgendwie eine Buch-Unlust-Phase... aber ich lese auch sehr gerne. Querbeet: Krimis, Thriller, Chicklit, was ich nicht so mag ist SF, damit kann ich nichts anfangen. Was ich übrigens sehr gerne mag ist ein bisschen Spannung gepaart mit Romantik. Wenn mich ein Buch so gar nicht anspricht, lese ich nicht weiter, das kommt allerdings nicht oft vor.

    Liebe Grüße, Bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich leider gerade auch, aber das sind bei mir auch nur kurze Zeiten, in denen ich mich dann gar nicht zum Lesen zwinge. Die Lust kommt von alleine wieder. Das mache ich genauso, wenn mich ein Buch null anspricht breche ich heute auch ab, ist aber bei mir ebenfalls nur sehr selten der Fall. Bisher habe ich doch ein gutes Näschen.

      Löschen
  4. Sachbücher lese ich nicht allzu oft und habe es bisher auch nur selten getan. Aber zu "Inside IS" habe ich vor einiger Zeit mal ein längeres Radiointerview mit dem Autor gehört und das war sehr, sehr interessant. Natürlich auch erschreckend, aber letztlich ist das nun mal ein sehr aktuelles Thema. Und grad solche Themen wie Manipulation und Anwerbung von Mitgliedern ist halt immer bedrohlich, aber auch faszinierend. In der Art funktionieren ja viele Gruppierungen und ich finde es gerade in solchen Zeiten auch wichtig, dass sich die Masse der Leute darüber bewusst ist...

    Das ging mir ähnlich. ;) Hätte ich nicht gewusst, dass da noch Überreste von einem Dorf sind, hätte ich die auch nicht so einfach erkannt. Man sieht ja nicht mehr viel. Aber etwas ist eben doch noch da.

    Oh ja, wir haben schon eine Menge Spaß zusammen. Zum Glück. ;)
    Grad wenn man halt wirklich irgendwo hin reist, wo man vielleicht nicht mehr hinkommt, finde ich es schon auch wichtig sich gewisse Sachen einfach zu gönnen... Grad der Ausblick über Tokyo hat sich halt auch total gelohnt (und das sah nicht nur ich so) und war der perfekte Abschluss für eine tolle Reise. Da überlebt man die extra Kosten dann schon.
    Ich bin ja auch jemand, der Reisen gerne plant und schon im Vorfeld ungefähr weiß, was für Highlights auf einen warten werden. Meine Familie zieht da zum Glück immer Kommentarlos mit. Die haben einfach gelernt, dass sich das immer lohnt. ;)

    Ich hab ja bisher überhaupt nichts an neuen Klamotten gefunden. Mein letzter Shopping-Versuch lief denkbar langweilig ab. ;)
    Entweder nicht gefallen oder nicht gepasst.

    House of Cards fand ich große Klasse. Aber es ist halt sehr storylastig, das muss man schon mögen. Gab in meinem Umfeld auch Leute, die damit nichts anfangen konnten. Ich hab alle drei Staffeln gesehen und geliebt. Grad Robyn Wright mag ich als Schauspielerin halt auch sehr gern... und all diese Intrigen etc. waren faszinierend und zum Teil sicherlich auch nicht allzu weit hergeholt.
    "Sense 8" würde mich von den Eigenproduktionen auch noch interessieren... Ansonsten nervt halt immer diese Internetsache hier ein wenig und na ja. Daher kann mich immer noch nicht viel dazu bringen auf den Zug aufzuspringen (obwohl es natürlich praktisch ist).
    Ah, es gibt schon ein paar alte Filme, die toll sind. Es zählen halt oftmals bei Videotheken schon alle Filme um 2005 rum als alt... es hat ewig gedauert, hier mal die DVD von "Memento" herzubekommen. Oder generellen Klassikern... nach Japan hätten wir auch gerne mal "Last Samurai" gesehen. solche Filme findet man dann halt überall eher schlechter.
    Bin da aber generell noch mehr von der Videothek als von Streaming Anbietern überzeugt. Die punkten halt bei Serien, aber das mit den Filmen passt mir da noch nicht so ganz. ;)
    Ich schau halt Filme auch nur sehr selten öfter als ein Mal und will daher keine DVDs mehr kaufen. Die nehmen echt nur Platz weg oder verstauben...

