Start     The Girl     Credits     Reviews     Blogvorstellung     Blogging Friends     PR/Partner     Goodbye

Serien Neustarts 2017 / 2018: Die neuen Herbst Serien!

Freitag, 6. Oktober 2017 / /


Nachem ich euch erst kürzlich "The Handmaid's Tale", "Der Nebel" oder "Will" vorgestellt habe, die es auch alle recht flott nach Deutschland geschafft haben / noch schaffen werden, folgen nun die Herbst Serien der amerikanischen Networks. Bei diesen Produktionen handelt es sich um die großen Zugpferde der TV-Sender, in die die Verantwortlichen große Hoffnungen setzen. Doch Quotenerfolg und Misserfolg liegen hier nah beeinander, denn die Sendeplätze sind zu dieser Jahreszeit heiß umkämpft und die Konkurrenz ist groß. Nicht nur gegen neue Produktionen müssen die einzelnen Formate bestehen, sondern auch gegen altbekannte Fan-Lieblinge, die mit neuen Staffeln zurückkehren und über eine feste Zuschauerschaft verfügen. Nicht überraschend, dass es da nicht jede Serie über eine Staffel hinaus schafft. Diejenigen mit den größten Chancen auf Verlängerung möchte ich euch nachfolgend genauer vorstellen:

Was ihr nicht verpassen solltet: Die Serien Neustarts 2017 / 2018:

1. The Good Doctor:
Urheberrecht: ABC Television Network
Network: ABC
Genre: Drama, Arztserie
Staffeln: 1
Produzent: David Shore ("Dr. House")
Cast: Freddie Highmore ("Bates Motel") als Dr. Shaun Murphy, Richard Schiff ("The West Wing") als Dr. Aaron Glassman, Nicolas Gonzalez ("Pretty Little Liars") als Dr. Neil Melendez, Antonia Thomas ("Misfits") als Dr. Claire Browne, Beau Garrett als Jessica Preston, Chuku Modu ("Game of  Thrones") als Dr. Jared Kalu und Hill Harper ("CSI: NY") als Dr. Marcus Andrews
Handlung: Shaun Murphy ist ein junger Arzt und Autist, dessen Leben sich verändert, als es ihn vom idyllischen Landleben in die chirurgische Abteilung eines prestigeträchtigen Krankenhauses verschlägt. Alleine in der Welt und nicht in der Lage eine persönliche Beziehung zu den Menschen um ihn herum aufzubauen, setzt Shaun seine außergewöhnliche medizinische Begabung dazu ein um Menschen zu retten. Hierbei ist er aber stets der Skepsis seiner Kollegen ausgesetzt. - Aus dem Amerikanischen übersetzt; Urheberrecht: ABC Television Network

ABC Television Network

Warum die Serie gut werden könnte: Mit "The Good Doctor" gelang ABC ein überaus erfolgreicher Start in die neue Herbstseason, was sicherlich für viele Serienfans nicht überraschend kommt, denn die Serie mit Freddie Highmore war schon vor ihrem Start in aller Munde und wurde mit Spannung erwartet. Das liegt zum einen an Highmore selbst, der schon in "Bates Motel" sein außergewöhnliches Schauspieltalent als Norman Bates unter Beweis stellte, sondern auch an der Thematik der Krankenhausserie. Den anders als andere  Genrevertreter richtet sie den Blick auf einen autistischen Arzt, der es aufgrund seines Handicaps nicht leicht im Leben hat. Doch dass dies nicht bedeuten muss, dass man keine Karriere machen kann, zeigt "The Good Doctor" eindrucksvoll auf. Doch als Zuschauer muss man sich beim Anschauen der Serie auch mit Autismus auseinandersetzen und das finde ich persönlich wichtig, selbst wenn es abseits dieses Punktes ebenfalls die typischen Drama Elemente geben soll, die dabei sicherlich der Zielgruppe geschuldet sind. Dieser gilt es zu gefallen und da ABC mit Grey's Anatomy Erfolg feiert dürfte es niemanden wundern, dass uns auch in "The Good Doctor" allerhand Beziehungsdrama erwartet. Die Pilotfolge weckte aber trotzdem das Interesse der  Zuschauer, mal schauen ob das so bleibt. 
Zu sehen in Deutschland? "The Good Doctor" ist seit dem 26. September auf Sky zu sehen und dort via Sky Ticket, Sky Go und Sky on Demand verfügbar. Abseits des Pay TV ist noch kein Sendeplatz bekannt. 



