SOCIAL MEDIA

Sonntag, 26. November 2017

London Traveldiary Tag 3: Auf ins Natural History Museum und zur WB Harry Potter Studio Tour!

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Nachdem wir in den ersten zwei Tagen unseres London Aufenthaltes schon die nähere Umgebung (Hyde Park plus Kensigton Palace) und den Tower of London angeschaut haben, ging es am dritten Tag morgens zuerst ins Natural History Museum welches ebenfalls in der Nähe unseres Hotels lag und mittags zur Warner Brothers Harry Potter Studio Tour. Als Fan der populären Buch- und Filmreihe war dies für mich ein langgehegter Traum der endlich Realität wurde. Macht euch in diesem Post also auf viele besondere Fangirl-Momente, sowie massenweise Bilder gefasst. 


London Traveldiary Tag 3: Dinosaurier angucken im Natural History Museum:

Auch den dritten Tag unseres London-Aufenthaltes haben meine Kommilitonin und ich wieder entspannt gestartet. Der Wecker klingelte erneut um 9 Uhr, sodass wir die Rush-Hour hinter uns gelassen haben und uns entspannt für den Tag fertig machten. Gegessen wurde dabei unterwegs erneut bei strahlendem Sonnenschein, da die Supermarkt Kette Sansburry mit allerhand leckeren, günstigen Gebäckteilchen aufwarten kann. Über Cookies, Schokocroissants hin zu Brötchen, Obst oder Sandwichs wird dort jeder fündig. Das erste Ziel für diesen Tag führte uns zum Natural History Museum, einem der drei größten Museen in London. 

Allgemeine Infos zum Natural History Museum:


London Traveldiary Natural History Museum, London Reise, London Tipps, London Museen, London kostenlos

Öffnungszeiten:

Täglich geöffnet von 10:00 bis 17:50 Uhr
Auch hier empfehle ich euch einen Besuch unter der Woche, damit das Museum nicht überfüllt ist und euer Besuch ganz entspannt wird. Bei uns hielt sich die Menschenansammlung Donnerstagvormittag in Grenzen, sodass wir am Eingang nur kurz Anstehen mussten aufgrund von Taschendurchsuchungen. Im Museum begegneten uns dann eher Schulklassen. 

Eintrittpsreise:

Wie alle staatlichen Museen in London ist auch das Natural History Museum kostenlos - eine tolle Sache wie ich finde. So werden Museen nämlich zum kulturellen Begegnungsort. Finanziert wird das ganze in England durch freiwillige Spenden, aber auch die Einnahmen aus den Museumsshops und der gastronomischen  Verpflegung, weshalb ich euch einen Besuch von diesen nur empfehlen kann. Wir haben dort immer kleine Mitbringsel, sowie Bücher gekauft und so etwas zum Erhalt der Museen beigetragen.  

Anfahrt:

Wir konnten das Museum zu Fuß erreichen, da es in der Nähe des Hyde Parks liegt. Sollte euer Hotel nicht in dieser Gegen liegen dann empfehle ich euch auf die U-Bahn zurückzugreifen. Hier nehmt ihr die District Line mit der Haltstelle "South Kensington". Achtet dabei aber darauf die Rush-Hour zu meiden.

London Traveldiary Natural History Museum, London Reise, London Tipps, London Museen, London kostenlos


Ausstellungsstücke:

Das Highlight des Museum ist die "Dinosaurs Gallery", in der ihr Skelette der Uhrzeitgiganten sehen könnt und eine Nachbildung eines lebensgroßen T-Rex. Dazu gibt es natürlich massenweise Infos zu den Lebensbedingungen der Dinosaurier, den Ausgrabungen, Fundorten und ihrem Untergang. Weitere Abteilungen umfassen Meerestiere, Säugetiere, die menschliche Evolution, Vulkane und Erdbeben, Human Biology, Kleinsttiere, Fossilien uvm. Eingeteilt ist das Museum dabei in verschiedene Zonen. 

Hinweis:

Fotografieren im Museum ist erlaubt, jedoch nur für private Zwecke, weshalb ihr auf meinem Blog nur Aufnahmen des Gebäudes sehen werdet. Wieso gibt es diese Regelung? Ganz einfach, damit ihr noch Lust habt das Museum zu besuchen, somit finde ich das absolut nachvollziehbar und legitim. Wenn es schon alle Bilder im Netz gäbe, dann würden sich viele den  Besuch sparen und das wäre schlecht für das Überleben der Einrichtung.

Welche Sehenswürdigkeit befinden sich in der Nähe?

Der Hyde Park inlusive Kensington Palace, sowie direkt nebendran das London Science Museum und das Victoria and Albert Museum.


