SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 28. Februar 2019

Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten März: The Order, The OA, Hanna und American Gods!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, The Order, Hanna

Mit dem morgigen Tag bricht ein neuer Monat an, sodass es Zeit für meinen Serien-Talk wird, in dem ich wieder ausführlich auf die Netflix und Amazon Prime Neuheiten im März eingehe. In meinen Augen macht sich da schon der geplante Start neuer Streaming-Dienste bemerkbar, denn beide Anbieter setzten auf Eigenproduktionen und können mich nur bedingt mit ihrem Programm überzeugen. Zumindest Netflix hat mit der Mysteryserie "The Order" eine Produktion im Angebot, auf die ich mich schon länger freue. Werwölfe und Magie? Immer her damit. Amazon Prime setzt indes auf die Serienvariante von "Hanna", dem ich auch eine Chance geben werde. Ansonsten geht es nach langer Pause endlich mit "American Gods" weiter und auch "The Blacklist" Fans haben Grund zur Freude. Bei den Filmen ist das Angebot diesmal recht ausgeglichen, sowohl Amazon Prime als auch Netflix überzeugen mich nicht wirklich, haben aber zumindest 2-3 spannende Neuzugänge gelistet, die ich im Kino verpasst hatte. Weiterhin erwarten euch vier neue Serienstart im Free-TV sowie eine weitere Runde Verlängerungen und Absetzungen.






Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten März:


Netflix Neuheiten, Netflix Neu Januar, Netflix Eigenproduktionen, Netflix Serien Februar, Serienjunkie, Filmblogger

 

Netflix: Neue Eigenproduktionen im März:


Ich glaube niemanden überrascht, wenn ich schreibe, dass auch im März eine Vielzahl neuer Eigenproduktionen bei Netflix online gehen. Immerhin sind diese im Kampf gegen die bald hinzukommende Konkurrenz das Verkaufsargument schlechthin und täglich gibt es neue Meldungen über Serienbestellungen. Für mich ist in diesem Monat zumindest auch eine Serie dabei, auf die ich mich schon länger gefreut habe. Beim Rest werde ich mal schauen, wann ich die Zeit finde in das eine oder andere reinzuschauen:



Urheberrecht: Netflix

  • Ab dem 1. März: Nothern Rescue (1. Staffel // Drama): In der kanadische Koproduktion von CBC und Netflix zieht ein Vater mit seinen Kindern von der Groß- in die Kleinstadt. Grund dafür ist der Tod der Mutter, weshalb die Familie versucht den alten Erinnerungen zu entfliehen. Beim einleben hilft ihnen die Schwester der Verstorbenen. 
  • Ab dem 7. März: The Order (1. Staffel // Mystery): Als Kind der 90er, welches mit Vampir und Werwolf Serien groß geworden ist, freue ich mich ehrlich gesagt am meisten auf "The Order". Zum Inhalt: Jack Morton ist neu am College und wird Mitglied der mysteriösen Geheimgesellschaft "The Order". Dort erfährt er mehr über Magie, übernatürliche Wesen und all die düsteren Geheimnise, die draußen lauern. Je tiefer er in diese neue Welt eintaucht, umso mehr erfährt er über seine eigene Familie und den Kampf gegen das Böse. Schon jetzt gilt die Serie als "Harry Potter für Erwachsene" und das klingt gar nicht mal so schlecht.
  • Ab dem 8. März: Die Unsterblichen (1. Staffel // Mystery): Hier stellt sich die Frage, ob die Serie die in Istanbul spielt, auch in der Synchronisation verfügbar sein wird, inhaltlich klingt das ganze nämlich schon mal interessant. Mia wurde erst kürzlich zu einem Vampir verwandelt und sinnt nun auch auf Rache an ihrem Peiniger, doch der ist unterdessen auf der Suche nach einem Artefakt für Unsterblichkeit. 
  • Ab dem 8. März: After Life (1. Staffel // Dramedy): After Life zeichnet sich durch seinen dunklen Humor aus und dreht sich um einen Journalisten, der nach dem Tod seiner Frau eine ruppige Persönlichkeit entwickelt, um alle Menschen von sich zu stoßen. Aufgrund seiner "Alles Egal"-Einstellung verändert sich sein Leben jedoch drastisch. 
  • Ab dem 15. März: Turn Up Charlie (1. Staffel // Comedy): Eigentlich ist Comedy nicht mein Genre, doch verantwortlich für "Turn Up Charlie" ist niemand geringeres als Idris Elba, der auch als Hauptdarsteller vor der Kamera steht. Da ich den Schauspieler unglaublich gerne sehe, könnte ich mir die Serie vielleicht doch irgendwann mal anschauen. Idris mimt dabei einen DJ, der verzweifelt versucht seine Karriere wiederzubeleben, während er am Tag als Nanny arbeitet und auf die 11-jährige Tochter seines Besten Freundes aufpasst.
  • Ab dem 15. März: Arrested Development (Staffel 5B // Comedy)
  • Ab dem 22. März: The OA (2. Staffel // Mystery) 
  • Ab dem 22. März: Dehli Crime (1. Staffel // Krimi): Mit "Dehli Crime" nimmt sich Netflix der Gruppenvergewaltigung in einem Bus im Jahr 2012 in Delhi an, die ich persönlich noch gut in Erinnerung habe, da ich über diese in meinem Nachrichten-Wochenrückblick an der BOS referiert habe. Die Serie dreht sich um die nachfolgenden Ermittlungen.
  • Ab dem 29. März: Santa Clarita Diet (3. Staffel // Comedy)
  • Ab dem 29. März: Osmosis (1. Staffel // Fantasy, Sci-Fi): "Osmosis" nimmt sich einem sehr aktuellen Thema an: der Suche nach der wahren Liebe per App. Nur dass die App der Zukunft die Hirndaten der Mitglieder analysiert, um den oder die Richtige zu finden und einen Preis fordert. Spielort ist Paris. Aufgrund der Thematik wird auch diese Serie auf meine Watchlist wandern.
  • Ohne konkreten Termin: On My Block (2. Staffel // Comedy)


