SOCIAL MEDIA

Sonntag, 22. Januar 2017

{Kolumne} Fake News - Wieso es wichtig ist, Nachrichten zu hinterfragen

Im Moment begegnet uns das Wort "Fake News" überall. Erst vor einigen Tagen war es Thema eines Nachrichtenbeitrags und auch sonst halten sie die Medien ganz schön auf Trapp. Gerade in den sozialen Netzwerken haben sich solche "Falschmeldungen" in den letzten Monaten rasant verbreitet. Das Schlimme daran ist jedoch, dass viele Internetnutzer an die Echtheit dieser Neuigkeiten glauben und diese oftmals nicht hinterfragen. Und das, obwohl "Fake News" meist darauf abzielen, Hass oder Panik zu schüren. Persönlich bekomme ich gar nicht so viel von den sogenannten Fake News mit, abgesehen von prominenten Beispielen, jedoch nutze ich Facebook privat auch kaum noch, sodass ich erst gar nicht auf sie stoße. Auf sozialen Netzwerken bin ich eigentlich nur noch blogtechnisch unterwegs, privat meide ich die Seiten aber vermehrt. Jedoch erschreckt es mich immer wieder, wie schnell sich diese Meldungen dann im Internet verbreiten und wie viele sie für bare Münze nehmen. Generell gilt für alle Medien, dass man nicht immer alles glauben sollte, was einem gesagt wird. Natürlich gibt es Sender oder Zeitungen, die sind seriös, ihre Recherche intensiv und der Inhalt wahr, aber auch hier sollte man sich keine Meinung in den Mund legen lassen, sondern versuchen zwischen den Zeilen zu lesen und die Dinge kritisch zu hinterfragen. 

Jumpsuit glitzer ootd

Unzählige Beispiele für Fake News aus den vergangenen Monaten, welche Gefahren sie bergen ...

Und gerade jetzt, wo es so viele Meldungen gibt, die komplett erfunden sind, sollte man dies mehr den je tun. Denn Beispiele für sogenannte Falschmeldungen, gibt es nämlich ohne Ende. Gerade in den letzten Monaten sind sie rasant angestiegen und haben sich wie ein Eilfeuer, vor allem in Facebook, verbreitet.  Es gab sie bei all den tragischen Anschlägen, die in Deutschland verübt wurden, wo eine Eilmeldung und Sondersendung die Nächste jagte und man berichtete, bevor es überhaupt bestätigte Fakten gab. Da wurde dann nicht nur im Fernsehen spekuliert, sondern auch in den sozialen Netzwerken wurde fleißig Panik geschürt und Meldungen verbreitet, die falsch waren. Für mich einer der Gründe, wieso ich bei solchen Ereignissen Twitter meide und mir die Tweets erst gar nicht mehr durchlese. Doch auch im Wahlkampf wird es immer populärer, dass man mit Aussagen um sich schmeißt, die eigentlich gar nicht der Wahrheit entsprechen. Trump hat sich diese Strategie zu eigen gemacht, denn auch wenn die Zahlen und Fakten, die er genannt hat, selten der Wahrheit entsprochen haben, so blieb doch genau das hängen, was er sich gewünscht hat. Am Ende ging seine Taktik ja leider auf. Doch auch in Deutschland gibt es Politiker, die seinem Beispiel folgen, weshalb Fake News auch im Wahlkampf eine wichtige Rolle spielen werden und gerade hier, sollten wir die Aussagen mehr denn je hinterfragen, um am Ende die Partei zu wählen, die den eigenen Vorstellungen am nächsten kommt.



