SOCIAL MEDIA

Freitag, 17. März 2017

Amazon Prime: Welche Eigenproduktionen uns 2017 noch erwarten!

Im letzten Post über die Eigenproduktionen von Netflix, hatte Winterkind mich geben diese Übersicht auch für Amazon Prime zu erstellen. Da habe ich mich natürlich gerne drangesetzt. Generell stecken die Eigenproduktionen bei Amazon für mich noch in den Kinderschuhen und man merkt an der Qualität, dass Netflix da die Nase noch vorn hat. Aber das kann in ein paar Jahren ganz anders aussehen. Fakt ist, dass auch für Amazon die Eigenproduktionen mehr Vor- als Nachteile bieten und da ist es nicht überraschend, dass auch hier das Portfolio ständig um neue Serien ergänzt wird. Eine Eigenheit, die sich dabei lediglich bei Amazon finden lässt, ist die  "Pilot Season". Diese ermöglicht den Usern ein Mitspracherecht daran, welche Serienpiloten bestellt werden. Dazu kann jeder, egal ob Nutzer von Amazon Prime oder nicht, sich die Pilotfolge anschauen und im Anschluss Fragen dazu beantworten. Finde ich richtig toll, da man so als Nutzer das Gefühl hat, dass die Meinung etwas zählt und man auch ernst genommen wird. Abseits davon gibt es aber auch immer wieder Direktbestellungen, bei denen Amazon sofort zuschlägt. Bisher funktioniert dieser Mix ja ziemlich gut.

VoD-Amazon Prime- Eigenproduktionen - 2017

Eigenproduktionen: Was ging 2017 schon online?

Eine ganze Menge, denn neben "Sneaky Pete" (welches ja sehr gelobt wird und wo mir der Auftakt damals auch super gefallen hat), ging erst vor ein paar Tagen "Z - The Beginning of Everything" online und hierzu gesellen sich in diesem Monat noch "Patriot" und "Crisis in Six Scenes". Das Highlight in diesem Monat ist die erste deutschsprachige Produktion "You Are Wanted", die in der Welt der Cyberkriminalität spielt und sich um einen Identitätsdiebstahl dreht. Matthias Schweighöfer ist dabei nicht nur Produzent, sondern auch Hauptfigur der Serie und versucht sich somit mal an einem ganz anderen Genre. Sonst kennt man ihn ja eher aus der typischen deutschen Komödie, aber ich glaube, dass er noch wesentlich mehr kann. Amazon gibt ihm nun die Gelegenheit dies zu beweisen. Persönlich hoffe ich, dass man der Serie eine Chance gibt, denn sind die Aufrufszahlen gut, könnten weitere deutsche Produktionen folgen und das würde unserem Serienmarkt definitiv gut tun. Amazon und Netflix könnten den auf jeden Fall etwas aufwirbeln, zeigen das im Serienbereich mehr möglich ist und für neue Anstöße sorgen. 

Amazon Video Deutschland




Welche Eigenproduktionen folgen noch?

Für die kommenden Produktionen ist leider noch kein Starttermin bekannt. Fest steht nur, sie sollen noch 2017 erscheinen, ob es sich dabei aber nur um den amerikanischen Termin handelt, ist ebenfalls unbekannt. 

The Tick:
Genre: Comedy, Action, Superhelden
Produzenten: Ben Edlund ("Supernatural", "Angel"), Barry Josephson ("Bones")
Cast: Peter Serafinowicz ("Guardians of the Galaxy"), Griffin Newman ("Vinyl"), Valorie Curry ("Veronica Mars"), Brendan Hines ("Suits"), Jackie Earle Haley ("Preacher") und Yara Martinez ("Jane the Virgin")
Inhalt: In einer Welt, in der Superhelden schon seit Jahrzenten zum Alltag gehören, stellt ein Buchhalter ohne Kräfte fest, dass seine Stadt von einem Bösewicht regiert wird. Als er versucht diese Verschwörung aufzudecken, findet er sich plötzlich an der Seite eines blauen Helden wieder. 

