Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{Kolumne} Wenn Likes alles sind...

Freitag, 17. Februar 2017 / / 14 Kommentare

Heute gibt es meine zweite Kolumne. Während sich in der Ersten alles um "Fake News" drehte, ein Thema, welches auch im Moment noch sehr aktuell ist, bleibe ich thematisch noch einmal bei "Sozialen Netzwerken". Aber keine Angst, für die nächste Kolumne habe ich mir dann ein ganz anderes Thema überlegt, welches ich gerne ansprechen möchte, weil es mich derzeit privat beschäftigt. Übrigens dürft ihr mir auch gerne verraten, welche Themen ihr gerne in einer der kommenden Kolumnen lesen würdet. Ich nehme mir dann zwar die Freiheit selbst zu entscheiden, ob ich es aufgreife, weil ich über gewisse Themen hier auf dem Blog nicht schreiben werde, aber sicherlich lässt sich die eine oder andere Sache finden, aus der ich was machen könnte. Was ich noch loswerden möchte: Dankeschön für eure positive Resonanz zu meiner ersten Kolumne. Das hat mich wirklich sehr gefreut, vor allem weil man ja doch bei neuen Reihen zu  Beginn immer etwas unsicher ist, ob das Ganze ankommt und euch meine Gedanken überhaupt interessieren. 

ootd-jumpsuit-hm-glitzer

Selbstdarstellung Online: Eine bewusste Inszenierung:

Twitter, Instagram, Facebook, Youtube oder Snapchat - die wohl bekanntesten sozialen Netzwerke, die fast alle von uns nutzen. Im Alltag der Jugendlichen spielen sie dabei eine immer wichtig werdende Rolle, denn sie dienen nicht nur der Selbstdarstellung der eigenen Person, sondern auch zur Ausbildung der eigenen Identität. Identitätsarbeit geschieht heute vor allem online, wie ich im Rahmen einer Hausarbeit feststellte, die ich im dritten Semester geschrieben habe. Im Rahmen eines Seminars habe ich mich mit der Selbstdarstellung von Jugendlichen auf Facebook auseinandergesetzt und mich somit sehr intensiv in diese Thematik eingelesen. Wie funktioniert Selbstdarstellung überhaupt? Warum ist diese so wichtig? Und wie läuft das ganze online ab? Dies sind nur drei der vielen Fragen, die ich mir dabei gestellt habe. Fakt ist: Wir alle inszenieren uns ständig selbst: bewusst und unbewusst. Wir versuchen unsere positiven Eigenschaften hervorzuheben. Posten Bilder, auf denen wir uns selbst gefallen und die uns optisch ins passende Licht rücken. Ganz natürlich und eigentlich nichts Schlimmes. Und gerade Soziale Netzwerke liefern dafür die perfekte Bühne. Jeder kann sich so darstellen, wie es ihm beliebt, denn es ist schwer zu überprüfen, welche Angaben nun richtig oder falsch sind. Doch diese Selbstdarstellung auf Online Netzwerken kann auch gefährlich werden. Gerade dann, wenn wir uns über die "Likes" die wir auf ein Bild oder einen Status erhalten, anfangen zu definieren. Und es irgendwann nur noch darum geht, so viele Klicks wie möglich zu erhalten. Mit fatalen Folgen, denn es gibt viele, für die die perfekte Darstellung schon längst zur Sucht geworden ist. Die Stunden für das perfekte Bild investieren, dabei das reale Leben vergessen und eigentlich nur noch online existieren, wil sich die echten Freunde nach und nach verabschieden. Und sobald die Aufmerksamkeit dann schwindet und die Likes ausbleiben, kann dies sogar in einer Depression enden.


