SOCIAL MEDIA

Sonntag, 31. Mai 2020

Serien Talk: Netflix und Amazon Prime Neuheiten Juni: 13 Reasons Why, Dark, Parasite

Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime Serien, Serienjunkie, Filmblogger

Der Mai liegt nun fast hinter uns und ich frage mich mal wieder, wo die Zeit nur geblieben ist? Immer wenn ich über die Neuheiten bei Netflix und Amazon Prime schreibe, fällt mir auf, wie flott ein Monat vergeht. Im Juni kann bei mir persönlich vor allem Netflix mit unzähligen Serien punkten - darunter mal keine neuen Serien, sondern Fortsetzungen von gestarteten Produktionen. Vor allem bei "The Blacklist" hat man das Tempo etwas angezogen und nimmt die neueste Staffel schon kurz nach dem Ende der US-Ausstrahlung ins Abo auf. So darf das gerne weitergehen. Ansonsten verabschieden sich gleich drei Netflix-Originals von den Zuschauern - bei Netflix läuten im Juni also die Finalglocken. Während ich bei "13 Reasons Why" den Abschied längst überfällig finde, wird bei "Dark" der Trennungsschmerz wohl etwas größer ausfallen. Ich hoffe nur, dass die deutsche Serie gut zu Ende gebracht wird. Bei Amazon Prime sieht es serientechnisch mau aus, jedoch ist man hier verstärkt dazu übergangen neue Serientitel oder Fortsetzungen unangekündigt ins Programm aufznehmen. Für manch einen vielleicht nicht die beste Strategie, aber nun heißt es Abwarten, ob sich hier im Juni noch etwas dazugesellt. Vielleicht konzentriert man sich aber auch auf die Ausstrahlung der Fußballspiele (die ich nun nicht gebraucht hätte). Dafür lassen sich ein paar Film-Highlights finden. Mit "Parasite" geht recht schnell der neueste Oscar-Gewinner an den Start und die zählen für mich ja tradtionell zum Pflichtprogramm. Auch sonst ist der eine oder andere Kritikerliebling als Neustart mit dabei. Wie immer wird mein Serien Talk durch die TV-Neustarts abgerundet und eine Übersicht zu den Verlängerungen / Absetzungen der letzten Wochen. Letzteres ist prall gefüllt, denn durch die Upfronts ist nun das Schicksal der meisten Serien geklärt. Nur bei wenigen Ausnahmen, vor allem Serien die erst angelaufen sind oder gerade erst das Staffelfinale ausgestrahlt wurde, ist noch keine Entscheidung gefallen. Hier wird man sicherlich teilweise auch auf die Auswertung der Streamingabrufe warten, wie im Falle von Katy Keene, das in den USA bei HBO Max zu sehen ist oder ABC's Neustart "The Beauty and the Baker". Übrigens hat sich die Annahme, dass durch die Pandemie existenzgefährderte Serien noch einmal eine Schonfrist in Form einer Staffelverlängerung erhalten, nicht bestätigt.






Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuerscheinungen Juni:




Netflix: Neue Eigenproduktionen im Juni:


Im Juni ist bei Netflix die große Finalzeit angebrochen, denn gleich drei Serien werden kommenden Monat beendet. Ich bin gespannt auf die finale Staffel von "Tote Mädchen Lügen Nicht" - für mich hätte das ganze schon nach der 2. Staffel beendet werden sollen, denn es ist Hannahs Geschichte und diese war danach abgeschlossen. Bei "Dark" freue ich mich hingegen auf die Finalstaffel, auch wenn der Trailer mich etwas ratlos zurücklässt. Hoffen wir mal, dass die Serie zufriedenstellend beendet wird und nicht mit lauter Fragezeichen. Ansonsten gibt es keine neuen Serien, dafür aber so manch langerwartete Fortsetzung, was ich auch schön finde. Es müssen nicht jeden Monat 2-3 neue Serien veröffentlicht werden, ich komme eh schon nicht hinterher. "The Politican" wollte ich schon längst gesehen haben, hat aber bisher nicht funktioniert.