Meine Gedanken: Ich habe mir damals den Piloten nicht angeschaut, weil ich mit Comedy meistens nicht viel anfangen kann. Jedoch habe ich bisher nur Positives über "The Tick" gehört. Viele haben darauf hingewiesen, dass es sich zwar um eine Comedyserie handelt, die soll aber trotzdem ziemlich düster sein. Scheinbar haben die Produzenten eine gute Balance gefunden. Nachdem ich nun auch herausgefunden habe, dass das ganze von Ben Edlund stammt, bin ich ja schon geneigt mal reinzuschauen, denn ich bin Supernatural Fan der ersten Stunde und somit mit dem Produzenten vertraut. Zumal Superhelden im Moment einfach im Trend sind. Klar, dass da auch Amazon gerne was im Portfolio zu hätte. Zumindest geht das Ganze noch einmal in eine andere Richtung und konzentriert sich mehr auf das Sidekick, als den Helden an sich. 


I Love Dick:
Genre: Comedy
Produzenten: Jill Soloway ("Transparent"), Andrea Sperling ("Transparent"), Victor Hsu ("Transparent")
Cast: Kevin Bacon, Kathryn Hahn ("Girls"), Griffin Dunne ("House of Lies"), Roberta Colindrez, Adhir Kalyan ("Rules of Engagement"), Sebastian Cole und Pheobe Robinson 
Inhalt: Im Mittelpunkt steht ein Ehepaar, dessen Beziehung eingerostet ist, bis beide eine Obsession für den charismatischen Professor Dick entwickeln. Dabei wird die Geschichte immer wieder aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt und zeigt dabei den Untergang einer Ehe. 

Meine Gedanken: Erneut eine Comedy Produktion und hier bin ich mir nicht sicher, ob sie mich wirklich interessiert. Aber vielleicht diejenigen unter euch, die den gleichnamigen Roman dazu gelesen haben, denn bei "I love Dick" handelt es sich um eine Buchverfilmung. Mit Kevin Bacon hat man sich aber zumindest einen sehr bekannten Hauptdarsteller ins Boot geholt, der einfach eine solide Fanbase mitbringt. 


Jean-Claude Van Johnson:
Genre: Comedy
Produzenten: Peter Atencio, Dave Callaham, Ridley Scott, Jean-Claude Van Damme, David W. Zucker ("Good Wife")
Cast: Jean-Claude Van Damme, Kat Foster ("Royal Pains"), Moises Arias ("Hannah Monatana"), Phylicia Rashard ("Cosby"), Bar Paly ("Navy CIS: L.A."), Deren Tadlock, Tim Peper ("Complications"), Kevin Michael Walsh, Tait Fletcher ("John Wick") und Filip Van Damme
Inhalt: Ein ehemaliger Actionfilm und Material Arts Star kehrt aus seinem Ruhestand zurück, um erneut für eine private Sicherheitsfirma tätig zu sein. Dabei muss er aber mit dem Altern und seiner Betreuerin Vanessa zurechtkommen, die auch noch seine Ex ist.

Meine Gedanken: Fans von Jean-Claude Van Johnson haben sich über diesen Piloten ja sehr gefreut und ihn auch als unterhaltsam empfunden. Mir ist der Actionstar kein Begriff. Ich habe zwar einige Filme gesehen, wo er mitspielt, bin aber kein Fan. Trotzdem ist die Idee, sich selbst einmal auf die Schippe zu nehmen, nicht verkehrt und interessant. Letzten Endes ist dann halt einfach Geschmackssache, ob man einschaltet oder nicht. 


Eigenproduktionen ohne konkreten Starttermin:


The Last Tycoon
Genre: Drama, Historie
Produzenten: Billy Ray ("Die Tribute von Panem"), Christopher Keyser ("Tyrant")
Cast: Lily Collins, Matt Bomer, Kelsey Grammer ("X-Men"), Rosemarie DeWitt ("La La Land"), Mark O'Brien ("Halt and Catch Fire") und Enzo Cilenti ("Game of  Thrones")
Inhalt: Hollywood in den 30ern: Es entbrennt ein Machtkampf zwischen dem talentierten Studio-Manager Monroe Stahr und dessen ehemaligen Mentor Pat Brady, der ihm bei seinem rasanten Aufstieg geholfen hat. Beide Männer haben unterschiedliche Ansichten was die Zukunft ihres Studios anbelangt. Während ersterer lieber anspruchsvolle und inspirierende Filme produzieren möchte, setzt sein Mentor auf Filme, die kommerziell erfolgreich sind. 

