SOCIAL MEDIA

Dienstag, 22. September 2015

{Blogparade} Fotografische Reise - Meine Lieblingsbilder

Erneut bin ich Teil einer kleinen Blogparade, die aus 3 Themen bestehen wird. Hierbei dreht sich alles um das Thema Fotografie, welches bisher leider einen etwas kleineren Bereich auf meinem Blog einnimmt. Jedoch würde ich diesen gerne etwas vergrößern und mich mehr mit dieser Thematik auseinandersetzten. Die Idee für die Parade stammt übrigens von Tenzi, die mich auch mit ins Boot geholt hat. Insgesamt sind wir nun 4 Blogger: Anja aka Tenzi, Janine, Lea und meine Wenigkeit. Jede Woche kommt nun ein Beitrag  zum geplanten Thema online. Welche euch noch erwarten könnt ihr auf unserer kleinen Infografik sehen. Der Fahrplan für diesen Monat sieht wie folgt aus:

1.Woche: Janine
2. Woche: Lea
3. Woche: Anja

Wie ihr seht bilde ich das Schlusslicht. Die Beiträge meiner Vorgängerinnen habe ich euch natürlich verlinkt und ich hoffe ihr schaut bei den Mädels auch mal vorbei, denn sie haben wirklich richtig tolle Bilder gepostet und sind wesentlich begabter als ich.


Meine Lieblingsbilder lautet das Thema für den 1.Monat. Ich bin bei weitem kein Profi Fotograf, sondern eher hobbymäßig mit meiner Spiegelreflex Kamera unterwegs. Bilder die ich wirklich toll finde, werden von  Profis wohl eher belächelt werden. Aber jeder hat mal klein angefangen. Persönlich freue ich mich einfach über die kleinen Erfolge und bin stolz auf Aufnahmen, die mir wirklich gelungen sind. Bilder, wo ich mal nicht im Automatik Modus fotografiert habe, sondern selbst Einstellungen vorgenommen habe und die trotz allem ansehnlich geworden sind. Fotos, wo ich vielleicht mal einen wirklich gelungenen Schnappschuss erzielen konnte und bei denen die Lichtverhältnisse endlich gepasst haben. Probleme habe ich immer noch einige, vor allem im Bereich der Beleuchtung. Equipment fehlt mir leider sowieso. Im Moment fotografiere ich alles noch mit dem Standardobjektiv und gerate damit schon jetzt an meine Grenzen. Die Fotografie ist bekanntlich ja ein teueres Hobby und für Objektive muss man teilweise horrende Summen auf den Tisch legen...die ich als Studentin im Moment nicht aufbringen kann. Somit träume ich bisher nur von meinen Wunschobjektiven, mit denen ich mehr Schärfe in meine Outfitposts bringen und auch mal näher an Objekte ranzoomen kann. Nun möchte ich euch jedoch einmal ein paar meiner Lieblingsbilder aus den letzten 2 Jahren präsentieren, die alle schon mit meiner Spiegelreflex Kamera Canon Eos 600D entstanden sind. Das gute Stücke ist heute wirklich einer meiner treusten Begleiter und durfte mit mir auch schon ein bisschen die Welt erkunden.

Selbst-Potraits und Aufnahmen von Freunden:

 

Wie ihr seht habe ich auch mich auch schon an lebenden Objekten versucht. Herhalten mussten dafür meine Besten Freunde, die somit die Versuchskanichen gespielt haben. Hat ihnen aber zum Glück eine Menge Spaß gemacht und die Ergebnisse konnte sich sehen lassen. Das erste Bild ist an einem Nachmittag enstanden, wo ich die Kamera noch ganz neu hatte und wir sie wirklich einfach nur mal austesten wollten. Somit sind die Bilder natürlich im Automatik Modus entstanden, da ich erst einmal den Umgang mit der Kamera lernen wollte, bevor ich mich an kompliziertere Dinge heranwage. Auf diesen Schnappschuss bin ich aber trotzdem sehr stolz, weil er einfach natürlich wirkt. Durch die Reihenaufnahme konnte ich auch kleinere Bewegungen mit einfangen und gerade bei solchen Shoots gefallen mir persönlich solche Aufnahmen viel besser. Selbst meinen Freunden hat das Bild so gut gefallen ,das es nun in Schwarz / Weiß als großes Poster im Zimmer hängt. Das macht einen dann doch etwas stolz. 

