SOCIAL MEDIA

Sonntag, 1. Juli 2018

Serien Talk: Juli Neuheiten bei Amazon Prime & Netflix und unglaubliche viele Free-TV-Starts!

Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights


Es ist schon wieder der Erste des neuen Monats und ich geschockt wie schnell die Zeit rennt. Ein neuer Monat bedeutet aber auch wieder neue Serien und Filme bei Amazon Prime und Netflix, die ich mühevoll im neuesten Serien Talk mit vielen Infos für euch zusammengetragen habe. Serientechnisch spürt man schon ein kleines Sommerloch, wie ich finde, aber da kann auch noch einiges unangekündigt nachkommen. Trotzdem sind für mich doch ein paar Highlights mit dabei. Bei Amazon Prime werde ich definitiv die kommenden Tage damit beschäftigt sein die 5. Staffel von "Nashville" zu bingen (absoluter Geheimtipp über den ich auch mal einen Beitrag tippen möchte), am Monatsende wird die Musikserie dann von der ersten Hälfte der 3. Staffel "Lucifer abgelöst und auch filmtechnisch werden gleich drei Produktionen auf meine Watchlist wandern. Bei Netflix geht hingegen die erste indische Eigenproduktion an den Start und der Streaming-Gigant komplettiert einige Bestandsserien, was ich toll finde. Bei den Filmen ist zumindest mit "Lights Out" ein gelobter Horrorfilm am Start, der schon länger auf meine Must-See-Liste stand. Dazu sind auch die Free-TV-Starts in diesem Monat nicht zu verachten. Mit dem Ende der Weltmeisterschaft gibt es auch hier endlich einige respektable Neustarts, wie "This Is Us" oder "Reign". Weiterhin erwartet euch im Serien-Talk noch die letzte Welle an Verlängerungen und Absetzungen, wo unter anderem die Schicksale von "Lucifer" und "Timeless" geklärt sind.





Serien Talk Juli: Neuheiten Amazon Prime & Netflix:


Serien Talk Neuheiten Amazon Prime Netflix, Serien Talk, Netflix Neue Serien, Amazon Prime neue Serien, VoD Highlights


Netflix: Neue Eigenproduktionen im Juli:


Für mich ist der Juli in Sachen Eigenproduktionen eher ein schwacher Monat. Zwar gibt es mit vier Serien wieder einiges an Nachschub, aber keiner davon spricht mich an. Nicht weiter tragisch, denn in dem Bereich habe ich eh noch einiges vor mir das ich noch nicht gesehen habe:

  • Ab dem 6. Juli: Sacred Games (1. Staffel // Drama): Mit "Sacred Games" liefert Netflix die erste indische Eigenproduktion und die kommt sofort als High-End-Drama daher. Als  Zuschauer tauchen wir in die Welt des organisierten Verbrechens, der Politik und Spionage ein. In einem Land wo Korruption zur Tagesordnung gehört und es eine klaffende Kluft zwischen Arm und Reich gibt, macht es sich der Polizist Sartaj Sing zur Aufgabe den Gangsterboss Ganesh aufzuhalten und wird so in ein tödliches Spiel verwickelt.
  • Ab dem 6. Juli: Anne (2. Staffel // Historie)
  • Ab dem 27. Juli: Orange is the new Black (6. Staffel // Dramedy)
  • Außerdem: El Chapo, bei dem es mit "demnächst" noch kein konkretes Startdatum gibt. 


Im Filmbereich:

  • Ab dem 6. Juli: Die Haut des Wolfes (Drama // 2018): Ich kenne nur wenige spanische Schauspieler, aber mit Mario Casas habe ich schon ein paar gute Filme gesehen und freue mich darüber, dass er auch hier die Hauptrolle spielt. In "Die Haut des Wolfes" gibt es ihn in einer ungewohnten Rolle zu sehen, denn er mimt einen Eigenbrödler, der einsam in einem Dorf im Einklang mit der Natur lebt. Nur zweimal im Jahr verlässt er sein Zuhause, bis eine Begegnung alles verändert.
  • Ab dem 6. Juli: Das Vermächtnis des Weißwedelhirschjägers (Komödie // 2018): Ist nicht unbedingt mein Film, da ich mit dem jagen nicht viel anfangen kann. Und genau das ist der Beruf der Hauptfigur, die deswegen zum TV-Star geworden ist. Doch da Buck kaum noch Kontakt zu seinem Sohn Jaeden hat, soll die Beziehung der beiden im Zentrum einer Episode stehen, weshalb sie sich  gemeinsam zu einem Wochenendtrip mit seinem Besten Freund aufmachen.
  • Ab dem 10. Juli: How It Ends (Action // 2018): "How it Ends" stammt hingegen direkt von Netflix und könnte sogar richtig gut werden. Wieso das könnte? Bisher hat Netflix mich in dem Genre immer etwas enttäuscht und die Stärken des Streaming-Anbieters lagen eher bei kurzweiligen, unterhaltsamen Rom-Coms. Daran ist nichts Schlechtes, aber wenn man so stark auf Eigenproduktionen setzt, dann ist das einfach zu wenig. Bei "How it Ends" stimmen mich die Prämisse, der erste Trailer sowie der Cast bis jetzt Positiv. Inhaltlich ist es ein Katastrophenfilm, in dem mysteriöse Ereignise die Welt ins Chaos stürzen. Getrennt von seiner schwangeren Frau (Kat Graham), versucht Will (Theo James) sich gemeinsam mit seinem Schwiegervater (Forest Whitaker) einen Weg zu ihr zu bahnen. Bei ihrer Reise müssen sie nicht nur ihre Differenzen beiseite legen sondern auch herausfinden wie es zum Zusammenbruch des Systems gekommen ist.
  • Ab dem 20. Juli: Father of the Year (Komödie // 2018): Ebenfalls aus dem Hause Netflix setzt man mit "Father of the Year" auf eine Komödie in der zwei Freunde betunken eine Diskussion darüber starten, wessen Vater in einem Kampf gewinnen würde. Als ein Vater das Ganze ernst nimmt, wenden sich die Dinge schlechten, denn es kommt zu Jobverlusten, Beziehungen werden ruiniert und zukünftige Pläne zerstört.
  • Ab dem 27. Juli: Extinction (Sci-Fi // 2018): Mit "Extinction" folgt Netflix dem gleichen Trend wie bei "Auslöschung", denn auch dieser Film sollte eigentlich im Kino laufen. Ich möchte an dieser Stelle auch nicht diskutieren, ob das gut oder schlecht ist, denn man muss auch bedenken das kleinere Independent-Filme in vielen Kinos gar nicht mehr gezeigt werden, deshalb kann das auch eine positive Entwicklung sein. Schon längst haben auch einige Netflix-Produktionen eine hiesige Fangemeinde wovon am Ende alle  Beteiligten profitieren. Inhaltlich dreht sich "Extinction" um einen Mann der immer wieder von ein und demselben Alptraum geplagt wird: Dem Verlust seiner Familie. Doch als die Welt plötzlich von Aliens eingenommen wird, muss seine Familie mit allen Mitteln beschützen.



Frische Lizenzware?


Könnte zwar mehr sein, aber trotzdem ist hier für mich etwas mehr dabei, vor allem über die finale Staffel von "Bates Motel" freue ich mich, denn das spornt mich an mit der Serie unbedingt mal weiter zu machen. Ich hänge da noch am Ende der 2. Staffel, da ich die Serie ursprünglich auf Vox verfolgt hatte. Zudem finde ich es schön, dass mit diesem Monat einige Serien komplett im Angebot vorhanden sind, was ich euch auch immer notiert habe.

