SOCIAL MEDIA

Dienstag, 22. Mai 2018

#SaveLucifer: 5 Gründe wieso ich hoffe, dass die Serie eine neue Heimat findet!


#SaveLucifer, Lucifer Serie, PickUp Lucifer, Amazon Prime, Serienjunkie, Tom Ellis

Die Upfronts - Eine Zeit, die Serienfans entweder zum Weinen oder zum Jubeln bringt, je nachdem ob ihre Lieblingsserien abgesetzt oder verlängert werden. Eigentlich hatte ich in diesem Jahr Glück, da die meisten meiner Lieblinge schon im Vorfeld verlängert wurden und wenn nicht schon frühzeitig die Entscheidung über eine finale Staffel fiel. Somit war ich mir sicher, dass ich diese Upfronts gut überstehen würde, wäre da nicht die überraschende Absetzung von "Lucifer" gewesen. Die Quoten schwächelten im Vorfeld zwar etwas, trotzdem hatte ich mit diesem radikalen Schritt seitens Fox nicht gerechnet, da mit Amazon Video ein lukrativer Output-Deal besteht, durch den die Serie sich auch hierzulande einer hohen Popularität und Beliebtheit erfreut. In meinen Freundeskreis ist "Lucifer" beispielsweise die einzige Serie, die fast alle schauen und toll finden. Aufgrund dieser Beliebtheit ist es natürlich nicht verwunderlich, dass die Fans schon kurz nach der Veröffentlichung dieser Neuigkeit auf die Barrikaden gegangen sind und ihren Widerstand über die Sozialen Netzwerke deutlich machen. Serien wie "Timeless", "The Mindy Project", "Ripper Street", "Sense8" oder das kürzlich gerettete "Brooklyn Nine-Nine" beweisen welche Macht der Zuschauer mittlerweile besitzt. Denn all die genannten Beispiele konnten dem Quotenbeil in letzter Minute gekommen und wurden vor allem dank des Engagements der Fans gerettet. 

Unter den Hashtags #SaveLucifer und #PickupLucifer kämpfen Millionen von Gleichgesinnten um ein Ziel: Eine weitere Staffel der humorvollen Produktion, die den Teufel mal in einem ganz anderem Licht zeigt - bevorzugt durch einen Streaming-Anbieter. Denn zu letzterem passt die Serie in meinen Augen dank ihrer unkonventionellen Storyline wesentlich besser, da die Produzenten dort mehr Freiheiten in Bezug auf das Storytelling besitzen. Auch ich habe mich zum ersten Mal an so einer "Rettungsmission" beteiligt, da die Liste meiner Lieblingsserien immer weiter schrumpft, "Lucifer" auf dieser jedoch weit oben steht. Für mich war die Serie einer der besten Neustarts der TV-Season 2016 und ich war erfreut, dass wir sie dank Amazon dann auch recht flott in Deutschland zu Gesicht bekamen, denn die Prämisse der Serie hat mich sofort fasziniert. Zugegeben ich hege schon immer eine Leidenschaft für dieses Genre, weshalb viele meiner Lieblingsserie ihm entspringen. Heute möchte ich "Lucifer" einem kompletten Beitrag widmen (eine spoilerfreie Rezension zur ersten Staffel findet ihr übrigens hier!) und nenne euch meine 5 Gründe wieso ich hoffe, dass die Serie eine neue Heimat findet.




1. Der unkonventionelle Plot von "Lucifer":


Urheberrecht: FOX Broadcasting
"Lucifer" spaltete aufgrund seiner unkonventionellen Storyline schon vor dem eigentlichen TV-Start die Gemüter, denn nicht alle waren begeistert von einer Serie die sich um den Fürst der Hölle drehen würde. Noch Schlimmer: Anstatt eines Bösewichtes, wird Lucifer hier zum Helden der Geschichte - ein gewagtes Vorhaben wie ich finde. Während einiges dies ankreiden, gefällt mir gerade diese Prämisse unglaublich gut, da die Produzenten damit neue Wege gehen, dem Genre etwas frisches hinzufügen und sich kreativ austoben können. "Lucifer" gibt uns eine neue Sichtweise auf diese komplexe biblische Figur, die in der Serie nicht nur böse ist, sondern auch gute Seiten besitzt und mit ganz eigenen inneren Dämonen zu kämpfen hat, dem Zuschauer aber gerade durch seinem Humor sympathisch ist. Mit jeder Folge kommen neue Facetten hinzu und Lucifer erhält mehr Tiefgang. Verbunden wir das Ganze mit einem "Fall der Woche", womit man sich im typischen Procedural bewegt, aber diesen immer mit einem Problem von Lucifer verbindet. Das fand ich erneut clever gelöst, da es der Serie erneut etwas Eigenes gibt und man sich auch hier über das traditionelle Procedural hinausbewegt.



