SOCIAL MEDIA

Samstag, 9. November 2019

BingeHype - Euer Serien Podcast: Sonderfolge Horrorfilme und Serien!


 BingeHype Podcast, Serien Podcast, Serienjunkie, Filmblogger


Mit der neuesten Episode des Serien Podast BingeHype machen wir eventuell dem einen oder anderen Gruselfan eine große Freude, denn kurz vor Halloween habe ich mich gemeinsam mit Tami meinem liebsten Genre zugewendet: Horror. Schon seit ich klein bin, haben mich Gruselgeschichten, egal in welcher Form, fasziniert. Während sich dies damals auf kindgerechte Unterhaltung in Form von "Gänsehaut" und "Fear Street" (zu letzterem gibt es übrigens bald eine Verfilmung, ratet mal wer dann im Kino sitzt) beschränkte, durfte es dann in der Jugend etwas blutiger zugehen. Mit "Scream 3", fragt nicht wieso ich mit meiner Besten Freundin damals zuerst den dritten Teil angeschaut habe und erst im Anschluss die Vorgänger, entdeckte ich meine Liebe für Splatter-Filme, sodass ich mir in den darauffolgenden Jahren einige der bekannten Klassiker angeschaut habe, die wir natürlich auch in der Podcast-Episode beleuchten. Serientechnisch hat sich meine Liebe zum Horrorgenre durch "Supernatural" intensiviert, auf die viele weitere Produktionen des Genres folgten. Egal ob Teenie-Horror, Spukhäuser, Killerclowns oder Scary Children, ich habe mittlerweile alles gesehen, trotzdem ist mein Bedarf an Horrorfilmen und Serien noch nicht gestättigt. Obwohl mich viele Filme des Genres enttäuscht zurückgelassen haben, denn ich glaube es gibt kein Genre, indem sich so viele schlechte Filme tummeln, wie in diesem, verfolge ich doch gespannt, welche Produktionen sich in Entwicklung befinden.  

Doch was liebe ich überhaupt an Horrorfilmen bzw. Serien? Die Atmosphäre, zumindest wenn ein Film gelungen ist, dann merke ich wie ich angespannt auf meinem Platz sitze, mein Herzschlag sich beschleunigt, wenn es Zeit für den nächsten Schockmoment wird und ich am Ende mit einem flauen Gefühl im Bauch aus dem Kino gehe, denn sind wir mal ganz ehrlich: Das Gruseln, vielleicht auch ein Gefühl der Angst, gehören dazu und machen dieses Genre so besonders. Bei Serien ergibt sich hingegen die Besonderheit, dass einem Figuren mehr ans Herz wachsen, der Abschied von manchen dann tatsächlich schmerzt. Da die dunkle Jahreszeit perfekt für einen atmosphärisch dichten Horrorfilm ist, wollten wir die Thematik unbedingt in einer Episode unseres Serien Podcast BingeHype behandeln und dabei müsst ihr diesmal mit Tami und mir Vorlieb nehmen. Wieso, das verraten wir euch direkt am Anfang der neuen Ausgabe. 






BingeHype, Serien Podcast, BingeHype Serien Podcast, Blogger Podcast, Filmblogger Podcast, Serienjunkie



Binge Hype – Euer neuer Serienpodcast:


Info: Die Episode kommt komplett ohne Spoiler aus, somit müsst ihr keine Angst haben. Uns war es wichtig, dass ihr vielleicht ein paar euch unbekannte Horrorserien und Filme entdeckt, sodass wir Geheimtipps lediglich anteasern, aber nichts vom Inhalt vorwegnehmen. 



Zusammenfassung: Halloween mag zwar vorbei sein, die Zeit für Horrorfilme und Serien jedoch nicht. Da wird es Zeit, dass wir uns auch in einer Episode von BingeHype ausgiebig mit einem Genre beschäftigten, das die Gemüter spaltet. Die einen lieben es sich zu Gruseln und können gar nicht genug davon bekommen, andere versuchen Produktionen des Genres lieber aus dem Weg zu gehen. Welche Serien, Filme sowie übernatürliche Wesen uns das Grauen gelehrt und in Angst und Schrecken versetzt haben, verraten wir euch in der neuestne Ausgabe von BingeHype, wo euch zusätzlich auch viele Horror-Geheimtipps erwarten. Dazu geben Tami und Nicole einen kleinen Ausblick auf geplante Produktionen des Genres und nehmen den Nostalgie-Faktor bei Remakes und Fortsetzungen genauer unter die Lupe.






Ablauf der neuen Ausgabe von BingeHype:



Ab 0:25: Vorstellung der etwas kleineren Podcast-Runde, die diesmal nur aus Tami und Nicole besteht.


Ab 1:40 dreht sich alles um unsere bisher gesehenen Horrorserien, dazu küren wir auch jeweils unseren persönlichen Liebling.


Neben bekannten Horrorfranchise wie „The Walking Dead“ oder „American Horror Story“, finden sich auch Serienperlen auf unserer Liste, die hierzulande noch ein Geheimtipp sind, weshalb wir uns ab Minute 3:04„Harper’s Island“ zuwenden und euch spoilerfrei die Handlung darlegen.


Ab 4:20 hat Nicole noch ein paar weitere Geheimtipps wie die Hexen-Serie „Salem“, die Serienversion von „The Exorcist“ oder Amazon’s „Lore“ auf Lager. Ab 4:55 kürt sie dann ihren persönlichen Favoriten, zu der auch Tami einiges zu sagen hat. Ein Tipp: Es handelt sich um die angeblich beste Horrorserie der vergangenen Jahre, die bei einem Streamingdienst beheimatet ist.


