SOCIAL MEDIA

Samstag, 30. November 2019

Serien Talk: Netflix und Amazon Prime Neuheiten Dezember: The Witcher, You, The Expanse, Batwoman


Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime Serien, The Crown, Wir sind die Welle, Jack Ryan


Ich kann kaum glauben, dass morgen schon der letzte Monat des Jahres anbricht, so dass es Zeit wird für eine neue Ausgabe des Serien Talks. 2019 ist wie im Flug vergangen und gefühlt ist es noch gar nicht so lange her, dass ich mit Freunden auf das neue Jahr angestoßen habe. Dezember, das ist für mich so ein Monat, indem es noch mal richtig stressig wird an der Uni, da einige Präsentationen und Ausarbeitungen anstehen, bevor ich mich dann auf ein paar Tage pure Entspannung im Kreise der Familie freue. Die Feiertage nutze ich dann auch gerne, um bei Serien aufzuholen, sodass ich natürlich auf die Netflix und Amazon Prime Neuheiten im Dezember gespannt war. Netflix haut zwar viele Eigenproduktionen raus, lässt mich aber in Bezug auf Lizenzware enttäuscht zurück. Trotzdem freue ich mich darauf, dass Ian Somerhalder aka Damon aus "The Vampire Diaries" für einige Wochen wieder meinen Bildschirm zieren wird. Diesmal nicht als Vampir, sondern als Vampirjäger. "The Witcher" ist natürlich auch ein schönes Weihnachtsgeschenk, das ich mit meiner Familie bingewatchen werde. Mein Dad und ich werden sie wohl hypen, während meine Mum uns zuliebe mitschaut, da Fantasy nicht immer ihr Ding ist. Natürlich steht auch "You" auf meiner Watchlist, da ich die erste Staffel geliebt habe. Amazon Prime hat hingegen eine gute Mischung aus Eigenproduktionen und Lizenzware zu bieten und ich weiß, dass sich definitiv eine Leserin über Staffel 4 von "The Expanse" freuen wird, während ich dem neuesten Ableger aus dem Arrowverse eine Chance geben werde. Dazu warten noch ein paar Film-Highlights und einige komplette Fox-Serien haben schon in den letzten Tagen ihren Weg ins Abo gefunden.

Im der Flimmerkiste sieht es serientechnisch hingegen Mau aus, was natürlich den Feiertagen geschuldet ist, wo Serien pausieren und man sich im TV auf Familienfilme konzentriert, die man gemeinsam beim alljährlichen Weihnachtsfest anschauen kann, ohne großartig diskutieren zu müssen, ob der nun kindgerecht ist oder nicht. Fans von Kostümdramen sollten sich aber zumindest Mitte Dezember im Kalender markieren, dann hat Arte ein kleines Schmankerl im Programm. Den Abschluss des Serien Talk bildet wie gewohnt die Kategorie "Verlängerungen /  Absetzungen", wo es in beiden Kategorien ein paar Serien zu verzeichnen gibt.






Netflix: Neue Eigenproduktionen im Dezember:


Bei den Eigenproduktionen kann ich diesen Monat nicht meckern, da ist einiges dabei das mein Interesse erregt, vor allem bei V-Wars hat mir der Trailer schon unfassbar gut gefallen, genauso wie bei "The Witcher". "You" ist nach der fantastischen, aber auch beängstigenden 1. Staffel ebenfalls ein Must-See. Bei "Virgin River" und "Soundtrack" bin ich gespannt, was die Serien können. Hoffentlich geht das in Richtung "This Is Us", eine der aktuell besten Dramaserien im amerikanischen TV, die die Qualität mit jeder Staffel hochhält und zeigt, dass auch solche Serien anspruchsvoll sein können. Wobei "Virgin River" auch im Stile einer Hallmark-Serie sein könnte. 



