Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Outfitpost} Rock Chic und darüber wie das Blogger Leben wirklich ist!

Dienstag, 11. August 2015 / /

Auf meinem Blog zeige ich euch all die schönen Seiten meines Lebens, diejenige wo ich etwas erlebe, aus dem Alltag ausbreche und Spaß habe. Doch das spiegelt natürlich nicht meinen wirklichen Alltag wieder, sondern ist nur ein kleiner Auszug aus diesem, der nur das Positive betrachtet, das Negative und Langweilige dabei weglässt. Bei vielen Bloggern hat man das Gefühl sie rennen von einem Event zum nächsten, sind Gast auf sämtlichen Fashion Weeks, jetten ständig um die Welt, sehen immer top gestylt wie ein Supermodel aus und wohnen in einer perfekten kleinen Wohnung. Zumindest bei mir ist das nicht der Fall.

Schöner Schein Bloggen: Mein Leben sieht in Echt ganz anders aus:

Es ist überhaupt nicht spannend und besteht vor allem aus dem Alltag an der Uni. Anstatt mich auf Events ablichten zu lassen, sitze ich in vollen Hörsälen, renne zu Seminaren und Übungen, darf mich mit Hausarbeiten herumschlagen und eine Klausur nach der nächsten schreiben. Nicht unbedingt spannend, geschweige denn glamourös, sondern manchmal ermüdend und stressig. Aussehen als würde ich einem Magazin Cover entspringen, tue ich dabei schon mal gar nicht. Hohe Hacken kann ich in der Uni nicht gebrauen, Kleidung die unbequem ist, krazt und nicht sitzt, bleibt im Schrank hängen. Sind wir doch mal ehrlich: Ständiges rumzupfen damit alles sitzt, nervt einfach. Lieber soll es da bequem und lässig, einfach casual sein. Diese Looks eignen sich natürlich nicht unbedingt für meinen Blog, wo ich mich modisch ausleben möchte, mit ihr spielen will und mich ab und an auch mal was wage, jedoch sind dies auch nicht immer Looks die ich im Alltag getragen habe. Viele stammen von Geburtstagen, Hochzeiten, anderen besonderen Anlässen oder sind einem Motto entsprungen. Ein paar davon sind jedoch auch vom Alltag, auch von der Uni, da ich finde, dass meine Kombination generell tragbar sind, was mir auch sehr wichtig ist. Ich möchte Looks zeigen mit denen ihr euch identifizieren, die ihr immer tragen könnt, ohne overdressed zu sein. 





Auch lebe ich nicht in einem kleinen perfekten Apartment, nein ich wohne noch zuhause (ist für mich als Studentin einfach praktischer) und da herrscht nicht immer perfekte Ordnung in meinen eigenen 4 Wänden (die auch nicht gerade groß sind). Manchmal regiert das kreative Chaos, vor allem in Prüfungszeiten, wo sich Unterlagen im Zimmer stapeln, bis ich dann nach den Klausuren meinen Putzfimmel bekomme und Ordnung schaffe. Nur damit der Teufelskreis wieder von vorne los geht. Doch auf Bildern zeige ich das natürlich nicht. Generell tendiert jeder dazu sich im Internet etwas besser zu präsentieren. Alles etwas aufzuhübschen, Dinge zu arrangieren, vorher mal kurz aufzuräumen. Die Realität ist das nicht. Was wir dabei vergessen ist, dass junge Mädchen aber glauben dies ist die Realität. Das Blogger in dieser Perfekten Welt leben, ständig unterwegs und auf Reisen sind. Das mag vielleicht bei einem kleinen Teil stimmen, aber bei den meisten ist dies nicht der Fall. Da bekommt ihr sozusagen die Higlights präsentiert, die im Leben so passieren, die aber nur einen kleine Buchteil davon ausmachen. Wie oben schon erwähnt macht den größten Teil bei mir die Uni aus, danach natürlich meine Freunde mit denen ich ganz normale Dinge unternehme und erst dann kommt der aufregende Teil, an dem ich euch teilhaben lasse. Die Tage wo man neue Länder und Städte erkundet, Festivals besucht, interessante Menschen trifft und irgendwas erlebt was nicht alltäglich ist. 


