SOCIAL MEDIA

Freitag, 20. November 2015

{Aus dem Leben einer Studentin} 2.Semester - Endlich angekommen an der Uni

Da die Resonanz zu meinem ersten Post über meinen Studiengang wirklich positiv war, folgt nun auch schon der Zweite. Erneut möchte ich euch hierbei an meinem Alltag und Inhalten meines Studienganges teilhaben lassen. Wer weiß, vielleicht kann ich den Einen oder Anderen von euch für die Politikwissenschaften & Soziologie begeistern? Denn beides sind sehr interessante Themengebiete, wo vor allem das Erste einen nicht ganz so guten Ruf bei den Jugendlichen genießt. Doch wie schon im 1.Beitrag kann ich nur betonen, dass ich es trotzdem wichtig finde, sich mit diesem Thema auseinander zu setzten. Etwas politisches Wissen schadet euch nicht, denn es ist überhaus wichtig zu wissen, was in der Welt los ist und welche Probleme auch im eigenen Land herrschen. Also macht die Augen nicht zu, vertraut nicht blind den Medien, sondern setzt euch selbst mit diesen Thematiken auseinander. Ich mache dies natürlich nicht nur im Rahmen meines Studienganges, sondern auch Privat. Bei uns werden nicht nur in der Familie hitzige Diskussionen über politische Themen geführt, sondern auch im Freundeskreis und auch sonst versuche ich mich mit Neuigkeiten abseits der Berichterstattung auseinanderzusetzen.


2.Semester - Endlich angekommen an der Uni
Das war wirklich einer der Gedanken, der mir immer wieder durch den Kopf schoss. Wie wohl ich mich doch an der Uni nun schon fühle. Während ich im ersten Semester noch unglaublich viele Ängste hatte und sehr unsicher war, änderte sich dies mit dem zweiten Semester schlagartig. Weg war die Angst niemanden kennen zu lernen, weg die Unsicherheit was mich erwartet und kein verzweifeltes Suchen der Räumlichkeiten mehr. Viel mehr habe ich mich nun eingelebt, wirklich tolle Menschen kennen gelernt und gemerkt wie unterschiedlich Schule und Uni doch sind. Hier wird euch keiner verurteilen, jeder nimmt euch so wie ihr seit und niemand belächelt eure Hobbies. Alles ist etwas lockerer und man kommt unglaublich schnell mit anderen Menschen in Kontakt. Sei es auf Uni Partys, den Seminaren selbst oder durch Projektarbeiten. Ihr braucht also keine Angst zu haben, dass ihr alleine endet. Das passiert nur, wenn man es so möchte und dann ist das auch okay. Doch ich bin froh kein Einzelkämpfer zu sein und viele Dinge in Lerngruppen nochmal durchgehen zu können. Sowas ist eine große Hilfe und bereichert euer Studium eigentlich nur.

Ihr habt an der Uni aber auch eine Menbge Freiheiten und die gefallen mir richtig gut. Ich liebe es meinen Stundenplan komplett selbst planen zu können, weshalb es bei mir im jetzigen Semester nie vor 10 Uhr los geht, da ich bekanntlich ja ein Langschläfer bin und zudem eine etwas längere Anfahrt zur Uni habe. Da klingelte bei 8 Uhr Vorlesungen wirklich um 5:30 Uhr der Wecker und da habe ich noch bis zur letzten Minute geschlafen. Für mich wars da noch mitten in der Nacht. Gut das ich das nun umgehen konnte. Aber ich liebe auch die Art wie man miteinander umgeht: Freundlich, lustig und einfach sehr locker. Wenn ich da an manche meiner alten Lehrer denke, sind die echt nicht mit meinen heutigen Dozenten zu vergleichen. Zwar erwarten mich auch jetzt noch viele Herausforderungen, wie kürzlich die erste Hausarbeit an der Uni, aber die machen das Ganze doch auch spannend. Man muss sich mit neuen Dingen auseinandersetzen, lernt vieles und erweitert seinen Horizont. Wenn man dann noch gelobt wird, eine gute Leistung abgeliefert hat und die Endnote passt, dann freut mich das wirklich. Dann hat sich all der Fleiß, die Stunden in der Lerngruppe mit den besten Kommilitonen der Welt und die vorherige Massenpanik definitiv ausgezahlt. Für mich selbst kann ich nur sagen, dass ich mich wohlfühle, auf jedenfall die richtig Entscheidung getroffen habe und es nicht bereue nicht an die Fachhochschule gegangen zu sein. Beide Systeme sind einfach sehr unterschiedlich und ich fühle mich an der Uni einfach besser aufgehoben. Aber was für euch das Richtig ist, dass müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Denn beide Varianten habe ihre Vor und Nachteile und bringen unterschiedliche Aspekte mit sich. Da es meinen Studiengang an der Fh auch gar nicht gab, lag es für mich natürlich nahe eher zur Uni zu tendieren, da dort das Studienangebot einfach etwas größer ist, vor allem was die Geisteswissenschaften betrifft.