Urheberrecht: Netflix


  • Ab 5. Dezember: V-Wars (1. Staffel // Mystery): Ich muss gestehen, dass ich auf "V-Wars" schon länger gewartet habe, denn die Serie bringt ein Wiedersehen mit Ian Somerhalder aka Damon aus "The Vampire Diaries". Diesmal spielt er jedoch keinen Vampir, sondern einen Vampirexperten. Basierend auf den gleichnamigen Comics von Jonathan Mabery und Alan Robinson handelt "V-Wars" von einem Virus, der einen Teil der Menschen in Vampire verwandelt. Während einige Vampire für ein friedliches Zusammenleben mit den Menschen plädieren, führt die Mehrheit der Vampire Krieg gegen die Menschen, um am Ende die Macht zu übernehmen. Somerhalder übernimmt die Rolle von Dr. Luther Swan, der sich auf die Suche nach einem Heilmittel macht, nachdem sein Bester Freund zum Vampire Wurde.
  • Ab 6. Dezember: Three Days of Christmas (1. Staffel // Drama): Ich bin gespannt, ob bei dieser weihnachtlichen Dramaserie eine deutsche Tonspur zur  Verfügung steht, denn der Plot liest sich nicht schlecht. Im Mittelpunkt stehen vier Schwestern und deren Familiendramen. Der Clou: Es werden drei unterschiedliche Zeitepochen jeweils zur Weihnachtszeit beleuchtet.
  • Ab 6. Dezember: Virgin River (1. Staffel // Drama): "Virgin River" hätte man auch einfach "Hart of Dixie" nennen können (irgendwer unter euch der die Serie kennt und genauso liebt wie ich?), denn der Plot ist derselbe: Eine Krankenschwester aus L.A. sehnt sich nach einem Neustart, weshalb es sich in eine abgelegne Kleinstadt Kaliforniens verschlägt. Dort so hofft ihr, kann sie hoffentlich einige schmerzliche Erinnerungen hinter sich lassen, jedoch merkt sie schnell, dass das Kleinstadt leben nicht so leicht ist, wie sie sich das vorgestellt hat. Das ganze basiert dabei auf den gleichnamigen Romanen von Robyn Carrs, von denen bisher 20 Stück erschienen sind, sodass eine Menge Material für die Serie vorhanden sein dürfte. Lustigerweise hat die Produktion noch eine weitere Parallele zu "Hart of  Dixie": Tim Matheson spielt eine der Hauptrollen, übrigens erneut einen Arzt (Typecasting :D). In weiteren Rollen gibt es Alexandra Breckenridge ("This Is Us"), Martin Henderson ("Grey's Anatomy") und Daniel Gillies ("The Originals") zu sehen, die für mich auch der Grund sind mir die Serie irgendwann mal anzuschauen. Dazu habe ich doch eine schwäche für leichte, romantische Serien von denen es viel zu wenige gibt. Gelingt es der Serie die unterhaltsame Art von "Hart of Dixie" einzufangen und den gleichen Charme zu versprühen, wäre ich definitiv begeistert.
  • Ab 6. Dezember: Fuller House (finale 5. Staffel // Sitcom)
  • Ab 18. Dezember: Soundtrack (1. Staffel // Musikdrama): "Soundtrack" ist eine der Serien, die ursprünglich für einen Network-Sender in Auftrag gegeben wurde, doch nachdem Fox sich gegen eine Bestellung entschied, hat Netflix zugegriffen. Zu meiner Freude, denn ich liebe Musikserien und nachdem "Nashville" nun beendet ist (wobei mir noch die finale Staffel fehlt), "Star" abgesetzt wurde und "Empire" ebenfalls in seiner finalen Staffel ist, wird es Zeit für musikalischen Nachschub. Im Mittelpunkt von "Soundtrack" steht eine Gruppe unterschiedlicher Menschen, die allesamt im heutigen Los Angeles Leben und die durch die Musik zueinander finden. In den Hauptrollen gibt es u.a. Jenna Dewan ("Witches of East End"), Madeleine Stowe ("Revenge"), Christina Milan oder Callie Hernandez ("La La Land") zu sehen.
  • Ab 20. Dezember: The Witcher (1. Staffel // Fantasy): Am meisten erweitert dürfte hingegen Netflix's Prestigeprojekt "The Witcher" sein und ich gebe zu, dass die Serie auch mein Highlight im Dezember ist. Die Trailer sahen nun doch verdammt genial aus und ich habe immer Lust auf neue Fantasyserien. Ich denke zur Handlung muss ich nicht mehr viel sagen, denn bei dem Buzz kommt an der Serie aktuell nicht vorbei. Staffel 2 wurde vor ein paar Tagen auch schon bestellt.
  • Ab 24. Dezember: Lost in Space (2. Staffel // SciFi)
  • Ab 26. Dezember: You (2. Staffel // Drama, Thriller): Gespannt bin ich auch auf die Fortsetzung von You, für die einige Schauspieler gecastet wurden, die ich gerne sehe und auf deren Auftritt ich gespannt bin. Die Serie selbst macht dabei einen Zeitsprung und zeigt Joe, wie er versucht sich in Los Angeles eine neues Leben aufbaut und dabei natürlich flott eine neue Obsession findet. Doch die Vergangenheit lässt nicht so einfach locker und droht ihn einzuholen. Auch Elisabeth Lail wird in dieser Staffel ein Teil der Handlung sein, in welcher Form und welchem Umfang hat die Schauspielerin dabei nicht verraten.
  • Ab 30. Dezember: Alexa & Katie (3. Staffel // Sitcom)




Netflix: Frische Lizenzware:


Ich würde jetzt  gerne schreiben, dass einige Serien bei Netflix fortgesetzt werden, auf die Abonnenten schon länger warten oder es mal wieder eine Deutschlandpremiere gibt, aber bis auf die 2. Staffel von "Salvation", bei der es sich übrigens auch um die letzte Staffel der SciFi Serie handelt, besteht die Auflistung nur aus Animeserien oder Zeichentrick - beides nicht unbedingt mein Genre bzw. kenne ich mich da null aus. Für den Dezember, wo viele aufgrund der Feiertage etwas mehr Zeit zum Serien gucken haben, ist das doch Mau. 




Netflix: Neue Filme im Dezember:


Wie ihr seht sind die meisten Filme Netflix-Produktionen, das zeigt auch verstärkt in welche Richtung der Dienst geht: Eigenproduktionen. Gerade im Filmbereich bin ich da weiterhin skeptisch, schauen wir mal, ob die Produktionen im Dezember bei mir mehr punkten können. Zumindest "A Marriage Story" wurde ja von den Kritikern gefeiert.



