SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 29. August 2018

Serien Talk: Netflix und Amazon Prime Neuheiten im September, Babylon Berlin & das Ende von "TBBT"!

 Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights

Der September steht schon in den Startlöchern, da wird es Zeit für meinen monatlichen Serien Talk, indem ich euch wie gewohnt die Netflix und Amazon Prime Neuheiten im September vorstelle. Diesmal hat für mich Amazon Prime klar die Nase vorn, denn der Streaming-Gigant bringt einige Serie online, auf die ich schon länger sehnsüchtig gewartet habe und hat mit "The Purge" dazu noch eine flotte Deutschlandpremiere parat - das setzt sich auch bei den Filmen fort. Netflix legt wie gewohnt das Augenmerk verstärkt auf Eigenproduktionen und versucht mit der Mini-Serie "Maniac", die Seth Rogen und Emma Stone vereint, bei den Zuschauern zu punkten. Dazu gibt es neue Staffeln bekannter Lieblinge. Aber ob das reicht? Denn der Lizenzbereich sieht erneut Mau aus, lediglich die Netflix-Film-Produktionen hören sich interessant an, da es hier ein Wiedersehen mit Shannon Purser und Noah Centineo gibt. Abseits davon stelle ich euch das TV-Programm der kommenden Wochen vor, mit dem Fokus auf Serien natürlich und fasse wieder alle Verlängerungen / Absetzungen der letzten vier Wochen zusammen. "Big Bang Theory" Fans müssen an dieser Stelle ganz besonders stark sein.



Serien Talk: Netflix & Amazon Prime Neuheiten Sepetember:



Netflix: Neue Eigenproduktionen im September:


Serien:


Bei den Serien ist einiges dabei, das ich schon länger sehen wollte, wie "Atypical", "Die Telefonistinnen", "Ingorbernable" oder "American Vandal". Ob ich das im September schaffe ist fraglich, weil Amazon Prime extrem viele Serien zu bieten hat, die ich schon etwas länger verfolge. Aber die Netflix Eigenproduktionen laufen mir ja nicht weg, da sie immer auf der Plattform sein werden. Dazu gesellen sich noch  zwei Neustarts, bei denen ich mir noch nicht sicher bin, ob sie meinen Geschmack treffen. Am ehesten würde ich "Maniac" eine Chance geben, weil ich Emma Stone gerne sehe.



Urheberrecht: Netflix


  • Ab dem 7. September: Atypical (Comedy // 2. Staffel), Die Telefonistinnen (Historie // 3. Staffel) und Iron Fist (Comicverfilmung // 2. Staffel)
  • Ab dem 14. September: BoJack Horseman (Animation // 5. Staffel) und Ingobernable (Politdrama // 2. Staffel)
  • Ab dem 14. September: American Vandal (Mockumentary // 2. Staffel): In dier neuen Staffel von "American Vandal" steht ein komplett neuer Fall im Mittelpunkt. Diesmal spielt das ganze an einer katholischen Schule, bei der sich in der Limonade der Cafetaria Spuren von Laxativa finden lassen. Die Täter nennen sich selbst "The Turd Burglar". Die Hauptrollen  übernehmen diesmal DeRon Horton ("Dear White People"), Travis Trope ("Independence Day 2"), Melvin Gregg ("UnReal"), Taylor Dearden.
  • Ab dem 21. September: Maniac (Dramedy // 1. Staffel): "Maniac" dürfte für die meisten aufgrund der Hauptdarsteller interessant sein, denn die Hauptfiguren werden von Emma Stone und Jonah Hill gespielt. Gemeinsam nehmen sie an einer medizinischen Studie für ein bewusstseinsveränderndes Medikament teil die schief geht. Bei der Serie selbst handelt es sich um eine Mini-Serie, die somit nach einer Staffel abgeschlossen sein dürfte. 
  • Ab dem 21. September: The Good Cop (Krimi, Comedy // 1. Staffel): "The Good Cop" ist die amerikanische Verfilmung einer israelischen Serie, in der ein regelkonformer Polizist mit seinem Vater zusammenarbeiten muss. Das Problem: Der hält so gar nichts von Regeln, was immer wieder Konfliktpotenzial birgt. 