 Sony Pictures Entertainment

Meine Gedanken: Die Meinungen zum Piloten von "The Last Tycoon" sind gemischt, doch sobald die Serie online ist, werde ich definitiv einmal reinschauen, da mich Cast und Genre ansprechen. Auch die Handlung selbst um die Anfänge der großen Hollywood Studios finde ich interessant, da ich ja schon immer ein Faible für diese glamouröse Welt habe, dabei aber lieber hinter die Fassade schaue. Ich finde es ja sowieso immer schwer ein Urteil über eine Produktion nur aufgrund deren Pilotfolge zu fällen, denn die Zeit ist einfach zu kurz, um in dieser schon wirklich komplexe Handlungsstränge und Figuren einzuführen. Ich kenne so viele Serien, wo der Pilot wirklich die schlechteste Folge ist, die sich danach aber dann extrem gesteigert haben und heute zu meinen liebsten Produktionen zählen. Somit werde ich auch dieser Produktion noch eine Chance geben und mir mehrere Folgen anschauen, um mir ein Bild zu machen. Die Rahmenbedingungen und die Prämisse passt, mehr brauche ich erstmal nicht. 


Jack Ryan:
Genre: Action
Folgen: 10
Produzenten: Daniel Sackheim
Cast: John Krasinski ("Das Büro"), Abbie Cornish ("Limitless"), Peter Fonda, John Hoogenakker ("Chicago Fire"), Goran Kostic ("96 Hours"), Wendell Pierce ("The Wire"), Dina Shihabi und Ali Suliman ("Love Survivor")
Inhalt: Auch hier handelt es sich um eine Verfilmung der Bestseller Reihe von Tom Clancy. In der Serie verfolgen wir den CIA-Agenten Jack Ryan bei seinem ersten Auftrag. Er entdeckt ein Kommunikationsmuster von Terroristen und muss bald die Welt vor dieser neuen Form des Terrorismus retten. 

Meine Gedanken: definitiv eine Serie nach meinem Geschmack. Ich stehe auf Action und Jack Ryan ist mir ebenfalls ein Begriff. Ich überlege ja schon etwas länger mir die Spiele für die Xbox zuzulegen, die ja ebenfalls lose auf Tom Clancys Büchern basieren sollen, aber ziemlich gelobt werden. Dass man aus dem Stoff nun eine Serie macht, kommt für die Fans vielleicht auch nicht allzu überraschend, denn der letzte Film war leider kein großer Erfolg. Was spricht dagegen, denn derzeitigen Trend aus bekannten Filmreihen Serien zu machen, nicht für sich zu nutzen?

Noch in der Ideenschmiede befindet sich hingegen das Projekt von "Mad Men" Schöpfer Matthew Weiner, der nun bekannt gab, dass seine neue Serie bei Amazon Prime den Titel "The Romanoffs" trägt und sich dabei um die Nachfahren des russischen Zarenhauses dreht. Konkret, um die Kinder von  Zar Nikolaus II., der nach dem ersten Weltkrieg nicht nur abdanken musste, sondern dessen Familie angeblich in einem Massaker ermordet wurde. Doch aufgrund von gezielten Fehlinformationen und Lügen weiß keiner, was wirklich passiert ist. Deshalb gab es in der Vergangenheit immer wieder Menschen, die angaben die lebenden Nachfahren des Zaren zu sein, und das Massaker überlebt zu haben. Und genau diese Menschen stehen in der Serie im Mittelpunkt. Dabei widmet sich jede Folge einem anderen Charakter.  Weiterhin produziert Amazon Fortsetzungen zu "Deutschland 82" und "Pastewska", womit man auch das deutsche Serien Angebot weiter ausbaut.  

Die erste Eigenproduktion für 2018:

Während Amazon 2018 mit einer Mini-Serie namens "Good Omens" mit 8 Episoden aus der Feder von Neil Gaiman aufwartet. Den Inhalt finde ich hier ziemlich interessant, denn in der Mystery/ Comedy Serie versuchen der Engel Aziraphale und der Teufel Crowley gemeinsam die kommende Apokalypse zu verhindern. Denn mit der Wiedergeburt des Antichristen im ländlichen Großbritannien steht diese schon nächsten Samstag bevor. Supernatural Fans werden dabei sicherlich den Namen Crowley wiedererkennen. Ich musste da auch schmunzeln und sofort an unseren Fan Liebling denken. Aber inhaltlich ist der Plot natürlich total meines und ich finde die Idee dahinter super. Freue mich da schon sehr drauf.


Wer hat für euch bessere Eigenproduktionen: Amazon Prime oder Netflix?
Welche Eigenproduktion interessiert euch am meisten?
Welche Eigenproduktionen könnt ihr generell empfehlen?