Urheberrecht: Netflix Deutschland


  • Ab 1. Dezember: Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen (2017 // Historie): Absolute  Filmempfehlung meinerseits, weil die Thematik rund um die Rassentrennung und Rassismus in Amerika in eine Feel-Good-Komödie mit drei starke afroamerikanische Frauen gepackt wurde, die Karriere bei der NASA machen. 
  • Ab 2. Dezember: A Cinderella Story: Christmas Wish (2019 //  Weihnachtsfilm): Kennt von euch noch wer die "A Cinderella Story"-Filme? Bei "Christmas Wish" handelt es sich schon um den fünften Teil der Reihe, die ich in meiner Jugend geliebt habe. 2004 ging erstmalig die moderne Neuinterpretation des bekannten Märchens mit Hilary Duff  und Chad Michael Murry (natürlich war er auch einer meiner Star-Crushes) an den Start, im zweiten Teil übernahm dann Selena Gomez den Part der weiblichen Hauptfigur, danach folgte Lucy Hale an der Seite von Freddie Stroma und in Teil vier gab es Sofia Carson zu sehen. In der Weihnachtsausgabe gibt es Laura Marano ("The Perfect  Date") und Gregg Sulkin ("Marvels Runaways") in den Hauptrollen zu sehen. Marano mimt die angehende Musikerin Kat, die als singender Elf arbeitet und sich dabei in Nick verliebt, der den Part des Weihnachtsmannes übernimmt. Privat machen ihre Stiefmutter so wie ihre zwei Stiefschwestern ihr jedoch das Leben zu Höllen, doch mit der Einladung zu einer Weihnachtsgala, die von einem Milliardär veranstaltet wird, könnte sich ihr Leben schlagartig ändern. Natürlich versucht ihre Familie das zu verhindern. 
  • Ab 4. Dezember: Insidious: The Last Key (2018 // Horror): "The Last Key" ist der vierte Teil des "Insidious"-Franchise und da ich bisher nur die ersten drei Teile kenne, steht der Horror definitiv auf meiner Must-See-Liste. Im Film kehrt Parapsychologin Elise Rainier in das Haus ihrer Kindheit zurück, um der Familie zu helfen, die jetzt darin lebt. Erneuet muss sich sie dem Dämonen Key stellen.
  • Ab 5. Dezember: A Christmas Prince: The Royal Baby (2019 // Weihnachtsfilm // Netflix): Teil Zwei fand ich zwar schrecklich, aber wen möchte ich hier veralbern: Natürlich werde ich mir auch diese Fortsetzung anschauen, egal wie kitschig sie auch sein mag. Nach der Hochzeit folgt nun das royale Baby und aus dem Plan von Amber und Richard sich endlich eine Pause von ihren königlichen Aufgaben zu nehmen wird nichts.  Bevor sie sich auf die Geburt ihres Kindes vorbereiten können, müssen sie erst dafür sorgen, dass ein 600 Jahre altes Friedensabkommen mit dem Königreich Penglia erneuert wird. Doch als der Vertrag spurlos verschwindet, steht dieses auf der Kippe und Amber muss den Dieb ausfindig machen. Btw: Wer lässt sich immer diese bescheuerten Namen für europäische Königreiche einfallen? Autoren von Weihnachtsfilmen scheinen sich darin überbieten zu möchten, wer den dümmsten Einfall hat.
  • Ab 6. Dezember: A Marriage Story (2019 // Drama // Netflix): Anspruchsvoller wird es hingegen mit "Marriage Story" das als realistisches Portrait einer amerikanischen Scheidung bezeichnet wird. Dabei stehen sich Scarlett Johansson und Adam Driver als Kläger gegenüber, deren Figuren sich nach zehn Jahren Ehe scheiden lassen. Ihrem Sohn zuliebe soll ihre Trennung friedlich ablaufen, doch als beide dann ihre Anwälte ins Spiel bringen, wird aus der Frage wer das Sorgerecht für Henry erhält, eine Schlammschlacht. "A Marriage Story" ist ein Film, der sowohl das Kinopublikum als auch Kritiker begeistern konnte. Der Trailer hat mich zwar nicht umgehauen, aber das heißt, dass der Film nur besser werden kann.
  • Ab 13. Dezember: 6 Underground (2019 // Action // Netflix): Hinter "6 Underground" steht Michael Bay und das sollte schon deutlich machen, in welche Richtung der Film geht: Action ohne Anspruch. Dass uns an Effekten einiges erwartet, wird auch an dem Fakt deutlich, dass es sich um den  bisher teuersten Netflix-Film handelt. Mal schauen, ob das Geld gut investiert wurde. Die Gage von Ryan Reynolds dürfte sicherlich saftig gewesen sein. Im Mittelpunkt des Filmes stehen sechs Milliardäre, die allesamt ihren Tod vortäuschen, um im Untergrund Verbrecher zu jagen.
  • Ab 16. Dezember: Ready Player One (2018 // SciFi, Fantasy): Auch für diesen Film aus der Feder von Stephen Spielberg gibt es von mir eine Ansichtsempfehlung. Mir hat "Ready Player One" nicht nur aufgrund der Effekte gefallen, sondern weil es ein Fest für Fans von Pop-Kultur ist. So viele Easter Eggs auf Kult-Klassiker wie "The Shining", "Jurassic Park" oder "King Kong" lassen sich im Film finden, sodass dies Thema unzähliger Videos ist, die euch alle Easter Eggs auflisten. Es empfiehlt sich demnach bei "Ready Player One" genau hinzusehen und den Trip down Memory Lane zu genießen. Die Figuren kämpfen dabei darum die Kontrolle über OASIS zu erlangen, wobei es gilt ein Rennen zu gewinnen und knifflige Aufgaben zu lösen.
  • Ab 20. Dezember: Die zwei Päpste (2019 // Drama // Netflix): Jonathan Pryce und Anthony Hopkins porträtieren Papst Francis und Papst Benedict, die 2012 aufeinandertreffen, nachdem Kardinal Bergoglio um Erlaubnis bittet in den Ruhestand zu treten. Der Grund: Er ist enttäuscht von der Leitung der katholischen Kirche. Doch anstatt ihm diesen Wunsch zu gewähren, beordert der damalige Papst seinen schärfsten Kritiker und Nachfolger nach Rom, wo er diesem ein Geheimnis offenbart, dass die katholische Kirche in ihren Grundfesten erschüttert.
  • Ab 26. Dezember: Die App (2019 // Thriller // Netflix): Ich bin mir noch nicht sicher, ob es zu dem Film eine deutsche Tonspur gibt, da ich diesbezüglich nichts gefunden habe. Der Inhalt klingt jedoch spannend. Als der Schauspieler und Unternehmenserbe Nick das erste Mal in Rom ist, probiert er eine neue Dating-App aus. Aus anfänglichem Spaß wird bald Besessenheit mit der App, die ihn auf einen selbstzerstörrerischen Weg führt. 






Amazon Prime: Neue Eigenproduktionen im Dezember:




Urheberrecht: Amazon Prime Video


Mit der 3. Staffel von "The Marvelous Mrs. Maisel" (ab 6. Dezember) sowie der 4. Staffel "The Expanse" (ab 13. Dezember) gehen gleich  zwei Fan-Favoriten an den Start. Wer sich nun fragt: Moment mal "The Expanse" ist doch gar nicht vom Prime, der liegt richtig. Der Versandriese hat die Serie vor der Absetzung gerettet und ist für die kommenden Staffeln zuständig. Eine Rolle dürfte dabei auch gespielt haben, dass Jeff Bezos sich als großer Fan der Serie geoutet hat. Praktisch, wenn man dann auch noch die finanziellen Mittel besitzt, um die zu übernehmen. Staffel 5 der Serie ist auch schon bestellt, sodass Fans sich auf mehr freuen dürfen. 