Filme:




Urheberrecht: Netflix


  • Ab dem 7. September: Sierra Burger is a Loser (Jugendkomödie // 2018): Wenn Netflix eines kann, dann sind es Jungendfilme. Das hat der Streaming-Gigant eindrucksvoll mit "The Kissing Booth", "Alex Strangelove" und "To All The Boys I Have Loved Before" bewiesen. Mit "Sierra Burger is a Loser" geht die nächste Young-Adult-Produktion an den Start, die ein Wiedersehen mit Shannon Purser aka Barb aus Stranger Things, sowie Noah Centineo aka Peter Kravinski bereithält. Ihr merkt, so langsam zeichnen sich schon richtige Netflix-Stars ab, mit denen es regelmäßig ein Wiedersehen auf der Plattform gibt. Finde ich schön. Purser spielt im Film die Außenseiterin ihrer Schule, die plötzlich eine SMS vom beliebtesten Junge der Schule erhält. Blöd nur das der glaubt mit einer wunderschönen Cheerleaderin  zu schreiben. Doch beide stellen fest, dass sie viel verbindet und verlieben sich ineinander. Um die Lüge aufrechtzuerhalten setzt Sierra auf die Hilfe der hübschen Veronica. Ich mag solche Verwechslungsfilme sehr, weshalb "Sierra Burger is a Loser" mein Must-See-Film auf Netflix ist, vor allem da ich auch Shannon Purser gerne sehe. 

  • Ab dem 11. September: The Resistance Banker (Historie, Drama // 2018): Hierbei handelt es sich um einen niederländischen Film, der auf dem Leben des Bankiers Walraven van Hall basiert. Dieser finanzierte im Nazi-besetzten Amsterdam den Widerstand und setzte damit sein Leben aufs Spiel. Klingt nach einer interessanten Storyline und nicht jeder Film muss aus den USA oder England kommen, somit wird der auch angeschaut werden. Auf ImdB ist der Film auch ziemlich gut bewertet, was schon mal für ihn spricht.

  • Ab dem 12. September: Auf meiner Haut (Drama // 2018): Auch dieser Film basiert auf einer wahren Begebenheit und erzählt die Geschichte von Stefano Cucci, der aufgrund eines Drogendeliktes eine Woche in U-Haft verbringt. Doch diese Woche wird das Leben seiner Familie für immer verändern. 

  • Ab dem 14. September: Der ägyptische Spion (Thriller, Biografie // 2018): In diesem Monat scheinen Biografien hoch im Kurs zu stehen, denn auch "Der ägyptische Spion" basiert auf wahren Begebenheiten und handelt von einem Spion mit dem Codename "Der Engel". Hinter dem Synonym versteckt sich Ashraf Marwan, der nicht nur der Schwiegersohn des Präsidenten Gamal Abdel Nasser sowie der Berater dessen Nachfolgers ist, sondern auch als ägyptischer Spion tätig ist. In dieser Funktion gelingt es ihm einen katastrophalen Krieg zu verhindern. Auch hier muss ich sagen: Klingt spannend.  Zusätzlich habe ich mich in meinem Studium in einem Seminar ausführlich mit dem Nahost-Konflikt beschäftigt und verfüge hier über tieferes Wissen, da ist der Film sozusagen Pflichtprogramm. 

  • Ab dem 14. September: The Land of Steady Habits (Tragikkomödie // 2018): Dieser Film soll wohl in einigen Ländern im Kino gezeigt werden, hierzulande ist er direkt auf Netflix zu sehen, was dem Film wohl eher zu Gute kommt. Denn es ist nun mal kein großer Blockbuster und somit für viele uninteressant. Im Mittelpunkt steht der Rentner Anders Hill, der mit Mitte fünfzig seine Frau verlässt und in eine Eigentumswohnung zieht. Er möchte seine Jugend noch einmal aufleben lassen, stellt aber bald fest, dass Dates mit Frauen in seinem Alter gar nicht so einfach sind. Nebenbei freundet sich mit dem Nachbarsjungen Charlie an, der wieder Leichtigkeit in sein Leben bringen soll. 

  • Ab dem 21. September: Alte Zöpfe (Liebeskömodie // 2018): Mit "Alte Zöpfe" gibt es eine Liebeskomödie basierend auf einer Buchvorlage. Der Film handelt von Violet, deren Leben perfekt ist: perfekter Job, perfekte Beziehung und perfekte Frisur. Doch manchmal reicht Perfektion nicht, um glücklich zu sein. Auch hier: Könnte süß werden, da ich ganz gerne romantische Komödien anschaue. 