2. The Gifted
Network: FOX
Genre: Action, Superhelden
Staffeln: 1
Produzent: Matt Nix ("Burn Notice")
Cast: Stephen Moyer ("Shots Fired") als Reed Strucker, Amy Acker ("Person of Interest") als Kate Strucker, Jamie Chung ("Gotham") als Blink, Sean Tale ("Reign") als Eclipse, Coby Bell ("Burn Notice") als Jace Turner, Emma Dumont ("Aquarius") als Lorna Dane, Blair Redford ("The Lying Game") als John Proudstar, Natalie Alyn Lind ("Gotham") als Lauren Strucker und Percy Haynes White ("Nachts im Museum 3") als Andy Strucker
Handlung: Im Mittelpunkt von "The Gifted" steht eine Kleinstadt Familie, deren normales Leben aus den Fugen gerät, als sie erfahren, dass ihre Kinder Superkräfte besitzen. Nun befinden sie sich auf der Flucht vor der Regierung und werden, um zu überleben, Teil einer Untergrund-Organisation die von Mutanten gegründet wurde. - aus dem Amerikanischen übersetzt; Urheberrecht: FOX


Marvel Entertainment

Warum die Serie gut werden könnte: Der Trend rund um Comic-Verfilmungen möchte einfach nicht abreißen und hält sich auch in dieser TV-Season hartnäckig auf unseren Bildschirmen. Auch wenn ich ihnen etwas überdrüssig bin, muss ich doch gestehen, dass mich "The Gifted" sofort angesprochen hat. Dies liegt nicht nur am tollen Cast, der aus vielen bekannten Namen besteht, sondern auch an der Storyline selbst: Ich hatte schon immer eine Schwäche für Serien in denen Menschen mit übernatürlichen Kräften im Mittelpunkt stehen. Genau das liefert "The Gifted" und basiert dabei auf der bekannten X-Men-Reihe, weshalb abseits von Matt Nix auch einige Verantwortliche der Filmreihe zum Produzenten Stab zählen, wie Lauren Shuler Donner oder Simon Kinberg. Die Filmreihe habe ich bisher noch nicht gesehen, aber sie steht ebenfalls ganz oben auf meiner Must-See-Liste, bei der Serie hoffe ich zeitnah einsteigen zu können. Auf jeden Fall weiß das Produktionsteam was es tut und hat schon einige Hits abgeliefert. In Amerika geht es übrigens am 2. Oktober mit der ersten Staffel los, doch auch ein deutscher Ausstrahlungstermin steht schon - wenn auch nur im Pay TV.
Zu sehen in Deutschland? Schon im Januar bringt FOX die Serie ins deutsche Pay-TV, sobald die Serie auch abseits davon zu sehen ist, erfahrt ihr es natürlich an dieser Stelle und im Serien Talk.


3. Dynasty
Urheberrecht: The CW
Network: The CW
Genre: Drama, Soap Opera
Staffeln: 1
Produzenten: Josh Schwartz ("Oc California"), Stephanie Savage ("Gossip Girl")
Cast: Nathalie Kelley ("The Vampire Diaries") als Cristal Flores, Elizabeth Gillies ("Victorious") als Fallon Carrington, Grant Show ("Melrose Place", "Devious Maids") als Blake Carrington, James Mackay als Steven Carrington, Alan Dale ("Lost", "Once Upon a Time") als Joseph Anders, Sam Adegoke ("Switched at Birth") als Jeff Colby, Robert Christopher Riley ("Hit the Floor") als Michael Culhane und Rafael de La Fuente ("Empire") als Sam Josiah Flores
Inhalt: Bei "Dynasty" handelt es sich um das Reboot der Erfolgs Soap Opera "Der Denver Clan". Wie im Original steht der Carrington-Clan im Mittelpunkt der Handlung. Tochter und Erbin Fallon (Elizabeth Gillies) Carrington ist nicht begeistert darüber, dass ihr Vater Blake (Grant Show) mit einer Angestellten namens Cristal (Nathalie Kelley) verlobt ist. Von nun an versucht sie alles, um die geplante Hochzeit zu verhindern, denn Cristal hat auch noch Gefühle für ihren Ex-Ehemann Matthew Blaisdel.

