Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Kino Neustarts im April

Dienstag, 28. März 2017 / / 5 Kommentare

Diesmal sind etwas weniger Filme als sonst in meiner Auflistung vertreten, was aber auch nicht weiter tragisch ist, denn es gibt noch so viel aus den vorherigen Monaten nachzuholen. Der April fühlt sich für mich aber wie ein absoluter "Wohlfühlmonat" an, indem einige Familienfilme mit berührender Botschaft anlaufen. Jedoch hat sich auch ein heiß ersehnter Blockbuster unter die Neustarts geschlichen, der Marvel Fans in die Kinos locken dürfte. Abseits davon habe ich noch ein paar kleine Perlen für euch gefunden. In meiner Liste nicht erwähnt, habe ich den neuesten Teil von Fast & Furios, weil ich persönlich mit der Reihe nicht ganz so viel anfangen kann. Aber vorenthalten möchte ich euch ihn natürlich trotzdem nicht. Wie immer liegt natürlich das Urheberrecht für das verwendete Promomaterial bei den genannten Filmverleihen.


1.MindGamers:
Action, SciFi mit Sam Neill, Tom Payne ("Der Medicus"), Melia Kreiling ("Tyrant") und Antonia Campbell-Hughes ("3096 Tage") 
Mit einer neuen Technologie ist es möglich, Fähigkeiten eines Menschen auf andere Menschen zu übertragen. Dabei werden die Gehirne der Betroffenen miteinander verbunden. Die Bioingenieure wollen mit ihrer Entdeckung für mehr Gleichberechtigung und Freiheit sorgen, jedoch gibt es Menschen, die diese neue Technik für ihre eigenen Zwecke missbrauchen möchten und der Menschheit ihren Willen aufzwingen möchte. 

 Warner Bros. Deutschland

Warum der Film gut werden könnte: MindGamers wagt, wie viele andere SciFi Produktionen vor ihm, den Blick in die Zukunft und präsentiert uns eine Technologie, die unser Leben verändern könnte. Dass Wissenschaftler erforschen, ob solche Dinge möglich sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch wie würde die Technologie genutzt werden, sollte sie einmal Realität sein? Würde sie wirklich unsere Welt bereichern? Oder nicht viel mehr dazu führen, dass mächtige Menschen eine Möglichkeit sehen die Menschheit für ihre Zwecke zu manipulieren? Das sind die Fragen, die sich auch der Film stellt und ich bin gespannt, auf deren Beantwortung, denn man kann hier wunderbar Gesellschaftskritik anbringen und ein etwas düsteres Zukunftsszenario abbilden. Einziges Problem für mich wäre hier, dass der Trailer schon ziemlich viel vorwegnimmt. Ich hoffe natürlich, dass da dann noch ein paar Überraschungen auf den Zuschauer warten. Vom Cast her hat man mit Sam Neill auf einen prominenten Namen gesetzt, dessen Filme ich auch sehr gerne schaue. Könnte somit spannend werden, gerade was die Optik anbelangt, denn die überzeugt mich schon im Trailer. Ansehen werde ich mir den Film aber persönlich eher auf Dvd oder als VoD. Start: 6.April


{Aus dem Leben einer Studentin} 4.Semester - Das letzte Drittel beginnt!

Freitag, 24. März 2017 / / 28 Kommentare

Nachdem ich nun schon das 5.Semester hinter mir habe und kurz vor dem Ende meines Studiums stehe, möchte ich euch natürlich auch endlich an meinem vierten Semester teilhaben lassen. Das ist nun schon wieder etwas her, aber es kommt mir echt wie gestern vor, als ich überlegt habe, welche Seminare ich belege. Das Schöne ist, dass wir an diesem Punkt des Studiums nur noch wenige Seminare fest vorgeschrieben haben. Aus den meisten Themenbereichen dürfen wir inhaltlich frei wählen. Ob man dann natürlich einen Platz ergattert, ist eine andere Frage. Aber im vierten Semester hatte ich, bis auf eine oder zwei Ausnahmen, wirklich Glück und bin überall reingekommen, wo ich wollte. Der Start ins Semester verlief also super und ohne große Überraschungen. Nachfolgend möchte ich euch nun meine Seminare etwas näher vorstellen. Vielleicht mache ich ja auch den einen oder anderen von euch neugierig auf meinem Studiengang. Oder gebe mit meinem Beitrag eine kleine Entscheidungshilfe, auf die Frage, was man denn studieren soll. Immerhin ist das Angebot riesig und die Wahl sicherlich nicht ganz so einfach. 