Filme:




Urheberrecht: Netflix

  • Ab dem 1. März: Der Junge, der den Wind einfing (Biografie // 2019): Oscar-Gewinner Chiwetel Ejifor ist bei diesem Film nicht nur vor der Kamera zu sehen, sondern auch als Regisseur beteiligt. Beim Film selbst handelt es sich um die Verfilmung einer wahren Geschichte, bei der ein 14-jähriger Junge, der in einem der ärmsten Länder der Welt lebt, für sein Dorf ein Windrad baut. Mit diesem erleichtert er den Bewohnern ihren Alltag und wird bald zum Internet-Held. Bei den Kritikern kam der Film bisher gut an, auch die Geschichte klingt spannend, sodass ich dem Film definitiv eine Chance geben werde.
  • Ab dem 8. März: Der Preis der Versuchung (Historie // 2018): Wer Kostümdramen liebt, der sollte sich den französischen Film "Der Preis der Versuchung" einmal genauer anschauen, denn der dreht sich um eine junge, attraktive Witwe, die eine Beziehung  zum Marquis des Arcis anfängt. Doch nach einigen Jahren des Glücks, wird dieser ihr überdrüssig und sucht nach einer neuen Frau. Madame de la Pommeraye lässt sich jedoch nicht so einfach abspeisen und plant gemeinsam mit ihrer Mutter einen Rachefeldzug. Für mich auch einer der Must-See-Filme.
  • Ab dem 8. März: Laufen. Reiten. Rodeo (Drama // 2019): Ihr solltet euch den Trailer zu "Laufen. Reiten. Rodeo" sparen, denn laut einiger Filmseiten soll dieser den kompletten Film verraten. Ich habe ihn mir deshalb gespart und gebe auch für euch nur kurz die Handlung wieder: Basierend auf einer wahren Begebenheit handelt die Produktion von einer jungen Rodeo-Reiterin, die nach einem Unfall querschnittsgelähmt ist. Doch anstatt aufzugeben kämpft sie für ihren Traum und tut alles dafür, um in der Zukunft wieder ihrer Berufung nachgehen zu können. 
  • Ab dem 13. März: Triple Frontier (Action // 2019): Der meist erwartete Netflix-Film dürfte diesen Monat wohl "Triple Frontier" sein. Grund dafür: Der phänomenale Cast. Ben Affleck, Charlie Hunnam und Pedro Pascal gibt es hier gemeinsam vor der Kamera zu sehen. Sie alle schlüpfen in die Rolle von Ex-Soldaten, die einen Überfall auf die Grenzregion Südafrikas planen. Diesmal kämpfen sie nicht für ihr eigenes Land, sondern für sich selbst. Doch als ihre Mission zu scheitern droht, werden ihre Fähigkeiten, Loyalitäten und moralischen Grenzen auf eine harte Probe gestellt. Ich hoffe, dass der Film hält, was der Trailer verspricht. Über den bin ich nämlich schon vor einer Weile gestolpert und war positiv überrascht. 
  • Ab dem 22. März: Parallelwelten (Sci-Fi // 2019): In dieser spanischen Sci-Fi Produktion rettet eine Mutter einem Jungen das Leben. Daran ist erstmal nichts ungewöhnlich, jedoch greift Vera in die Zeit ein, da sich der Vorfall 25 Jahre in der Vergangenheit ereignet. Veränderungen der Gegenwart bringen immer einen Preis mit sich, sodass sie ihre eigene Tochter verliert und nun alles dafür tut, diese zurück zu bekommen. 
  • Ab dem 22. März: The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs  & Rock'n'Roll (Komödie // 2019): Auch hier setzt Netflix auf eine Buchverfilmung und zeigt durch die Autobiografie den Aufstieg sowie Fall einer der einflussreichsten Heavy-Metal-Bands. Grund für die Skandale von Mötley Crüe sind die etlichen Alkohol- und Drogenexzesse, Sexeskapaden der Mitglieder und verwüstete Hotelzimmer. Der Cast kann sich mit Douglas Booth ("The Riot Club"), Iwan Rheon ("GoT"), Daniel Webber ("Der Anschlag") und Machine Gun Kelly sehen lassen. 
  • Ab dem 29. März: The Highwaymen (Drama, Krimi // 2019): Zum Ende des Monats gibt es dann noch einmal einen letzten Kracher, denn Netflix verabschiedet den März mit Woody Harrelson, Kevin Costner und Kim Dickens. Costner und Harrelson spielen dabei zwei Polizisten, die eigentlich schon ihm Ruhestand sind. Doch um das berüchtigtste Gangsterpaar Bonnie & Clyde zu fassen, kehren sie noch einmal in den aktiven Dienst zurück. Als Fan von Woody Harrelson und historischen Stoffen, bin ich hier natürlich auch dabei und hoffe der Film setzt die Prämisse spannend um.