Urheberrecht: Netflix


  • Ab 2. Juni: Fuller House (finale Staffel 5B // Sitcom)
  • Ab 5. Juni: Tote Mädchen Lügen Nicht (finale 4. Staffel // Drama)
  • Ab 12. Juni: F is for Family (4. Staffel // Animation)
  • Ab 13. Juni: Alexa & Katie (4. Staffel // Dramedy)
  • Ab 17. Juni: Mr. Iglesias (2. Staffel // Comedy)
  • Ab 18. Juni: The Order (2. Staffel // Mystery): Staffel 1 hat ja bei vielen eher für Wut, als für Freude gesorgt. Die 1. Staffel hat qualitativ definitiv ihre Probleme, wird aber zum Ende hin besser. Ich hoffe hier ja auf den Teen Wolf Effekt, sprich dass es nun mit Staffel 2 einen größeren qualitativen Sprung gibt. Die Idee finde ich nämlich nach wie vor nicht schlecht.
  • Ab 19. Juni: The Politican (2. Staffel // Dramedy, Polit-Satire)
  • Ab 27. Juni: Dark (finale 3. Staffel // Mystery, Sci-Fi)






Netflix: Frische Lizenzware?


Auch die Lizenzware kann sich sehen lassen und dürfte manch einen freuen. Langweilig wird es im Juni definitiv nicht.

  • Ab 1. Juni: Gotham (finale 5. Staffel // Comicverfilmung): Nachdem Prosieben Maxx diesmal flotter mit der Ausstrahlung war, habe ich die finale Staffel schon gesehen. Leider nicht die stärkste Staffel und gerade gegen Ende etwas übereilt, trotzdem ein solider Abschluss.
  • Ab 9. Juni: New Girl (finale 7. Staffel // Sitcom)
  • Ab 14. Juni: Marcella (3. Staffel // Krimi)
  • Ab 15. Juni: The Blacklist (7. Staffel // Krimi): Das ging diesmal schnell, aber mich freut es. Aufgrund der Corona Krise umfasst die Staffel jedoch nur 19 anstatt 22 Folgen. Das improvisierte Staffelfinale wurde zudem auf kreative Weise, nämlich mit Animationen, zu Ende gebracht. Ich bin schon gespannt.
  • Ab 17. Juni: Rick & Morty (4. Staffel // Animiert)
  • Ab 19. Juni: The Sinner (3. Staffel // Krimi)
  • Ab 20. Juni: Modern Family (10. Staffel // Comedy)
  • Ab 24. Juni: 24 (komplette Serie // Action)






Netflix: Neue Filme im Juni:


Der Fokus liegt im Juni ganz klar auf Serien, sodass es bei den Filmen etwas mau aussieht. Es überwiegen die Netflix-Eigenproduktionen. Highlight dürfte ganz klar der neueste Film von Oscar-Gewinner Spike Lee sein.