  • Ab dem 28. September: Wolfsnächte (Action, Krimi // 2018): Nachdem ein Junge in einem abgelegenem Dorf von Wölfen getötet wurde, setzen die Einwohner auf die Hilfe eines Wolfsexperten. Dieser stößt bei seiner Arbeit jedoch auf ein erschütterndes Geheimnis. 

  • Ab dem 28. September: The 3rd Eye: Leider habe ich zu diesem Film keine Infos gefunden, lassen wir uns also überraschen. Aufgrund des Titels würde ich auf einen Horrorfilm tippen, was ja gut zum Herbst passen würde. 



Frische Lizenzware?


Wie immer sieht es hier mau aus, was ich schade finde. Ich schätze zwar die Netflix Eigenproduktionen sehr, aber ich habe Streaming-Dienste vor allem abonniert, um internationale Serien schneller zu sehen. Aus diesem Grund würde ich mir mehr Serieneinkäufe wünschen, aber vielleicht kommt hier noch ein bisschen was unangekündigt. 

  • Ab dem 1. September: Die Kathedrale des Meeres (Historie, Drama // 1. Staffel): Von dieser Historienserie habe ich noch gar nichts gehört, aber trotzdem wandert sie aufgrund des Inhalts auf meine Watchliste. "Die Kathedrale des Meeres" spielt im Barcelona des 14 Jahrhunderts und dreht sich um einen Leibeigenen dem der Aufstieg zu Wohlstand gelingt. Das zieht aber nicht nur den Ärger der Adeligen nach sich, sondern er gerät auch ins Visier der Inquisition. 
  • Ab dem 1. September: Sisters (Comedy // 1. Staffel): Handelt von Julia, die von ihrem Vater erfährt, dass sie über 100 Brüder und zwei Schwestern hat. 
  • Ab dem 6. September: Chesapeake Shore (Drama // 3. Staffel // wöchentlich eine neue Folge)
  • Ab dem 26. September: Norseman (Comedy // 2. Staffel)
  • Ab dem 28. September: Somewhere Between (Mystery, Thriller // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Die amerikanische Produktion, die bei ABC zu sehen war, handelt von Laura Price, die aus unbekannten Gründen weiß, dass ihre Tochter bald ermordet wird. Jedoch weiß sie nicht wer der Täter ist und was der Grund dafür ist. Sie weiß nur den Ort, sowie das Datum und die Uhrzeit. Ihre Versuche das Schicksal ihrer Tochter zu ändern schlagen bislang aber fehl, sodass sie hilflos mit ansehen muss, wie diese ihrem Mörder immer näher kommt. Die Hauptrollen spielen Paula Patton, JR Bourne ("Teen Wolf"), Aria Birch, Devon Sawa ("Nikita") und Serge Houch. Da die Kritiken hier nicht ganz so positiv ausfielen, werde ich die Serie wohl trotz der Beteiligung von JR Bourne und der spannend klingenden Prämisse auslassen. 



Netflix: Neue Filme im September:


Auch bei den Filmen ist wieder viel Altes und bekanntes dabei, aber da zumindest die Netflix-Produktionen in diesem Monat sehr stark sind, finde ich das gar nicht so dramatisch. Ärgerlich ist nur, dass in den USA und in Kanada im September schon "Black Panther" zu sehen ist. Bei uns ist das natürlich der Fall, obwohl der Film ja überall zeitgleich seine Kinopremiere feierte. Schade, dass man hierzulande immer noch so lange braucht, um die Lizenzen zu  vergeben. Zeigt doch das Beispiel dieser zwei Länder, dass die DVDs trotzdem noch gekauft werden. Für sind DVDs nämlich weiterhin etwas ganz besonderes und als Fan von Filmen und Serien will ich manche Produktionen einfach im Regal stehen haben, um sie immer und überall unabhängig von einer Internetverbindung anschauen zu können. Dazu gibt es immer spannendes Bonusmaterial, welches bei Netflix natürlich nicht online geht. Soviel dazu, kommen wir zu meinen persönlichen Highlights:



Urheberrecht: 20th Century Fox


  • Ab dem 1. September: Me, Earl and the Dying Girl (Komödie, Drama // 2015): Wie so oft hätte ich diesen Film gerne im Kino gesehen, aber mir fehlte die Begleitung, was wohl am Thema liegt. Die Tragikkomödie erzählt die emotionale Geschichte von Greg, der an seiner Schule ein Außenseiter ist und gar keine Freunde möchte. Das hätte er auch gerne so belassen, doch in seinem letzten Schuljahr ändert sich alles, als seine Mutter ihn dazu zwingt sich mit Rachel anzufreunden. Rachel ist eine Klassenkameradin, die er noch aus Kindheitstagen kennt und der erst kürzlich Leukämie diagnostiziert wurde. 

  • Ab dem 12. September: Every Christmas has a Story (Weihnachtsfilm // 2016): Das Weihnachten nicht mehr allzu weit entfernt ist, wird auch bei den Streaming-Anbietern deutlich. Nicht nur Amazon hat kürzlich den ersten Weihnachtsfilm online gebracht, sondern auch Netflix zieht nach. In dieser Hallmark Channel Produktion, die ich mir wieder anschauen werde, denn nur in der Vorweihnachtszeit ist dieser Kitsch bei mir erlaubt, gibt es Lori Loughlin ("Full House") und Colin Fergusion ("Eureka") zu sehen. Da ich beide gerne mag und meine Weihnachtsfilme oft nach den Schauspielern auswähle, werde ich mir den Film wohl Ende November  / Anfang Dezember vornehmen - im September ist mir das doch noch ein wenig zu früh. Loughlin spielt Kate Harper die im Fernsehen verkündet, dass sie Weihnachten hasst. Deshalb wird der TV-Star in eine Kleinstadt in North Dakota geschickt, wo sie ihre Liebe zu Weihnachten wiederfinden soll. Dort trifft sie natürlich, wie sollte es auch anders sein, auf ihren College Freund. 

  • Ab dem 22. September: War Dogs (Komödie // 2016): "War Dogs" mit Jonah Hill, Miles Teller und Bradley Cooper hat sich an den Kinokassen gar nicht schlecht geschlagen und wurde von den Kritikern gefeiert. Obwohl ich dem Film erst kritisch gegenüberstand, hat dies dafür gesorgt, dass ich ihn nun doch sehen möchte. Die Handlung selbst basiert auch hier auf einer wahren Geschichte und handelt von zwei Freunden, die sich während des Irak-Krieges eine unbekannte staatliche Regelung zu nutze machen. Diese besagt, das auch kleine Firmen sich für Rüstungsaufträge bei der Regierung bewerben dürfen. Das Geschäft läuft gut und sie leben fortan im Luxus, bis sie sich mit einem 300 Mio. Dollar Auftrag übernehmen und es mit zwielichtigen Partnern zu tun bekommen. 

  • Ab dem 26. September: Rogue One: A Star Wars Story (Sci-Fi // 2016): Ihr wisst ja schon, dass Star Wars nichts für mich ist, aber viele werden sich bestimmt über den Film freuen. 

  • Ansonsten erwarten euch u.a. die "Die Mumie"-Trilogie (leider ohne den neuesten Teil), "Top Gun", "Hitman: Agent 47", "Abraham Lincoln: Vampirjäger", "White House Down", "Elysium" (die letzten beiden sind sehr zu empfehlen) - alles am 1. September, "The Grudge 2+ 3" und "Dear John" am 2. September oder "Elizabeth" und "Schindler's Liste" ab dem 8. September uvm.



Amazon Prime: Neue Eigenproduktionen im September:


Wie schon in den Monaten zuvor geht eine Eigenproduktion online. Dies wird sich aber ab Oktober ändern, wenn einige lang angekündigte Serien ihre Premiere feiern. Im September gibt es hingegen mit "Forever" was zum Lachen. Die Comedyserie, die am 14. September an den Start geht, handelt von einem Ehepaar, die im Alltag gefangen sind, der aus den immer gleichen Gesprächen, dem gleichen Essen und einem Ausflugsziel, ein Haus am See, besteht. Als die Ehefrau dann plötzlich einen Ski-Trip vorschlägt, um aus dem Gewohnten auszubrechen, finden sie sich mehr als einmal auf unbekanntem Terrain wieder. 