Und nun zu den Inhalten - Was erwartete mich im 2.Semester?
Neben den ersten Seminaren, die ich komplett selbst wähen durfte,gab es noch die letzten festen Vorlesungen, die alle besuchen müssen. Diese sind auch wirklich wichtig, da sie für all die Grundlagen sorgen, die in den Seminaren dann vertieft werden. Dort dürft ihr aber dann selbst auswählen, welche der Themengebiete ihr euch etwas näher anschauen wollt und seit in der Entscheidung etwas freier. Die ist nämlich nur abhängig davon, ob ihr euch am Ende einen Platz im Seminar sichern könnt. Bei beliebten Studiengängen ist das immer etwas komplizierter, aber da mein Studiengang nicht ganz so überlaufen ist, hatte ich es für das jetzige Semester sogar in fast alle meine Wunschsseminare geschafft. Eigentlich in alle, bis auf Eines und das ist wirklich ne gute Quote. Da musste ich dann noch einmal etwas umschwenken, aber finde den Inhalt meines Ausweichseminars auch richtig spannend.

Die Vorlesungen: 
  • Spezielle Soziologie: Wer meinen ersten Post gelesen hat, der wird sich noch an die "Allgemeine Soziologie" erinnern und vielleicht fragen, was der Unterschied dazu ist. Ein großer ist es nicht, sondern vielmehr, werden hier manche Themen einfach etwas vertiefter behandelt. Während das erste sich eher um Ansätze und empirische Methoden dreht, schauen wir uns nun die Gesellschaft und deren grundlegene Prozesse etwas näher an. Aus diesem Grund gibt es auch sehr viele Teilgebeite wie die Kommunikations- , Bevölkerungs-, Kultur- Jugend-, Familien-, Medizin- oder Religionssoziologie. Insgesamt gibt es übrigens 55 Teilgebiete, somit ist dieses Themenfeld wirklich breitgefächert. Wir haben uns in unserer Vorlesung eher auf die Bildungssoziologie konzentriert und viel mit der Bildungsungleichheit gespielt. Dazu kamen aber auch Regionale Unterschiede oder allgemeine Erläuterungen. In den kommenden Semestern könnt ihr euch dann je nach Seminar verschiedene Spezielle Soziologien etwas näher anschauen. Ich werde mich in den kommenden Monaten zum Beispiel mit der Körpersoziologie auseinandersetzten, die Themen wie Magersucht, Transsexualität, Schönheits Ops, Tattoos, Sport ,aber auch das Aussehen von Politikern in Bezug auf ihre Wahl untersucht. Und natürlich auch darauf eingeht welche Zwänge auf den Körper ausgeübt werden.
  •  
  • Internationale Beziehungen: Ich glaube dieser Schwerpunkt ist nicht verwunderlich in einem Politik Studium, denn die Internationalen Beziehungen haben schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Schon in der Antike haben Philosophen das Phänomen "Krieg" untersucht und sich überlegt, wie man für Frieden sorgen könnte. Gerade heute rücken solche Beziehungen immer mehr in den Fokus, vor allem dann, wenn es in manchen Gebieten kriselt. Thematisch war es für mich mit die interessanteste Vorlesung, da ihr viel über die Ansätze der Internationalen Beziehungen lernt, euch aber auch die UN etwas näher anschaut und die Probleme betrachtet. Ihr bekommt Begriffe wie die emerging Powers, State Buildung und Failing States näher erlautert und schaut auch auf die Arten von Krieg. Ich freue mich darauf, diese Thematik in den Seminaren noch etwas zu vertiefen, wobei mich hier vor allem immer die Nicht Eu Länder reizen, da man von diesen in Sachen Außenpolitik gar nicht so viel mitbekommt.