London Traveldiary Natural History Museum, London Reise, London Tipps, London Museen, London kostenlos

Das Natural History Museum hat mich schon aufgrund seiner wunderschönen Architektur beeindruckt, denn schon das Gebäude an sich wartet mit vielen Details auf, sodass das Warten am Eingang mir noch kürzer vorkam. Ich habe Bilder geschossen was das Zeug hält und das alte, majestätische Gebäude auf mich wirken lassen. Ein Anblick welcher sich auch in den Hallen des Museums fortsetzt und die Ausstellungsstücke perfekt zur Geltung bringt. Die Aufteilung in einzelne Zonen ist hierbei übersichtlich und so gestaltet, dass ihr euch gezielt die Abteilung anschauen könnt die euch interessiert. Ihr müsst nicht das ganze Museum durchqueren, wenn euch beispielsweise nur die Ausstellung Wale anspricht, was ich vorteilhaft finde. Denn auch wir waren nur an einer bestimmten Ausstellung interessiert: den Dinosaurier. Zwar habe ich mich schon immer für diese beeindruckenden Lebewesen interessiert, aber bisher habe ich noch kein echtes Dino-Skelett gesehen, sodass ich darauf sehr gespannt war. 

Der Besuch hat sich dann auch wirklich gelohnt, denn es war spannend zu sehen wie groß, massig und furchteinflößend manche der Arten gewesen sind. Wir Menschen hätten da definitiv den kürzeren gezogen. Highlight der Zone ist der in lebensgroße T-Rex, der mit ein paar interessanten Spezial Effekten ausgestattet ist  (u.a. Ton und Bewegung) und deshalb die Kleinen beeindrucken dürfte. Für Familien ist ein Besuch beim Natural History Museum eh zu empfehlen, da es dort viel zu entdeckten gibt und man sich für die Kinder einige Spielereien hat einfallen lassen. Abseits davon haben uns einige riesige Skelette erwartet, deren Dimension mir vorher auch nicht bewusst war, sowie weitere nach gebaute Dinosaurier. Da wir nach dieser Tour noch etwas Luft hatten, bis wir uns auf dem Weg zur Warner Brothers Studio Tour mache mussten, haben wir uns im Anschluss noch die Sonderausstellung "Wale", inklusive der "Meerestiere" und "Insekten" angeschaut. Gefallen hat mir davon am Besten der Bereich mit den Meerestieren, wo es viele spannende Infos zu Delfinen gab, die mit zu meinen Lieblingstieren zählen. Aus diesem Grund möchte ich auch einmal in meinem Leben Delfine in der wilden Natur sehen, sowie mit einem Schwimmen. Beeindruckt hatten uns dabei Tonaufnahmen zur Kommunikation der Artgenossen untereinander, die noch einmal unterstreichen wie intelligent diese Tiere sind. Zum Abschluss unseres Besuches haben wir uns noch den Museums Shop genauer angeschaut. Dort hätte ich mir zu gerne das Dinosaurier-Monopoly mitgenommen, welches es nur im Natural Histroy Museum zu kaufen gibt, doch leider hat mir dafür der Platz im Koffer gefehlt. 


London Travelddiary Tag 3: Fangirl-Momente bei der WB Harry Potter Studio Tour:


WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Ein ganz besonderes Highlight erwartete uns dann nachmittags mit der Warner Brothers Studio Tour. Als Liebhaber der Filmreihe und begeistert Cineast bin ich immer gespannt darauf  zu sehen wie ein Film entsteht. Was wird mit Green Screen gedreht? Wie sehen die Sets aus? Was haben sich die Produzenten bei bestimmten Szenen gedacht? Warum wurden gewisse Momente so inszeniert wie wir sie am Ende sehen? Wie haben sich die Schauspieler vorbereitet? Und wie werden eigentlich all die übernatürlichen Wesen zum Leben erweckt? Alles Fragen, die mir beim Anschauen von Filmen, aber auch Serien durch den Kopf gehen und auf deren Beantwortung ich gespannt war. Ich kann euch sagen: Die Harry Potter Studio Tour beantwortet euch alle davon und gibt einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen der magischen Filmreihe

Allgemeine Infos zur Harry Potter Studio Tour:


WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Öffnungszeiten:

Bei der Harry Potter Studiotour gibt es keine festen Öffnungszeiten (!), sondern bei eurer Ticketbuchung wird euch ein fester Time-Slot zugewiesen  zu dem eure Tour startet. Damit wird gewährleistet dass immer nur eine feste Anzahl an Besucher die Tour startet und es nicht allzu voll wird. 

Ticketpreise:

Um an der Warner Brothers Studio Tour teilnehmen zu können müsst ihr euer Ticket vorab online buchen. Hierbei legt ihr das Datum für euren Besuch selbst fest und könnt dann aus einem freien Time-Slot auswählen. Bei uns war der Time-Slot umd 14:30 Uhr noch frei, welchen wir uns dann sofort gesichert haben. 

Erwachsene, ab 16 Jahren: 
39 oder 37 Pfund
Kinder, 5 bis 15 Jahre:
 31 oder 29 Pfund
Komplettes Packet (inklusive digitaler Tourführer plus Paperpack-Souvenir-Tourführer): 
48,95 oder 46,95 Pfund; für Kinder: 40,95 oder 38,95 Pfund

Achtung: Beim letzten Preis handelt es sich immer um den sogenannten "Saver Price", den es nur zu bestimmten Tagen gibt. Wir hatten Glück das bei uns ein "Saver Price" verfügbar war, weshalb wir uns für die Variante für 37 Pfund entschieden haben ohne Audioguide. 