Aus dem Leben einer Studentin - Studium - Vorstellung - 4.Semester -Inhalte

4.Semester: Voll im Studium angekommen

Ich bin wirklich dankbar, für all die Erfahrungen, die ich bis jetzt durch mein Studium sammeln durfte. Nicht nur lerne ich ständig neue, interessante Menschen kennen, sondern auch inhaltlich finde ich es toll, dass mein Studiengang so breit gefächert ist. Dadurch lerne ich ständig neue Dinge und erweitere meinen Horizont. Im vierten Semester konnte ich wirklich sehr frei aus den Inhalten meines Studiengangs wählen, da ich die Aufbauseminare zum größten Teil schon erledigt hatte und deshalb schon die ersten Ergänzungsseminare anstanden. Der Unterschied hier ist, dass die Ergänzungsseminare einfach noch etwas tiefer gehen, als die Aufbauseminare und teilweise schon Vorkenntnisse erwartet werden. Zudem merkt man es teilweise auch am Lesestoff, denn der wird in manchen Seminaren etwas umfangreicher. Aber in einem human- oder geisteswissenschaftlichen Studium kommt ihr am Lesen von Texten nun mal nicht vorbei. Das gehört einfach dazu und ihr solltet somit schon gerne Bücher in die Hand nehmen. Bei den Ergänzungsseminaren gibt es jedoch überhaupt keine Vorgabe, aus welchen Bereichen diese stammen müssen, sodass man in die Richtung gehen kann, die einem am meisten gefällt. Insgesamt hatte ich in diesem Semester übrigens drei Tage Uni die Woche. Dienstags und freitags hatte ich nämlich immer frei und diese Tage genutzt, um Referate vorzubereiten, ein Essay zu schreiben oder meine Hausarbeitsthemen auszuarbeiten. Eine Klausur hatte ich in diesem Semester nicht, denn meine Prüfungsleistungen beschränkten sich auf Referate (unbenotete Leistung) und Hausarbeiten (benotete Leistung), was ich ebenfalls als sehr angenehmen empfand. Dafür musste ich jedoch in den Semesterferien vier Hausarbeiten schreiben. Drei eigene und eine Gruppenarbeit. Das erforderte natürlich ein gutes Zeitmanagement und ich bin froh, dass mir dies gelungen ist, denn auf die Ergebnisse bin wirklich stolz.


{buchliebenetz} Probleme eines Bücherwurms

Dienstag, 21. März 2017 / / 17 Kommentare


buchliebenetz-Probleme-Bücherwurm-Tag-Lesen

Einige Wochen war es ruhig um das #buchliebenetz, aber nun kehren wir mit einer neuen Aktion und vielen weiteren Ideen zurück und sind dabei auch auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Wer von euch Interessen hat mitzumachen, kann sich also gerne per Kommentar melden. Natürlich könnt ihr dann bei jeder Aktion freiwillig entscheiden, ob ihr teilnehmt und müsst auch keinen reinen Buchblog besitzen. Es sind alle Blogger willkommen, die sich gerne über Bücher austauschen. Mit unserem heutigen Thema, möchten Jana, Tabea und ich uns den vielfältigen Problemen widmen, mit denen ein Bücherwurm Tag für Tag zu kämpfen hat. Und das sind einige, ich spreche da aus Erfahrung. Vielleicht erkennt ihr euch ja in einigen meiner aufgezählten Punkten wieder und könnt das Ganze mit einem Schmunzeln lesen. 