jumpsuit glitzer ootd

Aber es gibt auch Fake News, die ziemlich kurios sind, beispielsweise wenn Videos aus dem Ausland gezielt verwendet werden, um Stimmung gegen ausländische Menschen zu machen. Vor Kurzem gab es da mal eines, in dem ein ausländischer Brauch missbraucht wurde, um zu verbreiten, dass in Deutschland Flüchtlinge die Weihnachtsbeleuchtung eines Kaufhauses abgerissen hätten. Das Ganze war totaler Blödsinn, weil hier wie gesagt ein Video verwendet wurde, das einen Brauch aus Ägypten gezeigt hat und nicht mal in Deutschland spielte. Das Problem ist jedoch, dass genau solche Meldungen bei den Leuten hängen bleiben und für Stimmung gegen die Flüchtlinge sorgen, auch wenn sie falsch sind. An mir ist auch dieses Video zum Glück komplett vorbei gegangen. Erst durch eine Kommilitonin habe ich davon erfahren und dann gesehen, wie hohe Wellen diese Falschmeldung geschlagen hat. Auch in anderen Bereichen, zum Beispiel in Bezug auf Straftaten, lassen sich sich vor allem auf Facebook finden. So machte kürzlich erst die Runde, dass Diebesbanden in dem sie vorgeben den Feuermelder zu checken, Wohnungen ausspähen würden. Jedoch frei erfunden, wie die Polizei ein paar Tage später klarstellte. 

jumpsuit glitzer elegant

... und wieso wir überhaupt so empfänglich für sie sind:

Doch vielleicht sind wir an all den Falschmeldungen auch gar nicht so unschuldig. Ein Punkt, über den wir auch kürzlich erst in einem Seminar an der Uni diskutiert haben, denn wir sind es heute gewöhnt sofort von Ereignissen zu erfahren. Und das schon kurz nachdem diese passiert sind. Wenn etwas in der Welt passiert, dann möchten wir Zuschauer auch sofort davon informiert werden. Für die Medien bedeutet dies, dass sie um zu überleben, so schnell wie möglich berichten, um den Informationsdurst der Zuschauer zu stillen. Denn die möchten am liebsten sofort alles wissen und nicht noch bis zum Abend oder nächsten Tag warten, bis etwas offiziell bestätigt ist, so wie das früher der Fall war. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als es keine Sondersendungen gab, sondern man Sendungen nur dann unterbrochen hat, wenn es bestätigte Infos gab und man nicht versuchte drei Stunden lang zu spekulieren. Doch heute möchte man am liebsten alles auf einmal erfahren, und dass so schnell wie möglich und ich bin da auch nicht besser. Sobald es passiert merke ich, wie ich möglichst schnell alle Informationen auf einmal haben möchte. Jedoch hat es mich in den vergangenen Wochen mehr und mehr gestört, dass wild spekuliert wurde und ein tragisches Ereignis auf diese Weiße komplett ausgeschlachtet wird. Möglich macht dies natürlich vor allem das Internet, aber nicht alles was es dort zu lesen gibt, entspricht dabei wirklich der Wahrheit und deshalb ist es wichtiger denn je, dass wir anfangen die Dinge zu hinterfragen und nicht mehr alles glauben, was in Facebook geteilt wird. Aber auch abseits davon ist unsere Welt einfach schnellebig geworden und was heute angesagt ist, kann morgen schon wieder vergessen sein.


*Übrigens hat ARD eine Themenseite rund um Fake News eingerichtet und erläutert dort auch, woran ihre diese erkennt. Wer Interesse hat, der findet sie hier!

* Ich bin gespannt auf euer Feedback zu meiner ersten Kolumne. Ich möchte diese immer mit ein paar  Bildern anreichern, die entweder mich zeigen oder von Stockseiten stammen. Einfach, damit man auch was zum Anschauen hat, denn ich finde das dies einen Beitrag immer auflockert. Der Aufbau ist somit wie bei meinen Outfitposts, nur das der Fokus nicht mehr komplett auf dem Look liegt, sondern auf dem Text. Diese Bilder sind übrigens im brandneuen Studio meines Schwagers entstanden, welches mir gerade auf Herz und Nieren testen und wo wir einiges ausprobieren. Somit werden noch mehr Bilder von diesem Tag folgen, die ich nun auf die Beiträge aufteile. Der Jumpsuit stammt dabei übrigens von H&M.