2. Der teuflisch talentierte Hauptdarsteller:


Doch "Lucifer" wäre nicht "Lucifer" ohne seinen unglaublich talentierten Hauptdarsteller: "The one and only" Tom Ellis. Ellis ist die Rolle förmlich auf den Leib geschrieben. Er schafft es mit einer Leichtigkeit diese Figur zu stemmen und sich in die Herzen der Zuschauer zu spielen. Er meistert nicht nur die emotionalen Szenen, sondern brilliert vor allem in den unterhaltsamen und begeistert mich mit seiner Mimik, seinem unglaublichen heißen Talent und dem persönlichen Stempel dem er dieser Figur aufdrückt. Denn in die Rolle des Teufels zu schlüpfen und diese Aufgabe so souverän zu meistern, ist sicherlich nicht einfach. Auch nach der Absetzung ist es Tom Ellis, der wie ein Löwe an der Seite von uns Fans kämpft und damit zeigt, wie wichtig ihm die Serie ist. Denn Ellis dürfte sicherlich keine Probleme haben eine neue Rolle an Land zu ziehen, doch er hat sich dazu entschieden nicht gleich wieder die Fühler auszustrecken, sondern mit uns zu kämpfen. Finde ich unglaublich toll und wir können nur hoffen, dass sich sein Engagement und seine Leidenschaft auszahlen, die übrigens auch weitern Castmitglieder wie Lesley-Ann Brandt teilen.



3. Ich habe selten so gelacht:


Oben schon kurz angesprochen: Der Humor der Serie. Es ist die Mischung aus Comedy, Mystery und Drama, die mich sofort mitgerissen und gepackt hat. Zwar fand ich die erste Staffel einen Ticken besser als die Zweite, trotzdem habe ich mich von beiden Staffeln gut unterhalten gefunden. Und viele Serien beweisen, dass es gar nicht so einfach ist eine gesunde Balance aus Comedy und Ernsthaftigkeit zu finden. "The Flash" ist damit in meinen Augen in Staffel Drei gescheitert, als es zu ernsthaft wurde, während Staffel Vier aktuell zwar wesentlich leichter geworden ist, sich dafür aber ab und an in richtigem Klamauk verliert. Dieses Gefühl habe ich bei "Lucifer" nie, denn die Witze passen zum Ton der Serie und lockern die ganze Thematik etwas auf. Ich glaube, besser hätte man eine Serie um den Teufel nicht umsetzen können, da sich "Lucifer" so selbst nicht ganz so ernst nimmt und uns einen humorvollen Einblick in die Seele des Titelhelden erlaubt. Etwas, das bei diesem Plot ernorm wichtig ist.



4. Das reichhaltige Hintergrundmaterial:


Wie viele andere Serien die gerade über unsere Bildschirme flattern, handelt es sich auch bei "Lucifer" um die Adaption einer  bekannten, amerikanischen Comic-Reihe und die bringt natürlich unglaublich viel Material mit aus dem die Produzenten schöpfen könnten. Für die Handlung bedeutet dies, dass wesentlich mehr Staffeln möglich wären, da den Produzenten die Geschichten so schnell nicht ausgehen werden. Es wäre also schade, wenn man eine Serie absetzt, die noch lange nicht ihr Ende erreicht hat und bei der kreativ noch so viel möglich ist. Sicherlich hat auch "Lucifer" seine Schwächen und Dinge, die man besser machen könnte (die Fälle sind bestimmt nicht immer die innovativsten und auch Chloe sollte so langsam hinter Lucifers Geheimnis kommen), aber alles in allem bewegt sich die Serie für mich noch auf einem hohen Niveau und überzeugt durch frische Ansätze, interessante Charakterentwicklung (hier spreche ich nicht nur von Lucifer, denn auch Maze hat für mich unglaublich viel Potenzial und entwickelt sich prächtig. Vor allem da wir mehr weibliche Charaktere benötigen, die stark und unabhängig sind) und vielversprechenden Möglichkeiten. Denkt nur an all die Figuren, die uns im Laufe der kommenden Staffeln noch begegnen könnten.