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter
WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Anfahrt:

Die Warner Bros. Studios, in denen während eurem Besuch vielleicht sogar ein weiterer Film gedreht wird, liegen außerhalb von London sodass ihr eine etwas längere Anfahrt einplanen müsst. Wir haben einen Teil der Strecke mit dem Zug zurückgelegt und sind dabei von London Euston ca. 20 Minuten gefahren. Hier war schon der Schaffner ein absolutes Highlight: Unglaublich freundlich hat er uns mit seiner guten Laune angesteckt und sich lange mit uns unterhalten. Denn er fragte vorab wer denn zum Stadion fährt und bei wem es sich um Harry Potter Fans handelt. Am Bahnhof Watford Junction geht es dann mit einem Shuttlebus weiter.  

Achtung: Die Fahrtkosten für diesen sind nicht im Ticket inbegriffen. Für Hin- und Rückfahrt zahlt ihr insgesamt 2,50 Pfund. Dafür wird euch aber auch einiges geboten, denn schon im Bus erwartet euch ein kleines Video, dass auf die Studio Tour einstimmt. Für alle die mit dem Auto fahren: Es sind kostenlose Parkplätze vorhanden. 

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Was erwartet euch?

Unglaublich viele Sets der Harry Potter Filme, sowie original Gegenstände aus den Filmen, Kostüme, einen prall gefüllten Studio-Laden mit Gadgets aus den Filmen und allerhand Infos zur Entstehung von diesen in Form von Kurzfilmen in denen nicht nur Darsteller, sondern auch die Crew-Mitglieder zu Wort kommen.

Sonstiges:

Fotografieren ist bis auf wenige Ausnahmen auf dem kompletten Gelände erlaubt und die Tourguides ermuntert euch auch aktiv dazu. Auch der Studio Laden ist leider nur mit Ticket  zugänglich, sodass ihr dort nicht einkaufen könnt ohne Teil der Tour zu sein. 

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter


WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Da ich es bisher gezielt vermieden haben mich in Bezug auf die Studio Tour spoilern zu lassen, war ich komplett unwissend welche Sets und Gegenstände mich dort erwarten würden. Das war auch gut so, denn mir hat das ein viel intensiveres Erlebnisse beschert, da ich so gespannt war was mich erwarten würde und unglaublich viele Fangirl-Momente hatte. Mit einigen Dingen hatte ich nicht gerechnet, sodass ich oft ins Staunen kam, denn es war schon interessant zu sehen auf welche optischen Tricks die Produzenten zurückgegriffen haben. Manches mal war ich hingegen überrascht, wie klein bestimmte Sets waren. Schon Wochen vorher habe ich der Tour entgegengefiebert, auch wenn manche sicherlich nicht verstehen können, wie man so viel Geld dafür ausgeben kann. Doch für mich hat sich die Tour gelohnt, da ich viel Hintergrundwissen über meine Lieblingsfilmreihe erfahren habe und die Tour auch mehrere Stunden in Anspruch nimmt. Manche Details wusste ich natürlich schon durch Interviews, bei anderen Dingen war mir als Filmfan klar, dass man hier auf den Green-Screen zurückgegriffen hat, vieles war mir aber Neu. Trotz Time-Slot unter der Woche mussten wir kurze Zeit anstehen, denn auch bei der Studio Tour erwarten euch zu Beginn Taschenkontrollen. Zusätzlich wird der Einlass geregelt. Wie oben schon erwähnt wird immer nur eine bestimmte Anzahl an Menschen in den ersten Raum  gelassen um  zu gewährleisten, dass der Ansturm sich in Grenzen hält. Doch schon beim Warten gibt es ein Set zu bestaunen, sodass die Zeit etwas verkürzt wird. 

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Euer jeweiliger Tour-Guide begleitet euch zwar nur für eine kurze  Zeit, doch die Mitarbeiter machen ihren Job verdammt gut. Sie wissen wie sie eure Vorfreude steigern und euch begeistern. Ich hatte das Gefühl, dass alle Spaß an ihrem Job haben und auch große Fans der Filme sind. Im ersten Raum dürft ihr übrigens keine Fotos machen, da euch dort ein kleiner Begrüßungsfilm erwartet, der bei mir komplett ins Schwarze getroffen hat. Ich fand es einen gelungen Auftakt, da hier die Hauptdarsteller des Filmes über ihre  Zeit am Set berichten, welches für sie ein zweites Zuhause geworden ist. Im Anschluss steht ihr dann auch schon in der großen Halle, was für mich der erste Fangirl und Wow-Moment war. Auch wenn die animierte Decke fehlt kommt hier sofort das Harry Potter Feeling hoch und man hat das Gefühl ein Teil dieser magischen Welt zu sein. Kein Wunder also, wieso auch die Darsteller im Film beeindruckt von diesem Set waren. Viel schauspielern musste da wohl keiner, denn die Liebe zum Detail ist beeindruckend. Bei uns war die große Halle, wie ihr auf den Bildern sehen könnt, für Halloween geschmückt. Generell hat mir die Studiotour noch einmal gezeigt wie viel Leidenschaft, Herzblut und Detailliebe hinter den Filmen steht, weshalb der größte Dank all den Menschen hinter der Kamera gilt die viele Stunden investiert haben um die Reihe zum Leben zu erwecken. Viel zu oft gerät die Crew nämlich in den Hintergrund, obwohl sie genauso wichtig für den Erfolg eines Filmes sind, wie die Darsteller die dessen Aushängeschilder werden. Dass man ihnen bei der Studiotour so viel Tribut zollt und sie oft zu Wort kommen fand ich deshalb besonders schön. 

