Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

{read different} Eine Biografie...

Donnerstag, 8. Dezember 2016 / / 2 Kommentare

Schon die ganze Zeit wollte ich einmal bei Coras #readdifferent Challenge mitmachen, weil ich die Idee dahinter wirklich toll finde. Jeden Monat gibt Cora ein anderes Genre vor, mit dem man sich vielleicht noch nicht so wirklich auseinandergesetzt hat und animiert ihre Leser so dazu, sich einmal mit einem ihnen unbekanntem Genre auseinanderzusetzen. Leider etwas verspätet, weil bei mir privat ziemlich viel los war und dazu auch die Uni wieder anfing, möchte ich heute noch zum Thema "Biografie" ein Buch vorstellen, welches ich gerade Fans von den Tudors und Anne Boleyn empfehlen kann. Das Urheberrecht für das Buchcover liegt natürlich beim Mariner Books Verlag!


creation-of-anne-boleyn-biografie

Warum hast du dich für diese Biografie entschieden bzw. woher kanntest du die Person, von der sie handelt?
Entschieden habe ich mich für diese Biografie, weil in ihr eine Person im Mittelpunkt steht, die mich schon seit längerer Zeit fasziniert: Anne Boleyn. Auf ihre tragische Geschichte bin ich sogar durch eine Serie aufmerksam geworden, doch Natalie Dormers Darstellung der englischen Königin und zweiten Frau von Henry VIII hat mich wirklich mitgerissen und fasziniert, sodass mich "Die Tudors" dazu animiert hat, mich auch einmal mit dem echten Leben dieser Frau auseinanderzusetzen. Einer Frau, die ihrer Zeit ziemlich voraus gewesen ist, indem sie ihre Meinung vertreten und für diese gekämpft hat. Und das zu einer Zeit, wo eine Frau nicht viel zu sagen hatte. Am Ende hat sie dafür dann leider auch den höchsten Preis gezahlt, den es gibt. Aber sie bleibt eine starke, faszinierende Frau, die nicht nur intelligent, sondern Menschen auch in ihren Bann ziehen konnte. Doch was mich an dieser Geschichte bis heute ebenfalls nicht loslässt ist, wie schnell sich Liebe doch in Hass wandeln kann. Immerhin hat Henry alles in Bewegung gesetzt, um Anne zu heiraten, nur um sie dann am Ende zum Tode zu verurteilen? Unvorstellbar. Genau aus diesem Grund habe ich schon einige Biografien über Henry Frauen, aber vor allem Anne Boleyn gelesen, weshalb "The Creation of Anne Boleyn" nicht mein erstes Buch über diese faszinierende historische Persönlichkeit gewesen ist.

“No English Queen has made more impact on the history of the nation than Anne Boleyn, and few have been so persistently maligned.” – Joanna Denny in ‘Anne Boleyn: A New Life of England’s Tragic Queen’.

creation-of-anne-boleyn-biografie


Monatsrückblick November: Vorfreude auf Weihnachten!

Dienstag, 6. Dezember 2016 / / 11 Kommentare

Da die neue Variante meines Monatsrückblickes bei euch wesentlich besser angekommen ist, habe ich mich dazu entschieden, diese Form logischerweise beizubehalten. Was soll ich zum November sagen? Für mich ist er immer ein Übergangsmonat. Denn im November freue ich mich immer schon sehr auf die besinnliche Vorweihnachtszeit und wünsche mir den Dezember herbei. Jedoch gab es trotzdem viele schöne Momente, da einige Geburtstage im Freundes- und Familienkreis anstanden und ich deshalb viel zu viel Kuchen gegessen habe. Anfang des Monats habe ich zudem meine Wintergardarobe etwas aufgefüllt und einen schönen Tag mit Freundinnen in der Stadt gehabt. Auch auf eine Einweihungsfeier war ich im letzten Monat eingeladen und hatte dort richtig viel Spaß mit meinen Kommilitonen. Fleißig Plätzchen habe ich auch schon gebacken und dazu auch Janas Adventskalender befüllt. Basteln ist ja eigentlich nicht so meines, aber hier hatte ich sehr viel Freude bei der Gestaltung, sodass ich hoffe, dass er auch ihr gefällt. Kein Fan bin und bleibe ich aber von den eisigen Temperaturen, bei denen ich am liebsten gar nicht vor die Tür gehen möchte. Da bin ich einfach ein Sommerkind durch und durch. 