Ich bin nicht perfekt und mein Leben ist es auch nicht:

Immer wieder begegnen mir Zeiten in denen einfach so gar nichts laufen möchte, die Pechsträhne einfach nicht abreisen möchte und ich mich mit all den Dingen herumschlagen muss, die jeder von uns kennt: Prüfungsstress, Streitereien, Liebeskummer etc. Vergesst also nicht, dass niemand perfekt ist, egal wie toll ein Leben im Internet auch wirken mag, jeder hat mit Prolemen zu kämpfen. Und sobald man hinter die Kulissen schaut, beginnt die Fassade schnell zu brökeln und vom perfekten Leben ist nicht mehr viel übrig. Es ist einfach der Reiz des Internets, dass man sich so darstellen kann wie man es möchte, ab und an Dinge aufbauscht oder inszeniert. Ich denke ich bin da nicht frei von, auch wenn ich versuche so ehrlich wie möglich zu bleiben, doch auch ich versuche natürlich ansprechende Bilder zu gestalten, die mich in einem guten Licht erscheinen lassen oder nicht gerade mein kreatives Chaos abbilden. So lange man es nicht übertreibt, ist das für mich auch vollkommen okay, doch man sollte die Oberflächlichkeit nicht gewinnen lassen. Bleibt euch lieber selbst treu, findet ehrliche Worte und zeigt, dass ihr nicht ganz so perfekt seit, denn das ist am Ende viel symphatischer. Ich bevorzuge nämlich Menschen mit Ecken und Kanten und hoffe ihr tut das auch, vorallem aber hoffe ich, dass ich es geschafft habe euch auch meine Ecken und Kanten im Laufe der Zeit etwas näher zu bringen.

Über das Outfit: Rock Chick:

Das Outfit, welches ich euch heute zeige, stammt übrigens aus dem Alltag. Die Jacke hatte ich natürlich an, als es etwas frischer war, da ich hier abends mit alten Schulkollegen essen gegangen bin und wir uns dazu einen Tag ausgesucht hatten, an dem es leider regnete. War nicht so geplant, wir sind dann einfach nach drinnen ausgewichen. Lustig war es alle mal und auch etwas was wiederholt werden muss, denn wir sehen uns einfach viel zu selten. Somit war es eine schöne Gelegenheit mal wieder alles aufzuholen was wir im Leben der anderen verpasst haben und sich auszutauschen. Die Kombi selbst mag ich sehr gerne. Ich bezeichne das ganze jetzt mal ganz frech als "Rock Chic", da es für mich irgendwie in diese Kategorie passt. Sollte ich komplett daneben legen, dürft ihr das gerne sagen. Generell mag ich aber die Mischung aus etwas rockigem, wie der Lederjacke und einem romantischen, mädchenhafteren Rock. Letzteren habe ich übrigens erst vor kurzem im Sale ergattert und bin über dieses Schnäppchen wirklich sehr froh und das obwohl ich ihn vorher gar nicht anprobieren wollte. Der Rock selbst wirkte mir etwas zu brav, am Ende bin ich doch noch reingeschlüpft und siehe da, er konnte mich von sich überzeugen und in der Kombi wirkt er hoffentlich auch etwas frecher. Für den weißen Kasten in den Bilder entschuldige ich mich, jedoch müssen Autokennzeichen unkenntlich gemacht werden, kann ich vollkommen nachvollziehen und würde ich selbst auch nicht wollen, deshalb beherzige ich das natürlich vor allem bei meinen Nachbarn. Also hoffe ich, ihr könnt diesen kleinen Kasten verkraften und schaut einfach darüber hinweg. Groß losziehen um eine andere Location zu finden, war an diesem Abend leider nicht drinnen, denn ein Gewitter war schon im Anmarsch, da wollte ich einfach so schnell wie möglich noch ein paar Bilder knipsen.