  • Datenerhebung: Da hätten wir sie wieder: die Zahlen. Ihr seht, dass ihr um sie auch bei einem geisteswissenschaftlichen Studium nicht drum herum kommt. Hier natürlich eher in Bezug auf Statistiken und wie ihr diese Daten sammelt, erhebt und verarbeitet. Die Grundlagen haben dann aber gar nichts mit Rechnen zu tun, sind aber trotz allem nicht ganz so einfach. Für mich war Datenerhebung wirklich in diesem Jahr mit die schwerste Vorlesung. Zwar waren die Themen sehr interessant, aber trotzdem muss ich mich durch solche Dinge immer etwas durchkämpfen. Wie Statistiken nämlich entstehen, ist gar nicht so einfach, vor allem das technische nicht. Ihr lernt somit was Stichproben sind, welche Arten es davon gibt, geht aber auch näher auf Variablen, Hypothesen und Satzarten ein. Satzarten mag sich vielleicht erstmal leicht anhören, ist es dann aber nicht unbedingt. Dazu kommt wie ihr wissenschaftliche Theorien überprüft, was ich auch nicht gerade unkompliziert fand. Am leichtesten sind mir hier natürlich die Befragungsarten gefallen, da ich diese schon durch meine Ausbildung im Kundenbereich kenne. Dieses Feld war für mich aber auch das interessanteste, denn es ging darum welche Fragetypen es gibt, welche Fehler man vermeiden muss und was die Menschen alles beeinflusst. Aber keine Angst, bestanden habe ich die Klausur trotz allem im ersten Anlauf, man muss sich nur etwas intensiver mit dem ganzen Thema auseinandersetzten und auch mal zu einem Buch greifen.
  • Politische Theorie: Nun zu einem Fach, das vielen Politikstudenten schwer fällt. Zumindest habe ich das mal im Internet gelesen. Ich als kleiner Geschichtsjunkie fand es richtig interessant, denn hier gehen wir etwas zurück in der Zeit. Genauer gesagt: zur Antike. Klar sind die Gednaken von Platon oder Aristoteles nicht immer leicht zu verstehen, aber sie beeindrucken mich trotzdem, denn führ ihre Zeit war das alles sehr vorschrittlich. Aber keine Angst ihr schaut euch auch spätere Philopsophen wie Rawls, Mills oder Rosseau an, wo es dann oftmals auch schon einen Staat gab. Natürlich ist das ganze etwas abstrakt, man muss sich lange mit ihren Versionen von Staaten auseinandersetzten, aber tut man das, ist es eigentlich nicht schwer zu verstehen. Zumindest ich hatte keine Probleme und war über unsere Klausurthemen auch äußerst glücklich. Wenn ihr also keine Angst vor Platon, Hobbes oder Aristotels habt, dann kann euch hier gar nichts passieren. Dazu war gerade die Übung  zu dieser Vorlesung richtig gut, sodass einem die Themen wirklich anschaulich dargestellt wurden und man merkte: so schwer ist das eigentlich alles gar nicht. 
Bei den Seminaren durfte ich wie gesagt etwas freier wählen, weshalb es schwer ist euch hier gezielt Informationen zu geben. Ihr entscheidet dort einfach selbst und können den Weg wählen, der euch am meisten zusagt. Dazu werden auch nicht alle Seminare in jedem Semester angeboten oder an jeder Uni. Die Auswahl ist hier von Stadt zu Stadt verschieden und kommt darauf an, welche Schwerpunkte das Lehrpersonal haben. Ich habe mich in meinen ersten beiden Seminaren noch mal etwas genauer mit soziologischen Ansätzen der Neuzeit beschäftigt, beim anderen mir die Demokratien in Osteuropa etwas genauer betrachtet. Beides fand ich sehr interessant und gelungen. 