Bei Bild Nummer 2 habe ich meinen Selbstauslöser ausgetestet. Für meine Outfitposts ist dieser kleine Helfer unerlässlich, da ich so nicht immer jemanden suchen muss der Lust hat mich zu fotografieren, sondern das Ganze auch alleine funktioniert. Aufpassen müsst ihr hier nur bei der Schärfe, wenn ihr keine Nahaufnahmen macht. Für Potraits ist ein Selbstauslöser aber wirklich perfekt geeignet. Schon länger wollte ich ja von mir Bilder im Hippie Stil haben und diese sind dann spontan entstanden. Das Ergebnis mag ich jedoch sehr. 

Beim letzten Bild habe ich dann ein Hippie Shooting mit meiner Besten Freundin veranstaltet, denn wir wollten schon länger neue Bilder von uns haben. Somit habe ich sie mir einfach geschnappt, bin raus in die Natur gefahren (was bei uns auf dem Land ja nicht sonderlich schwer ist) und habe meinen Selbstauslöser erneut zum Einsatz gebracht. Auch diese Bilder sind ohne großen Aufwand entstanden. An der Kulisse mussten wir kaum was machen. In Photoshop wurden sie von mir nur noch etwas aufgehellt, die Haarbänder selbst hatte ich ebenfalls alle Zuhause. Zum Glück gibt es ja H&M und Primark die mich immer mit diesen kleinen Accesoires versorgen und die peppen Bilder wirklich richtig auf. Wir waren zwar für viele Spaziergänger und Hundebesitzer das Highlight an diesem Abend, mussten uns aber aufgrund eines heran nahenden Gewitters etwas beeilen. Den Spaß haben wir uns aber nicht nehmen lassen. 

Blümchen, Blümchen, Blümchen:


Schon gleich zu Beginn habe ich gelernt das man für tolle Blumenaufnahmen gar nicht weit laufen muss, denn man findet sie wirklich überall. Dieses Bild ist bei einem Geburtstag in der Verwandtschaft entstanden, wo ich mich einfach durch den Garten gekämpft habe. Blumen gab es da wirklich viele und somit habe ich dabei geübt ein paar Nahaufnahmen zu machen. Am Ende hat mir dieses Bild mit am besten gefallen, einfach weil ich die Unschärfe im Hintergrund bei Blumenbildern immer sehr mag. Sie legt den Fokus auf das eigentliche Motiv und macht jedes Bild zu einem Eyecatcher. Ein Effekt den man auch als Anfänger ganz einfach hinbekommt und der jede Fotografie aufwertet. Dazu habe ich auch versucht ein paar Fototipps umzusetzten, die ich im Internet so aufgeschnappt hatte.
 

Diese 3  Bilder sind in einer Phase entstanden, wo ich mich etwas mehr in Photoshop ausgetobt habe. Ich habe hier viel mit Texturen gespielt, die Helligkeit verändert und an den Gradiationskurven herumgespielt. Das Nachbearbeiten ist in der Fotografie ebenfalls wichtig, somit wollte ich mich auch hier weiterentwickeln und ein paar Dinge austesten. Die Bilder sind dadurch vielleicht nicht mehr ganz natürlich, aber trotz allem gefallen mir solche Bilder ab und an sehr gut. Sie sind einfach etwas extremer, heller und leuchtender. Wie ihr seht habe ich auch hier versucht mit der Schärfe zu spielen und sie gezielt eingesetzt. Entstanden sind die Bilder bei einer Fototour mit meiner Mum durch einen Park. Motive gibt es dort ja immer genug, somit kann man sich als Hobby Fotograf dort richtig austoben. Ungünstig war hier nur, dass alle Bilder in der prallen Mittagshitze entstanden sind. Heute habe ich gelernt, dass man im Sommer Fotos eher gegen Abend schießen sollten, wenn die Konturen nicht mehr ganz so hart sind. Da alle 3 Bilder aber ein Teil meiner persönlichen Fotografischen Reise sind, ich hier einiges gelernt habe, wollte ich euch sie nicht vorenthalten.