    Und bei Netflix gibt es echt nur wenig Filme. Bei einem Freund oft genug erlebt, dass wir echt nichts gefunden haben.

    So ist das eben mit den lieben Followern und den Blogs die damit Geld verdienen. Also da möchte ich wirklich nicht drin stecken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja würde es aus dem Grund auch gerne lesen, aber auf der anderen Seite frage ich mich auch, wie tief er das alles schildert. Stelle mir das schon sehr brutal vor, aber irgendwann werde ich es wohl definitiv mal lesen.

      Genau so sehe ich das auch und freut mich, dass es dann am Ende doch allen gefallen hat ;). Mir macht das im Vorfeld übrigens auch immer eine Menge Spaß, wenn ich mich über die Orte informiere, entdecke was es alles so gibt. Gehört für mich zum Urlaub auch dazu. Aber meistens gibt es ja so viel zu sehen, dass man das leider nie alles in nur einem Urlaub schaft.

      Also ich habe bisher nur die ersten zwei Folgen gesehen, die waren noch etwas langweilig. Aber denke mal, dass das dann auch an Fahrt aufnimmt. Storylastig mag ich in der Regel wirklich gerne. Ich bin nämlich jemand, der es wirklich gut findet wenn vieles passiert und das alles auch noch Schlag auf Schlag. Im letzten Semester hatte ich ein Usa Seminar belegt, dort wurden auch die Serien im politischen Bereich Thematisiert. Die Aussage bei uns war das es zu 95 % der Wahrheit entspricht und 5 % sogar noch untertrieben sind. Das spiegelt also schon recht gut die Politik Amerikas wieder. War für mich dann auch der Grund, warum ich mir doch mal die Serie anschauen wollte.
      Es ist halt irgendwie auch traurig, dass bei uns der Internetausbau noch so hinterhinkt, man sollte doch meinen das man nun überall schon ein gutes Netz bekommt. Egal ob Stadt oder Land. Ist halt schade, weil gerade jetzt Streaming Anbieter auch auf gute Netze angewiesen sind und ich glaube, die werden bei uns auch einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Bin sehr froh, dass das bei uns alles reibungslos von der Verbindung funktioniert.
      Also Memento gibt es ja seit kurzem auf Prime, der ist trotz des Alters auf meine Watchliste gewandert, schon alleine wegen dem Hauptdarsteller, aber dazu habe ich auch gehört, dass der Film echt gut sein soll und Storylinetechnisch reizt er mich ebenfalls. Ich denke mal, dass der Fokus definitiv auf Serien noch liegt, aber Prime mausert sich was Filme anbelangt richtig. Ich denke somit, dass das zumindest dort in ein paar Monaten vilt. ganz anders aussieht. Aber wie gesagt der Fokus liegt halt auch oft auf den neueren Produktionen ;).
      Ich schaue ebenfalls nur ganz wenige Filme mehr als einmal. Es gibt Reihen, da weiß ich ganz sicher, dass ich sie mehrmals anschaue wie Panem, Harry Potter oder The Maze Runner und da lege ich mir auch immer die Dvds zu. Aber ansonsten muss ich auch nicht alles im Regal stehen haben. Ich gönne mir nur ab und an durch Gutscheine mal ein paar Filme auf Dvd, das sind aber auch welche, die ich wirklich unbedingt haben möchte wie jetzt The Conjuring letztens (den werde ich definitiv auch mehr als einmal anschauen) oder vor kurzem Maleficent (weil ich so Märchenverfilmungen eh liebe). Also das sind dann schon mittlerweile wirklich Filmkäufe, bei denen ich weiß die verstauben nicht mehr, wie manch andere Filme, die vor Jahren mal mitgenommen wurden, weil sie günstig waren.