Sind euch schon Fake News begegnet?
Wenn ja, habt ihr diese erkannt?
Und welche Gefahren seht ihr in diesen?

Kommentare :

  1. Erstmal: Tolle Bilder und tolles Shooting! Der Jumpsuit ist richtig toll, schick und elegant :)
    FakeNews sind wirklich ärgerlich und kann ich wirklich nicht verstehen, warum man so ein Scheiß machen muss. Ist denen zu langweilig? Wollen die gerade beim Thema Flüchtlinge wieder mehr Krieg auslösen? Ist echt schade. Denn psychologisch gesehen, ist das ja richtig gut gemacht - dumm sind die zum Teil also gar nicht. (Wenns auffliegt ists natürlich peinlich!). Einerseits denke ich, dass man sich natürlich informieren sollte, aber ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust ständig schlechte Nachrichten zu hören oder zu sehen und distanziere mich hier auch etwas, sodass ich wahrscheinlich weniger FakeNews lese.

    Danke :) Mach das wirklich! Dieses Bookjournal ist für mich bis jetzt echt hilfreich und macht Spaß. Und du kannst das ganz klar auch noch auf Serien usw. erweitern1

    Auf Der Menschenmacher bin ich auch total gespannt ;) Mag endlich mal was von Cody McFadyen lesen! Monday Club lese ich momentan und es flutscht richtig!
    Elizabeth George ist für mich auch eine neue Autorin, die ich schon oft gesehen bzw. von den Büchern gehört habe, aber noch nichts gelesen habe.

    Viel Spaß auf jeden Fall bei den Fitzek-Büchern :) Dir wirds auch bestimmt gefallen, weil du ja erst Die Blutschule liest. Habe darüber aber auch schon schlechtes gelesen. Aber ist ja wirklich geschmackssache :)

    Da hatte ich wohl bei rebuy wirklich Glück! Wobei ein Buch war auf sehr gut und hat so mega Leserillen, was ich schon recht frech fand und war das zweitteuerste für knapp 3€... Aber ansonsten hatte ich wirklich viel Glück mit den Zuständen!

    Ja ist wirklich trotzdem rießig die Auswahl in unserer Mediathek! Aber meine Freundin hat jetzt zu Weihnachten einen Tolino bekommen, damit sie das alles nutzen kann xD

    Oh nein du Arme! Ich wünsche dir viel Kraft und für morgen viel Erfolg! Aber so wie ich dich kenne, schaffst du alles mit Bravour :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Den konnte ich im Sale bei H&M ergattern, da haben sie nach Weihnachten ja die ganzen schicken Teile für die Feiertage runtergesetzt gehabt.

      Also generell verdient man damit sogar Geld und oftmals kommen die auch von Programmen und gar keinen echten Menschen. Begegnen tun sie einem ja meist über Soziale Netzwerke, somit sollte man das auf keinen Fall als Hauptinformationsquelle verwenden, sondern lieber seriöse Nachrichtensendungen schauen bzw. mal auf der süddeutschen oder Welt im Internet vorbei schauen. Gibt aber leider viele, die sich wohl nur noch über die Sozialen Netzwerke informieren. Ich stolpere wie gesagt da auch nur selten drüber. Ab und An sehe ich halt nur, dass selbst Bekannte von mir diese Fake News teilen und weiterverbreiten, weil sie denken, dass die Echt seien. Gerade wenn es um Einbrüche und Straftaten geht, werden die ja ziemlich flott geteilt, weil man denkt dann was Gutes zu tun, indem man andere darauf Aufmerksam macht. Muss man aber heute echt vorsichtig sein.

      Ich fand der Menschenmacher leider nicht so gut wie die Smoky Barrett Reihe, aber ich hatte die halt auch als erstes gelesen.