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Es würde nun den Rahmen sprengen wenn ich auf alle Details eingehe die ich bei der Tour gesehen habe, deshalb möchte ich einfach diejenigen nennen die mich am meisten beeindruckt haben. Denn nach der großen Halle war dies zum einen die Nachbildung des Verbotenen Waldes, der erst seit Kurzem ein Teil der Warner Bros. Studio Tour ist und uns perfekt auf das anstehende Halloweenfest eingestimmt hatte. Hier war ich echt überrascht, dass die Szenen in späteren Filmen nicht mehr in einem echten Wald gedreht wurden, sondern die Bäume nachgebaut sind. Nichtsdestotrotz vermittelt der Wald einem ein schauriges Gefühl, da nicht an Nebel, unheimlicher Musik und dunklen Ecken gespart wurde. Neu ist weiterhin auch der Original Hogwarts-Express, welcher mein Herz hat höher schlagen lassen. Um diesen von innen anzuschauen musste man jedoch anstehen und die Schlage war ziemlich lang. Wir haben uns die Warterei erspart, da man sich nicht in die Abteile reinsetzten kann, sondern nur durch einen dünnen Gang läuft. Somit seht ihr schon durch die Fenster genug, dazu ist das letzte Abteil offen zugänglich. Wer von euch die Studio Tour gebucht hat, der bekommt hier auch noch einmal die Gelegenheit ein eigenes Gleis 9 3/4 Bild zu machen - ganz ohne Anstehen.

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter
WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Mein nächster Fangirl-Moment kam dann nach einem kleinen Stopp in der Cafeteria, wo meine Begleiterin sich ein leckeres Buttbier gönnte. Preislich war das in meinen Augen vollkommen okay, da sie für ca. 7,95 Pfund sogar den Becher im Stil eines Kruges behalten durfte. Interessant hat sich hier auch das Butterbier Eis angehört, welches es auch komplett neu im Sortiment gibt. Für mich vielen diese Köstlichkeiten leider aus, da ich sie aufgrund meiner Laktoseintoleranz lieber nicht probiert habe, aber zumindest das Butterbier werde ich selbst nach brauen, da ich ein Rezept für eine vegane Variante entdeckt habe. Natürlich kann ich dann nicht beurteilen, ob es wie bei der Studiotour schmeckt, aber ein kleiner Ersatz ist es doch. Die restlichen Snacks sind leider etwas überteuert und entsprechen eher dem Standard, sodass ihr nicht allzu viele kulinarische Highlights erwarten solltet. Aber zurück zu Tour, denn begeistert war ich auch von der kleinen Showeinlage einiger Todesser, die sich mit Fans duelliert haben. Auch sie sind derzeit ein Fokus der Ausstellung und begegnen einem während der Tour. Die Schauspieler haben ihre Sache echt gut gemacht, denn sie haben es geschafft. dass mir ein Schauer über den Rücken läuft. Die Masken sind ja schon creepy, aber der Blick dahinter hat mich geschafft. Natürlich ist am Ende alles nur Spaß und das weiß auch ich, aber man bekommt ein Gefühl dafür wie der Dreh solcher Szenen abläuft und was Kostüme und Masken alles bewirken können.

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Ein Set welches mich noch komplett umgehauen hat ist die Winkelgasse, die sich komplett aufgebaut in den Hallen befindet. Ich hatte mir dies gewünscht, aber nicht damit gerechnet dass es eine komplette Straße gibt. Beeindruckend war hier natürlich mit wie viel Detailliebe die Schaufenster gestaltet wurden. Es gab so viel zu Entdecken und zu bestaunen, dass ich schon alleine hier recht lange hätte verbringen können. Zum Glück kann man sich so viel Zeit nehmen wie man möchte und sprichwörtlich bummeln. Das fulminante Finale erwartet euch aber am Ende der Tour: Hogwarts. Als Fan wusste ich schon dass es das Schloss nicht in echt gibt (verdammt schade!), sondern die Außenaufnahmen mit Attrappe gefilmt werden. Trotzdem hat mich der Anblick des riesigen Nachbaus umgehauen und mir leicht die Tränchen in die Augen getrieben. Auch wenn Hogwarts nicht echt ist, so hatte es doch etwas Magisches an sich, was auch dem wechselnden Farbenspiel geschuldet war und der Musik. Was mich aber noch viel mehr beeindruckt hat: Was mit der modernen Technik alles möglich ist. Nach diesem bewegendem Moment haben wir uns dann noch im Fanshop ausgetobt.