Kommentare :

  1. Find ich toll, dass du das immer so schön zusammenfasst :)
    Prime legt jetzt ganz schön nach - und muss das auch, denn gerade diese Eigenproduktionen machen die Plattformen interessanter.

    Haha ja die Titanicszene ist echt dumm, aber einfach das Gehirn abschalten und genießen :D
    SMS für dich ist so schön, kann ich dir echt empfehlen!
    Zum Glück habe ich nur den Film zum Zeitreisenden gesehen und nicht das Buch gelesen :P
    Rachel McAdams mag ich auch total, da haben wir mal wieder was gemeinsam ;)

    Haha okay. Gestern hat mir meine Mama auch selbstgebackene Muffins mitgegeben und heute Mittag gibt es Kuchen bei meinen Großeltern xD Aber muss auch mal sein und ich genieße das ♥

    Die Abwechslung brauch ich auch, wobei mir hier zwei unterschiedliche reichen. Aber bin zur Zeit leider so gar nicht mehr der große Serientyp :(

    Im Dorf bekommst du öfter eine Wohnung, weil viele Berufstätige wirklich lieber in der Stadt wohnen. Wobei wir recht nah an der Stadt wohnen, sodass hier auch so gut wie alles besetzt ist.

    Brenda finde ich auch hübsch, aber mag sie nicht mehr, weil sie in der letzten Folge so extrem arrogant war!
    Greta ist auch hübsch, nur auch recht zickig...
    Mal schauen, wie sie sich entwickelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Für viele sicherlich, ich persönlich freue mich ja immer mehr darüber, wenn ich dadurch meine Lieblingsserien flotter in Deutschland zu Gesicht bekomme oder auch interssante Serienneustarts, aber natürlich schaue auch ich die eine oder andere Eigenproduktion. Gerade bei Netflix gibt es da ja immer mal wieder was, was mich inhaltlich echt anspricht und mir auch gefällt. Übirgens habe ich nun You Are Wanted reingeschaut. Haben schon die ersten drei Foglen gesehen und mir persönlich gefällt es gut. Es dauert bei der ersten Folge ein bissl bis man reingefunden hat, aber danach wird es dann wirklich spannend und lässt sich sehr angenehm schauen.

      Wobei es ja auch viele gibt, denen hat das Buch gefallen. Aber mir hatte es halt echt zu viele Längen. Das ist halt letzten Endes wohl einfach Geschmackssache, aber weißt ja, dass das generell mein Problem mit dem Genre ist. Finde das zieht sich immer etwas.

      Uih was hatte sie denn gebacken? Bei uns gibt es ja im Moment Erdbeerbötchen. Geht schnell, hat nicht so viele Kalorien und schmeckt super.

      Oh wieso dass denn? Liegts am Angebot oder einfach weil du im Stress bist? Bei mir überwiegen weiterhin die Serien xD.

      Oh ja stimmt, sie war da echt sehr arrogant. Hatte mich auch überrascht. Aber generell habe ich das Problem mit einigen der Mädels, die dies mal dabei sind. Da fehlt noch so der Sympathieträger. Aber abseits davon, waren das für mich jetzt mal ein paar der Mädels, wo ich mir vorstellen könnte, dass die ne Zukunft im Modelgeschäft haben.

      Löschen
  2. YOU ARE WANTED will ich unbedingt sehen! Bin super gespannt drauf.

    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du schon reingeschaut? Ich habe gestern mit meinen Eltern die ersten drei Folgen geschaut und finde es nicht schlecht.

      Löschen
  3. Hört sich super an! Ich hab die Amazon-Eigenproduktionen nicht mehr verfolgt, als sie "Casanova" nach einer Pilotfolge abgesetzt haben. Ich war so enttäuscht, fand die Folge richtig spannend und dann kam einfach nichts mehr =/
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen lieben Kommentar.
      Oh ja Casanova hatte ich mir auch angeschaut und die Pilotfolge hatte mir ebenfalls richtig gut gefallen. Ich mag das Genre ja generell sehr und fand es somit auch Schade, dass es dann nicht bestellt wurde. Casanova war ja zum Beispiel Teil der Pilot Season, davon gehen leider nie alle Serien in Produktion, sondern halt nur diejenigen, die die meiste Zustimmung für eine Bestellung von den Usern erhalten.