  • Ab dem 1. Juli: Bates Motel (5. Staffel // Horror // komplette Serie) & Broadchurch (3. Staffel // Krimi // komplette Serie), Sleepy Hollow (4. Staffel // Horror), The Night Shift (3. Staffel // Medizin) sowie Weisensee (4. Staffel // Historie)
  • Ab dem 3. Juli: Good Girls (Dramedy // 1. Staffel // Deutschlandpremiere): Das Netflix sich die Rechte an "Good Girls" gesichert hat, war schon etwas länger unter Serienfans bekannt. Die Ausstrahlung hat nun aber doch hierzulande etwas länger auf sich warten lassen. Der Dramedy selbst möchte ich ebenfalls an eine Chance geben, denn die Handlung um drei Mütter die aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten auf die schiefe Bahn geraten, hört sich nicht schlecht an.
  • Ab dem 6. Juli: Samantha! (Comedy // 1. Staffel // Deutschlandpremie): Stammt aus Brasilien und dreht sich um einen Ex-Kinderstar, der alles tut um wieder im Rampenlicht zu stehen.
  • Ab dem 15. Juli: The Fall (3. Staffel // Krimi // komplette Serie) & Die Patchworkfamilie (Comedy // 2. Staffel // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 27. Juli: Welcome to the Family (Comedy // 1. Staffel // Deutschlandpremiere)
  • Ab dem 31. Juli: Archer (9. Staffel // Animation)



Netflix: Neue Filme im Juli:


Auch hier beschränke ich mich wieder nur auf die Highlights, wo zumindest diesmal ein paar interessante Produktionen für mich dabei sind, auch wenn dieser Bereich wie immer etwas mau ausfällt. So langsam würde ich mir auch auf Netflix mehr Qualität im Filmbereich wünschen im Lizenzbereich. Jedoch: Hier kommen generell noch weitere Produktionen dazu, die nicht aufgelistet sind. 

  • Ab dem 1. Juli: The Legend of Tarzan (Drama // 2016): Die Disney-Geschichte ist ein Klassiker und dürfte somit bekannt sein. Gespannt bin ich auf den Film, weil der Trailer optisch gelungen und die Produktion mit Alexander Skarsgard, Margot Robbie, Christoph Waltz und Samuel L. Jackons unglaublich gut besetzt ist. Dazu fielen auch die Kritiken damals nicht allzu schlecht aus. Ins Kino hatte es mich trotzdem nicht gezogen, einfach weil ich den Handlungsverlauf kenne und mir das Ticket dafür dann doch etwas zu teuer ist. 
  • Ab dem 15. Juli: Suicide Squad (Comicverfilmung // 2016): Bei "Suicide Squad" haben mich hingegen die schlechten Rezension abgeschreckt, weshalb ich mir lieber so ein Bild zum Film mache. Die Trailer wirkten abgefahren und verrückt, was mir persönlich gefällt. Der Cast ist auch hier mit Margot Robbie, Jared Leto, Will Smith, Cara Delevigne, Viola Davis oder Joel Kinnman beachtlich. Dazu gibts Gastauftritte von Ben Affleck, Jason Momoa oder David Harbour. Inhaltlich steht eine geheime Task-Force der Regierung im Mittelpunkt, deren Rekruten allesamt aus Strafgefangenen besteht. Die haben aber was gemeinsam: Ihre außerordentlichen Fähigkeiten. 
  • Ab dem 15. Juli: Lights Out (Horror // 2016): Als Fan des Genres ist mir "Lights Out" schon länger ein Begriff, denn die Produktion konnte bei Kinobesuchern und DVD-Käufern komplett überzeugen und zählt für viele zu den besten Horrorfilmen der letzten Jahre. Klar, dass ich ihn mir kommenden Monat nicht entgehen lassen werde. Hauptdarstellerin Teresa Palmer sehe ich sowieso unglaublich gerne und finde sie viel zu unterschätzt. Sie mimt Rebekka, die in ihrer Kindheit Angst vor der Dunkelheit hatte. Denn sobald das Licht ausging, fiel es ihr schwer zu unterscheiden was Realität und was Fiktion ist. Ständig wurde sie von einem unheimlichen Wesen heimgesucht. Als Erwachsene kehrt sie nun in ihr Elternhaus zurück und muss feststellen, dass ihr kleiner Bruder nun das gleiche durchlebt. 
  • Ab dem 16. Juli: Findet Dorie (Animation // 2016): "Findet Nemo" ist der einzige Animationsfilm den ich selbst in meiner Jugend mehr als einmal angeschaut habe. Irgendwie hat sich die Geschichte rund um den Clownfisch und die vergessliche Dorie in mein Herz geschlichen, somit werde ich auch der Fortsetzung eine Chance geben und hoffe, dass sie noch den gleichen Charme wie Teil 1 versprüht. Denn diesmal geht es darum Dorie zu finden, sodass der Spieß umgekehrt wird. 
  • Empfehlungen von mir: Schaut unbedingt mal in "Nightcrawler" rein, denn der Film zeigt Anfang des Monats auf erschreckend realistische Weise, was passiert wenn die Sensationsgier zu weit geht. Wer hingegen auf Jugendfilme steht, der sollte "Margos Spuren" anschauen, das aus der Feder von John Green stammt und beweist das wir Menschen nur allzu gerne auf ein unerreichbares Podest stellen.



Amazon Prime: Neue Eigenproduktionen im Juli:


Was Eigenproduktionen anbelangt liegt Amazon Prime noch klar hinter Netflix, das merkt man auch in diesem Monat, wo es gar keine zu verzeichnen gibt. Finde ich jetzt nicht weiter tragisch, denn die sind nicht ausschlaggebend wieso ich einen Streaming-Dienst abonniert habe. In der Zukunft dürfen wir uns hier aber auf viele spannende Produktionen freuen, die von Amazon schon bestellt wurden.



Frische Lizenzware?


Dafür gibt es aber einiges an Lizenzware, bei der ich es nur schade finde, dass man von vielen Serien nur so wenige Staffeln anbietet. Ich weiß, dass das wieder an der komplizierten Rechtelage in Deutschland lieg, aber langsam nervt das. Denn auch die Verleiher sollten mitbekommen haben, dass die Streaming-Anbieter die Zukunft sind, da sie vor allem von der jungen Generation genutzt werden. Anstatt sich dem also zu verschließen, sollte man sich lieber darauf einlassen und gerade im Fall von "Riverdale" wird doch deutlich wie profitabel das sein kann. Immerhin ist die Serie so zum absoluten Hit geworden und das weltweit, sodass es bald sogar eine Vorgeschichte in Buchform zu kaufen gibt. 