      Was ich bei Rebuy bisher immer bestellt habe sind Spiele für die Xbox die sind da echt mega günstig und in Top zustand. Habe da echt gar keine Mängel entdecken können und funktionieren tun sie auch einwandfrei. Aber wie gesagt, mit Büchern hatte ich da auch noch kein Glück. Ich überlege nur, ob ich mir dort demnächst mal ein Objektiv bestellt. Die sind Gebraucht echt um die Hälfte billiger und da die ja von Rebuy geprüft werden und man auch noch Garantie drauf hat, ist das echt ne gute Alternative.
      Das mit den Leserillen ist ja ärgerlich.

      Lief richtig gut, ich wusste nur die Antwort auf eine Frage nicht, da war ich mir etwas unsicher. War eine zum Ankreuzen. Somit bin ich echt happy. Müssen ja zwei Tests schreiben, aber halt einen davon bestehen. Und der erste lief nun bei mir echt super, sodass ich in den zweiten ziemlich beruhigt gehe und mich jetzt auch nicht mehr so reinstresse. Ich schreib zwar mit und schau mir auch den an. Aber konzentriere mich jetzt auf andere Dinge die anstehen.

      Löschen
  2. Hallo!
    Vorab möchte ich dir sagen, dass das wunderschöne Bilder von dir sind! Und woher hast du bitte dieses wunderschöne Outfit?! o:
    Deine Kolumne ist wirklich gut geschrieben, super gegliedert und verständlich. Auch das aktuelle Thema gefällt mir gut, da es in den letzten Tagen oft in Medien diskutiert wurde. Gestern Abend erst gab es einen Beitrag bei Fritz über das von Facebook ausgesuchte deutsche Team zur Kontrolle von Fake News.
    Ich finde gut, dass versucht wird das umzusetzen.
    Ich selber bin der Meinung, dass man nicht immer sofort alles glauben kann, was man im Internet oder TV sieht oder im Radio hört.
    Liebe Grüße, Lisa vom Blog Perspektivenwechsel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww Dankeschön <3. Das habe ich vor Kurzem auf H&M im Sale bestellt. Und danke auch für die lieben Worte zur Kolumen. Freut mich das der erste Beitrag so gut ankommt. Möchte auch weiterhin versuchen da einen Mix aus aktuellen Themen, aber auch persönlichen Erfahrungen hinzu bekommen. Je nachdem was ich halt gerade ansprechen möchte. Über dieses Team habe ich auch gehört und finde das auch eine gute Sache, aber mal abwarten, wie effektiv das dann wirklich ist.

      Löschen
  3. Wirklich ein richtig guter Post über ein sehr wichtiges Thema. Jeder der im Internet unterwegs ist, sollte immer hinterfragen, was er da liest und nicht einfach stumpf Meinungen übernehmen.
    Ganz liebe Grüße Hannah
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Freut mich, dass wir da auch gleicher Meinung sind.

      Löschen
  4. Wirklich schöne Fotos! Was Fakenews angeht, sowas interessiert mich gar nicht, bzw. ich bin kein großer weiterklicker von komischen Nachrichten. Bei Whatsapp hasse ich diese Kettenbriefe und Werbedinger, die mache verschicken, ebenso bei Facebook sollte man vorsichtig sein. Ich frag mich manchmal was Leute davon haben, von Fakenews verbreiten. Genauso finde ich es dämlich, wenn Menschen Seiten liken, von Personen die sie gar nicht mögen und dann unangemessene Kommentare hinterlassen....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3.
      Uh sei mir leis mit Kettenbriefen, von denen bin ich auch gar kein Fan und schenke denen in Whatsapp ebenfalls keine Beachtung. Kommt aber zum Glück auch nur ganz selten vor, dass mir da jemand mal so ein Ding schickt.

      Oftmals sind das ja auch Computerprogramme, die dahinter stecken. Habe aber gelesen, dass sich mit denen wohl Geld verdienen lässt und das dürfte wohl auch der Hauptgrund für die Meldungen sein.

      Oh ja das finde ich auch schrecklich, aber viele denken halt, dass sie durch die Anonymität des Internets alles sagen und schreiben können. Finde diese Entwicklung auch Schade, weil das ja mehr und mehr zunimmt und nicht wirklich etwas dagegen getan wird. Solche Kommentare werden ja auch erst ziemlich spät entfernt, wenn überhaupt. Da müsste man auch wesentlich schneller reagieren.

