SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 5. April 2018

Kino Neustarts im April: Keine Zeit zum Durchatmen, es wird nicht ruhiger im Kino!

Kino Neustarts April, Neu im Kino, Filmblogger, Kino Neustarts

Nachdem in den letzten Monaten schon so viele gute Filme im Kino angelaufen sind, dachte ich, dass meine Liste der Neustarts die ich unbedingt sehen muss diesmal etwas kleiner wird. Weit gefehlt, auch bei den Kino Neustarts im April sind wieder unglaublich viele Filme mit dabei, die ich mir gerne im Kino anschauen würde. Leider weiß ich schon jetzt, dass mir für einige davon Zeit und Geld fehlen werden. Über was dürft ihr euch die kommenden Wochen freuen? Zum einen startet die bejubelte Buchverfilmung "Ready Player One", die in Amerika schon die Kinocharts dominiert, dazu kommen eine neue Disney-Verfilmung sowie zwei deutsche Produktionen und die Avengers habe ich natürlich nicht vergessen. Mit "Lady Bird" läuft hingegen noch ein weiterer Film, der sich über zahlreiche Oscar Nominierungen freuen durfte, aber am Ende leider leer ausging. Welche Filme sich noch auf meiner Liste befinden, erfahrt ihr nach dem Cut.



Kino Neustarts am 5. April:



1. Ready Player One:

Urheberrecht: Warner Bros. Germany

Sci-Fi, Action mit Tye Sheridan ("X-Men"), Olivia Cooke ("Bates Motel"), Ben Mendelsohn ("Star Wars: Rogue One"), Simon Pegg ("Star Trek"), T.J. Miller ("Deadpool", "Sillicon Valley"),  Hannah John-Kamen ("Killjoys"), Mark Rylance ("Wölfe") und Lena Waithe("Master of None")
2045: Die Menschen können der harten Realität durch die OASIS, einer virtuellen Welt, entfliehen. In dieser Welt steht es jedem frei zu sein wer immer man möchte und zu tun was man will. Doch als James Halliday einen Contest ins Leben ruft, bei dem der Gewinner nicht nur seinen Reichtum sondern auch die Kontrolle über das Programm erbt, findet sich Wade Watts als Teil der Challenge wieder. 








Warner Bros. Germany

Warum der Film gut werden könnte: Hinter "Read Player One" steht niemand geringes als Stephen Spielberg. Meine Erwartungen sind also dementsprechend hoch und glaubt man den ersten Rezensionen, werden die auch eingehalten. Da kam der Film nämlich gut weg, genauso wie beim Publikum. Thematisch trifft "Ready Player One" ebenfalls den Nerv der Zeit und greift mit virtueller Realität eine Technik auf, die sich derzeit auf dem Vormarsch befindet. Die ersten besitzen schon sogenannte VR-Brillen, bald dürften auch diese zur Normalität und in der Mehrheit der Haushalte vorzufinden sein. Ich bin gespannt wie das Thema im Film umgesetzt wurde, die Effekte wissen zumindest im Trailer zu überzeugen, sowie auch die Welt rund um die OASIS. Beim Cast setzt man mit Tye Sheridan auf einen Newcomer, den ich kürzlich in "Dark Places" gesehen habe, den die meisten aber aus "X-Men" kennen dürften. Olivia Cooke zählt hingegen zu meinen liebsten Jungschauspielerinnen, sodass ich gespannt auf ihre Leistung im Film bin. Zum Buch selbst kann ich übrigens nichts sagen, denn das habe ich noch nicht gelesen. 



2. Ghostland:

Urheberrecht: Capelight Pictures

Horrorfilm, Thriller mit Crystal Reed ("Teen Wolf", "Gotham"), Taylor Hickson ("Deadpool"), Rob Archer ("Lost Girl"), Emilia Jones ("Utopia"), Anastasia Phillips ("Reign") und Mylene Farmer
Eine Mutter zweier Kinder erbt ein Haus von ihrer Tante und wird in der ersten Nacht dort brutal von Einbrechern überfallen. Gemeinsam mit ihren Töchtern kämpft sie um ihre Leben. 16 Jahre später treffen sich Beth und Vera im Haus wieder, doch plötzlich kommt es zu seltsamen Vorkommnissen. 