Eines meiner neusten Werke, bei dem ich hoffe das man schon eine kleine Entwicklung sehen kann. Hier habe ich ebenfalls den heimischen Garten genutzt und meine Lieblingsblume daraus festgehalten. Ebenfalls zum Einsatz gekommen ist erneut der Effekt der Uschärfe, dazu habe ich jedoch versucht aus ganz unterschiedlichen Perspektiven die Blume in Szene zu setzen. Am Besten gefallen hat mir am Ende jedoch dieser Schuss. Hier passt für mich einfach alles: Beleuchtung, Motiv und Farbgebung. Aufgenommen habe ich hier nun schon vermehrt im Manuellen Modus, in dem ich mich immer mehr vorantaste. Natürlich geht dabei auch mal was schiefe, sodass Bilder überbeleuchtet oder unterbeleuchtet sind, weil die ISO so gar nicht stimmt, aber mein Motto ist nun mal Learning by Doing. 


Rund um den Globus: Urlaubsaufnahmen:



Im Urlaub ist meine Spiegelrelflex mein treuester Begleiter, denn ich versuche immer all die Eindrücke die ich sammle in Bildern festzuhalten. Erinnerungen zu schaffen, die ein Leben lang bleiben. Es sind auch die Bilder, mit denen ich Geschichten und besondere Momente verbinde und die deshalb wirklich alle zu meinen Lieblingsbildern zählen - unabhängig davon, ob sie nun gelungen sind oder nicht. Hinter jeder Aufnahme steckt ein Erlebnis und das bedeutet mir viel mehr, als ein gelungenes Postkarten Bild. Wobei Bild Nummer 1 lustigerweise genau das ist. Es könnte wirklich auf eine Postkarte gedruckt werden und den Gardasee vertreten. Ich persönlich fand diese Stelle in unserem Urlaubsort Preschiera wunderschön und bin oft dort entlanggeschländert. Während man auf der einen Seite den romantischen Blick auf den See hat, tümmeln sich daneben Eisdielen, Restaurants und Bars, die alle von dieser Lage profitieren. Auch wir haben dort während unserem Urlaub gegessen, sogar die beste Pizza von allen und stundenlang diese Kulisse bestaunt.  Man kann dort einfach mal abtauchen, die Natur bewundern und alles um sich herum vergessen.

Das nächste Aufnahme ist dann während eines Ausflugs entstanden. Es war für mich wirklich der schönste Tag im Urlaub gewesen, da mir der Safari Park sehr gefallen hat. Bei der Gestaltung hat man sich viel Mühe gegeben und das ganze in 3 Bereiche aufgeteilt: der Safari, dem begehbaren Zoo und ein Bereich mit ausgestorbenen Tieren, die man nachgebaut hat. Es gab also einiges zu sehen und wir haben dort viele Stunden verbracht. Die Tiere machten alle einen glücklichen Eindruck, was auch an den streigen Vorschriften für die Besucher liegen dürfte und dem begrenzten Zeitfenster der Safari Touren. Danach hat man den Giraffen, Löwen und Zebras wieder ihre Ruhe gegönnt. Dieses Bild ist vom ganzen Tag aber eines meiner absoluten Lieblinge. Warum? Weil ich persönlich den Eindruck habe, dass das Tier lacht und Freude hat. Diese Aufnahme  zeigt also schon, dass es den Tieren dort wirklich gut geht und das ist für mich ein ganz wichtiger Punkt bei Tierparks.

Mein letztes Foto ist bei einem Städtetrip in die Umgebung entstanden. Rund um den Gardasee gibt es sehr viele süße, kleine Hafenstädte und Lazise ist eine davon. Schon öfter habe ich auf meinem Blog betont, dass ich die Architektur in Italien liebe. Jedes Mal verliebe ich mich erneut in all die alten Bauten, dem Flair und den verwinkelten Gässchen und versuche das natürlich auf Bild zu bannen. Die Aufnahme selbst ist hier am Hafen von Lazise entstanden, wo mir die alte Kirche sofort ins Auge gesprungen ist. Besonders gut gefällt mir hier, dass ich mit der Sonne gespielt habe. Auf anderen Bildern fand ich sowas schon immer sehr schön, wollte auch endlich mit dem Licht spielen und habe das dann im Urlaub geschafft.