5. Die internationale Fanbase:


Zu guter Letzt folgt aber einer der wichtigsten Punkte für eine Verlängerung, wie ich finde, die internationale Fanbase. Ob eine Serie verlängert oder abgesetzt wird, wird viel zu oft immer noch "nur" anhand der amerikanischen Zuschauerzahlen entschieden. Doch was hier aus dem Blick gerät ist, dass die meisten Serien mittlerweile dank Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon über eine internationale Fanbase verfügen, die beim sogenannten "Nielsen-Rating" keine Rolle spielen. Die Kampagne rund um #SaveLucifer, die Fans aus aller Welt vereint, beweist genau das. Mich verärgert es sogar regelrecht, dass ich nur weil ich nicht in Amerika lebe, als Zuschauer nicht ernst genommen werde und meine Meinung dadurch weniger Wert ist. Ich erachte das klassische Rating-System deshalb als veraltet, denn es geht nicht mit der Zeit und lässt all die modernen Entwicklungen außer Acht. Entwicklungen, die ebenfalls wichtig sind für die Popularität einer Serie. The CW hat dies indes erkannt und so mit "Riverdale" einen internationalen Hit gelandet, bei dem nicht nur die amerikanischen Zuschauerzahlen über die Verlängerung entschieden haben. Denn eine Serie die nicht nur auf dem amerikanischen Markt überzeugt, sondern weltweit, ist am Ende wesentlich mehr wert und bringt mit der richtigen Vermarktung auch finanziell viel mehr ein. Schade, dass man dies noch nicht überall erkannt hat und das Potenzial der Streaming-Anbieter nicht nutzt.


Doch das Wichtigste zum Schluss: Letzten Endes ist ein Network es aber allen Fans schuldig, dass sie ein abgeschlossenes Serienende erhalten und das soll bei "Lucifer" so nun nicht der Fall sein. Das Finale wartet leider mit einem großen Cliffhanger auf, was ich schade finde. Sobald eine Serie über eine Staffel hinausgeht, sollte man frühzeitig die Produzenten über eine Absetzung informieren, damit diese auch die Zeit die die Fans investiert haben würdigen können. The CW ist eines der Networks das dies in den letzten Jahren verstanden hat und allen Serien ein langlebiges Finale spendiert, siehe "The Vampire Diaries", "The Originals", "One Tree Hill" usw. Bei anderen Networks scheint diese Botschaft hingegen noch nicht angekommen zu sein. Während man sich dort noch fragt, wieso einem die Zuschauer weglaufen, haben andere Verantwortliche die Antwort auf diese einfache Frage längst gefunden.

Um an dieser Stelle noch ein paar Worte zu einer möglichen Verlängerung zu verlieren: In meinen Augen ist zu diesem Zeitpunkt eine Rettung durch einen Streaming-Anbieter am wahrscheinlichsten. Ich glaube aber nicht, dass es sich dabei um Amazon oder Netflix handeln wird. Ersterer soll im Moment mit dem Gedanken spielen "The Expanse" zu retten, während Netflix "Designated Survivor" eine weitere Staffel spendieren könnte. Über "Lucifer" haben sich beide Anbieter noch nicht geäußert. Auf dem amerikanischen Markt wäre Hulu noch eine Anlaufstelle. Wahrscheinlicher ist in meinen Augen eine Rettung durch den geplanten Streaming-Service von DC, wo es auch neue, eigenproduzierte Serien geben  und der noch dieses Jahr in Amerika starten soll. Auch "Lucifer" stammt von DC und für das Team dahinter wäre es ein schlauer Schachzug der Serie so eine weitere Staffel zu spendieren, da man sich so einiger neuer Kunden gewiss sein kann. Jedoch heißt es im Moment Abwarten. Gespräche soll es laut Tom Ellis geben, somit ist noch nicht alle Hoffnung verloren. Als Fans können wir nur weiter kämpfen, fleißig Twittern und unsere Meinung zum Ausdruck bringen. 