The CW

Warum die Serie gut werden könnte: Irgendwie freue ich mich, dass mal wieder eine überzogene Drama Serie auf The CW startet, die mein "The Royals" Ersatz werden könnte. Das diese Produktion dann auch noch aus der Feder der Autoren von Oc  California und Gossip Girl stammt, macht das ganze nur noch besser. Ich erwarte: spannende Intrigen, tolle Mode, viel zum Lachen und kunterbuntes Beziehungsdrama. Genau das möchten die Produzenten auch liefern. Die Mode spielt in "Dynasty" eine wichtige Rolle, weshalb die Stylistin von "Reign" und "Gossip Girl" engagiert wurde - ein gutes Zeichen. Dazu soll abseits der Beziehungsdramen, wo es auch einen schwulen Charakter gibt, aber auch die aktuelle Politik unter Trump eine Rolle spielen. Denn Produzent Josh Schwartz verriet in einem Interview mit Variety, dass Familien Dynastien aktuell ständig in den Medien auftauchen und spielte damit auf die Trumps, Kadarshians oder Clintons an und diese Welt möchte die Serie ergründen. Fans des Originals dürfen sich auf zahlreiche Gastauftritte ehemaliger Darsteller freuen, während es für die neuen Zuschauer aber eine wesentlich frechere Variante zu sehen gibt, in der zwei starke Frauen im Zentrum stehen. Wer neugierig geworden ist, der kann das ganze Interview übrigens hier nachlesen. Mir hat es verdammt viel Lust auf "Dynasty" gemacht, aber ich bin auch Fan von Dramaserien, da man hier so richtig schön abschalten kann. Was den Cast anbelangt so weiß ich auch, dass vor allem Nathalie Kelley in dieser Rolle brillieren wird, denn ihre etwas  zickige, bitchige Seite konnte sie ja schon in "The Vampire Diaries" unter Beweis stellen. Den amerikanischen Sendeplatz teilt sich "Dynasty" übrigens mit "Riverdale", sodass die Serie von den Quoten ihres Vorgängerformats profitieren könnte.
Zu sehen in Deutschland? Ja, auf Netflix die die Serie exklusiv ausstrahlen. Bisher ist dort aber noch kein Ausstrahlungszeitpunkt bekannt, aber da der VoD-Riese die weltweiten Erstausstrahlungsrechte besitzt, dürfe diese nicht lange auf sich warten lassen. 