*Shirt: H&M ~ Rock: New York ~ Lederjacke: Tropics ~ Schuhe: NoName ~ Ohrringe: Sixx*


Wie seht ihr die Thematik Blogger & Oberflächlichkeit?
Was ist in diesem Bereich für euch ein absolutes No Go?


Kommentare:

  1. Wow, wow, wow so ein tolles Outfit. Der Rock ist ja echt ein Highlight.
    Mir geht es ganz genau so, wenn ich an der Uni bin würde wahrscheinlich niemand denken, dass ich einen Blog über Beauty und Lifestyle schreibe geschweige irgendeine Ahnung von Beauty hätte.
    Manchmal bewundere ich jene, die jeden Tag gestylt bei uns im Hörsaal oder im Praktika auftauchen, aber da ist mir dann der Schlaf doch wichtiger. Und sollte es trotzdem mal zum Blogger Event gehen, style ich mich dann sehr gerne dementsprechend.
    Alles Liebe Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3.
      Ich finde es ab und an aber auch übertrieben wie sich manche für die Uni aufstylen. Bei uns ist das zum Glück nicht so der Fall, da laufen die meisten eigentlich sehr normal rum xD. Was ich sehr gut finde. Aber auf einem Event style ich mich natürlich auch ganz anders, macht ja dann auch Spaß sich schick anzuziehen.

      Löschen
  2. DANKE! Wirklich, für diese tollen Worte. Endlich traut sich jemand zu zeigen, dass auch Blogger nicht perfekt sind.
    So viele Blogger denen ich folge oder auch Leuten auf Instagram, die zeigen ihr perfektes Leben. Die perfekte Figur, die perfekte Wohnung, die ach so tollen meterlangen Haare die sie oftmals haben und was weiß ich was noch. Es mag zwar schön sein das alles anzusehen, sich Inspirationen zu holen, aber so wirklich persönlich ist das Ganze ja nicht.

    Übrigens, den Rock finde ich super niedlich!

    Liebe Grüße, Franzi :)
    www.abinswunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kommnetar zum Text und zu dem Outfit ;). Ich habe da echt kein Problem das zuzugeben, finde nämlich gerade das macht eine Person symphatisch. Ich kann mit Menschen die "perfekt" wirken einfach nicht so viel anfangen, ich möchte lieber jemanden mit dem ich mich identifizieren kann, der auch mal Fehler macht und genau mit den gleichen Dingen wie ich kämpft. Finde deshalb auch immer ,dass die besten Vorbilder diejenigen sind, die auch mal was falsch machen, denn aus Fehlern lernt man ja bekannt am meisten. Und wir alle machen sie nunmal. Ich folge ehrlich gesagt solchen Bloggern auf Instagram schon gar nicht. Wie du schon sagtest, man guckt es sich mal kurz an, aber auf die Dauer kann ich damit dann nichts anfangen.

      Löschen
  3. Ich kann dich so gut verstehen. Vor allem mit dem kreativen Chaos. Wir haben eine kleine Tochter, alles, was ich aufräume räumt die gleich wieder aus. Dementsprechend ist hier viel und oft Chaos, aber wie du schon sagtest, so etwas zeigt man natürlich nur ungern im Internet.

    Bei vielen wirkt es wirklich, als würde das Leben nur aus reisen, feiern u d schoppen bestehen. Das war auch ein Grund, warum ich mir eine Weile Auszeit vom Bloggen genommen habe. Wenn man ohnehin schon in einer depressiven Phase feststeckt zieht einen sowas nur zusätzlich runter und lässt einen noch mehr zweifeln, frei nach dem Motto "anderen geht es ja so viel besser.". Dass das meistens gar nicht stimmt sieht man in solchen Momenten natürlich nicht. Da bin ich ganz froh um Blogger wie dich, die auch mal zugeben können, dass eben nicht alles eitel Sonnenschein ist.