      Löschen
  5. Oh, da ist sie ja tatsächlich schon - deine erste Kolumne :) Und ich halte mich jetzt mal an den Vorsatz, deine Posts nicht mehr so sehr aufzuheben, sondern direkt zu verschlingen.

    Da hast du echt ein brandaktuelles Thema gewählt - auch wenn ich davon ähnlich wie du kaum etwas zu spüren bekam. Ich habe nur im Radio mehrmals gehört, dass Facebook nun gegen solche Fakenews vorgehen muss und sowas.
    Irgendwie kann ich mir aber gar nicht vorstellen, wie sowas aussieht und wie man eine Fakenews erkennen soll, wenn man sie doch mal sieht. Ich hinterfrage nämlich das meiste, was ich lese, auch nicht, solange ich nicht gezielt nach einer Information zu einem Thema suche. Denn sobald ich suche, schaue ich immer, dass die Website seriös ist... Angewohnheit aus der Schule ;)

    Dass bei den Anschlägen so viele Falschmeldungen verbreitet wurden, habe ich auch nicht mitbekommen - obwohl ich schon einiges auf Twitter gelesen habe. Da ging es aber hauptsächlich um Mitgefühl, oder es wurde dazu aufgerufen, keine falschen Vermutungen zu verbreiten und sowas. Vielleicht hatte ich aber auch einfach Glück und folge den "richtigen" Leuten.

    Dass du hier die Wahlkämfe noch mal ansprichst, finde ich echt gut. Die hatte ich bezüglich der Falschmeldungen gar nicht so richtig auf dem Schirm - obwohl du natürlich völlig recht hast. Und ich will auch gar nicht wissen, was bei uns im Spätsommer so an Gerüchten über Politiker und Partein verbreitet wird. Der Wahlkampf macht mir schon genug Angst wegen der aktuellen Trends.
    Ich glaube, wenn es soweit ist, werde ich die Websites der gängigen Partein besuchen und dort schauen, ob mich deren Ansichten überzeugen... oder aber ich wähle eine der größten Partein, um die Chance zu erhöhen, dass eine Mehrheit ohne AfD zustande kommen kann...

    Das Beispiel mit dem Video zur Hetzerei gegen Apyter finde ich echt erschreckend. Sowas ist einfach nur grausam... du machst mir gerade wohl erst so richtig bewusst, wie furchtbar schlimm Fakenews sind. Bisher sind die wirklich an mir vorbei gegangen und ich habe sie für nicht der Rede wert gehalten.

    Deine Erläuterung, warum Falschmeldungen so leicht "geschluckt" werden, kann ich gut nachvollziehen. Trotzdem muss ich sagen, dass ich unsere heutige Informations"sucht" echt nervig finde... ich will zwar meine Infos zeitnah haben, aber nicht alle 10 Minuten eine neue Spekulation. Entweder es gibt was Neues oder aber ich will meine Ruhe...
    Trotzdem denke ich, wenn ich doch mal Tageszeitung lese, oft: "Weiß ich doch schon, brauche ich nicht mehr lesen." Radio und Internet informieren wirklich schnell, als man das früher vielleicht gewöhnt war.

    Dass dein Schwager ein Studio hat, ist ja echt cool. Und ich muss sagen, dass ich deinen Jumpsuit so richtig cool finde.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich zu hören :).
      Ich glaube das ist auch ein guter Weg, immer erstmal checken, ob die Seite auf der die Information steht überhaupt seriös ist. Das mache ich auch immer. Ansonsten gibt es halt manche Informationen, da kann man schon erahnen, dass die vielleicht nicht stimmen könnten. Ist aber gar nicht so leicht das zu erkennen, da hilft nur zu schauen, ob seriöse Quellen auch darüber berichten. Ist dies nicht der Fall, ist die Meldung wahrscheinlich auch nicht echt.