Anfang diesen Jahres habe ich Urlaub in der Heimat gemacht. Besucht wurden Verwandte, die in Freiburg leben. Nicht immer muss man weit fahren, um eine schöne Landschaft auf Bild bannen zu können und genau diese Aussage war auch Anstoß für meine kleine Blogparade, die uns "Quer durch Deutschland" führte und bei der ich euch Freiburg näher brachte.  Eines unserer Ausflugsziele war der Schauinsland Berg, bei dem es wirklich hoch hinauf ging. Für meine Ohren war das zwar sehr anstregend, da ich jemand bin, der dann sofort mit einem Druckgefühl  zu kämpfen hat, aber der Ausblick hat einfach für all die Anstregungen entschädigt. Bild 1 und 3 sind übrigens dort entstanden und spiegeln die letzten Etappen zur Aussichtsplattform wieder. Doch sie zeigen auch, was für eine tolle Natur wir hier in Deutschland haben. Durch den Besuch in Freiburg bin ich aber auch ein absoluter Anhänger von Raw Fotografie geworden, denn die habe ich kurz zuvor für mich entdeckt und dort dann angewendet. Im Anschluss könnt ihr eure Bilder wirklich viel besser bearbeiten, vor allem was die Helligkeit anbelangt. Hier musste ich zum Glück gar nicht so viel machen, da die Lichtverhältnisse an diesem Tag sehr gut waren und ich auch immer wieder etwas mit der ISO gespielt hatte. Durch die veränderten Einstellungen konnte ich dann auch etwas mehr Helligkeit ins Bild bringen.

Bei der letzten Aufnahme waren wir dann schon in der Innenstadt von Freiburg unterwegs und dort ist das Wahrzeichen natürlich der Freiburger Dom. Den haben wir uns nicht entgehen lassen und ihn etwas genauer unter die Lupe genommen. Architektonisch schlug mein Herz auch hier höher und ich habe ihn sofort aus allen Winkeln aufgenommen, wobei ich natürlich darauf geachtet habe die Baustelle drum herum nicht im Bild zu haben. Gar nicht so leicht, somit wurde sich auf den oberen Teil des Bauwerks konzentriert. Das Bild hat es auf meine Favoriten Liste geschafft, da ich hier in Sachen ISO Einstellungen wirklich vorangekommen bin. Denn hätte ich da nicht etwas herumgespielt, wäre das ganze viel dünkler geworden. So habe ich die Helligkeit selbst geregelt und im Anschluss wirklich tolle Ergebnisse gehabt.

Was sagt ihr zu meinen Lieblingsbildern?
Wie ging eure Fotografische Reise los?
Und auf welches der kommenden Themen seit ihr schon gespannt?

Kommentare :

  1. Hallo liebe Nicole,

    entschuldige bitte, dass ich schon soo lange nicht mehr bei dir kommentiert habe! :/
    Aber das hole ich jetzt nach!

    Ich finde deine Fotos alle wunderschön, besonders weil Gefühle dahinter stecken. Ich liebe Blümchenbilder auch über alles und spiele auch supergerne mit der Schärfe. :)
    Besonders schön finde ich das Bild von dir und deiner besten Freundin und die Blumenbilder (ich bin Blumenfotos einfach verfallen :D). <3

    Alles Liebe, deine Hannah <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey da musst du dich doch nicht entschuldigen, hatte ja auf deinem Blog gelesen das du diesen Sommer viel unterwegs warst ;). Dankeschön das freut mich echt sehr zu hören <3. Blumenbilder, davon kann ich auch nie genug bekommen.

      Löschen
  2. Du hast eine verdammt tolle Kamera, die macht so gestochen scharfe Bilder aber dennoch schmeichelt sie.
    Und der Fokus gefällt mir gut.
    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de

    xox

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine coole Blogparade! :) Da hätte ich auch echt gerne mitgemacht.
    Ich persönlich finde ja das Bild von dir und deiner Freundin sehr cool!

    Danke auch für deinen Kommentar!
    Braun, Rosa und Nude sind ja sowieso meine absoluten Dauerbrenner im Bereich Kosmetik. Ich finde einfach, mit diesen Farben kann man so viele verschiedene Looks kreieren. Egal ob natürlich oder smoky oder smoky. Funktioniert alles! Den Lippenstift auf der Collage hätte ich gerne selbst, denn so eine Farbe fehlt meiner Sammlung noch. Meine Lippenstifte sind alle eher sommerlich.

    Wenn du möchtest, darfst du meinen Post sehr gerne verlinken. :)

    Echt süß von dir, dass du so viel Wert auf meine Meinung legst. Ich bin ja eigentlich auch kein Profi in Sachen Fotografie. Allerdings merkt man echt ganz deutlich, wie sehr sich deine Bilder verbessert haben! Kannst dich auch immer bei mir melden, wenn du Hilfe brauchst. :) Rote Kleidung mag ich eigentlich nicht so. Weiß auch nicht genau, warum. Dafür finde ich eher Beerentöne super schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. Mich hatte damals Tenzi angeschrieben, ob ich nicht spontan Lust hätte, hätte ich sie geplant, hätte ich dich aber auch sofort angeschrieben ;).