      Das ist halt für mich auch bisher das Manko an Netflix. Klar die haben einige Serien die ich sehen möchte, aber ich schaue halt auch gerne Filme und würde mir somit wünschen, dass es in beiden Kategorien ein solides Angebot gibt.

      Löschen
  5. Die Blogparade klingt ja sehr interessant, da bin ich jetzt richtig neugierig. Mitmachen würde ich natürlich gerne ;) die letzte Parade hat mir auch echt viel Spaß gemacht. Ich lese auch am liebsten am Abend, vor dem Schlafen gehen. Da komme ich einfach auch total runter und kann viel, viel besser einschlafen. Die Bücher von Jojo Moyes würde ich auch noch gerne lesen und noch mehr von Sebastian Fitzek. Das Lied von Feuer und Eis steht auch schon lange auf meiner Wunschliste.

    Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
    Ich wusste gar nicht, dass es dazu ein Buch gab. Jetzt würde ich das wirklich unheimlich gerne lesen. Ein Buch nimmt einen ja doch immer ganz anders mit, als ein Film. Bei Twilight hatte ich damals auch zuerst den Film gesehen und danach alle Bücher gelesen, das habe ich nie bereut!

    Das stimmt wohl, ich kenne niemanden der sich das noch leisten kann. Von wem sind die Eltern auch noch reich heutzutage?! Wenn ich darüber nachdenke, kenne ich wirklich sehr, sehr wenige, die sich etwas leisten können ohne lange zu sparen. Ich hoffe, dass hier irgendwann nochmal ein großer Wandel in die Gesellschaft kommt und nicht mehr alle dauerhaft sparen müssen.

    Das ist natürlich doof aber ich habe gerade Mal wegen den Zeiten geschaut, also das passt ja auch total gut. Wenn die Folgen erst mitten in der Nacht kommen würden, würde man da ja schnell mal einschlafen. Oh, ich wusste gar nicht, dass Elena ein unbeliebter Seriencharakter war. Sie hat zwar immer Mal ihr hin und her oder manche Situationen wo man dachte „oh man… was tust sie da?“ Aber wenn man ehrlich ist, machen wir alle hin und wieder Dinge, die keiner wirklich verstehen kann und wir Jahre später den Kopf schütteln und lachen. Somit fand ich das alles gar nicht so unrealistisch oder nervig. Es klingt schön, dass sie weiterhin mit eingebunden wird. Ja, Allison wird mir irgendwie immer fehlen ^^

    Meine Erdbeeren waren auch sehr lecker aber ich hätte sie nicht im Angebot kaufen dürfen. Bei unserem Penny kaufst du frisches Obst und ein Tag später hat es bereits Schimmel an manchen Stellen. So war es dann leider auch mit meinen Erdbeeren und ich konnte nur wenige retten. Das ärgert mich immer unheimlich!
    Irgendwie finde ich es sehr schade, dass unsere Gesellschaft sich dahin entwickelt. Wir hatten mal ein Seminar zu Bindungstheorie in unserem Studiengang… der Mensch ist gar nicht dafür ausgelegt ohne Bindung zu existieren. Natürlich ersetzen feste Freunde das in geringer Weise aber irgendwann sind vielleicht auch diese Mal verheiratet, vergeben etc. Mhm… das ist wirklich traurig! Man geht im Endeffekt dem Komplizierten einfach nur aus dem Weg, anstatt sich ihm zu stellen und daran zu reifen. Ich denke es gibt nichts besseres, um sich selbst kennenzulernen, als sich in eine Beziehung zu wagen. Das was uns an dem anderen stört, sind oft die Dinge, mit denen wir selbst nicht mit uns klarkommen. Somit ist eine Beziehung auch immer eine Selbstheilung und macht uns darauf aufmerksam, woran wir selbst noch arbeiten müssen.