Netflix: Frische Lizenzware?


Etwas Mau sieht wie gewohnt die Lizenzware aus, aber zumindest geht es endlich mit "The Blacklist" weiter.


  • Ab dem 1. März: Modern Family (7. Staffel // Comedy)
  • Ab dem 6. März: Secret City (2. Staffel // Polit-Thriller) 
  • Ab dem 28. März: The Blacklist (5. Staffel // Krimi)
  • Ohne konkreten Termin: Z Nation (4. Staffel // Mystery)



Netflix: Neue Filme im März:


Das gleiche bei den Filmen, auch hier ist die Auswahl wieder mittelmäßig. Vieles was man schon mehrfach gesehen hat, aber zumindest scheint Netflix noch eine Anlaufstelle für Warner Filme zu sein, von denen sich einige unter den Neuheiten finden lassen.

  • Ab dem 1. März: Abgang mit Stil (Komödie // 2017): Vereint Morgan Freeman, Michael Caine und Alan Arkin in den Hauptrollen, die drei Rentner verkörpern und finanziell zu kämpfen haben. Als dann auch noch ihr Pensionsfond bankrott ist und man ihnen die ausstehenden Zahlungen verweigert, planen sie die verantwortliche Bank zu überfallen. "Abgang mit Stil" hätte ich damals schon gerne im Kino gesehen, da der Trailer mich an mehreren Stellen zum Schmunzeln bringt und die Storyline Raum für Gesellschaftskritik lässt.
  • Ab dem 1. März: Unforgettable - Tödliche Liebe (Thriller // 2017): Katherine Heigl hat es aktuell nicht leicht. Ihre letzten Kinofilme entpuppten sich alle als Klassenflop (so auch Unforgettable) und die aktuelle Staffel von "Suits" befindet sich auch im Quotentief. Schade, denn ich persönlich mag Heigl als Schauspielerin. Bei "Unforgettable" hatte es damals zwar nichts fürs Kino gereicht, aber nun werde ich mir den Thriller rund um Obsession einmal genauer anschauen. Heigl ist als Tessa zu sehen, die immer noch unter der Trennung von ihrem Ehemann David leidet. Während er weitermacht und mit Julia Banks längst eine neue Partnerin gefunden hat, die bald auch die Rolle der Stiefmutter für seine und Tessas Kinder übernimmt. Mit der Ankündigung der Verlobung, brodelt es in Tessas und sie schreckt vor nichts zurück um David zurückzugewinnen und Julia das Leben zur Hölle zu machen.
  • Ab dem 1. März: X-Men: Apocalypse (Comicvefilmung // 2016): Die "X-Men" Filme wollte ich alle schon länger einmal sehen, sodass ich demnächst mal schauen werde, wie viele davon nun in Netflix verfügbar sind.
  • Ab dem 5. März: Fluch der Karibik 5: Salazars Rache (Fantasy, Abenteuer // 2017): Den fünften "Fluch der Karibik"-Teil, bei dem es sich wohl auch um den letzten handelt, habe ich schon gesehen und kann ihn somit weiterempfehlen. Sicherlich fügt er dem Franchise nichts Neues hinzu, aber es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten und auch Johnny Depp hat mich als stets betrunkener, leicht verrückten Captain Jack Sparrow wieder zum Lachen gebracht. Wer schon die Vorgänger mochte, der wird auch mit diesem Teil glücklich sein.
  • Ab dem 16. März: Triple 9 (Action // 2016): Mit "Triple 9" schafft es noch ein Actionfilm mit Starbesetzung zu Netflix, denn Kate Winslet, Anthony Mackie, Aaron Paul, Casey Affleck, Woody Harrelson, Gal Gadot, Norman Reedus und Chiwetel Ejiofor konnten als Hauptdarsteller gewonnen werden. Trotz der hohen Stardichte war auch dieser Film kein Hit an den Kinokassen. Im Mittelpunkt des Filmes steht eine Gruppe korrupter Polizisten, die für die russische Mafia immer wieder Jobs erledigen und bei Verbrechen wegsehen. Doch als von ihnen ein Raubzug verlangt wird, der nur schiefgehen kann, planen sie einen in ihren Reihen zu opfern.
  • Weitere Filme: "Mamma Mia", "Die Bourne-Reihe", "Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn", "Trennung mit Hindernissen", "The Purge - Die Säuberung", "Jurassic Park 1 - 3" (alle am 1. März), "Resident Evil:  Vendetta" (3. März), "Marry Poppins", "Nothing Hill", "Nie wieder Sex mit der Ex" (12. März),  "Mulan", "Hannibal", "Beim ersten Mal" (26. März) und "Independence Day 2" (30. März)



Amazon Prime: Neue Eigenproduktionen im März:




Urheberrecht: Amazon Prime


Im kommenden Monat legt auch Amazon Prime mit zwei Eigenproduktionen nach. Den Start macht direkt zum Monatswechsel "The Widow" mit Kate Beckinsale, die als Georgia Wells zu sehen ist. Vor drei Jahren hat diese ihren Ehemann verloren und sich daraufhin ins Hinterland von Wales zurückgezogen. Als sie in einem Nachrichtenbeitrag über den Kongo glaubt ihren Ehemann zu sehen, ist sie sich sicher das Will noch lebt und begibt sich auf die Suche nach ihm. Geläuifger dürfte den meisten von euch wohl "Hanna" (1. Staffel // ab dem 29. März) wo Amazon eine größere Werbekampagne in den USA gestartet hat. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 2011, indem es Saoirse Ronan in der Rolle des jungen Mädchens, das von ihrem Vater in der Abgeschiedenheit von Osteuropa zur Profi-Killerin ausgebildet wurde, zu sehen gibt. Wie auch im Film muss Hanna sich nun in der Zivilisation zurecht finden und wird dabei noch von der CIA gejagt. Mit Mireille Enos und Joel Kinnaman konnte Prime zwei bekannte Schauspieler verpflichten, in der Rolle von Hanna gibt es indes Newcomerin Esme Miles zu sehen. Ich werde bei "Hanna" definitiv einschalten, wie sieht es mit euch aus?



Amazon Prime: Frische Lizenzware?


Auch Amazon Prime hat im Lizenzbereich nicht unbedingt viel zu bieten, mittlerweile machen sich scheinbar die ersten Auswirkungen der geplanten Starts neuer Streaming-Anbieter bemerkbar, was ich schade finde. Am Ende geht dies einfach zu Lasten der Kunden, die immer mehr Geld in die Hand nehmen müssen, wenn sie manche Serien hierzulande überhaupt sehen wollen. 

  • Ab dem 1. März: Black-ish (Staffel 1 - 4 // Comedy)
  • Ab dem 11. März: American Gods (2. Staffel // Fantasy // jede Woche eine neue Folge nach US-Ausstrahlung // Deutschlandpremiere): Nachdem wir aufgrund eines Showrunner Wechsels sowie kreativer Differenzen unfassbar lange auf die 2. Staffel von "American Gods" warten mussten, geht es endlich weiter. Ich hoffe dass ich noch einigermaßen weiß was in der vorherigen Staffel passiert ist und mitkomme. Gespannt bin ich natürlich auch, ob die Serie dann die hohen Erwartungen halten kann, die mit einer solch langen Pause einher gehen. 
  • Ab dem 15. März: Catastrophe (4. Staffel // Comedy // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 22. März: Meister Eder und sein Pumuckl (1. und 2. Staffel // neu aufgelegt)



Amazon Prime: Neue Filme im März?


Die Filmauswahl kann mich in diesem Monat auch nicht unbedingt überzeugen. Klar, es sind ein paar Highlights dabei, aber da hatte ich mir doch mehr erwartet. Hoffentlich gibt es hier noch unangekündigte Überraschungen:



Urheberrecht: Universal Pictures Germany

  • Ab dem 2. März: Die Verführten (Historie // 2017): Ist einer dieser Filme, bei denen ich schon vorab wusste, dass ich ihn im Kino verpassen würde, weil das Genre nicht unbedingt beliebt bei meinem Freunden ist. Dementsprechend freue ich mich die Buchverfilmung mit Elle Fanning, Nicole Kidman, Kirsten Dunst und Colin Farell auf diesem Wege nachzuholen. Der Film spielt  zu Zeiten des amerikanischen Bürgenkrieg und handelt von einem verwundeten Soldat, der sich in einem Mädcheninternat wiederfindet. Während er versucht wieder fit zu werden, entbrennt zwischen den fünf Mädchen sowie ihrer Schulleiterin ein Streit um die Gunst des Mannes. Verantwortlich für den Film ist Sofia Coppola, zu deren bisherigen Werken beispielsweise  "Marie Antoinette", "The Bling Ring" oder "Der Pate III" zählt. 
  • Ab dem 6. März: Der Himmel wird warten (Drama // 2017): Der französische Film "Der Himmel wird warten" greift ein sehr aktuelles Thema auf und zeigt zwei Teenagerin, die über das Internet eine Beziehung zu Islamisten aufbauen und sich in diese verlieben. Dabei zeigt der Film, wie skrupellos dabei vorgegangen wird und wie eine Radikalisierung der Mädchen erfolgt. 
  • Ab dem 20. März: Utoya, 22. Juli (Drama // 2018): Vergangenes Jahr gingen gleich zwei Filme über den Anschlag am 22. Juli auf der norwegischen Insel Utoya, bei der 69 Menschen starben und 33 verletzt wurden. Der eine stammt von Netflix und trägt den Titel "22. Juli", der andere ist im Kino gelaufen und aus der Feder von Erik Poppe. Bei den Kritikern konnte sich der Netflix-Film durchsetzten, denn Poppes Werk wurde stark kritisiert. Sein Ziel war das Attentat aus Sicht der Opfer zu schildern, leider bedient er sich dann fiktionaler Figuren und setzt auf dramatische Kniffe, sodass sein Wahrheitsanspruch die Stimme der Opfer zu sein einen Faden Beigeschmack hat. 
  • Ab dem 26. März: Hotel Artemis (Thriller, Krimi // 2018): Hätte ich ebenfalls gerne ihm Kino gesehen, da der Thriller mit Sterling K. Brown, Jodie Foster, Dave Bautista, Jeff Goldblum, Zachary Quinto und Sofia Boutella extrem gut besetzt ist. Im Zentrum steht hingegen ein geheimes Hotel im Jahr 2028, das als Anlaufstelle für Kriminelle dient. Diese können sich dort medizinisch versorgen lassen, ohne Angst verhaftet zu werden. Lediglich an eine Regel müssen sie sich bei ihrem Aufenthalt halten: Keine Waffen. Doch ein Patient missachtet dies, um andere Patienten zu töten.
  • Weitere Filme: "3 Tage in Quiberon" (Drama // 2018 // ab 20. März), "Sie nannten ihn Spencer" (Doku // 2017 // ab 24. März) und "Ein Lied in Gottes Ohr" (Komödie // 2018 // ab 26. März)