      Ich glaube da hattest du echt Glück. Sobald man auf den Haschtag geklickt hatte, waren da schon Tweets dabei, die echt Panik geschürt hatten. In München ging es ja dann so weit, dass man Schüsse an anderen Orten gemeldet hatte, die es gar nicht gab und die Menschen dadurch in Panik versetzt hat. Wieso das jemand postet weiß ich aber auch nicht, weil gerade das ja für Hysterie sorgt.

      Das möchte ich auch nicht wissen, ich hoffe halt nur, dass gerade bei dieser wichtigen Sache die Aussagen hinterfragt und nicht einfach nur hingenommen werden und das man vor allem auch nicht jeder Meldung glaubt. Auf den Seiten der Parteien machst du aber alles richtig, da findest du das offizielle Programm. Sehr gut ist ja auch der Wahlometer, den haben wir damals immer in der Schule durchgeführt.

      Ich glaube wenn man selbst damit nicht so viel zu tun hat bzw. sie nicht liest, dann ist einem die Gefahr auch gar nicht so bewusst. Mir war es nur einfach mal wichtig, darüber aufzuklären. Mir geht es da ähnlich wie dir, mir ist das dann manchmal schon zu viel Spekulation und ich bin genervt, aber ich schalte die Sondersendung dann auch nicht aus. Sondern denke mir, vielleicht erfährt man ja doch noch was Neues, was meist nicht der Fall ist.

      Dankeschön für das liebe Kompliment ;). Mein Schwager braucht das ja beruflich, aber für mich natürlich echt eine schöne Sache, wenn wir da mal Bilder machen.

      Löschen
  6. Tolle Bilder! Fake News sind gerade in dieser Digitalen Zeit soo gefährlich, weil sie sich so schnell verbreiten! Toll geschrieben!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3

      Löschen
  7. Wirklich ein toller Post! Ich finde das Thema auch so wichtig, da das ja gerade den US-Wahlkampf so stark beeinflusst hat. Bin ich auch mal gespannt, wie das bei der nächsten Wahl in Deutschland wird und was für eine große Rolle das hier spielen wird!
    Auch auf auf Facebook finde ich es teilweise wirklich erschreckend, was die Leute dort verbreiten und wie viele das dann glauben!

    "Sense 8" und "Stranger Things" musst du dir wirklich unbedingt anschauen, beide Serien sind so unglaublich gut! Es gab glaube ich keine Folge, die mir nicht gefallen hat und man wird einfach so süchtig!
    "Designated Survivor" wurde mir auf Netflix auch schon vorgeschlagen, das muss ich mir dann mal genauer anschauen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment. Die meisten gehen ja leider davon aus, dass das bei unserem Wahlkampf auch nicht anders sein wird. Ist ja jetzt schon Taktik mancher Politiker, dass man einfach Zahlen nennt, die gar nicht stimmen. Aber das negative bleibt dann hängen. Kürzlich wurde ja auch ein Kommentar von Künast als Fake News verbreitet. Ich hoffe ja, dass man da wieder beginnt etwas mehr zu hinterfragen und nicht sofort alles zu glauben, gerade im Wahlkampf.

      Okay das hört sich echt super an. Mal schauen, ob sie mich auch so packen.

      Löschen
  8. Wahnsinnig guter Beitrag. Super geschrieben. Und Deine Fotos: wow!

    Neri von Lebenslaunen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3

      Löschen
  9. Der schlimmste Anführer der fähig News ist jetzt der mächtigster Mann der Welt. Da kommt man aus dem Kopf schütteln einfach nicht mehr raus. Ich hoffe echt das ist ein blöder Witz und da passiert noch was. Die Bilder sind super schön von dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es immer noch nicht glauben und gerade wenn man wieder die ganzen Meldungen liest, kann man nur noch mehr mit dem Kopf schütteln.
      Dankeschön für das liebe Kompliment zu meinen Bildern <3.