      Löschen
  4. Also das Konzept mit der Pilot Season ist mir bisher gänzlich unbekannt gewesen - aber ich finde, dass klingt nach einer guten Idee. So wird Amazon sich vielleicht schnell weiterentwickeln bei seinen Produktionen und bald an Netflix rankommen. Darf ich dich mal fragen, was eine gute Produktion eigentlich für dich ausmacht? Das würde mich echt interessieren, weil ich gerade von Serien ja null Ahnung habe.

    Die Serien, die 2017 anlaufen sollen, reizen mich irgendwie alle nicht so wirklich. Höchstens I love Dick könnte was für mich sein, aber da lese ich dann lieber das Buch ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Idee auch super, auch wenn dadurch dann nicht immer alle Piloten bestellt werden, sondern halt nur diejenigen, die die meisten positiven Rückmeldungen erhalten. Aber es ist halt auch schön, wenn man da mitentscheiden darf und die Meinung somit auch wichtig ist.

      Also mir ist immer wichtig, dass die Qualität stimmt. Und die stimmt für mich dann, wenn man erst einmal gute Schauspieler hat, die ihre Rollen glaubhaft rüberbringen,einen Plot der natürlich mein Interesse erregt und der dann auch gut ausgearbeitet ist. Das heißt, dass es halt keine rießigen Logiklöcher gibt, die Spannung kontinuierlich zunimmt und man als Zuschauer mit überraschenden Wendungen überrascht wird. Ist für mich immer das "Gesamtbild", welches einfach passen muss. Und was die Figuren anbelangt, da ist es halt wichtig, dass dann auch Charakterentwicklung geschieht und die nicht in typischen Stereotypen verharren, ohne irgendeine Tiefe und Ecken und Kanten. Die Figuren müssen einfach auch an ihren Erfahrungen wachsen.

      Für mich ist in diesem Jahr wie gesagt auch nicht mehr wirklich was dabei. Höchstens The Tick, dass ich da doch nochmal aus Langweile reinschaue, ich bin eher gespannt auf die Projekte, die dann 2018 kommen, die sind mehr nach meinem Geschmack.

      Löschen
  5. Suuuper, dankeschön für die Zusammenfassung :)
    Das klingt toll. Auf "You are wanted" freu ich mich sehr und auch die anderen Serien klingen nicht schlecht.
    Ich glaube allerdings, dass "Good Omens" meinem Interesse am ehesten entspricht.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gerne gemacht. Ist für mich als Nutzerin von Prime ja auch sehr interessant zu sehen, was da noch alles so kommt :).

      Hast du denn schon reingeschaut bei You Are Wanted? Ich habe mittlerweile die ersten drei Folgen gesehen und finde es nicht schlecht. Gefällt mir gut.

      Oh ja auf Good Omens freue ich mich total, vor allem weil der Produzent auch für seine Bestseller Romane bekannt ist. Ist ja der Produzent von American Gods, eine Serie, die auch schon heiß erwartet wird und sich richtig interessant anhört und ebenfalls auf einem Buch von ihm basiert.

      Löschen
  6. Ich denke Netflix hat schon noch ein klein wenig die Nase vorne. Aber langsam wird Amazon da sicher auch nachziehen. Meist erhöht sich die Qualität ja auch sehr schnell.
    Jedenfalls bin ich gespannt, was da noch alles kommt.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich definitiv auch, aber wie du schon sagtest, geht das ja ziemlich schnell mit der Qualität. Vor allem für 2018 finde ich, dass sich die Projekte richtig interessant anhören und da konnte man ja auch einige namenhafte Produzenten für sich gewinnen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Serien dann nicht gut werden.

      Löschen
  7. Von You Are Wanted habe ich schon einige Plakate hier rumhängen sehen und mich gefreut, dass es ein deutscher Schauspieler ist!
    Das werde ich mir auf jeden Fall angucken...

    -Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gestern reingeschaut und finde es wirklich nicht schlecht. Mir gefällt es gut und ich bin schon sehr gespannt auf die Auflösung. Schön ist auch, dass die Serie mit 6 Folgen auch ziemlich schnell durch ist und schon alleine deshalb dann sehr schnell an Fahrt aufnimmt.