Ist eine eurer Lieblingsserien abgesetzt worden?
 Was sagt ihr zum Ende von Lucifer?
Wo würdet ihr die Serie gerne sehen?


Kommentare :

  1. Hallo Nicole,

    ich verfolge die Upfronts auch mit großer Spannung. Ich habe auch einigermaßen Glück und es gab keine allzu bösen Überraschungen - ein bisschen schade finde ich es, dass The Middle nach der aktuellen Staffeln zu Ende ist, aber ich denke hier macht es auch inhaltlich einfach Sinn und ich denke die Serie wird ein gutes Ende finden. Bei Brooklyn Nine - Nine wäre ich wirklich traurig gewesen, aber da habe ich ja gerade nochmal Glück gehabt.
    Lucifer steht schon lange auf meiner Liste, aber irgendwie bin ich mir immer unsicher, ob ich diese Serie anfangen soll und ob sie mir gefallen wird. Ich kenne persönlich kaum jemanden, der diese Serie geguckt hat und wenn war niemand übermäßig begeistern. Jetzt, wo sie aber abgesetzt werden soll und ich sehe wie viele Fans diese Serie hat bin ich doch neugierig.
    Übrigens: Die ersten beiden Folgen für die vierte Staffel von Lucifer sind schon gedreht und werden Ende Mai erscheinen. Eine wirkliche Auflösung über den Cliffhanger der dritte Staffel soll es aber nicht geben habe ich gehört.

    Alles Liebe, Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei Brooklyn Nine-Nine ging das ja mit der Rettung echt schnell. Ich habe die Serie zwar nie gesehen, freue mich aber für die Fans das sie so nun einen Abschluss bekommen.

      Echt? Bei mir schauen fast alle meine Freunde Lucifer und sind hin und weg. Die Serie ist so lustig. Würde dir echt empfehlen mal reinzuschauen, mich hat sie wie gesagt positiv überrascht und man hat die Thematik echt toll dargestellt.

      Die Folgen zählen noch zur dritten Staffel, wurden nur verschoben weil sie einen eigenen Handlungsstrang haben. Die werden ja im Moment ausgestrahlt und haben auch richtig gute Quoten. Das dürfte für die Gespräche nun natürlich auch positiv sein. Die laufen ja immer noch. Weiß jetzt nur nicht ob man das positiv oder negativ sehen soll, dass es nun schon so lange dauert, aber bei keinem Interesse wären die bestimmt schon beendet. Also muss da ja wohl Interesse geben. Ich hoffe wie gesagt weiterhin auf eine Verlängerung, denn da wäre storytechnisch noch so viel mehr drinnen.

      Löschen
  2. Neeeein!! Ich weine gerade mit!!
    Ich liebe den Charakter von Lucifer und hoffe sehr, dass sich ein Weg für die Serie findet!
    Liebste Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass wir da bald Neuigkeiten bekommen was nun ist. Weiß nicht, ob die lange Wartezeit nun positiv oder negativ ist. Auf der anderen Seite ist es ja immer gut, wenn die Gespräche noch laufen, das zeigt ja das ne Bereitschaft da ist das fortzuführen, sonst wären die Gespräche ja schnell vorbei gewesen.

      Löschen
    2. Vielen Dank für Deinen Kommentar :)

      Zucchini kommt bei uns meist ins Gemüsepäckchen. Zusammen mit Tomaten, Paprika und Feta :)

      Ich fand den Avengers-Film großartig! Ich glaub vorher gab es ja erst einen Avengers-Film, oder? Oder hast Du die ganzen Marvel-Filme nicht gesehen?

      Ich bin selbst aber auch großer Fan von "Guardians of the Galaxy". Falls Du die Filme noch nicht gesehen hast, musst Du Dir diese unbedingt mal ansehen!! Einfach großartig :)

      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
    3. Jetzt gerade weine ich noch mehr... Shadowhunters wird auch abgesetzt - von netflix :( Wie traurig ist das denn?! :( Ich hoffe auch hier, dass eine ordentliche Fanbase was ausrichten kann...