      Okay, dann füge ich den Link gleich mal dazu. Das freut mich wirklich zu hören, du warst auch echt diejenige die mir zu Beginn auch mit am meisten geholfen hast, durch die ganzen Links die du mir geschickt hattest und die Fragen mit denen ich dich bombardieren durfte ;). Ich könnte mir ja vorstellen, dass du beruflich auch gut in der Fotografie aufgehoben wärst, als wer weis, ob das nicht noch kommt ;).

      Löschen
  4. Hach die sind wirklich schön. Besonders die Blumenbilder
    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Beitrag! Ich fotografiere mit derselben Kamera, habe mir aber das 50-250mm Objektiv dazugeholt und muss sagen, dass ich es nicht mehr missen möchte. Man bekommt das ja gebraucht um einiges billiger und für die Tierfotografie ist das Standardobjektiv mir echt zu schlecht :)
    Aber deine Bilder sind alle ganz schick geworden, besonders das mit den lila Blumen (ich kenne mich da ja nicht aus, sie sehen aber Lavendelähnlich aus :D )

    Ja, ich war auch in den Supermärkten! Also die normalen Produkte (Brot, Käse...) sind etwa gleich wie in Dtld. Obst ist allerdings um einiges teurer, Drogerieprodukte meistens auch, meine Freundin hat allerdings ein Trockenshampoo gefunden, das billiger als hier ist und hat sich gleich ein paar auf Vorrat mitgenommen :D
    Ja ich denke auch, dass man in den etwas weniger touristischen Ecken etwas billiger essen kann und sowas wie das Vapiano, McDonalds und die ganzen Ketten sind ja genauso teuer wie in Deutschland, nur für die gesünderen Alternativen muss man ein wenig mehr zahlen ;)

    Ja, ich habe glaube ich alle Bücher gelesen, außer es sind in den letzten 4 Jahren noch neue erschienen. Also die Bücher wurden nicht soo viiel reifer wie in Harry Potter, aber ich glaube, es gab am Ende auch einen 'Krieg', in dem Percy den erwachsenen Held spielen musste, also die Thematik wurde auch etwas strenger und 'erwachsener'.

    Finde ich aber richtig gut, dass es da so eine schnelle Übersetzung gibt! Weil bei den meisten Serien ist die deutsche Ausstrahlung ja immer erst eine halbe Staffel später oder so. Naja, die letzten Tage ist ja eine neue Folge von FTWD erschienen, die werde ich mir nachher gleich mal ansehen! :)
    Bei Outlander bin ich mittlerweile bei Folge 12 und muss sagen, die Story reißt mich echt mit! Sowohl die geschichtlichen Hintergründe, als auch die Liebesgeschichte lässt einen richtig mitfiebern! Und Claire ist ja als emanzipierte Frau auch eine tolle Hauptfigur!

    Oh, ich glaube, ich werde die Zirkus-Staffel nicht anschauen. Ich hab so panische Angst vor Clowns. Ich schau ja wirklich jeden Film, solange kein Clown vorkommt :) An Fasching geh ich denen immer meterweit aus dem Weg! :D
    Aber das mit dem Hexenzirkel klingt echt gut (:

    Dann bin ich mal gespannt auf die neuen Folgen. In den Snaps der Schauspieler ist zu sehen, dass sie anscheinend so gut wie fertig mit der 6. Staffel sind. Ich schau die Snaps von Shay usw ja immer total gerne an und frage mich, wie sie rund um die Uhr fröhlich sein kann :D
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich bei Gebrauch in dem Bereich immer Angst haben, dass das Objektiv dann vilt. doch mehr Gebrauchsspuren hat als beschrieben. Bin da immer etwas vorsichtig, auch wenn ich gerne glaube, dass man so einiges sparen kann. Puh also ich schaue mir Blumen zwar gerne an, aber ich weiß leider auch nur sehr selten was ich da genau fotografiere. Dürfte aber glaube ich Lavendel sein, aber so ganz sicher bin ich mir auch nicht xD.