Mein November via Instagram:
Wie immer könnt ihr mir auch gerne, wenn ihr mögt, auf Instagram folgen. Auch dort heiße ich smalltownadventure und lasse euch an all den kleinen und schönen Momenten aus meinem Alltag teilhaben.

Insta Rückblick

1. Selfie // Selten poste ich ja Bilder in Schwarz Weiß, wobei ich da gar nicht weiß wieso, denn ich liebe diesen Effekt eigentlich sehr. An diesem Tag ging es übrigens shoppen mit Freunden, um die Wintergardarobe etwas aufzufüllen, denn Pullover sind bei mir Mangelware. Das liegt zum einen daran, dass ich einfach kein Fan der Wintermode bin und zum anderen, dass ich extrem empfindlich bin, was die Materialien anbelangt, denn viele der Stoffe kratzen bei mir ziemlich schnell.
2. Kaffee Zeit // Wer fleißig shoppt, der hat auch eine Pause verdient und die haben wir dann ganz klassisch mit Kaffee und Kuchen gemacht. Auf dem Bild ist übrigens eine leckere Sachertorte zu sehen. 

Insta Rückblick

3. Selfie Time // Nach einem fleißigen und arbeitsreichen Tag, habe ich mir endlich mal die Zeit genommen, um in The Crown reinzuschauen. Eine ausführliche Kritik erwartet euch hier übrigens noch. 
4. Shopping Ausbeute // Zeige ich eigentlich relativ selten, aber auf Instagram bietet sich das dann doch immer gut an. Hier seht ihr meine drei neu erstandenen Pullover und ich liebe jeden Einzelnen davon. 

Insta Rückblick

5. Frühstück // Diesmal herzhaft und süß mit einem leckeren Quarkteilchen vom Bäcker und dazu natürlich mein Cappuccino, der nicht fehlen darf. Danach hatte ich übrigens die ersten Plätzchen gebacken, die leider komplett schief gingen und nicht essbar waren. 
6. Selfie Time // ich glaube, da gibt es auch gar nicht viel zu sagen. 
7. Coffeejunkie // Der Cappuccino am Morgen ist bei mir einfach Pflicht, somit gibt es natürlich auch immer mal wieder ein Kaffeebildchen zu bestaunen. Hier mit einer meiner Lieblingstassen, weil sie so schön weihnachtlich ist. 

Insta Rückblick

8. Selfie Zeit // Aber diesmal ging es dann los auf Geburtstage, insgesamt standen ja vier Stück im letzten Monat an, sodass ich da ganz schön ausgebucht war und auch viel unterwegs gewesen bin. Hier ging es dann los zu meinem Besten Freund, der an diesem Tag gefeiert hatte.
9. Kuchen // Denn ein Freund gebacken hat, der gerade mit diesem Hobby angefangen hat. Dafür war die Schoko Frischkäse Torte wirklich schon richtig gut und auch optisch ein Hingucker, den ich ziemlich schnell beim entspannten Frühstück mit meiner Mum verputzt hatte. Dankeschön noch einmal dafür, dass ich mir ein Stückchen mitnehmen durfte ;). 

Insta Rückblick Plätzchen

10. In der Weihnachtsbäckerei #1: Wir waren an zwei Tagen richtig fleißig und haben ganze 4 Sorgen gebacken. Los ging es mit den Keksen mit Schokokern...
11. ...gefolgt von den Schoko-Kirsch Talern

Insta Rückblick Plätzchen

12. Und am nächsten Tag dann den Gewürzsternchen...
13. ... und den Punsch Herzen. Habe ich alle selbstgebacken und diese hier sind mir richtig gut gelungen, weshalb ich da auch sehr stolz drauf bin. Die Rezept zu den kommenden drei Plätzchen folgen natürlich auch noch auf dem Blog, für alle die sie gerne nachbacken möchten. 

Insta Rückblick Coffee

14. Lebkuchen // Und während ich in der Uni saß, hat meine Mum dann wie in jedem Jahr Lebkuchen gebacken. Zwar esse ich auch super gerne die Gekauften, aber die selbst Gebackenen sind natürlich immer am Besten, vor allem weil man weiß, was alles drinnen steckt. 
15. Frühstück // das eigentliche Frühstück war hier natürlich schon verputzt, aber zu einer neuen Folge von Vampire Diaries musste ich mir einfach einen Cappuccino und Cookies gönnen. Ich liebe Cookies ja. 