Capelight Pictures

Warum der Film gut werden könnte: Persönlich möchte ich den Film aufgrund der Beteiligung von Crystal Reed sehen, die in die Rolle der Beth schlüpft und deren Karriere ich seit "Teen Wolf" verfolge. Dazu bin ich auch dem Genre nicht abgeneigt, wobei ich sagen muss, dass ich den Trailer echt heftig finde. Da hat man gute Arbeit geleistet, denn der wartet mit einigen intensiven Szenen auf und lässt mich in Bezug auf die Handlung mit einem großen Fragezeichen zurück. Das ist für einen Film des Genres nichts Schlechtes, sondern eher Positiv, weil man so im Kino noch überrascht werden kann, auch wenn ich nicht weiß, ob ich mir diesen Film nicht lieber zu Hause in Ruhe anschaue. So oder so bin ich gespannt auf die ersten Kritiken. 



3. Das Zeiträtsel:


Fantasy mit Chris Pine, Reese Whiterspoon, Oprah Winfrey, Mindy Kaling, Zach Galifianakis, Gugu Mbatha-Raw, Storm Reid, Levi Miller ("Pan"), Michael Pena und Bellamy Young ("Scandal")
Meg Murry ist eine typische Mittelstufen Schülerin, die Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein hat und verzweifelt versucht sich anzupassen. Als Tochter von renommierten Physikern ist sie, genauso wie ihr Bruder, intelligent und verfügt über besondere Talente, die sie aber noch entdecken muss. Zu allem Übel verschwindet ihr Vater, was Meg plagt und ihre Mutter mit gebrochenem Herzen zurücklässt. Bei ihren Nachforschungen stellt sie fest, dass das mysteriöse Verschwinden mit dem neuesten Forschungsprojekt ihrer Eltern zusammenhängt und versucht das Rätsel gemeinsam mit ihrem Bruder und dem Nachbarsjungen zu lösen. Bei ihrer Suchen treffen sie auf drei mysteriöse Wesen, die durch Raum und Zeit reisen können. 


Disney Deutschland

Warum der Film gut werden könnte: Mit "Das  Zeiträstel" startet zeitlich mit "Ready Player One" ein weiterer großer Blockbuster im Kino, diesmal aus dem Hause Disney. Das wird sicherlich viele Fans ins Kino locken, doch im Kampf um die Gunst der Kritiker obliegt die Produktion Spielbergs neuester Kreation. Das heißt aber nichts, denn bei Filmen wie diesen gehen die Geschmäcker auseinander. Fantasy ist nicht jedermanns Sache, ich sehe solche Filme hingegen aber gerne und war deshalb schon länger gespannt auf "A Winkle in Time". Zumal der Film mit einem hochkarätigen Cast aufwarten kann und schon deshalb meine Aufmerksamkeit genießt. Ob ich es ins Kino schaffe, weiß ich auch hier noch nicht, jedoch wirken gerade solche Produktionen auf der großen Leinwand wesentlich besser.


Ebenfalls in dieser Woche läuft die Komödie "Gringo" an, die zwar mit Charlize Theron, Joel Edgerton, Amanda Seyfried und David Oyelowo unglaublich gut besetzt ist, aber sowohl bei Kritikern wie auch bei den Zuschauern floppte. 



Kino Neustarts am 12. April




4. Steig. Nicht. Aus!:


Thriller mit Wilke Möhring, Hannah Herzsprung, Christiane Paul, Emily Kusche ("Tigermilch"), Carlo Thome, Paul Lux ("Dark") und Fahri Yardim
Als Karl seine Kinder zur Schule fahren möchte, erhält er einen Anruf von einem Unbekannten. Dieser fordert ihn auf nicht das Auto zu verlassen, sollte einer von ihnen es doch  tun, würde ihr Auto explodieren. Lebend überstehen sie den Tag nur, wenn es dem Vater gelingt eine große Summe Geld aufzutreiben. Doch bald schon verdächtigt seine Frau ihn die Kinder entführt zu haben und hetzt Karl die Polizei auf den Hals. 