Frische Lizenzware?


Das Prime Original spricht mich zwar nicht an, dafür aber die Lizenzware. Da ist so viel dabei, das ich unbedingt sehen möchte bzw. worauf ich auch schon sehnsüchtig gewartet habe. 




Urheberrecht: Amazon Prime


  • Ab dem 1. September: Supernatural (Mystery // 12. Staffel): Yay die Winchester-Brüder sind zurück und wer die letzte Folge "BingeHype" gehört hat, der kennt meine Vorliebe für die Serie. Ich werde die Staffel wohl also ziemlich schnell durchbingen. 
  • Ab dem 14. September: UnReal (Dramedy // finale 4. Staffel // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 19. September: The Bold Type (Dramedy // 2. Staffel // Deutschlandpremiere): Auch hier große Freude meinerseits, denn "The Bold Type" gehört zu meinen Lieblingsserien. 
  • Ab dem 21. September: The Purge (Horror, Thriller // 1. Staffel // Deutschlandpremiere, wöchentlich eine Folge direkt nach US-Ausstrahlung): Wer die Filmreihe kennt, der weiß auch um was es in der begleitenden Mini-Serie geht. Auch diese dreht sich um die sogenannte Purge-Nacht, in der alle Verbrechen (einschließlich Mord) erlaubt sind und straffrei bleiben. Die Serie zeigt nicht nur den Alltag der Protagonisten, sondern rückt Purge-Anhänger sowie Gegner in den Mittelpunkt sowie Menschen aus unterschiedlichen Schichten. Da die ersten Trailer gut aussahen freue ich mich auf die Serie schon sehr und hoffe, dass sie eine schöne Ergänzung zu den Filmen ist, die noch ein paar neue Dinge bietet. 
  • Ab dem 22. September: Into the Badlands (Material-Arts Serie // 3. Staffel // Deutschlandpremiere)



Amazon Prime: Neue Filme im September:


Wer jetzt meint, dass da bei den Filmen nicht mehr viel kommen kann, der liegt falsch. Auch da sind einige Highlights mit dabei:



Urheberrecht: EuroVideo


  • Ab dem 1. September: Free State of Jones (Drama, Action // 2016): Bei Prime scheinen Filme, die auf wahrer Begebenheit basieren, ebenfalls im Trend zu sein. Denn "Free State of Jones" handelt von Newton Knight (Matthew McConaughey), einem Farmer der sich der Konföderation in Jones Country, Mississippi entgegenstellte und einen bewaffneten Aufstand anzettelt. Zwar ist Knight Südstaatler, doch er zählt zu denjenigen die die Sklaverei ablehnten, weshalb er mit einigen Sklaven und Gleichgesinnten den sogenannten "Free State of Jones" gründete - Ein Staat, indem jeder gleich behandelt wurde. Hört sich unglaublich interessant an und ist in der heutigen  Zeit eine Geschichte, die wichtiger ist denn je. 

  • Ab dem 4. September: Das Leuchten der Erinnerung (Drama, Liebesfilm // 2017): Helen Mirren? Ich bin dabei, da brauche ich gar nicht viele weitere Infos. Aber für alle anderen: Mirren verkörpert Ella, die seit vielen Jahren glücklich mit John verheiratet ist, doch so langsam spüren sie ihr hohes Alter, da die Arztbesuche und gesundheitlichen Probleme zunehmen. Gemeinsam wollen sie ihren Lebensabend aber noch einmal richtig genießen und planen deshalb einen Road-Trip entlang der Westküste mit dem Ziel das Haus von Ernest Hemingway zu sehen. Zwar raten ihre Ärzte von dem Trip ab, aber die beiden Rentner lassen sich nicht davon abbringen und erleben eine aufregende Zeit. 

  • Ab dem 8. September: Jigsaw (Horrorfilm // 2017): Okay bei dieser Horrorfilm Reihe bin ich raus, denn die ist selbst mir zu brutal. Aber allen Fans wünsche ich natürlich viel Spaß beim Gruseln. 