Wer hat von euch dieses Jahr das studieren angefangen?
Wer macht gerade Abitur und überlegt wie es weiter geht?
Sind auch Studenten unter meinen Lesern: Wenn ja was studiert ihr?
Und alle anderen: Konnte ich euch neugierig auf meinen Studiengang machen?


Kommentare :

  1. Wie du weißt, finde ich deinen Studiengang super interessant und lese gerne darüber =) und auch bei den meisten Punkten kann ich mich direkt wieder anschließen. Ich liebe es auch total meinen Vorlesungplan selbst zu gestalten. Theoretisch muss man ja nicht studieren, sondern man tut es ja, weil man sich für ein Themengebiet interessiert. Manche Vorlesungen sind bei unser aber auch Pflicht... und viele davon sind richtig ätzend aber da kommt man dann doch nicht drum rum. Und ich lege mir auch immer alles so, dass ich nicht zu früh aufstehen muss XD wenn man es schon kann, dann nutzt man es auch gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danekschön das freut mich zu hören :). An den Beiträgen sitze ich auch immer sehr lange. Die Vorlesungen sind natürlich nicht immer spannend, aber gehört halt auch dazu. Man kann ja auch nicht alle Fächer mögen. Ist ähnlich wie in der Schule: manches macht einem Spaß, anderes halt nicht, aber da muss man halt durch. Wird im Leben immer so sein, nicht mal beim seinem Traumjob wird man nur positive Seiten finden. Es gibt immer etwas was einen dann stört und was halt nicht perfekt ist.
      Ja das denke ich mir auch, jetzt habe ich noch diese Freiheit mir das alles so zu legen wie ich es möchte und dann nutze ich das auch. Wäre ja blöd wenn nicht.

      Löschen
  2. Nun bin ich auf Dein Blog "hängengeblieben". Frag mich nicht, wie ich hierherkam, weiss ich echt nicht mehr.
    Du schreibst so super, voller Informationen.
    Meine Grosse hatte auch den Studiengang wie Du. Damals, als sie damit ankam hab ich mich gewundert, wie kommt das Mädel bloss auf so Thema?!
    Und dann hab ich mich "reingedacht", mitgelesen, mich interessiert. Ich find`s toll, dass Du so aufklärst, denn es ist tatsächlich gerade für Frauen ein ideales Berufsfeld das sich dann findet. Offfen für viele Richtungen.
    Meine Grosse hat mittlerweile eine Stelle gefunden, die sie nicht mehr hergeben möchte. Das wünsche ich Dir auch irgendwann.
    Aber nun geniesse erstmal die Zeit des studierens, die kl.Freiheit die Du dadurch noch hast.
    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich natürlich sehr zu hören, Dankeschön :). Für deine Tochter freut mich das natürlich sehr, ich hoffe das ich auch was finde, was mir Spaß macht. Im Moment denke ich aber wie gesagt noch nicht so an das danach, da ich ja gerade erst bei der Hälfte bin, da liegt der Fokus doch noch etwas mehr darauf die Hausarbeiten und Prüfungen gut zu machen, aber bald muss ich mich damit ja auch auseinander setzten und bin dann schon gespannt, was wir dann so für Möglichkeiten haben.