  • Ab dem 1. Juli: The Magicians (2. Staffel // Fantasy) & zu meiner großen Freude "Nashville" (5. Staffel // Drama)
  • Ab dem 1. Juli: Once Upon A Time (Staffeln 1 - 4 // Fantasy): "Once Upon A Time" ist die erste Serie auf die sich meine Aussage von oben bezieht, denn in den USA ist sie mittlerweile mit 7. Staffeln komplett abgeschlossen. Das man nur die ersten vier Staffeln anbietet, erschließt sich mir also null, da die Serie auch im deutschen TV kein Quotenrenner ist. 
  • Ab dem 15. Juli: The Fosters (Staffeln 1-3 // Drama, Jugendserie): Das gleiche bei "The Fosters". Auch diese Serie hat kürzlich ihr Serienfinale in den USA gefeiert und ist mit 5. Staffeln beendet (Jedoch: Es gibt ein Spin-Off das die Geschichte weiterführt und auch erzähltechnisch Sinn macht). In Deutschland lief sie beim Disney Channel ebenfalls nur mit mäßigen Quoten, sodass ich mich frage: Wann geht es überhaupt mal mit der finalen Staffel weiter? Ich verfolge die Serie nämlich richtig gerne und habe bis jetzt überhaupt keine Möglichkeit die letzte Staffel anzuschauen, da es sich nicht mal zum Kauf gibt. Das finde ich schon leicht ärgerlich, denn zumindest im O-Ton mit Untertiteln könnte man die Produktion hierzulande doch bereitstellen. Abseits meines kleinen Rants gibt es trotzdem eine klare Empfehlung meinerseits, denn die Serie ist wunderschön, sehr unterhaltsam, modern und greift mit der Thematik rund um das Pflegesystem auch ein wichtiges Thema auf. Für mich eine der besten Jugendserien, die im Moment so laufen.
  • Ab dem 20. Juli: Lucifer (Staffel 3A // Drama, Comedy): Auf "Lucifer" habe ich natürlich schon lange gewartet. Nachdem ich so für die Fortsetzung der Serie gekämpft habe dürfte das nicht überraschen. Das es nun nur den ersten Teil gibt ärgert mich etwas, aber besser als nichts. Mit der 4. Staffel, die es dann auf Netflix zu sehen geben wird, ist die Ausstrahlung dann aber weltweit endlich zeitgleich. Das hätte die Serie ja eh schon länger verdient gehabt. 
  • Ende Juni ging zudem auch schon die 4. Staffel von "The Royals" online. Ich hatte die Serie auf Sixx verfolgt und somit in den letzten Tagen lediglich das Staffelfinale via Prime angeschaut. Persönlich hat mir die Staffel extrem gut gefallen, auch wenn es noch ein paar Trash-Momente gibt, so hat sich die Qualität doch kontinuierlich gesteigert, auch im Bereich der Charakter Entwicklung und das Ende lässt einen mit vielen spannenden Fragen zurück. 
  • Update #1: Seit kurzem gibt es auch die 2. Staffel der kanadischen Antologie Serie "Slasher", die diesmal in einem Feriencamp spielt und sich dabei an den Filmen "Freitag der 13" und "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" orientiert, sowie die 1. Staffel der musikalischen Historischen "Galavant"



Amazon Prime: Neue Filme im Juli:


Auch bei Amazon Prime beschränke ich mich im Filmbereich mal auf die neueren Highlights und hier sind für mich echt einige dabei. Ein starker Monat:

  • Ab dem 1. Juli: Ouija - Ursprung des Bösen (Horror // 2016): Obwohl der Vorgänger doch ein paar Klischees hatte, fand ich ihn gelungen, weshalb ich mir auch die Fortsetzung anschauen möchte. Die soll laut Kritiken besser ausfallen und etwas spannender sein. Behandelt wird dann die Vorgeschichte, die im Jahr 1965 in Los Anges ansetzt und sich um eine junge Mutter und deren zwei Töchter dreht, die das Ouija-Brett verwendet. Was erst ein Spaß ist um andere zu erschrecken, wird bald zum Alptraum, als sie mit ihren Ängsten konfrontiert werden. Nun müssen sie gemeinsam das Böse, welches sie erweckt haben, wieder zurückschicken. 
  • Ab dem 9. Juli: Escobar - Pardise Lost (Drama // 2015): Wer sich für Pablo Escobar und Josh Hutcherson interessiert, der kommt hier auf seine Kosten. Denn Ersterer steht im Mittelpunkt des Filmes, während der zweite den Hauptdarsteller mimt. Als junger Surfer Nick Brady träumt er eigentlich von einer eigenen Surf-Schule, doch als er sich in Maria, die Nichte des Drogenbarons verliebt, wird er Teil einer gefährlichen Welt. In der wird er anfangs noch geduldet, doch das ändert sich.
  • Ab dem 9. Juli: Suburbicon (Comedy // 2017): Die Produktion mit Matt Damon, Julianna Moore und Oscar Isaac hat gemischte Kritiken erhalten und dreht sich um einen idyllischen Ort namens Suburbicon. Doch diese Idylle droht zu zerbrechen, als bei der Familie Lodges eingebrochen wird und sie danach Teil von verdächtigen Ereignissen geraten.
  • Ab dem 18. Juli: Der andere Liebhaber (Drama, Liebesfilm // 2017): In dieser französischen Produktion steht das 25-jährige Ex-Model Chloe im Mittelpunkt, die sich derzeit auf Jobsuche befindet. Dass sie dabei nur wenig Erfolg hat, zieht bald psychische Auswirkungen nach sich, wegen derer sie eine Therapie beginnt. Als sie sich dann jedoch in ihren Therapeut verliebt und die beiden ein Paar werden, muss sie ihre Behandlung unterbrechen. Da sie sich aber schon besser fühlt, ist dies nicht weiter tragisch. Doch bald gerät ihr Leben erneut aus den Fugen, als sie feststellt dass ihr neuer Partner einen Zwillingsbruder besitzt und der ist trotz des gleichen Berufs komplett anders. Chloe trifft sich fortan auch mit diesem.
  • Ab dem 18. Juli: Immer noch eine unbequeme Wahrheit 2 (Dokumentation // 2017)
  • Ab dem 25. Juli: Mother! (Horror // 2017): Der Horrorfilm mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle hat ja für ziemlich viele Schlagzeilen im vergangenen Sommer gesorgt, da er nicht ohne sein soll. Letzten Endes gab es dann aber gemischte Meinungen zum Film, was beim Hype darum nicht verwunderlich ist. Ich persönlich freue mich darauf mir ein eigenes Bild machen zu können. Lawrence spielt die Ehefrau eines Dichters mit dem sie zurückgezogen lebt. Doch als plötzlich ein unbekanntes Paar vor der Tür steht, welches ihr Mann bittet zu bleiben, obwohl seine Frau dagegen ist. Bald schon treffen auch die Söhne des Paares ein und bringen einen Konflikt mit ins Haus.
  • Ab dem 25. Juli: Logan Lucky (Action // 2017): Filme mit Channing Tatum gehören für mich als Fangirl natürlich zum Pflichtprogramm. So auch "Logan Lucky" in diesem Monat, wo er an der Seite von Daniel Craig und Adam Driver zu sehen ist und der von Kritikern und Zuschauer gelobt wird. Hierbei mimt er Jimmy, der erst kürzlich seinen Job verloren hat, während sein Bruder mit einem Arm leben muss und deshalb ständig schikaniert wird. Beide haben finanzielle Sorgen und planen deshalb einen Diebstahl. Als Ziel haben sich sich das prestigeträchtigste NASCAR-Rennen der Welt ausgesucht, der Coca-Cola-Cup 600. Doch die Planung läuft nicht unbedingt problemlos, trotzdem glauben die Brüder, dass ihr Coup gelingt.