  • Ab dem 8. September: Gauguin (Biopic // 2017): Lustigerweise kann man den Film bei mir im Oktober sogar in einigen Kinos anschauen, die sich auf Filme dieser Art spezialisieren. Das Biopic erzählt die Geschichte des Malers Paul Gauguin, der sich von seinen Mitmenschen nicht verstanden und sich durch die strengen Regeln im Jahr 1891 eingeschränkt fühlt. Aus diesem Grund flüchtet er nach Tahiti und lässt seine Frau und Kinder zurück. Dort angekommen lebt er mit den Einheimischen und verliebt sich in ein junges Mädchen, die nicht nur seine Frau, sondern auch seine Muse wird. So entsteht eines der bekanntesten Gemälde. 

  • Ab dem 12. September: Genauso anders wie Ich (Drama // 2017): Ebenfalls basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt "Genauso anders wie Ich" die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. Ron und seine Frau Deborah führen eigentlich das perfekte Leben, zumindest nach außen hin, denn nach 12 Jahren ist ihre Ehe am Ende. Ron hat schon seit langer Zeit eine Affäre, während Deborah immer wieder von einem mysteriösen Mann träumt. Als sie diesen dann in einer Suppenküche trifft, entsteht zwischen dem reichen Ehepaar und den Obdachlosem eine tiefe Freundschaft. 

  • Ab dem 17. September: The Great Wall (Fantasy, Mystery // 2016): Ist ein gutes Beispiel dafür, dass manchmal auch große Blockbuster mit einem talentierten Hauptdarsteller (hier Matt Damon) an den Kinokassen floppen können. Trotzdem wurde der Film gar nicht so schlecht bewertet und  zeigt schon in den Trailer was er effekttechnisch alles kann. Im Mittelpunkt steht die chinesische Mauer, die zu den bedeutendsten Bauwerken der Menschheit zählt, die im Film nicht nur eine Schutzmauer, sondern auch zur Waffe gegen eine mysteriöse Bedrohung wird. 

  • Ab dem 19. September: Daddy's Home 2: Mehr Väter, Mehr Probleme (Komödie // 2017): Ich habe den ersten Teil nie gesehen, lohnt der sich? Die Geschichte ist bei der Fortsetzung ähnlich, aber das ganze spiel diesmal an Weihnachten. 

  • Ab dem 26. September: Paddington 2 (Fantasy, Abenteuer // 2017): Dafür freue ich mich über diese Fortsetzung, denn ich habe den ersten Teil geliebt und hätte nie gedacht, dass ich mit einem sprechenden Bären so mitfühlen würde. 

  • Ab dem 29. September: Im Zweifel Glücklich (Dramedy // 2018): Es ist noch gar nicht so lange her, da lief die Dramedy mit Ben Stiller in den deutschen Kinos, doch da Amazon Prime den Film produziert hat, ist er auch schnell für die Abonnenten dort verfügbar. Da ich auf Coming-of-Age Geschichten stehe, werde ich mir die Produktion im September anschauen. Stiller spielt dabei einen Vater, der mit seinem Sohn gemeinsam Colleges an der Ost-Küste besichtigt und dabei feststellt, dass seine Freunde viel mehr aus ihrem Leben gemacht haben, als er selbst. Er befindet sich in einer Midlife-Crisis, die auch dadurch nicht besser wird, dass er Kontakt zu seiner ehemaligen Clique aufnehmen muss. 

  • Ab dem 28. September: King Lear (Drama, Historie // 2018): Auch an diesen BBC-Fernsehfilm war Amazon beteiligt, weshalb es die Verfilmung eines bekannten Shakespeare Werkes schon jetzt zu sehen gibt. Mit Anthony Hopkins, Emma Thompson, Jim Broadbent und Tobias Menzies ist die unglaublich hochkarätig besetzt und deshalb schon einen Blick wert. Wie in der  Vorlage dreht sich auch der Film um einen König, der das Land unter seinen drei Töchtern aufteilt. Dabei spielt der Film in der englischen Gegenwart, wo Lear eine Militärdiktatur aufgebaut hat. 

  • Ab dem 29. September: Downsizing (Sci-Fi // 2018): "Downsizing" hatte hingegen eine gute Prämisse, soll die aber nicht ausschöpfen. Um den massiven Ressourcenverbrauch der menschlichen Bevölkerung entgegenzuwirken finden Wissenschaftler einen Weg den Menschen auf 12 cm zu schrumpfen, da man so weniger Wasser, Luft, Platz und natürlich auch Essen benötigt, was wiederum zu weniger Müll führt. Am Experiment nimmt auch eine normale Familie teil, der so in der Miniaturwelt ein Leben im Luxus winkt. Doch als Pauls Ehefrau einen Rückzieher macht, wacht er alleine auf. 