      Löschen
  3. Da bin ich ja ganz froh, dass ich nicht studiert habe, oder studieren musste ;-) Dennoch kenne ich den Lernstress nur zu gut.. Momentan befinde ich mich auch in einer Umorientierungsphase und lese ein spannendes Buch. Ich mag es meine Mappe richtig fertigzustellen und gerne Notizen zu den Eintragungen zu machen. In Politik war ich aber immer sehr gut, in der Schule. Ich denke dass war neben Deutsch und Erdkunde eines meiner besten Fächer! :D
    LIebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich studiere jetzt nicht weil ich muss, sondern weil ich möchte und ich denke das ist auch wichtig, dass man sich bewusst dafür entscheidet, ansonsten zieht man es wsl nicht durch. Denn es ist schon viel Lernstress und viele meiner Freunde die schon arbeiten meinten auch zu mir, dass sie auf das ständige Lernen jetzt wirklich keine Lust mehr hätten. An was für einer Mappe arbeitest du denn?
      Wir hatten nur Sozialkunde, also kein reines Politik, aber das hat mir auch immer viel Spaß gemacht und durch meine Familie war bei mir schon das Interesse für die Politik vorhanden.

      Löschen
  4. Schön, dass Du uns an deinem Alltag teilhaben lässt. Ein sehr schöner Post, wie ich finde. Mehr davon! Ich habe auch nicht studiert, manchmal überkommen mich auch die Zweifel, ob ich alles richtig gemacht habe. Aber im Grunde habe ich in der Arbeit mit Kindern meine Berufung gefunden. Also doch alles gut. Ich finde, dein Studiengang klingt absolut spannend. Ich lese gerne öfter darüber.

    Ghost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird auf jedenfall mehr davon geben. Habe noch Sachen zum Thema Lernstress in Bezug auf die Prüfungen und zur Hausarbeit geplant und möchte euch natürlich auch an meinem kommenden Semester teilhaben lassen ;). Ich denke diese Zweifel kennt jeder und die sind ganz normal, aber solange du deine Arbeit liebst und glücklch bist, ist doch alles perfekt ;).

      Löschen
  5. Find ich immer sehr interessant, wenn du über dein Studium berichtest. Ist eben auch für die wichtig, die gerade Abitur machen und noch nicht wissen, was sie später machen wollen und wie es mit ihnen weiter geht.
    Sozialwissenschaft klingt für mich auch wirklich sehr interessant. Politik finde ich ebenfalls klasse und auch wichtig. Deshalb habe ich auch in meinen zwei Abitursjahren Gemeinschaftskunde als Hauptfach gewählt. War auch wirklich interessant, man hat so viel Hintergrundwissen kennengelernt und auch aktuelle Nachrichten besprochen. Der Lehrer war halt auch einfach klasse zum Glück ;)
    Das freie Entscheiden und Zusammenstellen finde ich auch an sich echt gut, gerade, wenn man eine längere Anfahrszeit hat. Ich würde wahrscheinlich alles auf morgens legen und damit mittags mehr Zeit zu haben :)
    Trotzdem bin ich sehr froh eine Ausbildung gemacht zu haben und gleich auch im Job tätig zu sein. Das ist nämlich für Studenten danach nochmal ein großer Schritt ins eigentliche Berufsleben einzusteigen.

    Danke für deinen Kommentar :)
    Ja das finde ich auch wirklich praktisch, dass ich eine feste Ansprechpartnerin habe, die ich auch total gerne mag :) Ist einfach so eine Mutti (und ist meiner Mama irgendwie auch ein wenig ähnlich xD). Ist auch bei so einem Gerät mit so einem Preis echt wichtig und gut :)
    Ich habs mir auch gegönnt - muss man sich gönnen. Ich habe dafür gearbeitet und es mir erspart :) Und wenn man augezogen ist und noch nicht alle wichtigen Geräte gekauft hat, ist dieses Gerät einfach perfekt dafür gedacht. Meine Mama hatte ja schon seit Jahren die alte Version und somit bin ich mit dem Gerät auch aufgewachsen.
    Das Kochfeeling brauch ich auch nicht unbedingt :D
    Genau, man muss weniger beachten und kann so viel Dinge nebenher machen und ich weiß, es brennt nix an und ich kann nebenher die Küche z.B. aufräumen ;)

    Der Cardigan ist wirklich wunderhübsch!!!