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Harry Potter Studio Tour: Lohnt sich der Studio-Shop?

Ich möchte nicht lügen: Manche Dinge im Shop sind überteuert, aber es lassen sich auch Dinge finden, die bezahlbar sind und trotzdem eine schönes Andenken sind. Gerade Postkarten sind dort günstig erhältlich, sowie Tassen. Weshalb ich mir von beidem etwas mitgenommen habe. Ein Muss ist in meinen Augen jedoch die kleine Süßwarenabteilung mit Leckereien aus dem Film. Gut, die sind nicht gerade billig, aber so eine Spielerei gönnt man sich auch eher selten, sodass dies im Urlaub erlaubt ist. Die Bertie Botts Bohnen, die stolze 9,95 Pfund gekostet haben waren an meinem Geburtstag ein absolutes Highlight und haben uns viel Freude bereitet. Wir haben wie im Film probiert ohne zu wissen, welche Sorten sich dahinter verbergen und nicht alles schmeckt unbedingt gut.


WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter

Fazit zur Harry Potter Studio Tour:

Während meine Eltern überhaupt nicht verstehen konnten wieso ich so viel Geld für die Studiotour ausgegeben habe, bin ich froh darüber. Die Investition hat sich für mich gelohnt, denn ich habe viele Hintergrundinfos über meine liebste Filmreihe erhalten und kam als Fan voll auf meine Kosten. Es gab so viele Momente, die ich so schnell nicht mehr vergessen werde und ich bin froh diese mit einer guten Freundin teilen zu können. Einziges Manko: Auf dem Rückweg sind wir in die Rush-Hour gelangt und dies war auch das erste Mal während unseres Aufenthaltes das ich mich unsicher gefühlt habe. Die U-Bahn-Stationen sind dann unglaublich voll, sodass man immer von einer Menschenmasse umgeben ist. Das ändert sich auch in der U-Bahn selbst nicht.


WB Studio Tour Harry Potter, Harry Potter Studio Tour London, London Travelguide, London Tipps, London Harry Potter


Wer von euch hat sich die Studio Tour schon einmal angeschaut?
Wer möchte dies noch tun?
Welche Film-Sets stehen noch auf eurer Reise Wunschliste?

Kommentare :

  1. ein cooles Travel Diary meine Liebe! London reizt mich ja auch sehr - nicht erst seit ich Harry Potter gelesen habe ;)
    aber die Ausstellung wäre auf jeden Fall einen Besuch wert!

    hab eine schöne Woche,
    ❤ Tina von www.liebewasist.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment <3. London ist auch wahnsinnig toll und hat so viel zu bieten. Obwohl wir sechs Tage dort waren, haben wir nur einen Bruchteil von dem geschafft, was wir eigentlich geplant hatten. Das heißt: Ich werde definitiv noch einmal dort Urlaub machen.

      Löschen
  2. Ich bin ein großer London Fan, das Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert...obwohl ich sonst nicht so der Sightseeing-Junkie bin. Ich lerne immer gerne die Stadt und ihre Straßen selbst kennen und bin daher nicht so auf Museen oder Studio Touren fixiert. Aber London bietet dafür ja gleichermaßen viel "Material". :)

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns auch ganz oft einfach treiben lassen und sind durch die einzelnen Viertel gelaufen, da entdeckt man dann echt richtig viel. Am ersten Abend sind wir deshalb auch in einem richtig tollen Hinterhof geladet, den wir sonst niemals gefunden hätten. Werde darauf aber auch noch mal im letzten Teil meines Traveldiarys eingehen, wo dann ein paar Tipps auf euch warten werden. Die Mussen sind aber in London wirklich einen Blick wert, nicht nur weil sie kostenlos sind, sondern wirklich qualitativ hochwertig.

      Löschen
  3. Ohh boahh das klingt nach meinem Traumtag, sowohl das Museum wie auch die Harry Potter Tour! Wir haben mal die Ausstellung über harry Potter gesehen, die mal durch Europa getourt ist und die war ja schon Klasse.
    Danke für deinen Bericht, da muss ich unbeingt mal hin!

    Lg aus Norwegen
    Ina
    www.mitkindimrucksack.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war es auch <3. Die Ausstellung hätte ich ja damals verdammt gerne besucht, aber das hat leider nicht geklappt, deshalb war ich auch so froh, dass ich nun die Gelegenheit hatte die Studio Tour mitzumachen. Aber die lohnt sich definitiv auch wenn man die Ausstellung schon gesehen hat, weil man sich dort immer wieder was neues einfallen lässt.

      Löschen
  4. Ich war vor 2 Wochen in London. Habe aber tagsüber gearbeitet, da blieb nicht viel Zeit für Sightseeing. Das Museum steht definitiv auf meiner Liste für den nächsten Besuch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich aber, dass ich dich neugierig machen konnte. Wünsche dir dann viel Spaß dort.