NFP / Filmwelt

Warum der Film gut werden könnte: Sicherlich ist das Konzept von "Steig. Nicht. Aus!" nichts komplett Neues und wurde schon in unzähligen amerikanischen Filmen aufgegriffen, aber ich mag Thriller dieser Art. Sie sind kurzweilige, rasante Unterhaltung, die sich immer für einen Filmabend eignet. Dazu ist die Produktion nicht schlecht besetzt und wartet mit Gesichtern auf, die ich persönlich im deutschen Film gerne sehe und deren Leistungen mir immer zusagen. Mit Paul Lux gibt es auch ein Wiedersehen mit einem Darsteller aus der Netflix Serie "Dark", deren Cast mir ja unglaublich gut gefallen hatte, während man mit Emily Kusche und Carlo Thome auf zwei neue Gesichter setzt. Gut gemacht könnte das Ganze auf jeden Fall spannend werden. 



5. Spielmacher:

Urheberrecht: Warner Bros. Germany

Drama mit Frederick Lau ("Die Welle", "4 Blocks"), Oliver Masucci ("Dark"), Antje Traue ("Man of Steel", "Dark") und Mateo Wansing Lorrio
Als der vorbestrafte Ex-Fußballer Ivo auf den talentierten Lukas trifft, erkennt er sofort das Potenzial des Jungen und unterstützt ihn bei einer Profi-Karriere - wovon er früher ebenfalls geträumt hat. Doch nun scheint es in seinem Leben endlich aufwärts zu gehen, denn er verliebt sich in Lukas Mutter. Doch seine kriminelle Vergangenheit holt in erneut ein und diesmal ist auch Lukas Leben in Gefahr. 











Warner Bros. DE

Warum der Film gut werden könnte: Mit "Spielmacher" schafft es ein weiterer deutscher Film ins Kino und ich bin froh, dass es sich bei beiden von mir  vorgestellten Filmen mal nicht um die typische deutsche Komödie handelt. Schon allein das war für mich Grund genug den Filmen hier mehr Aufmerksamkeit zu schenken.  Einziges Problem das ich mit "Spielmacher" habe ist, dass der Trailer doch schon recht viel vorweg nimmt, sodass man diesen lieber nicht Anschauen sollte, wenn man den Film sehen will. Ansonsten kann sich aber auch hier der Cast sehen lassen, der erneut zwei Darsteller von "Dark" beinhaltet.



6. A Quiet Place:

Urheberrecht: Paramount Pictures Germany


Horrorfilm mit Emily Blunt, John Krasinski, Millicent Simmonds, Noah Jupe, Cade Woodward und Leon Russom
In "A Quiet Place" kann eine vierköpfige Familie nur überleben, wenn sie keinen Laut von sich geben. Denn sobald die mysteriöse Kreatur, die ihr Leben droht, sie hört, wird sie sie jagen.












Paramount Pictures

Warum der Film gut werden könnte: Die Trailer zu "A Quiet Place" sind bisher nichtssagend und geben keinen Hinweis auf die Kreatur die die Familie jagt. Im Horrorgenre ist das definitiv positiv, da so die Spannung aufrecht erhalten wird. Die ersten Reaktionen der Kritiker zu diesem hochkarätig besetzten Film sind allerdings eindeutig: Innovativ, gewagt und von der ersten bis  zur letzten Minute spannend. Auch wenn ich gespannt bin, ob mir die Prämisse gefällt, finde ich es ebenfalls gut, dass man einen ungewohnten Ansatz gewählt hat, den es so bisher noch in keinem Film gab. Sicherlich sind manche Elemente bekannt, doch auf Stille als Zugpferd und Spannungselement zu setzten, ist für mich Neu. Obendrauf sehe ich Emily Blunt total gerne und finde ja, dass sie seine dieser unterschätzten Schauspielerinnen ist, die viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält.