Serien Talk: Deutsche News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


  • Bei Vox geht am 6. März eine neue Krankenhausserie mit dem Titel "New Amsterdam" an den Start. In der Hauptrolle gibt es "The Blacklist"-Veteran Ryan Eggold zu sehen, der neuer ärztlicher Direktor in einem der ältesten Krankenhäuser von New York wird. Dabei hat er es sich zum Ziel gesetzt die veralteten Strukturen radikal zu reformieren. Die Serie basiert dabei auf den Memoiren von Dr. Eric Manheimer, der diese Position ganze 15 Jahre lang inne hatte. Los geht es übrigens um 20:15 Uhr in Doppelfolgen
  • Zu meiner Freude hat RTL II die Ausstrahlung der 4. Staffel von "Agents of Shield" angekündigt. Bisher erwies sich die Marvel-Serie für den Sender allerdings als Quotenflop, hoffentlich ändert sich das nun. Ich habe nämlich schon länger auf eine Fortsetzung gewartet. Die erfolgt nun ab dem 9. März um 22:35 Uhr. Dann erwarten euch auch hier Doppelfolgen. 
  • Auf ProSieben geht es hingegen endlich mit der 15. Staffel von "Grey's Anatomy" weiter. Meredith & Co begeistern uns wie gewohnt mittwochs um 20:15 Uhr. Zum Start am 27. März gibt es eine Doppelfolge, danach dann leider nur noch eine Episode pro Woche. Im Anschluss daran wird um 22:15 Uhr mit "Lucifer" der Teufel losgelassen, denn nun feiert auch die 3. Staffel ihre Free-Tv-Premiere. 
  • Update: Ab dem 25. März geht zudem "This Is Us" auf Sixx in eine neue Runde. Zum Start der 3. Staffel gibt es auch diesmal wieder eine Doppelfolgen. Ich persönlich freue mich ja schon sehr drauf und kann "This Is Us" jedem nur empfehlen. Staffel 1 und 2 sind bei Amazon Prime verfügbar, für alle die gerne einsteigen würden.




Serien Talk: Was bleibt, was geht: Verlängerungen und Absetzungen:


Verlängerungen:


  • Haunting of Hill House (2. Staffel // Netflix), dann steht aber eine andere Geschichte im Fokus, weshalb die neue Staffel den Titel "The Haunting of Bly Manor" trägt. 
  • Jack Ryan (3. Staffel // Amazon Prime), womit man der Serie weiterhin einen Vertrauensbonus gibt, denn die 2. Staffel befindet sich aktuell in Produktion. Ich kann die Serie jedoch jedem empfehlen, da sie unfassbar spannend und aktuell ist.
  • Alexa & Katie (3. Staffel // Netflix)  
  • Star Trek: Discovery (3. Staffel // Netflix)
  • Young Sheldon (3. und 4. Staffel // Prosieben, Amazon Prime)
  • Project Blue Book (2. Staffel // History), kürzlich erst von mir vorgestellt, nun hat die Serie auch schon eine zweite Staffel erhalten. Ich bin gespannt, wer sich die deutschen Ausstrahlungsrechte schnappt. 
  • The Walking Dead (10. Staffel // Netflix, Amazon Prime, Sky) 
  • Brooklyn Nine-Nine (7. Staffel // Netflix), beweist mal wieder das sich die Rettung von Serien für manch einen Sender lohnen kann, denn die Quoten der aktuellen Staffeln sind für NBC super. 
  • The Good Doctor (3. Staffel // Vox)
  • Chicago Franchise: Chicago Fire (8. Staffel // Vox, Netflix, Amazon Prime) , Chicago Med (5. Staffel // Vox) und Chicago P.D. (7. Staffel // Vox, Amazon Prime)
  • New Amsterdam (2. Staffel // demnächst bei Vox  zu sehen)
  • Good Trouble (2. Staffel // noch kein Startdatum hierzulande bekannt)
  • A Million Little Things (2. Staffel // noch kein Startdatum hierzulande bekannt) 
  • Light as a Feather (2. Staffel // noch kein Startdatum hierzulande bekannt)
  • Mom (7. & 8. Staffel // Prosieben)
  • Modern Family (finale 11. Staffel // Netflix, TV Now)



Absetzungen:

  • Mit der Absetzung von "The Punisher" (2. Staffel // Netflix) und "Jessica Jones" (3. Staffel // Netflix), endet nun offiziell die Zusammenarbeit von Marvel und Netflix. Schwer zu glauben, dass dies nun nicht mehr am Start des Streamingdienstes Disney+ liegt. Immerhin hat nicht nur dieser diverse Marvel-Serien in Auftrag gegeben, sondern auch Hulu hat kürzlich 5 neue Marvel-Serien bestellt - ein Dienst, der bald zu 70 % zu Disney gehört. Trotzdem könnt ihr euch die Serien anschauen, denn "The Punisher" endet abgeschlossen, während man bei "Jessica Jones" aktuell sogar noch gedreht wird. 
  • The Man in the High Castle (4. Staffel // Amazon Prime), eine Absetzung die für mich etwas überraschend kam, denn ich hatte noch nicht damit gerechnet. Zumindest gibt es auch hier ein abgeschlossenes Ende, da die vierte Staffel aktuell gedreht wird. So ganz verabschieden müssen sich Fans vielleicht aber doch nicht, denn angeblich sind Filme in Planung, die aber eine andere Geschichte erzählen.
  • Friends from College (2. Staffel // Netflix)
  • Nightflyers (1. Staffel // Netflix), bleibt abzuwarten ob hier die Absetzung schon komplett durch ist, oder Netflix beschließt noch eine weitere Staffel zu bestellen. Da die Serie ein Koproduktion von Syfy und Netflix ist. Bisher ist nur vom ersteren ein Statement erfolgt. 
  • Counterpart (3. Staffel // Starz Play)
  • Catastrophe (4. Staffel // Amazon Prime)
  • Into the Badlands (3. Staffel // Amazon Prime, RTL II)
  • Legion (4. Staffel // FOX, EntertainTV) 
  • The First (2. Staffel // Hulu, demnächst bei EntertainTV verfügbar)


Quellen: Amazon Presse, Serienjunkies, Deadline



Auf welche Serien / Filme freut ihr euch?
Welche Verlängerungen / Absetzungen freuen / ärgern euch?
Und wer ist auch Fan der Marvel Netflix Serien?


Kommentare :

  1. Die zweite American Gods Staffel würde ich gerne sehen, habe aber leider kein Amazon. Nach Sky und Netflix ist halt irgendwann auch mal gut :D Den März finde ich insgesamt etwas schwach und so freue ich mich dann am meisten auf die finale Staffel von Z Nation, die bald bei Syfy startet.

    Von New Amsterdam konnte ich die erste Folge bereits sehen - war recht gut, aber Krankenhaus-Serien bleiben halt einfach nicht mein Genre :/

    Hast du gestern Mysterious Mermaids gesehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den März auch sehr schwach, so langsam macht sich bei der Lizenzware bemerkbar, dass viele Anbieter ihre Serien für den eigenen Streaming Dienst zurückhalten. Ärgerlich.

      Ich habe bei New Amsterdam trotz Ryan Eggold nicht reingeschaut, ich glaube ich bin mit Grey's Anatomy und The Good Doctor da erstmal gut bedient. Ist ja eigentlich auch nicht so mein Genre, deshalb reicht das in geringer Dosierung.

      Ja ich habe in Mysterious Mermaids reingeschaut, hatte ja gehofft das die Serie den Weg zu uns findet und wurde nicht enttäuscht.

      Löschen
  2. Auf The OA freue ich mich dermaßen! Ich gehöre jetzt zu denen, die seit 2016 auf die Fortsetzung warten und wirklich lange gerätselt haben, was da wohl dahinter steckt... und dann ging's auf einmal doch wieder ganz schnell (gefühlt haben die noch letzte Woche was vom Soundmix gepostet...).
    Ansonsten bin ich aber erst mal wieder bei HBO angelangt, Netflix hat mich bei den letzten Serien, die ich geschaut habe, eher enttäuscht. Da hab ich dann bei der neuen True Detective Staffel gleich die wirklich ganz andere, bessere Qualität gemerkt.

    So weit ich das mitbekommen habe, wurde "Aufbruch zum Mond" aber generell recht gut übergangen; egal bei welchen Preisen. Ich halte jetzt Ryan Gosling eh nicht für so einen guten Schauspieler, aber der Film hat zum Teil ja wirklich sehr gute Kritiken bekommen... ich muss mir den mal selbst anschauen.
    Ähnlich wie bei vielen der Oscar Filmen in diesem Jahr, habe ich den nämlich noch gar nicht gesehen.

    Stimmt. Ich finde da amazon im Internet auch super unübersichtlich was die Angebote angeht. Man muss da echt am TV schauen... Aber meistens ist die Filmauswahl einfach nicht meins. Machmal die vergünstigten Angebote, aber an sich sind die Dienste wohl auch einfach besser was Serien angeht.

    Es gibt da tatsächlich ein paar seltsame Regeln, die von der Medienanstalt rausgegeben wurden und somit als "offiziell" gelten. Da ist es tatsächlich so, dass es eine 1000€ Grenze gibt, unter der man es nicht als Werbung kennzeichnen muss. Ob sich das jetzt mit den aktuellen Prozessen usw. ändert, weiß ich nicht. Aber gerade Youtuber scheinen das jetzt einige Jahre schön ausgenutzt zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebs Kommentar Christine. Ich finde es auch etwas komisch, dass es da lange Zeit keine Infos gab und nun so kurz vor Start. Aber zumindest geht es nun für euch Fans weiter, das freut mich. Ich bin ja derweil immer noch nicht dazu gekommen mir da die erste Staffel anzuschauen und versuche Spoilern aus dem Weg zu gehen.
      Ich finde das sich da langsam bemerkbar macht, dass viele Studios ihre Lizenzen zurückhalten, weil sie eigene Dienste starten. Ist halt am Ende für den Verbraucher negativ, deshalb nervt mich diese Entwicklung gerade sehr.