      Löschen
  5. Ein super ausführlicher Artikel über die Tour! Finde es sehr cool, was ihr erlebt habt! Würde die Tour aber nur machen, wenn ich auch so ein großer Harry Potter Fan wie du wäre! :) Glg, Jasmin von backpacktherapy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tour lohnt sich definitiv nur wenn man ein Fan der Reihe ist, ansonsten wäre es rausgeschmissenes Geld.

      Löschen
  6. Danke für deinen tollen Bericht!
    Kommt genau zur rechten Zeit, plane gerade einen Londontrip und hab mir deinen Bericht gleich abgespeichert :)
    LG Petra
    http://www.kirschbluetenblog.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön, dass freut mic hzu hören. Wünsche dir eine tolle Zeit in London und hoffe natürlich, dass dich die Stadt genauso begeistert wie sie es bei mir getan hat.

      Löschen
  7. Danke für deinen tollen Bericht!
    Kommt genau zur rechten Zeit, plane gerade einen Londontrip und hab mir deinen Bericht gleich abgespeichert :)
    LG Petra
    http://www.kirschbluetenblog.at

    AntwortenLöschen
  8. Einmal durch die Winkelgasse schlendern ... EIN TRAUM! Ein Besuch in London steht ganz oben auf meiner Liste! Danke für die tollen Fotos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa das war auch einer meiner großen Träume und ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich nun wirklich durchgelaufen bin. Die Details sind auch sehr beeindruckend, da hat sich die ganze Crew wieder so viel Mühe gegeben. London ist aber generell eine wunderschöne Stadt. Ich muss unbedingt noch mal hin, weil man es unmöglich schafft bei seinem ersten Besuch alles zu sehen.

      Löschen
  9. Wow! Ins Warner Brothers Studio will auch mal unbedingt, ich bin mit den Geschichten rund um Harry Potter aufgewachsen und ich bin immer noch großer Fan!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch mit den Büchern und Filmen groß geworden, deshalb zähle ich mich gerne auch zur Generation Potter. Die Studios sind aber wirklich toll und für eingefleischte Fans lohnt sich der Eintritt definitiv, da einem viel geboten wird.

      Löschen
  10. Woow die Bilder der Harry Potter Tour sind ja schon der Wahnsinn! Da muss es in echt ja noch viel toller sein! Da möchte ich auch unbedingt noch hin! Für echte Harry Potter Fans bestimmt auch ein Muss, auch für den Preis ;)
    Im Natural History Museum war ich dagegen schon, das hat mich auch total beeindruckt, dafür haben wir uns auch einen ganzen Tag Zeit genommen und jede Ausstellung angeschaut (:
    Mit den tollen Bildern und deinen so schön geschriebenen Texten weckst du echt das Fernweh bei mir ;)
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist in echt sehr beeindruckend und ich konnte es die ganze Zeit gar nicht glauben, dass ich durch die echten Sets laufe. Ist sehr unwirklich, aber ziemlich genial. Ich fand den Preis wirklich gerechtfertig, weil man viel geboten bekommt und sich auch so viel Zeit nehmen kann, wie man möchte. Man kann dort also rein theortisch auch einen ganzen Tag verbringen.

      Dankeschön auch für dein liebes Kompliment <3.

      Löschen
  11. Wow richtig schöner Beitrag! Es freut mich sehr das sich die Tour für dich gelohnt hat, für den Preis hätte ich sie glaub nicht gemacht außer mein Freund hätte unbedingt hingemusst. Aber zum Glück ist er da nicht so der krasse Fanboy auch wenn er HP liebt :) er ist halt auch geizig haha.

    Wusste übrigens gar nicht das alle staatlichen Museen kostenlos sind, war im British Museum (hauptsächlich wegen den Mumien) und dachte es wäre das einzige kostenlose. Aber werde mir das für den nächsten London Besuch merken! Dinos find ich nämlich auch cool.

    Da ich ja ein absoluter Disney-Fan bin wäre übrigens Disneyland mein Paradies, auch wenn es ein Freizeitpark ist und keine Kulisse.

    In Marokko war ich außerdem zufällig an einer Game of Thrones Kulisse, aber so ne richtige Ähnlichkeit konnte ich nicht erkennen :D davon würde ich auf jeden fall noch gern mehr sehen (vor allem kinds landing in Kroatien) sowie auch von Outlander in Schottland, da es einfach geschichtlich ist stelle ich es mir besonders spannend vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für dein liebes Kommentar <3. Also wenn man nicht ein großer Harry Potter Fan ist, dann lohnt sich die Tour nicht und es wäre schon viel Geld, aber für Fans ist sie ein absolutes Highlight.

      Ich finde das auch richtig cool, weil so auch mehr Menschen dazu animiert werden ins Museum zu gehen und vor allem auch Familien mit niedrigerem Einkommen solche kulturellen Angebote wahrnehmen könnten. Würde mir das auch für Deutschland wünschen, denn in England klappt die Finanzierung auf diese Art und Weise ziemlich gut, denn viele Leute haben gespendet, aber auch beim Essensverkauf war immer ein großer Andrang, sowie in den Museumsshops.