      Löschen
  3. Hey du,
    ich kann es vollkommen verstehen, dass du die Serie retten willst und andere Fans auch, obwohl ich sie leider selbst noch nicht gesehen habe. Jedoch finde ich es selbst auch doof wenn Serien nicht fortgeführt werden und sie einfach irgendwie enden oder ein offenes Ende haben. "Reign" habe ich geliebt und die haben sie auch abgesetzt..
    Genauso ist es aber auch bei Filmen oder Büchern, die nicht weiter gefilmt oder übersetzt wurden. Bsp: Die Divergent Filme. Ich war selber nicht so der Fan von den Filmen, weil sie ab Teil 2 schon sehr stark von der Handlung im Buch abweichen. Ich kenne jedoch auch Personen die diese Filme mochten und nun enttäuscht sind, dass der letzte Teil nicht mehr gedreht wird, dann schreibt das Drehbuch doch nicht so kacke, sondern haltet euch an das Buch. So etwas regt mich auf..
    Alles Liebe,
    Julia
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte <3.
      Wobei bei Reign die Serie zumindest mit einem richtigen Finale beendet wurde, bei dem keine Fragen offen bleiben. Ich muss die vierte Staffel bei der Serie aber auch noch anschauen und warte da auf die Ausstrahlung aus Sixx. Jedoch hätten sie da ja auch Stoff für weitere Staffeln gehabt, da Marys Leben gerade nach dem Tod von Francis ja extrem interessant war. Schade also, dass es dann nur vier Staffeln wurden.

      Oh ja bei "Die Bestimmung" fand ich das auch extrem nervend, dass es da nun keinen letzten Teil mehr gibt. Finde die Teilung da eh auch unsinnig und kann den Ärger von dir nur verstehen, den teile ich nämlich. Gab ja dann Pläne das ganze als TV Film zu beenden bzw. sogar eine Serie neu zu beginnnen und letztes fände ich extrem lächerlich. Das ganze dann noch mal neu aufziehen, mit neuem Cast? Bei Shadowhunters hat das zwar funktioniert ,aber da gab es auch nur einen Film. Hier haben wir drei Filme und einen Cast an den man sich gewöhnt hat und der extrem gut ist, da kann eine Serie nur floppen.

      Löschen
  4. Ich hoffe auch sehr darauf, dass sie woanders unterkommt. Vllt haben wir Glück und Netflix kauft es auf? Mich ärgert es ja besonders, dass es einfach ein offenes Ende bleibt bis dahin... Meh :( Das können sie uns Fans nicht antun!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Netflix setze ch ehrlich gesagt nicht mehr, aber ist jetzt nur meine Einschätzung, da die ja überlegen ob sie "Designated Survivor" retten - an der Serie haben sie halt die weltweiten Rechte. Bei Lucifer hat das ja Amazon Prime, somit wäre das ein Fakt der das alles etwas verkompliziert. Deshalb ist der DC Streamingservice, der noch dieses Jahr in Amerika startet, da realistischer. Dort wollen sie ja auch eigene Serien anbieten und Lucifer gehört ja zu DC. Damit würde man sich einige Kunden sichern, was ein schlauer Schachzug wäre. Da der Dienst bei uns ja erstmal nicht startet, hätte es hierzulande auch keine Auswirkungen und die Serie würde weiterhin bei Amazon Prime laufen.

      Offene Enden gehen gar nicht, sobald eine Serie mehr als eine Staffel hat, gehört sie abgeschlossen. Das schuldet man den Fans einfach. Ich verstehe das wie gesagt nur, wenn man eine Serie schon nach einer Staffel absetzt.

      Löschen
  5. Oh, von abgesetzten Lieblingsserien darfst du in meiner Gegenwart nicht sprechen, ich trauere immer noch bitterlich Hannibal hinterher >.< Ich fand Lucifer schon gut gemacht und auch spannend, hab das auch eine Weile geguckt, aber so das letzte Prozent Begeisterung hat mir gefehlt zum Dranbleiben. Vermutlich hätte ich es nochmal angefangen, von daher finde ich es schon schade, aber nicht dramatisch =) Aber ich hoffe für dich, dass sie es nochmal rückgängig machen =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe da leider auch noch mehr als "Lucifer". Bei "Hannibal" kann ich dich auch verstehen ,da gab es ja auch eine Fan-Aktion, dass die Serie doch noch gerettet wird bzw. wünschen sich da immer noch viele eine weitere Staffel.