    Da hast du wohl recht. Es sind andere Gedankengänge und vielleicht auch etwas weniger gruselig und grausam. Aber ich mag z.B. Monika Feths Schreibstil einfach total ;)

    4 Jahre sind wirklich nicht wenig. Meinen Freund kenne ich ja schon sehr viel länger, aber sind auch erst seit 4,5 Jahren zusammen. Und da gab es schon so viel mehr Streit :D Gut, ist auch nochmal was anderes xD

    AntwortenLöschen
  6. Naja so ist das leider nun mal. Geldmachen steht halt an erster Stelle. Und ist halt auch typisch für solche Triologien oder ja auch bei Harry Potter, dass das Finale ausgeschlachtet wird...
    Nicole Kidman ist einfach auch zugebotoxed oder? :D Kann deine Meinug aber wirklich unterschreiben. Jen finde ich auch wirklich gut und auch sehr abwechslungsreich in Panem aber auch in anderen Filmen.
    Oh diese Liste würde mich aber wirklich mal interessieren, wer wie viel bekommt (die Begründung warum fände ich auch noch interessant :D).

    Ich bin zum Glück seit Donnerstag wieder fit. Ist aber bei dem Wetter echt schwer gesund zu bleiben... Heut wars ja wirklich richtg kalt - hat aber zum Glück nicht geschneit!
    Antibiotika mag ich ja auch nicht, aber geht manchmal nicht anders und ich weiß jetzt schon, welche ich vertrage und welche nicht (schreib mir das auch immer auf).
    Eitert dein Auge immer noch? Und du wirst einfach abgewimmelt? Sie schauen es sich nicht mal mehr an oder wie? Sowa sist echt mies... Du hast doch Angst und die muss man dir nehmen, wenns wirklich nicht so schlimm sein sollte...

    Ich habe schon ein paar Weihnachtsgeschenke, und schon einige Ideen, die ich bald bestellen werde ;)
    Nee ich mach auch bei keinem Adventskalender mit. Und du hast auch vollkommen recht - irgendwie ist das ja jedes Jahr das Gleiche :D Wie Ostern ja auch :P
    War heute bei meiner Freundin und ihrer Tochter Plätzchen backen (normale Ausstecherle) und hat richtig Spaß gemacht und sie schmecken so gut selbstgemacht :D

    Die Reaktion von Emilys Vater kommt recht früh finde ich. War wirklich eine komische Situation, aber als sich dann alles aufgelöst hat gehts :) Nein, sie wird nicht erträglicher, sie ist meiner Meinung nach gar nicht mehr so im Mittelpunkt. Aber schau selbst xD

    Eine schöne Idee von euch, das ihm so schmackhaft zu machen :D
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal Dankeschön für die lieben Worte und es freut mich natürlich sehr, wenn euch die Beiträge interessieren, auch wenn man jetzt vielleicht nicht studiert. Ja genau deshalb schreibe ich sie auch, weil ich ja selbst noch diese Situation kenne wenn man fertig ist und sich fragt: Was kommt jetzt? Man hat dann zwar endlos viele Möglichkeiten aber meistens sogar keine Ahnung was sich dahinter verbirgt und wo man hin möchte.
      Das freut mich zu hören, mit dem richtigen Lehrer kann man das auch wirklich sehr spannend rüberbringen und auch viel mit den neuen Medien spielen. Gerade zu diesen Themen gibts ja auch viele interessante Dokus, Bücher oder Filme und Interviews die man dann mit einbinden kann oder viele können auch noch aus persönlichen Erfahrungen erzählen, was ich ja immer am interssantesten finde. Also ich bin ja der Typ Langschläfer und da ich bei den 8 uhr Terminen echt schon um 5:30 Uhr aufstehen müsste, gehts bei mir erst um 10 Uhr los, da kann ich dann noch etwas länger schlafen. Habe dann zwar bis Nachmittags, aber ich konnte mir ja auch alles kompakt auf zwei Tage die Woch legen, was für mich halt sehr praktisch ist. Letztes Semester bin ich häufig für nur 90 Minuten hingefahren und das dann halt immer ne lange Anfahrt für ein Seminar, so hab ich einfach mehr an einem Tag und kann die anderen Tage bequem von Zuhause aus an meinen Uni Sachen arbeiten. Muss ja viele Texte lesen, bald ein Essay schreiben und jede Woche eine neue Sitzung meines Online Seminars bearbeiten. Und im Januar erwarten mich dann noch mal einige Referate. Das ich vorher meine Ausbildung gemacht habe, habe ich ja auch nie bereut. Finde da bekommt man einfach viele wichtige Erfahrungen mit und reift auch sehr. Sehe das bei mir auch nur als Vorteil. Will mich ja auch demnächst mal an ein Beitrag setzten, wo ich über den zweiten Bildungsweg berichte.