7. Der Sex Pakt:

Urheberrecht: Universal Pictures Germany

Kömdie mit Leslia Mann, John Cena, Kathryn Newton ("Big Little Lies"), Ike Barinholtz ("The Mindy Project", "Bad Neighbours"), Ramona Young ("Santa Clarita Diet"), Geraldine Viswanathan, Miles Robbins ("Akte X") und Graham Phillips ("The Good Wife", "Riverdale")
Drei Eltern versuchen verzweifelt ihre Töchter davon abzuhalten, nach dem Abschlussball Sex zu haben.












Universal Pictures Germany

Warum der Film gut werden könnte: Ich bin mir bei "Der Sex Pakt" noch unschlüssig, ob mir die Komödie nicht zu sehr unter die Gürtellinie geht, aber die Kritiken fielen hier durchaus positiv aus und mit 89 Prozent schlägt sich der Film auch bei Rotten Tomates nicht schlecht. Für eine Komödie ist das ein unglaublich guter Wert, sodass der Film vielleicht doch besser als sein Trailer ist. Denn hatte ich damals vor "The Maze Runner" im Kino gesehen und meine Beste Freundin war gleich begeistert - ich nicht. Trotzdem mag ich den Cast und bin versucht dem Film aufgrund dieser Tatsache und der positiven Kritiken zumindest via Amazon Prime oder Netflix eine Chance zu geben. Fans von Komödien dürften aber sicherlich nichts falsch manchen mit diesem Film. 



Kino Neustarts am 19. April:



8. Lady Bird:

Urheberrecht: Universal Pictures Germany

Komödie mit Saoirse Ronan ("Seelen"), Odeya Rush ("Gänsehaut"), Kathryn Newton, Laurie Metcalf ("The Big Bang Theory"), Tracy Letts ("Homeland"), Lucas Hedges ("Manchester By the Sea"), Timothèe Chalamet ("Call Your Name"), Beanie Feldstein ("Bad Neighbours 2"), Lois Smith ("True Blood"), Jake McDorman ("Shameless") und Jordan Rodrigues ("The Fosters")
Wie fast alle Jugendliche in ihrem alter ist Christine "Lady Bird" McPherson von ihrer Mutter genervt, obwohl sie genauso wie sie ist: liebevoll, meinungsstark und dickköpfig. Sie ist kurz davor die High School endlich zu beenden und sehnt sich nach Abenteuern, Möglichkeiten und neuen Erfahrungen. Doch all das findet sich nicht auf der katholischen Schule die sie besucht, dabei hat das letzte Schuljahr nicht nur erste Romanzen zu bieten, sondern Lady Bird wird auch Teil des Schul  Theaters und versucht einen Platz an einem guten College zu ergattern.



Universal Pictures Germany

Warum der Film gut werden könnte: Ich liebe solche Coming-of-Age Filme und könnte sie täglich anschauen. Für mich werden sie nie langweilig, was vielleicht auch daran liegt, dass ich mit 25 Jahren selbst noch recht jung  bin und gerade erst versuche meinen Weg im Leben zu finden. Die Zukunft mit all den unendlichen Möglichkeiten liegt noch vor mir, weshalb ich mich immer noch gut mit den Figuren solcher Filme identifizieren kann. Anders als andere Genrevertreter konnte "Lady Bird" bei den Oscars einige Nominierungen einfahren, was noch neugierig auf den Film machen dürfte. Ich warte somit tiefgründige Botschaften und ein Film der nicht so schnell aus dem Gedächtnis verschwinden. Zumindest was die Hauptfigur anbelangt finde ich mich selbst wieder, denn ich tendiere dazu auch ganz schön dickköpfig zu sein und meine Meinung vehement zu vertreten. Hauptdarstellerin Saoirse Ronan habe ich schon in mehreren Produktionen gesehen und fand ihre Leistung da immer super, Odeya Rush fand ich hingegen ganz putzig in "Gänsehaut", während mir Jordan Rodriguez in "The Fosters" gefiel - beide können hier aber sicherlich noch etwas mehr von sich zeigen und werden vielleicht auch mehr gefordert.