      Disneyland steht aber auch noch auf meiner Reisewunschliste. Wobei es da doch ja auch einige Studios gibt, wenn ich mich nicht täusche.

      Ich habe ja schon öfters gehört, dass reale Filmkulissen in echt meist nicht so beeindruckend wirken wie in den Serien. Da wird dann doch noch mal ziemlich viel gemacht, da mit ein Platz besser wirkt. Aber die Outlander Tour würde ich auch gerne machen und da habe ich bisher auch echt viele positive Kommentare dazu gehört, da sie ja an echten geschichtlichen Plätzen gedreht haben, sowie natürlich auch die Tour zu Game of Thrones.

      Löschen
  12. Auch wenn ich Harry Potter bis heute noch nicht gelesen habe (zumindest die Filme kenne ich) bin ich sehr von deinen Eindrücken aus dem Harry Potter Studio beeindruckt. So eine Tour ist sicher sehr spannend.

    Viele Grüße, nossy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön für das liebe Kompliment. Ja das war sie, sodass sich für mich der Eintritt echt gelohnt hat.

      Löschen
  13. Das Museum sieht wirklich klasse aus, so von außen. Und ich finde es auch super, dass man dort keinen Eintritt zahlt, denn ich schätze, dass viele Museen besser besucht wären, wenn das auch hier öfter So wäre.
    Für dinos und sowas kann ich mich aber trotzdem nicht so recht begeistern.

    Deine Tour durch Harrys Welt klingt verdammt spannend, muss ich sagen. Gerade das Foto vom Schloss hat mich jetzt echt umgehauen.
    Trotzdem wäre es mir am Ende wohl zu teuer, da ich eben nicht der allergrößte Fan bin. Auch, wenn echte Todesser sicher nirgends sonst anzutreffen sind.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mir das hier in Deutschland auch wünschen, vor allem deshalb weil dann auch Familien mit niedrigerem Einkommen solche kulturellen Sehenswürdigkeiten besuchen könnten. Kultur sollte am Ende jeden zugänglich sein, unabhängig des Einkommens und in England klappt die Finanzierung super. Die Spendenboxen waren voll, der Andrang in den Cafes und Shops groß. Da haben viele Menschen was gekauft, um das Museum zu unterstützen - wir ja auch.

      Das Museum bietet aber noch mehr als Dinos. Die Humanbiologie wäre sicherlich auch noch interessant gewesen, aber dafür hatten wir leider keine Zeit mehr.

      Das lohnt sich halt echt nur, wenn man ein großer Fan der Reihe ist. Meinen Eltern war das wie gesagt auch viel zu teuer, aber für mich hat sich es gelohnt. Denn ich habe die Tour wirklich genossen und hatte viele schöne Momente. Die Erinnerungen daran sind letzten Endes unbezahlbar.

      Löschen
  14. Ach wie gerne möchte ich doch auch einmal nach London! Die Harry Potter Studiotour sieht wirklich ganz toll aus, sehr schöne Eindrücke :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte. Einmal nach London zu reisen war auch ganz lange mein Traum und ich kann es nur weiterempfehlen. Es gibt sehr viel zu sehen dort.

      Löschen
  15. Die Harry Potter Fan Momente kann ich gut nachvollziehen. Wir waren im Sommer in den Universal Studios und es ist schon echt krass was die da mittlerweile an Harry Potter Welt nachgebaut haben! Sicher nicht so viel und beeindruckend wie im Harry Potter Studio selbst, aber dennoch... war ein schöner Ausflug. ;)

    Das ist bei mir ähnlich. Ein Mal krank werden, dann habe ich aber wenigstens wieder meine Ruhe. Mittlerweile bin ich auch wieder gesund und die Ängste haben sich zum Glück auch verzogen!

    Das allerneuste Buch von Stephen King hab ich noch gar nicht! Aber noch einen letzten Teil der dunklen Turm Reihe... der wird demnächst gelesen.
    Ansonsten habe ich echt keine Ahnung was aktuelle Buchreihen, gerade für Jugendliche angeht. Die, die du nennst, sagen mir auch gar nichts! o.o

    Fand ich auch! Troy hat mich echt überrascht, gerade weil Jake so schnell dahin geschieden ist. Hätte vielleicht auch einen einarmigen Charakter mal ganz interessant gefunden? Hätte mir auf jeden Fall gewünscht die Story wäre länger auf der Farm verblieben! Und die beiden Brüder hätten echt noch Potential gehabt... Weiß auch nicht, warum man unbedingt das mit dem Damm so einbringen musste. Das hätte auch noch später gereicht, die Farm wäre doch erst mal interessant genug geblieben! Mehr menschliches Drama ging doch gar nicht! Das mit dem Wasser hatte ich dann ja auch irgendwie wieder voll von allein erledigt...
    Und bei aller Liebe: es war schon sehr unlogisch, dass Alicia als einzige in dem Bunker überlebt! Entweder geht die Luft aus oder nicht... Dass wirklich alle anderen tot waren, außer sie, war schon auch etwas viel.