      Ich fand das auch bei "The Secret Circle", "Chasing Life" oder "Jane by Design" echte schade, weil auch alles drei offen geendet hat und könnte da noch einige mehr aufzählen.

      Löschen
  6. Ich unterschreibe alle fünf genannten Gründe ohne Zögern. Vor einigen Tagen wollte ich nur mal nachschauen, wann denn nun ein Termin für den Start bei Amazon steht und sehe, dass diese Serie plötzlich abgesetzt wurde. Sehr sehr schade und nach Mozart in the Jungle die zweite sehr gute Serie, bei der ich es absolut nicht nachvollziehen kann, warum man die nicht fortführen will.
    Für Lucifer hoffe ich, dass sich Amazon dem annimmt. Diese Serie ist so anders und macht Spaß, alleine schon wegen Tom Ellis, der den Teufel, sorry Wortspiel teuflisch gut spielt. Habe geheißen, dass schon Verhandlungen laufen, drücken wir also die Daumen.

    Liebe Grüße
    Marc (Lesen macht glücklich)

    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Verhandlungen sollen laut Produzenten und Tom Ellis laufen, somit gebe ich die hoffnung da auch nicht auf. Das ist ja immer erstmal positiv und zeigt das da Interesse besteht. Ich glaube aber eher, dass wenn dann DC die Serie fortführen könnte, weil die in den Usa in diesem Jahr einen eigenen Streaming-Dienst mit neuen Serien starten möchten. Für uns würde sich da ja dann auch nichts ändern, weil der in deutschland noch nicht an den Start gehen soll. Da bleiben die Rechte also bei Amazon Prime.

      Oh ja Tom Ellis ist so gut in der Rolle, finde es auch super, dass er sich auch so engagiert, damit die Serie noch eine weitere Staffel erhält. Er könnte ja auch einfach zur nächsten Rolle übergehen und das hinter sich lassen, denn Probleme eine neue Rolle zu finden dürfte er nicht haben. Das zeigt wie viel Herz da drinnen steckt.

      Löschen
  7. Hey :)

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr es schafft! Ich habe leider schon viel zu viele Serien erleben müssen, die ich mochte, die ohne befriedigendes Ende abgesetzt wurden ... Auch wenn ich kein Fan dieser speziellen Serie bin, verstehe ich sehr gut, wie man sich fühlt.

    Liebe Grüße
    Ascari

    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte <3. Ich kenne da leider auch noch mehr Serien als nur "Lucifer". Das passiert immer noch viel zu oft, mit der Folge das die Zuschauer sich dann eher auf die Streaming Anbieter konzentrieren bzw. neuen Serien keine Chance geben. Man möchte halt auch nicht so viel Zeit investieren, wenn man weiß dass die Geschichte nicht abgeschlossen werden könnte.

      Löschen
  8. Hallo!

    Ich hoffe auch, dass die Serie noch gerettet wird. "Lucifer" (und Ellis) ist einfach zu toll, um einfach abgesetzt zu werden. Gerade den Humor der Serie, gekoppelt mit überzeugender Emotion und Ernsthaftigkeit, finde ich super.

    Gleichzeitig hat mich dein Post daran erinnert, dass ich die Serie endlich mal weitergucken sollte. Wobei ... mit dem Wissen, dass es (vorerst) nicht weitergeht, will ich die 3. Staffel eigentlich gar nicht wirklich fertig gucken ... ;-)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja genau das liebe ich auch an der Serie. Es ist ja auch eine der wenigen Serien die meinen Humor trifft, das ist sonst echt nicht oft der Fall. Mit reinen Sitcoms oder Comedy Serien kann ich nämlich nur wenig anfangen.