9. Ghost Stories:

Urheberrecht: Concorde Filmverleih
Horrorfilm mit Martin Freeman ("Sherlock"), Alex Lawther ("The End of the F***cking World"), Andy Nyman ("The Commuter") und Paul Whitehouse ("Alice im Wunderland")
"Ghost Stories" vereint drei schaurige Horrorgeschichten miteinander, die dich nicht so schnell loslassen werden. Professor Phillip Goodman glaubt nicht an übernatürliche Vorkommnisse und enttarnt diese in seiner eigenen Fernsehshow als Lug und Trug. Doch seine Ansichten werden auf die Probe gestellt, als er eine Akte mit drei furchteinflößenden, übernatürlichen Fällen erhält: Ein Nachtwächter, der bei der Kontrolle eines Irrenhauses von verstörenden Visionen geplagt wird, ein junger Mann der mitten im Wald in einem Autounfall verwickelt ist und ein ehemaliger, reicher Banker der glaubt von einem Poltergeist heimgesucht zu werden, bei dem es sich um die Seele seines ungeborenen Kindes handelt. Doch was noch erschreckender ist: Alle drei Fälle haben eine Verbindung zu Goodmans Leben.



Concorde Filmverleih

Warum der Film gut werden könnte: Auch hier lässt der Trailer einen komplett im Unklaren über die Handlung des Filmes, was meine Neugierde geweckt hat. Mit Martin Freeman hat man zudem einen talentierten Hauptdarsteller an Bord, der sicherlich die "Sherlock"-Fans ins Kino locken dürfte. Langweilig werden dürfte der Horrorfilm sicherlich nicht, denn mit einer Spielzeit von knapp 90 Minuten und drei Geschichten dürfte es Schlag auf Schlag gehen. Was erwarte ich? Eher klassischer Grusel der 80er Jahre hoffentlich gepaart mit neuen Schock-Elementen und einem kleinen Twist am Ende. Mal schauen, ob der Film das liefert. Der Trailer ist schon mal verdammt gut geschnitten.




10. Solange ich atme:


Drama, Liebesfilm mit Andrew Garfield, Claire Foy ("The Crown"), Diana Rigg, Miranda Raison, Tom Hollander, Hugh Bonneville und Dean-Charles Chapman
Basierend auf wahren Begebenheiten, erzählt "Solange ich atme" die Liebesgeschichte von Robin und Diana Cavendish, die auch im Angesicht einer verheerenden Nachricht nicht aufgegeben haben. Mit gerade einmal 28 Jahren wird bei Robin Kinderlähmung diagnostiziert, fortan ist er an ein Krankenhausbett gefesselt und die Ärzte geben ihm nur noch wenige Monate zu Leben. Doch es gelingt ihm mit der Hilfe von Dianas Zwillingsbruder und den bahnbrechenden Erfindungen von Teddy Hall das Krankenhaus zu verlassen, um ein Leben mit seiner Frau zu verbringen. Gemeinsam ziehen sie nicht nur ihren Sohn groß, sondern erkunden die Welt und helfen dabei anderen Erkrankten.


Square One Entertainment / 20th Century Fox / Universum Film

Warum der Film gut werden könnte: "Solange ich atme" hat mich schon beim Anschauen des Trailers berührt, sodass ich hier unbedingt eine Packung Taschentücher parat haben muss. Geschichten wie diese finde ich nicht nur bewegend, sondern auch inspirierend, denn obwohl Robin schwer erkrankt ist, hört er nie auf zu kämpfen und macht anderen Mut. Davor habe ich tiefsten Respekt und finde, dass es diese Geschichten sind, die erzählt werden müssen. Denn Menschen wie Robin und  Diana sind die wahren Helden des Alltags. Das I-Tüpfelchen bilden dazu noch Andrew Garfield und Claire Foy, die mir niemals als Liebespaar eingefallen wären, die aber beide unglaublich talentierte Schauspieler sind und auf deren Chemie ich gespannt bin. Für mich ist der Film definitiv einer meiner Must-See-Filme, da ich mir eine berührende Storyline erwarte.