      Löschen
  8. Also im Moment liegt für mich bei den Eigenproduktionen noch immer Netflix vorne, weil dort Serien wie "Stranger Things", "The Expanse" und "Sense 8" einfach grandios sind!
    "You are wanted" möchte ich aber unbedingt auch noch schauen, da sieht der Trailer nämlich nicht schlecht aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich definitiv auch, bin da ja ein großer Fan von The Crown und Daredevil und werde mir ja auch demnächst Tote Mädchen Lügen nicht anschauen. Stranger Things und Sense 8 ich bin noch immer nicht dazu gekommen, muss das wirklich mal ändern. The Expanse ist aber von Syfy, wird nur als Netflix Original angeboten, weil sie die deutschlandweiten Erstausstrahlungssrechte haben ;). Aber die steht auch noch auf meiner Watchliste, weil ich bisher ziemlich viel gutes gehört habe und ich das Genre ja mag. Wurde kürzlich übrigens auch für eine dritte Staffel verlängert.

      Also ich habe gestern die ersten drei Folgen geschaut und finde sie echt nicht schlecht. Mir hat sie gefallen und sobald man drinnen ist, ist sie auch sehr spannend.

      Löschen
  9. Leider habe ich kein Amazon Prime und begnüge mich mit netflix, aber good omens klingt auf jeden Fall mega spannend!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Netflix ist auch definitiv bisher noch etaws stärker was die Eigenproduktionen anbelangt, aber für die Zukunft sieht das bei Prime echt gut aus. Bis Good Omens kommt dauert es ja noch etwas. Die Serie ist ja für 2018 geplant ;).

      Löschen
  10. Etwas Comedy-Lastig. Da verstehe ich dich gut, dass ist nämlich auch für mich eher selten etwas. Ich kann über fast keine amerikanische Comedy-Serie lachen... ist meistens wirklich nicht mein Genre.
    Generell können mich momentan die Amazon Eigenproduktionen noch nicht so überzeugen; Netflix bringt da im Vergleich die tolleren Serien. Oder trifft einfach mehr meinen Geschmack.

    Es ist ja generell sicherlich auch für die Macher gar nicht so einfach eine finale Staffel zu machen. Die Erwartungen der Fans sind da sicherlich auch enorm. Da muss man es erst mal schaffen allen gerecht zu werden!

    Gerade bei Produktfotos lohnen sich Softboxen auch total; da müsstest du mit zweien auch gut hinkommen. Und es macht einfach einen totalen Unterschied. Du wirst gleich an den Farben etc merken, dass die Fotos qualitativ ganz anders werden.
    Gerade, da ich in letzter Zeit viel mit Farben gearbeitet habe, könnte ich mir gar nicht immer all die Hintergründe als Papier kaufen... Den Stoff muss man oft ganz schön lange Bügeln und er wirft schnell Falten; das kann auch mal nerven, aber man hat einfach mehr Auswahl und Stoff ist eben wesentlich günstiger.

    Oh Mann.. okay. Ich hätte besser lesen sollen. Vielleicht versuche ich es nochmal mit dem französischen Original. Hat mich nämlich beim Remake echt geärgert. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sind die ganzen Comedy Serien einfach zu übertrieben und zu unrealistisch und viele Witze sind ja nun auch nicht unbedingt kreativ. Wird wohl auch nie mein Genre werden. Finde aber, dass es für 2018 nicht schlecht aussieht, da sind jetzt schon ein paar Produtionen dabei, auf die ich mich freue. Ansonsten ist ja gerade wieder Pilot Season und da ist ja diesmal auch eine Sci Fi Serie mit Oasis dabei und da Richard Madden von Game of Thrones die Hauptrolle spielt, will ich da unbedingt mal reinschauen und kann mir auch vorstellen, dass die Serie schon deshalb wsl eine derjenigen ist, die bestellt wird. Madden hat ja schon eine große Fanbase. Das ist aber genretechnisch dann auch einfach mehr meines.

      Oh ja für die Produzenten ist das definitiv nicht so leicht. Aber viele informieren sich ja immer etwas durch das Internet was die Fans sich so wünschen, da merkt man ja welche Pairings besonders gut ankommen und was für Wünsche es da gibt. Bei Vampire Diaries hat man in der letzten Staffel diese Wünsche definitiv auch erfüllt. Da gibt es schon Handlungssträngen, wo man merkt, dass die nun ein Dankeschön für die Treue sind. Im großen und ganzen war das Feedback zum Finale aber positiv und man hat wirklich die Mehrheit der Fans zufriedengestellt. Habe bisher eher weniger negative Kritiken gelesen. Ich selbst bin ja auch zufrieden. Es war ein runder Abschluss.