Amazon Prime: Frische Lizenzware?


Auch bei Amazon Prime sieht der Monat in Bezug auf Lizenzwaren zwar dünn aus, dafür macht sich aber der vielleicht beschlossene Lizenzdeal mit Warner bemerkbar, denn nach "Doom Patrol" landet auch "Batwoman" bei Prime Video und zwar als Deutschlandpremiere. Dazu gingen kurz nachdem ich diese Worte geschrieben haben einige Serien von Fox online, sodass Amazon scheinbar auch hier einen Lizenzdeal geschlossen hat.

  • Ab 1. Dezember: Airwolf (Staffel 1 -4 // Sitcom)
  • Ab 5. Dezember: Vikings (6. Staffel // Historie // Deutschlandpremiere)
  • Ab 20. Dezember: Batwoman (Staffel 1A // Comicverfilmung): Mit "Batwoman" gibt es den neuesten Ableger des Arrowverse, die die Comicfigur Batwoman in den Mittelpunkt rückt. Dabei handelt es sich um die Cousine von Bruce Wayne, die nach dem ungeklärten Verschwinden ihres Verwandten, nun für Ordnung und Sicherheit in Gotham sorgt. Neben ihrer Karriere als Superheldin übernimmt sie auch die Firma Wayne Enterprise und versucht diese zu alter Stärke zurückzuführen. Der Cast besteht aus Ruby Rose, Rachel Skarsten ("Reign"), Meghan Tandy ("Teen Wolf") und Dougray Scott. Mit "Batwoman" geht nicht nur die nächste Superheldin an den Start, sondern auch die erste queere Heldin im Arrowverse. Amazon Prime schickt erstmal die ersten acht, bisher ausgestrahlten Episoden auf Sendung, im neuen Jahr folgt dann die zweite Staffelhälfte. 
  • Seit dem 27. November: 9-1-1 (1. Staffel // Drama) White Collar (komplette Serie // Krimi), Sleepy Hollow (komplette Serie // Mystery), Buffy (komplette Serie // Mystery), The Killing (komplette Serie inklusive der von Netflix produzierten finalen Staffel // Krimi), Malcom in the Middle (komplette Serie // Sitcom), Witches of East End (komplette Serie // Mystery), Burning Love (1. Staffel // Sitcom), The Orville (1. Staffel // Sitcom), Sons of Anarchy (komplette Serie // Action, Krimi), Lie to Me (komplette Serie // Krimi), 24 (komplette Serie // Action) und überraschenderweise gibt es nun auch das Netflix-Original "Medici" nun auch bei Amazon. Die erste Staffel ist dort nun im Abo inkludiert und ich hoffe, dass 2020 auch flott die 2. Staffel folgt, auf die warte ich nämlich schon sehnsüchtig. Bei Sky gab es sich schon längst zu sehen, dort läuft an Weihnachten die dritte Staffel und da Daniel Sharman für beide Staffeln die Hauptrolle inne hat, bin ich natürlich gespannt. Ich mochte ihn in "Teen Wolf" und "The Originals" sehr.





Amazon Prime: Neue Filme im Dezember:


Für mich diesmal nicht ganz so viele Highlights, da ich "Lady Bird" beispielsweise schon gesehen habe, aber das ist bei Prime nicht ganz so schlimm, da in jedem Monat massenweise unangekündigte Filme online gehen und da ist immer noch was für mich dabei, mal kleinere Indie-Perlen, mal süße RomComs, Klassiker, die ich noch nicht gesehen habe und ab und an auch ein größerer Blockbuster, der nicht groß beworben wurde seitens Prime Video. Im November wanderten so noch "Die Poesie des Unendlichen", "Love Stories - Erste Liebe, zweite Chancen", "Albert Nobbs", "London Fields" oder "Heathers". Da Amazon Prime leider am Laptop etwas unübersichtlich ist, kann ich euch nur empfehlen immer mal bei Vodspy reinzuschauen, die Seite listet nämlich alle Filme und Serien, die ins Abo kommen und gibt dazu gleich den Wert von ImdB an, der Aufschluss über die Qualität von Filmen gibt.