    Die Seiten kenne ich sogar teilweise, wieso sie die Seiten nicht so ansprechen, weiß ich gar nicht. Die Harry Potter Seite klingt ja wirklich passend, das gebe ich ihr direkt mal weiter. Aber ich finde es irgendwie auch schön, dass sie so eine spezielle Seite möchte. Da ist es ja doch nochmal etwas Besonderes, wenn man von der Warteliste nachrutscht. Die kleinen Dinge, die das Leben schön machen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wir würden uns freuen, wenn du mitmachst. Am 15 werden wir ganz neu erläutern um was es geht, wie das ganze geplant ist und daraufhin sind dann auch noch mal 4 Wochen Zeit um einen Beitrag zu tippen und zu veröffentlichen. Mitmachen kann aber jeder und wir hoffen, dass wir viele Leser ansprechen können, weil wir am Ende auch gerne ein Fazit ziehen möchten und je mehr mitmachen umso interessanter wird das natürlich.
      Bei Game of Thrones möchte ich die Bücher zwar auch noch lesen, aber ich bin da immer etwas zurückhaltender, weil die so Dick sind und ja glaube ich recht konform mit der Serie gehen. Somit genieße ich gerade einfach erstmal die Serie und schaue mal, ob ich die Bücher doch irgendwann noch mal lesen werde. So Wälzer machen mir heute doch etwas mehr Angst als damals, weil ich schon einige wirklich langweilige gelesen habe, wo ich mich dann echt durchquälen musste.

      Kann dir das Buch echt nur empfehlen, ich glaube das kann man auch noch gut lesen, nachdem man den Film gesehen hat, einfach weil der Stil ja anders ist. Dadurch das es auf diese interessante Weiße geschrieben wurde, ist es ja doch etaws ganz besonderes.

      Jap es läuft ja zur Primetime, aber ich denke, dass die Folgen halt dann extrem geschnitten sind. Wir wollen Freitag aber eh um die Uhrzeit eigentlich einen Spieleabend machen, sodass ich mir vielleicht doch die Wiederholung etwas später anschaue. Würde gerne die weniger geschnittene Fassung sehen. Also ich mochte sie auch. Fand Nina Dobrev hat die Rolle auch super gespielt und mich hat sie jetzt nicht genervt. Aber mir gefällt die Serie halt auch ohne sie, weil wir jetzt einfach etwas weg vom ganzen Liebesdrama kommen, das hat vor allem in den letzten Staffeln ja doch zu viel Platz eingenommen gehabt. Crystal Reed hat aber zumindest in der zweiten Hälfte der Staffel einen Gastauftritt, zwar nicht als Allison, aber wir gehen zurück in die Vergangenheit und dort wird sie quasi eine der ersten Argents spielen ;). Finde ich wirklich schön, sie somit mal wieder in der Serie zu sehen und ich freue mich auch schon sehr auf die Folge, weil die auch extrem wichtig für die derzeitige Mythology ist.

      Das ist ja echt ärgerlich. Bei uns hält sich das zum Glück immer etwas länger. Wir haben jetzt gestern auch erst wieder Erdbeeren mitgenommen, die wir heute essen und da mussten wir nur eine wegschmeißen, die war aber schon beim Kauf leider schimmelig. Der Rest hat sich aber komplett gehalten. Also ich will auch nicht alleine Alt werden, das ist doch echt nicht schön. Es ist doch toll, wenn man später mal als altes Ehepaar auf die gemeinsam verbrachten Jahre zurückblickt. Wovon ich nur genervt bin, ist das mich jetzt jeder damit nervt das ich noch keinen Freund habe. Manche Reaktionen sind da auch etwas übertrieben, weil ich ja gerade einmal 24 bin und ja noch Zeit habe. Es hat ja auch Gründe, warum ich gerade Single bin, die der Rest natürlich nicht kennt, aber auch nicht daran denkt, diese zu hinterfragen.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3