4. Knightfall
Network: History
Genre: Historie, Drama
Staffel: 1
Episoden: 10
Produzenten: Robert Zemeckis ("Zurück in die Zukunft"), R.J. Cutler ("Nashville")
Cast: Tom Cullen ("Downton Abbey") als Tempelritter Landry, Padraic Delany ("Die Tudors") als Gawain, Simon Merells ("Spartacus") als Tancrede, Jim Carter ("Downton Abbey") als Papst Boniface VIII, Oliva Ross ("War and Peace") als Königin Joan of Navarre, Ed Stoppard ("The  Crown") als König Phillip IV von Frankreich, Julian Ovenden ("Downton Abbey") als William De Nogaret, Sabrina Bartlett ("Da Vincis Demons") als Prinzessin Isabella, Bobby Schofield ("Black Sea") als Parsifal und Sarah-Sofie Boussnina ("The Bridge") als Adelina
Handlung: Knightfall erzählt die Geschichte des mysteriösen, mächtigen und reichen Templerorden, die mit der Aufgabe betraut waren, die christlichen Relikte zu schützen. Die Serie beginnt mit dem Fall der Stadt Acre, der letzten Hochburg der Templer im Heiligen Land und dem Verschwinden des Heiligen Grals. Jahre später taucht ein Hinweis auf den Verbleib des Heiligen Grals, der  die Templer unter Führung des noblen, tapferen und dickköpfigen Templer Ritter Landry auf eine gefährliche Mission führt. Noch nie zuvor wurde die Geschichte des Templerordens komplett erzählt: Über ihre Kämpfe im Heiligen Reich, ihrem Zusammenstoß mit dem König von Frankreich, hin zu den dunklen Ereignissen die an einem Freitag, dem 13 im Jahr 1307 zu ihrem Ende führten - ein Tag der noch heute mit Unglück verbunden wird. Im Zentrum stehen dabei Themen wie Glaube, Opfer, Politik, Liebe, Macht und Rache. "Knightfall" taucht dabei tief in die geheimnisvolle Welt der Bruderschaft ein, um herauszufinden wer diese Ritter waren, wie sie gelebt haben und für was sie gestorben sind. - übersetzt aus dem Amerikanischen, Urheberrecht: History

History

Warum die Serie gut werden könnte: History ist noch recht neu in der Serienlandschaft, hat aber mit "Vikings" schon einen Dauerbrenner geliefert, sowie mit "Six" einen weiteren erfolgreichen Neustart - die beide bei Amazon Prime beheimatet sind. Mit "Knightfall" gesellt sich nun die nächste Produktion zu ihrer Serienoffensive, die sich diesmal den sagenumwobenen Templern an nimmt. Auch ich habe schon einige spannende Dokus über die Bruderschaft gesehen und freue mich somit auf eine komplette Serie rund um den Orden. Gerade bei History habe ich immer den Anspruch, dass das Network eine detailgetreue Darstellung der Ereignisse liefert, die auf Fakten basiert. Da viele bekannte europäische Herrscher in der Serie auftauchen, gibt es einen großen Pool an Daten, auf die die Produzenten zurückgreifen können. Abseits davon gefällt mir aber auch der Trailer schon richtig gut, da ich einfach ein Fan von Historienserien bin und mich somit immer über Produktionen des Genres freue.
In Deutschland zu sehen? Sicherlich wird History auch in Deutschland die Serie ausstrahlen. Wie oben schon erwähnt sind die bisherigen Produktionen bei Amazon Prime zu sehen, somit hoffe ich, dass es auch Knightfall dorthin schafft.


Welche neue Serie interessiert euch?
Welche spricht euch gar nicht an?
Wer wird ebenfalls in Dynasty reinschauen?

Kommentare:

  1. The Good Doctor würde ich mir ja fast wegen dem Hauptdarsteller anschauen - außerdem soll es so mit die beste Serie auf Screenings in diesem Jahr gewesen sein. Aber eine Arztserie interessiert mich eigentlich überhaupt nicht :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mittlerweile ja schon wieder gemischte Meinungen gehört, denn einige nerven wohl die typischen Dramahandlung abseits von Freddie Highmores Figur, aber man kann auch an allem irgendwas zum Meckern finden. Ich bin ja eigentlich, abseits von Greys Anatomy und Doctors Diary, ebenfalls kein Fan von Arztserien, aber ich bin halt ebenfalls ein Fan des Hauptdarstellers und würde deshalb gerne reinschauen.

      Löschen
  2. Dynasty hört sich interessant an, aber ohne Netflix... Mmhhhh... :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, wie die Serie sein wird und wann sie überhaupt bei uns auf Netflix startet. Bisher ist die Staffel hier noch nicht verfügbar, obwohl alle schon darüber berichten und darauf hinweisen, dass sie auch hierzulande bei Netflix ihre Premiere feiert.