Urheberrecht: Amazon Prime Video


  • Ab 3. Dzember: The Wilde Wedding (Komödie // 2017): Könnte aufgrund des Casts bestehend aus Glenn Close, John Malkovich, Patrick Stewart und Peter Facinelli ganz interessant sein. Close spielt dabei eine erfolgreiche Filmdiva, die das vierte Mal vor den Traualtar tritt und deshalb Freunde und Familie für ein Wochenende in eine Villa einlädt. Darunter befindet sich auch ihr allererster Eheman Laurence, der immer noch Gefühle für seine Ex-Frau hegt und versucht sie vor einem Fehler zu bewahren.
  • Ab 6. Dezember: Matriarch - Sie will dein Baby (Horror // 2019): "Matriarch" ist zwar kein großer Horrorfilm, hat aber gar nicht so schlechte Bewertungen erhalten. Im Zentrum stehen die Schwangere Rachel und ihr Ehemann Matt, die nach einem Autounfall Zuflucht auf einer Farm suchen. Dort regiert Familienoberhaupt Agnes Fairbairn mit eiserner Hand und sie hat nicht vor die beiden wieder gehen zu lassen, denn sie hat es auf das ungeborene Kind abgesehen.
  • Ab 15. Dezember: Mrs. Mills von nebenan (Komödie // 2019): Helene ist zwar die Autorin kitschiger Liebesromane, privat fristet sich jedoch ein tristes Dasein. Das ändert sich mit dem Einzug einer neuen Nachbarin: Mrs. Mills, eine betuchte, exzentrische Amerikanerin, die bald zu einer guten Freundin wird und Helenes Leben aufmischt. Am Ende wird Mrs. Mills sogar das Werbegesicht von Helenes Buchverlag, bis herauskommt, dass Mrs. Mills eigene Ziele verfolgt.
  • Ab 16. Dezember: Der Sexpakt (Komödie // 2018): Hatte ich bewusst aufgrund meiner Hass-Liebe zu Komödien im Kino ausgelassen, doch der Cast bestehend aus Leslie Mann, Kathryn Newton und Graham Phillips macht mich dann doch neugierig. Im Mittelpunkt des Filmes stehen drei Freundinnen, die einen Pakt schließen: Sie wollen in der Nacht des Abschlussballes ihr erstes Mal erleben. Doch dann erfahren ihre Eltern von der Abmachung und versuchen mit allen Mitteln dies zu verhindern.
  • Ab 18. Dezember: Horrible Histories: The Movie - Rotten Romans (Komödie // 2019): Die Reihe ist in Amerika Kult, ich kenne "Horrible Histories" nur  vom Namen her, nehme aber an, dass es ähnlich ist wie das deutsche "Sketch Histories"? Ihr dürft mich da gerne korrigieren, wenn ich falsch liege. Der Film setzt sich mit den Fragen auseinander, wer die Kelten sind? Was die Römer je für uns getan haben? Die Römer beherrschen die zivilisierten Welt, unter anderem auch einen Flecken Erde der als Britannien bekannt ist. Während der junge Eroberer Nero seine hinterhältige Mutter Agrippina bekämpft, die nach der Macht greift, versammelt die keltische Königin Boudicca eine Armee um in Britannien einzufallen. In diesem Kampf um Unabhängigkeit werden zwei Teenager gezogen: Atti, ein zurückhaltender römischer Krieger und Orla, eine junge Keltin, die davon träumt eine Kriegerin zu werden. Beide finden sich auf unterschiedlichen Seiten wieder, doch wird es ihnen trotzdem gelingen eine Freundschaft aufzubauen?
  • Ab 20. Dezember: The Aeronauts (Historie, Biografie  // 2019): "The Aeronauts" ist eines von zwei Highlights für mich im Dezember bei Amazon Prime. Kürzlich bin ich nämlich über den Trailer mit Eddie Redmayne, Felicity Jones und Himesh Patel gestolpert und war gleich begeistert vom Film. Der erzählt die Geschichte der Ballon-Pilotin Amelia Wren die mit dem Wissenschaftler James Glaisher in einem Heißluftballon den Himmel erforschen möchte. Bei ihrer gefährlichen Reise machen sie unglaubliche Entdeckungen.
  • Ab 23. Dezember: Lady Bird (Coming-Of-Age, Drama // 2018): Eine Empfehlung gibt es von mir hingegen für "Lady Bird", den ich mir schon vor einiger Zeit im Rahmen der Prime-Deals geliehen habe. Bereut habe ich dies nicht, denn die Coming-of-age Geschichte rund um die rebellische Teenagerin Lady Bird,  die davon träumt ihrem Heimatort zu entfliehen, hat mir gut gefallen. Es ist ein ruhiger, realistischer Film, der von der nachvollziehbaren Darstellung des Mutter-Tochter-Konflikts lebt. Viele von euch werden sich sicherlich im Film wiedererkennen.
  • Ab 31. Dezember: Hereditary - Das Vermächtnis (Horror // 2018): Mein zweites Highlight ist der Horrorfilm "Hereditary", der als einer der Besten der vergangenen Jahre gehandelt wird. Ob ich das Fazit unterschreibe muss sich noch zeigen. In der jüngsten Vergangenheit hatte ich ja so meine Probleme mit den gehypten Horrorfilmen. "Hereditary" hatte mich damals aber schon mit seinem ungewöhnlichen Trailer neugierig gemacht, denn der verrät kaum etwas über die Handlung und lässt einen eher verwirrt zurück. Nachdem Tod des Familienoberhaupts, ereignen sich bei einer Familie plötzlich mysteriöse und scheinbar übernatürliche Ereignisse, die ein Familiengeheimnis ans Licht bringen.
  • Ab 31. Dezember: Letztendlich sind wir dem Universum egal (Liebesfilm, Drama // 2018): Habe ich ebenfalls schon vor einiger Zeit bei Prime geliehen und muss gestehen, dass ich mir von der Prämisse mehr erhofft hatte. A wacht jeden Tag in einem neuen Körper auf und übernimmt für einen Tag das Leben der Person, die er für diesen Tag besitzt. Als A im Körper von Justin gefangen ist, trifft er die 16-jährige Rhiannon und beide verlieben sie ineinander. Sie versuchen das unmögliche Mögliche zu machen: Eine Beziehung zu führen, doch das ist leichter gesagt als getan. Die Liebesgeschichte finde ich durchaus gelungen, auch das A mal eine Frau, mal ein Mann ist hat mir gut gefallen und so die Botschaft vermittelt wird, dass man sich nicht in das Geschlecht sondern den Charakter einer Person verliebt, jedoch liefert der Film keine Erklärung warum A jeden Tag einen anderen Körper übernimmt und das immer für 24 Stunden. Das finde ich etwas Schade, weil es ein elementarer Bestandteil der Geschichte ist und eine Frage, die seitens Rhiannon aufgeworfen, aber nie beantwortet wird. Ich weiß nicht, ob das im Buch passiert oder ob es eine Fortsetzung gibt, im Film tut das am Ende nichts zur Sache. 




Serien Talk: Deutsche News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


Es ist nicht überraschend, dass für den Dezember kaum Serienneustarts im Free-TV zu  verzeichnen sind. Generell ist dies der schwächste Monat, was natürlich auch daran liegt, dass gegen Ende einige Feiertage anstehen.

  • Als Fan von Kostümserien bin ich natürlich gespannt auf die Mini-Serie "Vanity Fair" mit Olivia Cooke ("Bates Motel") in der Hauptrolle. Diese mimt Becky Sharp, die zur Zeit der Napoleonischen Kriege versucht der Armut zu entfliehen und Eingang in die adlige Gesellschaft zu erhalten. Als sie es tatsächlich an den Hof von Georg IV. schafft, bringt sie dort mehrere Männer um ihr Vermögen. Los geht es am 12. Dezember um 21:00 Uhr auf Arte, wo gleich drei Episoden gezeigt werden. 
  • Fans von "Psych" dürfen sich hingegen über ein kleines Weihnachtsgeschenk freuen, denn RTLNitro wird am 19. Dezember um 23:05 "Psych: The Movie" ausstrahlen, der mehrere Jahre nach dem Serien Ende ansetzt. Ein zweiter Film ist ebenfalls schon abgedreht und wird voraussichtlich bei NBC neuem Streamingdienst "Peacock" Premiere feiern. In Deutschland dürfte er dann wieder bei Sky Premiere feiern, da Chromecast Anteile an Sky besitzt und davon auszugehen ist, dass die Eigenproduktionen des Streamingdienstes bei uns hierzulande über Sky vermarktet werden dürften.