Serien Talk: Deutsche News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:



  • Was mich riesig freut ist, dass ProSieben trotz schwächerer Quoten sofort mit der 2. Staffel von "Younger" weitermacht. Der Sendeplatz bleibt der gleich (mittwochs, 22:15 Uhr). Wer die Comedy, um eine 40-jährige Frau die sich als 26 jährige ausgibt, um einen Job zu ergattern, noch nicht kennt sollte dies unbedingt nachholen. 
  • Vox bringt hingegen ab dem 7. September die 6. Staffel von "Chicago Fire". Freitags gibt es dann immer zwei Folgen am Stück zur Primetime. 
  • Während Sixx flott die Deutschlandpremieren von "The Originals", "iZombie" und "The Magicians" zeigt. Los geht es mit der finalen Staffel von "The Originals" ab dem 20. September um 20:15 Uhr, gefolgt von der 4. Staffel "iZombie" um 21:15. Den Abschluss bildet die 3. Staffel "The Magicians" um 22:05 Uhr. Freut euch also auf einen Mysteryabend. 
  • Frische Krimi-Ware gibt es im September bei Sat.1, wo ab dem 27. September die neue Serie "Instinct" zu sehen ist, in der eine weibliche Ermittlerin mit einem Buchautor und Psychologe an einem Fall arbeitet. Letzterer wurde dabei hinzugezogen, da der Fall scheinbar auf einem seiner Bücher basiert. Anders als bei "Castle" wird es hier keine romantische Paarung geben, da der männliche Gegenpart homosexuell ist. 
  • Ab dem 30. September kommen auch Free-TV-Zuschauer in den Genuss der Sky/Das Erste Koproduktion "Babylon Berlin". Die Historienserie wird zur Primetime, um 20:15 Uhr auf Das Erste ausgestrahlt mit gleich drei Folgen am Stück und spielt im Berlin der 30er Jahre. Wem das zu viel ist, der kann sie natürlich auch in der Mediathek anschauen.



Serien Talk: Was bleibt, was geht: Verlängerungen und Absetzungen:


 Verlängerungen:


  • Timeless (Netflix): Welches nun doch einen Abschlussfilm erhalten wird, worüber ich mich sehr freue, so kann ich auch die 2. Staffel genießen sobald sie bei Netflix verfügbar ist.
  • Knightfall (2. Staffel // EntertainTV): Auch hier kommt die Fortsetzung überraschend, aber die erste Staffel war nicht schlecht und schon da hätte sich die Absetzung von "The Royals" ankündigen können, denn Genieve Gaunt, die dort die Willow spielte, wird dann die Rolle von Isabella übernehmen. Die Tochter des französischen Königs wird als sogenannter "She-Wolf" in die Geschichte eingehen. Auch mit dabei ist Star Wars Veteran Mark Hamill sowie Tom Forbes als König Philip. Hinter den Kulissen wird "The Flash"-Produzent Aaron Helbig übernehmen.
  • The Alienist (Netflix // 2. Staffel): Da die erste abgeschlossen war, bin ich mir hier noch unsicher, ob es sie wirklich braucht. Für mich startete "The Alienist" stark, ließ dann aber ab der Hälfte kontinuierlich nach. Zumindest Luke Evans konnte mich bis zum Ende überzeugen, sowie Dakota Fanning. Die Fortsetzung soll auf dem zweiten Band der Buchreihe basieren. 
  • Glitch (3. Staffel // Netflix)
  • GLOW (3. Staffel // Netflix) 
  • Easy (finale 3. Staffel // Netflix)
  • The End of the Fu**** World (2. Staffel // Netflix)
  • Fargo (4. Staffel // Sky, Netflix)
  • American Horror Story (9. & 10. Staffel // Sky, Netflix)
  • Anne with an E (3. Staffel // Netflix)
  • Castle Rock (2. Staffel // Hulu): Eine Serie, die ich euch demnächst noch vorstellen möchte und bei der ich hoffe, dass sie auch hierzulande einen Abnehmer findet, immerhin vereint sie mehrere ikonische Figuren von Stephen King und verfügt über einen sensationellen Cast. 