11. Stronger:


Drama mit Jake Gyllenhaal, Tatiana Maslany, Clancy Brown, Miranda Richardson und Frankie Shaw
"Stronger" erzählt die Lebensgeschichte von Jeff Bauman, dessen Bild nach dem Bombenanschlag beim Boston Marathon um die Welt ging.


Studiocanal 

Warum der Film gut werden könnte: Mit "Stronger" gibt es nun den  zweiten Film zum Anschlag auf den Boston Marathon. Anders als "Boston", der die Polizeiarbeit in den Mittelpunkt rückte, versucht "Stronger" den Zuschauern, dass Schicksaal eines der Opfer näher  zu bringen. Denn Jeff Bauman verlor durch den Anschlag seine Beine. Es ist Geschmackssache, ob man Filme wie diese mag oder nicht, aber "Stronger" erzählt eine Heldengeschichte und rückt eine Person in den Fokus, die trotz allem nicht aufgegeben hat und dadurch für viele Betroffene ein Vorbild darstellt. Mit Jake Gyllenhaal und Tatian Marslany ist der Film dazu gut besetzt und dürfte schon alleine deshalb viele ins Kino locken, da vor allem Gyllenhaals Leistung unglaublich beeindruckend sein soll. Ziemlich unverständlich, dass er erneut nicht für einen Oscar nominiert wurde. Ich weiß zwar noch nicht, ob ich mir den Film im Kino anschaue, aber definitiv irgendwann mal zu Hause, schon alleine um die schauspielerischen Leistungen komplett bewerten zu können.



Kino Neustarts am 26. April:



12. Avengers: Infinity War:


Comic Verfilmung mit Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Chris Evans, Elizabeth Olsen, Brie Larson, Karen Gillian, Scarlett Johansson, Vin Diesel, Christ Pratt, Zoe Saldana, Benedict Cumberbatch, Sebastian Stan, Josh Brolin, Tom Hiddlestone, Chadwick Bosemann und Tom Holland
Die Avengers und ihre Verbündeten müssen diesmal alles opfern, um ihren bisher stärksten Gegner Thanos zu besiegen. Dazu müssen sie ihre Differenzen beiseite schieben, um zu verhindern, dass das Universum zerstört wird.


Marvel Deutschland

Warum der Film gut werden könnte: Muss ich zu den "Avengers" noch irgendwas sagen? Ich glaube, es gibt kaum eine Filmreihe die mehr gehyped wird, als diese Reihe aus dem Hause von Marvel. Nicht überraschend, dass auch der Trailer wieder für Aufregung sorgte und von den Fans schon gespannt erwartet wurde. Während ich schon viele der alleinstehenden Filme gesehen habe, habe ich erst vor einigen Wochen einen der Avengers Teile gesehen und fand den nicht schlecht. Der Cast ist natürlich unübertroffen, da sich hier unglaublich viele talentierte Darsteller tummeln und ich mich schon auf das Zusammentreffen der ganzen Helden freue. Das sind immer ganz besondere Momente, die für mich den Reiz solcher großen Crossover-Events ausmachen. Das dieser Film die Kino Charts anführen wird, ist schon jetzt ein Fakt.


Welche der Filme möchtet ihr sehen?
Was interessiert euch überhaupt nicht?
Und findet ihr den Hype um "Die Avengers" gerechtfertigt?

Kommentare :

  1. Für April habe ich mal wieder einen Kinobesuch eingeplant, nämlich für den Film "Ghost Stories" :)

    Der Film "Stronger" klingt auch interessant, werde ich mir wahrscheinlich aber dann bei Amazon Video ausleihen, sobald er dort verfügbar ist. Ebenfalls wie "A Quiet Place" und "Ghostland" :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir natürlich ganz viel Spaß und bin also Horrorfan gespannt, was du zum Film sagst. Bei "A Quiet Place" und "Ghostland" werde ich auch abwarten, bis es die auf Prime gibt. Wobei ersterer ja nun in den Usa sogar "Ready Player One" von Platz Eins der Kino Charts vertrieben hat, was niemand dachte. Der muss wohl echt gut sein.