      Ah okay gut zu wissen, dass zumindest in den Supermärkten die Preise dann wieder unseren gleichen. Das Problem hat man ja auch in den Usa. In New York war es auch so, dass man Fast Food sehr günstig bekommt, aber gesundes Essen dann wirklich sehr treuer war. Finde ich etwas schade, da ja deshalb viele dann zu Fast Food greifen und ihrer Gesundheit schaden.

      Hört sich aber auch spannend an. Ich glaube im Moment gibt es neue Bücher vom Autor, da steht aber nicht Percy im Mittelpunkt sonder griechische Gottheiten. Die Reihe hört sich auch sehr spannend an, baut aber glaube ich etwas auf Percy Jackson auf.

      Also die neueste Folge hat mir persönlich eigentlich sehr gut gefallen, ich mag die Thematik mit dem Militär, dass nicht das tut, was sie den Menschen glauben machen. Das zeigt halt nur, wie sehr die Regierung da nicht mehr weiter weis. Fraglich ist ja ob es diese überhaupt noch gibt, oder ob die Armee da ihre eigenen Interessen verfolgt. Somit war das etwas spanender, vor allem weil ich mich frage, ob die Kranken wirklich in ein Krankenhaus gebracht werden. Ich verstehe auch nicht, warum einige Serien im Tv immer erst so spät ausgestrahlt werden. Oftmals kommt es aber auch drauf an, ob eine Serie zuvor im Pay Tv läuft, da gibt es ja dann erst spätere Freigaben für den Free Tv und das ärgert mich immer sehr.
      Genau das finde ich an der Serie auch klasse. Die Schauspielerin spielt Claire auch ganz toll und Jamie ist für mich dieser typische Schotte. Das passt echt perfekt.

      Ich mag ja auch keine Clowns, aber die Staffel reizt mich trotzdem sehr, vor allem da noch mal der ganze alte Cast mit dabei ist. Bei Hotel ist ja dann Jessica Lange kein Teil der Serie mehr, was ich sehr schade finde, denn sie hat immer mit die interessantesten Figuren gespielt. Snapchat ist ja ein Trend auf den ich noch nicht aufgesprungen bin, verfolge dafür aber den Pll Cast auf Instagram, um immer mal Behind The Scenes Bilder der Produktionen zu sehen. Ich denke mal das Shay auch nicht immer fröhlich ist, das ist halt einfach im Image das sie nach außen lebt. Privat sind die meisten Schauspieler ja dann doch etwas anders. Und da wird es auch Momente geben, wo auch sie mal schlechte Laune hat, gestresst ist oder ihre Ruhe haben möchte. Ist ja nur menschlich. Doch sowas würde man halt nicht der Öffentlichkeit zeigen. Tun wir ja auf unseren Blogs auch nicht.

      Löschen
  6. Gerade bei der letzten Kategorie kommen Erinnerungen hoch. In der Richtung bin ich ja auch meistens ein Mal im Jahr unterwegs und grad mit Lazise verbinde ich auch viele schöne Erinnerungen. Im Safaripark war ich vor Urzeiten mal... wir haben es später noch mal probiert, aber da wir eben meistens an einem Wochenende mit Feiertagen dort sind, ist auch alles heillos überlaufen und der Stau zum Park schrecklich.
    Da haben wir dann aufgegeben.

    Und ich kann dir bei RAW nur recht geben. Früher mochte ich das auch nicht, das Zeug frisst schon Unmengen Platz auf der Speicherkarte. Aber natürlich hat sich das mittlerweile geändert. ;)

    Das Klima in Japan war für mich auch mit das anstrengendste an der ganzen Sache. Zum Glück gab es so ein paar Tage, wo wir in angenehmen Regionen unterwegs waren. In den Bergen oder an der Küste. Da geht das dann schon. Aber gerade die letzten Tage in Tokyo waren beinahe unerträglich. Während denen ist man wirklich nur noch von Schattenplatz zu Schattenplatz gewandert.
    Haha, wenigstens bin ich definitiv nicht die Einzige, der es so ergeht! Ich hatte ja schon ein wenig das Gefühl, eher prüde zu sein. Die anderen hatten nicht so viele Probleme mit den Bädern. Aber meins ist das echt nicht... Gerade das Duschen im Pulk vorher und diese ekligen Hocker... nee, Danke. ^^
    Und als ob man selbst im geduschten Zustand nicht noch Hautschüppchen und Haare im Badewasser zurück lassen würde...
    Ich bin auch eher schwierig, was das Essen angeht. Aber in Japan ist der Vorteil, dass doch recht viel mit Hühnchen gemacht wird (als Vegetarier hat man es aber wirklich schwer!). Das mag ich dann ja doch. Und Reis und Nudeln gehen schon auch... Generell ist es in Japan üblich, dass die Mahlzeiten aus kleinen Schälchen bestehen. Das heißt, dass sich jeder nicht ein Gericht bestellt, sonder man gemeinsam ein paar Kleinigkeiten auswählt. Da findet dann selbst jemand wie ich, der schwierig ist, immer irgendwas zum Mitessen.