    Walking Dead hat für mich echt ein bisschen das Problem, dass nie die ganze Staffel gut ist! Geht halt auch so weiter... einige Folgen sind gut, andere wieder sinnlos. Das nervt ein bisschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Universal Studios stehen natürlich auch noch auf meiner Reisewunscliste. Schaue mir sowas echt gerne an und bin immer fasziniert davon wie Filme entstehen. Schon als Kind fand ich das unglaublich spannend.

      Das freut mich zu hören :). Dann hoffen wir mal, dass das bei uns auch wirklich so bleibt.

      Beim letzten Teil der dunklen Turm Reihe wünsche ich dir viel Spaß. Die Filmreihe dürfte da wohl nach dem Flopp im Sommer abehakt sein, glaube nicht das es da noch einen zweiten Teil geben wird.

      Ich werde die beiden auch schauspielerisch echt vermissen bei Fear the Walking Dead, denn Danial Sharmann und Sam Underwood haben da echt nen tollen Job gemacht. Oh ja das Alicia als einzige überlebt fand ich auch etwas unrealistisch, aber trotzdem war die Folge spannend, sodass zumindest das als Plus zu verbuchen ist. Was mich noch genervt hat war Nicks Rückfall, das fand ich einfach nur störend, weil seine Figur gerade so eine schöne Entwicklung gemacht hatte. Ich glaube, man wollte einfach so schnell wie möglich Daniel wieder ins Spiel bringen, aber da hätte ich mir dann doch gewünscht ,dass man auch seine Tochter noch länger in der Serie behält und auf die Dynamik eingeht. Die Darstellerin ist aber wohl aufgrund ihrer Schwangerschaft rausgeschrieben worden. Mal schauen, was uns nun in der vierten Staffel erwartet. Hast du schon gehört das Morgen von The Walking Dead zum Spin Off wechselt? Hätte mir da einen anderen Charakter gewünscht, weil Morgan jetzt nicht unbedingt mein Liebling in The Walking Dead ist. Gespannt bin ich aber auf Maggie Grace, die ja ebenfalls zum Cast stößt.

      Genau so geht es mir auch. Zum Glück bin ich da nicht die einzige ;).

      Löschen
  16. Ahhh wie tolll! Ehrlichgesagt, bin ich gleich zu dem Teil der Studio Tour gescrollt! Nach ein paar Zeilen lesen, habe ich mich entschlossen, das ganze nur zu überfliegen und mir die Fotos nicht genau anzusehen, da ich auch am Anfang des nächsten Jahres die Warner Bros Studios besuchen will, und mich wirklich überraschen lassen möchte!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir ganz viel Spaß. Kann verstehen, dass du dich überraschen lassen möchtest, das habe ich ja auch getan und für mich war es absolut die richtige Entscheidung. Bin schon gespannt was du dann berichtest und wie sie dir gefallen hat.

      Löschen
  17. Hallo meine Liebe,

    wieder ein richtig toller Bericht, meine beste Freundin ist auch ein riesen Harry Potter Fan und obwohl sie schon in London war, hat sie das Studio glaube ich nciht besucht, wenn ich mich jetzt nicht total irre.

    Was Teen Wolf angeht, geht's mir wirklich genau wie dir. Ich muss es definitiv auch mal wieder schauen! Sobald ich meine Masterarbeit abgegeben habe, sind einige Bücher zu lesen und Serien zu gucken. :D


    Liebe Grüßchen

    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment <3. Das muss sie wirklich unbedingt mal nachholen, denn für Harry Potter Fans ist das ein absoluter Traum.

      Dann wünsche ich dir erstmal weiterhin viel Erfolg mit deiner Masterarbeit. Ich werde ja Anfang nächsten Jahres mit der Bachelorarbeit loslegen ;). Im Anschluss hast du dir den Re-Watch dann aber wirklich verdient.

      Löschen
  18. Ich war während meiens London Besuchs auch in den Harry Potter Studios und fand es super toll! Ich bin ja auch ein riesiger Fan hihi ;D Das Museum fand ich auch ziemlich gut!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir genauso gut gefallen hat. Für Fans ist das echt ein absolutes Muss :). Die Museen in England finde ich eh super, war da echt überrascht wie tolle die gestaltet sind.

      Löschen
  19. Ein sehr schöner Bericht. Ich war auch vor einem Jahr in den Harry Potter Studios und es war echt mega. Auch wenn ich kein besonders großer Fan von Harry Potter bin, war es echt beeindruckend und spannend.

    Ganz liebe Grüße Hannah
    yourlookinyourlife.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, dass du die Tour trotzdem interessant fandest.

      Löschen
  20. ich liebe london! ich hab selbst mal ein halbes jahr dort gelebt und diese stadt ist einfach so cool und lebendig und die beste zum shoppen finde ich :D xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah da bin ich nun echt neidisch, das stelle ich mir auch sehr spannend vor ;). Ja shoppen waren wir natürlich auch, das haben wir uns für den letzten Tag aufgehoben.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3