Urheberrecht: Netflix



  • Ab 5. Juni: The Last Days of American Crime (2020 // Netflix Film // Action): Der Film spielt in der Zukunft, in der die Regierung durch ein bewusstseinsveränderndes Signal einen Weg gefunden hat, um Terrorismus und Verbrechen für immer zu beenden. Bevor dies jedoch aktiviert wird, beteiligt sich ein Bankräuber ein letztes Mal an einem historischen Überfall. Vorlage für den Film ist ein gleichnamiger Grafic-Novel aus dem Jahr 2009.
  • Ab 7. Juni: A Star is Born ( 2018 // Musikfilm): Aufgrund des Endes könnte der Film nicht für jeden geeignet sein, ich rate euch hier doch euch spoilern zu lassen und dieses nachzulesen. Ich habe den Film schon gesehen und für gut empfunden, hatte aber nicht mit besagtem Ende gerechnet und war dann ziemlich geschockt. Jedoch: Toller Soundtrack, tolle Performances und fabelhafte Leistungen von Lady Gaga und Bradley Cooper.
  • Ab 12. Juni: Da 5 Bloods (2020 // Netflix-Film // Kriegsdrama): Der neueste Film von Spike Lee geht gleich bei Netflix an den Start und wartet mit Chadwick Boseman ("Black Panther") in der Hauptrolle auf. Im Mittelpunkt stehen vier afroamerikanische Kriegsveteranen, die nach Vietnam zurückkehren. Zum einen suchen sie dort nach der Leiche ihres gefallenen Truppenführers, zum anderen nach einem verschollenen Schatz. Doch sie rechnen nicht damit, dass sie dadurch ihre unterdrückten Erinnerungen an den Krieg wecken.
  • Ab 19. Juni: Feel the Beat (2020 // Netflix-Film // Musikfilm): April wollte am Broadway groß rauskommen, doch als ihr Traum platzt, kehrt sie zurück in ihre Heimatstadt und findet dort eine neue Bestimmung: Sie trainiert eine Gruppe von Außenseitern für einen großen Tanzwettbewerb. In der Hauptrolle gibt es Sofia Carson zu sehen. Klingt nach einem typischen Tanz- und Musikfilm und die passen ja immer ganz gut zu warmen Sommertagen.
  • Ab 19. Juni: Wasp Network (2019 // Thriller, Drama): Der Film erzählt die Geschichte von fünf politischen Gefangenen aus Kuba, die in Amerika für Mord und Spionage angeklagt sind. Der Cast kann sich mit Penelope Cruz, Ana de Arnas und Edgar Ramirez sehen lassen - die Bewertungen auf ImdB fallen gemischt aus, was aber auch am Thema des Filmes liegen könnte und dass dieser doch etwas unbequem sei.
  • Ab 26. Juni: Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (2020 // Netflix-Film // Musikfilm): Ich muss ja gestehen, dass mich die Werbung im Vorfeld zu "Free ESC" etwas verstört hat: Entweder wird der Film genial und herrlich verrückt oder totaler Schwachsinn zum Fremdschämen. Wie der Titel schon verdeutlicht, steht der Eurovision Songcontest im Mittelpunkt, an dem zwei Kleinstadt-Künstler für ihr Land teilhaben können. Natürlich fühlen sie sich geehrt, wollen so aber auch zeigen, dass jeder Traum in Erfüllung gehen kann. Die Hauptrollen übernehmen Will Ferrell, Rachel McAdams und Pierce Brosnan. Demi Lovato gibt es übrigens in einer Gastrolle zu sehen. Regie führte David Dobkin, der schon mehrfach im Comedy-Bereich unterwegs war, dessen Filme nicht aber immer Kritikerlieblinge waren. Wie der Humor in diesem Film ausfällt, bleibt abzuwarten. Ich bin gespannt auf die ersten Kritiken, denn gerade, wenn der Film verrückt ist, würde das ja perfekt zum ESC passen. Verrückte und lustige Auftritte gab es dort in der Vergangenheit zu Genüge.
  • Ab 29. Juni: Herzen schlagen laut (2018 // Musikfilm, Dramedy): Bei Netflix scheint der Hype um Musikfilme ausgebrauchen zu sein, denn mit dieser kleinen Indie-Perle gibt es einen weiteren Film des Genres. Nick Offermann mimt einen Witwer, dem es schwerfällt, seine Tochter ziehen zu lassen. Was sie verbindet ist die Liebe zur Musik, weshalb sie einen letzten Vater-Tochter-Liveact auf die Beine stellen und umsetzen möchte. Plötzlich wird einer der Songs, die sie dafür vorbereiten, zu einem Online-Hit, was ihr Leben verändert.






Amazon Prime: Neue Serien im Juni:


Da lediglich zwei Serien angekündigt sind, fasse ich sie an dieser Stelle kompakt zusammen. Ich weiß, dass das immer für Enttäuschung sorgt, jedoch geht Amazon Prime verstärkt dazu über Serien ohne Ankündigung ins Programm zu nehmen. Das ist zwar für den Kunden suboptimal, da man so den Konsum von Serien nicht einplanen oder auf Serien hin fiebern kann, oftmals sind solche Dinge aber Teil der Lizenzvereinbarung. Letzten Monat durften sich Abonnenten so noch über Staffel 3 von "Future Man", die Deutschlandpremiere zu "Little Fires Everywhere" und Staffel 1 von "Clique" freuen. Es könnte also sein, dass auch diesen Monat weitere Serien folgen:

  • Ab 5. Juni: Castle (komplette Serie // Krimi)
  • Ab 5. Juni: El Presidente (leider erstmal nur in OV/OmU // 1. Staffel): Dreht sich um den FIFA-Skandal aus 2015. Die Synchronisation wird nachgereicht, ein konkreter Termin ist aber noch nicht kommuniziert worden.