Serien Talk: Deutsche News - Was gibt es auf den heimischen Bildschirmen zu sehen:


Während im letzten Monat kaum neue Serien zu sehen waren, was der Fußball Weltmeisterschaft geschuldet ist, gibt es im Juli unglaublich viel Nachschub und da ist auch vieles dabei was mich interessiert. Wie immer hätte ich mir manche Dinge lieber bei den Streaming-Anbietern gewünscht, aber das Leben ist ja auch kein Wunschkonzert.

  • Viele Serien des Muttersenders ProSieben wandern im Juli zu Sixx, was ich nicht weiter tragisch finde, denn so bekommt man die Produktionen zumindest bis zum Ende zu Gesicht. Den Auftakt macht am 5. Juli die 3. Staffel von "Supergirl" um 20:15 Uhr. Dann erwarten Superhelden Fans jeweils zwei Folgen an Stück. Ein paar Tage später bringt der Sender endlich die Historienserie "Reign" zu Ende, auf deren 4. Staffel ich schon lange gewartet habe. Ärgerlich ist dabei der Sendeplatz, denn los geht es am 9. Juli um 00:05 Uhr nicht unbedingt zielgruppengerecht. Da werde ich auf mein Aufnahmegerät setzen. Neu im Programm ist außerdem die Familieserie "This Is Us", die diesmal sogar auf drei unterschiedliche Wege konsumiert werden kann. Zum einen im TV, wo ab dem 16. Juli um 20:15 Uhr neue Folgen gezeigt werden. Zum anderen können die Folgen Online gestreamt werden und stehen dort 36 Tage nach Ausstrahlung zur Verfügung oder in regelmäßigen Abständen als Binge-Watching-Event am Wochenende. 
  • Sat.1 setzt hingegen weiterhin auf Krimiware und holt im Juli die 2. Staffel von "MacGyver" nach Deutschland. Auch hier dürfen Fans sich auf Doppelfolgen freuen. Die neuen Folgen gibt es ab dem 9.Juli wie gewohnt montags um 20:15 Uhr zu sehen. Im Anschluss (22:15 Uhr) feiert "SEAL Team" mit "Bones"-Star David Boreanaz Premiere, die schon frühzeitig um 2. Staffel verlängert wurde, ihre Premiere - ebenfalls in Doppelfolgen. Wie der Name schon deutlich macht, verfolgen wir dabei die Soldaten bei ihren lebensbedrohlichen Einsätzen. 
  • Nach einer kleinen Pause aufgrund der WM geht auf ProSieben die aktuelle Staffel von "Greys Anatomy" ab dem 18. Juli weiter. Nach dem schockierenden Cliffhanger bin ich schon gespannt auf die restlichen Folgen der Staffel. Der Sendeplatz bleibt dabei in der Primetime, doch fortan dürfen wir uns über Doppelfolgen freuen. Ebenfalls gespannt bin ich auf die neue Serie der Macher von "Sex and the City", die direkt im Anschluss ihre Free-TV-Premiere feiert. "Younger" wurde in den USA kürzlich schon um eine 6. Staffel verlängert, hat es aber erst jetzt zu uns geschafft. Auch hier setzt der Sender auf Doppelfolgen, in denen wir die Mutter und Hausfrau Liza Miller bei ihrer erfolglosen Jobsuche begleiten, denn aufgrund ihres Alters von 40 Jahren möchte sie niemand einstellen. Als sie sich dann aber nach einer Verwechslung als 26 ausgibt erhält sie einen Job als Assistentin und ist plötzlich überaus erfolgreich und das nicht nur beruflich. Auch liebestechnisch geht es für die geschiedene Frau bergauf. 
  • Ein Wiedersehen mit den "Legends of  Tomorrow" gibt es bei Prosieben Maxx, die somit ebenfalls den Sender gewechselt haben. Dort erfolgt die Ausstrahlung der 3. Staffel ab dem 18. Juli dann aber auf einem besseren Sendeplatz um 21:55 Uhr.



Serien Talk: Was bleibt, was geht: Verlängerungen und Absetzungen:


Das Schicksal der meisten Serien war zwar schon letzten Monat geklärt, doch nun folgt noch einmal die letzte größere Welle von Absetzungen und Verlängerungen. 


Verlängerungen:


  • "Lucifer" Fans durften dabei aufatmen, denn Netflix hat sich als Retter der Serie entpuppt und spendiert dem Teufel eine 4. Staffel und die soll laut ersten Interviewaussagen ohne moralische Grenzen daherkommen. Die Produzenten sind aufgefordert sich auszutoben. Das dürfte spannend werden. Jedoch müssen sich Fans erst einmal mit 10 neuen Folgen begnügen, aber es darf davon ausgegangen werden, dass Netflix die Serie nicht gerettet hat um nur eine weitere Staffel zu produzieren. Wirtschaftlich wäre das nämlich schwachsinnig. Was das für die Rechtelage hierzulande bedeutet heißt abzuwarten. Staffel 3 gibt es nun erstmal bei Amazon Prime zu sehen.  
  • Sucession (2. Staffel // Sky) 
  • 3 % (3. Staffel // Netflix), 
  • Tote Mädchen Lügen nicht (Netflix // 3. Staffel (wobei ich diese Verlängerung echt fragwürdige finde, aber ich bin auch noch nicht am Ende der aktuellen Staffel angelangt)), 
  • Absentia (2. Staffel // Amazon Prime), 
  • Legion (3. Staffel // Sky // Entertain Serien), 
  • Dear White People (3. Staffel // Netflix)


Absetzungen: 


  • "The Unbreakable Kimmy Schmidt" (Netflix // 4. Staffel), 
  • Imposters (2. Staffel // Vox), 
  • Shadowhunters (3. Staffel // Netflix): Wobei es hier ja gerade eine riesige #SaveShadowhunters Kampagne gibt. Ob die wirklich Erfolg hat bleibt abzuwarten, da die Serie durch einen Abschlussfilm abgeschlossenen beendet wird und es somit eigentlich nicht wirklich Sinn macht sie auf einer anderen Plattform weiterzuführen. An der Absetzung war Netflix zudem mitbeteiligt, die die Anfrage nach mehr Geld seitens Freeform ablehnten. Ich finde es schon etwas schade, da die Serie in der 3. Staffel echt stark gesteigert hat, auch wenn ich das Schauspiel von Kathryn McNamara immer noch anstrengend finde. Da ist noch so viel Luft nach oben. 
  • Famous in Love (2. Staffel // Sixx): Der gleiche Absetzungsgrund wie bei Shadowhunters, nur diesmal ging die Anfrage von Freeform an Hulu. 
  • Timless (2. Staffel // Netflix): Auch hier wäre der Sender bereit einen Abschlussfilm zu bestellen, um ein geschlossenes Ende bereitzustellen. 
  • SIX (2. Staffel // Amazon Prime)

Quellen: Amazon Presse, Serienjunkies, Wunschliste



Auf welche Serien / Filme freut ihr euch?
Was werdet ihr im TV anschauen?
Und welche Absetzung schockiert euch?