Insta Rückblick Coffee

16. Kaffee Zeit // erneut ohne große Worte, ein weiteres Kaffeebild. 
17. süßes Frühstück // da ich vergangenen Monat nach der Einweihungsfeier bei einer Freundin geschlafen hatte, aber wir früh raus mussten, habe ich für meine Mum und mich Frühstück mitgebracht. Auf dem Bild seht ihr einen ziemlich leckeren vanille Donut und ein prall gefülltes Schoko Croissant. 

Insta Rückblick Food

18. Kaffee Zeit // diesmal mit leckeren Mini Donuts, die es im Moment bei Aldi zu kaufen gibt und die wirklich richtig gut schmecken und mit Erdbeere, Schoko- oder Vanillecreme gefüllt sind. Dabei habe ich mir eine neue Folge von Teen Wolf angeschaut. 
19. Geburtstagsessen // Da eine Freundin im letzten Monat Geburtstag hatte, habe ich sie als Geschenk zu einem leckeren Mittagsessen eingeladen. Wie ihr sehen könnt, gab es Pizza. War aber wirklich ein schöner Mittag und das müssen wir öfter machen. 

Insta Rückblick

20. Mc Cafe Cookie // eines der wenigen Dinge, die ich bei McDonals wirklich gerne esse, denn die Cookies sind einfach unschlagbar gut. Meine liebste Sorte dabei der Triple Choc Cookie, den ich schon ziemlich lange nicht mehr gegessen hatte. Schon länger hatte ich mal wieder richtig Lust auf ihn.
21. süßes Frühstück // erneut die Mini Donuts
22. Selfie // und hier lag der Geburtstagsmarathon nun komplett hinter mir. Schön wars und ich habe viel gelacht, viele Freunde getroffen, die man nicht alle Tage sieht und eine schöne Zeit gehabt. Nächstes Jahr gehts dann wieder los.


Unter dem Cut geht es weiter mit Kurzkritiken zu Filmen & Serien, euren 3 liebsten Posts und einem kleinen Rückblick auf den vergangenen Blog Monat.


{In der Weihnachtsbäckerei} Schoko-Kirsch-Taler

Sonntag, 4. Dezember 2016 / / 31 Kommentare

Ein neuer Adventssonntag, ein neues Rezept. Diesmal möchte ich euch "Schoko-Kirsch-Taler" präsentieren, die wirklich unglaublich lecker sind. Marmelade und Plätzchen sind für mich ja eh immer eine tolle Kombi und es gibt so viele unglaublich leckere Klassiker in dieser Variante. Doch in diesem Jahr haben wir, bis auf die Lebkuchen, die es in jedem Jahr bei uns gibt, komplett neue Rezepte ausprobiert und dabei auch sehr viel Spaß gehabt. Wir wollten einfach mal frischen Wind auf unseren Plätzchenteller bringen und haben das auch geschafft. Ich bin mit den Ergebnissen ziemlich zufrieden, vor allem da ich in diesem Jahr für das Backen zuständig gewesen bin. Ihr wisst ja, dass ich eigentlich nicht so die Küchenfee bin, aber ich muss gestehen, dass mich das Backen der Weihnachtsplätzchen ziemlich entspannt hat. Und Spaß gemacht hat es natürlich auch, weil ich nebenbei fleißig mit meiner Mum plaudern konnte. Wie oft kommt man schon zusammen und macht im Alltag solche Dinge? Bei uns klappt das zeitlich nur sehr selten, weshalb die Vorweihnachtszeit auch deshalb für mich etwas ganz Besonderes ist. Man nimmt sich einfach mehr Zeit füreinander und das natürlich auch an jedem Adventssonntag. Ich muss mal schauen, wie ich den heutigen Tag verbringe. Geplant ist nichts, aber spontan ist ja immer am schönsten. Wie letzte Woche wünsche ich euch auch diesmal einen schönen Tag mit der Familie und für alle, die vorhaben zu backen gibt es nun ein sehr leckeres Rezept, das ebenfalls sehr leicht ist. 

Schoko-Kirsch-Taler

Was ihr für die Schoko-Kirsch-Taler braucht:

200g Mehl
125g gemahlene Haselnüsse
125g Butter
125g Zucker
1 Ei
6 EL Kirsch Konfitüre, wobei uns 5 EL ausreichte 
(hier könnt ihr aber auch gerne eine andere Konfitüre verwenden, die ihr vilt. lieber esst)
75 g Zarbitter oder Vollmilchschokolade, je nach Vorliebe
1/2 TL Öl


Schoko-Kirsch-Taler

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...