      Löschen
  10. Ein wirklich sehr interessanter und wichtiger Beitrag - Nachrichten zu hinterfragen und kritisch zu beäugen, ist in der heutigen Zeit einfach ein Muss! Deine Bilder sehen übrigens auch ganz toll aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3.

      Löschen
  11. Da hast du absolut recht - die Situation mit Fake News wird einfach immer schlimmer. Toll, dass du das Thema ansprichst.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment, freut mich dass die erste Kolumne so gut ankommt.

      Löschen
  12. Ein absolut wichtiges Thema, über das viel mehr Menschen aufgeklärt werden sollten!
    Es ist furchtbar, wieviele Menschen zu den verschiedensten Themen übertriebene Schlagzeilen nachplappern, die Dinge falsch darstellen, und das dann auch noch glauben. Wie du schon sagst, dienen "Fake News" meist dazu, Hass und Panik zu schüren und es ist schlimm, wie oft das tatsächlich funktioniert. Dabei würde es im Grunde nur wenige Minuten dauern, zu überprüfen, ob Quellen genannt werden, oder einfach den "Fakt" bei Google einzugeben.
    Schlimm ist ja auch, dass zum Teil auch Nachrichten als "Fake News" bezeichnet werden, nur weil sie nicht der Meinung einiger Leute widersprechen, und andere dann wieder diese Einstellung ("Das sind doch eh Fake News.") übernehmen, ohne sie zu überprüfen.

    Spekulationen sind ja sowieso immer heikel, vor allem in Fällen, in denen viele Emotionen (meist Angst) involviert sind. Und viele Spekulationen werden dann leider nicht als solche gekennzeichnet.

    Das Schlimme an US-Wahlkampf bzw. an Falschmeldungen in Wahlkämpfen generell ist ja auch, dass oft Meldungen über Themen verbreitet werden, die die Kandidaten persönlich sympathisch oder unsympathisch machen sollen, auch wenn sie a) falsch sind und b) nichts mit ihrer Fähigkeit als Politiker zu tun haben. Und gerade im Wahlkampf sollte es eigentlich viel höhere Strafen auf bewusste Falschmeldungen bzw. die bewusste Nicht-Kennzeichnung von Behauptungen geben, da sie das politische Aus für jemanden bedeuten können, mal abgesehen davon, dass sie möglicherweise die nächsten vier Jahre Politik bestimmen.

    Leider hast du recht, dass viele Menschen aber auch einfach aus den genannten Gründen für Fake News empfänglich sind. Sonst gäbe es sie ja auch nicht, wenn sie keine Wirkung zeigen würden.
    Menschen wollen schnell Informationen, sie wollen sie möglichst einfach und sie wollen zum Teil auch ihre Vorurteile bestätigt sehen. Vielleicht entgehen uns Fake News auch, weil wir die Seiten, die das auf Facebook und sonst wo teilen, ignorieren. und weil wir, wenn uns doch mal so eine Meldung unterkommt, misstrauisch sind und die Quellen überprüfen.

    Auf jeden Fall ist es wichtig, das Thema immer wieder anzusprechen und darauf aufmerksam zu machen, wie man nicht auf Fake News hereinfällt.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3.
      Mir ist ja zum Glück noch Niemand begegnet, der in einer Diskussion die Fake News als Fakt dargelegt hat, aber ich kann mir gut vorstellen, wie das dann abläuft. Auch das von dir genannte Beispiel wo echte Meldungen als Fake News deklariert werden, nur weil sie nicht zur eigenen Meinung passen, ist mir bisher nur im Netz begegnet. Mittlerweile habe ich mir aber auch angewöht, die Kommentare zu vielen Dingen gar nicht mehr zu lesen, sodass mir auch sowas nicht mehr begegnet, weil mich das echt tierisch aufregt.

      Der Us Wahlkampf war ja schon immer sehr extrem, aber ich finde in diesem Jahr hat das mit den ganzen Fake News noch mal eine ganz andere Dimension angenommen und leider hat davon ja Trump profitiert. Was der die Fakten verdreht hat, war echt schrecklich, aber bei den Leuten ist halt dann das Negative hängen geblieben. Man sieht ja leider jetzt, was dabei herauskommt.