      Ich habe Aufbruch zum Mond auch noch nicht gesehen, aber war dann überrascht über all die positiven Kritiken sowohl von Filmexperten und Zuschauern. Für einige war da wohl recht schnell klar, dass das auch ein Oscar Favorit ist. Da war ich dann doch etwas überrascht, den sogar nicht vorzufinden.

      Ich bin auch sehr gespannt wie sich das entwickelt, mit Kathy Hummels wird da ja nun ein weiterer großer Fall vor Gericht verhandelt. Mal schauen was da rauskommt, aber auch hier dann wieder: Ihre Reichweite ist halt auch ernorm und mit Hobby-Bloggern nicht zu vergleichen. Deshalb bleibe ich immer noch dabei: Selbstgekauft ist bei mir keine Werbung, alles andere ist in meinen Augen quatsch und würde ne eher fragwürdige Entwicklung lostreten.

      Löschen
  3. Die Verführten würde ich mir gerne anschsuen. Also dass the man in the high castle abgesetzt wird, finde ich jetzt nicht so schlimm, ich war ja immer etwas zwiegespalten was die Serie angeht und denke, dass nach der 4. Staffel die Handlung dann auch langsam auserzählt ist, außerdem sterben ja gerade so viele Hauptcharaktere weg, was ich auch sehr schade finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar.
      Ich finde die Absetzung auch gar nicht so schlimm, nur überraschend. Ist ja Amazon Primes Prestige-Projekt, da hatte ich dann doch noch mit 1-2 Staffeln mehr gerechnet, aber lieber so als wenn man die Storyline künstlich in die Länge zieht. Ich denke auch, dass man mit der vierten Staffel einen spannenden Abschluss schafft. Wobei der Ausstieg so vieler Hauptfiguren das auch rückblickend dann doch angekündigt hat xD. Trotzdem hatte ich irgendwie nicht damit gerechnet, zumal die ja auch immer irgendwie zurückkommen könnten, aufgrund der Parallelwelten.

      Löschen
  4. Ich antworte dir jetzt mal hier, ich glaube das ist einfacher. Tatsächlich finde ich es sehr spannend sich auch über mehrere Kommentare hinweg auszutauschen/zu antworten und daher wäre es ja schade, wenn ich dir dann auf deine ausführlichen Kommentare auch ausführlich antwortest und du das gar nicht siehst. Ich hatte nämlich schon vermutet, das dem so ist. Manche stellen ja ein, dass man über weitere Antwort benachrichtigt wird oder es wird Ihnen bei Wordpress angezeigt, aber meistens verschwinden Antworten dann doch in der Versenkung. Da geht es mir nicht anders.
    Also tatsächlich werde ich keiner der von dir genannten Serien und Filme schauen. Das klingt ja schon regelrecht erschreckend :D Wie praktisch, dass ich momentan ein paar alte Serien auf DVD gucke, da gehen einem nie die Folgen aus.
    Ja genau, ich finde das auch total schlimm im Studium und das mit der Pflichtexkursion ist etwas, was ich niemals unterstützen werde, nicht in diesem Ausmaße! Denn letzten Endes kann es doch nicht sein, dass man deswegen um seinen Abschluss bangen muss? Ich habe jetzt schon Albträume vor dem nächsten Exkursionsziel.
    Ja ganz genau. Solche Schulungen sollte es eben auch für Dozenten geben. Gerade im Studium würde man doch schnell überfordert und mit Situationen konfrontiert, in denen man sich vielleicht noch nicht wohlfühlt.
    Ja, das stimmt, ich vergesse die ganze Zeit, dass da ja auch Michael und Tyler mitspielen!
    Ah ja, interessant. Genau. Also ich komme auf mindestens zwei Stunden reine Fahrzeit pro Weg ohne zusätzliches warten auf Bus/Bahn, was normalerweise auch nochmal so eine halbe bis Dreiviertelstunde ausmacht. Also wenn ich von Anfang bis Ende rechne sind es 3 Stunden pro Fahrt, hängt wie gesagt von den Buszeiten ab. Aber ja, eine halbe Stunde im Bus und 1,5 Stunden im Zug in so einer Bimmelbahn die jedes Kaff anfährt sind immer dabei. Das dann immer pro tag jede Woche ist wirklich anstrengend und nervig. Die besten Kommentare sind dann: „Ja, und warum wohnst du nicht in Münster? Könntest du dir das nicht vorstellen?“ Tzzz ich suche seit einem halben Jahr, was sonst. :D Aber naja, vielleicht habe ich ja irgendwann mal Glück.
    Stimmt, das mit Legacies ist echt komisch. Genau, the originals, tvd und auch charmed, da passt Legacies doch perfekt rein. Vielleicht brauchen wir da einfach noch mehr Geduld, wie so alles in Deutschland, was Serien anbelangt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
      ich muss gestehen, dass ich das mit der Abo Funktion gar nicht eingestellt habe, weil mir das mein Mailfach wohl komplett vollknallen würde. Bin ja doch recht aktiv was das kommentieren anbelangt.