Amazon Prime: Neue Filme im Juni:


Besser sieht es da bei den Filmen aus, vor allem da jeden Monat unfassbar viele Produktionen unangekündigt noch hinzukommen und auch da immer die eine oder andere Filmperle mit dabei ist.



Urheberrecht: Universum Film


  • Ab 17. Juni: Parasite (Thriller // 2019): Ausgezeichnet mit den Oscar für den Besten Film, dürfte "Parasite" das Film-Highlight im Juni bei Amazon Prime sein. Ich habe viel Gutes gehört, vor allem, dass der Film mit einer unerwarteten Wendung überzeugen kann. Im Mittelpunkt steht die Familie Kim, die sich innerhalb der sozialen Hierarchie ganz unten befindet. Sie haußen in einem Kellerloch, mit kaum funktionierendem W-LAN und nehmen jeden Job an, um sich über Wasser zu halten. Doch das Blatt wendet sich, als der jüngste Sohn der Familie bei einer reichen Familie als Nachhilfelehrer engagiert wird. Nach und nach schleußt er dann den Rest der Familie ein und gemeinsam Sorgen sie dafür, dass sie unverzichtbar werden.
  • Ab 19. Juni: Crawl (Horrorfilm // 2019): Auch "Crawl" ist ein Horrorfilm, der als eine der positiven Überraschungen des letzten Jahres bezeichnet wird. Während draußen ein Hurrikan tobt, versucht eine junge Frau ihrem eigenen Haus zu entkommen und wird von Wassermassen eingeschlossen. Bald stellt sie fest, dass sie sich nicht alleine im Wasser befindet: Ein Alligator hat es auf sie abgesehen. Definitiv kein leichtes Genre und eines, das gerne mal in Trash abrutscht. Hier soll die Umsetzung aber durchaus gelungen und spannend sein, was auch Kaya Scodelario zugerechnet wird.
  • Ab 26. Juni: 7500 (Thriller // Drama // 2019): "7500" rekonstruiert ein Albtraum-Szenario, denn auf dem Flug von Berlin nach Paris wird das Flugzeug von Terroristen gekapert. Nun liegt es am Co-Piloten Tobias Ellis das Schlimmste zu verhindern. Die Hauptrolle in dieser deutsch-österreichischen Co-Produktion ging an Joseph Gordon-Levitt, die Kritiken für den Film fallen wohlwollend aus. Da ich für mehr deutsche Genrefilme plädiere, werde ich mir den Film natürlich anschauen.
  • Ab 28. Juni: Halloween (Horror // 2018): Dass Halloween Reboot war so erfolgreich, dass es gleich zwei weitere Teile geben wird. Die Ankündigung und die dazugehörige Wendung im Film, nehmen leider ziemlich viel Spannung raus. Ich habe mir die Produktion letztens bei Sky angeschaut und war nicht überzeugt. Da haben andere Slasher einen besseren Job gemacht, trotzdem dürften Fans der Originalreihe sich auf ein Wiedersehen mit Jamie Lee Curtis freuen. Abseits dessen sind mir vor allem die zahlreichen Klischees des Genres negativ in Erinnerung geblieben und das dumme Verhalten so mancher Figur.
  • Ab 30. Juni: Portrait einer jungen Frau in Flammen (Drama // 2019): 1770: Die Pariser Malerin Marianne erhält den Auftrag ein Gemälde von Heloise anzufertigen. Das Ganze muss jedoch heimlich erfolgen, da diese sich aus Protest gegen ihre arrangierte Ehe nicht malen lassen möchte. Doch dann entwickelt sich zwischen den beiden Frauen mehr.
  • Weitere Filme: A Million Ways to Die in the West (2. Juni), Legend (11. Juni), Die Mumie (9. Juni), Robo (10. Juni), Bastille Day (23. Juni), MUD - Kein Ausweg (ab 28. Juni) uvm.





Serien-Talk: Deutsche TV-News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


Nicht viel neues im deutschen TV. Bei Sat.1 startet am 4. Juni die Free-TV-Premiere der 2. Staffel FBI um 21:15 Uhr, während ProSieben trotz enttäuschender Quoten ab dem 10. Juni direkt mit der 3. Staffel "Atlanta Medical" (The Resident) auf dem gleichen Sendeplatz weitermacht. Im ZDF erfolgt hingegen die Ausstrahlung der verschobenen Thrillerserie "Mirage - Gefährliche Lügen". Die internationale Koproduktion wird ab dem 8. Juni um 22:15 Uhr gezeigt. Alle Folgen werden auch in der Mediathek zur Verfügung stehen.