Serien Talk: Was bleibt, was geht: Verlängerungen und Absetzungen:


Verlängerungen:


  • The Witcher (2. Staffel, noch vor dem Start // Netflix)
  • Titans (3. Staffel // Netflix)
  • Black Summer (2. Staffel // Netflix)
  • Servant (2. Staffel, noch vor dem Start // AppleTV)
  • Brooklyn Nine-Nine (8. Staffel // Netflix)
  • Goliath (finale 4. Staffel // Amazon Prime)
  • Mayans MC (3. Staffel // Sky) 
  • Jerks (4. Staffel // Prosieben, Joyn)



Absetzungen:


  • Auch mit "Marvel's Runaways" macht Marvel nun kurzen Prozess: Die dritte Staffel der Hulu-Serie, die auch das Crossover mit dem kürzlich abgesetzten "Cloak & Dagger" beinhaltet, wird die Letzte sein. Damit dürfte einmal mehr deutlich werden, dass Marvel fortan die eigenen Serien beim Streamingdienst Disney+ platzieren möchte. Diese sollen dann auch grundlegend für das Verständnis der Kinofilme sein und mit ihnen zusammenhängen. Fans des MCU werden so wohl nicht drum herum kommen, sich zumindest für die Marvel-Serien den Dienst zuzulegen.
  • Anne with an E (3. Staffel // Netflix)
  • BH9020 (1. Staffel // noch kein Startdatum hierzulande) 
  • Pearson (1. Staffel // noch kein Startdatum hierzulande): Vor allem Fans von "Suit" könnte das hart treffen, denn damit hatte auch das Spin-Off nur eine kurze Lebensdauert. 
  • Fresh of the Boat (6. Staffel // Prosieben)
  • Skylines (1. Staffel // Netflix): Zwar noch nicht von offizieller Seite bestätigt, aber die Darsteller haben erste Andeutungen gemacht, dass die Serie nicht fortgesetzt wird. 



Welche Serien / Filme werdet ihr im Dezember anschauen?
Nutzt ihr die Weihnachtsferien auch, um eure Watchlisten zu verkleinern?
Und wer hat im Dezember für euch das bessere Programm: Amazon oder Netflix?


Kommentare :

  1. Wow! Das ist ja ein richtig cooler und super übersichtlicher Beitrag. Ich selbst habe "nur" Netflix und bin da immer sehr gespannt auf die Monatsvorschauen. Ich bin ja mehr so der Serienjunkie und freue mich daher vor allem auf die Fortsetzung von YOU und auch auf Lost in Space sehr! Ich mag ja die Eigenproduktionen von Netflix, denn das meiste, dass sie dann als Lizenzware drauf laden kenne ich schon xD
    Ein wirklich toller Beitrag <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment Elizzy, das freut mich <3.
      Oh ja genauso geht es mir auch, ich bin immer total gespannt zu erfahren, was im kommenden Monat online geht und meine Beitragsreihe hilft mir da auch selbst den Überblick zu behalten. YOU ist auch eine der Serien auf die ich mich im Dezember am meisten freue. Hast du schon den ersten Teaser gesehen? Der war schon wieder klasse.

      Löschen
  2. Wow! Das ist ja ein richtig cooler und super übersichtlicher Beitrag. Ich selbst habe "nur" Netflix und bin da immer sehr gespannt auf die Monatsvorschauen. Ich bin ja mehr so der Serienjunkie und freue mich daher vor allem auf die Fortsetzung von YOU und auch auf Lost in Space sehr! Ich mag ja die Eigenproduktionen von Netflix, denn das meiste, dass sie dann als Lizenzware drauf laden kenne ich schon xD
    Ein wirklich toller Beitrag <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole,
    ich muss gestehen, ich bin so gar kein Serienfan und habe auch weder Netflix noch Amazon Prime.
    Irgendwie kann ich da nie mitreden, wenn jemand was darüber sagt.
    Die einzige Serie, die ich wirklich auswendig kenne, ist King of Queens, zählt das auch. *lach*

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Melanie,
      man muss ja auch nicht jeden Trend mitnehmen :P. Ich habe in der Jugend durch Supernatural meine Liebe für Serien entdeckt und wurde dann zum absoluten Junkie. "King of Queens" kenne ich nur Ausschnitte, ist ja auch einer der Sitcom-Klassiker.

      Löschen
  4. Wow! Das ist ja ein richtig cooler und super übersichtlicher Beitrag. Ich selbst habe "nur" Netflix und bin da immer sehr gespannt auf die Monatsvorschauen. Ich bin ja mehr so der Serienjunkie und freue mich daher vor allem auf die Fortsetzung von YOU und auch auf Lost in Space sehr! Ich mag ja die Eigenproduktionen von Netflix, denn das meiste, dass sie dann als Lizenzware drauf laden kenne ich schon xD
    Ein wirklich toller Beitrag <3
    #bloggernetzwerk

    AntwortenLöschen
  5. Also ehrlich gesagt spricht mich diesmal Netflix mehr an, leider habe ich ja nur keinen Account :P und muss wenn es die Möglichkeit gibt immer noch Stranger Things 3 erstmal zu Ende gucken. Letztendlich sind wir dem Universum egal fand ich auch, dass er sehr vielversprechend klingt, aber dein Fazit klingt ja nicht ganz so toll, denn eine Auflösung hätte ich mir hier auch gewünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar <3. Vielleicht lohnt sich ja mal ein Testmonat, um ein paar der Serien über die Weihnachtsfeiertage zu bingen :D. Bei Stranger Things wünsche ich dir weiterhin ganz viel Spaß und bin schon so gespannt auf dein komplettes Fazit zur Staffel.