    Das Outfit ist übrigens super süß. Und die Lederjacke *__* ich hab meine erst geschrottet, brauch auch mal eine neue ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir, finde es auch immer schlimm, wenn Eltern sich da dann so mega mäßig reinstressen. Das es etwas unordentlich in der Wohnung ist, wenn man ein Kind hat, mal Spielzeug rumliegt macht einen doch eher symphatisch. Natürlich sollte man aufräumen ,das will ich damit nicht sagen, aber man sollte irgendwie schon sehen, dass da Leben in der Wohnung ist xD.

      Glaub mir, ich denke jeder sieht diese Bilder und fragt sich dann, warum das eigene Leben nicht so ist, weil man doch immer wieder vergisst ,dass das alles oftmals nur Schein ist. Da bin ich auch nicht komplett frei von, denke mla eine Auszeit war für dich in dem Moment wirkich das richtige, wo du mal Abstand genommen hast. Jedoch hoffe ich ,dass es bald mehr Blogger gibt, die einfach etwas ehrlicher sind und auch mal die normalen Seiten ihres Lebens zeigen. Denn viele Jugendliche zieht das ja genauso wie du runter, da ist man ja auch nie zufrieden mit sich.

      Dankeschön für das liebe Kommentar zu meinem Outfit, die hatte ich ja letztes Jahr sehr günstig im Sale erhalten und seitdem liebe ich sie <3.

      Löschen
  4. Romantik trifft auf Rock, schönes Outfit!

    Bei mir gibt es grade ein Gutschein von Cewe zu gewinnen. Davon kannst du dir zum Beispiel ein individuelles Handy Case designen.
    Hier klicken 
    Liebste Grüße
    Sandra ♥ von Sandra Felicia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja genau so habe ich das Outfit auch interpretiert, dann liege ich mit der Auffassung ja zum Glück richtig. Dankeschön für dein liebes Kompliment.

      Löschen
  5. Ich mag das Outfit auch sehr!

    Ghost

    AntwortenLöschen
  6. Den Look würde ich auch genauso tragen wollen, trotz dem rosa, was ja im Normalfall so gar nicht meins ist! Allerdings begeistert mich hier die Kombi zu Lederjacke und Shirt. Beide Daumen nach oben! Zu deinem Text: Ohja, ich kann dir nur recht geben! Man zeigt sich im Netz eben so, wie man auch will, dass es die Leute sehen. Blogger, egal ob klein oder groß, führen nur selten DAS perfekte Leben. Das Problem ist nur, dass die Menschen und auch ich es oft zu glauben vermeinen. Doch Instgram und co. geben die Vorstellung von täglichen Reisen, events und der perfekten Wohnung eben Preis. Nur zu gerne würde ich wissen bei wie vielen dieser Mädls, das alles der Wahrheit entspricht.

    Allerbeste Grüße und eine schöne Restwoche!

    http://mtrjschk.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww das freut mich ja wirklich sehr zu hören, sogar dass ich dich trotz Rosa überzeugen konnte xD. Aber genau die Kombi mit der Lederjacke und dem Shirt war für mich auch das ausschlaggebende was ich am Look echt toll fand. Ich glaube der Wahrheit entspricht das bei den wenigsten. Es gibt zwar ein paar Blogger, die vor allem im Bereich reisen, wirklich ihren Job aufgegeben haben und von diesen Reisen leben ,aber die kann man echt an einer Hand abzählen. Somit würde ich das eher nicht nachmachen.