    The Conjuring fand ich ja wirklich gut. Der hat mich echt gegruselt... Und da ich früher die Filme von M. Night Shyamalan wirklich mochte (Signs oder The Sixth Sense finde ich super! Weil da eben nicht nur Gruselmomente im Vordergrund stehen, sondern die Atmosphäre bedrückend ist und auch Story dahinter steckt), freu ich mich echt auf The Visit. Scheint ja endlich wieder ein guter Film von ihm zu sein...

    Ich kaufe auch nicht mehr gerne DVDs... man kann halt auch viel mehr ausprobieren, wenn man nur leiht. Da wagt man doch eher Experimente, als wenn man alles teuer kaufen muss. Und ich wüsste mittlerweile auch einfach nicht mehr wohin mit dem Zeug. Ich leihe da echt lieber und es reicht mir schon, dass ich manche Sachen trotzdem kaufen muss, weil sie einfach nirgends zu leihen sind...
    Hin und wieder schauen wir dann halt auf Maxdome oder so. Wenn es sich anbietet. Aber manchmal hakt das Internet da so, dass man es dann wieder gerne bleiben lässt.

    Nein, da führt einem der Titel etwas in die Irre. Brennen muss bei "Brennen muss Salem" schon auch was, aber keine Hexen. Der Originaltitel ist halt "Salem's Lot" und bezieht sich auf die Kleinstadt, in der das spielt. Da ist die Übersetzung mal wieder Mist. Aber unter dem Titel kennen es halt die Meisten.

    Es ist okay, ich weiß jetzt gar nicht mehr, was ich genau im Jahr zahle, aber es ist noch okay. Irgendwas um die 45-50€. Aber eben auch mit Domains und entsprechendem Paket (hab ja auch viele Fotos, wegen dem Portfolio). Das ist schon okay und bei mir eben absolut unumgänglich. Muss man sich halt überlegen, ob einem das für einen Blog wichtig ist...
    Auf jeden Fall sollte man jemanden mit Ahnung fragen, wie viel Webspace etc.pp man wirklich braucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Stau zum Park hatten wir leider auch, aber wir haben uns da echt durchgekämpft und wollten uns die Vorfreude auch nicht nehmen lassen. Chaos war aber auch noch mal direkt vor dem Park, weil man mit den Autos durch die Schalter fährt und so seine Tickets kauft und die hatten echt nur 1 Kasse offen. Das war dann noch mal richtig extrem, aber die etwas längere Fahrt hat sich trotz allem gelohnt. Für mich war es echt wie gesagt einer der schönsten Tage. An den Gardasee will ich aber nun auch eher in der Vor- oder Nachsaison Urlaub machen, dann ist es einfach nicht zu überlaufen, die Straßen leerer und man hat mehr Ruhe. Das war auch echt der einzige Park den wir besucht hatten, weil der Andrang überall so groß war. Nach Verona wollte dann auch wegen der vollen Straßen keiner mehr fahren.

      Ich habe mir deshalb gleich 32 GB zugelegt, das wurde mir in Anbetracht von Raw empfohlen und ich bin echt froh, dass ich da gleiche eine so große Speicherkarte genommen habe. Dazu habe ich natürlich auch noch welche zum Austauschen dabei, falls die mal voll sein sollte. Aber da ich, sobald Wlan in Hotels vorhanden ist, eh meinen Laptop mit im Urlaub dabei habe, lade ich die Bilder dann immer am Ende des Tages hoch und lösche sie von der Speicherkarte, da klappt das dann ganz gut.

      Dann bin ich froh, dass du was das Essen angeht immer ewas gefunden hast. Ist dort halt echt so eine Sache, wo es für manche (wie mich) kulinarisch dann schwer wird. Somit wäre es jetzt nicht das Land, wo ich Urlaub machen würde. Naja wobei ich würde wsl richtig viel abnehmen xD. Aber bei mir sind andere Länder dann im Fokus.