      Also es ist kein schlechter Film, aber der Fokus liegt halt klar auf der Liebesgeschichte, womit es dann doch eher ein typischer Teenie-Film ist. Die fehlende Auflösung nagt aber bis heute an mir, das gehört halt zu einem Film mit einer solchen Prämisse eigentlich dazu.

      Löschen
  6. Einige der aufgefühlten Serien kenne ich gar nicht. Okay, ich gebe zu, sooo wahnsinnig viel schaue ich nicht, aber dafür ist so eine Übersicht für mich echt Gold wert.
    Vor kurzem habe ich Jerks für mich entdeckt und die drei Staffeln durchgesuchtet. wie schön, dass es eine 4. geben wird. Der Titel stimmt so perfekt, denn die beiden Jungs sind echte Jerks und schrecken vor keiner Peinlichkeit zurück. Ich freue mich schon drauf!
    Liebe #Bloggernetzwerk-Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Gabi,
      viele davon sind auch komplett neu, Netflix und Prime haben diesmal ja einige neue Produktionen dabei, die ins Angebot kommen. Ich bin auch mal gespannt, welche davon dann wirklich überzeugen kann. Freut mich aber, dass dir meine Übersicht weiterhilft. Ich hätte den Überblick auch schon verloren, wenn ich nicht diese reihe gestartet hätte. Die hilft mir also auch :D.

      Jerks habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen, weil ich mir unsicher bin ob das mein Humor ist. Aber wünsche dir dann viel Spaß mit Staffel 4.

      Löschen
  7. Hey Nicole,
    das ist ja mal ein Wahnsinnspost! Danke für die Info mit Batwoman, dann kann ich da ja weiter gucken, freut mich :)
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Yvonne.
      Wie viele Folge nvon "Batwoman" hast du denn bisher geschaut? Ich werde ja auch reinschauen, weil ich ja mit "The Flash" eine Serie des Arrowverse schaue und es mich aktuell etwas in den Fingern kitzelt mal mit "Arrow" weiter zu machen, mal schauen ob "Batwoman" mich überzeugen kann. Der Cast ist halt schon mal nicht schlecht.

      Löschen
  8. Das sind wirklich sehr schöne Serien und Filme. Ich werde mir wahrscheinlich ein paar davon ansehen. Vor allem auf die Weihnachtsfilme von Netflix freue ich mich.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Luisa,
      dann wünsche ich dir ganz viele schöne kuschelige und romantische Stunden mit den Weihnachtsfilmen <3. Ich schaue gerade auch immer solche Filme mit meinen Eltern auf Netflix.

      Löschen
  9. Liebe Nicole,

    hier nun, wie versprochen, mein zweiter Versuch deiner unglaublichen Zusammenfassung gerecht zu werden. Ich rekonstruiere:

    Wow! Wie soll ich denn da hinterher kommen mit dem Kommentieren? Erst lesen, dann schreiben ist hier anscheinend nicht, deshalb jetzt so.

    1. Warte, Amazon bringt schon den Arrowableger mit Katherine McNamara? Haben die das nicht gerade erst bekannt gegeben??
    2. Virgin Rivers muss ich mir mal angucken - ich mochte Daniel Gillies in Vampire Diaries und The Originals sehr!
    3. Fuller House geht schon in die finale Staffel???? (Hab ich Staffel 4 überhaupt schon gesehen?)
    4. A Cinderella Story - wurde ja mal wieder Zeit für eine neue Runde <3
    5./1b. Ah, da haben wir die Antwort - Batwoman... vielleicht sollte ich Arrow mal zu Ende schauen, der Ableger sagt mir leider gar nichts. Klingt aber spannend!
    6. WHITE COLLAR! Endlich kann ich weiter gucken! *_* (flüster-schrie ich zum kranken Menschen auf dem Sofa)
    7. Medici muss ich mir auch mal angucken - und nein, ich gucke Serien doch nicht wegen bestimmter Schauspieler (Hallo, Daniel Sherman)
    8. Ein neuer Film mit Eddie Redmayne und Felicity Jones? Muss ich gucken! Die waren in Die Entdeckung der Unendlichkeit absolut genial!
    9. Letztendlich sind wir dem Universum egal habe ich damals im Kino gesehen und auch rezensiert, das Buch muss ich allerdings noch lesen. Würde mich auch brennend interessieren, ob es da eine Erklärung für das Phänomen gibt. In der "Mercy"-Reihe von Rebecca Lim heißt es "Soul Jacking", was ich einen sehr passenden Begriff finde, aber eine Erklärung habe ich daraus gerade auch nicht mehr im Kopf.
    10. Schade, dass sie Runaways und Cloak & Dagger absetzen. Habe ich beide aus den Augen verloren, fand sie aber von der Geschichte, Umsetzung und Besetzung eigentlich sehr gelungen und einen weiteren Streaming Dienst zu abonnieren habe ich eigentlich nicht vor :(

    So. Und eigentlich hatte ich eine kurze Must Watch Liste, nämlich Scandal und You, aber jetzt ist sie viel länger geworden. Danke dafür! :D

    Liebe Grüße,
    Jan(k)a

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes kommentar Janka und vor allem, dass du dir Zeit für einen zweiten Anlauf genommen hast. Die Kommentarfunktion spinnt bei Blogger leider manchmal, aber da hat man gar keinen Einfluss drauf :/. Irgendwann muss ich den Wordpress Umzug auch mal in Angriff nehmen, aber dafür fehlt mir jetzt am Ende des Studiums noch die Zeit.

      Zu 1: Der Arrowableger mit Katherine McNamara ist das noch nicht ,der wird in der Tat gerade erst gedreht bzw. da hat man kürzlich den Piloten gedreht und jetzt wird erstmal geschaut, ob das überhaupt in Serie geht. "Batwoman" hatte beim letzten Crossover ihren Gastauftritt und danach wurde eine Serie bestellt, die jetzt im Herbst gestartet ist.