Serien-Talk: Was bleibt, was geht:



Verlängerungen:


  • Überraschend gerettet wurde "Step Up: High Water" von Starz, eine Serie die in der Vergangenheit nicht unbedingt viel Hype generiere, sodass hier die Rettung aus heiterem Himmel kommt. Zuvor lief die Serie bei YouTube Premium, ein Streamingdienst der mittlerweile wieder weg von "scripted Series" möchte. Neben "Step Up: High Water" gibt es zudem einen Bieterstreit bei "Cobra Kid" - der erfolgreichste Youtube-Serie, auch hier stehen die Chancen gut, dass diese von einem Streamingdienst fortgesetzt wird. Laut diversen Medienberichten liegen Netflix und Hulu bei den Geboten vorne. In Bezug auf "Step Up: High Water" gehe ich davon aus, dass man sie hierzulande demnächst dann wohl auch komplett bei Starzplay anschauen kann. Dort feiern nämlich alle Starz-Serien ihr Premiere. 
  • Diary of a Future President (2. Staffel // Disney+)
  • Good Girls (4. Staffel // Netflix)
  • Upload (2. Staffel // Amazon Prime)
  • After Life (3. Staffel // Netflix)
  • Greenleaf (finale 5. Staffel // Netflix)
  • The Good Fight (5. Staffel // AmazonPrime, MagentaTV, Sky)
  • What We Do in the Shadows (3. Staffel // Joyn+)
  • A Million Little Things (3. Staffel // MagentaTV, Sky)
  • The Resident (4. Staffel // ProSieben)
  • Stumptown (2. Staffel // Sky)
  • Prodigal Son (2. Staffel // demnächst bei Sat.1)
  • The Rookie (3. Staffel // Sky, MagentaTV, ZDF)
  • Gentefied (2. Staffel // Netflix)
  • The Goldbergs (8. Staffel), Black-ish (7. Staffel // Amazon Prime), Mixed-ish (2. Staffel, hierzulande ohne Ausstrahlungstermin), American Housewife (5. Staffel // Sixx), The Connors (3. Staffel // Disney Channel)
  • Motherland: Fort Salem und Everythings Gonna Be Okay (jeweils 2. Staffel // noch Ausstrahlungstermin hierzulande)
  • NCIS: New Orleans (7. Staffel // Kabel Eins), NCIS: Los Angeles (12. Staffel // Sat.1), NCIS (18. Staffel // Sat. 1)
  • SWAT (4. Staffel // Sky, Magenta TV)
  • MacGyver (5. Staffel // Sat.1), Magnum P.I. (3. Staffel // Vox)
  • Seal Team (4. Staffel)
  • FBI: Most Wanted (2. Staffel)
  • Bull (5. Staffel // Sat.1)
  • Blue Bloods ( 11. Staffel // Kabel Eins)
  • All Rise (2. Staffel // ohne Ausstrahlungstermin hierzulande)
  • Insecure (5. Staffel // Sky)
  • Workin' Moms (5. Staffel // Netflix)
  • Better Things (5. Staffel // MagentaTV)




Absetzungen:


  • Emergence (1. Staffel // MagentaTV): Schade, denn mir hatte die Serie gut gefallen, da sie normale Figuren und Beziehungen hatte und mit Twists aufwartete. Jedoch ist die erste Staffel abgeschlossen und kann auch als Mini-Serie betrachtet werden. Übrigens ist "Emergence" die Serienabsetzung, die mich bei diesen Upfronts am meisten getroffen hat, ansonsten wurden alle meine Favoriten verlängert oder offiziell mit Serienfinalen beendet. Es hätte also Schlimer kommen können.
  • Run (1. Staffel // Sky)
  • Schooled (2. Staffel // Sky, Prosieben), Single Parents (2. Staffel)
  • Treadstone (1. Staffel // Amazon Prime)
  • The Purge (Series) (2. Staffel // Amazon Prime): Jede Staffel ist hier abgeschlossen, sodass die Absetzung nicht tragisch ist. Da auch der kommende Film der letzte des Franchise ist, dürfte die Thematik dann auch ausgereizt sein, sodass das in Ordnung geht.
  • Dare Me (1. Staffel // Netflix): Bisher hat sich Netflix nicht geäußert, ob die Koproduktion vielleicht allein fortgesetzt wird, wie dies zum Beispiel auch bei "The Last Kingdom" passiert ist. Es besteht also noch Hoffnung, dass bei hohen Abrufzahlen eine weitere Staffel bestellt wird.
  • Tell Me A Story (2. Staffel // TVNow): Anthologie-Serie, auch hier sind die Staffeln jeweils abgeschlossen, ihr könnt euch die Serie also guten Gewissens anschauen. 
  • Knightfall (2. Staffel // MagentaTV, Netflix): Ich verfolge gerade die 2. Staffel, da ich gelesen habe, dass diese abgeschlossen ist und die Fans sowieso mit einem Serienende gerechnet hatten. Da gäbe es wohl kaum Möglichkeit anzuschließen.
  • Project Blue Book (2. Staffel // TVNow): Habe ich leider noch nicht gesehen, obwohl es auf meiner Watchliste stand. Die Absetzung führt nun auch dazu, dass ich mir nicht sicher bin ob ich reinschauen werde, denn es soll wohl einen Cliffhanger geben. Aber wer weiß: Vielleicht findet sich ja ein Dienst, der die Serie fortsetzt. Bei "Step Up" hat damit ja auch niemand gerechnet.





Auf welche Serien / Filme freut ihr euch am meisten?
Auf welches Staffelfinale seid ihr gespannt?
Und welche Verlängerung freut euch, welche Absetzung ärgert euch?





Kommentare :

  1. Im Pay-TV staret in dieser Woche die Ausstrahlung von The Purge S1 und ich bin sehr gespannt! Außerdem ist die neue The Sinner Staffel schon dick vorgemerkt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also "The Purge" braucht etwas bis es sich warm läuft, lohnt sich aber zum Ende hin. Fand die erste Staffel rückblickend dann doch ziemlich gut. S2 habe ich hingegen noch nicht gesehen, muss ich noch nachholen. Viel Spaß auch bei "The Sinner".

      Löschen
  2. Schau dir unbedingt Parasite an! der ist großartig und den könnte ich mir auch für dich vorstellen, glaube der trifft deinen Geschmack, da er vom Erzähltempo flott ist und er auch gesellschaftskritisch ist, dazu noch Wendungen. Würde dir ja auch Potrait einer jungen Frau empfehlen, aber der trifft deinen Filmgeschmack nicht, werde ihn mir wenn er ins Abo reinkommt, wieder anschauen, hatte letztens schon wieder richtig Lust auf den Film. Auf die neue Rick and Morty Staffel freue ich mich schon sehr, hast du die Serie eigentlich gesehen? Ansonsten bin ich auf Dark seeeeehr gespannt und hoffe so, dass das Ende gut wird.

    Das mit den Texten für Uni-Seminare kenne ich, bin dann auch immer zu unmotiviert was zu lesen. Das mit dem Wettbewerb hast du recht, lesen sollte Spaß bleiben, und zu keinem Druck werden. Aktuell ist meine Serienliste so lang, und komme kaum dazu, daher werde ich noch was dauern bis ich mir den Channel bei Prime holen :)

    Alles Liebe

    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
      der ist wie gesagt fest eingeplant, vilt. schon direkt wenn er rauskommt. Mal schauen, wie ich Zeit dafür finde. Ja bei Potrait einer jungen Frau in Flammen habe ich auch so das Gefühl, dass der für mich etwas zu langsam und langatmig sein könnte. Bin mir da auch tatsächlich noch nicht sicher, ob ich den schauen werde.

      Da ich es mit Animationsserien nicht so habe, habe ich auch Rick and Morty noch nicht gesehen. Wobei sich Kommilitonen letztens auch sehr krisch über die Serie geäußert hatten, ich weiß nur nicht mehr auf was sich das bezogen hat.

      Ich würde dir in Bezug auf Starzplay eh raten eine der Angebote abzuwarten. Den gibt es immer mal wieder im Jahr verteilt günstiger, oft dann sogar für drei Monate für je 99 Cent. Da hatte ich ja auch zugeschlagen und es nicht bereut.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.