      Im Moment nervt es mich echt sehr, dass die Farben auf den Bildern nicht so der Knaller sind und manchmal kann ich da auch beim Nachbearbeiten nicht mehr alles retten. Ich merke da einfach, dass ich Softboxen mittlerweile echt benötige, zumal ich jetzt ja auch mehr über Bücher blogge und da viele Fotos für mache. Habe ja noch einige Gutscheine für Amazon da, die sich durch Geburtstage und Weihnachten angesammelt haben und würde die nämlich gerne dafür einlösen.
      Ah okay dann bin ich beruhigt, wenn du auch Stoff empfiehlst. Das mit dem bügeln hatte ich auch in den Kommentaren gelesen, aber denke mal im Endeffekt gleicht der Preis das für mich dann wieder aus.

      Ich weiß halt nur nicht, ob das dann mit der zweiten Staffel beendet ist. Da gab es keine Infos, aber nehme es mal an, sonst hätte man da sicherlich schon etwas in Bezug auf eine dritte Staffel gelesen. Aber ist ja manchmal auch schön, wenn eine Serie aus weniger Staffeln besteht und die Geschichte dann erzählt ist.

      Löschen
  11. Sehr schöne Zusammenfassung. Immer mal ganz toll so eine Übersicht zu haben.
    You Are Wanted habe ich mir am Wochenende gleich angesehen und da es nur 6 Folgen sind, war man auch relativ schnell durch und konnte es am Stück gucken.

    Wir haben ja letztens noch über HTGAWM gesprochen und kaum habe ich die 2. Staffel auf Netflix zu Ende geguckt, habe ich gesehen das derzeit auch die 3. Staffel über Sky auf RTL Crime läuft und habe mich natürlich tierisch gefreut. Leider muss ich mich aber nun immer von Woche zu Woche schleppen, da ja immer nur eine neue Folge rauskommt und die Folgen mich schon wieder nervlich komplett fertig machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3. Und wie fandet ihr denn das Ende? Ich habe jetzt die ersten drei Folgen gesehen und fand die wirklich gut. Schaue es mit meinen Eltern, deshalb habe ich bisher noch nicht weitergeguckt. Freue mich aber, dass es eine zweite Staffel gibt.

      Ich mag das ja Serien im Wochenrhytmus zu schauen, weil man dann immer gnaz viel Vorfreude auf die nächste Woche hat und es spannend bleibt, weiß aber auch, dass viele das gar nicht so mögen. Was mich ärgert ist, dass ich leider nur schon gespoilert bin was die dritte Staffel anbelangt. Da gibt es eine ziemlich krasse Wendung, an der man im Internet nicht vorbei gekommen ist.

      Löschen
  12. Informative Zusammenfassung.
    Hab den Trailer von You are Wanted gesehen und hat mir wirklich supergut gefallen, sehr spannend. Bin ja sowieso ein großer Schweighöfer Fan.
    Liebe Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Ja die Trailer finde ich auch richtig gut gemacht, aber die Serie selbst kann da auch mithalten. Bisher habe ich die ersten drei Folgen gesehen und die waren wirklich spannend, weil die Serie durch die kleinere Anzahl an Folgen auch wirklich schnell an Fahrt aufnimmt. Schweighöfer macht seinen Job auch richtig gut. Mag ihn als Schauspieler ja auch sehr, aber viele waren ja skeptisch, ob das was wird, aber er zeigt damit echt, dass er mehr als die typische deutsche Komödie kann.

      Löschen
  13. Hmm Amazone Prime kenne ich so gar nicht, deutsche Produktionen mag ich aber eher weniger. Bin da voll der Fan von amerikanischen oder englischen Produktionen. Ich denke ich bleibe mal bei Netflix, obwohl auch da meine Begeisterung langsam sinkt.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei You Are Wanted echt gut ist. Bin ja auch kein großer Fan von deutschen Produktionen, bis auf wenige Ausnahmen wie zum Beispiel der Lehrer oder Fack ju Goethe, aber die Serie kann sich wirklich sehen lassen. Da hat man gute Arbeit gemacht. Netflix habe ich ja auch, würde mir da aber mittlerweile auch wieder mehr Lizenzware wünschen, als nur immer mehr Eigenproduktionen. Gerade im Filmbereich überzeugt mich Netflix leider nicht komplett. Aber villeicht tut sich da ja noch was.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3