      Signs und The Sixth Sense fand ich auch toll, wusste jetzt gar nicht das The Visit von dem Produzenten ist, aber somit freue ich mich nun noch mehr. Meine Beste Freundin hat an dem Film ja auch schon interesse, also mal schauen ob wir da icht noch ins Kino gehen. Bei The Conjuring hoffe ich nun wirklich das er mir zusagt, weil sonst ärgere ich mich wieder, dass ich die Dvd gekauft habe.

      Man ärgert sich beim leihen halt auch nicht so, wenn der Film einem dann nicht komplett zusagt. Bei den Dvds ist das wie oben gerade erwähnt dann bei mir schon der Fall. Dazu stehen die Filme halt dann echt nur noch im Regal und werden nie wieder angeschaut. Nervt also schon, deshalb bin ich ganz froh, dass es Prime & Co. gibt. Durch mein Abo bei Prime schaue ich ja eh viel mehr querbeet, da viele Filme ja im Paket enthalten sind und dann schaut man auch mal was, was man sonst nie angeschaut hätte und ist dann meistens überrascht, wie gut einem genau diese Filme zusagen.

      Achso, ja finde den Titel dann echt etwas irreführend. Stört mich ja eh immer, wenn da dann die Übersetzungen komplett andere Aussagen, als der Originaltitel haben. Geht preislich echt, aber nur für einen Blog wäre mir das jetzt zu teuer ;). Aber klar, für dich ist das echt sehr wichtig und da kommt man nicht drumherum.

      Löschen
  7. Bilder sind schone echt was arg feines :) Man kann einfach so toll Momente und Erlebnisse einfangen und das ist dir auch sehr gut gelungen!

    Find ich schön, dass dir das Lied gefällt!! Scheint wirklich bei vielen voll gut anzukommen. Würde mich natürlich auch super freuen, wenn du mal mitmachen würdest. Wäre gespannt auf deinen Beitrag zu diesem und den kommenden Themen :)

    Ahoi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
      Ich muss mal schauen, wann ich zeitlich dazu komme. Das jetzige Thema hätte ich auch sehr interessant gefunden ,aber gerade muss ich schon wieder für eine Klausur lernen und deshalb hänge ich mit meinen Blogbeiträgen und dem Tippen dafür etwas hinterher.

      Löschen
  8. Solche Freunde-Bilder liebe ich ganz besonders, die sind immer auch gleich noch so eine schöne Erinnerung und ich guck die total oft an. Meine Fotoliebe ist ja Makro, ich habs nur nicht drauf, lach!
    Ich nehm mir auch immer vor, ich fotografier mal mehr, aber es klappt ned so gut. Du hast eine sehr tolle Auswahl zusammengestellt.

    Danke auch wieder für deinen lieben Besuch auf meinem Blog, ich freu mich immer sehr.
    Ich find das irgendwie auch ganz toll, wenn das Hotel sich soviel Mühe macht und mal einen Abend etwas ganz besonderes vorbereitet. Da fühle ich mich dann gleich auch besonders und will mich natürlich entsprechend anziehen. Der Rest darf dann Faul sein *g*
    Und genau, wenn man nicht sucht, dann kommt der Prinz schon auf seinem Gaul und findet einen :-)
    Ich trage mein Dirndl oft auf den Volksfesten und dann wohne ich ja teils noch im Bayerischen Wald, wo man das auch auf Geburtstagen oder mal am Sonntag tragen kann. Fällt man gar nicht auf. So hat es wirklich Nutzen.
    Ich finde die Farben von dem Dirndl deiner Mum auch toll, ich mag es etwas fröhlicher gerade. Lange hatte ich ein klassisches dunkles, aber als das nicht mehr so gut war, wollte ich dann ein richtig farbiges. Und Dirndl steht dir toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau ich schaue mir die Bilder auch sehr oft an und denke dann an den tollen Tag zurück. Dankeschön auch für deine lieben Worte <3.

      Mir gefällt das auch immer gut, weil man dann gar nicht weit laufen muss und einfach auch mal im Hotel bleiben kann und auch flott wieder im Zimmer ist. Achso dann ist der Dirndl für dich ja wirklich praktisch und du trägst ihn auch öfter. Dankeschön auch für das liebe Kompliment <3. Ich fand mich auch echt schick drinnen, sobald ich also nach dem Studium dann auch endlich im Arbeitsleben unterwegs bin, ist das auf jedenfall eine Anschaffung die ich mal machen werde.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3