Kommentare :

  1. Hallo Nicole,

    ich finde Prime liegt diesen Monat ganz klar vor Netflix! Sie bringen zwar weniger, aber dafür meiner Meinung nach interessantere Serien. Und dass die fünfte Staffel von Nashville heute erscheint wusste ich nicht mal, da freue ich mich ja wie verrückt, danke für diese Info! Bin ein großer Fan von der Serie und freue mich, endlich weiterschauen zu können. Auf die vierte Staffel von The Royals freue ich mich fast genauso sehr, The Fosters und Once Upon a Time stehen schon lange auf meiner Liste und können endlich gesuchtet werden und Lucifer hat durch seine aufreibende Rettungsaktion ebenfalls mein Interesse geweckt.
    Bei Netflix spricht mich diesen Monat hingegen gar nichts an, wahrscheinlich werde ich mir ebenfalls die Fortsetzung von Findet Nemo ansehen, aber ein wirklich krasses Highlight wird das wohl auch nicht werden. Aber da ich bis Mitte des Monats eh mit Lernen für die Prüfungen beschäftigt und danach eine ganze Woche und ein Wochenende im Urlaub bin, werde ich sowieso nicht so viel Zeit zum Serien gucken haben.

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja geht mir in diesem Monat genauso. Wobei ich es auch nicht schlimm finde, wenn man weniger anbietet, dafür das aber dann von der Qualität her passt und es gibt ja immer noch zusätzlich unangekündigte Serien und Filme. Über die 2. Staffel von Slasher habe ich mich nun auch sehr gefreut, das war schon die erste Positive Überraschung für mich. Ich auch. Naschville ist so toll, da verfalle ich immer in so einen Suchtmodus xD. Die kann man verdammt gut bingen. Schade aber das nach Staffel 6 dann Schluss ist, da hätten sie gerne noch 2-3 weitere Staffeln produzieren können.

      Mit der 4. Staffel von "The Royals" bin ich schon durch. Hatte die auf Sixx verfolgt, aber hätte ich gewusst, dass die schon so flott dann bei Prime drinnen ist, hätte ich wohl gewartet. Aber: Die Staffel ist wieder sehr unterhaltsam. Bin gespannt wie sie dir gefällt. Hoffe ja endlich auf die Meldunge, dass man die Serie verlängert hat. Nach den Cliffhangern im Finale ist das ein Muss.

      "The Fosters" und "Lucifer" kann ich dir wärmstens empfehlen, die schaue ich ja beide und finde die super. Vor allem "The Fosters" zählt für mich zu den besten Teen-Dramaserien, weil die sehr modern ist und auch wichtige Themen in den Mittelpunkt rückt. Bei "Once Upon a Time" habe ich in der zweiten Staffel aufgehört, dass hat mich dann nicht mehr so gepackt. Das fange ich nur mal wieder an, sollte ich extreme langweile haben.

      Ich werde mir wohl "Good Girls" mal anschauen, denn die Dramedy war in den Usa doch sehr erfolgreich und ich habe da viel Positives gehört. Mal schauen, ob sie mir zusagt. Bei deinen Prüfungen drücke ich dir die Daumen, das packst du ;). Uih wo geht es denn hin in den Urlaub? Wünsche dir da viel Spaß und spann dann mal so richtig aus.

      Löschen
  2. Von Bates Motel und von Broadchurch lohnen sich die jeweils letzten Staffeln! Und auf The Fall 3 bin ich sehr gespannt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss bei Bates Motel unbedingt mal aufholen. Hänge da noch am Ende der 2. Staffel, da ich die Ausstrahlung auf Vox verfolgt hatte. Die haben das ja dann irgendwann abgesetzt. Und mit "The Fall" will ich mal anfangen. Ist aber jetzt schon praktisch, dass beide Serien kompett online sind.

      Löschen
  3. Ich liebe deinen Serien Talk immer! Ich habe jetzt auch Lucifer angefangen und bin jetzt natürlich froh, dass die Fortsetzung gesichert ist. Außerdem hast du mir gerade mit der Nachricht, dass 3% weitergeht den Tag versüßt *-* Findet Dorie muss ich übrigens auch unbedingt noch sehen
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für dein liebes Kompliment <3. Freut mich, dass er dir so gut gefällt, denn er macht auch ne Menge arbeit.
      Wie gefällt dir "Lucifer" denn bisher? Ich finde die Serie ja echt genial, da man da so richtig schön lachen kann. Auf Netflix sollen die Produzenten nun ja auch wesentlich mehr Freiheiten erhalten, was ich auch toll finde. "3%" habe ich hingegen ja noch nicht gesehen, will ich aber auch mal reinschauen.

      Löschen
  4. Oh wow, jetzt hast du uns aber richtig geupdatet! Ich sehe schon, da sind einige tolle neue Serien dabei, die ich mir unbedingt angucken muss!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören, dann hat mein Beitrag ja seinen Zweck erfüllt. Wünsche dir dann natürlich viel Spaß mit den Serien, die du dir anschaust.

      Löschen
  5. Ich wuerde gerne den Escobar Film sehen, das klingt ganz gut und spannend. Im TV spricht mich nicht wirklich was an diesmal, This is Us liebe ich ja, aber ich schaue es auf Amazon Prime in Originalton.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den werde ich mir wsl auch anschauen, weil ich Josh Hutcherson sehr gerne sehe. Mochte ihn als Schauspieler ja schon vor Panem. Wie gefällt dir denn da im Moment die 2. Staffel? Ich bin ja schon ganz gespannt und überlege ob ich mir die erste folge nun auch schon auf Sixx anschaue. Die stellen sie schon vor der Premiere zum Anschauen bereiten und irgendwie kann ich gar nicht mehr abwarten xD.

      Löschen
  6. Hallo liebe Nicole,

    wie immer danke für deine tolle Amazon und Netflix Zusammenfassung, da ich sowas meistens nicht mitbekomme, schaue ich immer auf deinem Blog vorbei :p
    Besonders freue ich mich auf die Filme, mal schauen welche ich mir als erstes ansehen werde :)

    Ganz viel Liebe,
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment Katrin, darüber freue ich mich wirklich sehr <3. Wünsche dir viel Spaß bei den Filmen.

      Löschen
  7. Liebe Nicole,

    das Restuarant indem wir in FRankfurt essen waren heißt "GIOIA". Es ist ein sehr hübsch eingerichtetes Lokal mit wirklich leckerem mediterranen Essen. :)

    Ich habe die Serien die ich gerade schaue in letzter Zeit echt schleifen lassen, weil momentan einfach so viel zu erledigen ist ... Zum Beispiel hat mich die Serie "Dark" von NEtflix total in ihren Bann gezogen. Die erste Staffel ist auch schon komplett draußen, weiter geht es jedoch glaube ich erst Ende des Jahres.

    Uh, Lights Out fanden mein Freund und ich auch richtig gut, den könnte ich mir eigentlich auch mal wieder anschauen!


    Liebe Grüßchen
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Lisa Marie für dein liebes Kommentar ;). Das Restaurant muss ich mir unbedingt merken, das wäre nämlich echt was für den nächsten Shopping Trip mit meiner Besten Freundin. Da gehört nämlich ein Abendessen im Anschluss immer fest zum Programm.

      Das kenne ich aber auch, dass ich manchmal überhaupt nicht dazu komme bei meinen Serien weiterzuschauen, aber dann kommen ja auch wieder die Zeiten, wo man wieder mehr Zeit dafür hat. Bei mir ist gerade letzteres der Fall, sodass ich mir mal ein paar Produktionen anschauen kann. Mit "Dark" bin ich hingegen schon durch, das hatte mich während meiner Bachelorarbeit begleitet. Die 1. Staffel ist wirklich super und da kommen noch einige Schocker. Bin gespannt auf dein Fazit wenn du durch bist.

      Lights Out wird bei mir einer der Filme die ich wohl gleich diesen Monat anschaue. Bin ja ein großer Horrorfilm Fan und wollte den schon länger sehen.