Absetzungen:


  • The Royals (Amazon Prime, Sixx // 4. Staffel): Jedoch sind die Produzenten gerade auf der Suche nach einer neuen Heimat für die Produktion, die aufgrund des Hypes um Megan Markle gut in die aktuelle Zeit passt. Einen Interessenten soll es wohl schon geben, die Verhandlungen laufen. Nachdem Cliffhanger am Ende der 4. Staffel fände ich das auch nur fair, wenn man hier einen Abschluss erhalten würde, immerhin hat man so viel Zeit in die Serie gesteckt. 
  • The Big Bang Theory (ProSieben, Amazon Prime, Netflix // 12. Staffel) mit abgeschlossenem Ende.
  • Shooter (Sky // 3. Staffel).
  • Homeland (Amazon Prime // 8 .Staffel) mit abgeschlossenem Ende. 
  • Update #1: Mr. Robot (Amazon Prime // 4. Staffel), da die Staffel um weitere Folgen erweitert wurde, spricht das für ein abgeschlossenes Ende. 


Auf welche Serien / Filme freut ihr euch am meisten?
Was sagt ihr zur Absetzung von "The Royals" und "TBBT"?

Kommentare :

  1. Meine Güte.
    Vielen Dank, dass du dir die Arbeit machst, so eine feine und ausführliche Übersicht für uns zusammen zu stellen! Ich bin zwar nicht so der Serienfan, aber einige der Neuheiten klingen wirklich interessant.
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,

    oh mein Gott, The Big Bang Theory wird abgesetzt? Davon wusste ich noch gar nichts! Aber abgeschlossene Serienenden sind immer besser. Außer bei The Royals, da interessiert es mich gar nicht - die Serie langweilt mich nur noch. Was auch neu für mich ist, ist dass die vierte Staffel von UnReal in zwei Wochen erscheint. Darauf freue ich mich wirklich, die Staffel wird bestimmt sehr gut.
    Worauf ich mich noch sehr freue ist die zweite Staffel von Atypical, vor allem, weil man sie sehr gut an einem Tag gucken kann. Generell schaue ich aber schon seit einigen Monaten kaum noch Netflix, Prime Video hat für mich das deutlich bessere Angebot. Dass The Purge schon so früh hier in Deutschland erscheinen wird finde ich sehr cool, die Serie könnte auch sehr cool werden. Hoffentlich klappt das bei Castle Rock auch so schnell, ich bin ein Stephen King Fan und würde diese Serie sooo gerne sehen! Genauso wie die neue Staffel von AHS ... Netflix, wo bleibt sie?!

    Alles Liebe, Laura

    AntwortenLöschen
  3. Ich persönlich freue mich ja besonders auf Babylon Berlin, da ich deutsche Historienserien wie Das Adlon oder Ku'damm immer sehr gerne mag.

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh ich freue mich ja schon soo auf The Bold Type *-* Und das Glitch verlängert wird, find eich auch echt cool!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Die 2. Staffel von The bold type schaue ich gerade schon, da ich mir immer die OV anschaue und finde sie auch so gut! Ich freue mich auf die neue Staffel von Homeland, finde die Absetzung aber ok, da die Geschichte meiner Meinung, nach dem Tod von Brody, längst auserzählt ist. Ausserdem sind den Produzenten bei der letzten Staffel die in Berlin spielte, einige Fehler unterlaufen, was mich in der Handlung etwas gestört hat.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicole,
    wow, da hast du aber ordentlich recherchiert! Vielen Dank für deine Mühe und dass du diese Auflistung mit uns teilen magst. Ich habe gleich ein paar Filme gefunden, die ich unbedingt schauen möchte. Besonders freue ich mich, dass weitere Staffeln von American Horror Story zu erwarten sind.
    Weißt du zufällig auch, ob und wann es eine weitere Staffel zu The Walking Death geben wird?

    Sierra Burger is a Loser habe ich tatsächlich schon angesehen. Ich fand den Film sehr süß. Einzig das Ende war mir ein wenig zu ... kurz, unrund (?). Hast du ihn auch schon angeschaut? Wie fandest du ihn?

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.