      Löschen
  7. Mir ist es bewusst, dass Blogger nicht perfekt sind bloß leider glauben es so viele...
    Finde ich sehr sympatisch von dir geschrieben. Meine Wohnung ist auch nicht zu 100% weiß eingerichtet und ordentlich sieht eigentlich anders aus ahahaha :D
    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de

    xox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja vor allem viele junge Mädchen und das finde ich schade, dass sie dieses falsche Bild vermittelt bekommen. Man sollte vielleicht auch immer mal wieder einen Blick ins echte Leben geben, um zu zeigen, ganz so perfekt ist es bei mir doch nicht. Freut mich das dir mein Text gefällt. Also mein Zimmer ist übrigens auch nicht weiß xD. Aber generell mag ich weiße Möbel schon, nur würde das bei mir nie so perfekt wirken, wie bei manch anderen.

      Löschen
  8. Ein tolles Outfit! Wieder genau meins. Ich kombiniere auch super gerne Spitze mit Leder. Wie der Titel des Outfits schon verrät - Rock Chic. Ich trage auch gerne hübsche Kleider oder Röcke mit Chucks. Ich mag diesen Stilbruch super gerne. Zu dem, finde ich sieht es dann mehr nach dem Mädchen von neben an aus. Dazu ist ein gutes Stilidol Elena, in Vampire Diaries ich finde ihr Look verkörpert genau das. Super schön und doch bodenständig.
    Dein Text hat mich auch wieder sehr gefesselt, toll geschrieben! Ich wüsste gar nicht, ob ich so ein Glamour Leben wollte. Deshalb habe ich ja eigentlich bei Lufthansa aufgehört. Ein schönes ruhiges, kreatives Leben mit (in ferner Zukunft) eigener Familie. Das ist mein Traum =) auf das andere kann ich gerne verzichten. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören, dass wir den gleichen Geschmack haben. Dann müssten wir echt mal gemeinsam shoppen gehen xD. Ich finde Kleider und Chucks auch ganz toll, leider habe ich derzeit nur gar keine mehr im Schrank, seit die letzten kaputt sind. Müsste mir für den Anfang mal wieder schwarze zulegen xD.

      Dankeschön auch für die lieben Worte zum Text ;). Haha also ab und an wäre das bestimmt schön, aber vor allem im Bloggerbereich ist es doch ein sehr unsicheres Glamour Leben, weil man einfach nie weiß wie lange das ganze noch im Trend ist bei den Jugendlichen, da man ja nur so lange dann damit auch seinen Lebensunterhalt bestreiten könnte. Ich persönlich wünsche mir für meine Zukunft eigentlich nur das ich etwas tue was mich glücklich macht und an dem ich Spaß habe.

      Löschen
  9. Ich kann verstehen, dass viele ihre schönen Seiten zeigen wollen. Ich bin sicher da steckt auch viel Mühe darin in den perfekten Looks und den perfekten Wohnungen.
    Ich schau mir das auch ganz gerne mal an und freu mich sogar, wenn ich ein tolles Stück da entdecke, was mir auch gefällt.
    Aber ich denke sicher nie, hach deren Leben ist einfach nur perfekt. Ich denke eher, sie möchten halt nur einen teil davon zeigen und vielleicht Ängste oder nicht so schönes lieber Privat halten. Das ist ok, jeder zeigt was er möchte.
    Bei mir ist es schön unperfekt. Weil perfekt sein kostet mir zuviel Kraft ;)
    Ich liebe übrigens deine Looks. Sie sind immer so eine Mischung aus sweet, erinnern mich gern mal an Serien (und mittlerweile weißt du die lieb ich auch) und haben meist nen coolen Dreh drin. Also bitte immer weiter.
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab einem gewissen Altern ist einem auch klar, dass das alles mehr Schein als Sein ist aber jungen Mädchen ist es das leider nicht, deshalb wollte ich einfach mal diesen Post veröffentlichen ;). Ängste oder Probleme müssen auf einem Blog definitiv nicht breit getreten werden und sollten lieber Privat bleiben ,das meine ich mit dem "Perfekt sein" aber auch gar nicht.

      Aww Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Ich denke das ich auch oft von Serien inspiriert werde. Achte da ja doch immer auf die Mode von Figuren, deren Stil ich mag und unbwusst fließt da wohl immer was mit ein.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...