      Löschen
  8. Wieder einmal: Danke, danke, danke für diese tolle Zusammenstellung! Ich hätte vermutlich ALLE der TV-Ausstrahlungen - mit Ausnahme von Grey's Anatomy - verpasst und vor allem bezüglich Reign hätte ich mich SEHR darüber geärgert!

    Ich gehe deinen Beitrag jetzt einfach mal der Reihe nach durch:

    'Sacred Games' wollte ich, obwohl ich ein großer Bollywood Fan bin, eigentlich erst nicht schauen, weil ich die ganzen Korruptionsfilme schon immer so schlimm finde, wenn man bedenkt, dass das dort beinahe alltäglich passiert. Jetzt habe ich aber gesehen, dass Saif Ali Khan die Hauptrolle spielt und den mag ich sehr, daher werde ich wohl doch mal reinschauen, hat ja auch nur 8 Folgen. Außerdem basiert die Serie auf einem Roman, das lässt mich immer hellhörig werden.

    'How it ends' werde ich mir wohl auch vor allem wegen des Casts ansehen, ich mag Theo James einfach.

    'Good Girls' werde ich aufgrund der Thematik wohl mal eine Chance geben. Es sind ja auch nur 10 Folgen und mit der fünften Staffel Nashville und der sechsten Staffel Homeland bin ich inzwischen bereits durch - danke noch mal für den Hinweis auf Homeland im letzten Monat. ;)

    'The Legend of Tarzan' habe ich bereits im Kino gesehen und besitze ihn auch auf Blu-ray - ich kann dir den Film sehr empfehlen. Bist du übrigens sicher, dass du den Handlungsverlauf kennst? Der Film ist inhaltlich nämlich eher eine Fortsetzung - Tarzan und Jane sind am Anfang schon längst verheiratet und leben nicht mehr in Afrika.

    Zu 'Suicide Squad' habe ich es damals nicht ins Kino geschafft, daher werde ich das nun zu Hause nachholen. Gleiches gilt für 'Findet Dorie', auf den ich mich schon sehr freue.

    'Nightcrawler' und 'Margos Spuren' kenne ich schon. Ersteren fand ich, glaube ich, ganz gut, letzteren kann ich hingegen absolut nicht empfehlen: langatmig und furchbar sinnloses Ende.

    Die zweite Staffel von 'The Magicians' kenne ich bereits aus dem TV, dafür war 'Nashville' auch mein großes Highlight und, wie gesagt, ich bin bereits durch. XD

    Die ersten vier Staffeln 'Once Upon A Time' kenne ich auch schon aus dem TV und ja, es ist schade, dass sich Amazon erst mal auf diese Staffeln beschränkt, ABER dass die Staffeln nun überhaupt angeboten werden, lässt mich hoffen, dass früher oder später auch die darauffolgenden Staffeln freigeschaltet werden.

    (Fortsetzung folgt ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für dein liebes Kompliment Stephie, freut mich dass ich dich auf die Premieren aufmerksam machen konnte, dann hat mein Beitrag ja sein Ziel erfüllt :P. Wobei ich bei "Reign" den Sendeplatz echt schrecklich finde. Kann ich auch nicht nachvollziehen, dass die Serie erst so spät läuft, wenn die Zielgruppe schon im Bett liegt. Bei uns wird die Serie jetzt halt jeden Montag aufgenommen, denn ich schaue die gemeinsam mit meiner Mum. Auf "Grey's" freue ich mich auch schon sehr, nachdem Cliffhanger der letzten Folge fiebere ich den neuen Episoden schon entgegen.

      Das geht mir ähnlich. Also nicht das ich Korruptionsfilme nicht mag, aber es gibt halt mittlerweile schon sehr viele Serien und Filme die in die Richtung gehen, auch unter den Netflix Eigenproduktionen und da hätte ich mir doch einen anderen Ansatz gewünscht. Die zweite indische Eigenproduktion die man nun angekündigt hat, reizt mich da etwas mehr. Da soll es mehr um die Geschichte des Landes gehen. Ob ich in "Sacred Games" reinschaue weiß ich also noch nicht, aber du kannst mir ja mal schreiben, ob sie sich lohnt ;).

      Dickes Dito bei "How It Ends". Der Cast ist genial, aber auch die Trailer fand ich hier gut gemacht. Ich hoffe also, dass der Film das auch transportieren kann. "Good Girls" werde ich auch ne Chance geben, vor allem weil das ja wieder so ein Überraschungshit in den USA war. Wurde ja auch schon um ne 2. Staffel verlängert. Ich bin bei "Nashville" ja gerade dabei, habe jetzt die ersten 5 Folgen gesehen und bin schon wieder voll im Binge-Watching Modus. Die Serie ist echt ne Sucht.

      Ah okay, dann kenne ich bei "Legend of Tarzan" die Handlung doch nicht, aber das macht den Film ja nur umso interessanter. Dachte nun, dass der auch eher das bekannte abdeckt. Finde es aber sehr lustig, dass wir einige Filmüberschneidungen haben. "Suicide Squad" ist bei mir genau der gleiche Fall, "Findet Dorie" wil ich auch noch gucken. "Margos Spuren" habe ich hingegen auf DVD und fand den super und "Nichtcrawler" hatte mir wie gesagt gut gefallen, aber langatmig ist er definitiv.

      Bei "Once Upon a Time" und "The Magicians" habe ich ja bei beiden in der 2. Staffel aufgehört, das konnte mich dann nicht mehr so packen.

      Löschen
  9. Die dritte Staffel von 'The Fosters' kenne ich noch nicht, die habe ich damals im TV verpasst und werde sie mir nun ansehen. Auch hier hoffe ich, dass früher oder später die anderen Staffeln dann noch dazukommen.

    'Mother!' muss ich schon wegen Jennifer Lawrence sehen, ganz klar. 'Logan Lucky' werde ich wohl auch wegen Channing Tatum schauen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war ich von dem Trailer aber nicht begeistert, weil mir die Schauspieler da auch optisch nicht so zugesagt haben. 'Suburbicon' gebe ich vielleicht auch mal eine Chance.

    Was im Juli alles für neue Staffeln im TV starten ist ja der Wahnsinn! Und ich hätte sie ohn dich alle verpasst! O.o 'Reign' ist eine meiner liebsten Serien und ich freue mich schon sehr auf die finale Staffel, auch wenn ich es sehr schade finde, dass die Serie dann zu Ende ist. Ich hoffe sehr, dass die Serie nicht mit ihrer Hinrichtung endet, ganz so viel geschichtliche Korrektheit brauche ich dann nicht.

    'Supergirl', 'This is us', 'Grey's Anatomy' und 'Legends of Tomorrow' werde ich auch schauen bzw. aufnehmen - ich schaue grundsätzlich nie irgendetwas live, sondern nehme immer alles auf und schaue es dann, wann ich will - wobei ich bei letzterer noch die vorherige Staffel beenden muss. So richtig können mich die Legends nicht packen, aber es gehört halt zum Arrowverse dazu.

    In 'Younger' werde ich mal reinschauen, weil ich gesehen habe, dass Hilary Duff mitspielt. Die mochte ich, vor allem, früher sehr und in letzter Zeit war es nach meinem Gefühl sehr ruhig um sie.