      Definitiv. Solche Seiten ignoriere ich bzw. wenn ich was in Facebook lese, dann glaube ich das eh meistens nicht und dazu kommt noch, dass ich auch kaum noch auf Facebook unterwegs bin.

      Löschen
  13. Also leider komme ich jetzt erst zum lesen und antworten, aber der Beitrag war die ganze Zeit in einem Tab offen :) Deshalb nicht wundern, falls du demnächst mehrere Kommentare von mir bekommst. :) Ich abonniere die auch, so dass du direkt hier antworten kannst <3
    Auch ich kann mich den Lobgesängen meiner "Vorredner" anschließen, wirklich ein tolles Outfit. Steht dir... so ein perfektes Outfit für Silvester!
    Und zu den Fake-News... schwieriges Thema. Als angehende Journalistin, wie ich mich jetzt einfach mal dreist nenne ( ;D ) komme ich mit so etwas natürlich immer wieder in Berührung. Ob nun Hater und Trolle die eigene Artikel "kommentieren" und meinen das ist falsch oder richtige falsche Artikel. Aber durch unsere Filter-Bubble kommt das gar nicht bei mir durch. Dh du musst dir sicher auch keine Sorgen machen, wenn du auf FB und leider mittlerweile auch Twitter scrollst, du wirst es sicher nicht sehen.... manchmal Fluch uns Segen zugleich. Dafür kann ich dir aber die wundervolle Seite http://www.mimikama.at/ empfehlen. Ob Fake News aufdecken oder Fake News zeigen und dann sagen, dass sie falsch ist.... perfekte Seite dafür! Falls du die Seite noch nicht kennst, gerne mal rein schauen!
    Und zu dem Schneller, Krasser, keine harten Fakten.... leider ist das so das typische Leben von Journalisten heutzutage. Social Media und das Internet, haben auch Nachrichten wahnsinnig schnelllebig machen lassen. Wenn du erst 2h später etwas dazu berichtest, bist du zu spät und keiner liest oder schaut dich mehr. Twitter kann das etwas abfangen, und Gott sei Dank gibt es mittlerweile auch schon fleißige Polizeistationen die twittern. Aber schwierige Situation meiner Meinung... man dreht sich da im Kreis :( Aber ein bisschen mehr Recherche ist manchmal schon nice ;)
    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Ja genau, den habe ich mir auch extra für so besondere Anlässe gekauft und gerade für Silvester ist der perfekt. Hatte ihn mir kürzlich im Sale gekauft und somit jetzt das letzte Silvestern noch nicht tragen können, aber kommt ja jedes Jahr wieder :P.

      Finde ich aber toll, dass es mittlerweile Seiten gibt, die es sich zur Aufgabe gemachten haben diese News zu entlarven. Ist wichtig. Fakebook plant ja nun auch das zu kennzeichnen, was ich auch gut finde. Persönlich komme ich aber gar nicht so damit in Kontakt, weil ich dazu viel zu selten auf Twitter und Fabebook unterwegs bin und was Nachrichten anbelangt mich anders informiere.

      Genau das ist das Problem, man muss als Nachrichtenmedium einfach zu den ersten gehören die berichten, ansonsten interessiert es keinen mehr. Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass wir Konsumenten da eine Mitschuld tragen, weil wir die Infos immer sofort und alles auf einmal haben möchten. Und da es letzten Endes natürlich immer ums Geld geht, müssen die Plattformen einfach auf den Zug aufspringen, um Klicks zu erhalten. Das war früher, ohne das Internet definitiv noch anders. Ich würde ja später auch gerne beurflich in die Richtung Journalismus / Marketing / Pr Arbeit gehen und somit sind das auch immer Dinge, über die ich nachdenke und mit denen ich mich auseinandersetzten.

      Löschen

Ich freue mich wirklich über jedes einzelne Kommentar von euch und versuche auch immer auf euren Blogs zu antworten. Dankeschön <3