{Geständnisse eines Serienjunkies} Valentinstag: Liebe im TV - Die schönsten TV-Pärchen (Teil 6)

Dienstag, 14. Februar 2017 / / 21 Kommentare

Ich persönlich mache mir als Single nicht viel aus Valentinstag. Für mich ist es ein Tag wie jeder andere, jedoch denke ich gerne an alle die Menschen, die mein Leben so besonders machen und immer da sind. Natürlich wünsche ich aber allen Verliebten da draußen einen wunderschönen Tag. Passend zum Valentinstag selbst möchte ich jedoch auch meine Reihe der schönsten TV-Pärchen wieder aufleben lassen, denn die Liste wächst kontinuierlich. Natürlich nicht verwunderlich, denn die Liebe spielt in den meisten Produktionen eine sehr wichtige Rolle und ist auch ein Grund, wieso viele Zuschauer Woche für Woche einschalten.
Liebe in Serien
Wer von uns träumt schon nicht, von einer Beziehung, wie man sie so oft in Tv-Serien gezeigt bekommt. Da gibt es nämlich noch besagten Mr. Right, der auf seinem Ross geritten kommt, uns romantische Sätze zuhaucht und die Glückliche regelrecht umgarnt. Kein Vergleich zum echten Leben, wo die Suche meistens viel unromantischer abläuft und Frau erst mal einige Frösche küssen muss, bis sie den Einen letztendlich findet. Es ist natürlich einfach sich in dieser Fantasie der perfekten Beziehung zu verlieren, doch das echte Leben ist nun einmal keine Tv-Show und das wissen zum Glück auch wir Fangirls ;). Doch trotz allem spalten Pärchen immer wieder die Fangemeinden. Es gibt verschiedene Teams, denen man teilweise sogar angehört und jeder von uns hat seine eigenen Lieblinge, die man auch immer wieder verteidigt. Dies gehört zu Serien dazu, genauso wie die spannenden Wendungen, Entwicklungen und Alltagsprobleme. Tv-Paare wachsen mir immer viel mehr ans Herz als Filmpaare, weil man mit den Protagonisten wirklich durch "Dick und Dünn" geht. Man erlebt sie in ihren Guten und schlechten Zeiten, sieht die Veränderungen, die der jeweils Andere im Partner hervorruft und leidet bei jeder Beziehungskrise mit. Bei letzterem spannen uns manche Serien ja wirklich auf die Folter und quälen uns richtig. Heute möchte ich euch in meinem Feature "Geständnisse eines Serienjunkies" meine absoluten Lieblings Paare vorstellen. Ich bin gespannt, wer von euch genau die gleichen Paare shippt oder wo unsere Meinungen aus einandergehen (was sie natürlich immer dürfen), denn ich bin keiner, der dann sofort eine Hass Tirade im Netz beginnt, nur weil jemand anders denkt als ich. Das nimmt einem dann irgendwie auch immer etwas den Spaß an dieser ganzen Sache. Um etwas mehr über die Paare zu erfahren habe ich, wenn ihr auf die Namen klickt jeweils ein Fanmade Video hinterlegt, die aber alle nicht von mir erstellt wurden, sondern von anderen sehr talentierten Fangirls:


https://youtu.be/-ePiEjOeEA0
 Barry: "When we were Kids I loved you before I even knew what the word love meant."
Barry und Iris verkörpern zwar ein ganz typisches Serienpärchen, aber diese Art von Storyline kommt beim Zuschauer immer an. Vielleicht weil sie so nah an der Realität ist? Denn während die beiden seit Kindertagen die Besten Freunde sind und Barry mehr für Iris empfindet und alle anderen um Iris herum dies auch sehen, merkt sie es nicht. Es ist eine Geschichte, die sich so auch schon oft im richtigen Leben abgespielt hat und ich glaube, das macht auch den Reiz der beiden aus. Als Fan kann man sich mit ihnen identifizieren, befindet sich vielleicht gerade in einer ähnlichen Position oder hat Freunde, denen es genauso geht. Immerhin ist es gar nicht so leicht diesen Schritt von Freundschaft zu Liebe zu gehen, da beide Seiten Angst davor haben den Anderen damit vielleicht zu verlieren. Dasd beide wohl das  Endgame Pairing sein werden, dürfte vor allem in der dritten Staffel deutlich geworden sein. Denn die wartet mit vielen romantischen Momenten zwischen den Beiden auf und zeigt uns, wie sie als Paar harmonieren. Ich möchte jetzt noch nicht zu viel vorwegnehmen, aber Fans dürfen sich wirklich freuen, auch wenn es eine Storyline gibt, die unser liebstes Pairing vielleicht in Gefahr bringt.