In der 8. Minute ist es dann Tami an der Reihe ihre persönlichen Horror-Lieblingsserien kurz vorzustellen. Etwas intensiver beschäftigt sie sich dabei mit dem Konzept von „American Horror Story“.


Ab der 9. Minute geht es kurz um das „Walking Dead“-Franchise und dessen Langlebigkeitkann man hier schon von einem Overkill sprechen? Wir gehen u.a. darauf ein, was in unseren Augen einer der größten Fehler von „Fear the Walking Dead“ gewesen ist und wenden uns auch der Mutterserie zu.


Ab 10:45 geht es noch einmal um „American Horror Story“, die einzelnen Staffeln, das Konzept der Serie und Tamis Lieblingsstaffel. „Freakshow“ könnte dabei für eine von uns zum Problem werden. Schlagwort: Clowns. Euch erwartet eine lustige Anekdote.


Ab 12:18 sprechen wir kurz über „Scream“ und die fatale Entscheidung in Bezug auf die dritte Staffel.


14:14: Es geht weiter mit Tamis Liste an gesehenen Horrorserien, inklusive kleiner Rant zu „Black Summer“. Ab 15:40 geht es um die umstrittene Netflix-Serie „Marianne“. Ab 17:15 präsentiert Tami ihre Lieblingsserien. 


Ab 18:20 machen wir einen Ausflug in die Filmwelt, da wir euch unsere liebsten Horrorfilme nicht vorenthalten möchten. Nicole macht den Anfang und kann sich dabei auf eine Reihe festlegen, wobei es ab 20:50 noch um ältere Horrorfilme geht, die ihr gefallen haben. Tami fiel die Auswahl etwas schwerer, sodass sie euch gleich vier Produktionen ab 21:28 vorstellt, die alle schon etwas älter, aber dennoch sehenswert sind.


Ab 22:50 gibt es noch eine lustige Anekdote zu „Nightmare on Elm Street“, dazu sinnieren wir über eine Serienvariante zu der Filmreihe, die sicherlich einige tolle Möglichkeiten bieten würde.


Ab 26:15 wenden wir uns einem aktuellen Trend zu: Filme als Vorlage für Serien. Finden wir solche gut oder nicht? Die Antwort darauf fällt gar nicht so leicht. Ab 29:00 geht es um zukünftige Projekte, die diesen Trend aufgreifen.


Ab 32:20 geht es um den Nostalgiefaktor bei Horrorfilmen in Bezug auf Fortsetzungen. Ab 35:15 geht es um die Neuverfilmung von „The Grudge“, während wir uns ab 35:57 „The Ring“ zuwenden und über Ängste sprechen, die eigentlich total komisch sind.


Um Bösewichte geht es ab 37:40, denn immerhin braucht jeder Film einen interessanten Antagonisten. Da Tami schon auf „Supernatural“ zu sprechen kommt, geht es ab 38:35 um die finale Staffel der Serie (natürlich ohne Spoiler). Dazu geht es um eine der wichtigsten biblischen Figuren, an der man im Genre nicht vorbeikommt: Lucifer.


41:22 Wir klären die Grundsatz Fragen: Licht an oder aus beim Horrorfilm gucken? Alleine oder in der Gruppe?


Ab 45:37 wird es Zeit für die letzte Frage: Splatter vs. Grusel? Nicole wendet sich einigen Splatter-Klassikern und deren Klischees zu. Ab 48:37 geht es um die Produktionsfirmen, die hinter einigen der bekanntesten Horrorfilmen stehen.


Ab 49:10 verraten wir euch, wovor wir uns in Horrorfilmen am meisten gruseln. Ab 50:40 verabschieden wir uns von euch. 



Nun zu euch: Mögt ihr das Genre?
Wenn ja, was sind eure Lieblingsfilme / Serien?
Wenn nein, wieso nicht?

Kommentare :

  1. Ich muss mir den Podcast unbedingt mal anhören, da ich es liebe Podcasts zu hören.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es doch nur mehr gute Horrorfilme und Serien gäbe! Irgendwie kommt da schon sehr viel Mist raus und so wirklich besser wird das - bis auf einige Ausnahmen - nicht. Ich grusele mich selten mal so richtig...

    Haha, danke dir! Meine Freunde mochten meine Familie auch immer gleich. ;) Die sind schon toll.
    Ja, da kann man sich austoben - größtenteils. Budget usw. im Auge zu behalten kann schon mal stressig werden. Aber ich hab's sehr genossen und freue mich auf alles, was in der Richtung noch kommt.
    Ja, das mit dem Reisen ist mal was Neues. Da hab ich mich auch noch nicht so ganz dran gewöhnt. ;)
    Island wird definitiv bezahlbarer, wenn ihr mit mehr Leuten reist. Es gibt schöne Hütten für mehrere Leute, die dann natürlich immer bezahlbarer werden. Und wenn man wirklich früh dran ist, kann man echt viele Schnäppchen ergattern und noch mal einiges sparen.
    Aber ja, teuer ist es. Gerade essen.
    Und ja: Nordlichter muss man mal selbst gesehen haben! ;)

    Nein! Leider nicht, die dritte Staffel "Handmaid's Tale" fehlt mir noch. Die war jetzt, als ich das letzte mal geschaut habe, aber auch nur bei Sky oder so verfügbar...
    Da warte ich wirklich gespannt drauf!

    AntwortenLöschen
  3. Also ich höre definitiv auch mal rein! Sehr coole Idee! Und ich liebe alles, was mit Horror und Gruseln zu tun hat. "The Walking Dead" ist da mein großer Favorit.

    Ich bin umgezogen: www.zeilentaenzer.de

    Liebe Grüße,
    Zeilentänzerin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.