      Ich finde man muss sich definitiv etwas im Leben gönnen. Wie du schon gesagt hast: du hast ja auch dafür gearbeitet und für all das was man tagtäglich im Job und auch Privat leistet muss man sich einfach auch mal belohnen. Ich mach das ja auch nach Klausuren, da mache ich immer ne kleine Shopping Tour und gönne mir mal wieder ein Buch, Dvds oder was an Kleidung. Finde dieses selbst belohnen ist wichtig für die Seele und motiviert dann auch wieder. Wenn du damit aufgewachsen bist dann ist das ja eh ne tolle Anschaffung. Bist das ja dann schon gewöhnt und kennst dich damit auch etwas aus. Aber trotzdem finde ich das mit dem Ansprechpartner wie gesagt super. Bei dem Preis ist das halt wirklich dann ein toller Service.

      Das ist definitiv was anderes, immerhin sitzt ihr auch jeden Tag aufeinander was ja mit deinem Besten Freund nicht der Fall ist. Da trifft man sich und geht dann wieder getrennte wege und muss die Macken nicht täglich ertragen ;). Also wenn mein Bester und ich im Urlaub längere Zeit aufeinanderhocken dann fangen wir zum Beispiel immer das endlos lange Diskutieren über verschiedene Dinge an und da er dann meint er hat immer Recht und ich ja auch nicht nachgebe wird das immer sehr lustig. Aber es entsteht halt kein Streit und nach der Diskussion ist dann auch wieder gut xD.

      Wobei es bei Harry Potter halt noch etwas nachvollziehbarer war, weil das Buch auch wirklich mit das Dickste war und halt echt alles wichtig war. Ich hätte da jetzt nichts rausstreichen wollen und da wurde die Entscheidung zur Teilung auch erst recht spät gefällt, weshalb es ja dann auch nur 6 Monate Wartezeit gab. Und ich finde beide Teile waren da auch von der ersten bis zur letzten Minute richtig spannend. Bei Panem gabs halt schon diese längen, weil das Buch vom Umfang her nicht mehr als die letzten her gab.

      Löschen
    2. Ja genau die verwendet glaube ich recht viel Botox xD. Somit sieht man da halt echt keine Emotionen mehr. Ich habe mal kurz gegooglet hier wären mal die Männer aus 2015: http://www.filmfutter.com/news/bestbezahlte-schauspieler-2015/ und hier die Frauen: http://www.tvspielfilm.de/news-und-specials/interviewsundstories/hollywood-gagen-die-bestbezahlten-schauspielerinnen-2015,7965263,ApplicationGallery.html
      Hier mal ein Beitrag zu den überbezahlten Damen und Herren: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/ueberbezahlte-schauspieler-forbes-listet-auf-die-verlustbringer-hollywoods_aid_875454.html. Das ist halt jetzt auch eher nur die Annahme von Forbes, denke nicht das da jeder übereinstimmt, weil Jonny Depp finde ich wirklich richtig gut und somit auch nicht überbezahlt. Der Mann hat nun mal eine richtig gute Karriere hingelegt und auch schon sehr tolle Filme abgeliefert.