    In deiner TV Auflistung fehlt übrigens noch 'Flash', da geht es ab 24. Juli auf ProSieben weiter - und ich habe noch die gesamte vorherige Staffel auf der Festplatte des Recoders. ^^'

    Dass 'Shadowhunters' abgesetzt wird, finde ich sehr schade. Die zweite Staffel fand ich 1000mal besser als die erste, mit der dritten warte ich noch, bis alle Folgen draußen sind.

    Zu 'Tote Mädchen lügen nicht': Ich habe die zweite Staffel bereits gesehen und freue mich sogar auf die dritte, in gewisser Weise. Wenn du alle Folgen gesehen hast, wirst du sicher verstehen, warum es noch weiter geht. Ich fand die zweite Staffel in vielerlei Hinsicht noch härter/krasser als die erste. Und wenn es stimmt, was sie in der Doku dazu sagen, nämlich dass so etwas regelmäßig an amerikanischen Schulen geschieht, dann finde ich das mehr als erschreckend und beunruhigend.

    Bei 'Famous in Love' trifft mich die Entscheidung nicht so sehr, ich fand die erste Staffel nur so lala. Ich bin kein großer Fan von Bella Thorne, obschon sie mir in dieser Serie immerhin deutlich besser gefallen hat als in allen bisherigen Rollen.

    So, das war es erst mal von mir, reicht ja auch. *g*

    (Ich konnte den Kommentar nicht zusammenhängend abschicken - war zu lang.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei "The Fosters" hoffe ich das echt. Aber die Rechte liegen da halt beim Disney Channel, dementsprechend haben die das Erstausstrahlungsrecht und Prime darf die Staffeln halt erst hinzufügen, wenn sie dort gelaufen sind, außer die treten das ab. Staffel 4 kann man ja derzeit zumindest per Staffel-Pass kaufen, aber für Staffel 5 wird ja nicht mal das angeboten und das verstehe ich persönlich nicht. Ich wäre da echt bereit mir den Staffel-Pass zu holen und finde es dann schon ärgerlich, wenn ich nicht mal die OV Variante in der Form kaufen kann. Der Disney Channel hat nämlich eine weitere Ausstrahlung bisher nicht angekündigt. Letztes Jahr lief Staffel 4 ja auch über den Sommer, bisher gab es da auch bei den Screening Days, wo die deutschen Sender ihre Programm Highlights ankündigen, keine Info zu.

      "Logan Lucky" hatte mich vom Trailer auch nicht umgehauen, aber auch der war ja dann an den Kinokassen und bei den Kritikern und Besuchern sehr erfolgreich. Der Film soll echt gut sein, sodass ich da doch sehr gespannt bin. Und "Mother!" läuft bei mir ganz klar auch wegen JLaw bzw. bin ich auch gespannt was all die Aufregung um den Film sollte.

      Da sind wir bei "Reign" ja komplett unterschiedlicher Meinung. Ich mag die Serie zwar, aber da ich ein Geschnichts-Nerd bin bekomme ich immer einen Stich im Herzen, wenn man extrem davon abweicht. Finde das immer sehr nervend, weil die realen Ereignisse eigentlich unglaublich spannend sind und man da gar nichts überdramatisieren oder erfinden müsste. Mary Stuart hatte eine spannendes Leben und war eine beeindruckende Persönlichkeit und die Rivalität mit Elizabeth bietet definitiv genug Stoff. Bei "Legends of Tommorrow" hatte ich in der Mitte der ersten Staffel aufgegeben, weil ich das schauspielerisch so schlecht finde. Mein Bester Freund findet aber dass das sogar die beste Serie des Arrowverse ist und ich lese immer wieder, dass die Serie sich sehr gesteigert haben soll, sodass ich da überlege die doch mal via Prime weiterzuschauen. Die haben ja die ersten zwei Staffeln und werde bestimmt auch schnell die dritte dazu bekommen. Mit "Supergrir" wurde ich hingegen überhaupt nicht warm, was schade ist, weil ich einen der Schauspieler des Casts echt gerne sehe. "This Is Us", "Younger" und "Greys" sind für mich aber Pflichtprogramm. Die erste folge von "This Is Us" kann man übrigens schon jetzt auf Sixx anschauen. Bei "Younger" bin ich auch wegen Hilary Duff neugierig, denn sie war auch eine der Idole meiner Kindheit. Wobei "Younger" ja sehr erfolgreich ist in den Usa und sie dort ja zum Hauptcast gehört. Karrieretechnisch läuft es somit trotzdem für sie und dazu ist sie ja auch schon Mama geworden und im Moment wieder Schwanger.

      Jaa das mit "The Flash" habe ich nun auch gelesen, werde das noch ergänzen. Da habe ich mir ja den Staffel-Pass via Amazon gekauft und die komplette Staffel von im O-Ton gesehen. Fand sie besser als die 3. Staffel, aber stellenweise leider zu klamaukhaft und mich konnte der Gegner nicht überzeugen. Bin da auch gespannt auf dein Fazit. Das Ende ist nämlich klasse.

      Was ch dir zur 3. Staffel schon mal sagen kann: Sie ist noch mal ne Shippe besser. Ich fand die Folgen extrem spannend und habe ihnen echt entgegengefiebert, deshalb finde ich die Absetzung zu diesem Moment auch doof, weil ich gerade so richtig in die Serie reinkam und zum Fangirl wurde. Ich bin ja was das Ende angeht schon etwas gespoilert und ja, das ist in den USA derzeit leider regelmäßig der Fall. Umso mehr schockiert es, dass die Waffenlobby dort immer noch so mächtig ist und nichts dagegen getan wird. Gerade desahlb finde ich es umso wichtiger solche Dinge in Serien und Filmen zu behandeln, damit die Diskussion darüber nicht abbricht. Bin aber gespannt auf die kommenden Folgen. Habe mit meiner Mum nun die ersten 3 gesehen und so langsam wird das auch spannender. Brauchte bei der 1. Staffel ja schon ein paar Folgen bis ich komplett drinnen war.

      Löschen
    2. Geht mir ähnlich bei "Famous in Love" und auch in Bezug auf Bella Thorne. Die beste Schauspielerin ist sie aber in meinen Augen nicht. Ja sie ist nicht schlecht, aber auch nicht grandios. Halt durchschnitt. Für "Famous in Love" reichte das aber. Was ich aber schade finde ist, dass die Serie nun wieder mit Cliffhanger endet und gerade Freeform setzt so viele Serien mit offenem Ende ab. Den Fans gegenüber ist das halt nicht fair und dann wundert man sich wieso keiner mehr in neue Serien reinschaut. Bei Freeform überleben die echt nicht lange, bis auf Pretty Little Liars, The Fosters und Switched at Birth. Das waren drei die mal richtig beendet wurden, aber das ist dort echt die Ausnahme, obwohl die Serien eigentlich spannend sind.

      Löschen
    3. Ja, 'The Secret Circle' fand ich auch total toll und war dementsprechend enttäuscht als sie abgesetzt wurde. Ich bin nämlich ein großer Fan der Hauptdarstellerin. Den Nicholas Sparks Film mit ihr gibt es zum Beispiel auch gerade bei Netflix oder Amazon Prime - den kann ich dir sehr empfehlen. Ich habe sogar die Blu-ray. :)

      Pass bei 'Reign' bloß auf, dass du bei der Aufnahme vor und nach der Episode genug Zeit einstellst. Ich hänge eigentlich immer vorne und hinten mindestens 20 min dran und bei der Episode von Montag habe ich gerade so noch den Anfang der Episode in der Aufnahme!