      Löschen
  2. Ganz schöne viele Kinostarts. 😊
    Ich mag den Titel "Das Zeiträtsel", auch die Beschreibung klingt echt gut. Der Film könnte mir wirklich gut gefallen. Ready Player One werde ich defintiv im Kino sehen. Vielleicht schaffe ich es zusätzlich auch in Das Zeiträtsel.

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa 2018 ist echt ein verdammt gutes Kinojahr, zumindest geht es mir so. Leider schaffe ich es gar nicht so oft ins Kino, wobei das sonst auch finanziell mein Ruin wäre xD.

      Bin gespannt, was du zu Ready Player One sagst. Ich habe da leider niemanden der mit mir rein will und werde den dann erst auf Prime anschauen.

      Löschen
  3. Der Post komm gerade zur richtigen Zeit.. habe total lust mal wieder ins kino zu gehen :) +Hey,
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah das freut mich zu hören, ich hoffe natürlich es war auch was passendes für dich dabei ;)

      Löschen
  4. Wow - ist ja wieder eine ewig lange Liste! Ich kann es im Moment noch nicht abschätzen, ob und was ich mir im Kino ansehe - aber Ende des Monats sind wieder die Fantasy Filmfest Nights, da wird bestimmt noch etwas abfallen :)

    Teste Hindafing doch mal mit der ersten Folge an, die gibt schon einen ganz guten Einblick in die Serie. Und so viele Folgen sind es nun auch nicht ;) Bei mir steht grade die zweite Staffel von American Crime Story an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Beitrag zu den Fantasy Filmfest Nights und wünsche dir natürlich viel Spaß bei den Filmen, die du dir dort anschaust.

      Mache ich vielleicht mal wenn ich Zeit habe, aber derzeit komme ich kaum hinterher. Wie gefällt dir denn die zweite Staffel bisher? Die erste fand ich ja super.

      Löschen
  5. Lady Bird klingt echt interessant, denn der Film hat mich schon bei den Oscars ziemlich neugierig gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß, falls du es da ins Kino schaffst :).

      Löschen
  6. Da kommt ja wieder einiges! "Ready Player One" würde mich am meisten interessieren, ich mag solchen Dystopienkrams. Unheimliche Filme interessieren mich am wenigstens, ich fürchte mich nicht gern ^_^

    Ja, ich war mit Staffel 6 durch und stecke jetzt mitten in Staffel 7, aber es geht nur schleppend voran... Endeavor ist richtig toll, vielleicht kennst du es unter dem deutschen Namen "Der junge Inspektor Morse". Falls nicht, es ist ein Spin-Off einer bekannten alten englischen Krimibuchserie von Colin Dexter, die auch verfilmt (verseriet?) wurde =)

    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre auch total gerne in "Ready Player One", habe aber niemanden gefunden, der mit mir reinmöchte. Somit werde ich den wahrscheinlich via Amazon anschauen.

      Ah die Serie ist mir beim Zappen durchs Tv Programm schon öfter auf Zdf neo begegnet.

      Löschen
  7. "Ghostland" klingt absolut spannend.

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    es freut mich, dass dich mein Post über Prag inspirieren konnte. Es ist wirklich ein tolles Reiseziel und es gibt sehr viel zu sehen und zu entdecken!

    Vielen Dank für diesen Post! Ich hatte es erst gestern mit meinem Freund davon, dass wir schon lange nicht mehr nach Filmen im Kino geschaut haben! Also wie gesagt, vielen Dank!
    Besonders interessant finde ich "Ghostland"! Ich finde Crystal Reed als Schauspielerin toll. Teen Wolf war für mich fast gestorben, als sie getötet wurde. :D
    "A Quiet Place" und "Solange ich atme" möchte ich aber auch sehen!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte <3.
      Die Szene in der Alison stirbt ist für mich bis heute eine der schlimmsten der Serie. Da muss ich jedes mal weinen und über ihren Tod bin ich nicht hinweg. Hätte sie gerne noch länger gesehen, denn ich mochte die originale vierer gruppe am meisten.