      2. Haha same. Daniel Gilles ist halt das beste Argument für die Serie, wobei ich ihn im Trailer vermisst habe.

      4. Ich habe den Film ja tatsächlich schon geschaut :D. Ist nicht ganz so gut wie der erste Teil und klar, er spult einige Klischees ab un das Autotune ist auch etwas over-the-top, aber er macht trotzdem spaß und ist ein süßer Weihnachtsfilm. Ich hatte trotzdem eine Freude, bin mal gespannt auf deine Meinung.

      5. Dann darfst du meine Infos bei 1 auch ignoriere :P. Ich lass das aber mal wegen der Drehinfo stehen. Arrow pausiere ich auch gerade, überlege aber derzeit echt da mal weiterzugucken, würde die späteren Staffeln mit Kat nämlich gerne anschauen.

      7. Ich natürlich auch nicht :D. In Staffel 1 ist er aber leider noch kein Teil der Serie, er übernimmt dann in Staffel 2 die Hauptrolle. Ich erwarte aber, dass die dann 2020 bei Prime auch ins Abo kommt.

      9. Wäre defintiv spannend zu erfahren, ob der Autor da eine Erklärung liefert. Vielleicht gibt es da ja auch mehr als ein Buch? Viele Jugendfilme werden ja dann nicht fortgesetzt oder es gibt dann Jahre Später doch noch nen zweiten Band.

      10. Bei Runaways war ich ja raus. Hatte in die erste Staffel reingeschaut, als ich wegen GoT Sky Ticket hatte und als dann der Dino aufgetaucht ist, war mir das to much. Schade, denn die Figuren fand ich sympathisch. "Cloak & Dagger" hat mir hingegen richtig gut gefallen, kann Staffel 2 da auch nur empfehlen, denn die Staffel ist auch abgeschlossen, das geht also auch gut ohne das Crossover. Da wird keiner der aktuellen Handlungsstränge fortgeführt.

      Uih bei Scandal wünsche ich dir ganz viel Spaß, ich warte da ja mittlerweile schon ganz ungeduldigt, dass Prime auch mal die letzten zwei Staffeln ins Abo bekommt. Würde ich nämlich gerne beenden. Und You ist natürlich auch eines meiner Highlights. So gespannt nach dem ersten genialen Teaser. Da fällt mir nur ein: Zum Glück sind bald Weihnachtsferien :D. Ich weiß was ich in der ersten Woche tun werde.

      Löschen
  10. Liebe Nicole,
    dein Beitrag hat mir schon wieder den Start in den Tag gerettet :D Ich wusste gar nicht, dass The Marvelous Mrs. Maisel schon weiter geht und auch der Serie Soundtrack, habe ich schon wegen Madeleine Stowe entgegen gefiebert :D
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Sarah, das freut mich zu hören <3.
      Wünsche dir bei beiden Serien ganz viel Spaß. Für mich ist Madeleine Stowe auch einer der Gründe wieso ich in "Soundtrack" reingucken möchte. Ich habe "Revenge" ja geliebt. Bin aber auch gespannt auf Jenna Dewan Tatum (wobei ise nun ja anders heißt :D.), da ich sie in "Witches of East End" mochte und auch in "Step Up".

      Löschen
  11. Liebe Nicole,
    Was für eine schöne Übersicht. Ich bin auch schon so, so doll gespannt auf "You". Von "Soundtrack" hatte ich bisher noch gar nichts gehört, aber das klingt echt nach etwas, was mir gefallen könnte. Also vielen Dank für den Tipp. Und bei "Christmas Prince" geht es mir genau wie dir. Teil 2 fand ich schrecklich, aber zur Weihnachtszeit schaltet mein Geschmack auch gern mal aus und dann schaue ich auch den unmöglichsten Kitsch an. ;D
    Danke für die schöne Übersicht. Und du bist schuld, wenn ich jetzt nicht zum Lesen komme! ;D
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Julia,
      hast du schon den ersten Teaser zu "You" gesehen? Der verrät zwar noch nicht viel, macht aber sofort Lust darauf die neue Staffel zu sehen :D.
      Freut mich, dass ich dich auf "Soundtrack" aufmerksam machen konnte, ich liebe Musikserien ja und freue mich, dass das aktuell auch ein Trend ist, brauche da unbedingt Nachschub wenn ich mit Nashville und Empire durch bin (wobei wir da ja hierzulande so hinterhängen, dass das noch dauert :D).

      Also meine Mum und ich sind uns schon einig: Wir gucken den trotzdem. Der wird wsl zwar wieder total übertrieben kitschig und stellenweise dämlich, aber gehört irgendwie dazu xD. Wünsche dir da auch viel Spaß. Lesen vs. serien das ist auch immer mein Konflikt :D. Aktuell gewinnen die Serien, weil ich so viel für die Uni lesen musss. Aber zum Glück kommen ja bald die Weihnachtsferien, da werde ich auch mal wieder ein Buch in die Hand nehmen.

      Löschen
  12. Hallöchen Nicole,

    Vanity Fair muss ich auch noch schauen, wobei arte die bestimmt wieder nur auf Deutsch und Französisch bringt :(
    Ansonsten interessieren mich hauptsächlich The Witcher, Aeronauts und Marriage Story. Der ein oder andere Weihnachtsfilm wird allerdings bestimmt noch nebenbei laufen.

    Liebe Grüße
    Sarah von Books on Fire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kommentar Sarah,
      ich war bei "Vanity Fair" eh überrascht, dass das hier im Free-TV läuft, weil die Serie von Amazon mitproduziert wurde. Hatte angenommen, dass es die dann auch bei Prime zu sehen gibt. Hätte das ganze auch gerne im O-Ton geschaut. Aber jetzt nehme ich halt mit der deutschen Variante vorlieb.

      Auf "The Witcher" bin ich auch schon gespannt, die werde ich mit der Familie an Weihnachten gucken :D. Da haben wir halt auch Zeit für sowas. Und Weihnachtsfilme, da bin ich sowas von dabei.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.