      Löschen
  3. Genau der Post, den ich gerade brauchen kann! ;) Und meiner Schwester habe ich ihn auch gleich geschickt, weil die zum Geburtstag gestern meine Zugangsdaten für Prime bekommen hat. Geteilte Freude ist ja doppelt so groß ;)

    the Good Doctor klingt ja fast schon interessant - auch wenn ich kein Freund von Arztserien bin. Aber dass er keinen Anschluss findet, erinnert mich einfach an meine Situation in der Hochschule...
    Also schade, dass es die Serie nur im PayTV gibt.

    Der Trailer zu The Gifted ist leider gar nicht mehr ansehbar :( Aber das wäre wohl eh nichts für mich :D
    Und auch Dynasty ist eher nicht meine Welt... aber dir wünsche ich viel Spaß damit.

    Die Historienserie interessiert mich leider auch nicht, weil ich Religion ziemlich doof finde - also ich habe kein Verständnis dafür, wenn Leute andere zu ihrem Glauben bekehren wollen - und das hat dieser Orden ja auch getan. Daher lehne ich sowas einfach ab und will mich nicht damit beschäftigen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih das freut mich zu hören :).
      Ich finde das ja total Schade, dass du an deiner Hochschule keinen Anschluss gefunden hast, wobei ich es mir generell schwer vorstelle als einziges Mädchen im Studiengang, aber trotzdem hatte ich gedacht, dass man dich da besser aufnimmt und integriert. Vorerst gibt es sie nur im Pay Tv, sicherlich auch irgendwann mal auf anderen Plattformen.

      Habe ich mittlerweile auch bemerkt und ausgetauscht ;). Jap ich stehe ja ab und an auf überzogenes Drama, ist ziemlich entspannend zwischendurch und man muss so wenig nachdenken xD.

      Als Geschichtsfan blutet mir bei der Aussage natürlich das Herz. Natürlich sehe ich das auch kritisch, aber es ist nun mal ein Teil der Geschichte, den man nicht todschweigen sollte, schon alleine deshalb nicht um aus den Fehlern von damals zu lernen oder diese Zeit auch kritisch zu hinterfragen ;). Zumal die Serie den Fokus ja auch eher auf den Untergang des Ordens legt und auch die politischen Machtspiele der Zeit beleuchtet. Das Missionieren ist da jetzt nicht der Mittelpunkt und man darf auch nicht vergessen, dass der Orden abseits ja auch Gutes getan hat und Menschen beispielsweise auf den Straßen vor Überfällen geschützt hat und dazu kommt noch, dass die Templer bald ja auch zur Opposition des Papstes wurden und deshalb auch gefallen sind. Man darf also auch die Entwicklung nicht außer Acht lassen, die viele da durchgemacht haben ;). Die Kirche war im Mittelalter nun mal eine starke Institution, aber deshalb dann die Geschichte nicht aufzuarbeiten, finde ich problematisch. Man sollte einfach alles mit seinen Vor- und Nachteilen kritisch hinterfragen und daraus lernen, aber dazu gehört dann auch die Aufarbeitung. Denn auch der Templerorden hat mehr Facetten, wenn man sich da mal reinliest, was ich übrigens gerade mal gemacht habe, um mal zu schauen ob er nur zu Missionierungszwecken da war ;).

      Löschen
  4. Wie gut, dass ich mit allen anderen Serien noch genug zu tun habe. Bei den Neustarts wäre für mich jetzt nichts dabei... Wenn ich das bei "Dynstasy" lese, wird mir schon anders. ;) Ich hab zwar tatsächlich alle Gossip Girl Staffel geschaut, aber echt nur wegen Chuck und Blair. Der Rest war mir viel zu viel Hin und Her!! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Gossip Girl fand ich ab der fünften Staffel leider auch nicht mehr so gut und das Ende hat man für mich komplett verhunzt, aber es hatte auch seine Starken Momente, vor allem Chuck und Blair und da war es gerade in der fünften Staffel lächerlich, wie man versucht hat zu verhindern das sie zusammenkommen. Ich hoffe, dass man da bei Dynasty bessere Handlungen produziert.