      Zwar werde ich Staffel 3 totzdem schauen, aber leider auch nicht ganz so euphorisch. Ist halt doof, wenn man weiß das es nicht abgeschlossen sein wird. Aber die Verhandlungen laufen ja noch, was jetzt auch kein schlechtes Zeichen ist. Vielleicht gibt es ja schon eine positive Meldung bevor Amazon Prime die Serie zeigt.

      Löschen
  9. Hey!
    Erstmal: hach, hast du es schön hier. Ich bin hin und weg!
    Und dann danke ich dir für diesen Beitrag! Ich habe Lucifer quasi gerade erst für mich entdeckt und war echt den Tränen nahe, als ich gehört habe, dass es nun einfach Enden soll. Und das schlimmste daran, wie du sagst, ohne der Serie ein einigermaßen rundes Ende zu verpassen. Ich hoffe wirklich, dass es noch nicht verloren ist und bete, dass wir den Teufel weiter verfolgen können. Ich kann jeden deiner Punkte absolut unterschreiben! So eine klasse Serie.

    Liebe Grüße,
    Angie

    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für dein liebes Kompliment, das freut mich echt riesig zu hören <3.
      Ja ging mir ähnlich, ich war richtig geschockt, da ich damit nicht gerechnet hatte. Beobachte ja immer die Quoten meiner Lieblingsserien und obwohl die gesunken sind, hatte ich wegen der internationalen Output Deals, die die Serie ja sehr bekannt machen mit einer Fortführung gerechnet. Das man das nun gar nicht bedacht hat, kann ich nicht nachvollziehen, da komme ich mir als Zuschauer der nicht in den Usa lebt auch irgendwie verarscht vor.

      Finde es aber toll, dass Tom Ellis so für eine weitere staffel kämpft, das zeigt ja wie viel Herzblut dahinter steckt und so lange er postet das wir die Hoffnung nicht aufgeben sollen, tue ich das auch nicht, da er ja an den Gesprächen beteiligt ist.

      Löschen
  10. Hey Nicole,

    erst einmal: Du hast einen richtig, richtig schönen Blog! Ich mag die Strukturierung, dass man sich hier so gut zurechtfindet. Das ist immer wichtig, wenn ich Blogs entdecke und was noch wichtiger ist: Du hast Persönlichkeit. Da macht das Lesen richtig Spaß.

    Und deinen Beitrag kann ich so unterschreiben. Ich war so traurig, als ich gehört habe, dass die Serie abgesetzt werden soll und hoffe so sehr, dass man zumindest ein paar Folgen dreht, um die Serie abzuschließen. Nicht jetzt nach diesem gemeinen Cliffhanger.
    Außerdem gibt es wenige Serien, die so gut sind. Lucifer ist eine geniale Mischung aus Spannung, Komödie und romantischen Knistern. Ich finde sie richtig gut und wäre traurig, wenn die Serie so enden würde.

    Liebe Grüße,
    Janika

    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh Dankeschön für die lieben Worte und das Kompliment <3. Damit zauberst du mir nun echt ein Lächeln ins Gesicht. Wobei ich ja auch gestehen muss, dass das hier nicht immer so Strukturiert war. Wenn ich meine alten Beiträge anschaue, dann sind die mir echt peinlich und so gar nicht durchdacht xD.

      Zwei werden ja noch ausgestrahlt, aber die lösen leider den Cliffhanger nicht aus, sondern sind noch zwei verbleibende Folgen der aktuellen Staffel die eine eigene Geschichte erzählen. Verstehe nicht wieso man das dann nicht mit einer kurzen Abschlussstaffel verbunden hat, wenn man da eh noch zwei Folgen ausstrahlt. Die waren nun aber quotentechnisch so top, dass das hoffentlich der Kampagne weiter Aufschwung verleiht. Die Gespräche laufen ja noch, so lange gebe ich die Hoffnung nicht auf.

      Dem kann ich nur zustimmen, die Mischung fand ich auch immer toll und das schaffen nur wenige Serien.

      Löschen
  11. Aaaah. Hast Du schon gehört, dass Lucifer von Netflix übernommen wurde??
    Ich hab mich gestern total gefreut :) :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.smalltownadventure.net/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Solltest du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Sobald du den Haken entfernst, löscht du dein Abbonement wieder und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Alternativ hast du aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.