      Auf die nächsten Episode von 'Grey's Anatomy' bin ich auch SEHR gespannt. Ich bin froh, dass wir nun mehr über Jo's Vergangenheit erfahren und dass sie nun endlich damit abschließen möchte, was in ihrer Situation natürlich alles andere als einfach ist.

      Es wird noch eine indische Netflixproduktion geben!? Weißt du schon mehr darüber, die Schauspieler zum Beispiel?

      Viel Spaß mit 'Nashville', aber mach dich schon einmal auf einen traurigen Verlust gefasst.

      *lol* Ich fand nicht 'Nightcrawler' langatmig, sondern 'Margos Spuren'. Aber Geschmäcker sind eben verschieden.

      'Once Upon A Time' solltest du unbedingt noch eine Chance geben, die Serie ist großartig! In der vierten Staffel kamen sogar Anna und Elsa aus 'Frozen' dazu!

      Ich stimme dir durchaus zu, dass die englische Geschichte viele spannende Ereignisse zu bieten hat. Die Vorlesung darüber, die ich an der Uni besucht habe, habe ich geliebt! Aber ich mag Mary in der Serie so gern, dass es mich wirklich treffen würde, wenn die Serie mit ihrem viel zu frühen Tod enden würde.

      Für mich ist 'Legends of Tomorrow' mit Abstand die schlechteste Serie im Arrowverse. Ich schaue die echt nur, weil sie eben dazu gehört. Mit 'Supergirl' bin ich hingegen irgendwann warm geworden und jetzt schaue ich die Serie richtig gern.

      Ich wusste gar nicht, dass Hilary Duff nun schon zum zweiten Mal schwanger ist.

      Dass mit den Waffen ist in 'Tote Mädchen lügen nicht' am Ende zwar auch ein zentrales Thema, aber darauf wollte ich gar nicht hinaus. Es kommt am Ende bei einem Charakter wieder zu einer äußerst schweren Misshandlung, die ich kaum mitansehen konnte. Das war für mich die schlimmste Szene in der ganzen Staffel. Mehr sage ich jetzt lieber nicht, ich will dich ja nicht spoilern.

      Ich hasse es, wenn Serien mit offenen Enden abgesetzt werden. Ich wäre dafür, dass die Serienmacher bei Serien, die nicht gleich um mehrere Staffeln verlängert werden, einfach immer ein alternatives Ende drehen würden. Dann würden die Fans auch bei einer Absetzung nicht ganz so doll vor den Kopf gestoßen werden und man könnte die Serie trotzdem in guter Erinnerung behalten. Ich bin immer noch richtig sauer über die Absetzung von 'Hellcats' - natürlich auch mit Cliffhanger!

      Löschen
    4. Ich mag die Hauptdarstellerin da auch bzw. mochte echt den ganzen Cast von "The Secret Circle" und habe da vor allem die Karriere der Mädels verfolgt also Shelley Hennig (die dann in Teen Wolf ne Hauptrolle hatte), Jessica Parker Kennedy (die nun bei The Flash mitspielen wird), Phoebe Tonkin (die ich dann in The Originals gesehen habe) und halt auch Brit Robertson (die ich ebenfalls gerne sehe), deshalb war ich bei Kein Ort ohne dich damals sogar mit meiner Besten Freundin im Kino. Der Film zählt auch zu meinen Lieblingen von Sparks. Von einer Freundin habe ich mir nun auch die Bücher zu The Secret Circle geliehen bin mal gespannt wie die sind.

      Ja das ist mir bei Reign nun auch aufgefallen, die läuft ja immer zu unterschiedlichen Zeiten. Aber bei Entertain funktioniert das super, da hatten wir mit der Aufnahme gar keine Probleme ;). Ich mag Jo in Grey's ja total gerne. Sie ist neben Alex, Jackson, April, Arizona, Meredith und Webber mein absoluter Liebling. Deshalb habe ich mich gefreut mehr über sie zu erfahren und finde halt auch die Handlung selbst eine sehr wichtige. Das Problem ist ja leider immer noch aktuell und sowas kommt noch viel zu oft vor.

      Ich glaube da kommen sogar noch zwei. Mit Ghoul gibts im August oder September gleich die nächste und dann wird noch der roman Mittnerachtskinder adaptiert. Letzteres dreht sich dann um die komplette Geschichte des Landes, was ich sehr spannend finde.

      Den traurigen Verlust habe ich nun heute hinter mich gebracht und ich habe soo geheult. Das war echt hart und sehr dramatisch inszeniert, aber was anderes habe ich bei Nashville auch nicht erwartet. Dass das passiert wusste ich ja, nur dachte ich dass es erst am Ende der 5. Staffel soweit ist.

      Ich versuche ja immer mir zu sagen: Es ist nur eine Serie xD. Aber wie gesagt ein bisschen blutet mein Herz bei "Reign" dann doch immer. Nichts destro trotz schaue ich die Produktion gerne und finde es gut, dass sie auch Leute anspricht, die sonst mit dem Genre eher weniger anfangen können, dass ja schon mal ein großes Plus. Die informieren sich ja dann vielleicht auch über die echte Geschichte und dann hat die Serie ja was erreicht.

      Ich schaue ja nur noch "The Flash" vom Arrowverse. Bei "Arrow" bin ich in der 3. Staffel irgendwann ausgestiegen, aber will das mal weiter gucken, "Legends" wie gesagt sehr früh, weil ich da auch die schauspielerischen Leistungen schrecklich fand und "Supergirl" habe ich mir mal in Netflix auf die Liste gepackt, vielleicht gebe ich der Serie irgendwann noch mal ne Chance.

      Löschen
    5. Ah okay dann bin ich echt mal gespannt was du meinst bei "Tote Mädchen Lügen Nicht". Ich fand ja die letzten Folgen der ersten Staffel schon so schwer anzuschauen. Wir sind mittlerweile glaube ich nun bei Folge 5.

      Dem kann ich nur zustimmen. Vor allem sind das ja meist die Serien die in den Quoten eh schon schwach sind und die bei der Verlängerung um ne zweite oder dritte Staffel eher Glück hatten, da kann man ja meist auch recht gut einschätzen, dass das nichts mehr wird. Wenn dann wieder ein Cliffhanger kommt kann ich das überhaupt nicht verstehen. Und bei neuen Serien, wo man am Anfang noch nicht weiß ob die ihre Zuschauerschaft finden bietet es sich doch eh an ein etwas abgeschlosseneres Ende zu drehen, aber leider macht das keiner :/. Und wenn man schon auf Cliffhanger setzt, könnte man so ein alternatives Ende zur Not ja dann auch in Youtube einstellen, falls die Serie schon ausgestrahlt ist. Gibt da ja heutzutage Möglichkeiten. Ahh Hellcats das fand ich damals auch super und war sehr enttäuscht das man das nicht verlängert hat. War auch ne tolle Dramaserie mit grandiosem Cast. Ganz schlimm fand ich aber auch The Carrie Diaries, das habe ich auch echt gerne gesehen und Anna Sophia Rob und Austin Butler waren so toll zusammen. Auch bei "The Lying Game" bin ich noch nicht über die Absetzung hinweg, denn da war der Cliffhanger mega fies. Deshalb habe ich jetzt das erste Band der Buchreihe im Regal stehen, nur das die Serie halt stark davon abgewichen ist. Aber so habe ich dann zumindest ne Art von Abschluss.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.