      Bei uns hat es dieses Wochenende schon richtig stark geschneit. Ich bin ja erstmal erschrocken als ich das gesehen habe. Bin ja überhaupt kein Schnee Fan und diese Kälte hasse ich. Ja eitert immer noch, aber ansonsten gehts im halt wieder besser. Ich merke jetzt auch keine Überanstregung mehr, aber habe halt immer noch den Eiter. Bisher habe ich leider noch keinen Termin bekommen und es gibt ja auch welche wo man recht lange warten muss und ich weiß halt nicht, ob das bei mir ein akuter Fall ist. Das Problem ist, dass ich jetzt gerade auch ne Menge um die Ohren habe, sodass mir ehrlich gesagt auch die Zeit fehlt jetzt einen Termin zu vereinbaren. Hätte wie gesagt gerne einen Termin bekommen, als ich die Woche zuhause war, aber da hat man das dann halt auf die Tropfen geschoben und da ich mich ja nicht auskenne, dachte ich mir, dass die den Eiter sicherlich rausspülen und es dann wieder besser wird. Dasist halt auf dem Land sehr nervend die Fachärzte sind alle recht weit weg und da hat man auch kaum Auswahl. In der Stadt gibts so viele und dann geht man halt zum nem anderen.

      Meine Schwester macht dieses Jahr auch diese normalen zum ausstechen. Meine Nichte ist ja auch erst 1 Jahr und kann da nämlich auch mithelfen und sie sind einfach schnell gemacht und einfach, aber schmecken. Kann mir aber vorstellen, dass das mit Kindern ein großer Spaß sind, die freuen sich ja auch immer richtig aufs backen und helfen.

      Oh schade, ich hätte mir gewünscht, dass sie endlich aufwacht vor allem nach Jacks Ansage in der 6 Folge. Seine Worte waren ja schon aufrüttelnd und gerade Jack war immer eine Person zu der sie aufgeschaut hat. Ich hoffe das die Reaktion bald kommt, denn dieses Warten darauf ist schrecklich. Gespoilert bin ich ja leider auch schon. Bin schon vor vielen Monaten darüber gestolpert, dass Daniel im Mid Season Finale stirbt. Auf den Moment bin ich auch schon gespannt wie das kommt.

      Löschen
  7. Ich finde es total interessant, dass du über dein Studium erzählst. Immer schön, mal unterschiedliche Einblicke zu haben, mein Freund studiert ja auch und da bekomme ich schon viel mit. Ich würde auch gerne noch studieren, aber im Moment geht das schlecht, weil wir dann beide kein festes einkommen hätten. Aber da mir meine Arbeit Spaß macht, stört mich das nicht, wenn ich dann erst später damit anfange.

    Ja, wie gesagt, mir sind auch so found footage und so paranormale Filme auch lieber, dass muss mich einfach schocken. Hast du eigentlich It Follows gesehen?

    Da kommt bei The Walking Dead echt einiges auf dich zu! (: Serien sind einfach toll.

    Ich gestehe, nachdem ich den ersten Film von Die Tribute von Panem gesehen habe, musste ich einfach sehen wie es weitergeht und habe nun alle, bis auf den neusten gesehen. Also Danke dafür, es war eine gute Empfehlung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören. Du kannst ja wirklich jederzeit noch mal studieren und so lange du dich so wie es gerade ist wohfühlst hast das noch Zeit, zu mal du ja auch noch sehr jung bist ;). Fange damit einfach an, wenn es für dich passt, dann macht dir das ganze auch viel mehr Spaß.

      Nein bisher leider noch nicht, aber aufgrund der positiven Kritiken wollte ich mir den irgendwann definitiv mal ansehen. Der wurde ja sehr gelobt, wobei das ja der Babadook auch wurde und der hatte bei mir dann richtig gefloppt. Ich fand den wirklich überhaupt nicht ansprechend.

      Uih das freut mich zu hören, sind auch echt tolle Filme.

      Löschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3