      Löschen
  5. Wow, die muss ich mir merken! Freddie Highmore ist super, das ist bestimmt was für mich (:

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, dann wünsche ich dir bei "The Good Doctor" viel spaß :).

      Löschen
  6. Ehrlich gesagt, spricht mich keine der neuen Serien richtig an. Wenn würde ich mir am ehersen noch 'the gifted' anschauen, obwohlich die Idee jetzt auch nicht wirklich neu finde. Dynasty würde ich mir eher nicht angucken, obwohl ich wie Du, The Royals auch ganz gut fand. Aber immer nur Drama finde ich momentan irgendwie auch etwas langweilig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird noch mehr Ausgaben geben, vielleicht ist dann ja was dabei. Aber ich muss gestehen, dass ich von den diesjährigen Upfronts auch sehr enttäuscht war, weil echt nicht so viele Serien dabei sind, die ich interessant finde. Läuft aber auch schon viel Gutes, somit ist das gar nicht soo schlimm.

      Neu ist es nicht, da es ja die Vorlage von X-Men ist. Wobei das ja bei Marvel und auch DC ja oft der Fall ist, da die meisten Comis halt nach dem gleichen Schema verlaufen. Das mag man eben oder nicht. Ich finde es nur problematisch, dass wir damit überschwemmt werden. Trotzdem finde ich den Cast gut und den Trailer ansprechend. Die Quoten sprechen derzeit ja für die Serie, denn die schlägt sich, anders als viele der anderen Neustarts echt gut.

      Das kann ich aber auch nachvollziehen. Ich schaue abseits von The Royals im Momment gar nicht so viel Drama, somit geht das bei mir noch xD.

      Löschen
  7. Schaaade, leider nichts für mich dabei. Aber Momentan gucke ich noch Glee :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir bei Glee viel Spaß, das habe ich ja noch nie gesehen. Ist es zu empfehlen?

      Löschen
  8. Hmm irgendwie spricht mich leider keine Serie richtig an. Manno dabei bin ich doch immer auf der Suchen nach richtig tollen neuen Serien. Gerade bin ich wieder bei Gossip Girl gelandet. Das erst Mal, dass ich die Serie geguckt hab, ist so viele Jahre her, dass ich mich an fast nichts mehr erinnere - das ist dann auch wie eine neue Serie :D

    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Herbstabend!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal danke für deine lieben Worte <3. Es wird aber noch weitere Teile geben, vielleicht ist das dann was dabei ;). Mir ging es aber ähnlich wie dir, denn von den letzten Upfronts war ich echt etwas enttäuscht, weil gar nicht so viel dabei ist das sich wirklich interessant und neu anhört. Aber auf der anderen Seite läuft ja auch viel Gutes und mit Amazon Prime und Netflix gibt es ja auch zwei weitere Anbieter die andauernd Eigenproduktionen rausbringen, die sich auch toll anhören.

      Beim Gossip Girl Rewatch wünsche ich dir aber ganz viel Spaß. Die Serie habe ich ja auch schon durch, aber ich finde, dass das Ende da alles kaputt macht. Wie fandest du das denn?

      Löschen
  9. Also "The Good Doctor" klingt super interessant. Ich hab vor kurzem erst erfahren, das man mit Sky Ticket relativ günstig und monatlich kündbar an die Inhalte wie "Westworld", "Versailles Staffel 2" und eben "The Good Doctor" rankommen kann :-) Das werde ich machen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Sky hat da ja immer noch das Angebot mit dem 1 € im Startmonat. Falls du das wahrnimmst fände ich interessant deine Erfahrungen zu hören, denn ich habe über den Dienst echt schon gemischte Meinungen gehört. "Westworld" ist genial, dass musst du dir dann auch unbedingt anschauen und die zweite Staffel von "versailles" hat mir, trotz ziemlich viel Drama, auch ganz gut gefallen. Man vermischt nur Fakt mit Fiktion noch ein bisschen stärker, aber ist halt auch eine Serie die unterhalten möchte und das tut sie erneut. Die achte Staffel von The Walking Dead kommt ja diesen Monat auch noch dazu.

      Löschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...