      Ich finde den März auch echt schwach und so langsam macht es sich auch bemerkbar, das Studios Lizenzen zurückhalten, um Serien dann auf ihren eigenen Plattformen anzubieten. Bei Prime war ja schon der Februar serientechnisch kein starker Monat. Ich hoffe dass zumindest im April dann nachgelegt wird. So werde ich dort im März lediglich ein paar Filme und American Gods schauen sowie Hannah eine Chance geben.

      Irgendwie herrscht halt in Deutschland immer noch der glauben, dass die Eltern das ja schon alles finanzieren können. Studenten, wo das nicht der Fall ist bzw. das finanziell nicht möglich ist und die hart arbeiten müssen, scheint es da immer noch nicht zu geben. Traurig. Ich merke das ja jetzt auch an der Krankenkasse, da heißt es auch, dass man das irgendwie zahlen muss. Das wie ist da relativ egal. Auch von anderen Studierenden höre ich, dass die ganz schön viel Geld in ihr Studium pumben müssen, oft für Material und das ohne ihre Eltern gar nicht könnten.

      Puh bei dir ist das echt noch heftiger, da kann ich mich ja noch glücklich schätzen mit meiner Fahrtzeit und schon die ist nicht ohne. Wohnungssuche fällt bei mir aber wie gesagt aus finanziellen Gründen flach. Ich drücke dir zumindst die Daumen, dass sich bei dir bald mal was an der Situation ändert. Leider wird das mit den Mietpreisen halt auch nur schlimmer :/. Aber wenn man da als Politik schläft und zuschaut, ist das ja kein Wunder.

      Ich finde das extrem nervend, dass es heute immer noch so lange dauert, bis Serien ihren Weg zu uns finden. Das sollte 2019, wo spürbar ist, dass die meisten Zuschauern Produktionen gerne zeitgleich zu den USA sehen möchten, doch endlich mal schneller gehen. Das würde wieder Zuschauer zu den Sendern locken, weil mir ist es erstmal egal, wo ich eine Serie sehe, wenigstens ich kann sie zeitgleich zum US-Start gucken und muss nicht immer verzweifelt spoilern umgehen oder bekomme mit, wie cool die Serie doch ist, kann aber nicht mitreden.

      Löschen
  5. Vielen Dank für dieses ausführliche Update! Jetzt hast du mir richtig Lust auf einen Serien/Film-Nachmittag/Abend gemacht. Den werde ich mir heute auch gönnen.

    Viele der von dir vorgestellten Titel kannte ich noch gar nicht, es ist aber auf jeden Fall einiges dabei, was spannend klingt.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön das freut mich zu hören <3. Ich hoffe natürlich, du hattest dann auch einen schönen Filmabend.

      Löschen
  6. Oh wow, da kommen ja wieder einige tolle Sachen auf uns zu, vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment Jimena <3.

      Löschen
  7. Wo hast du denn her, dass im März die 2. Staffel von "The OA" kommt? Das habe ich ja noch nirgendwo gelesen O.o Ahhh, jetzt freue ich mich grade riesig, denn ich bin SO gespannt, wie es weitergeht! Auf Netflix ist sonst noch die 3. Staffel von "Santa Clarita Diet" ein Muss und auch "After Life" klingt gut. Der Rest interessiert mich aber überhaupt nicht, muss ich sagen, besonders "The Order" sieht, finde ich, aus wie schon dreimal geschaut. Aber vielleicht belehrst du mich ja mal wieder eines Besseren, ich bin also gespannt :P

    Ansonsten bin auch ich auf die zweite Staffel von "American Gods" gespannt, aber dass Fuller und Gillian Anderson ausgestiegen sind, macht mir schon ziemliche Sorgen, muss ich zugeben. Mal sehen, wie uns das gefällt! Und mal sehen, wie "Hotel Artemis" so ist - den wollte ich schon im Kino sehen, aber hier lief er leider nicht.

    Ich freue mich schon auf deine Meinung zu den verschiedenen Neustarts/Fortsetzungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kommentar Sonne,
      das Datum stammt aus dem Promo für die kommende Staffel ;). Finde es aber auch komisch, dass Netflix da so wenig Promotion gemacht hat, denn The OA kam ja bei den Zuschauern doch an. Ich habe die erste Staffel noch nicht gesehen, da hat mir bisher die Zeit gefehlt. Ich werde auf jeden Fall mein Fazit zu "The Order" teile, lege damit auch in den kommenden Tagen schon los. Ich liebe ja das Genre und stimmt, viele der Elemente sind bekannt, aber mir gefällt schonmal das die Figuren nicht mehr in der High School, sondern am College sind. Und gerade von Magie bekomme ich nie genug :D. Bin aber mal gespannt was du zu "After Life" sagst, da bin ich mir nämlich unsicher, ob das was für mich ist.

      Mir macht auch die lange Pause ziemlich Sorgen, denn persönlch bin ich da doch etwas raus. Mal schauen, wie flott ich da wieder reinfinde und wie sich der Stil der Serie durch den Showrunner-Wechsel verändert hat. Vielleicht ist das ja auch positiv, denn die erste Staffel hatte schon so ihre Längen. Etwas mehr Pepp würde dem ganzen stellenweise gut tun.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.