Lieblingsklicks Februar

Samstag, 11. Februar 2017 / / 19 Kommentare

Diesmal bin ich mit meinen Lieblingsklicks zum Glück wieder etwas eher dran, da sie aber generell immer erst ungefähr zur Mitte des Monats online kommen, habe ich beschlossen alle Beiträge zu betrachten, die bis kurz vor der Veröffentlichung online gegangen sind. Ansonsten bleibt aber alles gleich. 

Hier verlinke ich Posts von Blogger/innen die ich im letzten Monat persönlich interessant, anregend oder unterhaltsam fand. All diese Beiträge haben in meinen Augen eine Wertschätzung verdient, ohne das man eine Gegenleistung erwartet. Gestartet habe ich das ganze, um mich noch mehr mit Bloggern zu vernetzten und euch aber auch einen weiteren Mehrwert auf meinem Blog zu bieten.
Lieblingsklicks-Blogger-Beiträge


Persönliches - Was hat euch bewegt?
  • Charlie hat sich in einem Post für die "Ehe für alle" ausgesprochen und all die Argumente widerlegt, die immer gegen diese vorgebracht werden. Das gleichgeschlechtliche Paare immer noch so viel Hass entgegenschlägt und sie diskriminiert werden, finde auch ich in der heutigen Zeit schockierend. Ich habe selbst Freunde, die schwul oder lesbisch sind und somit ist dies auch für mich ein Thema, welches in meinem Alltag eine Rolle spielt und mir sehr nahe geht.

Entertainment - Ein bunter Mix aus Filmen, Serien und Büchern:
  • Friedelchen hat sich erst kürzlich mit der Frage auseinandergesetzt, was der "Trump/Rowling" Streit über uns Leser aussagt. Für alle, die es nicht mitbekommen haben: Nachdem sich Rowling auf Twitter gegen Trump ausgesprochen hatte, hat sie dadurch den Zorn einiger Leser auf sich gezogen, die nun wohl ihre Bücher nicht mehr lesen möchten. Doch wie sieht das bei der Allgemeinheit aus? Projizieren wir wirklich anhand des Buches zu viel in einen Autor rein und meinen ihn zu kennen? Eine spannende Frage, die ich für mich persönlich verneinen kann. Gerade bei Autoren weiß ich eigentlich kaum etwas über deren Privatleben und bin da auch gar nicht so interessiert daran viele Fakten zu kennen. Da lasse ich einfach das Buch an sich auf mich wirken. Bei Filmen und Serien ist das allerdings anders. Wie geht es euch da?
  • Viele tolle und ausführliche Rezensionen, die mir richtig Lust auf diese Produktion gemacht haben, gab es in den vergangenen Monaten zu "La La Land". Der Film ist ja einer der heißesten Oscar Kandidaten und das wohl zurecht. Besonders toll fand ich hierbei die Meinungen von Charlie, die das ganze in eine Kopf- und Herzrezension geteilt hat, auch die Rezension von Sonne bringt alles genau auf den Punkt, während Gorana mit einer ganz ungewöhnlichen Kritik in Geschichtenform überzeugt. 
  • Sehr interessant finde ich die neue Kategorie "Talk nerdy to me" auf Katies Blog, denn dort möchte sie in regelmäßigen Abständen Menschen mit außergewöhnlichen Hobbys vorstellen und ich bin gespannt, was hier noch so folgt. Den Anfang macht bookstagram und LGBT Bücher. Hierzu hat eine erfolgreiche Buchbloggerin ihr Rede und Antwort gestanden. Neben Büchern, die toll in Szene gesetzt sind, gibt es dazu auch noch interessant Lesetipps. 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...