      A Quiet Place soll ja richtig gut sein und hat in Amerika sogar Ready Player One von Platz Eins der Kinocharts vertrieben, das hätte echt keiner gedacht. Solange ich atme würde ich aber schon gerne aufgrund des genialen Casts sehen. Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß im Kino.

      Löschen
  9. Wow, da kommt ja einiges ins Kino im April :D Da sind wirklich ein paar spannende Filme dabei - bis auf Horror. Sowas mag ich bzw. mögen wir ja überhaupt nicht... 🙄
    Aber ich gehe in der Schweiz eh nicht ins Kino, zum einen wegen der Sprache (Französisch) und zum anderen ist es mir dafür dann zu teuer 🤣

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich dann aber verstehen, aber die kannst du ja auch mal auf Dvd nachholen :).

      Löschen
  10. Danke für deine tollen Filmvorschläge! Ich selbst wusste gar nicht, was dieses Jahr alles im Kino kommt, aber es sind eindeutig ein paar gute dabei, die ich unbedingt sehen mag! Leider bin ich ein schrecklicher Angsthase und gruselige Filme sind gar nichts für mich :p

    Hab einen schönen sonnigen Sonntag :))

    Viel Liebe,
    Katrin.
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir viel Spaß im Kino. 2018 ist echt ein tolles Jahr bisher und ich bin gespannt was da noch kommt :)

      Löschen
  11. Ich bin gerade richtig geschockt dass man an Kinderlähmung sterben kann! Mein Papa hatta das auch früher auch und ist deshalb Gehbehindert, aber ich dachte irgendwie nie daran dass davon auch die Atemwege betroffen sein können. WTF! Danke das du den Film hier geteilt hast, den werd ich garantiert mit meinem Papa schauen! Ach und den Disney werd ich natürlich auch angucken :D weißt ja, bin durch und durch ein Disney Kind! (Außer bei Star Wars mäh)

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt krass, tut mir Leid zu hören. Da bekommt der Film dann gleich noch mehr Gewicht. Bin gespannt, ob die Krankheit dort richtig dargestellt wird, das ist ja bei Filmen auch immer so ne Sache, aber es macht darauf aufmerksam und das finde ich toll.

      Oh ja das weiß ich, wünsche dir da viel Spaß. Der Film hat ja einige schlechte Kritiken gehalten, deshalb bin ich gespannt auf deine Meinung. Mich wundert das nur, weil bisher fand ich keinen Disney Film schlecht.

      Löschen
  12. Da sind ja wirklich ganz viel tolle Filme dabei. Mich interessiert Ready Player one, der Spielemacher, Das Zeiträtsel, Steig.nicht.aus., Lady Bird, so lange ich atme und Stronger. Für die ganzen Horror Filme bin ich leider zu zart besaitet, sowas kann ich mir nicht anschauen :D Vor allem das mit dem Einbracher in Ghostland würde mir wahrscheinlich schlaflose nächte beschehren. Der Sex Pakt scheint mir etwas zu albern und übertrieben zu sein, aber im TV später würde ich ihn mir sicher auch anschauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2018 ist bisher echt ein gutes Kinojahr, ich bin gespannt was da noch kommt. Was Horrorfilme anbelangt bin ich mittlerweile abgehärtet, ist ja doch immer ähnlich. Aber selbst ich finde den Trailer von "Ghostland" heftig, der scheint echt nicht ohne zu sein, weshalb ich mir denn dann doch eher zu Hause als im Kino anschaue. Mit der sex pakt geht es mir ähnlich, wobei der sogar ziemlich gute Kritiken erhalten hat, was mich dann doch überrascht hat. Vielleicht verstecken sich da doch noch ein paar tiefgründigere Momente.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3