Probleme-Bücherwurm-Tag-Lesen

Urheberrecht von Links nach Rechts: Harry Potter - Carlsen, Der Augenjäger: Droemer Knaur Verlag, Das Böse in uns: Bastei Lübbe, Grabesstille: Blanvalet Verlag, Unschuldig: cbt Verlag, Der Seelenbreicher / Der Augensammler / Die Therapie: Droemer Knaur Verlag.
  

Probleme abseits vom Lesen:


1. Wenn ich doch mehr Geld hätte...:
... dann würde mein Regal wahrscheinlich noch voller sein. Meine Wunschliste ist prall gefüllt, ständig erscheinen weitere neue Bücher, die mich reizen, aber nicht alle kann ich mir immer sofort leisten. Hardcover Bücher sind mittlerweile verdammt teuer geworden, weshalb ich sowieso immer auf das Taschenbuch warte. Diese kostengünstigere Alternative, gibt es aber heute leider nicht mehr für jeden Roman. Gerade im Jugendbuchbereich fällt mir auf, dass manche Werke erst gar nicht als Taschenbuch angeboten werden. Was ich ärgerlich finde. Und ja, ich besitze auch einen Büchereiausweis, da unsere Dorf Bücherei jedoch ziemlich klein ist, konzentriert man sich dort von den Genres her vermehrt auf Thriller, Krimi, Liebesromane oder historische Bücher, sodass Jugendbücher leider etwas zu kurz kommen. Da muss ich dann doch immer wieder auf einige Lieblinge sparen und Warten, bis ich sie mir leisten kann. Wie alle Hobbys, ist nun mal auch das Lesen nicht unbedingt immer günstig. 


2. Wenn die liebe Zeit nicht wäre...:
Kommen wir gleich zum nächsten Problem, denn auch wenn ich mir alle Bücher, die mich interessieren sofort leisten könnte, hätte ich einfach keine Zeit sie gleich zu lesen. Ich merke einfach, dass das Lesen neben der Uni und dem stressigen Alltag oftmals zu kurz kommt. Natürlich ist dies schade, aber es gibt einfach Phasen, in denen andere Dinge vorgehen und das Buch, welches ich gerade lese, dann auf dem Nachttisch verstaubt. Im Schnitt schaffe ich somit heute ein Buch pro Monat, was nichts im Vergleich dazu ist, wie viele Bücher ich in meiner Jugend verschlungen habe. Da hatte ich 500 - 800 Seiten meist in einer Woche durch, aber nun mal auch wesentlich mehr Zeit. 


3. Der SuB wächst und wächst:
Ich weiß gar nicht, wie viele Bücher sich genau auf meinem SuB befinden, aber da ich sie euch demnächst einmal vorstellen möchte, finde ich das jedoch bald heraus. Es dürften sicherlich um die 30+ sein, da auch kontinuierlich neue Bücher einziehen. Ich nehme mir zwar immer brav vor keine weiteren Werke zu kaufen, bis ich die ungelesenen im Regal durchhabe, das klappt aber nur sehr bescheiden. Ab und an gibt es einfach Thriller oder Krimis die ziehen mich magisch an und zwischendurch gibt es natürlich auch Romane, auf die ich schon länger gewartet habe und die ich schon alleine deshalb unbedingt haben muss. Ein Problem, dass damit auch einhergeht, ist der Platzmangel. Mittlerweile haben wir ja schon ein neues Regal für weitere Bücher geholt, aber selbst das ist schon dabei aus allen Nähten zu platzen. Da muss ich dann immer etwas kreativ werden und stapel einfach meine Bücher in mehreren Reihen. Ist zwar nicht optimal, aber ich merke mir immer ziemlich gut, wo welches Buch zu finden ist. Mein Traum ist es deshalb, später einmal eine eigene kleine Bibliothek zu haben. Wobei eher gesagt ein Räumchen, wo sich meine Bücher, Serien und Film Sammlung richtig gut macht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...